Genever Bokma Bokma Jenever

Der allererste junge Jenever, der aus 100% Getreide, Weizen, Mais und Roggen destilliert wurde, war Bokma Jonge. Dies ist wahrscheinlich das Hauptmerkmal, das Bokma Genever auch heute noch von anderen Marken unterscheidet..

Dieser Jenever erschien erstmals 1550, als der Apotheker De La Bo in Holland ein Wacholdergetränk als Heilmittel zubereitete..

Bokma produziert immer noch sehr hochwertige, weiche Jenever, die es verdienen, probiert zu werden..

Sortimentssorten:

Bokma Wiif Yaren
(Bokma Vijf Jaren)

Bokma Oud Genever
(Bokma Oude Genever)

Bocma Citron Genever
(Bokma Cirtoen Jenever)

Jenever - der allererste Gin und "niederländische Tapferkeit"

Genever (aus dem niederländischen "Jeneverbes" - Wacholder) ist eine niederländische Gin-Variante. Dieser "Wacholder" erschien viel früher als sein modernes Gegenstück - englischer trockener Gin - und ist in den Niederlanden, Belgien, Teilen Deutschlands und Frankreichs immer noch beliebt. Genever hat eine Festung von 30 bis 48 Grad und ist ein kontrollierter Name. Derzeit befinden sich 11 Produktionsbezeichnungen (Regionen) in den oben aufgeführten Ländern.

Geschichte. Die Legende behauptet, dass die Ehre der Erfindung des Genevers dem niederländischen Alchemisten und Arzt Sylvius Franciscus gehört, aber diese Version hält dem Test der Tatsachen nicht stand. Die Chroniken beweisen eindeutig, dass das Getränk Jenever bereits im 13. Jahrhundert in Flandern bekannt war. Ursprünglich war Wacholdertinktur als Medikament positioniert und wurde während der Pestepidemien in Europa aktiv eingesetzt. Darüber hinaus gibt es in Franciscus 'Aufzeichnungen keine einzige Erwähnung von niederländischem Gin, obwohl bekannt ist, dass der Arzt mit Wacholder gearbeitet und ihn in seinen Rezepten verwendet hat..

Im Jahr 1606 wurde Jenever eher als alkoholisches Getränk als als Droge besteuert, was indirekt auf die Dominanz von "Wacholder" bei Festen und nicht in Apothekenschränken hinweist.

Während des Dreißigjährigen Krieges (1618-1648) brachten britische Soldaten, die bemerkten, wie tapfer die niederländischen Soldaten im Krieg kämpften, das Rezept für das Getränk in ihre Heimat (in England hieß es "niederländische Tapferkeit"). Es war jedoch nicht möglich, die ursprüngliche Technologie an den Ufern des nebligen Albion wiederherzustellen, so dass ein weniger starkes, süßes und duftendes "London dry" erschien. Aber das ist, wie sie sagen, eine ganz andere Geschichte..

Produktionstechnologie

Jenever wird traditionell durch Dreifachdestillation aus gemälzten Getreidekulturen (Gerste, Roggen, Weizen, Mais) hergestellt. Bereits vor der ersten Destillation werden Wacholderbeeren und andere Kräuter zu Malzwein (Brei) gegeben: Wermut, Koriander, Kümmel, Johanniskraut usw., und das fertige Destillat wird mit Wasser verdünnt, um die erforderliche Festigkeit zu erhalten. Heute heißt diese Methode "alt". Getreidemangel im Ersten Weltkrieg führte jedoch zu einer "neuen" Methode, Malzwürze durch Zuckeralkohol zu ersetzen..

Wacholderbeeren sind die aromatische und geschmackliche Basis eines jeden Gins

Die Technologie impliziert keine obligatorische Reifung, aber einige Hersteller senden das Getränk in Eichenfässern zum Altern und erst dann in Flaschen. Infolgedessen hat das Genever einen gelben Farbton..

Unterschied zwischen London und Dutch Gin

London Dry Gin ist eine nachdestillierte Tinktur aus Wacholderbeeren in reinem Alkohol, während Beeren und Kräuter im Stadium der Destillation der Maische zu Jenever gegeben werden. Manchmal werden die Zutaten nicht in den Destillierkolben gegeben, sondern auf den Grill gelegt, damit die Alkoholdämpfe besser aromatisiert werden. Infolgedessen ist echter holländischer Gin weicher, aromatischer und süßer als London.

Alambik - ein traditionelles "Mondschein-Still" für die Produktion von Genever

Arten von Genever

Unterscheiden Sie zwischen "Alt" (Oude) und "Jung" (Jonge), aber im Gegensatz zu anderen Alkoholarten beziehen sich diese Begriffe nicht auf die Alterungszeit, sondern auf die Technologie (siehe oben). Das "junge" Getränk sollte nicht mehr als 15% Malzwein enthalten, während es im "alten" nur der minimal zulässige Wert ist.
"Junger" Wacholder ist weniger duftend, erschwinglicher und ein bisschen wie Wodka, und Jenever, das nach der "alten" Technologie hergestellt wird, ist süßer, teurer und mit einem dünneren Bouquet.

Schließlich gibt es Korenwijn ("Malzwein"), die teuerste Art niederländischen Gins, mit einem Malzweingehalt von 51% bis 70%. Wenn Sie diesen Parameter auf 100% bringen, erhalten Sie Graanjenever (Kornjenever), der jedoch weniger beliebt ist.

Bekannte Hersteller. Das beliebteste und am weitesten verbreitete Genever der Welt ist Bols. Dieser Hersteller begann bereits 1664 mit der Herstellung von niederländischem Wacholder und arbeitet seitdem unermüdlich daran, die Eigenschaften und die Qualität des Getränks zu verbessern. Darüber hinaus sind die Jenever-Marken De Kuyper, Bokma und andere sehr beliebt..

Wie man Jenever trinkt

Jenever wird traditionell in tulpenförmigen Gläsern serviert, und es ist üblich, das Getränk bis zum Rand einzuschenken, so dass der erste Schluck „ohne Hände“ aus einem auf dem Tisch stehenden Glas getrunken werden sollte. Die Nachkommen der Flamen lieben es, das Ritual von Kopstoot ("Schlag auf den Kopf") zu arrangieren, wenn Gin mit einem leichten Lager wechselt.

Der erste Schluck eines vollen Glases muss ohne Hände genommen werden

Young Jenever serviert zu Recht gekühlt als Wodka oder auf Eis, alle anderen Sorten (Oude, Korenwijn, Graanjenever) öffnen sich besser bei Raumtemperatur. Holländischer Gin ist Teil vieler Cocktails, passt perfekt zu Tee oder Kaffee und es wird empfohlen, ihn mit Zitrusfrüchten, Meeresfrüchten und Fleischgerichten zu essen.

Eine der Snackoptionen

Beliebte Jenever-Cocktails

1. "Dutch Coke" - Genever und Coca-Cola zu gleichen Teilen.

2. "Amtsenthebung" - 1 Teil Pfirsichlikör, 1,5 Teile Genever, zwei Tropfen Angostura und Peychaud, 1 TL. Zuckersirup.

3. "The Original Collins" - 4 Teile je Jenever und Soda, 2 Teile Zitronensaft und 1 Teil Zuckersirup.

Elite Alkohol

Liste der Getränke

Absinth

Whiskey

Cognac

Sambuca

Tequila

Cocktail Rezepte

Starke Cocktails

Schwache Cocktails

Alkoholfreie Cocktails

Zuhause gebraut

Wein machen

Über die Website

Genever - Geschichte, wie man es trinkt und wo man es kauft

Echte Feinschmecker und Kenner von hochwertigem Alkohol experimentieren immer gerne mit neuen Alkoholsorten. Und diejenigen, die verstehen, dass hochwertige alkoholische Getränke einfach keinen niedrigen Preis haben können, sind bereit, erhebliche Summen dafür auszugeben, und bereuen es überhaupt nicht. Eines der Getränke, auf die viele Hausbarbesitzer stolz sind, ist der niederländische Juniper Vodka Jenever.

Markengeschichte

Der Name des Wodkas Genever spricht von dem Produkt, aus dem das Getränk hergestellt wird, denn in der Übersetzung ins Russische bedeutet dieses Wort "Wacholder". Die Produktionsregion von Genf ist begrenzt und wird heute in Holland, Belgien, zwei Provinzen Frankreichs und zwei Bundesländern Deutschlands hergestellt.

Die Geschichte des Getränks reicht bis ins 11. Jahrhundert zurück, als italienische Mönche verschiedene Arzneimittel und Tränke herstellten und dem Destillat des Weinalkohols verschiedene Kräuter, Früchte und Beeren hinzufügten. Ende des 15. Jahrhunderts ereignete sich ein außergewöhnliches Ereignis, durch das Genever nicht nur zu einem traditionellen Getränk wurde, sondern auch in die Kategorie des für die Seele verwendeten Alkohols überging. Ein solches Ereignis war die Vereinigung zweier Destillationstechnologien, von denen eine von italienischen Mönchen und die zweite von den Kelten verwendet wurde, die Getreide zur Herstellung von Alkohol verwendeten..

