Warum Brokkoli gut für die menschliche Gesundheit ist - 13 Fakten

Brokkoli oder Spargel ist eine Gemüsepflanze mit einer einzigartigen Kombination von Vitaminen, Antioxidantien, Makro- und Mikroelementen, die ihre vorteilhaften Eigenschaften für die Gesundheit bestimmt.

Laut Wissenschaftlern verbessert die regelmäßige Einnahme von Brokkoli den Zustand vieler Systeme des menschlichen Körpers, verringert das Krebsrisiko und normalisiert das Körpergewicht. Es hat sich gezeigt, dass die Pflanze die Immunität stärkt und fetale Missbildungen während der Schwangerschaft verhindert.

13 nützliche Eigenschaften

Hier sind 13 evidenzbasierte Schlüsselbotschaften über die Vorteile von Brokkoli.

1. Reiche Komposition

Brokkoli ist ein kalorienarmes Lebensmittel (ca. 28 Kalorien pro 100 Gramm), das die folgenden Nährstoffe pro 100 Gramm enthält:

KomponentennameSpezifisches Gewicht oder Prozentsatz des Tagesbedarfs
Kohlenhydrate6,6 Gramm
Proteine2,9 Gramm
Fette0,33 Gramm
Nahrungsfaser2,6 Gramm
Vitamin C148%
Vitamin A.12%
Vitamin K.127%
Vitamin B9 (Folsäure)15,4%
Kalium8,8%
Phosphor6,6%
Selen3,3%

Brokkoli kann in jeder Form (roh oder gekocht) verzehrt werden, jedoch reduziert Hitzeeinwirkung (Braten, Kochen, Schmoren, Dämpfen) den Gehalt an Vitaminen und einer Reihe von Antioxidantien geringfügig.

Das Dämpfen wirkt sich nachweislich am wenigsten negativ auf die wertvollen Nährstoffe im Brokkoli aus.

2. Antioxidative Wirkung

Brokkoli enthält viele Antioxidantien - spezielle Substanzen, die die negative Wirkung freier Radikale auf alle Körperzellen reduzieren.

Die wertvollste Verbindung ist Sulforaphan. Es wurde nachgewiesen, dass diese Substanz den Glukosespiegel und das Gesamtcholesterin im Blut senken kann, um die Entwicklung chronischer Krankheiten (Fettleibigkeit, Typ-II-Diabetes mellitus, Bluthochdruck usw.) zu verhindern..

Laut Experten aus den USA hilft die Verwendung von Brokkoli, eine maligne Zelldegeneration zu verhindern.

Kanadische Experten haben festgestellt, dass das Gemüse auch Lutein und Zeaxanthin enthält. Diese Antioxidantien verringern das Risiko einer Manifestation einer altersbedingten Makula-Involution mit anschließendem Verlust des Sehvermögens.

3. Unterdrückung chronischer Entzündungen

Chronische Entzündungen sind ein physiologischer Prozess, der im Körpergewebe beobachtet wird und das Risiko für bösartige Tumoren sowie für Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und des endokrinen Systems erheblich erhöht..

Wissenschaftler aus Deutschland haben herausgefunden, dass die in Brokkoli (Kaempferol) enthaltenen Flavonoide eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung haben. Die Wirkung wurde sowohl bei Tieren als auch bei Menschen untersucht.

Italienische Wissenschaftler haben gezeigt, dass Brokkoli die Konzentration der wichtigsten Entzündungsmarker im Blut reduziert: Interleukine 1 und 6, Tumornekrosefaktor - Alpha, C - reaktives Protein, Adiponectin.

4. Schutz vor Krebs

Alle Kreuzblütler (einschließlich Brokkoli) enthalten Antioxidantien und andere Verbindungen in ihrem Arsenal, die die durch freie Radikale oder chronische Entzündungen verursachten Zellschäden verringern.

Wissenschaftler assoziieren die Einnahme von Brokkoli mit der Häufigkeit der malignen Degeneration von Zellen in den folgenden Organen:

5. Senken Sie den Blutzucker

Brokkoli reduziert bei regelmäßigem Verzehr die Plasmaglukosekonzentration.

Der positive Effekt ist nicht vollständig geklärt und vermutlich mit einem hohen Gehalt an Antioxidantien und Ballaststoffen verbunden, die die Absorption von Zucker aus dem Lumen des Magen-Darm-Trakts verlangsamen und die Empfindlichkeit der Insulinrezeptoren peripherer Gewebe (Muskel und Fett) gegenüber Insulin erhöhen.

Eine von iranischen Wissenschaftlern durchgeführte Studie ergab, dass der 4-wöchige Verzehr von Brokkoli die Insulinresistenz bei Menschen mit Typ-II-Diabetes verringert. Infolgedessen nimmt die Zuckerkonzentration im Blut ab und es sind weniger Medikamente für Glukose senkende Mittel erforderlich..

Mitarbeiter der Sultan Qaboos Universität im Oman haben herausgefunden, dass Brokkoli-Extrakt Schäden an Pankreaszellen verhindert, die durch verschiedene Ursachen verursacht werden (Exposition gegenüber toxischen Substanzen, akute Pankreatitis). Daher kann die Pflanze auch zur Vorbeugung von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und zur teilweisen Wiederherstellung von Beta-Zellen des Inselapparats verwendet werden..

6. Verbesserung der Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems

Brokkoli hat eine komplexe Wirkung auf Herz und Blutgefäße und verringert die Wahrscheinlichkeit, die häufigsten Krankheiten zu entwickeln. Folgende Effekte wurden nachgewiesen:

  1. Korrektur der Dyslipidämie. Laut iranischen Wissenschaftlern reduziert das Gemüse die Konzentration des Gesamtcholesterins sowie seine atherogenen ("schädlichen") Fraktionen (LDL, VLDL, TAG) und erhöht den Gehalt an "gutem" Cholesterin (HDL). Infolgedessen Verhinderung der Bildung von atherosklerotischen Plaques an den Wänden der Arterien und Entwicklung von Pathologien wie: koronare Herzkrankheit und Myokardinfarkt, Schlaganfall, chronische zerebrale Ischämie.
  2. Schutz des Gefäßendothels. Es ist bekannt, dass atherosklerotische Plaques am häufigsten an Stellen gebildet werden, an denen die innere Auskleidung des Gefäßbettes beschädigt ist. Brokkoli erhöht die endotheliale Beständigkeit gegen mechanische und chemische Einflüsse.
  3. Schutz des Myokards vor Ischämie. Vor dem Hintergrund verschiedener Krankheiten wie ischämischer Herzkrankheit und systemischer Pathologien des Bindegewebes erhält das Herz nicht genügend Sauerstoff und Nährstoffe. Dies führt zur Bildung von Herden sklerotischer Veränderungen und erhöht das Risiko für Arrhythmien und Herzinsuffizienz (chronisch und akut) mehrmals. Brokkoli verbessert die myokardiale Blutversorgung, stimuliert die Arbeit von Kardiomyozyten (die Wirkung ist nicht vollständig verstanden).

7. Verbesserung der Funktion des Verdauungssystems

Experten aus Kanada behaupten, dass der Verzehr von ballaststoffreichen und antioxidativen Lebensmitteln (wie Brokkoli) das Risiko der Entwicklung bösartiger Tumoren in den Darmwänden verringert, die motorische Aktivität normalisiert und Verstopfung verhindert..

Laut neuseeländischen Experten verbessert das Gemüse die Verdauung und normalisiert die Zusammensetzung der Darmflora (erhöht die Anzahl nützlicher Mikroorganismen, hemmt das Wachstum und die Reproduktion pathogener und opportunistischer Formen). Eine angemessene Mikrobiozänose trägt zum ordnungsgemäßen Funktionieren des Immunsystems und zur vollständigen Aufnahme von Nährstoffen aus der Nahrung bei.

8. Verbesserung der Gehirnfunktion

Einige Substanzen in Brokkoli wirken sich positiv auf den Hirnstoffwechsel und die kognitiven Fähigkeiten aus.

Eine der größten Studien amerikanischer Wissenschaftler hat die Fähigkeit von Brokkoli gezeigt, einen altersbedingten Rückgang von Gedächtnis, Aufmerksamkeit und Denken zu verhindern..

Brokkoli reduziert auch die Schädigung des Gehirngewebes durch Schlaganfall. Es wird ein leichter Verlauf traumatischer Läsionen des Zentralnervensystems beobachtet.

Laut Experten aus China erhöht in Brokkoli enthaltenes Sulforaphan die Regenerationsrate des Nervengewebes im Falle einer Schädigung und verringert die Wirkung toxischer Substanzen, die in den Körper gelangen, auf das Zentralnervensystem..

Es ist wichtig zu beachten, dass alle Studien an Tieren durchgeführt wurden, daher erfordert die Wirkung auf den Menschen eine wissenschaftliche Bestätigung..

9. Verlangsamung der Alterung des Körpers

Der Alterungsprozess war in den letzten Jahren Gegenstand intensiver wissenschaftlicher Debatten. Die meisten Experten neigen dazu zu glauben, dass das Altern auf die Auswirkungen freier Radikale, chronischer Entzündungen und Veränderungen des Stoffwechsels zurückzuführen ist..

Es wurde nachgewiesen, dass das Altern zwar unvermeidlich ist, jedoch direkt von der Ernährung abhängt, was das Risiko der Entwicklung "altersbedingter" Pathologien verringern kann.

Amerikanische Wissenschaftler haben gezeigt, dass Sulforaphan eine Reihe von biochemischen Reaktionen verlangsamt, die zu Alterung im Körper führen, und auch die Expression von Antioxidansgenen erhöht.

