Top 12 der beliebtesten und effektivsten Bioflavonoide für die menschliche Gesundheit

Bioflavonoide sind einzigartige natürliche Verbindungen, die in Pflanzen vorkommen. In erster Linie wirken sie antioxidativ. Die vorteilhaften Eigenschaften von Pflanzenbestandteilen werden zur Behandlung verschiedener Krankheiten genutzt, einschließlich des Herz-Kreislauf- und Hormonsystems.

Was sind Bioflavonoide??

Diese natürlichen Verbindungen kommen in Pflanzen vor. In erheblichen Mengen - in Zitrusfrüchten. Heute wurden bereits mehrere tausend Sorten von Bioflavonoiden identifiziert, von denen jede ein starkes Antioxidans ist. Die Substanzen tragen zur besseren Aufnahme von Vitamin C bei und gewährleisten das korrekte Funktionieren vieler interner Systeme.

Wo sind enthalten?

Natürliche Quellen für nützliche Verbindungen umfassen die folgenden Lebensmittel:

  1. Zitrusfrüchte (Orange, Zitrone, Mandarine). Eine große Anzahl von Komponenten ist in der Schale enthalten;
  2. bulgarische Paprika;
  3. Hagebutte;
  4. Brokkoli und Rosenkohl;
  5. Brombeere;
  6. Leinsamen und so weiter.

Grundeigenschaften

Substanzen normalisieren die Aktivität vieler interner Systeme. Zuallererst manifestiert sich die Wirkung ihrer Verwendung in einer Erhöhung des Tons der Gefäßwände. Auch natürliche Verbindungen stabilisieren den Blutdruck und den Hormonspiegel..

Vorteile für den Körper

Nahrungsergänzungsmittel mit nützlichen Bestandteilen werden zur Stärkung des Immunsystems, zur Verbesserung der Aufnahme von Vitamin C sowie zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems eingesetzt.

Darüber hinaus verringern Bioflavonoide das Risiko, bösartige Neoplasien zu entwickeln, verlangsamen den Alterungsprozess und normalisieren den Cholesterinspiegel. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie den Körper vor Infektionen schützen und auch natürliche Schmerzmittel sind..

12 häufigsten Bioflavonoide

Die bekanntesten Verbindungen kommen in der Schale von Früchten und Beeren vor, können aber auch in Gemüse und Heilkräutern enthalten sein..

# 1: Routine

Diese Komponente kommt hauptsächlich in Aprikosen, einigen Zitrusfrüchten, aber auch in Buchweizen, Pflaumen, grünen Pfeffersamen und Hagebutten vor..

Die vorteilhaften Eigenschaften von Rutin hängen mit seiner Wirkung auf Blutgefäße zusammen. Es hilft dem Körper, Vitamin C aufzunehmen, stärkt die Kapillarwände und erhöht ihre Elastizität und ihren Tonus. Rutin ist ein Antioxidans, das wirksamer ist als die in grünem Tee enthaltenen.

Das Mittel ist vor allem bei Krampfadern, Kapillarproblemen, Hämorrhoiden und Glaukom angezeigt. In der komplexen Therapie wird es zur Behandlung von Zirrhose sowie Erkrankungen der oberen Atemwege eingesetzt. Rutin ist angezeigt für Bluthochdruck und Ödeme.

Thompson, Rutin, 500 mg, 60 Tabletten

# 2: Hesperidin

Die natürliche Verbindung ist Teil der Präparate zur Bekämpfung von Krampfadern und Hämorrhoiden. Es kommt in großen Mengen in der Schale von Zitrusfrüchten (Orange, Mandarine usw.) vor. Es ist viel weniger davon im Fruchtfleisch.

Hesperidin ist eine pflanzliche Komponente, die zur Manifestation von Krampfadern, Hämorrhoiden, abgenutzten Gelenken und schmerzhaften Empfindungen in den Muskeln verwendet wird. Es verhindert das Auftreten von Anfällen und hilft, Ödeme schnell zu entfernen. Diese Substanz ist auch in den Wechseljahren angezeigt. Antioxidans reduziert Hitzewallungen und ersetzt weibliche Hormone.

Das Produkt ist wirksam bei allergischen Reaktionen und verringert auch das Risiko, kardiovaskuläre Pathologien zu entwickeln.

Lebenszeit, Diosmin & Hesperidin-Komplex, 60 Kapseln

# 3: Ellagsäure

Natürliche Quellen der nützlichen Verbindung sind Granatäpfel, Himbeeren, Trauben, Preiselbeeren, Brombeeren. Es kann aus dem Saft von Beeren oder aus daraus hergestellten Fruchtgetränken, Kompott, gewonnen werden. Die Säure wirkt bei der Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, bösartigen Prozessen, mit einem langsamen Stoffwechsel.

Ein starkes Antioxidans, das die Freisetzung freier Radikale reduzieren und den Alterungsprozess im Körper verlangsamen kann. Dadurch werden die Gewebe vor Beschädigungen geschützt und regenerieren sich schneller. Ellaginsäure kann auch die Wirkung von Karzinogenen blockieren. Diese Eigenschaft wird bei der Behandlung von Krebs verwendet. Da die negativen Auswirkungen von Karzinogenen verringert werden, verringert sich das Risiko, bestimmte Lebererkrankungen zu entwickeln..

# 4: Quercetin

Diese Pflanzenverbindung kommt hauptsächlich in Gemüse vor. Es kommt in großen Mengen in Kohl (verschiedene Sorten), grünen Bohnen, Tomaten und auch in Kartoffeln vor. Darüber hinaus ist Quercetin in Erdbeeren, Kirschen und grünem Tee enthalten. Diese Komponente ist ein natürliches Antihistaminikum und wird bei verschiedenen Arten von Entzündungsprozessen eingesetzt..

Quercetin wird zur Bekämpfung von Heuschnupfen, zur Behandlung von allergischen Reaktionen, Schleimbeutelentzündung, Asthma und Erkrankungen des Bewegungsapparates eingesetzt. Die Substanz blockiert den Entzündungsherd und stärkt Blutgefäße und Gelenke. Es verhindert Vergiftungen, entfernt gefährliche Verbindungen, normalisiert den Cholesterinspiegel. Quercetin-Präparate werden bei toxischen Leberschäden, Diabetes mellitus, bei der komplexen Behandlung von Virusinfektionen verschrieben.

Jarrow Formulas, Quercetin, 500 mg, 100 Veggie Caps

Nr. 5: Kaempferol

Ein natürliches Flavonoid kommt hauptsächlich in Tee, Kapern, Kohl (Rosenkohl und Brokkoli), Dill und einigen Zitrusfrüchten vor. Kaempferol verringert in erster Linie das Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erkranken, und verringert auch die Wahrscheinlichkeit bösartiger Neoplasien.

Die Kräuterkomponente kann als Prophylaxe eingesetzt werden, um Krebs vorzubeugen. Es stoppt die Proliferation von malignen Zellen. Darüber hinaus ist Kaempferol ein Antioxidans und verlangsamt den Alterungsprozess. Bioflavonoid hilft, die Leber von darin enthaltenen Toxinen zu reinigen und beschleunigt Stoffwechselprozesse.

# 6: Naringin

Das nächste pflanzliche Flavonoid ist Grapefruit. Er ist es, der Zitrusfrüchten einen besonderen adstringierend-bitteren Geschmack verleiht. Die Vorteile der Verwendung des Arzneimittels zeigen sich in der Behandlung von Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems, Erkrankungen des Augapfels (vor dem Hintergrund von Diabetes entwickelt) sowie in der Verbesserung des Zustands von Blutgefäßen.

Naringin hilft, das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt zu verringern und reduziert auch den Appetit. Dank dessen kann es von Menschen mit Übergewicht verwendet werden. Darüber hinaus wirkt die natürliche Verbindung entzündungshemmend und hilft dem Körper, Viren und Bakterien schneller abzuwehren. Aus diesem Grund wird empfohlen, Zitrusfrüchte in der kalten Jahreszeit in großen Mengen zu verzehren..

# 7: Genistein

Erstens ist diese Substanz in Soja und Produkten enthalten, die daraus gewonnen werden. Es kommt in geringen Mengen in einigen Heilpflanzen sowie in Kaffee vor..

Die Einzigartigkeit von Genistein besteht darin, dass es als natürlicher Ersatz für Östrogen - ein weibliches Hormon - wirkt. Während der Wechseljahre leiden Frauen unter einem Östrogenmangel, der Hitzewallungen verursacht, die Wahrscheinlichkeit erhöht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Frakturen zu entwickeln.