Seit dieser Zeit wurde Genever nicht nur führend unter den nationalen Geistern, sondern eroberte auch andere Länder, was die Bewunderung der Feinschmecker hervorrief. Und die britischen Soldaten, die an den Schlachten in den Niederlanden teilnahmen, hatten die Angewohnheit, ein Glas Genever zu trinken, was ihnen Kraft, Mut und weniger Angst und Furcht gab..

Sorten von Genever

Genever unterscheidet sich nicht nur durch die Zusammensetzung des Getränks, sondern auch durch die Art seiner Herstellung und die Alterungszeit. Die Haupttypen sind heute:

  • Graanjenever ist ein Wodka auf 100% Getreidebasis. Der Alkoholgehalt beträgt laut Herstellungstechnologie mindestens 30%.
  • Korenwijn ist ein Genever, das 51% Malzalkohol enthält und dessen Zuckergehalt nicht mehr als 20 g / Liter beträgt. Die Stärke dieser Jenever-Sorte beträgt mindestens 38% Alkohol. Genever wird in Eichenfässern aufgegossen und mit Karamell getönt.
  • Jonge ist die jüngste Art von Jenever mit einem trockenen, harten Geschmack und den niedrigsten Kosten aller Marken..
  • Oude - übersetzt bedeutet "alt" und hebt sich vom Hintergrund anderer Arten von satten Bernsteinfarben und langjähriger Reifung in Eichenfässern ab.
  • ZeerOude (ZO) ist ein eigenständiges Getränk, das älteste und teuerste. Nach der Herstellung wird es in speziellen Tonflaschen abgefüllt.

Wie man Genever richtig trinkt?

Die Holländer und andere Alkoholkenner verwenden Genever auf ungewöhnliche Weise, die als Kopstoot ("Head Banging") bezeichnet wird. Der ursprüngliche Name beschreibt eine ziemlich einfache Verwendungsmethode, die aus den folgenden Schritten besteht, deren Reihenfolge nicht unterbrochen werden darf:

  • Ein tulpenförmiges Jeneverglas wird auf den Tisch gestellt, und daneben steht ein Glas Bier (vorzugsweise Lager);
  • Gekühlter Jenever wird bis zum Rand in die Waage gegossen;
  • Der Gourmet, der sich bückt, nimmt einen Schluck Jenever, und das Aufrichten nimmt einen Schluck Bier;
  • Der Prozess wird fortgesetzt, bis der Effekt des "Schlagens auf den Kopf" deutlich zu spüren ist.

Genever wird je nach Sorte gekühlt, warm oder dem Kaffee zugesetzt. Zitrusfrüchte, Garnelen mit rotem Pfeffer und Zitronensauce, heißes Fleisch und kalte Fischgerichte werden normalerweise als Snacks verwendet..

Beliebte Jenever-Cocktails

Der ursprüngliche Geschmack von Genever hat es ermöglicht, es als Basis für einige beliebte Cocktails zu verwenden, die auf der ganzen Welt bekannt sind. Setz sie:

  • CoffeeConnection. Um es vorzubereiten, benötigen Sie:
  • Kaffeelikör - 30 ml;
  • Genever - 60 ml;
  • Orange Schläger - 1 Tropfen;
  • Angostura - 2 Tropfen;
  • Zuckersirup - 1 TL.
  • OriginalCollins. Um diesen Cocktail zuzubereiten, benötigen Sie:
  • Genever - 50 ml;
  • Zitronensaft - 25 ml;
  • Zuckersirup - 15 ml;
  • Soda - 50 ml.
  • "Amtsenthebungsverfahren". Zutaten zum Kochen:
  • Pfirsichlikör - 30 ml;
  • Genever - 45 ml;
  • Zuckersirup - 1 TL;
  • Angostura - 2 Tropfen;
  • Peychaud - 2 Tropfen.

Obwohl einige der Zutaten zu komplex oder zu selten erscheinen, können sie heute auf Wunsch in vielen örtlichen Geschäften gekauft werden..

10 Dinge, die Sie über Genever und Lucas Balls wissen müssen

Die Brennerei Lucas Balls in Amsterdam verfügt über 400 Jahre Erfahrung in der Herstellung alkoholischer Getränke auf der Basis pflanzlicher Zutaten. Die farbenfrohen Bols-Liköre sind heute in vielen Bars auf der ganzen Welt erhältlich.

Es war die Familie Bols, die als eine der ersten das Hauptgetränk der Niederlande und Belgiens namens Jenever produzierte, das als Großvater des klassischen englischen Gins bezeichnet wird. Aber denken Sie nicht, dass Genever nur ein niederländischer Gin ist, da er eine separate Nische mit einem einzigartigen Geschmacksprofil einnimmt..

VinePair sprach mit dem Destillationsmeister der Bols-Brennerei und erfuhr von ihm wichtige Fakten über die Produkte dieser alten Produktion. Am Ende des Artikels finden Sie ein Rezept für einen wärmenden Rotlicht-Negroni-Cocktail der Firma Bols.!

Für die Herstellung ihres ersten charakteristischen Likörs verwendete die Familie Bols 1575 die damals verfügbaren Kräuterzutaten Kreuzkümmel, Kardamom und Orangen. In jenen fernen Zeiten hieß ihre Produktion noch Het Loosje.

Die anschließende Umwandlung von einem kleinen Familienunternehmen in ein großes Unternehmen war dem aktiven Lucas Bols (1652-1719) zu verdanken, der viel für die Entwicklung der Brennerei getan hat. Das Unternehmen Bols hat dank des gleichnamigen Genevers und einer farbenfrohen Linie von Likören, die 48 Geschmacksrichtungen umfasst, weltweite Bekanntheit erlangt. Aufgrund ihrer leuchtenden Neonfarben sehen Bols-Liköre eher unnatürlich aus, aber nach den Zusicherungen der Firmeninhaber werden sie alle nur aus natürlichen Zutaten hergestellt - wie man in den Niederlanden sagt, natuurlijk.

Das traditionelle niederländische Genever (Genever, Jenever, Holland) erlebt auf den internationalen Märkten eine Renaissance. VinePair sprach daher mit Bols 'Destillationsmeister Pete van Leyenhorst, der seit 1985 im Team ist. Pete ist für die hohe Qualität aller Bols-Getränke verantwortlich und entwickelt regelmäßig neue Geschmacksrichtungen, wobei er sich von den Erfahrungen früherer Generationen inspirieren lässt.

Darüber hinaus tut Pete viel, um Jenever als autarkes Getränk bekannt zu machen, da er einer der hellsten und angesehensten Meister seines Fachs ist. Während unseres Gesprächs mit Pete haben wir versucht, das mysteriöse Genever besser zu verstehen und viel über diese alte Brennerei gelernt, die heute eine große Auswahl an alkoholischen Getränken herstellt..

Bols ist die älteste Spirituosenmarke der Welt

Die Brennerei "Bols" begann bereits 1575 mit der Herstellung von Originallikören. Bis 1820 hatte die Brennerei laut Unternehmensvertretern Hunderte von Rezepten für Liköre und andere alkoholische Getränke. Heute umfasst das Bols-Portfolio mehr als 20 Marken alkoholischer Getränke, die in 110 Ländern der Welt verkauft werden. Balls wird von vielen Barkeepern als die weltweit führende Spirituosenmarke anerkannt..

WineStyle Empfehlung:

Die Brennerei "Bols" produziert seit über 354 Jahren Jenever

Die Familie Bols begann 1664 offiziell mit der Produktion von Genever. Bis zum 17. Jahrhundert hatte Amsterdam einen Ruf als Handelsstadt entwickelt und den Besitzern Zugang zu vielen seltenen Gewürzen, Kräutern und Früchten verschafft..

Das ursprüngliche Rezept von Bols Genever wurde 1820 aktualisiert, als die Meister eine komplexe Mischung pflanzlicher Zutaten entwickelten. In Fässern gereift Bols Jenever erschien vor relativ kurzer Zeit auf den internationalen Märkten im Jahr 2010, aber die Praxis des Alterens von Jenever in französischen Eichenfässern aus Limousin wurde 1883 von der Firma eingeführt. Das Original Bols Genever, das mit großem Respekt vor der Tradition hergestellt wurde, kann aufgrund seines erhöhten Malzweingehalts, der dem Getränk zusätzliche Tiefe verleiht, als altmodisch bezeichnet werden..

Genever repräsentiert eine unabhängige Kategorie von Geistern

Trotz der Tatsache, dass viele Leute Genever Dutch Gin nennen und es nicht ohne Grund als den Großvater des Londoner Dry Gin betrachten, besetzt Genever eine separate Nische in der Welt der Spirituosen. WineStyle Empfehlung:

Die Brennerei "Bols" produziert einen ungewöhnlichen Joghurtlikör

Der einzigartige Likör "Bols" wird aus hochwertigem Joghurt hergestellt, der nach echtem Joghurt riecht und sich durch eine Kombination aus süßen und sauren Noten im Geschmack auszeichnet. Die Hersteller empfehlen, ihren Joghurtlikör mit frischen Früchten und Beeren (insbesondere Erdbeeren) mit allen Arten von Säften, kohlensäurehaltigen Getränken und anderen Bols-Likören zu mischen.

Weitere originelle Geschmackskombinationen der Bols-Linie sind Liköre mit Aromen von Holunder, grünem Tee, Ingwer, Toffee, Gurke und Minze.