10. Stärkung der Immunität

Brokkoli ist eine äußerst reichhaltige Quelle an Vitamin C - der wichtigsten Substanz, die das Immunsystem stimuliert.

Laut Mitarbeitern der University of Otago (Neuseeland) erfüllt Vitamin C die folgenden Funktionen:

  1. Erhöhung der Resistenz von Barrieregeweben (Haut, Schleimhäute) gegen die Einführung externer Infektionserreger.
  2. Aktivierung der Zellen des Immunsystems. Ascorbinsäure kann sich in Neutrophilen ansammeln und deren Chemotaxis (die Fähigkeit, sich zu einem Fremdpartikel zu bewegen) und die phagozytische Aktivität (die Fähigkeit, einen Fremdstoff zu absorbieren) erhöhen..
  3. Verbesserte Differenzierung und Proliferation von T- und B-Link-Zellen.

Der Verzehr von ca. 100-200 mg Vitamin C pro Tag (100 g Brokkoli enthalten ca. 95 mg) führt zu einer Verringerung der Inzidenz von Atemwegserkrankungen und systemischen Infektionskrankheiten.

11. Gesunde Zähne und Mundhöhle erhalten

Brokkoli ist reich an Vitamin C und Kalzium, was das Risiko von Munderkrankungen verringern kann.

Laut japanischen Experten spielen Antioxidantien (Kaempferol) daher eine wichtige Rolle bei der Prävention von Parodontitis..

Es gab auch eine Abnahme der Inzidenz von bösartigen Tumoren in der Mundhöhle bei regelmäßiger Anwendung von Brokkoli.

Es ist wichtig zu beachten, dass roher Brokkoli Inhaltsstoffe enthält, die Plaque mechanisch entfernen und den Zahnschmelz aufhellen..

12. Knochen stärken

Brokkoli versorgt den Körper mit Kalzium und Vitamin K, essentiellen Nährstoffen, die die Knochenmineraldichte unterstützen.

Calcium ist der Hauptbaustein der Knochen.

Vitamin K reguliert den Stoffwechsel im Knochengewebe und reduziert die Kalziumausscheidung aus dem Körper über das Harnsystem.

Eine wichtige Rolle bei der Erhaltung der Gesundheit des Bewegungsapparates spielen auch: Phosphor, Zink, Vitamin A und C..

Während der Einnahme von Brokkoli besteht die Tendenz, die Knochenmineraldichte zu erhöhen (Prävention von Osteoporose) und das Risiko von pathologischen Frakturen zu verringern. Diese Eigenschaften sind besonders wichtig für ältere Menschen und Frauen in den Wechseljahren..

13. Wirksamkeit zur Gewichtsreduktion

Die Pflanze enthält große Mengen an Ballaststoffen, deren Verzehr mit einer Abnahme des Körpergewichts verbunden ist..

Laut Wissenschaftlern aus den USA verursachen Ballaststoffe ein schnelles Gefühl der Fülle im Magen. Infolgedessen wird die Aktivität von Hungerzentren unterdrückt, eine Person verbraucht nach dem Verzehr von Ballaststoffen mehrere Stunden lang weniger Nahrung, was den Gesamtkaloriengehalt der täglichen Ernährung verringert..

Ballaststoffe normalisieren auch die motorische Aktivität der glatten Darmmuskulatur und verhindern Fermentations- und Fäulnisprozesse, die den Stoffwechsel verlangsamen und die Bildung von Fettablagerungen fördern..

Es ist auch wichtig zu beachten, dass Brokkoli ein kalorienarmes Lebensmittel mit einem hohen Wassergehalt ist. Seine Aufnahme kann selbst in großen Mengen das Körpergewicht nicht beeinträchtigen..

Sicherheit und Kontraindikationen

Brokkoli hat sicherlich viele positive Wirkungen. Es gibt jedoch Situationen, in denen die Einnahme eines Gemüses möglicherweise nicht sicher ist und Schaden verursacht..

Nebenwirkungen sind:

  1. Allergische Reaktionen. Eine Allergie gegen Brokkoli kann auftreten, wenn der Körper für ein Mitglied der Familie der Kreuzblütler sensibilisiert ist. Sie ist jedoch äußerst selten und zeichnet sich durch einen milden Verlauf aus..
  2. Unterdrückung der Produktion von Schilddrüsenhormonen. Bei Hypothyreose wird die Verwendung von Brokkoli nicht empfohlen, da das Gemüse Substanzen enthält, die die Jodaufnahme beeinträchtigen.
  3. Blutgerinnsel. Die Pflanze enthält Vitamin K, das die Blutgerinnung erhöht. Bei der Einnahme von Thrombozytenaggregationshemmern, Antikoagulanzien oder Thrombolytika ist Brokkoli kontraindiziert, da es die Wirkung von Medikamenten aufheben und das Risiko für thrombotische und thromboembolische Komplikationen erhöhen kann.

Brokkoli wird für schwangere Frauen empfohlen. Es enthält viele Vitamine und Mineralien, die für die ordnungsgemäße Bildung aller Gewebe und Organe des Fötus erforderlich sind. Folsäure spielt eine besondere Rolle bei der Verhinderung des Auftretens von Neuralrohrdefekten beim ungeborenen Kind..

Brokkoli kann sogar Kindern bis zu einem Jahr verabreicht werden, jedoch erst ab einem Alter von 8 Monaten (ab 50 Gramm pro Woche). Eine frühere Einführung in die Ernährung oder eine höhere Dosierung kann den Allgemeinzustand des Babys negativ beeinflussen..

Beratung an der Rezeption

Es gibt viele Möglichkeiten, Brokkoli zuzubereiten, aber nicht alle sind für maximale gesundheitliche Vorteile geeignet..

Es wird empfohlen, rohes Gemüse zu bevorzugen. Jede Hitzeeinwirkung (über 70 Grad) führt zu einer Verringerung der Konzentration von Vitaminen und Antioxidantien, hat jedoch praktisch keinen Einfluss auf das Volumen der Mineralien.

Von allen Optionen ist das Dämpfen am besten geeignet. Gekochter und gedünsteter Brokkoli ist in der Mitte. Es ist besser, das Braten ganz abzulehnen..

Gefrorener Brokkoli behält auch alle seine wertvollen Nährstoffe.

Wenn wir Brokkoli mit Blumenkohl oder Rosenkohl vergleichen, wird Brokkoli als nützlicher angesehen, da er den höchsten Gehalt an Vitaminen (C- und B-Gruppe) und Mineralien enthält. Diese Gemüsesorten passen jedoch gut zusammen und es gibt keinen Grund, sich für eines zu entscheiden..

Brokkolisprossen (Microgreens) sind ebenfalls äußerst vorteilhaft, da sie 10-15% mehr essentielle Nährstoffe enthalten.

Geschirrrezepte

Im Folgenden finden Sie einige Rezepte, die Brokkoli schmackhaft und gesund machen..

1. Brokkolipüreesuppe

  • Brokkoli - 500 Gramm;
  • Wasser - 600 ml;
  • Karotten - 1 Stk.;
  • Zwiebel - 1 Stk.;
  • Schmelzkäse - 50-100 Gramm;
  • Butter - 1 Esslöffel;
  • Salz, Gewürze, Cracker, Sahne - nach Geschmack.
  1. Zwiebeln und Karotten schälen, in Würfel schneiden und 2-3 Minuten in Butter braten.
  2. Wasser in Brand setzen, zum Kochen bringen, frischen Brokkoli hinzufügen. Das Gemüse 10 Minuten bei schwacher Hitze kochen.
  3. Fügen Sie vorgeschnittenes Gemüse und geschmolzenen Käse zum Topf hinzu. Noch ca. 10 Minuten kochen lassen.
  4. Den Inhalt abkühlen lassen und in einem Mixer mahlen. Fügen Sie (nach Geschmack) Gewürze, Salz, Sahne, Cracker hinzu. Die Püreesuppe ist fertig!

2. Brühe

  • Brokkoli - 200 Gramm;
  • Wasser - 600 ml.
  1. Tauchen Sie den Kohl in einen Topf mit kochendem Wasser.
  2. 5 Minuten kochen lassen. Vom Herd nehmen und 15 Minuten abkühlen lassen. Das Gericht ist fertig. Kohl kann als Beilage zu Fleischgerichten oder als Salat verwendet werden.

3. Saft

Zum Kochen müssen Sie Brokkoli in eine Saftpresse geben und den Saft auspressen. Die empfohlene maximale Tagesdosis des Endprodukts beträgt 200-300 ml.

Brokkolisaft passt gut zu Karotten-, Gurken- und Orangensaft.

4. Schnitzel

  • Brokkoli - 300 Gramm;
  • Hühnerei - 1 Stk.;
  • Haferkleie - 50 Gramm;
  • Lauch - 30 Gramm;
  • Zitronensaft - 10 ml;
  • Grieß - 20 Gramm;
  • Pflanzenöl, Salz - nach Geschmack.

Methode zur Zubereitung von Schnitzel:

  1. Brokkoli in einen Wasserbad geben und ca. 10 Minuten dämpfen.
  2. Mahlen Sie den Brokkoli in einem Mixer oder mit einer Gabel (Drücker) bis er matschig ist.
  3. Salz und Hühnerei zum Kohl geben. Gründlich umrühren.
  4. Haferkleie hinzufügen, umrühren, ca. 10 Minuten ruhen lassen (damit die Flocken Feuchtigkeit aufnehmen), dann erneut umrühren.
  5. Lauch fein hacken, gehackte Zwiebel und Zitronensaft dazugeben. Gründlich mischen, überschüssige Feuchtigkeit mit den Händen ausdrücken.
  6. Grieß auf einen Teller geben. Mit wasserfeuchten Händen kleine runde Schnitzel formen, Grieß von allen Seiten einrollen.
  7. Pfanne vorbereiten: Etwas Öl hinzufügen und 2-3 Minuten erhitzen. Legen Sie die Schnitzel und braten Sie sie auf jeder Seite 3-4 Minuten lang (bis sie goldbraun sind). Das Gericht ist fertig.