Genistein wirkt ähnlich wie Hormone, wodurch Frauen in den Wechseljahren weniger von unangenehmen Symptomen betroffen sind. Darüber hinaus reduziert das Flavonoid das Risiko, bösartige Tumoren zu entwickeln. Es kann die Entwicklung von Krebstumoren in verschiedenen Stadien hemmen. Antioxidans ist auch für die Gesundheit von Männern wichtig.

Solgar, Isoflavone mit Genistein & Daidzein, 120 Tabletten

# 8: Pycnogenol

Das Bioflavonoid wird aus der Rinde der Kiefer am Meer gewonnen. Es ist ein Komplex von Inhaltsstoffen, einschließlich Antioxidantien.

Diese einzigartige Ergänzung wird häufig für Sportler empfohlen, die einer erhöhten körperlichen Aktivität ausgesetzt sind. Pycnogenol hilft bei der Wiederherstellung von Blutgefäßen und erhöht deren Elastizität und Festigkeit. Der Stoff hat folgende Wirkung:

  • hemmt Alterungsprozesse;
  • trägt zum ordnungsgemäßen Funktionieren der Lunge bei;
  • hilft, Übergewicht zu reduzieren;
  • verbessert die Aktivität des Herzmuskels;
  • lindert den Zustand bei Frauen in den Wechseljahren.

Die antioxidative Wirkung, die sich bei der Verwendung von Pycnogenol manifestiert, ist um ein Vielfaches höher als die, die durch die Verwendung von Vitamin E erzielt werden kann. Das Tool blockiert freie Radikale, die die Ursache vieler Krankheiten sind.

Gesunde Herkunft, Pycnogenol, 100 mg, 60 Veggie Caps

# 9: Resveratrol

Die Hauptquelle für die Flavonoidisolierung sind Trauben (rot und schwarz). Es kommt in großen Mengen sowohl in den Samen als auch in der Schale vor. Untersuchungen haben gezeigt, dass Resveratrol eine starke antioxidative Wirkung hat. Es kann mehr freie Radikale als Vitamine und Mineralien blockieren.

Es wurde nachgewiesen, dass die Substanz Entzündungen in jedem Stadium reduziert, den Insulinspiegel senkt und die Insulinsensitivität erhöht sowie den Stoffwechsel beschleunigt. Bei regelmäßiger Anwendung von Nahrungsergänzungsmitteln verbessert sich der Zustand der Gefäße, ihre Elastizität nimmt zu. Da Resveratrol ein natürliches Antioxidans ist, verhindert es die Entwicklung vieler Krankheiten, mit denen ältere Menschen konfrontiert sind. Das Altern des Körpers verlangsamt sich.

Jetzt Lebensmittel, natürliches Resveratrol, 200 mg, 60 vegetarische Kapseln

# 10: Silymarin

Diese Pflanzenverbindung kommt in großen Mengen in Disteln vor (auch Mariendistel genannt). Dieses Bioflavonoid wirkt sich zunächst positiv auf die Leberzellen aus. Das Tool hilft, beschädigtes Gewebe wiederherzustellen und Giftstoffe aus dem inneren Organ zu entfernen.

Silymarin wird bei toxischen Leberschäden, bei alkoholischer Zirrhose und bei verschiedenen Arten von Hepatitis verschrieben. Die Substanz hat die Fähigkeit, die Funktion des inneren Organs zu verbessern und stärkt auch das Immunsystem. Dank seiner einzigartigen Eigenschaften verbessert es den Zustand der Patienten und erhöht die Dauer und Qualität ihres Lebens. Die antioxidative Wirkung von Silymarin ist schneller als bei Vitamin C..

Jetzt Lebensmittel, Dual Strength Silymarin, 300 mg, 200 Veggie Caps

# 11: Curcumin

Das Flavonoid kommt in großen Mengen in der beliebten Gewürzkurkuma vor. Es gibt zwei Formen, von denen jede die Gesundheit einer Person verbessert. Die Hauptanwendungsrichtung des Produkts ist die Vorbeugung und Behandlung von Krebstumoren. Es verlangsamt die Entwicklungsprozesse von Neoplasmen in verschiedenen Stadien, auch spät.

Curcumin bietet entzündungshemmende Vorteile. Diese Eigenschaft wird zur Behandlung von Arthritis und anderen Krankheiten verwendet, bei denen Entzündungsherde im Körper auftreten. Das Mittel schützt die Leber vor toxischen Schäden, verbessert den Zustand der Blutgefäße und verhindert die Bildung von Blutgerinnseln. Bestätigte antimikrobielle Wirkung sowie Stärkung der Immunität und Verbesserung der Aktivität des Magen-Darm-Trakts.

Jetzt Lebensmittel, Curcumin, 120 vegetarische Kapseln

# 12: Glycitein

Diese Verbindung kommt hauptsächlich in Soja vor und ist ein Phytoöstrogen. Es reichert sich in Sojabohnensämlingen an. Die Vorteile des Produkts werden von Frauen in den Wechseljahren geschätzt, die mit so unangenehmen Symptomen wie Nachtschweiß, Migräne, erhöhtem Blutdruck und Stimmungsschwankungen konfrontiert sind.

Glycitein ist ein natürliches Analogon weiblicher Hormone. Er arbeitet nach dem gleichen Prinzip. Dank seiner Eigenschaften nehmen Druckabfälle ab, das Risiko für Gelenkerkrankungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen nimmt ab. Die Komponente spielt eine wichtige Rolle bei der Prävention von onkologischen Tumoren. Daher ist die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln nicht nur in den Wechseljahren wichtig, sondern auch danach..

Citrus Bioflavonoide

Die einzigartigen Eigenschaften der in Zitruspflanzen enthaltenen Substanzen sind auf das zusätzliche Vorhandensein von Vitamin C zurückzuführen. Die Komponenten verstärken seine Wirkung, wodurch die Vorteile der Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln noch höher sind.

Die komplexe Wirkung von Zitrus-Bioflavonoiden besteht hauptsächlich in der Stärkung der Gefäßwände. Der Zustand der Kapillaren, Venen und Arterien verbessert sich. Dank dessen können Nahrungsergänzungsmittel zur Behandlung von Krampfadern, Hämorrhoiden und Augenerkrankungen eingesetzt werden, die mit einem erhöhten Augendruck verbunden sind..

Solgar, Citrus Bioflavonoid Complex, 1.000 mg, 100 Tabletten

Dieses Nahrungsergänzungsmittel eines renommierten Herstellers enthält einen Komplex von Bioflavonoiden aus Zitrusfrüchten (1 g pro Portion). Es wird empfohlen, das Medikament einzunehmen, um die Aktivität des Herz-Kreislauf-Systems zu normalisieren, den "schlechten Cholesterinspiegel" zu senken und die Gefäßwände zu straffen. Nahrungsergänzungsmittel sind bei allen Krankheiten wirksam, die mit einer Schwächung der Kapillaren oder Venen verbunden sind, wodurch ihre Elastizität und Durchgängigkeit verringert werden.

Nahrungsergänzungsmittel werden einmal täglich eingenommen, 1 Tablette während einer Mahlzeit. Ein anderer Aufnahmeplan oder eine Änderung der Dosierung muss mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden. Die Annahme von Geldern erfordert in folgenden Fällen eine vorherige Rücksprache mit einem Spezialisten:

  • die Zeit des Tragens eines Kindes oder des Stillens;
  • die Verwendung anderer Arzneimittel;
  • es wird einen chirurgischen Eingriff geben;
  • Krankheiten im akuten Stadium haben.

Im Falle von Nebenwirkungen müssen Sie die Verwendung einstellen. Darüber hinaus gibt der Hersteller an, dass die geöffnete Verpackung an einem kühlen Ort aufbewahrt werden muss, damit die Nährstoffe länger aktiv bleiben..

American Health, Ester-C, 500 mg mit Citrus-Bioflavonoiden, 225 Veggie-Tabletten

Dieser Komplex enthält eine spezielle Form von Vitamin C, durch die die Komponenten besser aufgenommen werden. Es ist mit natürlichen Metaboliten beladen, die die Aufnahme des Vitamins verbessern. Die Zusammensetzung enthält folgende Inhaltsstoffe:

  1. Vitamin C (1 g);
  2. Calcium (110 mg);
  3. Komplex von Zitrus-Bioflavonoiden (400 mg).

Es gibt keine künstlichen Bestandteile und potenziellen Allergene, wodurch das Nahrungsergänzungsmittel wirksam und gleichzeitig sicher ist. Der Hersteller gibt an, dass die tägliche Dosis 2 Kapseln pro Tag beträgt, die zusammen mit einer Mahlzeit eingenommen werden. Die Tabletten haben keinen bestimmten sauren Geschmack.

