Warum Rüben gut für den menschlichen Körper sind - 10 wissenschaftlich fundierte Fakten

Rote Beete ist ein Wurzelgemüse, das bereits im 2. Jahrtausend v. Chr. Für medizinische Zwecke verwendet wurde. Es ist reich an Ballaststoffen, Folsäure, Mangan, Eisen, Kalium und Vitaminen (C und B6)..

Zahlreichen Studien zufolge kommt es bei regelmäßigem Verzehr von Rüben zu einer Stärkung der Immunität, zur Vorbeugung von Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße, des Nerven- und Bewegungsapparates sowie zu einer Verringerung des Körpergewichts..

Rote Beete ist während der Geburt eines Kindes äußerst nützlich, da sie Anomalien bei der Entwicklung des Neuralrohrs des Fötus und Komplikationen während der Schwangerschaft verhindert.

10 bewährte Eigenschaften

Im Folgenden finden Sie 10 wichtige Fakten zu den gesundheitlichen Vorteilen von Rüben auf der Grundlage der Evidenzbasis.

1. Reiche Komposition

Rüben haben einen relativ niedrigen Kaloriengehalt - etwa 44 Kalorien pro 100 Gramm.

100 Gramm der Pflanze enthalten folgende Substanzen:

KomponentennameGewicht oder Prozentsatz des empfohlenen Tagesbedarfs
Proteine1,7 Gramm
Fette0,2 Gramm
Kohlenhydrate9 Gramm
Nahrungsfaser2 Gramm
Vitamin C6%
Folsäure20%
Vitamin B63%
Magnesium6%
Kaliumneun%
Phosphor4%
ManganSechszehn %
Eisen4%

Kohlenhydrate in der Zusammensetzung des Wurzelgemüses werden in größerem Maße durch einfache Zucker dargestellt - Glucose und Fructose. Ihr Gehalt steigt während der Wärmebehandlung leicht an (um 8-12%).

Die Pflanze ist eine wertvolle Faserquelle. Laut türkischen Wissenschaftlern trägt Faser dazu bei, das Risiko für die Entwicklung bösartiger Neoplasien, Typ-II-Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Schlaganfall und Myokardinfarkt zu verringern und die Darmflora wiederherzustellen.

Vitamine und Mineralien spielen eine wichtige Rolle:

  • Folsäure ist wichtig für das Wachstum und die ordnungsgemäße Funktion der Zellen.
  • Mangan bietet eine ausreichende Muskelfunktion.
  • Kalium verbessert die Herzgesundheit und senkt den Blutdruck.
  • Eisen ist wichtig für die Synthese roter Blutkörperchen im roten Knochenmark.
  • Vitamin Unterstützt das Immunsystem und verbessert den Hautzustand.

In der Medizin werden Rüben besonders für ihre hohe Konzentration an anorganischen Nitraten und Pigmenten geschätzt, die den Blutdruck senken, die Wahrscheinlichkeit verringern, viele Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu entwickeln, und andere medizinische Eigenschaften haben.

Wichtig! Rüben enthalten auch Fructane, kurzkettige Kohlenhydrate, die von der FODMAP-Diät ausgeschlossen sind..

2. Blutdrucksenkung

Hoher Blutdruck (Hypertonie, symptomatische arterielle Hypertonie) ist einer der Hauptrisikofaktoren für die Entwicklung von Schlaganfall und Myokardinfarkt.

Zahlreiche Studien zeigen, dass Rüben nicht nur den systolischen und diastolischen Blutdruck senken, sondern auch die frühe Entwicklung von Bluthochdruck bei Risikopersonen (belastete Vererbung, Fettleibigkeit oder Diabetes) verhindern können..

Wissenschaftler aus Großbritannien behaupten, dass der Verzehr von Rübensaft oder Fruchtfleisch nach 3-4 Stunden zu einem Blutdruckabfall von 6-7% führt.

Ähnliche Ergebnisse zeigten die Arbeiten von Spezialisten aus Australien, bei denen festgestellt wurde, dass Rüben den systolischen Blutdruck um 3-4% und den diastolischen Blutdruck um 2-4% senken. Darüber hinaus wird der Effekt auch bei Menschen mit normalem Blutdruck beobachtet..

Der Wirkungsmechanismus von Rüben beruht angeblich auf der Wirkung von Nitraten auf die Arterienwände, die eine Vasodilatation und einen anschließenden Blutdruckabfall verursachen..

Die Konzentration an Rübennitraten erreicht ihren Maximalwert in etwa 3-6 Stunden nach dem Verzehr von Rüben, und die blutdrucksenkende Wirkung selbst ist vorübergehend - 2-7 Stunden.

Um eine nachhaltige Wirkung zu erzielen, müssen Sie das Gemüse regelmäßig mehrmals täglich verzehren..

3. Verbesserung der sportlichen Leistung

Wissenschaftler aus der Schweiz haben herausgefunden, dass die in Rüben enthaltenen Nitrate die Aktivität der oxidativen Phosphorylierung in Mitochondrien erhöhen. Dieser Prozess führt zu einer beschleunigten Energieproduktion der Skelettmuskulatur..

Studien in Großbritannien zeigen, dass die wöchentliche Einnahme von 500 ml Rübensaft pro Tag die Zeit bis zur Erschöpfung während des Trainings um 15-25% und die Gesamtleistung um 1-2% erhöht.

Das Essen von Rüben erhöht auch den Sauerstoffverbrauch des Körpers um 20%. Diese Eigenschaft verhindert die Entwicklung von Hypoxie während des aktiven Trainings und macht den Körper widerstandsfähiger..

Es ist zu beachten, dass der Peak in der Konzentration von Nitraten im Blut frühestens 3 Stunden später beobachtet wird. Daher wird empfohlen, Rüben rechtzeitig vor dem erwarteten Stress zu konsumieren..

4. Unterdrückung von Entzündungen

Chronische Entzündungen sind mit der Entwicklung von Krankheiten wie Fettleibigkeit, koronarer Herzkrankheit und Krebs verbunden.

Rüben enthalten eine Reihe von Pigmenten (z. B. Betalain), die die Produktion von C-reaktivem Protein und die Aktivität des Tumornekrosefaktors Alpha hemmen, die wichtige Vermittler chronischer Entzündungsprozesse im Körper sind.

Es gibt auch eine positive Wirkung der Pflanze in Bezug auf freie Radikale, die die Struktur der Körperzellen stören, Mutationen und genetische Ausfälle verursachen können..

Eine Studie aus dem Jahr 2013 zeigte, dass Rote Beete bei Patienten mit Arthrose, die durch entzündliche Gelenkschäden verursacht werden, Schmerzen wirksam lindern kann..

5. Verbesserung der Funktion des Verdauungssystems

Ballaststoffe sind einer der Hauptbestandteile einer gesunden Ernährung. Es ist Nahrung für nützliche Vertreter der menschlichen Darmflora. Die Stimulierung ihres Wachstums führt zum Tod pathogener und opportunistischer Formen.

Die Arbeiten amerikanischer Wissenschaftler zeigen, dass Rote Beete die Häufigkeit des Stuhls erhöht und ihn regelmäßiger macht. Regelmäßiger Verzehr des Gemüses verringert das Risiko von Verstopfung, infektiösen und entzündlichen Darmerkrankungen und Divertikulitis.

Es gibt auch einen Zusammenhang zwischen der regelmäßigen Einnahme von Rüben und der geringen Inzidenz von Typ-II-Diabetes mellitus, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und onkologischen Pathologien..

6. Aufrechterhaltung der Arbeit des Gehirns

Eine Reihe von mentalen und kognitiven Funktionen nimmt mit dem Alter ab. In einigen Situationen entwickeln sich atrophische Veränderungen im Gehirn und solche Abweichungen wie Demenz, Alzheimer-Krankheit, Pick-Krankheit usw. treten auf..

Die Universität Leiden (Niederlande) hat bewiesen, dass einer der Hauptgründe für die Entwicklung der beschriebenen Veränderungen eine natürliche Abnahme des Blutflusses und eine Abnahme der Sauerstoffversorgung der zentralen Teile des Nervensystems ist..

Es wurde gezeigt, dass Rote-Bete-Nitrate die Blutgefäße erweitern und den Fluss von sauerstoffhaltigem Blut zum Gehirn erhöhen. Es kann die geistige Leistungsfähigkeit und die kognitive Aktivität verbessern.

Bei regelmäßiger Verwendung des Gemüses kommt es zu einer Verbesserung des Gedächtnisses und der allgemeinen geistigen Leistungsfähigkeit. Die Zeit, die benötigt wird, um mentale Aufgaben zu erledigen, wird ebenfalls reduziert.

7. Krebsprävention

Eine breite Palette von Antioxidantien und entzündungshemmenden Substanzen in roten Rüben kann die Transformation bösartiger Zellen verhindern.

Amerikanische Wissenschaftler fanden im Verlauf von Tierversuchen heraus, dass Rübenextrakt die Teilung und das Wachstum von Krebszellen verlangsamen kann.

Die negative Wirkung des Gemüses auf die Teilung maligner Zellen der Prostata und der Brustdrüsen wurde ebenfalls aufgezeichnet. Das Experiment wurde jedoch "in einem Reagenzglas" durchgeführt..

8. Hilfe beim Abnehmen

Rote Beete ist ein diätetisches Produkt, das reich an Wasser und Ballaststoffen und kalorienarm ist.

Laut US-Experten ist das Essen von Obst und Gemüse mit niedrigem Energieverbrauch eine wichtige Strategie zur Gewichtsreduktion.

Wissenschaftler betonen, dass der Appetit nach der Einnahme von Rüben in den nächsten Stunden erheblich abnimmt..