WineStyle Empfehlung:

Außergewöhnliche Form der von Barkeepern entworfenen Bols-Flaschen

Die spitze, langhalsige Flasche wurde von den Barkeepern selbst für die bequeme Verwendung von Bols in Bars und anderen Einrichtungen entworfen. Die ersten aktualisierten Flaschen wurden 2004 vorgestellt.

Die Bols Company hat eine eigene Barkeeper-Schule

Die Bols Bartender Academy, die 2007 gegründet wurde, hat über 10.000 Menschen die Kunst der Herstellung von Cocktails beigebracht. Nach Abschluss der Ausbildung erhalten die Studenten ein Diplom gemäß dem gewählten Programm - einen fortgeschrittenen Barkeeper-Kurs, einen Master-Barkeeper und internationales Management in der Barindustrie. Die Balls Bartender School erhielt sogar Empfehlungen von Gary "Gas" Regan - dem legendären Cocktailkenner, Schriftsteller und Ehrenbarkeeper in einer der besten Bars der Welt, Dead Rabbit (Dead Rabbit) in New York, der hier ein Seminar abhielt.

Rotlicht Negroni von Bols diente in einer Glühbirne

Der Cocktail wurde zu Ehren des berühmten Amsterdamer Rotlichtviertels "Red Light Negroni" genannt. Zur Zubereitung benötigen Sie 30 ml des originalen Bols Genever, 30 ml süßen Wermut und 30 ml eines italienischen Bitterlikörs. Kombinieren Sie die Zutaten mit Eis, rühren Sie alles gründlich mit einem Löffel um, geben Sie die Mischung durch ein Riegelsieb und servieren Sie sie in einem Glühbirnenglas. Nach der Tradition müssen Sie ein Glas alter Mode daneben stellen, nachdem Sie Eis hineingegeben und es mit einer Orangenschale dekoriert haben. Stellen Sie die Glühbirne für eine noch originellere Präsentation in einen Glasständer.

Basierend auf einem Artikel von Kat Wolinsky / VinePair.

Vorbereitet und übersetzt von Ilya Kuznetsov.

Alle Rechte an veröffentlichten Fotos liegen bei ihren Autoren. Fotos werden zu Informationszwecken veröffentlicht.

Genie Bols Genever (Bols Genever): eine Überprüfung des Getränks und wie man es richtig trinkt

Elite Alkohol

Liste der Getränke

Cocktail Rezepte

Starke Cocktails

Schwache Cocktails

Alkoholfreie Cocktails

Zuhause gebraut

Genever - Geschichte, wie man es trinkt und wo man es kauft

Echte Feinschmecker und Kenner von hochwertigem Alkohol experimentieren immer gerne mit neuen Alkoholsorten. Und diejenigen, die verstehen, dass hochwertige alkoholische Getränke einfach keinen niedrigen Preis haben können, sind bereit, erhebliche Summen dafür auszugeben, und bereuen es überhaupt nicht. Eines der Getränke, auf die viele Hausbarbesitzer stolz sind, ist der niederländische Juniper Vodka Jenever.

Markengeschichte

Der Name des Wodkas Genever spricht von dem Produkt, aus dem das Getränk hergestellt wird, denn in der Übersetzung ins Russische bedeutet dieses Wort "Wacholder". Die Produktionsregion von Genf ist begrenzt und wird heute in Holland, Belgien, zwei Provinzen Frankreichs und zwei Bundesländern Deutschlands hergestellt.

Die Geschichte des Getränks reicht bis ins 11. Jahrhundert zurück, als italienische Mönche verschiedene Arzneimittel und Tränke herstellten und dem Destillat des Weinalkohols verschiedene Kräuter, Früchte und Beeren hinzufügten. Ende des 15. Jahrhunderts ereignete sich ein außergewöhnliches Ereignis, durch das Genever nicht nur zu einem traditionellen Getränk wurde, sondern auch in die Kategorie des für die Seele verwendeten Alkohols überging. Ein solches Ereignis war die Vereinigung zweier Destillationstechnologien, von denen eine von italienischen Mönchen und die zweite von den Kelten verwendet wurde, die Getreide zur Herstellung von Alkohol verwendeten..

Seit dieser Zeit wurde Genever nicht nur führend unter den nationalen Geistern, sondern eroberte auch andere Länder, was die Bewunderung der Feinschmecker hervorrief. Und die britischen Soldaten, die an den Schlachten in den Niederlanden teilnahmen, hatten die Angewohnheit, ein Glas Genever zu trinken, was ihnen Kraft, Mut und weniger Angst und Furcht gab..

Sorten von Genever

Genever unterscheidet sich nicht nur durch die Zusammensetzung des Getränks, sondern auch durch die Art seiner Herstellung und die Alterungszeit. Die Haupttypen sind heute:

  • Graanjenever ist ein Wodka auf 100% Getreidebasis. Der Alkoholgehalt beträgt laut Herstellungstechnologie mindestens 30%.
  • Korenwijn ist ein Genever, das 51% Malzalkohol enthält und dessen Zuckergehalt nicht mehr als 20 g / Liter beträgt. Die Stärke dieser Jenever-Sorte beträgt mindestens 38% Alkohol. Genever wird in Eichenfässern aufgegossen und mit Karamell getönt.
  • Jonge ist die jüngste Art von Jenever mit einem trockenen, harten Geschmack und den niedrigsten Kosten aller Marken..
  • Oude - übersetzt bedeutet "alt" und hebt sich vom Hintergrund anderer Arten von satten Bernsteinfarben und langjähriger Reifung in Eichenfässern ab.
  • ZeerOude (ZO) ist ein eigenständiges Getränk, das älteste und teuerste. Nach der Herstellung wird es in speziellen Tonflaschen abgefüllt.

Wie man Genever richtig trinkt?

Die Holländer und andere Alkoholkenner verwenden Genever auf ungewöhnliche Weise, die als Kopstoot ("Head Banging") bezeichnet wird. Der ursprüngliche Name beschreibt eine ziemlich einfache Verwendungsmethode, die aus den folgenden Schritten besteht, deren Reihenfolge nicht unterbrochen werden darf:

  • Ein tulpenförmiges Jeneverglas wird auf den Tisch gestellt, und daneben steht ein Glas Bier (vorzugsweise Lager);
  • Gekühlter Jenever wird bis zum Rand in die Waage gegossen;
  • Der Gourmet, der sich bückt, nimmt einen Schluck Jenever, und das Aufrichten nimmt einen Schluck Bier;
  • Der Prozess wird fortgesetzt, bis der Effekt des "Schlagens auf den Kopf" deutlich zu spüren ist.

Genever wird je nach Sorte gekühlt, warm oder dem Kaffee zugesetzt. Zitrusfrüchte, Garnelen mit rotem Pfeffer und Zitronensauce, heißes Fleisch und kalte Fischgerichte werden normalerweise als Snacks verwendet..

Beliebte Jenever-Cocktails

Der ursprüngliche Geschmack von Genever hat es ermöglicht, es als Basis für einige beliebte Cocktails zu verwenden, die auf der ganzen Welt bekannt sind. Setz sie:

  • CoffeeConnection. Um es vorzubereiten, benötigen Sie:
  • Kaffeelikör - 30 ml;
  • Genever - 60 ml;
  • Orange Schläger - 1 Tropfen;
  • Angostura - 2 Tropfen;
  • Zuckersirup - 1 TL.
  • OriginalCollins. Um diesen Cocktail zuzubereiten, benötigen Sie:
  • Genever - 50 ml;
  • Zitronensaft - 25 ml;
  • Zuckersirup - 15 ml;
  • Soda - 50 ml.
  • "Amtsenthebungsverfahren". Zutaten zum Kochen:
  • Pfirsichlikör - 30 ml;
  • Genever - 45 ml;
  • Zuckersirup - 1 TL;
  • Angostura - 2 Tropfen;
  • Peychaud - 2 Tropfen.

Obwohl einige der Zutaten zu komplex oder zu selten erscheinen, können sie heute auf Wunsch in vielen örtlichen Geschäften gekauft werden..

Jenever - der allererste Gin und "niederländische Tapferkeit"

Genever (aus dem niederländischen "Jeneverbes" - Wacholder) ist eine niederländische Gin-Variante. Dieser "Wacholder" erschien viel früher als sein modernes Gegenstück - englischer trockener Gin - und ist in den Niederlanden, Belgien, Teilen Deutschlands und Frankreichs immer noch beliebt. Genever hat eine Festung von 30 bis 48 Grad und ist ein kontrollierter Name. Derzeit befinden sich 11 Produktionsbezeichnungen (Regionen) in den oben aufgeführten Ländern.

Geschichte. Die Legende behauptet, dass die Ehre der Erfindung des Genevers dem niederländischen Alchemisten und Arzt Sylvius Franciscus gehört, aber diese Version hält dem Test der Tatsachen nicht stand. Die Chroniken beweisen eindeutig, dass das Getränk Jenever bereits im 13. Jahrhundert in Flandern bekannt war. Ursprünglich war Wacholdertinktur als Medikament positioniert und wurde während der Pestepidemien in Europa aktiv eingesetzt. Darüber hinaus gibt es in Franciscus 'Aufzeichnungen keine einzige Erwähnung von niederländischem Gin, obwohl bekannt ist, dass der Arzt mit Wacholder gearbeitet und ihn in seinen Rezepten verwendet hat..