Wenn Sie während einer Verschlimmerung einer Krankheit schwanger sind, stillen oder Medikamente einnehmen, müssen Sie zuerst die Zustimmung eines Arztes einholen. Produkt ist nur für Erwachsene.

Now Foods, C-1000, mit 100 mg Bioflavonoiden, 250 Kapseln

Ein amerikanisches Unternehmen hat eine Ergänzung entwickelt, die alle geltenden pharmazeutischen Herstellungsstandards erfüllt. Es enthält Vitamin C in einer Dosierung von 1 g, einen Komplex aus Zitrus-Bioflavonoiden (100 mg) und zusätzlich Rutinpulver (25 mg).

Das komplexe Nahrungsergänzungsmittel stärkt die Abwehrkräfte des Körpers, wirkt antioxidativ, normalisiert den Stoffwechsel und hält Knochen und Gelenke gesund. Bioflavonoide beschleunigen und verbessern die Aufnahme von Vitamin C, wodurch das Medikament wirksamer wirkt als Standard-Vitamin-Mineral-Komplexe.

Die Anweisungen besagen, dass Sie täglich 1 Kapsel mit Wasser einnehmen müssen. Es lohnt sich, die Behandlung während des Tragens eines Kindes, während der Stillzeit und bei Vorliegen von Krankheiten abzubrechen.

Jarrow Formulas, gepuffertes Vitamin C + Citrus Bioflavonoide, 750 mg, 100 Tabletten

Es ist ein vegetarisches Nahrungsergänzungsmittel, das keine tierischen Produkte, potenziellen Allergene oder künstlichen Verbindungen enthält. Das Nahrungsergänzungsmittel enthält die klassische Formel von Vitamin C, die das ordnungsgemäße Funktionieren vieler interner Systeme gewährleistet.

Das Antioxidans wirkt sich positiv auf den Zustand des Kreislaufsystems, auf das Erscheinungsbild der Haut, auf Zahnfleisch, Zähne und Knochen aus. In Kombination mit einem Komplex von Bioflavonoiden verbessert Vitamin C den Zustand der Gefäßwände, erhöht deren Elastizität und verhindert die Entwicklung gefährlicher Krankheiten, die mit einem verminderten Kapillar- und Venentonus verbunden sind.

Es ist erforderlich, täglich 1 Tablette einzunehmen, es sei denn, der behandelnde Arzt genehmigt einen anderen Aufnahmeplan. Wie bei anderen Herstellern weist das Unternehmen auf Einschränkungen bei der Verwendung des Produkts hin. Dies ist ein geringes Alter, Schwangerschaft, Stillzeit und einige Krankheiten während einer Exazerbation..

Bioflavonoide für Haut und Haar

Die Komponenten sind Antioxidantien und verlangsamen den Alterungsprozess. Die Kollagenproduktion wird verbessert, wodurch die Haut länger straff bleibt. Falten treten weniger schnell auf und die Tiefe der vorhandenen Falten nimmt ab.

Das Produkt stellt Glanz und Seidigkeit des Haares wieder her und reduziert auch den Haarausfall. Haarfollikel werden durch die Beschleunigung von Stoffwechselprozessen und die Aufnahme von Nährstoffen in den Körper gestärkt.

Vorteile für die Wechseljahre

Pflanzenstoffe ähneln in ihrer Struktur natürlichen weiblichen Hormonen und wirken sich daher in den Wechseljahren positiv aus. Supplementation reduziert Hitzewallungen, stabilisiert den emotionalen Zustand und beugt Zeichen des Alterns vor.

Hilfe bei Bluthochdruck

Der Druckanstieg ist normalerweise mit einem Mangel an Flavonoiden im Körper verbunden. Daher werden Nahrungsergänzungsmittel für diejenigen empfohlen, die mit Manifestationen von Bluthochdruck konfrontiert sind..

Gibt es Gegenanzeigen??

Eine erhöhte Dosierung natürlicher Verbindungen wird Frauen in einer Position oder während des Stillens, Minderjährigen und Personen, die bestimmte Medikamente einnehmen, nicht empfohlen. Daher ist vor der Verwendung des Nahrungsergänzungsmittels eine ärztliche Beratung erforderlich.

Bioflavonoide helfen bei der Bewältigung vieler Krankheiten. Dies sind natürliche Antioxidantien, die den Körper vor dem Altern schützen und altersbedingte Pathologien und bösartige Neubildungen verhindern..

Vitamin P (Bioflavonoide, Polyphenole):
Norm, Mangel, welche Produkte enthalten

Die Vorteile von Polyphenolen

Vitamin P-Quellen sind Gemüse und Obst, überwiegend rot und gelb. Die höchste Konzentration des Vitamins wird in den Membranen und der Haut, dh in den Früchten selbst, beobachtet.

Auch Bioflavonoide kommen in Nüssen, Stielen und Blüten vor. Sie können auch in fertigen Produkten gefunden werden: Honig, Propolis, Wein, Tee, Kaffee. Denken Sie an Kurkuma, Ingwer, Traubenkerne (ja, der gleiche Extrakt), grünen Tee, Ginseng und sogar Kokosnuss - all dies sind Quellen für Vitamin P..

Das Vorhandensein und die vorteilhafte Wirkung von Bioflavonoiden ist untrennbar mit dem Vorhandensein von Vitamin C in demselben Lebensmittel verbunden. Dies bedeutet, dass der größte Nutzen in Lebensmitteln besteht, die eine Reihe verschiedener Polyphenole (Catechin, Hesperidin, Ferulasäure, Querticin, Rutin, Chlorogensäure und andere) sowie Vitamin C enthalten. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Gemüse und Obst!

Polyphenole haben eine starke antioxidative, antitumorale und antibakterielle Wirkung, und einige von ihnen haben auch eine beruhigende und analgetische Wirkung.

Quercetin hat die Fähigkeit, die Leber vor verschiedenen toxischen Wirkungen zu schützen.
Das gleiche Quercetin + Hesperidin verhindert das Auftreten von Allergien (antiallergische Eigenschaft).

Vitamin P oder Bioflavonoide: Beschreibung, Quellen, Eigenschaften

Zum ersten Mal im Jahr 1936 stellten Biochemiker fest, dass der aus der Zitronenschale gewonnene Extrakt Eigenschaften aufweist, die um ein Vielfaches höher sind als die Wirksamkeit von Ascorbinsäure. Wie sich herausstellte, ist dies auf die darin enthaltenen Bioflavonoide zurückzuführen, die unter bestimmten Umständen Ascorbinsäure im Körper ersetzen können. Diese Substanzen werden von der englischen "Permeabilität", was "Eindringen" bedeutet, als Vitamin P bezeichnet.

Kategorien und Arten von Bioflavonoiden

Heute gibt es eine große Vielfalt von Bioflavonoiden, über 6000. Sie können bedingt in vier Kategorien eingeteilt werden:

  • Proanthocyanidine (in den meisten Pflanzen enthalten, natürlicher trockener Rotwein, Trauben mit Samen, Seekiefernrinde);
  • Quercetin (das häufigste und aktivste ist der Hauptbestandteil anderer Flavonoide und lindert Entzündungs- und Allergiesymptome);
  • Bioflavonoide von Zitrusfrüchten (einschließlich Rutin, Quercitrin, Hesperidin, Naringin; Hilfe bei Gefäßerkrankungen);
  • Polyphenole aus grünem Tee (gegen Krebs).

Arten von Bioflavonoiden:

  1. Rutin - wirksam bei Herpes, Glaukom, Venenerkrankungen, normalisiert die Durchblutung, die Leberfunktion, geht gut mit Gicht und Arthritis um.
  2. Anthocyane - erhalten die Gesundheit der Augen, verhindern Blutgerinnsel und verhindern Osteoporose.
  3. Hesperidin - hilft, die klimakterischen Wirkungen auszugleichen, stärkt die Wände der Blutgefäße und erhöht deren Elastizität.
  4. Ellaginsäure - neutralisiert die Wirkung von freien Radikalen und Karzinogenen, ist ein Antikrebsmittel.
  5. Quercetin - reinigt die Leber, senkt den Cholesterinspiegel. Es wirkt entzündungshemmend und stärkt die Blutgefäße. Erhöht die Wirksamkeit von Medikamenten gegen Diabetes mellitus, tötet das Herpesvirus, Poliomyelitis.
  6. Tannine, Catechin - verhindern die Zerstörung von Kollagen, die Entwicklung von Krebszellen, helfen, die Leber zu reinigen.
  7. Kaempferol - nützlich für Blutgefäße und Leber, wirkt unterdrückend auf Krebszellen.
  8. Naringin - reduziert das Risiko von Augen- und Herzkomplikationen bei Diabetes. Unterstützt die kardiovaskuläre Gesundheit.
  9. Genistein - verlangsamt das Wachstum von Krebszellen, stärkt das Herz und die Blutgefäße, unterstützt die Gesundheit von Männern und Frauen, einschließlich des Fortpflanzungssystems.