Die Vorteile von Brokkoli und der Schaden von Brokkoli

Brokkoli wird oft die Königin des Kohls genannt. Diese jährliche Kultur, die seit der Zeit des alten Roms bekannt ist, ist berühmt für ihre vielen vorteilhaften Eigenschaften. Brokkoli ist eine Unterart des Blumenkohls, die sich in Aussehen und Geschmack sowie in der chemischen Zusammensetzung davon unterscheidet. Der Name dieser Pflanze stammt vom italienischen "Brocco" - Trieb, Zweig.

Brokkoli stammt aus Kleinasien, dem Mittelmeerraum. In Europa begann Kohl im 16. Jahrhundert an Popularität zu gewinnen, erhielt jedoch erst im 20. Jahrhundert echte Anerkennung. Brokkoli wird in Russland praktisch nicht angebaut. Brokkoli-Blütenstände und -Stängel werden in der Regel als Lebensmittel verwendet. Blütenstände können lila oder grün sein. Wir sind eher an die letzte Option gewöhnt, diese Sorte heißt Calabrese.

Gesundheitliche Vorteile von Brokkoli

Brokkolikohl enthält eine große Menge an Vitaminen und Elementen, die für eine Person notwendig sind. Es enthält Vitamine der Gruppe B, Vitamin E, A, PP, K, U, C, und letzteres ist eine Größenordnung mehr enthalten als Orangen und Zitronen. Vitamin U ist wirksam bei der Bekämpfung von Geschwüren, und Brokkoli enthält so viel davon wie Spargel. Von den Makro- und Mikroelementen können Kalium, Magnesium, Calcium, Natrium, Eisen, Phosphor, Zink, Mangan, Kupfer und Selen genannt werden. Kalium entfernt überschüssige Salze aus dem Körper, Kalzium ist für die Gesundheit und das normale Wachstum von Haaren und Nägeln notwendig, Magnesium ist gut für das Herz, Natrium hilft bei der Aufrechterhaltung des Wasser- und Elektrolythaushalts im Körper, Mangan und Zink wirken sich positiv auf die Entwicklung von Geweben und Zellen aus, Kupfer spielt eine wichtige Rolle bei der Hämatopoese Selen entfernt Schwermetalle und Rückstände synthetischer Drogen.

Es gibt viel Brokkoli und Beta-Carotin - viel mehr als in anderen Gemüsepflanzen (sogar Karotten), und dieses Element gilt als Vitamin der Schönheit und Jugend. Diese Pflanze enthält sowohl Chlorophyll, das sich positiv auf das Blut auswirkt, als auch essentielle Aminosäuren, die nur in Rindfleisch in großen Mengen vorkommen. Unter den Aminosäuren gibt es auch eine Verbindung, die die Produktion des "Glückshormons" Endorphin fördert..

Brokkoli ist reich an Eiweiß, das aufgrund des Vorhandenseins von Lysin und Isoleucin hoch geschätzt wird - sie setzen dieses Gemüse mit dem Eiweiß eines Hühnereies gleich. Enthält Substanzen, die die Anreicherung von Cholesterin im Körper und dessen Ausscheidung verhindern - Cholin und Methionin. Daher wird es für Menschen empfohlen, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Arthritis und Arteriosklerose leiden. Der Verzehr dieses Gemüses verringert das Risiko von Herzinfarkten und Schlaganfällen erheblich..

Ballaststoffe sind auch in großen Mengen im Kohl enthalten, wodurch der Darm auf natürliche Weise gereinigt, Verdauungsprozesse normalisiert und Verstopfung gelindert werden können. Stimuliert die Brokkoli- und Gallensekretion und erleichtert so die Leber und die Gallenorgane. Die regelmäßige Anwendung dieses Produkts fördert die Regenerationsprozesse von Geweben und Körperzellen, die in der Erholungsphase nach früheren Krankheiten eine wichtige Rolle spielen..

Brokkoli ist ein unverzichtbares Produkt für Diabetiker und Liebhaber von Süßigkeiten. Es enthält Komponenten, die zur Normalisierung des Insulinspiegels beitragen und die Wände der Blutgefäße vor Schäden durch hohen Blutzucker schützen. Wer Probleme mit dem Nervensystem hat, muss diese Pflanze auch in seine Ernährung aufnehmen: Physiologische Wirkstoffe, die in großen Mengen im Kohl enthalten sind, wirken sich günstig auf das Nervensystem und das Herz aus. Dieses Gemüse wirkt sich auch positiv auf das Sehvermögen aus: Carotinoide verhindern Katarakte, indem sie die Netzhaut und die Augenlinse stärken.

Es ist bekannt, dass die Eigenschaften von Brokkoli Toxine, tote Zellen, Schwermetallionen und freie Radikale aus dem menschlichen Körper entfernen. Daher wird empfohlen, Kohl für schwerkranke Menschen zu verwenden, die unter Strahlung gelitten haben und in ökologisch ungünstigen Gebieten mit hoher Strahlung leben. Brokkoli hilft, überschüssige Flüssigkeit, die ein Begleiter von Cellulite ist, loszuwerden. Man muss dieses Produkt nur regelmäßig anwenden, die Haut wird glatter und straffer. Ein Sud aus den Samen dieser Kultur wird effektiv im Kampf gegen Würmer eingesetzt.

Aufgrund des hohen Folsäuregehalts im Brokkoli wird es schwangeren Frauen empfohlen. Säure fördert die schnelle Bildung neuer gesunder Zellen und hält ihren Zustand aufrecht.

Wofür ist Brokkoli sonst noch gut??

Jüngste medizinische Untersuchungen haben gezeigt, dass Brokkoli Krebsarten wie Brust-, Eierstock-, Prostata-, Blasen- und Hautkrebs bekämpfen kann. Es enthält die wertvollste Substanz - Sulforaphan, die die Entwicklung von Krebszellen stoppt. Diese Komponente kommt besonders häufig bei jungen Kohlstängeln und -trieben vor. Zwar enthält es in den Kohlköpfen fast zehnmal weniger als in den Stielen. Dieselbe Substanz tötet antibiotikaresistente Bakterien ab, die Magengeschwüre verursachen..

Brokkoli enthält neben Sulforaphan zwei weitere für Krebs notwendige Substanzen: Sinusgrin und Indol-3-carbinol (IZC). Sinegrin kommt in anderen Kohlsorten vor. Es verhindert nicht nur die Teilung von Krebszellen, sondern zerstört sie auch. IZS wirkt sowohl auf Krebszellen als auch auf das menschliche Immunsystem und stärkt es erheblich, wodurch der Körper Krebs aktiver widerstehen kann.

Bei den Patienten, die mindestens zweimal täglich Brokkoli-Gerichte aßen, war das Wachstum von Krebstumoren gehemmt. In naher Zukunft ist die Entwicklung von Krebsmedikamenten auf Basis der oben genannten Substanzen geplant. Ihr Vorteil ist, dass sie vom menschlichen Körper optimal aufgenommen werden..

Brokkoli schaden

Brokkoli selbst ist in jeder Hinsicht ein gutes Produkt für den menschlichen Körper. Es ist sehr schwierig, diesen Kohl so zu kochen und zu essen, dass er schädlich ist, aber es ist trotzdem möglich.

Kohlbrühe enthält Guanin und Adenin (Purinderivate) - Substanzen, die für den menschlichen Körper schädlich sind, obwohl sie weniger als in Blumenkohl sind. Obwohl diese Substanzen nicht so schädlich sind (Purine - wichtige Verbindungen, die Stickstoff enthalten und ausnahmslos Teil aller lebenden Organismen sind), sollten Menschen mit Gicht, Nierensteinen und auch während der Schwangerschaft Brokkoli-Brühe ablehnen.

Es wird dringend empfohlen, Brokkoli bei starker Hitze mit viel Fett zu braten. In diesem Fall erhält der Körper anstelle der vorteilhaften Eigenschaften, an denen dieser Kohl so reich ist, einen schweren Schlag, der durch die beim Erhitzen des Öls gebildeten Karzinogene erleichtert wird. Drittens sollten Menschen mit hohem Säuregehalt des Magens und beeinträchtigten Funktionen der Bauchspeicheldrüse vorsichtig sein, wenn sie rohen Brokkoli essen (dies ist die beste Option). Einige postoperative Diäten verbieten auch den Verzehr von rohem Gemüse mit hohem Anteil an groben Ballaststoffen..

Es stellt sich heraus, dass Sie den Kohl nur richtig kochen (oder roh verwenden) und richtig lagern sollten, um den größtmöglichen Nutzen aus der Verwendung dieses Produkts zu ziehen und die Gesundheit nicht zu schädigen - im Gefrierschrank oder nicht länger als eine Woche im Kühlschrank.

Wie viele Kalorien enthält gekochter Brokkoli??

Aufgrund seines geringen Kaloriengehalts gilt dieses Produkt als eines der diätetischen. Gekochter Brokkoli ohne Fettzusatz enthält etwas mehr als 30 Kcal pro 100 Gramm Produkt.

Zum Vergleich: Ein Apfel hat ungefähr 35 Kcal pro 100 Gramm (Früchte enthalten Zucker, daher mehr Kalorien und werden nicht für diejenigen empfohlen, die Gewicht verlieren möchten). Daher ist Brokkoli häufig in körperformenden Diäten enthalten - er ist gesund, schmackhaft und sicher und auch perfekt sättigend..