Im Jahr 1606 wurde Jenever eher als alkoholisches Getränk als als Droge besteuert, was indirekt auf die Dominanz von "Wacholder" bei Festen und nicht in Apothekenschränken hinweist.

Während des Dreißigjährigen Krieges (1618-1648) brachten britische Soldaten, die bemerkten, wie tapfer die niederländischen Soldaten im Krieg kämpften, das Rezept für das Getränk in ihre Heimat (in England hieß es "niederländische Tapferkeit"). Es war jedoch nicht möglich, die ursprüngliche Technologie an den Ufern des nebligen Albion wiederherzustellen, so dass ein weniger starkes, süßes und duftendes "London dry" erschien. Aber das ist, wie sie sagen, eine ganz andere Geschichte..

Produktionstechnologie

Jenever wird traditionell durch Dreifachdestillation aus gemälzten Getreidekulturen (Gerste, Roggen, Weizen, Mais) hergestellt. Bereits vor der ersten Destillation werden Wacholderbeeren und andere Kräuter zu Malzwein (Brei) gegeben: Wermut, Koriander, Kümmel, Johanniskraut usw., und das fertige Destillat wird mit Wasser verdünnt, um die erforderliche Festigkeit zu erhalten. Heute heißt diese Methode "alt". Getreidemangel im Ersten Weltkrieg führte jedoch zu einer "neuen" Methode, Malzwürze durch Zuckeralkohol zu ersetzen..

Wacholderbeeren sind die aromatische und geschmackliche Basis eines jeden Gins

Die Technologie impliziert keine obligatorische Reifung, aber einige Hersteller senden das Getränk in Eichenfässern zum Altern und erst dann in Flaschen. Infolgedessen hat das Genever einen gelben Farbton..

Unterschied zwischen London und Dutch Gin

London Dry Gin ist eine nachdestillierte Tinktur aus Wacholderbeeren in reinem Alkohol, während Beeren und Kräuter im Stadium der Destillation der Maische zu Jenever gegeben werden. Manchmal werden die Zutaten nicht in den Destillierkolben gegeben, sondern auf den Grill gelegt, damit die Alkoholdämpfe besser aromatisiert werden. Infolgedessen ist echter holländischer Gin weicher, aromatischer und süßer als London.

Alambik - ein traditionelles "Mondschein-Still" für die Produktion von Genever

Arten von Genever

Unterscheiden Sie zwischen "Alt" (Oude) und "Jung" (Jonge), aber im Gegensatz zu anderen Alkoholarten beziehen sich diese Begriffe nicht auf die Alterungszeit, sondern auf die Technologie (siehe oben). Das "junge" Getränk sollte nicht mehr als 15% Malzwein enthalten, während es im "alten" nur der minimal zulässige Wert ist.
"Junger" Wacholder ist weniger duftend, erschwinglicher und ein bisschen wie Wodka, und Jenever, das nach der "alten" Technologie hergestellt wird, ist süßer, teurer und mit einem dünneren Bouquet.

Schließlich gibt es Korenwijn ("Malzwein"), die teuerste Art niederländischen Gins, mit einem Malzweingehalt von 51% bis 70%. Wenn Sie diesen Parameter auf 100% bringen, erhalten Sie Graanjenever (Kornjenever), der jedoch weniger beliebt ist.

Bekannte Hersteller. Das beliebteste und am weitesten verbreitete Genever der Welt ist Bols. Dieser Hersteller begann bereits 1664 mit der Herstellung von niederländischem Wacholder und arbeitet seitdem unermüdlich daran, die Eigenschaften und die Qualität des Getränks zu verbessern. Darüber hinaus sind die Jenever-Marken De Kuyper, Bokma und andere sehr beliebt..

Wie man Jenever trinkt

Jenever wird traditionell in tulpenförmigen Gläsern serviert, und es ist üblich, das Getränk bis zum Rand einzuschenken, so dass der erste Schluck „ohne Hände“ aus einem auf dem Tisch stehenden Glas getrunken werden sollte. Die Nachkommen der Flamen lieben es, das Ritual von Kopstoot ("Schlag auf den Kopf") zu arrangieren, wenn Gin mit einem leichten Lager wechselt.

Der erste Schluck eines vollen Glases muss ohne Hände genommen werden

Young Jenever serviert zu Recht gekühlt als Wodka oder auf Eis, alle anderen Sorten (Oude, Korenwijn, Graanjenever) öffnen sich besser bei Raumtemperatur. Holländischer Gin ist Teil vieler Cocktails, passt perfekt zu Tee oder Kaffee und es wird empfohlen, ihn mit Zitrusfrüchten, Meeresfrüchten und Fleischgerichten zu essen.

Eine der Optionen für eine Vorspeise und ein traditionelles Glas

Beliebte Jenever-Cocktails

1. "Dutch Coke" - Genever und Coca-Cola zu gleichen Teilen.

2. "Amtsenthebung" - 1 Teil Pfirsichlikör, 1,5 Teile Genever, zwei Tropfen Angostura und Peychaud, 1 TL. Zuckersirup.

3. "The Original Collins" - 4 Teile je Jenever und Soda, 2 Teile Zitronensaft und 1 Teil Zuckersirup.

Die ursprünglichen Collins

Genever Bols Genever - Bewertung

Ich wollte Gin kaufen, aber ich kaufte holländischen Mondschein!

Dies ist das erste Mal, dass ich Genever benutze. Ich habe gehört, dass es das "Elternteil" des englischen Gins ist, aber ich habe es nie ausprobiert. Als ich in einem Einkaufszentrum von Bols Genever zu einem sehr attraktiven Preis (1300 Rubel für 0,7 Liter) sah, entschied ich mich für den Kauf.

Bols Genever von Lucas Bols wird in Holland hergestellt und hat eine Stärke von 42% (laut Gesetz kann nur ein in den Niederlanden oder Belgien hergestelltes Getränk als Genever bezeichnet werden)..

Genever unterscheidet sich vom englischen Gin in der Produktionstechnologie. Kurz gesagt, Gin ist eine Tinktur aus Wacholderbeeren in reinem Alkohol, und Beeren und Kräuter werden im Stadium der Destillation der Maische dem Genever zugesetzt und dann mit Wasser auf die gewünschte Stärke verdünnt und manchmal in Fässern aufbewahrt.

Die Geschichte der Destillation von Wacholderbeeren reicht bis ins 11. Jahrhundert zurück, als Mönche aus Salerno (Italien) versuchten, mit Heiltränken zu experimentieren, die sie durch Destillieren von Weinalkohol unter Zusatz verschiedener Heilkräuter und Beeren erhielten.

Ende des 15. Jahrhunderts wechselte Wacholderdestillat plötzlich von der Kategorie der Medikamente zur Unterhaltungskasse..

Diese Umwandlung erfolgte aufgrund der Fusion zweier Destillationstechnologien: der klösterlichen für die Herstellung von medizinischen Gemischen und der keltischen, bei der die Überreste von Getreidepflanzen zu Alkohol destilliert wurden..

Ich, wie die meisten Mädchen, achte auf die schöne Verpackung, in diesem Fall ist die Verpackung aus massivem Rauchglas, massiv dickem Boden, konvexen Inschriften (keine Aufkleber), es ist angenehm, eine solche Flasche in der Hand zu halten, Sie haben das Gefühl, dass der Hersteller sich ihrem Design gründlich genähert hat.

Ehrlich gesagt, selbst im Laden, nachdem ich die Flasche untersucht hatte, erlebte ich eine gewisse Freude, dass ich sehr bald ins Meer der Wacholderbeeren und Kräuter eintauchen würde. Oh, wie falsch ich war!

Zu Hause öffnete ich die Flasche, nachdem ich den Jenever gekühlt hatte. Und dann bedeckte mich eine Welle, aber nicht Beeren und Kräuter, sondern Mondschein (echter Mondschein, den Großmütter in meiner Jugend verkauften), der mich überwältigte und schnüffelte. Im Hintergrund fing ich Wacholderbeeren und Kräuter, einige Gewürze, Brot und Zitrusfrüchte.

Nun, ich muss es versuchen! Geschmack - wieder Mondschein, Mondschein und Mondschein. Nein, nicht mein Getränk! Mögen die Produzenten und Liebhaber von Genever mir vergeben! Ich habe es in reiner Form versucht, mit Eis, mit Zitrone und mit Tonic.

Ich werde die Schätzung nicht unterschätzen, obwohl mir der Jenever nicht gefallen hat (nun, ich mag den Geruch und Geschmack von Mondschein nicht), weil ich denke, dass das Getränk von hoher Qualität ist und um zu trinken oder nicht zu trinken, entscheiden Sie selbst.

Genie Bols Genever (Bols Genever) - Merkmale des niederländischen Getränks

Viele Menschen kennen sich mit Gin aus, aber das Wort Genever (Genever / Jenver) sorgt bei den meisten Menschen für Verwirrung. Es gibt jedoch nichts zu befürchten: Genever ist der engste "Verwandte" des Gins, und noch mehr - sein "Elternteil"..

Dieses Getränk wurde von den Holländern erfunden, und die Briten fanden es schnell heraus, probierten es und kreierten ihre eigene leicht modifizierte Version..