Aktion auf den Körper

Bioflavonoide haben eine Vielzahl von positiven Auswirkungen auf den Körper:

  • Stärkt die Wände der Blutgefäße, erhöht deren Elastizität.
  • Verhindert den Abbau von Vitamin C..
  • Normalisieren Sie den Zuckergehalt.
  • Stellt die Backgesundheit wieder her.
  • Verbessert die visuelle Funktion.
  • Reduzieren Sie das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt.
  • Wirkt entzündungshemmend.
  • Stärkt die sexuelle Funktion.
  • Steigern Sie die Leistung und verbessern Sie das Wohlbefinden.

Inhalt in Lebensmitteln

Es sollte beachtet werden, dass jede Wärmebehandlung, sei es Gefrieren oder Erhitzen, Bioflavonoide zerstört.

Menschen, die an Nikotinsucht leiden, sind besonders mangelhaft..

Vitamin P kommt ausschließlich in pflanzlichen Lebensmitteln vor. Die Tabelle enthält eine Liste von Beeren, Obst und Gemüse mit einer großen Menge an Bioflavonoiden in der Zusammensetzung.

ProdukteVitamin P-Gehalt pro 100 g (Mg)
Apfelbeerbeeren4000
Hagebuttenbeeren1000
Orange500
Sauerampfer400
Erdbeeren, Blaubeeren, Stachelbeeren280 - 300
Weißkohl150
Apfel, Pflaume90 - 80
Tomaten60

Täglicher Bedarf (Gebrauchsanweisung)

Bioflavonoide werden im Körper nicht selbst synthetisiert, daher ist es wichtig, auf ihren täglichen Gebrauch zu achten. Der Bedarf an ihnen wird durch Alter, Geschlecht, körperliche Aktivität und Ernährung bestimmt:

  1. Männern über 18 Jahren wird empfohlen, täglich 40 bis 45 mg Routine einzunehmen. Bei einem Mangel an Gemüse und Obst wird eine zusätzliche Vitaminquelle verschrieben, auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln.
  2. Frauen über 18 benötigen durchschnittlich 35 mg. pro Tag mit mäßiger körperlicher Aktivität.
  3. Kindern wird empfohlen, 20 bis 35 mg einzunehmen. Bioflavonoide in Abhängigkeit von den Eigenschaften der Ernährung.
  4. Sportler mit regelmäßigem Training sollten die tägliche Vitaminaufnahme auf 100 mg verdoppeln. pro Tag.

Bioflavonoide

In einer Zeit, in der es draußen kalt ist und der Körper Energie benötigt, ist es nicht überflüssig, sich an Vitamine zu erinnern. Eher über einen von ihnen, bekannt als "Vitamin P". Vitamin P oder Bioflavonoide wurden zuerst in Paprika entdeckt und erst nach einiger Zeit in anderen Gemüsen, Früchten, Beeren, Kräutern, Getreide und Nüssen..

Bioflavonoid-reiche Lebensmittel:

Trotz der Tatsache, dass alle oben genannten Produkte Bioflavonoide enthalten, ist ihre Konzentration in ihnen sehr heterogen. Beispielsweise befinden sich diese Verbindungen in den meisten Obst- und Gemüsesorten hauptsächlich in der Haut. Eine Ausnahme bilden Früchte mit farbigem Fruchtfleisch. In ihnen sind Bioflavonoide gleichmäßiger über das Volumen verteilt..

Allgemeine Eigenschaften von Bioflavonoiden

Bioflavonoide gehören zur Gruppe der Pflanzenpigmente der Polyphenolklasse. Wissenschaftler kennen mehr als 6500 Sorten dieser Substanzen.

Diese Verbindungen sind aktiv am Pflanzenstoffwechsel beteiligt und unter höheren Pflanzen weit verbreitet. In Pflanzen liegen Bioflavonoide als Glykoside vor.

Alle Flavonoide variieren in der Farbe. Zum Beispiel geben Anthocyane Pflanzen rote, blaue und violette Farben. Und Flavone, Chalkone, Flavonole und Aurone sind gelb und orange. Flavonoide sind an der Photosynthese und der Ligninbildung beteiligt.

Im menschlichen Körper sind Bioflavonoide an der Stärkung der Wände von Blutgefäßen beteiligt. Darüber hinaus sind sie in der Lage, freie Radikale zu neutralisieren, spielen eine wesentliche Rolle bei der Energieversorgung des Körpers..

Täglicher Bedarf an Bioflavonoiden

Der körpereigene Bedarf an Bioflavonoiden beträgt durchschnittlich 25-50 mg pro Tag. Es ist zu beachten, dass Vitamin P im menschlichen Körper nicht unabhängig gebildet wird, sondern mit Nahrungsmitteln pflanzlichen Ursprungs verzehrt werden muss.

Der Bedarf an Bioflavonoiden steigt:

  • in der kalten Jahreszeit;
  • mit Schwäche und Müdigkeit;
  • mit Magengeschwüren des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • in stressigen Situationen;
  • mit erhöhter Zerbrechlichkeit der Kapillaren;
  • für äußere und innere Verletzungen und Wunden.

Der Bedarf an Bioflavonoiden nimmt ab:

  • bei Vorliegen einer individuellen Unverträglichkeit gegenüber der einen oder anderen Gruppe von Bioflavonoiden;
  • im Falle von Krankheiten, die mit einer beeinträchtigten Assimilation dieser Substanzen verbunden sind;
  • bei Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln, die bereits Bioflavonoide enthalten.

Verdaulichkeit von Bioflavonoiden

Da Bioflavonoide zur Gruppe der polyphenolischen Kohlenhydrate gehören, interagieren sie aktiv mit Zuckern. Gleichzeitig muss beachtet werden, dass für ihre vollständige Assimilation eine ausreichende Menge Wasser verbraucht werden sollte..

Nützliche Eigenschaften von Bioflavonoiden, ihre Wirkung auf den Körper

Mit pflanzlichen Lebensmitteln verzehrte Bioflavonoide haben folgende Auswirkungen auf unseren Körper:

  • Kapillarzerbrechlichkeit und -permeabilität verringern;
  • an Redoxprozessen teilnehmen;
  • Vitamin C vor Oxidation schützen;
  • den Blutzuckerspiegel regulieren;
  • das Auftreten von Katarakten verhindern;
  • den Cholesterinspiegel im Blut senken und die Zusammensetzung der Galle normalisieren;
  • die Gewebeatmung verbessern;
  • zur Behandlung von Herz-, Magen-, Nieren- und Gefäßerkrankungen;
  • Erhöhen Sie die Belastbarkeit und reduzieren Sie die Ermüdung.

Bioflavonoide werden bei Krankheiten eingesetzt, die mit Verletzungen der Durchlässigkeit der Gefäßwand verbunden sind. Sie werden bei hämorrhagischer Diathese, Schlaganfällen, Netzhautblutungen und Strahlenkrankheit verschrieben.

Mit Bioflavonoiden können gute Ergebnisse bei Rheuma, Endokarditis, Bluthochdruck, Myokarditis, chronischer Glomerulonephritis, Atherosklerose, koronarer Herzkrankheit und Magengeschwüren erzielt werden.

Interaktion mit wesentlichen Elementen

Alle Bioflavonoide interagieren aktiv mit Kohlenhydraten (einer Gruppe von Zuckern). Gleichzeitig bilden sie komplexe Verbindungen - Glykoside, denen die Funktionen des Schutzes des Körpers vor widrigen Umweltbedingungen übertragen werden. Außerdem arbeiten fast alle Bioflavonoide gut mit Rutin und organischen Säuren..

Anzeichen eines Mangels an Bioflavonoiden im Körper:

  • allgemeine Schwäche;
  • Unwohlsein;
  • schnelle Ermüdbarkeit;
  • Gelenkschmerzen;
  • leichte Hautblutungen (im Bereich der Haarfollikel).

Anzeichen von überschüssigen Bioflavonoiden im Körper:

  • Kopfschmerzen;
  • schmerzende Gelenke;
  • schnelle Ermüdbarkeit;
  • Reizbarkeit;
  • Allergien.

Faktoren, die den Gehalt an Bioflavonoiden im Körper beeinflussen

Es gibt nur einen Faktor, der den Gehalt an Flavonoiden in unserem Körper beeinflusst - die regelmäßige Verwendung von Lebensmitteln, die diese Verbindungen enthalten. In diesem Fall ist es wünschenswert, dass die Produkte einer minimalen thermischen Belastung ausgesetzt sind. Nur mit dieser Methode können Bioflavonoide die entsprechenden Wirkungen auf den Körper haben..