Brokkoli abnehmen

Die Grundlage jeder Diät ist die Reduzierung der Menge an Fett und Kohlenhydraten in der Diät. In diesem Fall ist Brokkoli die ideale Option für Ihre Ernährung. Es gibt einen Mythos, dass Brokkoli ein Produkt mit negativen Kalorien ist, das heißt, es verbraucht mehr Energie, um es zu verdauen, als es dem Körper bringt. Dies ist weit von der Wahrheit entfernt, vielmehr können wir sagen, dass es nur sehr wenige Kalorien enthält - dies reicht völlig aus, um eine optimale Ernährung zu entwickeln, mit der Sie Gewicht verlieren können, ohne Ihre Gesundheit zu beeinträchtigen..

Wie oben erwähnt, ist Brokkoli im rohen Zustand am vorteilhaftesten. An zweiter Stelle steht gedämpfter Kohl - auf diese Weise geht eine bestimmte Menge an Nährstoffen verloren, aber es bleibt viel übrig. Es ist zulässig, Brokkoli für kurze Zeit (nicht länger als 7 Minuten) ohne Salzzusatz zu schmoren, was dazu beiträgt, dass überschüssige Flüssigkeit im Körper zurückgehalten wird. Die am wenigsten wünschenswerten Methoden zum Kochen dieses Produkts sind langes Kochen, Backen. Die schlechteste Option ist Braten.

Trotz der Tatsache, dass rohes Gemüse gesünder ist, raten Diätassistenten, regelmäßig leichte Gemüsesuppen zu essen: Sie wirken sich positiv auf die Magenschleimhaut aus, sind gesättigt und eine sanfte Faserquelle, die bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts nicht kontraindiziert ist. Brokkolipüreesuppe ist eines der gesündesten und gesündesten Lebensmittel.

Die diätetische Version dieser leckeren und gesunden Suppe wird aus ungesalzener Gemüsebrühe hergestellt. Zuerst werden Kartoffeln, Karotten und Lauch geschnitten und gekocht, und 7 Minuten bevor das Gemüse fertig ist, wird Brokkoli hinzugefügt. Nach Geschmack werden frische oder getrocknete Kräuter, Zwiebeln, Knoblauch und Lorbeerblätter hinzugefügt. Nehmen Sie den Topf nach 7 Minuten vom Herd und mahlen Sie die resultierende Gemüsesuppe mit einem Mixer zu Kartoffelpüree der gewünschten Konsistenz. Natürlich ist es ratsam, diese Suppe ohne Brot zu verwenden. Für eine zufriedenstellendere Option fügen Sie gekochtes weißes Huhn hinzu. Eine Portion Gemüsesuppe mit Hühnchenstücken enthält ca. 300 Kcal, wodurch der Körper ca. 5 Stunden lang mit Energie versorgt wird.

Es gibt auch eine Meinung, dass Brokkoli hilft, Stoffwechselprozesse im Körper zu beschleunigen, hilft, Fett zu verbrennen. In der Tat gibt es dafür Voraussetzungen, da dieser Kohl eine ziemlich große Menge an Chlorophyll und B-Vitaminen enthält, die zu Stoffwechselprozessen beitragen. Richtig, dafür ist es ratsam, Kohl in seiner rohen Form zu verwenden, zum Beispiel ihn leichten Gemüsesalaten hinzuzufügen. Natürlich wird empfohlen, Brokkolisalate während der Diät nicht mit Mayonnaise oder Sauerrahm, sondern mit einer Mindestmenge an Pflanzenöl und Zitronensaft zu würzen.

Da Brokkoli reich an Ballaststoffen ist, hilft es, den Darm zu reinigen und dadurch Gewicht zu verlieren. Daher ist es ratsam, mindestens einmal täglich Brokkoli zu essen. Zum Mittagessen können Sie eine Portion mageres Fleisch mit einer Beilage aus gedünstetem Kohl essen, und ein Dampfomelett mit Brokkoli dient als ausgezeichnetes Frühstück. Die Diät ist am effektivsten, wenn Sie eine der Mahlzeiten durch ein mageres Gericht aus diesem Kohl ersetzen. Besser, wenn es ein Gemüsesalat mit frischem Brokkoli zum Abendessen ist. Wenn der Kohl zu zäh erscheint, können Sie ihn mit kochendem Wasser verbrühen - dies wird die Vorteile von Kohl nicht wesentlich beeinträchtigen..

Videorezept aus dem Programm "Einfach lecker - Brokkoli!"

Gegenanzeigen zum Verzehr von Brokkoli

Wie bereits erwähnt, wirkt sich Brokkoli äußerst positiv auf den Körper eines gesunden Menschen aus. Es wird nicht empfohlen, rohen Brokkoli für Menschen mit hohem Magensäuregehalt sowie für Personen zu essen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Lebensmittel mit groben Ballaststoffen essen können. Natürlich ist dieses Gemüse für diejenigen kontraindiziert, die eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber Brokkoli haben, aber glücklicherweise sind solche Fälle äußerst selten. Für alle anderen wird Ernährungswissenschaftlern empfohlen, dieses wunderbare Produkt so oft wie möglich zu verwenden..

Der Autor des Artikels: Kuzmina Vera Valerievna | Endokrinologe, Ernährungsberater

Bildung: Diplom der Russischen Staatlichen Medizinischen Universität benannt nach NI Pirogov mit einem Abschluss in Allgemeinmedizin (2004). Aufenthalt an der Moskauer Staatlichen Universität für Medizin und Zahnmedizin, Diplom in Endokrinologie (2006).

Brokkoli: Nutzen und Schaden für die Gesundheit

Brokkoli ist ein grünes Gemüse, das leicht einem Miniaturbaum ähnelt. Es gehört zur Kohlfamilie. Brokkoli ist eng verwandt mit Weißkohl, Rosenkohl, Grünkohl und Blumenkohl - alles essbare Pflanzen, die zusammen als Kreuzblütler bekannt sind.

Es gibt drei Hauptsorten von Brokkoli:

  1. Broccoli calabrese;
  2. Gekeimte Brokkolisprossen;
  3. Lila Blumenkohl (trotz seines Namens ist dies eine Art Brokkoli).

Brokkoli ist sehr reich an Vitaminen, Mineralien, Ballaststoffen und Antioxidantien..

Hier sind 13 wissenschaftlich nachgewiesene Vorteile von Brokkoli, sein Nährwert, seine Zusammensetzung und sein Kaloriengehalt sowie der potenzielle Schaden durch seine Verwendung..

Brokkoli - Nutzen und Schaden für die Gesundheit von Frauen und Männern

Nährwert, Zusammensetzung und Kaloriengehalt von Brokkoli

Einer der Hauptvorteile von Brokkoli ist sein Nährstoffgehalt. Es ist reich an einer Vielzahl von Vitaminen, Mineralien, Ballaststoffen und anderen biologisch aktiven Verbindungen.

100 g roher Brokkoli enthalten (in% der empfohlenen Tagesdosis) (1):

  • Kalorien: 34 kcal (2%).
  • Kohlenhydrate: 6,6 g (2%).
  • Fett: 0,4 g (1%).
  • Protein: 2,8 g (6%).
  • Faser: 2,6 g (10% DV).
  • Vitamin A: 623 IE (12%).
  • Vitamin C: 89,2 mg (149% DV).
  • Vitamin K: 102 µg (127% DV).
  • Thiamin: 0,1 mg (5%).
  • Riboflavin: 0,1 mg (7%).
  • Vitamin B6: 0,2 mg (9%).
  • Folsäure: 63 µg (16% DV).
  • Pantothensäure: 0,6 mg (6%).
  • Cholin: 18,7 mg.
  • Calcium: 47 mg (5%).
  • Magnesium: 21 mg (5%).
  • Phosphor: 66 mg (7%).
  • Kalium: 316 mg (9% DV).
  • Mangan: 0,2 mg (10% DV).
  • Omega-3-Fettsäuren: 21 mg.
  • Omega-6-Fettsäuren: 17 mg.

Brokkoli enthält auch Spuren von Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin E, Niacin, Betain, Eisen, Natrium, Zink, Kupfer und Selen.

Dieses Gemüse kann gekocht oder roh gegessen werden - es ist gut für Ihre Gesundheit, hat aber unterschiedliche Nährstoffprofile.

Kochmethoden wie Kochen, Mikrowelle, Braten und Dämpfen verändern die Nährstoffzusammensetzung von Gemüse, insbesondere durch Verringerung des Vitamin C-Spiegels sowie des löslichen Proteins und Zuckers. Scheint, als hätte das Dämpfen die geringsten negativen Auswirkungen (2).

Roher oder gekochter Brokkoli ist jedoch eine hervorragende Quelle für Vitamin C. Eine 78-Gramm-Portion gekochtes Gemüse enthält 84% der empfohlenen Tagesdosis (RDI) für Vitamin C (3, 4)..

Brokkoli ist eine reichhaltige Quelle an zahlreichen Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen. Verschiedene Kochmethoden können die Nährstoffzusammensetzung von Gemüse beeinflussen, aber Brokkoli ist eine gesunde Ergänzung Ihrer Ernährung, egal ob gekocht oder nicht..

Die gesundheitlichen Vorteile von Brokkoli

Das Essen von Brokkoli kann helfen, Entzündungen im Körper zu reduzieren, kann vor bestimmten Krebsarten schützen, den Blutzucker kontrollieren, dem Herzen zugute kommen und vieles mehr. Hier sind einige der gesundheitlichen Vorteile von Brokkoli:

1. Enthält starke Antioxidantien

Das Antioxidansprofil von Brokkoli ist ein wichtiger gesundheitlicher Vorteil (5).