Das Ersetzen der üblichen Gerichte durch Rüben (auch bei gleichem Kaloriengehalt) in Kombination mit einer Einschränkung der Nahrungsaufnahme führt zu einem effektiveren Gewichtsverlust (50% mehr)..

Eine zusätzliche positive Rolle spielen Vitamin C und Antioxidantien, die den Stoffwechsel auf der Ebene des Fettgewebes normalisieren und die Nutzung von Adipozyten fördern, um Energie zu gewinnen, die den Bedürfnissen des Körpers entspricht.

Es wird empfohlen, regelmäßig Rüben zu konsumieren, um das Körpergewicht zu korrigieren oder zu reduzieren.

9. Vorteile während der Schwangerschaft

Rüben sind eine wichtige Folsäurequelle. Es ist diese biologisch aktive Substanz, die für die korrekte Entwicklung des fetalen Neuralrohrs verantwortlich ist und das Auftreten zahlreicher Entwicklungsanomalien verhindert.

Das Gemüse enthält außerdem eine große Menge an Vitamin C und Nitraten, die die uteroplazentare Durchblutung verbessern, die Verhinderung einer intrauterinen fetalen Hypoxie und das Risiko einer vorzeitigen Fehlgeburt sicherstellen.

10. Leberschutz

Die Leber sorgt für die Entfernung toxischer Substanzen aus dem Blut und deren anschließende Ausscheidung aus dem Körper.

Rote Beete verhindert die Fettverbrennung von Leberzellen (Hepatose) bei Typ-II-Diabetes oder Fettleibigkeit und verbessert den Cholesterinstoffwechsel in Hepatozyten.

Brasilianische Wissenschaftler haben gezeigt, dass das Gemüse auch das Risiko schädlicher Wirkungen verschiedener toxischer Substanzen auf Leberzellen verringern und die Wahrscheinlichkeit einer Zirrhose bei Virushepatitis verringern kann.

Kontraindikationen

Trotz aller Vorteile kann das Essen von Rüben in einigen Situationen den Körper schädigen..

Die wichtigsten Kontraindikationen sind:

  1. Allergie gegen dieses Gemüse.
  2. Arterielle Hypotonie. Rote Beete kann den Verlauf dieser Pathologie aufgrund der ausgeprägten blutdrucksenkenden Wirkung verschlimmern.
  3. Urolithiasis oder Gallensteinerkrankung. Rüben (insbesondere grüne Rüben) enthalten eine große Menge an Oxalaten, die zur Bildung von Steinen im Lumen des Harns oder der Gallenwege beitragen.

Zu den Nebenwirkungen (die normalerweise beobachtet werden, wenn mehr als 1 kg Rüben gleichzeitig verzehrt werden) gehören:

  1. Verfärbung des Urins. Gemüsepigmente malen es burgund.
  2. Durchfall und erhöhte Stuhlfrequenz.
  3. Dyspeptische Störungen. Dazu gehören: erhöhte Gasproduktion, Schmerzen in der Nabelgegend.

Es ist wichtig zu beachten, dass Rüben während der Schwangerschaft verzehrt werden können (ohne die oben genannten Kontraindikationen). Das Gemüse enthält viele Vitamine, Mineralien und Antioxidantien, die für die volle Entwicklung des Fötus notwendig sind und die Entwicklung von Komplikationen verhindern. Die empfohlene Rate für schwangere Frauen beträgt 300-400 Gramm pro Tag.

Welche Rüben sind gesünder: roh oder gekocht?

Bei jeder Wärmebehandlung (Kochen, Backen, Dämpfen) nimmt der Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen leicht ab (um 5-10%), der Kaloriengehalt steigt jedoch um 20%, die Konzentration an Kohlenhydraten und Proteinen steigt (um 5-10%)..

Daher wird empfohlen, rohe Rüben ohne Wärmebehandlung zu bevorzugen, jedoch nicht in allen Situationen.

Rüben verlieren beim Kochen die meisten organischen Fructane und Nitrate, die in der Brühe verbleiben. Infolgedessen haben gekochte Rüben keinen signifikanten Einfluss mehr auf den Blutdruck..

Getrocknete Rüben verlieren eine Reihe von Vitaminen (insbesondere Vitamin C) und ihr Energiewert steigt um ein Vielfaches.

Sie sollten eingelegte oder konservierte Rüben ablehnen. Es hat eine geringe Konzentration an Vitaminen und Mineralstoffen und stellt keinen besonderen biologischen Wert für den menschlichen Körper dar..

Häufig gestellte Fragen

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Fragen zur Verwendung von Rüben.

  1. Ist Rübensaft gut für dich? Saft enthält viele Vitamine und Mineralien, aber es fehlen Ballaststoffe. Das Trinken von Saft auf nüchternen Magen oder vor dem Hintergrund chronischer Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms kann die Schleimhäute des Verdauungstrakts reizen. Es wird empfohlen, den Saft zusammen mit anderen Lebensmitteln einzunehmen, um mögliche Komplikationen zu vermeiden..
  2. Aufbringen von Blättern (Spitzen). Rübenblätter enthalten deutlich mehr Vitamine und Ballaststoffe. Normalerweise werden die grünen Blätter verwendet, um das Körpergewicht zu reduzieren und den Cholesterinspiegel im Blut zu normalisieren. Die Spitzen können zu Salaten und anderen Gerichten hinzugefügt werden..
  3. Die Verwendung von Kwas. In der Volksmedizin wird Kwas auf Rübenbasis verwendet, um den Blutdruck zu senken und die Verdauung zu verbessern. Derzeit gibt es keine wissenschaftlichen Daten, die solche Eigenschaften bestätigen würden..
  4. Die Verwendung eines Suds. Rote-Bete-Brühe hat ausgeprägte antibakterielle Eigenschaften und entzündungshemmende Wirkung. Es wird normalerweise bei infektiösen und entzündlichen Erkrankungen des Darms und der oberen Atemwege eingesetzt.

Die heilenden Eigenschaften von roten Rüben und Kontraindikationen für ihre Verwendung

Rote Beete ist das unprätentiöse Gemüse, das in ganz Russland angebaut werden kann. Aber was ist, wenn Sie Rüben nicht nur zum Kochen von aromatischem Borschtsch und Hering unter einem Pelzmantel anbauen? Rote Rüben sind ein Lagerhaus für nützliche Vitamine und Mineralien. Sie sind sich immer noch nicht sicher, wie Sie ein Gemüse für die Gesundheit verwenden sollen? Lesen Sie unseren Artikel.

Rote Beete

Wahrscheinlich hat selten jemand rote Rüben nicht probiert. Schauen wir uns die Zusammensetzung des berühmten Gemüses genauer an.

Komposition

Rote Rüben sind reich an Vitaminen, Makronährstoffen und Mikroelementen (siehe unten im Detail). Zusätzlich enthält die Zusammensetzung Saccharose, Oxalsäure, Apfelsäure, Faser. Der reichliche Gehalt an Mineralsalzen verbessert die vorteilhaften Eigenschaften von rohen und gekochten Rüben.

Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen

Wie bereits erwähnt, sind rote Rüben eine wahre Fundgrube an Vitaminen und Mineralstoffen:

  1. Retinol (Vitamin A) wird in der Kosmetik häufig als starkes Antioxidans verwendet. Darüber hinaus unterstützt Vitamin A die Sehschärfe und Klarheit.
  2. Thiamin (B1) - verbessert die Gehirnaktivität, verbessert die Konzentration. Die Schlüsselfunktion besteht darin, Lebensmittel in Energie umzuwandeln. Dies bedeutet, dass Thiamin am Stoffwechsel beteiligt ist..
  3. Riboflavin (B2) - fördert eine hohe Leistung, stärkt den Körper bei körperlicher und geistiger Überlastung. Unverzichtbar für die Erhaltung der weiblichen Schönheit und Jugend.
  4. Niacin (B3). Führt eine wichtige lebenserhaltende Funktion aus - Vasodilatation, einschließlich Gehirngefäße. Verbessert die Durchblutung und Herzfunktion.
  5. Pantothensäure (B5) senkt den gefährlichen Cholesterinspiegel. Stärkt die Nervenzellen, trägt zur normalen Funktion des Nervensystems bei.
  6. Pyridoxin oder B6 beseitigt Schwellungen und entfernt überschüssige Flüssigkeit und Salz aus dem menschlichen Körper.
  7. B9 ist im Kampf gegen Anämie unverzichtbar. Stärkt die Wände des Herzens und der Blutgefäße.
  8. Vitamin C ist jedem als Ascorbinsäure bekannt. Hilft die Immunität zu stärken, den Blutzucker zu senken.
  9. Vitamin E ist eine hervorragende Vorbeugung gegen Thrombosen. Wirkt sich günstig auf das Herz-Kreislauf-System aus.

Nun, die Liste der Vitamine erwies sich als sehr beeindruckend. So sieht es mit Mikronährstoffen aus:

  • Mangan;
  • Eisen;
  • Jod;
  • Zink;
  • Fluor;
  • Nickel;
  • Rubidium;
  • Molybdän;
  • Chrom;
  • Vanadium;
  • Bor.

Makronährstoffe in rotem Gemüse gefunden:

  • Magnesium;
  • Schwefel;
  • Phosphor;
  • Kalzium;
  • Chlor;
  • Kalium;
  • Natrium.

Kaloriengehalt und BZHU

Rohe Rüben (100 Gramm)
Kaloriengehalt40 kcal
Eiweiß1,6 g
Fette1,5 g
Kohlenhydrate8,8 g
Gekocht
Kaloriengehalt46 kcal
Eiweiß1,68 g
Fette0,18 g
Kohlenhydrate7,96 g
Dosen
Kaloriengehalt31 kcal
Eiweiß0,9 g
Fette0,1 g
Kohlenhydrate5,4 g

Die heilenden Eigenschaften von roten Rüben

Nachdem wir die Zusammensetzung des Gemüses kennen, werden wir analysieren, welche vorteilhaften Eigenschaften Rüben für den menschlichen Körper haben. Welche Organe sind davon betroffen, für welche Krankheiten ist es nützlich?.