Bioflavonoide für Schönheit und Gesundheit

Viele haben wahrscheinlich gehört, dass frühere Generationen von Menschen gesünder waren als die Gegenwart. Ärzte sagen, dass dies nicht nur auf die Umweltsituation in der Welt zurückzuführen ist, sondern auch auf die Produkte, die regelmäßig an unseren Tisch kommen..

Früher, besonders in hungrigen Jahren, wurde eine große Menge Grün konsumiert, angefangen von Rübenoberteilen bis hin zu Kiefernbällchen und Stempeln. Viele frische Beeren, Nüsse und Gemüse wurden auf den Tisch gebracht. Und da Bioflavonoide genau in Pflanzen vorhanden sind, trug ihre Verwendung dazu bei, dass die Gesundheit besser war und Haare und Haut sich durch besondere Schönheit und Ausstrahlung auszeichneten..

Wenn Sie Probleme mit Nägeln, Haut und Haaren haben, sollten Sie daher pflanzliche Lebensmittel essen, die reich an Bioflavonoiden sind. Gleichzeitig ist es wünschenswert, dass die Nahrung variiert wird und verschiedene Gruppen dieser Substanzen enthält, die für den Körper notwendig sind..

Bioflavonoide

Bioflavonoide sind eine Klasse von antioxidativen Nährstoffen, die manchmal als "Vitamin P" bezeichnet werden..

allgemeine Eigenschaften

Durch die Verbesserung der vorteilhaften Eigenschaften von Vitamin C verhindern Bioflavonoide den Abbau von Ascorbinsäure im Körper. Bereits 1935 wurde nachgewiesen, dass der aus Zitronenschalen gewonnene Extrakt gegen Skorbut um ein Vielfaches wirksamer ist als reines Vitamin C. Und bereits im nächsten Jahr wurde entdeckt, dass Citrinextrakt eine Mischung aus Bioflavonoiden ist. Heutzutage glauben viele Forscher und Ärzte, dass der Konsum dieser Substanzen für Blutgefäße und als Heilmittel gegen Herzerkrankungen von Vorteil ist..

Es gibt mehr als 6.000 natürliche Flavonoide, auf die unterschiedliche Klassifikationen angewendet werden..

  • allgemeine Eigenschaften
  • Was sind nützlich?
  • Gruppenvertreter
  • Was ist wichtig über Bioflavonoide zu wissen
  • Anwendung: Tagesgeld und Empfehlungen
  • Quellen von Bioflavonoiden

Die häufigsten Arten dieser Substanz sind Isoflavonoide, Flavone und Flavonole..

Nach einer anderen Klassifikation werden 4 Stoffkategorien unterschieden: Proanthocyanidine (in vielen Pflanzen enthalten, in Rotwein, Traubenkernen, Seekiefernrinde; sie wirken sich multifunktional auf den menschlichen Körper aus), Quercetin (das aktivste, das als Grundlage für andere Flavonoide dient, sind nützlich bei Entzündungen und Allergien ), Zitrus-Bioflavonoide (einschließlich Rutin, Quercitrin, Hesperidin, Naringin; zur Gefäßbehandlung verwendet), Grüntee-Polyphenole (Antikrebsmittel).

Vertreter verschiedener Typen unterscheiden sich geringfügig in ihrer Struktur, aber die Haupteigenschaften sind allen Substanzen gemeinsam. Alle Bioflavonoide spielen normalerweise die Rolle von krebserregenden Substanzen, regulieren den Hormonspiegel und stärken auch das Knochengewebe.

Was sind nützlich?

In ihrem natürlichen Zustand werden Bioflavonoide normalerweise mit Ascorbinsäure gepaart. Und während der Wechselwirkung verbessern beide Substanzen die Eigenschaften voneinander. Bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ist es wichtig, dies zu berücksichtigen. Darüber hinaus sind Bioflavonoide für den Menschen als Antioxidantien, Virostatika und entzündungshemmende Mittel von Vorteil..

Bioflavonoide kommen in hoher Konzentration in Zitrusschalen, Hagebutten und schwarzen Johannisbeeren vor. In der Alternativmedizin werden diese Substanzen als Mittel zur Stärkung des Immunsystems, zur Verstärkung der Wirkung von Ascorbinsäure sowie zur Behandlung von Viren, Allergien, Arthritis und entzündlichen Erkrankungen eingesetzt..

Weitere Vorteile von Bioflavonoiden:

  • wichtig für die Vorbeugung von Nasen- und postpartalen Blutungen;
  • Fehlgeburten in verschiedenen Stadien der Schwangerschaft verhindern;
  • Menstruationsstörungen behandeln;
  • Schutz vor Herzkrankheiten und Krebs;
  • übermäßige Blutgerinnung verhindern;
  • den Cholesterinspiegel im Blut senken;
  • frühes Altern verhindern;
  • vor Infektionen schützen;
  • sind in der Lage, Schmerzen zu lindern;
  • Verbesserung der Leistung der Leber und der Sehorgane;
  • stärken die Wände der Blutgefäße.

Gruppenvertreter

Rutin

Behandelt chronische Veneninsuffizienz, Glaukom, Heuschnupfen, Hämorrhoiden, Krampfadern, Durchblutungsstörungen, Herpes, Leberzirrhose, Stress, Katarakte. Hilfreich bei rheumatoiden Erkrankungen wie Gicht, Arthritis, Lupus erythematodes, Spondylitis.

Enthalten in Aprikosen, Buchweizen, Pflaumen, Hagebutten, dem weißen Teil der Schale von Zitrusfrüchten, grünem Pfeffer wechselt.

Anthocyane, Proanthocyanidine

Wirksam bei der Behandlung von Augenkrankheiten wie Katarakten, Nachtblindheit, diabetischer Retinopathie und Makuladegeneration. Auch nützlich zur Stärkung der Wände von Blutgefäßen, um Blutergüsse, Krampfadern und Hämorrhoiden vorzubeugen. Diese Bioflavonoide sind hilfreich bei der Vorbeugung von Osteoporose, indem sie Kollagen stabilisieren, ein Protein, das für die Knochengesundheit wichtig ist. Sie verhindern auch das Wachstum von Cholesterin im Blut, die Entwicklung von Herzerkrankungen und Schlaganfällen. Anthocyane und Proanthocyanidine wirken auch als Vasodilatatoren, um Blutgerinnsel zu verhindern. Interessanterweise können Proanthocyanidine die Blut-Hirn-Schranke überwinden, um die Gehirnzellen vor freien Radikalen und Infektionskrankheiten zu schützen..

Enthalten in Blaubeeren, Preiselbeeren, schwarzem und grünem Tee, Himbeeren, Trauben, Auberginen, Rotkohl, Holunder, Rotwein.

Hesperidin

Es ist nützlich für Frauen in den Wechseljahren und auch wirksam bei der Bekämpfung von Viren, die Herpes, Grippe und einige Atemwegserkrankungen verursachen. Hilft bei allergischen Reaktionen und Schwellungen in den Beinen. Ein Mangel an einer Substanz im Körper äußert sich in einer Zerbrechlichkeit der Blutgefäße, Schmerzen in Armen und Beinen und nächtlichen Beinkrämpfen.

Gefunden im Fruchtfleisch und in der Schale von Zitrusfrüchten.

Ellaginsäure

Es gehört zu den Antikrebsstoffen, insbesondere aufgrund seiner Fähigkeit, die Wirkung von Karzinogenen zu neutralisieren. Reduziert die negativen Auswirkungen bestimmter Schadstoffe im Tabakrauch sowie in verarbeiteten Fleischprodukten. Reduziert die Auswirkungen von Aflatoxinen (Karzinogenen) auf den Körper, die schwere Lebererkrankungen und Krebs verursachen können.

Gefunden in Erdbeeren, Trauben, Äpfeln, Preiselbeeren, Brombeeren, Walnüssen.

Quercetin

Ein Antihistaminikum, das Entzündungen, Heuschnupfen, Allergien, Schleimbeutelentzündung, Gicht, Arthritis und Asthma reduziert. Unentbehrlich zur Entgiftung der Leber und zur Stärkung der Blutgefäße, nützlich zur Behandlung von Arteriosklerose und zur Senkung des Cholesterins. Es wird angenommen, dass Quercetin das Risiko für die Entwicklung bösartiger Tumoren verringert und die Vermehrung von für den Körper schädlichen Bakterien stoppt. Wirksam bei der Behandlung von Komplikationen bei Diabetes mellitus, die mit der Funktion der Nieren, des Nervensystems und der Augen verbunden sind. Hilft auch bei der Bekämpfung von Herpesviren, Polio-Viren und dem Epstein-Barr-Virus, das Mononukleose verursacht.