Antioxidantien sind Moleküle, die durch freie Radikale verursachte Zellschäden hemmen oder neutralisieren. Es kann zu einer Verringerung der Entzündung und einer insgesamt gesünderen Wirkung führen.

Brokkoli enthält viel Glucoraphanin, eine Verbindung, die während der Verdauung in ein starkes Antioxidans namens Sulforaphan umgewandelt wird (6)..

Reagenzglas- und Tierstudien zeigen, dass Sulforaphan viele Vorteile haben kann, einschließlich der Senkung von Blutzucker, Cholesterin, oxidativem Stress und chronischen Krankheiten. Es sind jedoch weitere Forschungsarbeiten erforderlich, um seine Rolle beim Menschen zu verstehen (7)..

Dieses Gemüse enthält auch messbare Mengen der Antioxidantien Lutein und Zeaxanthin, die oxidativen Stress und Zellschäden in Ihren Augen verhindern können (8)..

Brokkoli enthält mehrere starke Antioxidantien, die die Gesundheit von Zellen und Gewebe im gesamten Körper unterstützen können.

2. Bioaktive Verbindungen können Entzündungen reduzieren

Brokkoli enthält eine Vielzahl von biologisch aktiven Verbindungen, von denen gezeigt wurde, dass sie Entzündungen in Ihrem Gewebe reduzieren.

Es wird theoretisch angenommen, dass mehrere Verbindungen synergistisch wirken, um diesen Effekt zu unterstützen, obwohl einige individuell zu wirken scheinen (5).

Das in Brokkoli enthaltene Flavonoid Kaempferol hat sowohl in Tier- als auch in Reagenzglasstudien starke entzündungshemmende Eigenschaften gezeigt (9, 10)..

Eine kleine Studie an Rauchern ergab auch, dass der Verzehr von Brokkoli zu einer signifikanten Verringerung der Entzündungsmarker führte (11)..

Obwohl diese Ergebnisse vielversprechend sind, sind weitere Untersuchungen erforderlich, um besser zu verstehen, wie sich der Verzehr dieses Gemüses auf Entzündungen beim Menschen auswirkt..

Brokkoli enthält mehrere bioaktive Verbindungen, die in Tier- und Reagenzglasstudien entzündungshemmende Wirkungen gezeigt haben. Es muss jedoch noch mehr menschliche Forschung betrieben werden.

3. Kann vor bestimmten Krebsarten schützen

Kreuzblütler wie Brokkoli enthalten eine Vielzahl von Bioaktivstoffen, die die durch bestimmte chronische Krankheiten verursachten Zellschäden verringern können (12)..

Mehrere kleine Studien haben gezeigt, dass der Verzehr von Kreuzblütlern vor bestimmten Krebsarten schützen kann, nämlich:

  • Brustkrebs (13)
  • Prostatakrebs (14)
  • Magenkrebs (15)
  • Darmkrebs (16)
  • Nierenkrebs (17)
  • Blasenkrebs (18)

Obwohl diese Daten ermutigend sind, sind sie nicht stark genug, um endgültige Aussagen über die Rolle von Brokkoli bei der Krebsbehandlung oder -prävention zu treffen..

Letztendlich ist mehr Forschung am Menschen erforderlich, um die Beziehung zwischen Kreuzblütlern und Krebsprävention zu bestimmen.

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Kreuzblütler wie Brokkoli krebsvorbeugende Wirkungen haben können, obwohl weitere Untersuchungen erforderlich sind.

4. Antioxidantien und Ballaststoffe können helfen, den Blutzucker zu kontrollieren

Das Essen von Brokkoli kann eine bessere Blutzuckerkontrolle bei Menschen mit Diabetes unterstützen. Obwohl der genaue Mechanismus unbekannt ist, könnte dies an den in diesem Gemüse enthaltenen Antioxidantien liegen (19)..

Eine Studie am Menschen ergab eine signifikante Verringerung der Insulinresistenz bei Menschen mit Typ-2-Diabetes, die einen Monat lang täglich Brokkolisprossen konsumierten (19)..

Interessanterweise zeigte eine Tierstudie eine Abnahme des Blutzuckerspiegels zusätzlich zur Verringerung der Schädigung der Bauchspeicheldrüse bei diabetischen Ratten, die Brokkoli-Extrakt erhielten (20)..

Dieses Gemüse ist auch eine gute Quelle für Ballaststoffe. Einige Untersuchungen legen nahe, dass eine höhere Ballaststoffaufnahme mit einem niedrigeren Blutzucker und einer verbesserten Kontrolle von Diabetes verbunden ist (21, 22)..

Der Verzehr von Brokkoli kann den Blutzuckerspiegel senken und die Diabeteskontrolle verbessern. Dies ist wahrscheinlich auf die darin enthaltenen Antioxidantien und Ballaststoffe zurückzuführen..

5. Kann die kardiovaskuläre Gesundheit unterstützen

Mehrere Studien zeigen, dass Brokkoli die Herzgesundheit auf verschiedene Weise unterstützen kann.

Es ist bekannt, dass erhöhte Spiegel an "schlechtem" LDL-Cholesterin und Triglyceriden ein Hauptrisikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind. Brokkoli kann eine Rolle bei der Verbesserung dieser Marker spielen.

Eine Studie ergab eine signifikante Verringerung der Triglyceride und des "schlechten" LDL-Cholesterins sowie eine Erhöhung des "guten" HDL-Cholesterins bei Menschen, denen pulverisierte Brokkolisprossenpräparate verabreicht wurden (23)..

Einige Studien belegen auch, dass bestimmte Antioxidantien in diesem Gemüse das allgemeine Risiko eines Herzinfarkts verringern können (7)..

Eine Studie an Mäusen, die Brokkolisprossen erhielten, ergab eine potenziell schützende Wirkung gegen Zelltod und oxidativen Stress im Herzgewebe nach Herzstillstand (24)..

Darüber hinaus wurde eine höhere Aufnahme von ballaststoffreichen Lebensmitteln wie Brokkoli mit einem verringerten Risiko für Herzerkrankungen in Verbindung gebracht (25)..

Untersuchungen zeigen, dass Brokkoli dazu beitragen kann, verschiedene Risikofaktoren für Herzerkrankungen zu reduzieren und Schäden am Herzgewebe zu verhindern.

6. Fördert eine gesunde Verdauung und lindert Verstopfung

Brokkoli ist reich an Ballaststoffen und Antioxidantien, die eine gesunde Darmfunktion und Verdauungsgesundheit unterstützen können.

Die Darmmotilität und genügend freundliche Bakterien im Dickdarm sind zwei wichtige Bestandteile für einen gesunden Magen-Darm-Trakt. Der Verzehr von ballaststoffreichen und antioxidativen Lebensmitteln wie Brokkoli kann eine Rolle bei der Aufrechterhaltung einer gesunden Darmfunktion spielen (26, 27, 28)..

Eine Studie an Mäusen, die mit diesem Gemüse gefüttert wurden, zeigte eine Abnahme der Entzündung im Dickdarm sowie vorteilhafte Veränderungen der Darmflora (29)..

Eine kürzlich durchgeführte Studie am Menschen ergab, dass Menschen, die Brokkoli aßen, ihren Darm leichter entleeren konnten als Menschen in einer Kontrollgruppe (30)..

Obwohl diese Ergebnisse vielversprechend sind, sind weitere Untersuchungen am Menschen erforderlich, um besser zu verstehen, wie sich der Verzehr dieses Gemüses auf die Verdauungsgesundheit auswirkt..

Das Essen von Brokkoli kann den normalen Stuhlgang und gesunde Darmbakterien unterstützen, obwohl weitere Forschung erforderlich ist.

7. Verlangsamung der Entwicklung kognitiver Beeinträchtigungen und Unterstützung einer gesunden Gehirnfunktion

Einige der Nährstoffe und bioaktiven Verbindungen in Brokkoli können den geistigen Verfall verlangsamen und eine gesunde Funktion des Gehirns und des Nervengewebes unterstützen.

Eine Studie an 960 älteren Erwachsenen ergab, dass eine Portion dunkelgrünes Gemüse pro Tag wie Brokkoli dazu beitragen kann, den altersbedingten Rückgang der geistigen Leistungsfähigkeit zu verlangsamen (31)..

Darüber hinaus zeigte eine Tierstudie, dass mit Kaempferol (einer Verbindung in Brokkoli) behandelte Mäuse nach einem Schlaganfall eine verringerte Inzidenz von Hirnschäden und eine verringerte Entzündung des Nervengewebes aufwiesen (32)..

Sulforaphan ist eine weitere potente bioaktive Verbindung in diesem Gemüse. Es hat das Potenzial, die Gehirnfunktion zu unterstützen, nachdem die Sauerstoffversorgung des Gehirns reduziert wurde.

In einigen Studien zeigten mit Sulforaphan behandelte Mäuse eine signifikante Reparatur des Gehirngewebes und eine verminderte neuronale Entzündung nach traumatischer Hirnverletzung oder toxischer Exposition (33, 34, 35)..

Der größte Teil der aktuellen Forschung zur Bewertung der Auswirkungen bioaktiver Verbindungen in Brokkoli auf die Gesundheit des Gehirns beschränkt sich auf Tierversuche. Weitere Untersuchungen sind erforderlich, um festzustellen, wie diese Verbindungen die neurologische Funktion beim Menschen unterstützen..