Die Essenz bleibt jedoch dieselbe: Jenever ist wie Gin ein Destillat mit Wacholder und anderen aromatischen Zusatzstoffen..

Die Herstellung eines klassischen Genevers (Oude Genever) ist nicht so einfach. Zunächst wird der sogenannte Malzwein (moutwijn auf Niederländisch) hergestellt..

Würze aus gemälzten Körnern (Gerste, Roggen, Weizen, Mais) wird in Kupferstills destilliert; dann wird das resultierende Destillat noch zweimal destilliert, dann wird eine aromatische Mischung darauf infundiert (Wacholderbeeren und eine Reihe von Gewürzen, jeder Hersteller hat sein eigenes Rezept). Danach findet eine weitere Destillation statt und die Züchtung erfolgt zu einer Trinkstärke.

Eine weitere Option: Ein aromatisches Destillat (Aufguss von Kräutern und Wacholder mit Alkohol, destilliert) wird zu dreimal destilliertem Malzwein gegeben, gemischt und auf die gewünschte Stärke gebracht.

All dies sorgt für die Weichheit und Geschmeidigkeit der Jenever-Textur sowie für ihre charakteristischen Malz-, Würz- und Wacholderaromen. Manchmal reift Jenever in Fässern; manchmal wird eine kleine Menge Zucker hinzugefügt.

Eine vereinfachte Version von Genever - Jonge Genever, die billiger herzustellen ist, aber in Charakter und Aroma einfacher ist, ist neutraler.

Malzwein ist nur ein kleiner Teil seiner Basis (bis zu 15%), und der Rest ist rektifizierter Alkohol aus Getreide.

Nach modernen europäischen Gesetzen kann nur ein Getränk, das in den Niederlanden oder in Belgien hergestellt wurde, als Genever bezeichnet werden. Die Niederlande sind der Geburtsort von Genever, aber niemand weiß genau, wann sie mit der Herstellung von Genever begonnen haben und wer es erfunden hat.

Es gibt eine schriftliche Erwähnung von Genever, die aus dem 13. Jahrhundert stammt, aber im Allgemeinen können wir nur sagen, dass dieses Getränk in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts in Holland bereits sehr beliebt war. Gegen Ende des 16. Jahrhunderts erfuhren die Briten von ihm, der ihn "niederländischen Mut" nannte..

Tatsache ist, dass die Holländer, die in einem der Kriege gegen die Spanier Verbündete der Briten waren, vor dem Kampf gern ein Glas Jenever tranken..

Das betrachtete Genever von Bols gehört zur Art des Oude Genever, dies ist eine völlig klassische Version, die nach dem Rezept von 1820 hergestellt wird. Normalerweise sollte Oude Genever auf mindestens 15% Malzwein basieren, normalerweise jedoch auf mehr. im Fall von Bols mehr als 50%. Dieser Jenever wird dreimal in traditionellen Kupferstills destilliert.

Lucas Bols ist einer der ältesten Hersteller alkoholischer Getränke der Welt. Es geht auf das Jahr 1575 zurück und wird seit 1664 von Genever produziert.

Die moderne Version des Bols Genever wurde 1820 entwickelt; Das Unternehmen bietet jetzt auch einige andere Optionen an. Bols Classic Genever - das weltweit meistverkaufte.

Die Firma Bols ist jedoch nicht nur für Genever bekannt, sondern auch für eine große Auswahl verschiedener Liköre..

Die Stärke von Genever Bols beträgt 42% vol. Und der Energiewert beträgt 233 kcal / 100 ml.

Persönliche Eindrücke

Genever Bols ist ein farbloses Getränk mit einem moderaten, zurückhaltenden, aber tiefen und komplexen Aroma. Das Aroma enthält Noten von Brot, Malz, Kräutern, Zitrusfrüchten und Wacholder. Das Aroma ist weich und unauffällig. Der Geschmack ist ziemlich hell, aber sehr mild, mehr oder weniger interessant, mit süßlichen Malztönen und Gewürzen. Der Nachgeschmack ist mäßig lang und wieder weich.

Genever Bols kann lange gerochen und in kleinen Schlucken getrunken werden, das heißt, es ist ein ganz anderes Getränk als gewöhnlicher Wodka. Ich kann jedoch nicht sagen, dass er mich entzückt hat: etwas scheint in ihm zu fehlen... Aber - interessant.

Wo kaufen und wie viel kostet es

Genever Bols wird nur in Alkohol- und Fachgeschäften verkauft. Zum Beispiel in der duftenden Welt WineStyle.ru, CigarPro.ru. Flasche mit einem Fassungsvermögen von 700 ml. kostet 2000-2500 Rubel.

Wie man trinkt

Genever Bols muss nicht sehr gekühlt sein: Aufgrund seiner Geschmeidigkeit und Weichheit ist es durchaus möglich, es auch im warmen Zustand zu trinken.

Sie können entweder normale Gläser oder niedrige Gläser sowie Schnapsgläser und tulpenförmige Gläser verwenden, wenn Sie tiefer in das Aroma eintauchen möchten. Es gibt auch spezielle Brillen für Genever (siehe unten).

Sie können den Gläsern nach Belieben ein paar Eiswürfel hinzufügen. Gläsern sollte kein Eis zugesetzt werden. Und denken Sie daran, dass ein stark gekühltes Getränk weniger aromatisch und ausdrucksstark ist..

Es ist besser, Jenever als Aperitif zu servieren, dh vor den Mahlzeiten. Eine andere Option ist unabhängig vom Essen, wie Whisky. Darüber hinaus können Jenever Bols auch zur Herstellung von Cocktails verwendet werden..

Alles, was Sie über Jenever wissen müssen - Juniper Vodka

Genever ist ein starkes alkoholisches Getränk, das Nationalgetränk Hollands. Das Wort "jenever" kommt vom niederländischen "jeneverbes", was "Wacholder" bedeutet. Es wird angenommen, dass es Genever war, der der Vorläufer des englischen Gins wurde - diese Getränke basieren auf einem ähnlichen Rezept. Im Gegensatz zu Gin kann Genever nur in den Niederlanden, Belgien, zwei französischen Provinzen und zwei Bundesländern in Deutschland hergestellt werden. Es gehört zu alkoholischen Getränken der Kategorie European Protected Geographical Indication.

Es wird durch Destillation von Roggen, Mais und Weizen erhalten. Der resultierende "Malzwein" wird mit Wacholderbeeren und Gewürzen ergänzt. Nach der Destillation wird das Genever filtriert, mit Wasser auf die erforderliche Stärke verdünnt, verteidigt, in Flaschen abgefüllt und zum Verkauf freigegeben oder zusätzlich lange in Eichenfässern aufbewahrt.

Die Geschichte der Destillation von Wacholderbeeren reicht bis ins 11. Jahrhundert zurück, als Mönche aus Salerno (Italien) versuchten, mit Heiltränken zu experimentieren, die sie durch Destillieren von Weinalkohol unter Zusatz verschiedener Heilkräuter und Beeren erhielten.

Ende des 15. Jahrhunderts wechselte Wacholderdestillat plötzlich von der Kategorie der Medikamente zur Unterhaltungskasse..

Diese Umwandlung erfolgte aufgrund der Fusion zweier Destillationstechnologien: der klösterlichen für die Herstellung von medizinischen Gemischen und der keltischen, bei der die Überreste von Getreidepflanzen zu Alkohol destilliert wurden..

Genever erschien, was dem niederländischen Volk viel mehr schmeckte als den frühen Destillaten.

Die Niederländer waren anscheinend die erste europäische Nation, die Destillation auf ein Förderband brachte..

Zwischen 1500 und 1700 hatte jede mehr oder weniger bedeutende Stadt mehrere Fabriken für die Herstellung von Alkohol.

Ausländer versicherten, dass das abstoßende Klima für die Produktion und den Konsum einer solchen Menge Alkohol in Holland verantwortlich sei, aber das ist nicht so.

Es ist vielmehr der angeborene niederländische Einfallsreichtum und die Liebe zum Experimentieren, die zusammen alles in Geister verwandeln könnten, sind schuld..

England wurde ab Mitte des 16. Jahrhunderts für den Export von Jenever geöffnet. Bereits zu Beginn des nächsten Jahrhunderts wurde es in England populär, als der Import von Alkohol aus Deutschland und Frankreich durch den Krieg unterbrochen wurde. Dann kämpften Hunderte englischer Soldaten in den Niederlanden..

Vor dem Kampf gewöhnten sie sich an, ein Glas Jenever umzuwerfen, um ihre Nerven zu beruhigen, wofür sie es "niederländischen Mut" nannten..

In den frühen Tagen der englischen Ginproduktion war der Geschmack dem niederländischen Vorgänger sehr ähnlich: Er war schwer, süßlich, aromatisch und oft mit Gewürzen wie Nelken und Myrrhe aromatisiert. Genever und Jean gingen jedoch später getrennte Wege..

# 1 Alter 15% Malzwein, 20 g Zucker pro Liter# 2 Junger 15% Malzwein, 10 g Zucker pro LiterNr. 3 Corenwein 51–70% Malzwein, 20 g Zucker pro Liter

Genever-Typen unterscheiden sich in der Art und Weise, wie sie hergestellt werden. Das alte basierte auf einem Verfahren, bei dem Wacholderbeeren mit Getreidewürze kombiniert wurden und dann durch Destillation ein "Malzwein" erhalten wurde, der anschließend mit Wasser verdünnt wurde.