Enthalten in grünem Tee, Zwiebelschuppen, verschiedenen Kohlsorten, grünen Bohnen, Tomaten, Kartoffeln, Salat, Erdbeeren, Kirschen, Trauben und anderen Lebensmitteln.

Katechine und Tannine

Sie helfen bei der Reinigung der Leber, stärken die Blutgefäße und reduzieren die Manifestationen von Entzündungsreaktionen. Sie gehören auch zu Substanzen, die das Wachstum von Krebszellen hemmen. Verhindert den Kollagenabbau. Kann zur Behandlung von Hepatitis und Arthritis nützlich sein.

Enthalten in grünem und schwarzem Tee.

Kaempferol

Dieses natürliche Flavonoid fördert eine schnelle und effektive Leberreinigung und stärkt das Gefäßsystem. Bekannt als Heilmittel gegen Krebstumoren.

Gefunden in Erdbeeren, Lauch, Grünkohl, Brokkoli, Radieschen, Rüben.

Naringin

Es verlangsamt das Fortschreiten von Herzerkrankungen und Augenproblemen im Zusammenhang mit Diabetes. Ein starkes Antikoagulans, das die Gesundheit und Kraft der Arterien erhält. Unverzichtbar zur Vorbeugung von Schlaganfällen, Herzinfarkten und Blindheit durch Diabetes.

Gefunden in Grapefruit (verleiht der Frucht einen bitteren Geschmack).

Genistein

Ein bekanntes Östrogenregulator-Flavonoid. Es wird angenommen, dass diese Substanz die Entwicklung von Krebs in verschiedenen Stadien stoppen kann. Schützt das Herz-Kreislaufsystem. Vorteilhaft für die männliche Gesundheit und Frauen in den Wechseljahren.

Enthalten in Soja und Sojaprodukten.

Was ist wichtig über Bioflavonoide zu wissen

In der Zeit der außerordentlichen Beliebtheit von Nahrungsergänzungsmitteln und allen Arten von "natürlichen" Arzneimitteln hat die Beliebtheit von Bioflavonoiden heute zugenommen, insbesondere bei der Zusammensetzung von Heilkräutern. Währenddessen ist es beim Kauf eines Arzneimittels dieser Art wichtig zu wissen, wo die Pflanzen gesammelt wurden, wie umweltfreundlich sie sind und ob das Arzneimittel schädliche Verunreinigungen enthält.

Darüber hinaus ist es wichtig zu wissen, wer und wann es in Vitamin P benötigt wird, „woher wachsen die Beine“. Und es kann mehrere Gründe für eine Vitamintherapie geben. Dazu gehören Magengeschwüre und Gefäßprobleme, alle Arten von körperlichen Traumata und emotionalen Störungen. Darüber hinaus ist es wünschenswert, sich auch in kalten Jahreszeiten auf Bioflavonoide einzulassen, wenn der Körper vor allem Nährstoffe und Unterstützung für die Immunität benötigt. Schwäche unbekannten Ursprungs trat auf, Gelenkschmerzen, blaue Flecken traten auf der Haut auf (hauptsächlich an der Stelle des Haarwuchses) - ein sicheres Zeichen für Hypovitaminose P..

Anwendung: Tagesgeld und Empfehlungen

Bioflavonoide kommen in vielen Früchten in hohen Mengen vor. Eine besonders hohe Konzentration der Substanz findet sich in frischen Kräuterprodukten sowie Fruchtsäften.

Obwohl die optimale tägliche Aufnahme von Bioflavonoiden nicht bestimmt wurde. Einige Experten empfehlen, Ihr Tagesmenü mit dieser nützlichen Substanz in einer Menge von 2000-6000 mg anzureichern. Nehmen Sie in diesem Fall jedoch ausschließlich Zitrusfrüchte als Quelle, da diese eine sehr geringe Toxizität aufweisen. Die tägliche Aufnahme von Bioflavonoiden aus Grüntee-Polyphenolen sollte 300-400 mg, aus Quercetin - 200-400 mg nicht überschreiten. Proanthocyanide für prophylaktische Zwecke werden mit 50 mg täglich (zum Beispiel aus Traubenkernextrakt) eingenommen, und die therapeutische Norm liegt bei 150 bis 300 mg pro Tag.

In der Zwischenzeit ist zu beachten, dass einige Bioflavonoide, insbesondere aus Grapefruitsaft, die biologische Aktivität bestimmter Medikamente beeinträchtigen können. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie sich bei der Einnahme natürlicher Antioxidantien und Medikamente mit Ihrem Arzt über die Akzeptanz dieser Kombination beraten. Wenn dies nicht möglich ist, müssen Sie die Gebrauchsanweisung einhalten und die empfohlenen Dosen nicht überschreiten. Es ist wichtig, alle Zubereitungen auf Basis von Bioflavonoiden mit viel sauberem Wasser zu trinken. Es ist besser, die Substanz bei Raumtemperatur an einem Ort zu lagern, der vor direkter Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeit geschützt ist.

Forscher sagen, dass die Substanz ungiftig ist und selbst in hohen Dosen nicht schadet. Bioflavonoide sind in Wasser leicht löslich und der Überschuss wird im Urin ausgeschieden. In der Zwischenzeit wird nicht empfohlen, schwangeren Frauen zu große Portionen Bioflavonoide einzunehmen. Es wird angenommen, dass Leukämie im Kindesalter durch eine hohe Konzentration von Bioflavonoiden bei der Mutter verursacht werden kann. In einigen Fällen kann eine Überdosierung einer Substanz auch allergische Reaktionen in Form von Nesselsucht, Atembeschwerden, Schwellungen von Gesicht, Lippen, Zunge oder Rachen hervorrufen..

  • Warum Sie nicht selbst eine Diät machen können
  • 21 Tipps, wie Sie kein abgestandenes Produkt kaufen können
  • So halten Sie Gemüse und Obst frisch: einfache Tricks
  • So schlagen Sie Ihr Verlangen nach Zucker: 7 unerwartete Lebensmittel
  • Wissenschaftler sagen, dass die Jugend verlängert werden kann

Quellen von Bioflavonoiden

Bioflavonoide kommen in hoher Konzentration in Fruchtfleisch und Haut von Zitrusfrüchten und anderen Früchten vor, die Vitamin C enthalten. Sie sind auch in einigen Gemüsesorten (Soja, Wurzelgemüse) enthalten. Andere Quellen - Tee, Leinsamen, Vollkornprodukte.

Bioflavonoide sind Bestandteil vieler pflanzlicher Arzneimittel. Insbesondere kommen sie in großen Mengen in Pyrethrum, Rainfarn, Ginkgo biloba, Süßholzwurzel, Echinacea und Johanniskraut vor.

Frisches Obst und Gemüse ist im Allgemeinen die beste Wahl für einen hohen Anteil an Bioflavonoiden. In der Zwischenzeit ist es wichtig zu wissen, dass nach der Wärmebehandlung die meisten nützlichen Elemente verloren gehen..

Die meisten Bioflavonoide enthalten:

  • Bulgarischer roter Pfeffer (enthält laut einigen Quellen dreimal mehr Vitamin C als Orangensaft);
  • Erdbeere;
  • Früchte (Zitrusfrüchte: Orangen, Zitronen, Limetten sowie Nektarinen, Pfirsiche);
  • Brokkoli;
  • Rosenkohl;
  • tropische Früchte (Mango, Papaya);
  • Knoblauch;
  • Spinat;
  • Tee.

Und weiter. Es ist wichtig zu bedenken, dass die höchste Konzentration an Vitamin P in der Schale von Früchten und Beeren konzentriert ist. Eine Ausnahme bilden Früchte mit farbigem Fruchtfleisch. Und anhand der Farbe können Sie verstehen, welche Art von Flavonoid im Produkt enthalten ist. Also, rot, lila, blau sind Anthocyane, gelb, orange sind Flavone, Chalkone, Flavonole, Aurone.

Bioflavonoide tragen wie die meisten anderen Nährstoffe dazu bei, Haare und Nägel gesund und die Haut straff und glatt zu halten. Der gesamte Körper spürt die wohltuende Wirkung dieser Substanz. Und das Plus ist, dass es kein Problem ist, Lebensmittel zu finden, die reich an Vitamin P sind - sie sind überall, buchstäblich unter unseren Füßen, da die meisten Pflanzen ausgezeichnete Quellen für Flavonoide sind..