Zahlreiche Tierstudien weisen darauf hin, dass bestimmte bioaktive Verbindungen in Brokkoli schützende Wirkungen auf das Gehirngewebe haben können. Es sind jedoch weitere Untersuchungen erforderlich, um zu verstehen, wie diese Verbindungen den Menschen beeinflussen..

8. Kann helfen, den Alterungsprozess zu verlangsamen

Der Alterungsprozess erklärt sich hauptsächlich durch oxidativen Stress und verminderte Stoffwechselfunktion (36)..

Obwohl das Altern ein unvermeidlicher natürlicher Prozess ist, wird angenommen, dass die Qualität der Ernährung ein wesentlicher Faktor für die Bestimmung der genetischen Expression und die Entwicklung altersbedingter Krankheiten ist (37)..

Untersuchungen zeigen, dass Sulforaphan (eine wichtige bioaktive Verbindung in Brokkoli) den biochemischen Alterungsprozess verlangsamen kann, indem es die Expression von Antioxidansgenen erhöht (37)..

Es sind jedoch weitere Studien am Menschen erforderlich, um den Kausalzusammenhang zwischen dem Brokkolikonsum und seinen Auswirkungen auf das Altern zu bestimmen..

Sulforaphan (eine in Brokkoli enthaltene Verbindung) kann den Alterungsprozess verlangsamen. Weitere menschliche Forschung ist erforderlich, um diese Funktion besser zu verstehen..

9. Der Vitamin C-Gehalt unterstützt ein gesundes Immunsystem

Das menschliche Immunsystem ist komplex und benötigt eine Vielzahl von Nährstoffen, um richtig zu funktionieren.

Vitamin C ist wohl der wichtigste Nährstoff für die Immunfunktion, und Brokkoli ist reich daran.

Untersuchungen zeigen, dass Vitamin C sowohl bei der Vorbeugung als auch bei der Behandlung verschiedener Krankheiten eine Rolle spielt. Eine tägliche Einnahme von 100-200 mg Vitamin C scheint ausreichend zu sein, um bestimmte Infektionen zu verhindern (38).

Vitamin C wird normalerweise mit Orangen oder Erdbeeren in Verbindung gebracht, aber Brokkoli ist auf jeden Fall einen Besuch wert - eine 78-Gramm-Portion gekochten Brokkoli enthält 84% des RDI für dieses Vitamin (3).

Brokkoli versorgt den Körper mit reichlich Vitamin C, einem Nährstoff, der bekanntermaßen eine gesunde Immunantwort unterstützt.

10. Kann die Mund- und Zahngesundheit unterstützen

Brokkoli enthält eine Vielzahl von Nährstoffen, von denen einige bekanntermaßen die Mundgesundheit unterstützen und Zahnkrankheiten vorbeugen.

Dieses Gemüse ist eine gute Quelle für Vitamin C und Kalzium, zwei Nährstoffe, die mit einem verringerten Risiko für Parodontitis verbunden sind. Kaempferol (ein in Brokkoli vorkommendes Flavonoid) kann auch eine Rolle bei der Vorbeugung von Parodontitis spielen (39, 40)..

Zusätzliche Untersuchungen legen nahe, dass in Brokkoli enthaltenes Sulforaphan das Risiko für Mundkrebs verringern kann (41).

Einige Quellen behaupten, dass der Verzehr von rohem Brokkoli dazu beitragen kann, Plaque zu entfernen und Zähne aufzuhellen. Es gibt jedoch keine starken wissenschaftlichen Beweise, die diese Behauptung stützen..

Letztendlich ist mehr Forschung am Menschen erforderlich, um die Rolle dieses Gemüses bei der Aufrechterhaltung der Mundgesundheit besser zu verstehen..

Bestimmte Nährstoffe in Brokkoli wurden mit einem verringerten Risiko für bestimmte Zahn- und Munderkrankungen in Verbindung gebracht.

11. Kann gesunde Knochen und Gelenke fördern

Viele der in Brokkoli enthaltenen Nährstoffe unterstützen bekanntermaßen gesunde Knochen und können knochenbedingte Krankheiten verhindern.

Dieses Gemüse ist eine gute Quelle für Vitamin K und Kalzium, zwei wichtige Nährstoffe für die Erhaltung starker und gesunder Knochen (42, 43, 44)..

Es enthält auch Phosphor, Zink sowie die Vitamine A und C, die für gesunde Knochen unerlässlich sind (45)..

Reagenzglasuntersuchungen zeigen, dass in Brokkoli gefundenes Sulforaphan zur Vorbeugung von Arthrose beitragen kann. Es sind jedoch weitere Untersuchungen erforderlich, um endgültige Schlussfolgerungen über die Rolle dieses Gemüses für die Gesundheit von Knochen und Gelenken zu ziehen (46)..

Viele der Nährstoffe in Brokkoli, einschließlich Kalzium, Vitamin K und Phosphor, sind für die Erhaltung gesunder Knochen unerlässlich. Darüber hinaus legen frühe Untersuchungen nahe, dass bestimmte Antioxidantien in diesem Gemüse bestimmte Gelenkerkrankungen verhindern können..

12. Nährstoffgehalt kann eine gesunde Schwangerschaft unterstützen

Der Körper einer Frau während der Schwangerschaft benötigt viele Vitamine, Mineralien und Proteine, um sowohl das Baby als auch die Mutter zu unterstützen..

Brokkoli ist eine gute Quelle für B-Vitamine, nämlich B9, auch als Folsäure bekannt.

Folsäure ist ein essentieller Nährstoff für die Entwicklung des fetalen Gehirns und des Rückenmarks. Der regelmäßige Verzehr von folatreichen Lebensmitteln wie Brokkoli kann zu einer gesunden Schwangerschaft beitragen.

Darüber hinaus legen einige Tierstudien nahe, dass der Verzehr von Brokkoli durch die Mutter eines Babys gesündere kognitive Funktionen beim Neugeborenen unterstützen kann (47, 48)..

Weitere Forschung ist erforderlich, um besser zu verstehen, wie dieses Gemüse und seine bioaktiven Verbindungen gesündere Schwangerschaftsergebnisse unterstützen können..

Brokkoli enthält Nährstoffe, die für bestimmte Aspekte der fetalen Entwicklung wichtig sind. Folsäure ist in dieser Hinsicht besonders wichtig. Es sind jedoch weitere Untersuchungen erforderlich, um dieses Thema weiter zu untersuchen..

13. Kann die Haut vor Sonnenschäden schützen

Hautkrebs ist ein zunehmend häufiges Problem, teilweise aufgrund von geschädigtem Ozon und erhöhter Exposition gegenüber ultravioletten (UV) Strahlen (49)..

Untersuchungen zeigen, dass bioaktive Verbindungen in Brokkoli vor UV-Strahlung schützen können, die zu Hautkrebs führt.

In einigen Tierstudien führte die Behandlung mit Brokkoli-Extrakt bei Mäusen mit UV-induziertem Hautkrebs zu einer signifikanten Verringerung des Tumorwachstums und der Prävalenz (49, 50, 51)..

Kleine Studien am Menschen haben ähnliche Ergebnisse gezeigt. Es wurde gezeigt, dass Brokkoli-Extrakt nach Sonneneinstrahlung eine signifikante Schutzwirkung gegen Hautschäden und Krebs hat (49)..

Letztendlich sind weitere Untersuchungen erforderlich, um zu verstehen, wie dieses Gemüse und seine bioaktiven Bestandteile die Haut vor Sonnenschäden schützen können..

Kleintier- und Humanstudien haben ein signifikant reduziertes Tumorwachstum gezeigt, wenn Brokkoli-Extrakt als Schutztherapie gegen UV-Strahlung eingesetzt wurde.

Möglicher Schaden für die menschliche Gesundheit von Brokkoli

Brokkoli kann sicher in normalen Mengen als Teil der Diät konsumiert werden. Es liegen nicht genügend Informationen darüber vor, ob dieses Gemüse sicher ist, wenn es in sehr großen Mengen verzehrt wird..

Brokkoli kann beim Auftragen auf die Haut bei Menschen mit Überempfindlichkeit einen allergischen Ausschlag verursachen.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

Schwangerschaft und Stillzeit: Brokkoli ist in normalen Mengen für schwangere und stillende Frauen unbedenklich. Dieses Gemüse sollte jedoch nicht in übermäßigen Mengen verzehrt werden, bis mehr darüber bekannt ist..

Derzeit liegen keine Informationen zu Wechselwirkungen von Brokkoli mit Arzneimitteln vor. (52)

Wie man Brokkoli richtig isst, um maximale gesundheitliche Vorteile zu erzielen

Grüße Freunde! Lassen Sie uns über die Vorteile von Brokkoli sprechen.

Wenn Sie mich fragen, welches Gemüse mein Favorit ist, werde ich ohne zu zögern für einen Moment antworten, dass dies Brokkoli ist.

Im Allgemeinen liebe ich fast alles Gemüse, aber Brokkoli hat immer Priorität..

Und heute möchte ich Ihnen etwas über diesen Kohl und seine einzigartigen Eigenschaften erzählen..

Dieser erstaunliche Brokkoli, MEHR ALS verdient einen Ehrenplatz unter Gemüse!

Dies ist nicht nur nützlich: Es ist sehr nützlich für Frauen, für Männer im Allgemeinen für alle, die ihre Gesundheit erhalten.!

Warum ist Brokkoli gut für Sie? Wem ist es nützlich? Wie man es benutzt und wie man kocht und was man für diejenigen tut, die diesen nützlichsten Kohl in keiner Weise mögen und wirklich alle wertvollen Vorteile für ihren Körper daraus ziehen wollen?

Lesen Sie weiter, ich werde Ihnen alles erzählen!