Auswirkungen auf verschiedene Körpersysteme

Das Gemüse hat eine Wirkung auf:

  • Verdauungsorgane;
  • Innereien;
  • Sehorgane;
  • nervöses System;
  • arterieller Druck;
  • Herzmuskel;
  • Schiffe;
  • allgemeiner Zustand von Jugend und Gesundheit.

Nützliche Eigenschaften für verschiedene Krankheiten

Rote Beete sind also ein ausgezeichneter Helfer für viele Krankheiten..

Zum Beispiel hilft ein gekochtes Gemüse im Falle einer Funktionsstörung des Magen-Darm-Trakts, seine Arbeit zu etablieren und wirkt abführend. Kann Frauen in den Wechseljahren oder während der Menstruation eine analgetische Wirkung verleihen.

Die Sehorgane werden zuverlässig geschützt, wenn Sie dieses Gemüse in Ihre Ernährung aufnehmen. Dank des reichhaltigen Vitamingehalts sehen Ihre Augen hell und klar. Sie sind nicht in Gefahr von Entzündungen und Eiterung..

Für diejenigen, die eine Veranlagung zur Onkologie haben, sind Rüben mit Walnüssen unerlässlich. Diese Kombination von Lebensmitteln verringert das Risiko von Tumoren..

Bei hohem Blutdruck normalisiert das Gemüse den Zustand, stärkt die Wände der Blutgefäße und den Herzmuskel. Außerdem kann die Pflanze Blutgefäße reinigen und die Bildung von Blutgerinnseln verhindern..

Wenn Sie oft gestresst sind, Ihre Nerven an der Grenze sind und Sie einen Zusammenbruch haben, sollten Rüben Ihr ständiger Begleiter werden. Das Gemüse hilft bei der Bewältigung schwerer Belastungen und Überlastung, stärkt die Nervenzellen.

Haben Sie bemerkt, dass die Zusammensetzung Jod enthält? Und es ist bekannt, bei Schilddrüsenerkrankungen zu helfen..

Bei Fettleibigkeit hilft die Pflanze beim Abnehmen. Wenn Sie es in Ihre Ernährung aufnehmen, können Sie so schnell wie möglich abnehmen..

Ascorbinsäure im Gemüse stärkt das Immunsystem und hilft, wenn Sie sich bereits erkältet haben. Im Spätherbst ist es ratsam, jeden Tag eine kleine Menge Gemüse zu essen, um vorbeugend zu wirken, beispielsweise mit Butter oder Sauerrahm..

Nutzen und Schaden von Rüben

Rote Beete ist nützlich für Männer, deren Arbeit harte körperliche Arbeit beinhaltet. Das Gemüse erhöht die Ausdauer des Körpers. Wenn Sie ein Geschäftsmann sind, Ihr Kopf ständig in Spannung ist und nach Lösungen für Probleme sucht, helfen Ihnen rote Rüben, ruhig und gelassen zu bleiben..

Für sexuelle Aktivitäten wird das Gemüse nützlich sein. Sie müssen es roh essen - auf diese Weise sind die Vorteile maximal. Der Saft der Pflanze hilft bei der Vorbeugung von Prostataadenomen.

Männer sind anfällig für eine so schlechte Angewohnheit wie das Trinken von Alkohol. Wenn Sie sich am Tag zuvor gut ausgeruht haben und sich morgens schlechter fühlen als je zuvor, lindert Rübensaft die Symptome eines Katters.

Bei Frauen helfen Rüben denen, die ihre Figur ständig überwachen. Es nährt den Körper und fördert den Gewichtsverlust. Rote Beete wirkt sich auch positiv auf den Zustand von Haut, Haaren und Nägeln aus..

Schwangere können und müssen Rüben nicht nur in ihre Ernährung aufnehmen. Kalzium, Jod und Vitamine stärken den Körper der werdenden Mutter. Und wenn das Baby geboren ist, hören Sie nicht auf, es zu benutzen. Das Gemüse hilft Ihnen, sich schnell von der Geburt zu erholen..

Beim Stillen halten Sie sich am besten an gekochte Rüben. Nützliche Substanzen bleiben erhalten, werden aber besser aufgenommen.

Wichtig! Der Körper einer Frau während der Geburt eines Kindes ist äußerst unvorhersehbar. Überwachen Sie nach dem ersten Verzehr eines Gemüses die Reaktion Ihres Körpers. Gibt es Hautausschläge, ist Ihnen übel? Wenn alles in Ordnung ist, nehmen Sie weiter, aber in angemessenen Mengen.

Rüben sind sehr nützlich für Schulkinder, insbesondere für Erstklässler und Absolventen. Es ist diese Kategorie von Kindern, die maximalem Stress ausgesetzt sind. Den Eltern wird dringend empfohlen, mit Rote Beete angereicherte Gerichte zum Abendessen zu kochen oder sie selbst als Salat oder Vorspeise zu würzen.

Rüben sind für Kinder ab sechs Monaten erlaubt. Es ist jedoch besser, bis zum Alter von einem Jahr zu warten. Wenn Ihr Kind sich kategorisch weigert, dieses Gemüse zu essen, ist es noch nicht soweit.

Beachten Sie! Stellen Sie sicher, dass keine Allergien vorliegen.

Nützlicherweise ist jetzt alles klar über den Schaden.

Wenn Sie häufig lose Stühle haben, sollten Sie Rüben am besten meiden. Dies gilt insbesondere für schwangere Frauen. Das Gemüse wirkt abführend und spült Nährstoffe aus dem Körper. Wenn Sie an Verstopfung leiden, helfen Rüben in kurzer Zeit, das Problem zu lösen..

Bei der Urolithiasis tritt die Krankheit in eine Exazerbationsphase ein, wenn Sie Rüben essen.

Wie sich die medizinischen Eigenschaften je nach Art der Behandlung ändern

Rüben sind ein einzigartiges Gemüse, das in jeder Form nützliche Eigenschaften behält. Es gibt jedoch immer noch Unterschiede. Lassen Sie uns genauer betrachten.

Für diejenigen, die sich entscheiden, Gewicht zu verlieren, ist es besser, rohe Rüben zu essen. Es enthält weniger Kalorien. Es gibt viele Rezepte, jeder kann etwas Passendes finden. Am häufigsten sind Nüsse, Butter, Karotten und Trockenfrüchte. Wenn Sie abnehmen möchten, vergessen Sie saure Sahne.

Für schwangere Frauen und während der Stillzeit ist es besser, gekochte Rüben zu verwenden. In dieser Form reizt es nicht den Magen und den Darm, was passiert, wenn es roh verzehrt wird. Ein gekochtes Gemüse ist auch für Sportler nützlich. Es gibt dem Körper Energie und Ausdauer.

Bei Nährstoffen ist der Unterschied in ihrem Gehalt an gekochtem und rohem Gemüse minimal, so dass Sie die Art der Verarbeitung leicht wechseln können.

Rübenkonserven enthalten deutlich weniger Kohlenhydrate. Es ist interessant, dass es eingelegte Rüben sind, die aktiv gegen Gefäß- und Herzerkrankungen kämpfen und Anämie verhindern..

Gegenanzeigen zu verwenden

Leider ist das Gemüse nicht für jedermann geeignet. Rote Rüben haben zusammen mit heilenden Eigenschaften Kontraindikationen für die Verwendung..

Es wird empfohlen, die Liste der Kontraindikationen sorgfältig zu studieren, um den Körper nicht zu schädigen:

  • eine Tendenz, Stuhl zu verlieren: Wenn Durchfall häufig auftritt, sollten Sie Rüben vergessen;
  • erhöhte Säure;
  • Gastritis in der aktiven Phase;
  • Urolithiasis-Krankheit;
  • Allergie;
  • Diabetes mellitus.

Haben Sie eine dieser Listen? Machen Sie die Sache nicht noch schlimmer, lassen Sie das rote Gemüse aus.

Fazit

Rote Rüben sind also eine zuverlässige Quelle für Vitamine und Mineralien. Regelmäßiger Verzehr dieses Gemüses kann Erkrankungen des Herzens, der Blutgefäße, des Magen-Darm-Trakts und der Sehorgane bekämpfen. Es wird Männern helfen, sexuelle Stärke zu erhalten, und Frauen - Schönheit und Jugend. Sie können das Gemüse roh, gekocht und eingelegt essen. Nützliche Eigenschaften ändern sich je nach Art der Verarbeitung praktisch nicht.

Nützliche und schädliche Eigenschaften von Rüben

Die vorteilhaften Eigenschaften von Rüben sind dem Menschen seit langem bekannt. In den Tagen der alten Kiewer Rus wurde es aus Byzanz gebracht. Damals lernten die Menschen die medizinischen Eigenschaften von Rüben kennen und schätzten sie sehr. Und das alles dank des einzigartigen Satzes von Mikro- und Makroelementen im Gemüse. Es ist unmöglich, Rüben durch etwas anderes zu ersetzen. Weil es in einer einzigen Kopie existiert. Darüber hinaus werden wir in diesem Artikel die Nützlichkeit von Rüben genauer betrachten und versuchen, das Wichtigste zu erfassen. Gehen?

Nützliche Eigenschaften von Rüben und interessante Punkte

Betacyanin. Gerade dank dieser Substanz haben Rüben ihre eigene Unternehmensfarbe. Das Pigment verhindert auch die Entwicklung von Krebszellen im menschlichen Körper..