Flavonoide: Gehalt in Lebensmitteln, Nutzen und Schaden

Flavonoide sind Pigmente, die Pflanzen leuchtende Farben verleihen. In Bezug auf chemische Zusammensetzung und Struktur ähneln Substanzen Hormonen. Die Wirkung von Flavonoiden auf den Körper kann nicht überbetont werden. Sie regulieren die Wirkung von Enzymen, verbessern den Verdauungsprozess und zeigen antioxidative Antitumor-Eigenschaften.

Wofür sind Flavonoide?

Seit der Antike ist bekannt, dass Obst und Gemüse die Funktion des Körpers positiv beeinflussen. Die Vorteile ergeben sich aus dem Inhalt spezieller Komponenten. Sie werden "Flavonoide" genannt. Dies ist eine Gruppe von Substanzen, die in Kräutern, Beeren, Gemüse und Obst enthalten sind. Die Anwendung in der Pharmakologie und der traditionellen Medizin beruht auf der Wirkung auf die körpereigenen Enzyme.

Verbindungen für den Körper sind in folgenden Fällen erforderlich:

  • Schwäche und Müdigkeit;
  • anhaltender Stress;
  • Trauma begleitet von Blutungen;
  • erhöhte Fragilität der Kapillaren;
  • erhöhter Druck;
  • Durchblutungsstörungen;
  • entzündliche Prozesse des Darms und des Magens.
  • lipophil;
  • wasserlösliche.

Die folgenden Komponentenklassen werden benannt:

  • Katechine;
  • Chalcones;
  • Leukoanthocyanidine;
  • Dihydrochalcone;
  • Auronen;
  • Flavonole;
  • Anthocyane;
  • Isoflavone.

Die Wirkung von Flavonoiden auf den menschlichen Körper

Die Verbindungen wirken sich positiv auf den Körper aus. Folgende Eigenschaften von Flavonoiden werden unterschieden:

  • venotonisch;
  • abschwellend und entzündungshemmend;
  • Vasodilatator;
  • Membranstabilisierung;
  • antiatherosklerotisch;
  • Anti allergisch;
  • kardioprotektiv;
  • blutdrucksenkend;
  • immunmodulatorisch und antioxidativ;
  • entgiftend;
  • krebserregend.

Die Wirkung von Flavonoiden auf den Körper einer Frau

Angemessene Funktionsweise der Systeme, Erhaltung der Jugend hängt vom Spiegel der Sexualhormone ab. Das wichtigste weibliche Steroid ist Östrogen, dessen Konzentration nach dem 45. Lebensjahr allmählich abnimmt. Dies ist auf das Aussterben der Fortpflanzungsfunktion zurückzuführen..

Eine Abnahme der Östrogenspiegel äußert sich in einer Veränderung aller Körpersysteme.

Die folgenden Symptome treten auf:

  • emotionale Labilität;
  • Druckstöße;
  • vermehrtes Schwitzen, Hitzewallungen;
  • Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Abnahme der Knochendichte, Hautelastizität;
  • Beschleunigung des Herzschlags;
  • Trockenheit in der Vagina.

Flavonoide haben östrogenähnliche Wirkungen. Die Aufnahme von Lebensmitteln, die reich an nützlichen Bestandteilen sind, in die Zusammensetzung ermöglicht es Ihnen, die Jugend zu verlängern und die charakteristischen Anzeichen eines Hormonmangels zu beseitigen. Zu den wichtigsten Substanzen für die Wechseljahre bei Frauen gehört Hesperidin, das Zitrusfrüchte enthält. Die Verbindung bekämpft auch Viren, Ödeme und Allergien.

Die Wirkung von Flavonoiden auf den männlichen Körper

Substanzen sind wichtig, um die Gesundheit zu erhalten. Die Hauptfunktionen von Flavonoiden bestehen darin, die Arbeit des Herz-Kreislauf-, Immun- und endokrinen Systems zu normalisieren. Als Ergebnis wissenschaftlicher Forschung wurde festgestellt, dass die Verbindungen das Risiko für Prostatakrebs bei Männern verringern. Die Stabilisierung des hormonellen Hintergrunds beeinflusst die Potenzsteigerung.

Die Vor- und Nachteile von Flavonoiden

Üblicherweise werden die Verbindungen durch Ascorbinsäure ergänzt. Die Komponenten verstärken sich gegenseitig. Die Vorteile sind auf die physikalischen Eigenschaften der Flavonoide zurückzuführen:

  • Antioxidans;
  • Virostatikum;
  • Antiphlogistikum.

Die Verwendung von Lebensmitteln, die Substanzen enthalten, trägt dazu bei:

  • Vorbeugung von Blutungen;
  • Verhinderung von Fehlgeburten;
  • Therapie von Menstruationsstörungen;
  • Schutz vor bösartigen Tumoren, Herzerkrankungen;
  • Senkung des Cholesterinspiegels;
  • Verbesserung der Funktion der Leber, der Sehorgane;
  • Reduktion des Schmerzsyndroms;
  • Stärkung der Gefäßwände.

Die negativen Auswirkungen von Substanzen werden in folgenden Fällen beobachtet:

  • Überdosierung, die die Aufnahme von Vitaminen beeinträchtigt;
  • Unfähigkeit zur Anwendung bei Blutungsstörungen.

Übermäßige Aufnahme von Flavonoiden erhöht das Risiko von Nebenwirkungen.

Welche Lebensmittel haben die meisten Flavonoide

Die Substanzen wirken sich positiv auf den Körper aus. Die folgenden Lebensmittel sind bekanntermaßen reich an Flavonoiden:

    Blaubeeren. Die Beere enthält Anthocyan, das die Wände der Blutgefäße stärkt. Das Fehlen dieser Komponente äußert sich im Auftreten von Blutergüssen mit einer leichten Wirkung auf die Haut. Die Substanz ist nützlich für die Gefäße der Augen und des Gehirns. Die Verwendung von Blaubeeren in ausreichenden Mengen trägt zur Verbesserung des Sehvermögens und der Leistung bei und verhindert Schlaganfälle.

Gegenanzeigen für Lebensmittel, die Flavonoide enthalten

Die Wirkung von Substanzen auf den Körper wurde nicht ausreichend untersucht. Relative Kontraindikationen sind:

  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • schlechte Blutgerinnung;
  • individuelle Überempfindlichkeitsreaktionen.

Flavonoid-Gehaltstabelle in Lebensmitteln

Die Mischung enthält pflanzliche Quellen. Die pharmakologische Wirkung von Flavonoiden manifestiert sich in der Verbesserung der Funktion verschiedener Körpersysteme.

Regeln für die Verwendung von Lebensmitteln mit Flavonoiden

Die Verbindungen werden ausschließlich durch pflanzliche Lebensmittel dargestellt, die eine ganze Reihe nützlicher Vitamine und Mineralien enthalten. Die pharmakologische Wirkung von Flavonoiden bestimmt deren Aufnahme in Nahrungsergänzungsmittel. Der Verzehr als Lebensmittel wird jedoch bevorzugt.

Experten raten davon ab, die zulässige Menge an Verbindungen, die in den Körper gelangen, zu überschreiten. Dies ist auf das Risiko von Nebenwirkungen zurückzuführen, die sich negativ auf die Absorption anderer Elemente auswirken..

Hilfreiche Ratschläge

Die Komponenten werden nicht im Körper gebildet. Sie kommen ausschließlich mit Lebensmitteln oder als Teil von Nahrungsergänzungsmitteln. Die optimale Stoffquelle sind Naturstoffe. Um nützliche Komponenten zu erhalten, müssen Sie die Wärmebehandlung ausschließen.

Fazit

Die Wirkung von Flavonoiden auf den Körper ist positiv. Die Anzahl der in pflanzlichen Lebensmitteln enthaltenen Verbindungen erreicht mehrere Tausend. Es ist möglich, Substanzen sowohl mit Produkten als auch als Teil von Nahrungsergänzungsmitteln zu verwenden. Die regelmäßige Einnahme von Flavonoiden im Körper verbessert die Funktion fast aller Systeme.

Vitamin C und Bioflavonoide: starke Antioxidantien für die Augen

Eine der wichtigsten Komponenten für unseren Körper ist Vitamin C, auch bekannt als Ascorbinsäure. Wir brauchen seine regelmäßige Anwendung zur allgemeinen Aufrechterhaltung der Immunität, zur Stabilisierung der Funktionen des Nervensystems sowie zur normalen Funktion der Blutgefäße, einschließlich derjenigen, die sich in der Netzhaut des Auges befinden. Aber was sind Bioflavonoide und was verbindet sie mit Vitamin C.?

In diesem Artikel

  • Was sind Bioflavonoide??
  • Wo werden Bioflavonoide gefunden??
  • Vorteile von Citrus Bioflavonoiden
  • Welche Zitrus-Bioflavonoide sind am bekanntesten??
  • Lebensmittel mit dem höchsten Bioflavonoidgehalt
  • Anwendungs- und Tagessätze
  • Es ist wichtig zu wissen

Was sind Bioflavonoide??