In diesem Artikel erfahren Sie:

Warum Brokkoli gut für die menschliche Gesundheit ist?

Brokkoli ist die Königin aller existierenden Kohlköpfe.!

Sobald Brokkoli nicht mehr gerufen wird!

Und die "Schönheit" und "Königin" und "Lebenskraft"...

Meistens wird der Name "Königin" gefunden, aber der Name "Lebenskraft" wird vergessen...

Aber vergebens trägt dieser Name doch die genaueste Definition seiner "Mission".

Sogar die alten Römer machten darauf aufmerksam und stellten fest, dass die Blütenstände dieses Kohls in der Form unseren zu einer Faust geballten Fingern ähnlich sind, und entschieden, dass dies nicht ohne Grund ist: Es ist nicht nur symbolisch, es ist wirklich unsere Stärke und unsere Lebensenergie!

Was für ein Gemüse ist dieser mysteriöse und mystische "Brokkoli"??

Die bekanntesten Ernährungswissenschaftler, Wissenschaftler und berühmtesten Ärzte der Weltmedizin erklären Brokkolikohl einstimmig zu einem der nützlichsten Gemüsesorten, die derzeit in der Natur existieren.!

Brokkolikohl - eine kurze Beschreibung der Merkmale

Brokkoli ist eine einjährige Pflanze aus der Kohlfamilie, die zur Unterart Blumenkohl gehört.

Sie können Brokkoli-Blütenstände für Lebensmittel verwenden.

Sie sind nicht immer grün, wie viele zu sehen gewohnt sind: Brokkoli ist auch lila..

Übrigens, als ich zum ersten Mal lila Brokkoli sah und entschied, dass es irgendwie "nicht so" war... "chemisch", denke ich vielleicht. Und erst dann fand ich heraus, dass sie es nicht war: Es geht ihr gut, genau die Sorte такой Also, zögern Sie nicht, sowohl grünen als auch lila Brokkoli zu kaufen!

Die häufigste Brokkolisorte ist die kalabresische Sorte..

Die Kohlköpfe sind grün in Form eines Regenschirms, mit einer großen Anzahl von Blütenständen, die dicht nebeneinander liegen und sich am Ende eines dicken Stiels befinden.

Sicher kennen viele von Ihnen diese Art von Brokkolikohl..

Es gibt aber auch eine Vielzahl von Spargelkohl, der ungefähr so ​​aussieht: viele dünne Stängel, auf denen sich kleine Kohlblütenstände befinden.

Brokkolikohl ist eine der ältesten und nützlichsten Gemüsepflanzen, die seit der Zeit des alten Roms bekannt ist..

Vor mehr als 2000 Jahren betrachteten die berühmtesten Heiler es schon damals als "Heilmittel für alle Krankheiten" und verwendeten es ziemlich weit und erfolgreich für die heilende Ernährung von Patienten.

Warum ist Brokkoli heute so beliebt??

Brokkolikohl war lange Zeit vergessen, und über seine medizinischen Eigenschaften wurde vor nicht allzu langer Zeit erneut gesprochen..

In letzter Zeit haben Einwohner aller Länder der Welt immer häufiger damit begonnen, es in ihre Ernährung aufzunehmen: Die Popularität von Brokkoli wächst so schnell, dass es viele überrascht.

Die Popularität von Brokkoli hat gerade seit der Zeit zugenommen, als Wissenschaftler erstmals unter allen vorteilhaften Eigenschaften von Brokkolikohl eine der stärksten und notwendigsten für die Gesundheit der Weltbevölkerung zu diesem Zeitpunkt identifizierten: diese Eigenschaft, das Wachstum von Krebszellen zu hemmen!

Über diese Fähigkeit wird immer öfter gesprochen..

Seitdem hat die Forschung im Zusammenhang mit diesem Aspekt (Onkologie und wie man sie mit Brokkoli bekämpft) keine Minute aufgehört..

Wissenschaftler sind ständig auf der Suche, in ständiger Forschung, in ständigen Experimenten und Experimenten, um einen Durchbruch zu erzielen und der Welt die neueste Medizin zu geben, die einen großen Teil der Weltbevölkerung vor einem schrecklichen Problem bewahren kann - dem Auftreten bösartiger Neoplasien im menschlichen Körper.

Was Brokkoli enthält?

Oh, es ist nur eine Fundgrube natürlicher Vorteile!

  • Es enthält eine große Menge an biologisch aktiven Substanzen, unter denen sich fast alle Vitamine, Mineralien, Aminosäuren (einschließlich essentieller Aminosäuren), Carotin, organische Säuren, Flavonoide, Tannine, Phytoncide befinden, die fungizide und bakterizide Eigenschaften haben (d. H. Fähig sind) das Wachstum und die Entwicklung von Pilzen und Bakterien zu unterdrücken).
  • Das Protein in Brokkoli ist um ein Vielfaches höher als in anderen Kohlsorten. Es gibt sogar gesunde und essentielle Fette in Brokkoli und groben Ballaststoffen, ideal für die Reinigung des Darms.
  • 100 Gramm roher Brokkoli enthalten die tägliche Menge an Vitamin C, die ein Erwachsener benötigt. Brokkoli ist in Vitamin C Zitrusfrüchten überlegen.
  • Vitamin A ist nicht nur in orangefarbenem und rotem Gemüse enthalten, sondern auch in großen Mengen in grünem Gemüse. Und Brokkoli kann sich eines sehr anständigen Inhalts dieses wunderbaren Vitamins "rühmen", ohne das weder die Schönheit der Haut und der Haare noch ein gutes Sehvermögen einfach nicht zu sehen sind. Und das ist ein großes "Plus" an Brokkoli. Schließlich können Sie nicht viele Karotten und Kürbisse essen und Sie werden nicht viel Saft daraus trinken, da das Risiko groß ist, einen „schönen gelben“ Hautton zu bekommen. Und dies wird einen verwirrten Blick von Freunden hervorrufen, und die Frage ist, ob Sie nicht versehentlich an etwas erkrankt sind. Und Sie können Brokkoli so viel essen, wie Sie möchten, und die Gelbfärbung der Haut hat keine Angst vor Ihnen, aber ihre Schönheit, Ausstrahlung, frische Hautfarbe und Röte werden bereitgestellt!
  • Das wichtigste Vitamin U, das, wie bisher angenommen, nur Spargel in einer Rekordmenge an Gemüse enthält, ist auch in der „Königin aller Kohlköpfe“ enthalten, und seine Menge pro Gewichtseinheit ist Spargel nur geringfügig unterlegen.!

Der wahre "Schatz", den dieser Kohl enthält, sind schwefelhaltige Verbindungen (Glucosinolate): Ihr Hauptwirkstoff ist Sulforaphan, das antioxidative und immunstimulierende Eigenschaften hat, die Bindung freier Radikale im Körper fördert und die Zellalterung verhindert.

  • Sowie Indolverbindungen (nämlich Indol-3-carbinol), die einen starken Schutz gegen alle hormonabhängigen Arten von Brust- und Prostatakrebs bieten.

Warum Brokkoli gut für Sie ist?

Es ist erwiesen, dass Brokkoli den Körper stark verjüngen und jeder Zelle Schönheit und Jugend verleihen, die über die Jahre verlorene Frische wiederherstellen und das Leben verlängern kann.

Die wichtigsten Punkte:

  • Der regelmäßige Verzehr von Brokkoli trägt dazu bei, einen gesunden Funktionszustand des gesamten Magen-Darm-Trakts und dementsprechend alle Verdauungsprozesse in einem für den Körper optimalen Zustand aufrechtzuerhalten.
  • Eine sehr wichtige heilende Eigenschaft dieses Kohls, die Wissenschaftler identifiziert haben, ist die Hemmung der Helicobacter pylori-Infektion, die durch Helicobacter pylori verursacht wird - die Haupt- "Schuldigen" von Magengeschwüren und Gastritis. Darüber hinaus ist dieser Brokkoli in der Lage, diese "ungebetenen Gäste" der normalen Mikroflora des Magens zu zerstören, und hat auch starke entzündungshemmende und heilende Eigenschaften..
  • Die traditionelle Medizin in Rezepten zur Behandlung und Vorbeugung von Dysbiose, Blähungen und Dyspepsie, Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren sowie anderen Krankheiten empfiehlt die Verwendung von Brokkoli in Ihrer täglichen Ernährung!
  • Brokkoli hilft, Schmerzen, Übelkeit und Sodbrennen zu lindern, normalisiert den Verdauungs- und Gallensekretionsprozess, verbessert den Appetit in Abwesenheit und reduziert ihn bei übermäßiger Manifestation (dh es gleicht den Appetit aus)..
  • Brokkoli ist sehr nützlich für Menschen, die an Gicht-, Leber- und Gallenblasenerkrankungen leiden, da er den Zustand dieser Probleme erheblich verbessern kann.
  • Für diejenigen, die übergewichtig sind, Diabetes, Brokkoli ist eine echte Rettung.
  • Das in diesem Kohl enthaltene Sulforaphan hilft unseren Gelenken, so lange wie möglich gesund zu bleiben, da es die Zerstörung des darin enthaltenen Knorpels verhindert..
  • Wissenschaftler haben experimentell gezeigt, dass diejenigen, die regelmäßig Brokkoli in ihre Ernährung aufnehmen, selten an Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren sowie an Tumoren des Dick- und Dünndarms leiden, die in der Regel nur eine Folge (Komplikation) der Ulkuskrankheit sind.
  • Darüber hinaus stellten sie einen quantitativen Zusammenhang zwischen dem Konsum von Brokkoli und dem Auftreten dieser Krankheiten her: Je mehr Brokkoli in der Ernährung eines Menschen enthalten ist, desto weniger wahrscheinlich ist es, dass er Geschwüre und Tumoren entwickelt..
  • Brokkoli entfernt überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper, beseitigt Ödeme, Cellulite, Reizungen und Hautausschläge, macht die Haut elastisch, fest und verjüngt sie.
  • Ärzte empfehlen dringend die Verwendung von Brokkoli für diejenigen, die durch Krankheiten geschwächt, unterernährt sind und sich von Krankheiten und Operationen erholen, bei denen Krebs diagnostiziert wird und die sich einer Chemotherapie unterziehen..
  • Vernachlässigen Sie diesen Kohl nicht, auch wenn Sie "praktisch gesund" sind und sich nicht über Ihre Gesundheit beschweren: Brokkoli hilft Ihnen nicht nur, viele Jahre lang gesund zu bleiben, sondern verbessert auch Ihr Aussehen und erhöht Ihre Kraft und Ausdauer (denken Sie daran, etwa eine) aus den Namen des Brokkolis - "Lebenskraft"? ☺).