Rübenoberteile. Hier enthalten die Blätter Invertase, die Glukose, Fruktose und Saccharose abbaut. Beachten Sie, dass die Frucht kein solches Enzym enthält. Daher sind Rübenoberteile für Patienten mit Diabetes mellitus sehr nützlich. Bei Diabetes mellitus wird viel Insulin benötigt, um Saccharose zu verarbeiten. Und Rübenblätter werden hier nützlich sein. Informationen zum Vergleich: Zucker enthält 6,76 g in Früchten und 0,5 g in Blättern.

Darüber hinaus enthalten Rübenoberteile mehr Vitamine wie C, B1 (Thiamin), B2 (Riboflavin), B6 ​​(Pyridoxin), A, E, K. Übrigens enthalten die Blätter eine Größenordnung mehr Mineralien. Dies bedeutet, dass die Spitzen gesünder sind als Wurzelfrüchte. Und deshalb stören Rübenblätter in einem Salat nicht.

Kaloriengehalt. Gekochtes Gemüse 49 Kcal. Rohe Rüben 43 Kcal.

Nützliche Eigenschaften von Rüben in Saft. Rote Beete enthält in ihrer Zusammensetzung viele nützliche Substanzen, die in ausreichenden Mengen für therapeutische und prophylaktische Wirkungen auf den Körper verfügbar sind. Und Rübensaft enthält alles, was in Wurzelfrüchten enthalten ist. Rote-Bete-Saft hat krampflösende, harntreibende und antisklerotische Eigenschaften. Es wirkt sich positiv auf den Verdauungstrakt aus, entfernt Cholesterin, wirkt sich positiv auf Stoffwechselprozesse und das Herz-Kreislauf-System des Körpers aus und verbessert das Sehvermögen. Es ist ratsam, bei Krankheiten wie Kolitis, Atherosklerose, Thyreotoxikose, Arrhythmie, Bluthochdruck, Lebererkrankungen, Darmatonie und chronischer Verstopfung zu verwenden.

Verbesserung der Immunität. Aufgrund des reichen Gehalts an Vitaminen in Rüben ist es nützlich zur Stärkung des Immunsystems.

Betain. Diese organische Substanz, die an den Abbauprozessen und der Assimilation von Proteinen beteiligt ist, ist an der Bildung von Cholin beteiligt, was sich günstig auf die Vitalfunktionen von Leberzellen auswirkt.

Folsäure. Hilft bei der Blutbildung im menschlichen Körper

Nützliche Eigenschaften von Rüben beim Kochen

  • Rüben beim Kochen. Traditionell werden Rüben zur Herstellung von Borschtsch, Vinaigrette, Rote Beete und Hering unter einem Pelzmantel verwendet. Es wird gekocht, gedünstet, gebacken, eingelegt, gefüllt.
  • Rüben passen gut zu jedem Essen. Zum Beispiel Rüben nach koreanischer Art mit Knoblauch, Essig und Gewürzen. Königliche Rüben mit Gurken. Klassiker, Rüben, Pflaumen, Nüsse.
  • Ferner möchte ich darauf hinweisen, dass nicht nur Wurzelfrüchte verwendet werden, sondern auch Blätter. Zum Beispiel Botvinia, das mit Kwas mit gekochten Rübenblättern und Sauerampfer zubereitet wird.
  • Rüben werden nicht in Salzwasser gekocht, sonst sind sie geschmacklos und weniger nützlich. Am Ende des Garvorgangs können Sie einen Zuckerwürfel hinzufügen.
  • Geschälte Rüben verlieren viel Vitamin C, wenn sie der Luft ausgesetzt werden.
  • Im Ofen gekochte Rüben sind um ein Vielfaches gesünder als gekochte. Es kann auch in Salaten verwendet werden.
  • Gießen Sie beim Kochen das Wasser mit der Berechnung in die Rüben, nicht mehr als 1 cm über den Rüben.
  • Für die Vinaigrette zuerst die Rüben mit Butter mischen und dann andere Komponenten hinzufügen. Gleichzeitig bleibt anderes Gemüse in seiner natürlichen Form..
  • Es ist bekannt, dass das Kochen von Rüben lange dauert. Wenn Sie es jedoch in einem Backsack in der Mikrowelle kochen, dauert es nur 10 Minuten (bei hoher Leistung)..
  • Borsch von leuchtend roter Farbe wird erhalten, wenn gekochte Rüben gerieben werden, Zitronensäure, Zucker hinzugefügt und stehen gelassen werden. Dann die Rüben in den Borschtsch geben und zum Kochen bringen. Oder eine Option, einfach die Rüben in den Borschtsch legen und fertig.
  • Gekochte Rüben enthalten Antioxidantien, die den menschlichen Körper schützen. Wo mit ihrer Hilfe die Zellen im Körper verjüngt werden.

Vitamine und Makro- und Mikroelemente

Rüben enthalten Zucker in Form von Saccharose, Glucose, Fructose. Organische Säuren wie Oxalsäure, Äpfelsäure, Zitronensäure. Rüben enthalten auch Pektine (1,2 g), Protein (1,7 g), Kohlenhydrate (3,7 g), Fette (0,1 g), Betain, Carotin (0,01 mg), Ascorbinsäure (Vitamin C 5 mg - 15 mg), Vitamine B1 ( 0,02 mg) und B2 (0,04 mg), Kalium (288 mg), Magnesium (40 mg - 45 mg), Eisen (1400 μg), Kupfer (140 μg). Komponenten, die in kleineren Mengen in Rüben enthalten sind, runden das Bild ab. Zum Beispiel Vanadium, Bor, Jod, Mangan, Kobalt, Lithium, Molybdän, Rubidium, Fluor und Zink.

Schädliche Eigenschaften von Rüben (Kontraindikationen)

Wir kennen bereits die vorteilhaften Eigenschaften von Rüben und werden nun die schädlichen Eigenschaften (Kontraindikationen) berücksichtigen. Gehen?

  • Rote Beete sollte bei Personen mit Symptomen von Nierensteinen oder anderen Stoffwechselerkrankungen mit Vorsicht angewendet werden.
  • Rüben enthalten viel Zucker. Und wenn es in unbegrenzten Mengen und roh verzehrt wird, kann es den Blutzuckerspiegel signifikant erhöhen. Welches ist gefährlich bei Diabetes. Hier müssen Sie nur gekochte Rüben essen und alles muss mit dem Arzt vereinbart werden..

Rote-Bete-Saft und seine vorteilhaften Eigenschaften

Viele wollen nicht einmal etwas über Gemüsesäfte hören: Es ist nützlich, aber der Geschmack ist "für alle". Hier werden wir versuchen, etwas über einen der gesündesten Gemüsesäfte zu erzählen - Rübensaft. Nur wenige Menschen entscheiden sich für Rübensaft und nur dann, wenn dies für medizinische Zwecke erforderlich ist - nur wenige Menschen trinken Rübensaft zum Vergnügen. Darüber hinaus können bei der Verwendung von rohem Rote-Bete-Saft verschiedene unangenehme Empfindungen auftreten: Übelkeit, Schwindel, Darmverstimmung, Magenschmerzen und sogar Fieber; verschiedene Hautreaktionen und Ödeme - aber meistens geschieht dies durch Missbrauch.

Rote-Bete-Saft hat viele nützliche Eigenschaften und die heilendste Wirkung auf den Körper - Sie müssen nur lernen, wie man ihn verwendet.

Die Vorteile und Eigenschaften von Rote-Bete-Saft

Sowohl die alten Ägypter als auch Hippokrates wussten um die medizinischen Eigenschaften von Rote-Bete-Saft - er verschrieb seinen Patienten im Allgemeinen gern Rüben und entwickelte sogar eine spezielle Diät - unsere Wissenschaftler erfuhren dies von alten Heilern. Dioscorides und Galen verwendeten Rübensaft, und die große Avicenna behandelte sie mit Fieber und Anämie, Verdauungsproblemen, Geschwüren und Infektionskrankheiten..

Roher Rübensaft wird in der Volksmedizin seit langem verwendet - am besten aus zylindrischen Rüben, einer einheitlichen dunklen Burgunderfarbe, ohne Streifen und helle Flecken.

Achtung: Frisch gepresster Rübensaft muss 2 Stunden in einem offenen Gefäß aufbewahrt werden, um giftige stickstoffhaltige Verbindungen zu verdampfen. Andernfalls kann das Trinken von Rübensaft zu Vergiftungen führen..

Kalorien in Rübensaft sind etwa 60 pro 100 g, wenige Proteine, aber viele Kohlenhydrate, es gibt organische Säuren, Provitamine, Vitamine - A, C, E, PP, Gruppe B und deren Derivate - zum Beispiel Acetylcholin, das direkt am Verhalten von Nerven beteiligt ist Impulse; Mineralien - Kalium, Natrium, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Chlor, Schwefel, Eisen, Mangan, Zink, Jod, Kupfer, Chrom, Fluor, Molybdän, Bor, Vanadium, Kobalt, Nickel, Rubidium.

Es ist seit langem bekannt, dass roher Rübensaft die Blutzusammensetzung verbessert - er fördert die Bildung roter Blutkörperchen, reinigt auch Leber und Nieren, Gallenblase und Blutgefäße, verbessert die Funktion des Lymphsystems und die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Infektionen und hilft, die Kraft nach starker Anstrengung wiederherzustellen..

Wenn Sie lernen, frischen Rote-Bete-Saft zu trinken, wird Ihr Körper gestärkt, der Stoffwechsel und das Gedächtnis werden verbessert und Ihre Haut bleibt lange Zeit frisch und gesund. Aber Rübensaft ist ein sehr starker Saft, in den meisten Fällen muss er nur mit anderen Säften (Apfel, Karotte) kombiniert werden..