Bioflavonoide sind harmlose chemische Verbindungen pflanzlichen Ursprungs. Sie sind für die Farbe von Obst, Gemüse und Pflanzen verantwortlich und tragen zur Normalisierung der Kapillarpermeabilität bei. Einfach ausgedrückt, Bioflavonoide als eine Art "Begleiter" begleiten Vitamin C und erhöhen dessen Absorption durch den Körper und seine Wirksamkeit. Wissenschaftler haben lange bewiesen, dass die kombinierte Aufnahme von Vitamin C und Bioflavonoiden in den Körper eine viel stärkere Wirkung hat als separat.

Die Einzigartigkeit dieser Substanzen liegt in der Tatsache, dass sie, wenn sie auf die Schleimhaut oder die Darmwände gelangen, eine aktive Form annehmen und einen großen Einfluss auf den Regulationsprozess in Zellgeweben haben können. Bis heute haben Forscher mehr als fünftausend Sorten identifiziert, die dieselbe Struktur und ähnliche Eigenschaften haben. Alle von ihnen unterscheiden sich in der Farbe voneinander und gehören zu verschiedenen Kategorien. Zum Beispiel ergeben Anthocyane rote, blaue und violette Farben sowie Flavone, Chalkone und Aurone - orange und gelb.

Wo werden Bioflavonoide gefunden??

Bioflavonoide kommen in absolut allen pflanzlichen Lebensmitteln vor: Obst und Gemüse, Zitrusfrüchte und natürlicher Saft, Beeren und Kräuter. Im Vergleich dazu dürfen Lebensmittel wie Brot, Eier, Milch, Fleisch und Fisch unter keinen Umständen Bioflavonoide enthalten. Aus diesem Grund empfehlen wir, dass Sie so oft wie möglich verschiedene Gemüsesalate essen, da dies nicht nur zur Aufrechterhaltung des Körpertons, sondern auch zur Verbesserung der Sehfunktionen nützlich ist..

Wenn es nicht möglich ist, sie jeden Tag zu essen, können Ihnen Ärzte spezielle Medikamente mit den Eigenschaften von Bioflavonoiden verschreiben. In modernen Apotheken werden sie in einem breiten Spektrum präsentiert. Dies ist besonders in der kalten Jahreszeit sinnvoll, wenn der Preis für Obst und Gemüse erheblich steigt, ihre vorteilhaften Eigenschaften abnehmen und die Menschen zunehmend die Frage stellen: "Wie kann ich meine Gesundheit verbessern und die Immunität stärken?"

Vorteile von Citrus Bioflavonoiden

Wie Sie wissen, sind Zitrusfrüchte besonders reich an Vitamin C bzw. Bioflavonoiden. Die meisten von ihnen kommen in der Schale von Zitrone, Orange, Mandarine oder Grapefruit vor. Citrus-Bioflavonoide stärken hervorragend die Wände von Blutgefäßen, Venen und Arterien und sind auch sehr starke Antioxidantien. Die Verwendung von Zitrus-Bioflavonoiden wirkt sich günstig auf die Erhöhung der Stärke der Augenkapillaren, die Stabilisierung der Herzfrequenz und die Senkung des Cholesterinspiegels aus..

Darüber hinaus widerstehen Zitrus-Bioflavonoide der Entwicklung von Diabetes mellitus, was wiederum zu einer gefährlichen Krankheit führen kann - Retinopathie - Schädigung der Augengefäße, die Netzhautdystrophie, Sehnervenatrophie und Blindheit hervorruft.

Welche Zitrus-Bioflavonoide sind am bekanntesten??

Wir haben oben bereits gesagt, dass Zitrusfrüchte und Bioflavonoide untrennbar miteinander verbunden sind. Die beliebtesten unter ihnen sind Rutin, Hesperidin und Quercetin. Rutin ist ein Vitamin P, das für Blutgefäße und Venen einfach unverzichtbar ist. Es hilft, die Wände der Kapillaren zu stärken, sie haltbarer zu machen, verhindert äußere Blutungen und kann zur Behandlung von Glaukom - erhöhtem Augeninnendruck - verwendet werden. Es kommt nicht nur in Zitrusfrüchten vor, sondern auch in Beeren wie Himbeeren, Brombeeren, Ebereschen oder Blaubeeren sowie in Paprika, Tomaten, Kohl und Sauerampfer..

Hesperidin ist ein Wirkstoff, der durch vasoprotektive und venotonische Eigenschaften gekennzeichnet ist. Es kommt in großen Mengen in Orangenschale, Mandarine und Pampelmuse vor. Der Wirkstoff Quercetin gehört ebenfalls zur Vitamin-P-Gruppe. Er ist für die Vorbeugung häufiger Augenerkrankungen unverzichtbar und verhindert hervorragend Sorbitablagerungen in der Linse, wodurch das Risiko einer Opazität der Linse verringert wird. Quellen sind dunkle Äpfel, rote Zwiebeln, Preiselbeeren, Preiselbeeren und schwarze Johannisbeeren..

Lebensmittel mit dem höchsten Bioflavonoidgehalt

Neben Zitrusfrüchten wurde der höchste Gehalt dieser Substanzen bei Apfelbeeren (400 mg pro Portion), Trauben (350 mg), süßem Rot (ca. 280 mg pro Portion) und grünem Pfeffer (ca. 130 mg) festgestellt. Große Mengen sind in Erdbeeren und Brokkoli enthalten (über 80 mg). Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Werte für Rohprodukte gelten..

Gefüllte oder gebackene Paprika, Erdbeermarmelade oder gedämpfter Brokkoli haben nicht mehr ihre ursprünglichen Eigenschaften. Darüber hinaus verliert Vitamin C unter dem Einfluss von Licht seine Eigenschaften. Daher empfehlen wir, Zitrussaft in undurchsichtigen Behältern zu kaufen. Laut Ärzten sollte die tägliche Vitamin C-Dosis für Kinder bei Kindern mindestens 30 mg, bei Jugendlichen und Männern mindestens 50 mg und bei Frauen mindestens 40 mg betragen. Nach groben Schätzungen reicht dieses Volumen aus, um die Bedürfnisse des Körpers zu decken..

Anwendungs- und Tagessätze

Wir haben bereits gesagt, dass Bioflavonoide in Obst und Gemüse enthalten sind. Darüber hinaus ist eine große Anzahl von ihnen in frischen Fruchtsäften enthalten. Experten empfehlen, Ihre tägliche Ernährung mit diesen nützlichen Substanzen in einer Menge von mindestens 2000 mg anzureichern. Es muss jedoch klargestellt werden, dass dies nur für Zitrusfrüchte gilt, da diese die geringste Toxizität aufweisen. Wenn wir Bioflavonoide aus grünem Tee oder Quercetin in Betracht ziehen, sollte die tägliche Dosis 400 mg nicht überschreiten. Wenn wir über Proanthocyanide sprechen - eine andere Gruppe dieser Substanzen - dann beträgt ihre tägliche Rate nicht mehr als 200 mg. Bioflavonoide sollten wie Medikamente nicht in großen Mengen konsumiert werden, weshalb es spezielle Konsumraten gibt.

Es ist wichtig zu wissen

Es sollte auch beachtet werden, dass selbst die Verwendung dieser Substanzen die Aktivität einiger Arzneimittel beeinträchtigen kann. So wird beispielsweise Grapefruitsaft für die Assimilation von Arzneimitteln nicht empfohlen. In keinem Fall sollten sie Medikamente einnehmen. Experten raten schwangeren Frauen unter anderem nicht, große Mengen an Bioflavonoiden zu konsumieren, da dies bei einem Neugeborenen zu Leukämie führen kann. Vergessen Sie nicht, dass eine Überdosierung der dargestellten Substanzen allergische Reaktionen hervorrufen kann, z. B. Urtikaria, Heuschnupfen oder Atembeschwerden. Wenn Sie jedoch die Empfehlungen des behandelnden Arztes genau befolgen, treten keine Probleme auf..

Bioflavonoide sind wie die meisten Nährstoffe sehr gesundheitsfördernd. Sie ermöglichen es Ihnen, Ihre Nägel und Haare gesund zu halten, Ihrer Haut Frische zu verleihen und vielen Krankheiten vorzubeugen. Darüber hinaus haben Experten ihre positiven Auswirkungen auf die Funktion der Sehorgane seit langem nachgewiesen. Es ist überhaupt nicht notwendig, teure Medikamente zu kaufen, wenn Sie den Körper dank Bioflavonoiden, die nicht nur erschwinglich, sondern auch sehr nützlich sind, in guter Form halten können..