Und all diese unglaublichen heilenden "Wundereffekte" stehen jetzt jedem zur Verfügung. Sie müssen nur noch regelmäßig Brokkoli essen.

Ein weiteres interessantes Experiment bewies einen direkten Zusammenhang zwischen dem Konsum von Brokkoli und einem stabilen und starken Nervensystem: Wissenschaftler sagen, dass es unter Brokkoliliebhabern mehr Optimisten und geistig gesunde Menschen gibt als unter denen, die dieses Gemüse auf ihrem Tisch nicht besonders mögen..

Ich werde noch einmal auflisten, warum Brokkoli gut ist für:

  1. für die Kreislauf- und Herzgesundheit,
  2. für die Gesundheit des Nervensystems,
  3. um das Blut zu reinigen und seine Viskosität zu reduzieren,
  4. Bluthochdruck senken,
  5. die Durchblutung zu verbessern,
  6. für die Gesundheit der Lunge und der gesamten Atemwege (auch bei Asthma!) - all dies ist aufgrund des darin enthaltenen Sulforaphangehalts Brokkoli ausgesetzt!

Werdende Mütter (bereits schwanger und diejenigen, die sich gerade darauf vorbereiten, sie zu werden) werden von Ärzten dringend empfohlen, Brokkoli so oft wie möglich in ihre Ernährung aufzunehmen. Dieser nützliche Kohl hilft bei einer erfolgreichen Empfängnis, einem gesunden Schwangerschaftsverlauf, der Erhaltung der Gesundheit und Schönheit der werdenden Mutter ohne die "Verluste", die vielen während der Schwangerschaft gemeinsam sind (Verschlechterung des Zustands von Haaren, Zähnen, Haut, Nägeln usw.) sowie bei der Geburt und Geburt Beibehaltung einer positiven Einstellung nach der Geburt (die Möglichkeit einer postpartalen Depression ist minimal!).

Brokkolikohl ist nützlich für Menschen jeden Alters: vom Baby bis zum älteren Menschen..

Zusammenfassend können wir sagen, dass Sie mit Brokkoli bei allen Krankheiten des Körpers nicht nur Ihr Wohlbefinden und den Krankheitsverlauf verbessern, sondern auch von ihnen heilen und gleichzeitig dazu beitragen können, dass sie in Zukunft wirksam verhindert werden..

Die Anti-Krebs-Eigenschaften von Brokkoli

Wie oben erwähnt, erregt die Antikrebsaktivität dieses Kohls jetzt die größte Aufmerksamkeit der Wissenschaftler..

Es ist bekannt, dass absolut JEDER Kohl die stärksten Anti-Krebs-Eigenschaften hat. Aber nur Brokkoli nimmt unter allen Kohlköpfen den ERSTEN Platz auf dieser Liste ein..

Forschungen auf diesem Gebiet führten die Wissenschaftler zu dem Schluss, dass Sulforaphan das signifikante Wachstum seiner eigenen Zellen stimulieren kann, ein Anti-Krebs-Protein, und Indol-3-Carbinol, das in diesem Kohl vorhanden ist, veränderte (dh bereits von der Krankheit betroffene) Zellen vollständig zerstören kann.

Zur gleichen Zeit, ohne gesunde zu beeinflussen: Indol-3-Carbinol "berechnet" einfach Zellen mit einem "gebrochenen" Genprogramm.

Und um ihre weitere Teilung (Reproduktion) zu verhindern, "zwingt" er sie einfach, sich selbst zu zerstören.

Wie man Brokkoli richtig isst und wie viel man braucht, um seinen maximalen Nutzen zu erhalten?

Um von der Verwendung von Brokkoli zu profitieren, ist es wichtig, nur frischen Brokkoli zu konsumieren..

Sie müssen vergessen, gekocht, gedämpft oder gebacken, gebraten!

Experimentellen Daten zufolge wurde festgestellt, dass Brokkoli häufig und kontinuierlich zu 100,0 pro Tag konsumiert werden sollte (100,0 ist ¼ Teil eines normalen Kohlkopfes). Dies ist die einzige Möglichkeit, den Körper mit einem konstanten "Zufluss" von Sulforaphan in der Menge zu versorgen, aufgrund derer der Körper wird in der Lage sein, jede komplexe Krankheit zu überwinden oder sie "im Keim" zu verhindern.

Warum ist Kohl so wichtig, um roh zu essen??

Denn dieses magische Sulforaphan entsteht nur, wenn roher Kohl mit Speichel und sonst nichts interagiert.!

Der Vorläufer von Sulforaphan ist Glucoraphanin (dies ist, was Kohl enthält). Es wandelt sich in Sulforaphan um, wenn es im Mund gekaut wird..

Um den Körper zu reinigen, zu verjüngen und zu heilen, wird empfohlen, rohe Salate und Cocktails (Smoothies) aus Brokkoli zuzubereiten.

Brokkolisaft ist eine unverzichtbare Sache für Menschen mit eingeschränkter Funktion oder Deformität der Gallenblase oder von Magen- und / oder Bauchspeicheldrüsenerkrankungen. In diesem Fall hilft Brokkolisaft dabei, Lebensmittel schnell und effizient zu verdauen und aufzunehmen und erkrankten Organen zu helfen.

Wenn Sie in keiner Weise abnehmen können, können Sie mit dem morgendlichen Verzehr von rohem Brokkolisaft auf nüchternen Magen das gewünschte Ergebnis um ein Vielfaches schneller erzielen.!

Was tun, wenn Sie den Geschmack von Brokkoli überhaupt nicht mögen??

Zunächst sollten Sie sich dringend an einen Endokrinologen wenden. Im Ernst! Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass eine anhaltende Abneigung gegen Brokkoli in den meisten Fällen auf eine Fehlfunktion der Schilddrüse hinweist..

Es gibt aber auch nur persönliche Vorlieben..

Wenn Sie im Leben "launisch" sind, besonders von Geburt an, sind Sie ziemlich wählerisch in Bezug auf Lebensmittel, dann haben Sie einen guten Ausweg - Brokkoli-Extrakt (zum Beispiel diesen) zu verwenden oder seine Sprossen zu essen, bei denen die Menge an Sulforaphan nur von der Skala abweicht.

Zum Beispiel in 1 st. l gekeimte Brokkolisamen enthalten die gleiche Menge wie ein ganzer Kohlkopf!

Unter dem Strich ist das Keimen von Brokkoli jedoch nicht so einfach. Dazu benötigen Sie spezielle organische und unverarbeitete Samen. Ich habe diese gefunden, ich versuche zu keimen.

Daher ist die Verwendung eines Extrakts aus Brokkoli oder seinen Sprossen eine ausgezeichnete Lösung:

  • für diejenigen, die den Geschmack und Geruch von Brokkoli nicht ertragen können,
  • diejenigen, für die es aufgrund der Umstände (Geld, Zeit, Mangel an Brokkoli das ganze Jahr über usw.) problematisch ist, sich täglich mit einer ausreichenden Portion Brokkoli zu versorgen.,
  • für diejenigen, die sich nicht zu sehr mit Kochen beschäftigen,
  • für diejenigen, die sich GARANTIERTEN Schutz, Vorbeugung und Behandlung mit Brokkoli bieten möchten,
  • für diejenigen, die eine erhöhte (therapeutische) Tagesdosis und eine regelmäßige Einnahme von Sulforaphan aufgrund einer Krankheit benötigen.

Wie Brokkoli schaden kann?

Aber Freunde, Brokkoli hat eine Kehrseite der Medaille. Er kann Schaden anrichten, indem er die Jodaufnahme senkt und die Produktion von Schilddrüsenhormonen verringert.

Daher sollten diejenigen, die Schilddrüsenprobleme haben, es nicht die ganze Zeit essen..

Um den Sulforaphanfluss in unseren Körper konstant zu halten, kann Brokkoli mit Rucola oder Blumenkohl abgewechselt werden. (Sie gehören jedoch auch zu den Top 3 in Bezug auf den Glucoraphaningehalt, jedoch nach Brokkoli)

Freunde, ich hoffe, dass Sie nach dem Lesen dieses Artikels und dem Wissen, wie nützlich Brokkoli ist, diesen wunderbaren Kohl oft in Ihre Ernährung aufnehmen..

Schreiben Sie in die Kommentare, mögen Sie Brokkoli?

Teilen Sie Ihre rohen Rezepte, es wird sowohl für mich persönlich als auch für andere Leser wertvoll sein.

Und das ist alles für heute.

Ich wünsche Ihnen Gesundheit für viele, viele Jahre!

Alena war bei dir, bis bald, Freunde!

Treten Sie meinen Gruppen für soziale Medien bei