Mit Bluthochdruck normalisiert es den Blutdruck, mit Schlaflosigkeit und Neurosen beruhigt es das Nervensystem; Rote-Bete-Saft hat als Mittel zur Reinigung des Körpers eine sehr starke Wirkung - daher das Fieber, der schnelle Puls und die Übelkeit; Die Stimmbänder können sogar vorübergehend nicht mehr funktionieren. Daher sollten Menschen, die noch nie rohen Rübensaft konsumiert haben, mit sehr kleinen Portionen beginnen - 1-2 Teelöffel, und es ist besser, ihn nicht rein zu trinken, sondern zu anderen Säften hinzuzufügen - zum Beispiel mit ½ Tasse Karotte oder Apfel mischen. Kürbis-, Kohl-, Pflaumen- und Gurkensaft eignen sich ebenfalls hervorragend für diesen Zweck. Hagebuttenbrühe oder nur gekochtes Wasser.

Ein Stärkungsmittel, das den Körper stärkt: Rübensaft - 1 Teil, Karotten - 3 Teile. Trinken Sie ungefähr 200 ml pro Tag.

Rote-Bete-Saft ist sehr nützlich bei Übergewicht, Menstruationsstörungen, Sehstörungen, Hautproblemen, Krampfadern, Thrombofebitis und Atherosklerose. Er löst anorganisches Kalzium und verhindert, dass es sich an den Wänden der Blutgefäße ablagert. Bei regelmäßiger Einnahme kann es helfen, Steine ​​in der Gallenblase aufzulösen und sogar die Entwicklung von Tumoren in der Onkologie zu stoppen. In jüngster Zeit empfehlen Experten Rote-Bete-Saft zur Vorbeugung und Behandlung von Krebs.

Bei Halsschmerzen und entzündlichen Erkrankungen des Rachens wird Rote-Bete-Saft als Gurgeln verwendet. mit laufender Nase und Sinusitis ist es in der Nase vergraben - roter Rübensaft ist dafür besonders gut geeignet.

Angina kann folgendermaßen behandelt werden: Reiben Sie rohe geschälte Rüben, um ein Glas Rübenbrei herzustellen, und fügen Sie 1 EL hinzu. Apfelessig und 30-40 Minuten einwirken lassen. Danach wird der freigesetzte Saft durch ein Käsetuch herausgedrückt und zum Spülen des Rachens verwendet. 1 EL Dieser Saft kann geschluckt werden.

Mit einer laufenden Nase können Sie den Saft nicht nur in der Nase vergraben und mit Honig mischen - 5-6 Tropfen in jedes Nasenloch, sondern auch 2-3 Minuten lang in reinen Saft getränkte Tampons in die Nasenlöcher injizieren.

Zur Behandlung von Anämie wird Rübensaft in einer Mischung mit Honig (1: 1), ½ Tasse 3-4 mal täglich, getrunken.

Sie können die folgende Mischung zubereiten: Möhren- und Rübensaft 1: 1 mischen, 1 Esslöffel in das Glas geben. Honig und 2 mal am Tag trinken. Der Saft von Rüben, Karotten und schwarzem Rettich hilft, Anämie perfekt zu bekämpfen: Die Säfte werden zu gleichen Teilen gemischt, in eine dunkle Glasflasche gegossen, mit Teig überzogen und 3-4 Stunden in einen nicht sehr heißen Ofen gestellt. Der Flaschenhals sollte locker beschichtet sein, damit die Mischung verdunsten kann. Diese Mischung wird 3 Monate lang zubereitet und getrunken, jeweils 1 Esslöffel. 3 mal am Tag vor den Mahlzeiten.

Nehmen Sie bei Bluthochdruck und Gefäßkrämpfen Rübensaft mit Honig und mischen Sie diese dreimal täglich 1: 1, ½ Tasse. Sie können es mit Cranberrysaft - 2: 1 mischen und die gleiche Mischung wie ein Beruhigungsmittel und ein Abführmittel nehmen.

Rote Beete und ihr Saft normalisieren die Aktivität von Magen und Darm, heilen Geschwüre und lindern Entzündungen. Daher ist es nützlich, frischen Saft gegen Gastritis, Magengeschwüre und Zwölffingerdarmgeschwüre zu trinken und gedünstete oder gekochte Rüben zu essen.

Frauen brauchen vor allem Rübensaft.

Bei Störungen des monatlichen Zyklus trinken sie es in kleinen Portionen, 50-100 ml pro Dosis, gemischt mit Karotten- oder Granatapfelsaft - etwa 500 ml der Mischung können pro Tag getrunken werden, es sollte jedoch nicht mehr als 1/3 Rübensaft vorhanden sein.

Schwangere profitieren von einer Mischung aus Rübensaft mit Karottensaft und grünem Apfel - alles zu gleichen Teilen; In den Wechseljahren hilft Rübensaft schneller als in solchen Fällen verschriebene hormonelle Medikamente, und die Wirkung seiner Anwendung hält länger an.

Bei Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße, Hypovitaminose 5-6 mal täglich, rohen Rübensaft trinken - ½ Tasse.

Lebererkrankungen verschwinden schneller, wenn Sie dreimal täglich 1/3 Tasse Saft trinken und auf einer Reibe geriebene rohe Rüben essen - jeweils 100 g. In Rüben enthaltenes Betain erleichtert die Arbeit der Leber - hilft bei der Aufnahme von Proteinen und verhindert deren Fettabbau: Es gibt sogar ein Medikament "Betain", aus Rüben gewonnen - wird bei Gallendyskinesien, Dyspepsie, Hepatitis und anderen Krankheiten verschrieben.

Um Krankheiten vorzubeugen und das Wohlbefinden zu erhalten, können Sie zu Hause kochen und leckere und gesunde Getränke mit Rübensaft trinken.

  • Ebereschen- und Rübensaftgetränk: Ebereschensaft (100 ml) mit Rote Beete (500 ml) mischen, Zucker (40 g) hinzufügen, umrühren und leicht abkühlen lassen.
  • Ein Getränk aus Johannisbeer- und Rübensaft ist ein hervorragendes Mittel gegen Anämie und Hypovitaminose. Schwarzer Johannisbeer- und Rübensaft - je 300 ml, Wasser - 500 ml, Zucker - 100 g. Reiben Sie die geschälten Rüben auf einer feinen Reibe, drücken Sie den Saft aus, mischen Sie ihn mit Zucker, stellen Sie ihn auf niedrige Hitze und kochen Sie ihn, bis er eingedickt ist. Dann wird es abgekühlt und mit gekühltem gekochtem Wasser und Johannisbeersaft gemischt. Falls gewünscht, etwas Vanille, Zimt oder Nelken hinzufügen.
  • Ein Cocktail aus Rote Beete und Apfelsaft mit Kräutern, Sahne und Nüssen ist sehr originell und lecker. Mischen Sie den Rübensaft mit Apfelsaft (je 200 g), fügen Sie fein gehackten Dill und Petersilie (je 20 g) hinzu und mischen Sie. Der fertige Cocktail wird in Gläser gegossen, Schlagsahne darauf gelegt und mit gehackten Walnüssen (4-5 Stück) bestreut. Sie müssen die Sahne nicht schlagen, sondern nur mit Saft mischen - 40-50 g.

Es gibt Kontraindikationen für die Verwendung von Rübensaft. Mit Hypotonie kann es nach und nach und selten getrunken werden; Mit Urolithiasis können Sie es in sehr kleinen Portionen trinken - falls erforderlich; Trinken Sie Rübensaft mit Vorsicht bei Stoffwechselstörungen - dies kann zu Herzklopfen, Schwäche, Schwindel, Übelkeit und sogar Erbrechen führen.

Zuckerrüben

Dies ist eine Gemüsepflanze mit einer alten Geschichte aus der Familie Amarantov. Vor 4000 Jahren wurden Rüben angebaut, deren Heimat der Mittelmeerraum ist. Aus dem Wurzelgemüse wurde ein natürlicher Farbstoff extrahiert, die Pflanze wurde in der Medizin, beim Kochen und in der Industrie verwendet.

Nützliche Eigenschaften von Rüben

Zusammensetzung und Kaloriengehalt

Grundstoffe (in 100 g):Roh [1]Gekocht [2]Frische Spitzen [3]
Wasser87,5887.0691.02
Kohlenhydrate9.569.964.33
Nahrungsfaser2.823.7
Eiweiß1,611,682.2
Fette0,170,180,13
Kalorien (Kcal)434422
Mineralien (mg / 100 g):
Kalium325305762
Natrium7877226
Phosphor403841
Magnesium232370
KalziumSechszehnSechszehn117
Eisen0,80,792.57
Zink0,350,350,38
Vitamine (mg / 100 g):
Vitamin C4.93.6dreißig
Vitamin B30,3340,3310,4
Vitamin B90,1090,080,015
Vitamin B60,0670,0670,106
Vitamin B20,040,040,220
Vitamin E.0,040,041.5
Vitamin B10,0310,0270,1
Vitamin A.0,0020,0020,316
Vitamin K.0,00020,00020,4

Tafelrüben enthalten Zucker (Saccharose, Glucose, Fructose), organische Säuren (Oxalsäure, Äpfelsäure, Zitronensäure), Pektine (1,2%), Protein (1,7%), Betain, Carotin (0,01 mg%), Ascorbinsäure Säure (5-15 mg%), Vitamin B1 (0,02 mg%), Vitamin B2 (0,04 mg%), Farbstoffe und Verbindungen von Kalium (288 mg%), Magnesium (40-45 mg%), Eisen ( 1400 μg / 100 g), Kupfer (140 μg / 100 g), Vanadium, Bor, Jod, Mangan, Kobalt, Lithium, Molybdän, Rubidium, Fluor und Zink. [4]

Es ist zu beachten, dass die in Wurzelgemüse enthaltenen Kohlenhydrate aus Saccharose (99%), Glucose und Fructose (1%) bestehen. In Rübenoberteilen ist der Kohlenhydratgehalt niedriger (von 3 bis 5%) und sie werden durch 3/4 Glucose und Fructose dargestellt. Dies wird durch das Vorhandensein von Invertase in Rübenblättern erleichtert, einem Enzym, das Saccharose in Fructose und Glucose zerlegt. Dieses Enzym fehlt in Wurzelfrüchten. Daher wird Patienten mit Diabetes empfohlen, nicht Wurzelfrüchte, sondern direkt Spitzenprodukte in ihre Ernährung aufzunehmen, da mehr Insulin erforderlich ist, um Saccharose zu assimilieren. Der Zuckergehalt in Rote-Bete-Gemüse beträgt 6,76 g% und in den Blättern 0,5 g%.