Während des Ersten Weltkrieges hatte Holland Schwierigkeiten, Getreide zu exportieren, weshalb die Getreidewürze durch Alkohol aus Zuckerrüben ersetzt wurde - so erschien die junge Art von Jenever..

Korenwijn bedeutet Malzwein. Es muss mindestens 51% und nicht mehr als 70% Malzwein enthalten, und dieses Getränk darf nicht mehr als 20 Gramm Zucker pro Liter enthalten. Korenwein gilt als die teuerste Art von Jenever. Manchmal reift diese Art mehrere Jahre in Eichenfässern, was ihr einen reichen Malzgeschmack verleiht..

Es gibt auch Graanjenever - ein Genever, das aus 100% Korndestillat (normalerweise Mais oder Weizen) hergestellt wird. Schmeckt wie eine reichhaltige Version eines jungen Jenever.

Genever wird zum Schlürfen verwendet, ein original holländisches Ritual, das pur aus traditionellen tulpenförmigen Gläsern verzehrt wird.
Übrigens sind es die tulpenförmigen Gläser, die ein wesentlicher Bestandteil des niederländischen Rituals des Genever-Konsums sind, das als Kopstoot (übersetzt als "Headbutt") bezeichnet wird..

Die Feinheiten des Kopstoot-Rituals Das Ritual ist relativ einfach. Bereiten Sie ein tulpenförmiges Glas vor und stellen Sie ein kleines Glas Bier (250 ml) daneben (es wird empfohlen, Lager mit Jenever zu kombinieren). Gießen Sie den gekühlten Jenever bis zum Rand in das Glas. Bücken Sie sich, nehmen Sie einen Schluck Jenever, richten Sie sich auf und trinken Sie einen Schluck Bier. Fahren Sie fort, bis Sie den im Namen des Rituals verborgenen Effekt spüren.

Sie können Jenever sowohl bei Raumtemperatur als auch gekühlt trinken - dies hängt nur von Ihren persönlichen Vorlieben ab, obwohl die Portion auch von der Art des Getränks abhängen kann..

Zum Beispiel wird junger Jenever am besten kalt serviert, es ist besser, die Flasche vor dem Servieren in den Gefrierschrank zu stellen. Corenwein und alter Jenever trinken bei Raumtemperatur.

Genever kann für eine fast irische Version auch zum Kaffee hinzugefügt werden..

Mit seinen Malztönen, die an Whisky erinnern, ist Jenever ein großartiges Getränk, um es pur oder auf Eis zu trinken, und passt gut zu Zitrusfrüchten. Die einfachste Mischung besteht aus Jenever und Zitronensoda (im Verhältnis 1: 3). Es ist besser, es an einem dunklen Ort bei einer Temperatur von 5 bis 16 Grad Celsius zu lagern..

Wie Sie bereits verstanden haben, passt Jenever perfekt zu Zitrusfrüchten. Als Snack können Sie Garnelen mit rotem Pfeffer und Zitronensauce wählen.

Es kann auch eine gute Begleitung zu Fleischgerichten wie gegrilltem Kalbfleisch oder Rindfleischwurst sein. Die Kombination mit mit Kräutern aromatisiertem Hering kann eine interessante Alternative zu gelangweiltem Wodka sein.
Cocktails Die besten Cocktailrezepte finden Sie auf der offiziellen Website Bols.com, einem der bekanntesten und ältesten Genever-Produzenten (das Genever selbst finden Sie übrigens auf dieser Website). Hier ist ein Rezept, das aufgrund seines Geschmacks nicht allzu schwierig zu verwenden ist. Genever ermöglicht Barkeepern, aktiv mit Cocktails zu experimentieren..

Die Original CollinsCollins, die bereits im 19. Jahrhundert an Popularität gewannen, wurden ursprünglich auf der Basis von Genever gemischt (zum ersten Mal erschien das Rezept für diesen Cocktail 1876 in den Werken des Vaters der amerikanischen Mixologie Jerry Thomas). Es reicht aus, zwei Arten von Kaffeelikör, Jenever und Bitter, in den richtigen Anteilen zu mischen.

"Impeachment" Für dieses Getränk müssen Sie Pfirsichlikör mit Jenever mischen. Sie können den Geschmack mit den gleichen Bitterstoffen auffrischen..

  • 50 ml Genever 25 ml Zitronensaft 15 ml Zuckersirup 50 ml Sodawasser
  • 30 ml Kaffeelikör 60 ml Jenever 1 Tropfen Orangenbitter 2 Tropfen Angostura 1 Teelöffel Zuckersirup
  • 30 ml Pfirsichlikör 45 ml Jenever 1 Teelöffel Zuckersirup 2 Tropfen Angostura 2 Tropfen Peychaud

Alle Zutaten (außer Soda) in einem Shaker vermischen, in ein mit Eis gefülltes Collins-Glas 2/3 gießen, mit Soda auffüllen, mit einem Zitronenschnitz garnieren, Zuckersirup und Bitter mischen, Eis hinzufügen und die Hälfte des Jenevers und des Kaffeelikörs einfüllen. Rühren Sie den restlichen Jenever und Likör um und gießen Sie ihn hinein. Mischen Sie dann alle Zutaten mit Eis und gießen Sie das Getränk durch ein Cocktailsieb in ein vorgekühltes Glas..

Genever - niederländischer Gin

Die ersten niederländischen Brennereien verfügten über einen Markt. Obwohl Franciscus Silvius Genever (oder Genever) ausschließlich für medizinische Zwecke herstellte, dauerte es nicht lange, bis das Getränk in der lokalen Bevölkerung an Popularität gewann..

Lucas Bole hatte 1575 eine funktionierende Brennerei, nur drei Jahre nach Silvius 'angeblicher "Entdeckung". Wennecker begann sein Geschäft 1693 und die Brennerei de Kuyper wurde 1675 in Rotterdam (der niederländischen Gewürzhauptstadt) gegründet.

In dieser Zeit nannte Diderot die Holländer "lebende Alambiker, die sich selbst übertreffen"..

In der Tat ging das Destillieren immer Hand in Hand mit den Holländern, und wir schulden ihnen das Aufblühen einiger der besten Spirituosen der Welt..

Als Kaufmann brauchten die Niederländer Alkohol, um die Weine zu konservieren, die ihnen halfen, die langen Seereisen zu überstehen, und sie hatten bereits dazu beigetragen, Cognac und Sherry als Zentren der Brandyproduktion zu stärken. Gewürze wurden aus Westindien und Ostindien importiert, Brandy in einen Strom aus Frankreich (insbesondere aus Cognac) und aus Spanien gegossen.

Trotz der Beliebtheit von Brandy blieb Genever das niederländische Nationalgetränk, einer der Hauptgeister im nordeuropäischen Getreidegürtel..

Ein weiterer Grund für seine Beliebtheit war, dass das niederländische Verbrauchsteueramt die lokale Alkoholproduktion ignorierte. Während Brandyimporte hohen Steuern unterlagen, wurde Genever völlig zollfrei verkauft..

Die Landwirte begannen, ihr Genever aus überschüssigem Getreide zu vertreiben, und der Markt explodierte.

Jedes Haus hatte einen Krug (oder eine große irdene Flasche) Gin, und wie Gordon Brown in seinem Buch Classic Spirits schreibt, mussten die Brennereien spezielle "Schnüffler" einstellen, die dafür sorgten, dass die Leute leere Krüge mitbrachten Behälter wurden nicht zur Lagerung anderer Flüssigkeiten verwendet.

Obwohl heute noch Tonflaschen verkauft werden, werden keine Schnüffeldienste mehr benötigt, und Jenever bleibt das niederländische Nationalgetränk, das für das niederländische Trinkritual von zentraler Bedeutung ist, aber auf den Exportmärkten eindeutig gescheitert ist..

Der genaue Grund ist schwer festzustellen, kann aber teilweise auf die untrennbare Verbindung zwischen Genever und einem anderen niederländischen Nationalgetränk zurückzuführen sein: Bier. Genever ist in den letzten Jahren bei jüngeren Verbrauchern aus der Mode gekommen und hat proaktivere Unternehmen wie Bokma dazu veranlasst, neuere, leichtere und leichtere Sorten einzuführen..

Dies hat eine bereits große Auswahl an Marken und Stilen vieler großer und kleiner Hersteller hervorgebracht..

Wie Jenever zubereitet und hergestellt wird

Es gibt drei Kategorien von Genever:

  • Oude - antik, würzig süßlich mit strohgelber Farbe;
  • Jonge - jünger, leichter und weicher, erschien mit der Erfindung der kontinuierlichen Destillationsapparatur;
  • Korenwijn (von Bols Corenwyri) ist ein im Fass gereiftes Produkt mit einem hohen Anteil an Malzalkohol.

Wie überall hat jeder Hersteller seine eigene Methode zur Herstellung des niederländischen Gingener. Im Allgemeinen unterscheidet es sich vom englischen Dry darin, dass es auf der Basis schwererer Alkoholfraktionen hergestellt wird..

Der traditionelle Rohstoff ist Moutwijn (Malzwein) - ein minderwertiger Alkohol, der aus einer Mischung von Weizen, Roggen und Gerstenmalz in unterschiedlichen Anteilen hergestellt wird.