Rübenblätter haben im Vergleich zu Wurzelfrüchten ein großes medizinisches Potenzial: Rübenblätter enthalten mehr Vitamin C, Thiamin (Vitamin B1), Riboflavin (Vitamin B2), Pyridoxin (Vitamin B6), Vitamin A, Vitamin E, Vitamin K. Der Gehalt an Mineralien in Rote Beete Blätter sind auch höher im Vergleich zu Wurzelfrüchten. Somit ist der Wurzelanteil von Rüben in Bezug auf die Menge der enthaltenen biologisch aktiven Substanzen den Spitzen deutlich unterlegen. [fünf]

Heilenden Eigenschaften

Der therapeutische Wert von Rote Beete beruht auf dem Vorhandensein zahlreicher physiologisch aktiver Substanzen in Mengen, die eine therapeutische und prophylaktische Wirkung haben. Gewöhnlicher Rübensaft hat krampflösende, harntreibende und antisklerotische Eigenschaften. Rübensaft stimuliert die Hämatopoese, die Magensekretion und die Darmmotilität, hemmt die Entwicklung von Mikroorganismen im Darm, fördert die Ausscheidung von Cholesterin, stärkt die Kapillarwände, schwächt den Vasospasmus, hemmt das Wachstum von Tumoren, verbessert den Stoffwechsel, wirkt sich positiv auf die Funktion der Gonaden aus und wirkt sich positiv auf das Sehvermögen aus. Es gibt Informationen über die entzündungshemmende und wundheilende Wirkung von Rote-Bete-Saft. Die Verwendung von Rübensaft ist bei spastischer Kolitis, Arteriosklerose, Thyreotoxikose, Arrhythmien, Bluthochdruck, Lebererkrankungen, Darmatonie und chronischer Verstopfung ratsam. Rohe und saure Rüben sind eine wirksame Behandlung gegen Skorbut. [4]

In Behandlung

Die Pharmaindustrie stellt das Medikament Acidin-Pepsinum her, das zur Verbesserung der Verdauung beiträgt. Das Medikament wird gegen Dyspepsie, Hyposäure (niedrige Säure) und Anacid Gastritis verschrieben.

In der Volksmedizin

  • Nehmen Sie bei Eisenmangelanämie dreimal täglich eine Mischung aus Rüben-, Radieschen- und Karottensäften (im Verhältnis 1: 1: 1) in einem Esslöffel ein.
  • Bei Bluthochdruck nehmen Vasospasmus als mildes Abführ- und Beruhigungsmittel Rübensaft mit Honig (im Verhältnis 1: 1) oder eine Kombination aus Rüben- und Preiselbeersaft (2: 1) ein..
  • Bei Bluthochdruck wird frischer Rübensaft 4 Tage lang dreimal täglich bei einmaliger Einnahme von 200 ml getrunken.
  • Als Abführmittel werden Rübensaft auf nüchternen Magen (100 ml) und gekochter Rübensalat empfohlen. [4]
  • Bei Arteriosklerose, rohem Rübensaft, der mindestens 2 Stunden im Kühlschrank aufbewahrt wird, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein Drittel eines Glases einnehmen.
  • Bei Bluthochdruck empfehlen traditionelle Heiler Tinkturen. Tinktur 1: 400 ml Rübensaft, 250 g Blütenhonig, Zitronensaft, 100 ml Cranberrysaft und ein Glas Wodka mischen. Nehmen Sie dreimal täglich eine Stunde vor den Mahlzeiten einen Esslöffel Tinktur ein. Tinktur 2: Jeweils 200 ml Karotten- und Rote-Bete-Saft und 100 ml Cranberry-Saft mit 100 ml Alkohol und einem Glas Honig kombinieren. Die Mischung 3 Tage an einem dunklen Ort ziehen lassen. Trinken Sie dreimal täglich einen Esslöffel.
  • Bei Cholelithiasis ist ein Volksheilmittel nützlich: Einige Rote Beete schälen, schneiden und lange kochen, bis die Brühe zu einem Sirup verdickt ist. Nehmen Sie ein solches Medikament dreimal täglich vor den Mahlzeiten in einem Viertelglas ein. Die Auflösung von Steinen in der Gallenblase bei längerem Gebrauch eines solchen Abkochens erfolgt allmählich und relativ schmerzfrei.
  • Bei der Behandlung von bösartigen Tumoren wird die traditionelle Medizin angewendet: Rübensaft sollte in regelmäßigen Abständen mit 600 ml pro Tag getrunken werden (einmalige Einnahme von 100 ml). Es ist besser, eine Viertelstunde vor den Mahlzeiten auf nüchternen Magen Saft zu trinken, der leicht vorgewärmt ist. Ein Teil des Saftes wird mit einer kleinen Scheibe Brot, Sauerkraut, aufgefangen. [6]
  • Zur Vorbeugung und Behandlung von Vitaminmangel 2 Tassen kochendes Wasser über 2 Esslöffel fein geriebene Rüben, Hagebutten und schwarze Johannisbeeren (je ein Esslöffel) gießen. 3 Stunden ziehen lassen, dann abseihen und 2 Teelöffel Honig hinzufügen. Trinken Sie eine Infusion von 50 ml zweimal täglich eine Stunde vor den Mahlzeiten. Kurs - mindestens 2 Wochen.
  • Bereiten Sie bei Arthritis einen Sud aus 400 ml Wasser, geriebenen Rüben und gehackten Klettenwurzeln (je ein Esslöffel) vor. Die Zusammensetzung eine Viertelstunde bei schwacher Hitze kochen und dann abseihen. Trinken Sie das Medikament 4-mal täglich 60 Minuten vor den Mahlzeiten in einem Esslöffel. Kurs - mindestens eine Woche.
  • Bei chronischer Verstopfung ist die Zusammensetzung nützlich: Reiben Sie ein großes Wurzelgemüse und mischen Sie es mit 2 Esslöffeln Olivenöl und einem Teelöffel Honig. Nehmen Sie vor jeder Mahlzeit kleine Mengen ein. [7]

DRAUSSEN:

  • Um Wunden zu heilen, tragen Sie frisch geriebene Rüben auf. Die Masse ändert sich, sobald sie auszutrocknen beginnt, und wird mit einem Rübenblatt auf der beschädigten Stelle fixiert.
  • Bei Erkältung wird Rübensaft verwendet (aus gekochten Rüben gepresster Saft wird verwendet: Wattestäbchen werden angefeuchtet und in die Nase gegeben).
  • Stücke rohes Wurzelgemüse reduzieren Zahnschmerzen, indem sie in den Mund gehalten und gegen den schmerzenden Zahn gedrückt werden. [4]
  • Bei Angina frischer Rüben auf einer feinen Reibe reiben und den Saft auspressen. Gießen Sie einen Esslöffel Essig in 200 ml Saft. Gurgeln Sie mit dieser Zusammensetzung bis zu 6 Mal am Tag.
  • Tragen Sie mit roter Spiralflechte geriebene rohe rote Rüben auf die betroffene Stelle auf. Rote-Bete-Masse sollte beim Trocknen geändert werden.
  • Bei trockener Haut von Händen, die zu Rissen neigen, ist ein Bad nützlich: Gießen Sie Spitzen von 3 mittelgroßen Wurzelfrüchten und kochen Sie eine Viertelstunde lang bei schwacher Hitze. Fügen Sie der leicht abgekühlten Brühe Honig hinzu (mit einem Esslöffel pro Liter Brühe). Bewegen Sie Ihre Hände für 10 Minuten. Dann abwischen und mit pflegender Creme bestreichen.
  • Ein anderes Rezept macht die Haut der Hände weich: Die Hälfte der mittelgroßen Rüben kochen und fein reiben. Gießen Sie die geriebene Rübenmasse mit einer heißen Brühe aus Rübenblättern und lassen Sie sie eine Viertelstunde ziehen. Dann abseihen, Kefir (ein Glas Kefir pro Liter Infusion) einfüllen und die Hände 15 Minuten lang in die Zusammensetzung eintauchen. Mit warmem Wasser abwaschen und Hände mit Sahne einfetten.
  • Ein Bad hilft dabei, die verhärtete Haut an den Fußsohlen zu erweichen: Eine kleine Menge Soda wird in die Rübenbrühe gegeben, die mit den Spitzen gekocht wird. Steigen Sie eine Viertelstunde lang auf die Füße. Dann trocken wischen und mit Fußcreme befeuchten.
  • Fußbad aus Rübenblättern und Brennnesselkraut: Nehmen Sie die Komponenten einzeln, gießen Sie kochendes Wasser darüber und lassen Sie es brauen. Halten Sie die Füße mindestens eine Viertelstunde lang infundiert.
  • Gebrochene Fersen werden mit gekochtem Rübenschnitzel behandelt. Die Rüben reiben und etwas geschmolzene Butter hinzufügen. Tragen Sie die Mischung auf den beschädigten Teil der Fersen auf und lassen Sie sie eine Viertelstunde einwirken. Dann mit warmem Wasser abspülen und gut einreiben.
  • Bei übermäßigem Schwitzen der Füße wird eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat auf der Basis eines Abkochens von oben hergestellt. Die Füße werden in eine warme Lösung getaucht und 10 Minuten eingeweicht. Dann mit nicht heißem Wasser abspülen und trocken wischen. [8]
  • Bei Halsschmerzen, geriebene Rüben und Karotten (einen Esslöffel nehmen) 200 Wasser gießen, 5 Minuten kochen lassen, dann abseihen, so viel gekochtes Wasser hinzufügen, dass das Anfangsvolumen erreicht wird, mit einem Teelöffel Honig mischen und mit dieser Zusammensetzung zweimal klopfen.
  • Bei Krampfadern Lotionen mit Abkochung herstellen: Rüben, die durch einen Fleischwolf gegeben wurden, gehackte Rinde einer gewöhnlichen Eiche und die Früchte der Rosskastanie (nehmen Sie einen Esslöffel jeder Zutat) in 2 Gläsern Wasser bei schwacher Hitze 10 Minuten lang kochen. Eine halbe Stunde ziehen lassen, abseihen. Befeuchten Sie ein sauberes Tuch oder eine Gaze in Brühe und tragen Sie sie eine Viertelstunde lang auf die betroffenen Stellen an den Beinen auf. Tragen Sie eine Woche lang täglich einmal täglich Lotionen auf.
  • Bei Krampfadern ist auch hausgemachte Tinktur wirksam: Geriebene Rüben, weiße Akazienblüten und Honig (jeweils nur ein Esslöffel) werden mit einem Glas Wodka übergossen. Halten Sie die Tinktur 2 Wochen lang an einem dunklen Ort aus und schütteln Sie sie manchmal. Danach filtern und reiben sie jeden Abend die Beine, bevor sie ins Bett gehen. Die Behandlungsdauer beträgt 7 Tage. [7]

In der orientalischen Medizin

Avicenna argumentierte, dass ein Abkochen von Rübenoberteilen und Rübensaft durch die Kälte verursachte Risse in der Haut heilt. Der Arzt führte die Eigenschaft, Sommersprossen zu entfernen, auf Rübenblätter zurück. Avicenna verwendete Rübensaft, um Warzen zu behandeln und Läuse loszuwerden. ein Abkochen von Rüben wurde in medizinischen Verbänden verwendet, die auf Tumoren angewendet wurden; gekochte Rübenoberteile heilten Verbrennungen. Avicenna beschreibt Rübensaft-Ohrentropfen und Schuppenmittel.

Der armenische Wissenschaftler Amirdovlat Amasiatsi aus dem 15. Jahrhundert führte die aphrodisierenden Eigenschaften auf Rüben zurück, die Fähigkeit, Zittern, Epilepsie und Neoplasien zu heilen. [fünf]

In der wissenschaftlichen Forschung

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts untersuchte Dr. Sandor Ferenczi (von Beruf Psychiater und Gründer der Ungarischen Psychoanalytischen Gesellschaft) in Ungarn mit Begeisterung natürliche Medikamente, die zur Behandlung von Krebs eingesetzt werden können. Ferenczi veröffentlichte die Arbeit "Rote Beete als Mittel zur zusätzlichen Therapie bei der Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren". Die beschriebenen Fälle der Heilung von Patienten mit Magen-, Rektum- und Blasenkrebs dienten als praktische Grundlage für die Theorie der phänomenalen medizinischen Eigenschaften von Rote-Bete-Saft. Substanzen Anthocyane (darunter Betain aus der Gruppe der Polyphenole) können Krebszellen aktiv beeinflussen. [neun]

Rote Beete kann die berufliche Leistung von Sportlern verbessern: Eine Studie aus dem Jahr 2012 im Journal der Akademie für Ernährung und Diabetiker ergab eine Steigerung der Laufgeschwindigkeit um 5% in der Gruppe der Probanden, die Rüben auf ihrer Tageskarte hatten. Beim 5-Kilometer-Marathon auf den letzten 1,8 Kilometern erhöhte sich die Geschwindigkeit dieser Läufer (im Vergleich zur sogenannten "Placebo-Gruppe"). [zehn]

Die antioxidativen, entzündungshemmenden, vasostärkenden Eigenschaften von Rüben und ihren Bestandteilen sowie die therapeutische Wirkung des Trinkens von Rote-Bete-Saft sind Gegenstand der Forschung in modernen medizinischen Werken und Artikeln (T. Clifford, G. Howatson, D. West, E. Stevenson, R. Dominguez, E. Cuenca usw.). [elf]

Zum Abnehmen

Rüben werden erfolgreich in der Ernährung eingesetzt. Der Kaloriengehalt von 100 g Rüben (rohe Wurzelpflanze) beträgt 43 kcal. In Bezug auf den Jodgehalt sind rote Rüben eines der führenden Gemüsesorten. Dies ermöglicht es Ihnen, Rüben gegen Fettleibigkeit zu verwenden, die Funktion der Bauchspeicheldrüse zu unterdrücken - um den Stoffwechsel zu aktivieren.

Diätetische Rübenfutter sind in den kanonischen Ernährungssystemen des amerikanischen Arztes W.-G. Heya; Der japanische Wissenschaftler Professor K. Nishi (auf allgemeine Gesundheit und Gewichtsverlust ausgerichtet).

Beim Kochen

Für die Zubereitung traditioneller Gerichte werden rote Rüben verwendet: Rote Beete, Borschtsch, Vinaigrette. Rüben sind eine unverzichtbare Zutat in einer Vielzahl von Hauptgerichten, Snacks und Beilagen. Rüben werden eingelegt, gedünstet, gefüllt (mit Fleisch, Reis, Pilzen, Käse, Gemüse) und in saurer Sahne gebacken. Gekochte Rüben werden in Salaten verwendet, um Snacks und ein Buffetmenü zu dekorieren.

Rüben, kombiniert mit Produkten verschiedener Kategorien, sind in all ihren Geschmacksnuancen gut: heiße Rüben nach koreanischer Art (mit Knoblauch, Essig und Gewürzen), königliche Rüben (mit Gurken), die zu einem klassischen Rübensalat mit Pflaumen und Nüssen geworden sind. Fügen Sie Rosinen, Äpfel zu Rüben hinzu.

Beim Kochen verwenden sie sowohl Wurzelfrüchte als auch Rübenblätter. Daraus werden Botvinya (kalte Suppe auf Kwas aus gekochten und zerdrückten Rübenoberteilen mit Zusatz von Sauerampfer und Kräutern) und Salate zubereitet.

Rüben-Salat-Rezept: Junge Rübenblätter (60 g, ca. 2 Handvoll) hacken, nach Geschmack salzen. Bereiten Sie ein Dressing aus Zitronen- oder Cranberrysaft (Esslöffel), Öl (Teelöffel), gehackten Frühlingszwiebeln und Senf nach Geschmack vor. Die Zutaten gut mischen und den Salat würzen.

Wie man Rüben richtig kocht?

  • Es wird nicht empfohlen, Rüben in Salzwasser zu kochen - sie sind geschmacklos und weniger nahrhaft. Sie können vor dem Ende des Garvorgangs einen Zuckerwürfel hinzufügen.
  • Die Lagerung von Rüben im Freien in gereinigter Form verliert eine erhebliche Menge an Vitamin C..
  • Im Ofen gebackene Rüben sind gesünder und schmackhafter als gekochte Rüben und werden für Salate und Vinaigrette empfohlen.
  • Sie müssen Rüben kochen, damit das Wasser die Wurzel nicht mehr als einen Zentimeter bedeckt.
  • Bevor Sie Gemüse für die Vinaigrette mischen, müssen Sie die Rüben separat mit Pflanzenöl würzen, gründlich mischen und erst dann andere Komponenten hinzufügen, damit der Rest des Gemüses seine natürliche Farbe behält.
  • Mikrowellen-Rüben sind eine „schnellere“ und bequemere Art, Rüben zu kochen, da sie lange kochen müssen. In der Mikrowelle gewaschene und ungeschälte Rüben, die in einer Backhülle mit durchstochenen Löchern ausgelegt sind, nur etwa 10 Minuten lang mit hoher Leistung kochen.
  • Damit der Borschtsch eine leuchtend rote Rübenfarbe annimmt, müssen die Rüben ganz gekocht, dann gerieben, mit Zitronensäure (auf der Messerspitze) und Kristallzucker bestreut, gut gemischt und stehen gelassen werden. Danach den Borschtsch hineinlegen und einmal kochen lassen. [12]

Getränke

Cranberries, rote Johannisbeeren, Äpfel und Honig werden zu Getränken auf Rübensaftbasis hinzugefügt. Zubereitet aus Rüben und Kwas. Für die Zubereitung von Rübenkwas benötigen Sie: 400 g Rüben, 1,2 Liter Wasser, Zucker - nach Geschmack. Rüben waschen, schälen, in Scheiben schneiden, in eine Email- oder Glaspfanne falten, abwechselnd in Scheiben geschnittene Rüben mit in Hälften oder Viertel geschnittenen Rüben. Gießen Sie die Rüben mit gekühltem kochendem Wasser und fügen Sie Zucker hinzu. Decken Sie die Pfanne mit Gaze ab und lassen Sie sie 5-6 Tage an einem warmen Ort. Um den Fermentationsprozess zu beschleunigen, können Sie eine Kruste Roggenbrot hinzufügen. Dann den Kwas abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren. Verwenden Sie als eigenständiges Getränk oder für die Zubereitung von kalten Sommersuppen, Okroshka.

In der Kosmetologie

Frische Rübenwurzeln werden in der Haushaltskosmetik verwendet. Kosmetische Rezepte für alle Hauttypen:

Um den Teint zu verbessern, wischen Sie Hals und Gesicht mit einer Scheibe frischer Rote Beete ab, lassen Sie den Saft trocknen, tragen Sie dann eine dünne Schicht Creme auf die Haut auf und hämmern Sie sie vorsichtig mit den Fingerspitzen ein.