Floryn verwendet zum Beispiel Getreidebrand aus traditionellen Stills, der aromatischer ist als der neutrale Spiritus der meisten britischen Ginhersteller, während Hooghoudt ein ausgezeichnetes, doppelt raffiniertes Destillierkolben herstellt..

Bokma stellt seine am besten gealterte Marke, De Vijf Jaren (5 Jahre alt), aus drei Zutaten her: Moutwijn, Malzalkohol und aromatischer Alkohol auf pflanzlichen Zusatzstoffen, die für eine bestimmte Zeit getrennt aufbewahrt und dann gemischt werden. Die Marke Wolmut des gleichen Unternehmens zeichnet sich durch ihre Tiefe und ihren Geschmacksreichtum aufgrund des hohen Gehalts an Malzwein in der Originalmischung aus..

Es wird oft (und fälschlicherweise) angegeben, dass nur Wacholderbeeren aus pflanzlichen Heilmitteln zur Herstellung von Genever'a verwendet werden..

Niederländische Brennereien wissen viel über pflanzliche Rohstoffe, aber es ist die Methode zur Herstellung aromatischer Zutaten, die niederländischem Gin seinen besonderen Charakter verleiht.

Balls beispielsweise überspringt für seine Marke Corenwyn vierte Destillationsdämpfe über Wacholderbeeren.

Da die Dreifachdestillation weit verbreitet ist, wird Wacholder normalerweise im zweiten Destillationsschritt und andere pflanzliche Heilmittel im dritten oder vierten Destillationsschritt zugesetzt. In Skeidam wird zur Herstellung der Marke Notaris ein Teil des ersten Destillationsalkohols mit Wacholder erneut destilliert, und die dritte Komponente zum Mischen wird mit anderen Kräuterzusätzen destilliert.

Zu den alten Marken gehört Bokma Royal Dark Gin auf der Basis von Getreidealkohol, der in Limousin-Eichenfässern gereift ist. Einige Marken mit geringerem Geschmack wie Hooghudt's Blackcurrant oder Coebergh's Bessenjenever sind analog zu deutschem oder österreichischem Fruchtschnaps oder englischem Pflaumengin..

Die Kombination von aromatischem Getreidegeist mit vielen Wacholderbeeren ergibt ein Getränk, das dichter und reicher ist als Londoner Gin. Sie können sie so oft vergleichen, wie Sie möchten, aber nähern Sie sich dem "Geniever" nicht mit Londoner Standards: Setzen Sie sich einfach mit einem kalten Glas in der Hand hin und genießen Sie Ihre Gefühle.

Niederländischer Gin in anderen Ländern

Das belgische Genever (belgisches Genever) kommt dem ursprünglichen Gin so nahe wie möglich - schließlich begann alles in Flandern.

Derzeit gibt es dort etwa 20 Kleinbauern, von denen viele immer noch dem "Farmstil" wie den Filliers folgen, bei denen Roggen und Gerstenmalz als Basis für Alkohol verwendet werden. Die Produktion selbst ist jedoch eine Kombination aus englischen und niederländischen Methoden..

Eine Destillationsvorrichtung des Coffey-Systems wird verwendet, um den anfänglichen Alkohol herzustellen; Anschließend wird es in einem traditionellen Würfel mit Aromen erneut destilliert und bis zu acht Jahre in Eichenfässern gereift.

Gin spielt eine wichtige Rolle in der spanischen Trinkkultur, was nicht überraschen sollte. Jeder, der in einer spanischen Bar nach Gin Tonic gefragt hat, bestätigt, dass der Barkeeper etwa ein Drittel der Flasche in ein hohes Glas gießt, und fügt das Tonic hinzu, wenn noch Platz vorhanden ist..

Obwohl die Haupt-Gin-Marke Larios aus der Stadt Malaga in Andalusien stammt, besteht sie auf dem Titel "London Dry Gin", während ihr Label Gordon`s Tribut zollt.

All dies mindert nicht die Tatsache, dass Larios Gin ein ausgezeichnetes aromatisches Getränk mit einem leicht süßlichen Nachgeschmack ist..

Wenn Sie von einem höheren Alkoholgehalt angezogen werden, probieren Sie die litauischen Nemanas bei 60 ° mit Limettenfarbe, Hopfen und Honig als Aromen. Fast überall auf der Welt gibt es jedoch ein Getränk namens Gin..

Ein Bekannter brachte mir eine Flasche philippinischen Gin, der eine sehr entfernte Beziehung zu Wacholder hatte, aber einem guten Brei ähnelte. Es gibt eine afrikanische Version von Gin aus Bananen namens Waragi, die nicht nach Wacholder riecht..

In Westafrika werden solche Getränke normalerweise als Zeichen des Respekts und auch zur Abwehr böser Geister auf den Boden gegossen..

Noch heute hat die deutsche Marke Genever Steinhäger ein großes Verkaufsvolumen in Westafrika, wo sie hauptsächlich für rituelle Zwecke verwendet wird. Gin ist eine der wirklich unerschöpflichen Kategorien alkoholischer Getränke. Während ich einen Dokumentarfilm über den Krieg im Sudan durchblätterte, las ich jemanden, der auftauchte und "eine Flasche äthiopischen Gin schwenkte"..

Gene (Genever) Bols (Bols)

Genever ist eine nationale Kategorie für alkoholische Getränke in den Niederlanden.

Tatsächlich ist Jenever ein in den Niederlanden hergestellter Gin..

Bols begann bereits 1664 mit der Herstellung von Jenever und produziert seitdem diese Art von regionalem Gin, wobei die Tradition seiner Herstellung beibehalten wird..

Jedes Jahr verbessert Bols den Prozess und das Rezept seines Gins..

1820 führte Bols ein neues, subtileres Jenever-Rezept ein, bei dem "Malzwein", Getreidealkohol und Kräuterzusätze in perfekter Balance sind. Das Getränk erhielt einen komplexen und gleichzeitig kraftvollen und raffinierten Geschmack.

Bols Gin wurde in den USA als eine der Zutaten für die Herstellung alkoholischer Cocktails besonders beliebt..

Dutch Gin (Genever) Bols - hat viele Auszeichnungen für seine Qualität und seinen Geschmack erhalten.

Beachten Sie, dass Bols Gin trotz seiner kolossalen Cocktail-Beliebtheit perfekt in die niederländische Tradition passt, reines Genever aus traditionellen tulpenförmigen Gläsern zu trinken..

Arten von Gin Bols (Bols)

Genever Bols - klassisches Genever nach dem legendären Rezept von 1820.

Dieses Getränk hat "Malz" -Töne. Aufgrund des Vorhandenseins von "Malzwein" im Rezept mit einer Stärke von 50% ist "Malzwein" das Herz eines echten Genevers. Malzwein wird mit einem Destillat einer bestimmten Gruppe von Pflanzen angereichert, zu denen Wacholderbeeren gehören. Genever wird zu einer Festung von 42% gebracht.

Es ist dieser Gin, der eine konstante Zutat in vielen alkoholischen Cocktails ist. Er ist beispielsweise im Rezept des echten "Collins" oder im Rezept des berühmten Cocktails "Dutch Coke" enthalten, einer Kombination aus Gin und Cola.

  • Bols Genever Barrel Aged ist ein gealterter Genever mit Eichengeschmack. Das Rezept für diesen Gin wurde von Meister Piet Van Leijenhorst erfunden. Nach diesem Rezept reift Jenever mindestens 18 Monate in Eichenfässern. Dieser gealterte Gin soll hauptsächlich in seiner reinen Form konsumiert werden..
  • Bols Genever 21 - wurde gemeinsam von den Meistern der Destillation Lucas Bols und Casper Reinders entwickelt. Dieser Gin wird nach einem neuen Rezept des 21. Jahrhunderts hergestellt, wodurch das Getränk leicht ist, mit einem malzigen Aroma und einem süßlichen Nachgeschmack. Diese Art von Jenever ist ideal für Cocktails. Die Stärke dieses Gins beträgt 38%.

Bbs Genever: die Wiederbelebung des alten holländischen Gins

Der süße Geschmack des alten holländischen Gins wird im Großraum Genf lebendig und kann zur Herstellung fantastischer Cocktails verwendet werden.

Cocktails und Mixologen feiern die Rückkehr des Genvers - des ursprünglichen Gins - in Cocktails aller Art und die Neuauflage von Bols Genever ist eine einladende und unverzichtbare Ergänzung der Bar.

Während wir mit den trockenen Eigenschaften der Londoner Trockenjeans in unseren Lieblingscocktails vertraut sind, können wir sie durch dieses fantastische niederländische Genver in den süßeren Wurzeln des Geistes wiederentdecken. Bols Genever basiert auf dem Originalrezept von Lucas Bols aus dem Jahr 1820 und öffnete die Türen für ein neues Cocktailerlebnis und gab uns auch einen Vorgeschmack auf die Vergangenheit.

Schmerz Ginner machen

Wenn wir zu den Tagen zurückkehren, als zuckerhaltige Gins bedeutend beliebter waren als ihre trockenen Gegenstücke, müssen wir verstehen, wie ein Genver wie Bols hergestellt wird.

Dieser Generator verwendet die gleichen Getreidealkohole und Botaniker (Geben oder Nehmen) wie der Durchschnitt in London. Es ist die Verwendung von Malzwein, die die Genwera auszeichnet. Salzmalzwein besteht zu 50% aus Alkohol und wird aus dreifach destilliertem Roggen-, Mais- und Weizenmehl hergestellt, das in Kupfertöpfen destilliert wird.

Durch Mischen dieses süßen Destillats mit einer typischen Gin-Basis entsteht ein süßer, weicher Geschmack, der wahrscheinlich nahe am ersten Gin liegt, wie wir sehen werden..

Trinken Bols Genever

Trotz der Tatsache, dass der Generator oft mit den Händen vom kleinen Tulpenglas getrennt ist, glänzt Bols Genever in Cocktails, und hier sollten wir uns konzentrieren. Es hat ein kurviges Profil, das süß, aber nicht übermäßig süß ist. Wenn dieser Aspekt mit dem essentiellen Wacholder von Gin kombiniert wird, ist das Ergebnis faszinierend..

Mit einem Genver wie Bols müssen wir diesen Geist und die klassischen Cocktails, in denen er ursprünglich erschien, wieder entdecken. Getränke wie Fancy Gin Cocktail, Gin Fix und Gin Daisy wurden ursprünglich von genver verwendet. Andere Klassiker wie Club Pegu und Club Clover verwandeln sich mit einem Schuss Bols in aufregende Drinks.

Es gibt auch moderne Mixologen, die die Möglichkeit genießen, mit Genver neue Cocktails zu kreieren. Zum Beispiel ist Aura In Me eine beeindruckende Mischung aus Kiefernhonig, rosa Pfeffer und Kardamom, die einen klassischen Schaumstil hat, der nur aus der Verwendung von Eiweiß besteht..

Der Schmerz kann auch beim Erhitzen ein duftendes Vergnügen sein, da botanische Pflanzen unter der Hitze lebendig werden. The Hot Bols Genever Punch - Ein fantastischer Party-Punch mit altmodischem Stil und köstlicher Gewürzmischung.

Geschmacksnoten

Die reichen Körner füllen die ausgeprägte Nase mit Kirschen und Malztönen. Die Gottheit ist reich und glatt, wobei Malz und Wacholder um die Vorherrschaft wetteifern, obwohl beide direkt unter der seidigen Oberfläche liegen. Der Abgang hat scharfe Grasnoten und ist ziemlich scharf, da er Süße hinterlässt.

Über Pain Ginver

  • Niederländisches Genver nach Lucas Boss 'Originalrezept von 1820.
  • Dreifache Destillation mit 50% Malzwein und neutralen Getreidebränden mit natürlichen Aromen.
  • Aus Holland importiert
  • 42% Alkohol / Volumen (84 Proof)
  • Einzelhandel ca. 38/750 ml Flasche
  • Balls war vor dem Verbot auf dem US-Markt und war erst im Sommer 2008 wieder erhältlich.

Genever und seine Verwendung

In Europa gibt es eine große Anzahl alkoholischer Getränke. Vielleicht ist einer der exotischsten unter ihnen der Jenever. Es ist niederländischen Ursprungs und hat eine erhöhte Stärke. Berichten zufolge sind seine Schöpfer die Belgier. Ansonsten wird Genever auch Wacholder-Mondschein genannt..

Die Zusammensetzung des Getränks wird normalerweise durch Gerste, Mais, Roggen, Wacholderbeeren sowie verschiedene Gewürze dargestellt. Oft befindet sich auf der Flasche die Aufschrift "graanjenever", was übersetzt "Grain jenever" bedeutet. Das Verfahren zur Herstellung eines Getränks ähnelt dem von Whisky..

Der einzige Unterschied ist die Zugabe von Wacholderbeeren und Gewürzen zum ursprünglichen Brei. Dann wird es filtriert und mit Wasser auf die erforderliche Stärke verdünnt. Einige Genewer-Sorten werden zusätzlich in Eichenfässern gereift, was sie wertvoller macht..

Genever kann je nach Alter „jung“ oder „alt“ sein. Der erste hat viel geringere Kosten, einen scharfen und trockenen Geschmack und wird hauptsächlich in Cocktails wie englischem Gin verwendet. Im Gegensatz zu seinem „britischen Kollegen“ behält das Genever übrigens den Geschmack und das Aroma des ursprünglichen Getreidematerials bei. In der Tat ist er der Vorläufer des Geistes.

Genevers Verwendungen

Malzdestillat wird in verschiedenen Sorten vermarktet. Das "alte" Genever hat hohe Kosten und kann als Solo-Getränk verwendet werden. Gleichzeitig ist Genever sowohl ein guter Aperitif als auch ein Verdauungstrakt..

Viele Barkeeper verwenden das alkoholische Getränk, um ihre Lieblingscocktails zu kreieren. Die bekanntesten unter ihnen sind niederländischer Basilikum und niederländischer Mut. Für die Einwohner der Niederlande ist Genever ein Nationalstolz. Kein einziges freundliches Unternehmen kann ohne ihn auskommen, wundern Sie sich also nicht über seine besondere Beliebtheit..

Nutzen und Schaden von Genever

Die Vorteile eines alkoholischen Getränks sind wie bei jedem anderen äußerst relativ. In Maßen hilft es, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Arteriosklerose und anderen Gefäßproblemen vorzubeugen..

In einer unermesslichen Menge ist Genever natürlich äußerst schädlich..

Seine negativen Eigenschaften sind den positiven extrem entgegengesetzt - Zerstörung des Herz-Kreislauf-Systems, "Mattheit" der menschlichen Gehirnaktivität, Verschleiß von Blutgefäßen usw..

Kaloriengehalt von jenever kcal

Energiewert von Genever (Das Verhältnis von Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten - bju):

0 kcal) Fette: g. (

0 kcal) Kohlenhydrate: g. (

Sorten von Gin Genever

Die wachsende Beliebtheit von Genever in Holland war auf Folgendes zurückzuführen: Erstens auf die hohe Nachfrage nach Alkoholen, auf deren Grundlage verschiedene Brände hergestellt wurden; zweitens seine geschmacklichen Eigenschaften; drittens zollfreier Handel mit diesem Getränk. All diese Faktoren haben Jenever wirklich zum nationalen niederländischen Getränk gemacht..

Darüber hinaus war es im 18. Jahrhundert der am weitesten verbreitete der Geister der Welt. Dies wurde nicht nur durch die Firma Bols erleichtert, sondern auch durch die Firma De Kuyper, die ein Jahrhundert später erschien und noch heute besteht. Modernes Genever wird nach der traditionellen, seit langem etablierten Technologie hergestellt..

In seinen Hauptmerkmalen ist es

ist wie folgt. Gersten- und Roggenkörner unter Zusatz von Malz werden gemahlen und mit Wasser verdünnt, um Würze zu erhalten, die fermentiert wird. Die Braga wird dann zu einem 50-Grad-Alkohol namens "Malzwein" destilliert..

Es wird mit Wasser verdünnt, Wacholderbeeren und andere Pflanzenbestandteile werden zugegeben und dann ein zweites Mal destilliert. Das Endprodukt ist ein alkoholisches Getränk von 35 bis 40 Grad

Natürlich hat jeder Hersteller seine eigenen technologischen Besonderheiten. Die Firma Bols führt also vier Mal ein erneutes Rennen durch und leitet während dieser Zeit Alkoholdämpfe über Wacholderfrüchte. Das Ergebnis ist der berühmte 40-Grad-Corenwyn Genever mit hellgoldener Farbe. Es hat ein reiches Malzbouquet mit starken Wacholdertönen, mit einem Hauch von Mandeln und roten Früchten..

  • Der niederländische Wacholder ist sicherlich gealtert, obwohl sein Alter nicht auf dem Etikett angegeben ist. Es wird nur der Typ oder die Klasse des Genevers angegeben. Es gibt nur drei von ihnen.
  • Jonge: junger Jenever, leicht und weich. Es wird so genannt, weil es später als andere erschien, als das Verfahren der kontinuierlichen Destillation oder Rektifikation erfunden wurde. Leicht zu trinken, weniger stark und weniger aromatisiert.
  • Oude: Alter Jenever des traditionellen Typs, süßlich, sehr aromatisch, strohgelb oder bernsteinfarben. Langer Nachgeschmack.
  • Karemvipi (oder Corenwyn aus Bols): Mindestens ein Jahr in Fässern gereift, starker, dichter, butterartiger Jenever. Dieses teuerste niederländische Genever wird in Keramikflaschen verkauft und in kleinen, sehr gekühlten Tulpengläsern serviert.

Genever wie Oude und Korenwijn werden nur in reiner Form getrunken und aufgrund ihres besonderen Aromas und Geschmacks nie in Cocktails verwendet. Nur Jonge kann ein Teil von Cocktails sein, und es ist klar, warum: Es hat keinen so ausgeprägten Wacholder- "Geist".

Neben den oben genannten Unternehmen Bols und De Kuyper produziert Bokma auch hervorragende Genever. Besonders hervorzuheben ist ihre Marke "Bokma Vilf Jaren" - ein exquisites 40-Grad-Getränk mit einem luxuriösen Wacholderaroma und einem abgerundeten, öligen Geschmack mit holzigen Nuancen..