Rote-Bete-Maske: Rohe Rüben auf einer feinen Reibe reiben und mit saurer Sahne (1: 1) mischen, auf das Gesicht auftragen, trocknen lassen, gründlich mit warmem Wasser abspülen.

Erfrischende Rote-Bete-Maske: Frische Rüben auf einer feinen Reibe reiben, Rübenmasse mit Sauerrahm und Eigelb mischen (insgesamt einen Teelöffel nehmen). Auf das Gesicht auftragen, die Maske eine halbe Stunde halten und mit warmem Wasser abspülen. [12]

Rote-Bete-Lotionen für verschiedene Hauttypen

Lotion für trockene Haut (zur Zubereitung das Wasser verwenden, in dem die Rüben gekocht wurden): Mischen Sie ein halbes Glas gekühlte Rübenbrühe mit 100 ml Milch, einem Eigelb und 3 Esslöffeln medizinischem Alkohol, verdünnt mit Wasser im Verhältnis 1: 1. Wischen Sie Ihr Gesicht mit einer vorgefertigten Lotion mit einem Wattepad mit leichten Bewegungen ab. Lagern Sie die Lotion für kurze Zeit im Kühlschrank..

Lotion für fettige Haut: Bereiten Sie eine Infusion von Rübenoberseiten und Ringelblumenblüten vor (nehmen Sie jeweils nur einen Teil ein). Dämpfen Sie die Pflanzen mit kochendem Wasser und lassen Sie es brauen. Fügen Sie den Saft einer Zitrone und 3 Esslöffel Alkohol zum Kräuteraufguss hinzu.

Lotionen für normale Haut

Bereiten Sie einen Aufguss aus Rübenblättern, Minzkräutern und Kamille (1: 1: 1) vor: Gießen Sie kochendes Wasser darüber und lassen Sie es aufbrühen. Fügen Sie 2 Eigelb und 3 Esslöffel Wodka hinzu.

Kochen Sie ein Viertel einer mittelgroßen Rübe und reiben Sie sie auf einer groben Reibe. Die Rübenmasse mit 200 ml starkem Aufguss von Rübenoberteilen dämpfen, abkühlen lassen und mit 2 Esslöffeln Alkohol, einem Löffel Honig und einem Eigelb kombinieren. [8]

Rübenwasser für Haare: Bei Schuppen wird das Haar mit Rübenwasser gespült. Zur Vorbereitung der Rübeninfusion wird ein Drei-Liter-Behälter mit 1,5 Litern kaltem Wasser gefüllt. Sie legten die in Scheiben zerkleinerten rohen Rüben so weit hinein, dass der Wasserstand fast bis zum Rand ansteigt. Die Rübeninfusion wird 6 Tage lang an einem nicht abgedunkelten Ort aufbewahrt, bis grüner Schimmel auf der Oberfläche erscheint. Das Wasser wird sorgfältig gefiltert und zum Spülen der Haare nach dem Waschen verwendet, wobei die Infusion mit heißem Wasser verdünnt wird. [12]

Den Körper reinigen

Mit Toxinen verstopfte Leber und Darm helfen bei der Reinigung des Rübenkwas. Eine solche Reinigung wird als ziemlich mild angesehen, sie wird vom Körper relativ leicht toleriert. Rote Beete oder Rote-Bete-Kwas entfernen nicht nur Giftstoffe, sondern greifen auch pathogene Mikroorganismen im Darm an.

Bei Erkrankungen der Nieren, der Blase und der Urolithiasis ist diese Reinigungsmethode kontraindiziert.

Gefährliche Eigenschaften von Rüben und Kontraindikationen

Es ist kontraindiziert, Rüben in großen Mengen bei Nierensteinen (insbesondere bei Oxalurie) und anderen Stoffwechselstörungen zu verwenden. [4]

Rüben sind zuckerhaltig und übermäßig roh verzehrt kann zu einem Anstieg des Blutzuckers führen. Rüben für Typ-2-Diabetes sind in gekochter Form in mit dem behandelnden Arzt vereinbarten Mengen zulässig.

Die Behandlung mit frischem Saft aus rohen Rüben ist kontraindiziert bei Gastritis mit hohem Säuregehalt (Hyperacid Gastritis), niedrigem Blutdruck, Glomerulonephritis, Durchfall, nephrotischem Syndrom, Osteoporose, Entzündungsprozessen im Magen-Darm-Trakt (akutes Stadium), chronischem Nierenversagen und Nierenerkrankungen Magen und Zwölffingerdarm (im akuten Stadium).

Es ist höchst unerwünscht, frisch gepressten Rübensaft einzunehmen. Es wird empfohlen, nur abgesetzten Saft zu verwenden (der mindestens 3 Stunden aufbewahrt wurde). Frischer Rote-Bete-Saft kann Vasospasmus verursachen, den Blutdruck dramatisch senken und Symptome in Form von leichter Übelkeit und allgemeiner Schwäche begleiten. [7]

Übermäßiger Verzehr von Rüben ist bei Patienten mit Hämochromatose und Morbus Wilson kontraindiziert (dies ist auf die mögliche Anreicherung von Kupfer und Eisen im Körper zurückzuführen). [vierzehn]

Wir haben die wichtigsten Punkte zu den Vorteilen und möglichen Gefahren von Rüben in dieser Abbildung zusammengefasst und sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie das Bild in sozialen Netzwerken mit einem Link zu unserer Seite teilen:

Interessante Fakten

  • Rübensamen behalten ihre Keimfähigkeit für 6-10 Jahre.
  • Hippokrates beschrieb mindestens 10 Rezepte für die Verwendung von Rote Beete in der traditionellen Medizin.
  • Zum ersten Mal erscheint der Begriff „Beta rubra“ („rote Rübe“) im 3. Jahrhundert. BC. in den Texten von Pristian.
  • Die Rüben hatten nicht immer die abgerundete Form der Wurzelpflanze, die dem modernen Verbraucher bekannt ist: Bis zum 16.-17. Jahrhundert wurden in Europa längliche und dünne Rüben angebaut, die eher großen Karotten ähnelten.
  • In einigen Kulturen gibt es den Glauben, dass ein Mann und eine Frau, die einen Bissen eines gekochten Wurzelgemüses in Form eines Gerichts probiert haben, sich sicherlich ineinander verlieben werden..
  • Rüben können zu Recht als Siegergemüse bezeichnet werden. Nachdem sie gelernt hatten, es in Russland zu konservieren, in Salzlake zu fermentieren - um es für die zukünftige Verwendung zu ernten, verdrängten die Rüben allmählich und sicher ihre Hauptkonkurrenten im Süden und auf der mittleren Spur: Rüben, Rüben und Rutabagas..
  • Botvinya ist eines der teuersten, festlichsten und „kompliziertesten“ ersten kalten Gerichte in der Geschichte der russischen Küche, obwohl eine einfachere und billigere Version dieser Suppe in der modernen Küche üblich ist. Traditionell enthielt die sogenannte "volle" Botvinha 3 obligatorische Komponenten: 1) direkt Botvinya (Suppe), 2) gekochten roten Fisch (Stör, Lachs oder Sternstör), der separat mit der Suppe serviert wurde, 3) zerstoßenes Eis in einem separaten Behälter.
  • Rüben sind eines der symbolischen Produkte, die den jüdischen Feiertag von Rosch Haschana begleiten. Sie essen eine kleine Menge davon am festlichen Tisch und sagen traditionelle Gebetsworte, in denen sie darum bitten, die Gegner in Zukunft von ihrer Arbeit oder ihren Gedanken zu entlasten.
  • In Australien werden eingelegte Rüben zu Hamburgern hinzugefügt. [dreizehn]

Auswahl und Lagerung

Beim Kauf müssen Sie zwischen runden oder flachen runden, dunkel gefärbten Wurzelfrüchten wählen: Sie sind saftiger und im Geschmack länglichen Rüben überlegen. Ein frisches, gesundes Wurzelgemüse fest, dicht, schwer, mit kastanienbraunem, rotem oder weißrotem Fruchtfleisch. Für Borschtsch sind dunkelrote Rüben vorzuziehen, hellere Rüben werden in die Vinaigrette gegeben, jeder wird für Salat verwendet und burgunderrote Rüben werden besser fermentiert. Reife Wurzelfrüchte haben einen dünnen Schwanz, während unreife einen dicken Schwanz haben.

Wurzelfrüchte ohne Deckel werden in Plastiktüten in speziellen Fächern des Haushaltskühlschranks aufbewahrt. In größerem Maßstab werden Rüben in Kisten oder direkt auf dem Boden in mit Sand bedeckten Kellern gelagert.

Rübenwurzelkulturen werden am besten bei 80% Luftfeuchtigkeit und einer Temperatur von 2-3 Grad Celsius (in Beuteln aus sehr dichtem Polyethylen) konserviert. Wenn die Rüben in Holzkisten gelagert werden, sollte die Luftfeuchtigkeit 90% betragen und die Lagertemperatur zwischen 0 und 1 Grad liegen. In den Kellern können Wurzelfrüchte in Form einer runden Pyramide ausgelegt werden, wobei jede Schicht mit Sand bestreut wird. Rüben sollten nicht mit anderem Gemüse gemischt werden (Kartoffeln sind eine Ausnahme), da dies Schimmel verursachen kann. [8]

Rote Beete - eine Gemüse-, Industrie- und Futterpflanze mit weltweitem Ruf - ist auch ein kalorienarmes Produkt, das sich von anderen Gemüsepflanzen mit einem hohen Zuckergehalt und einem relativ hohen Kohlenhydratgehalt abhebt. Rüben sind reich an Antioxidantien, haben einen außergewöhnlichen Nährwert und sind aufgrund ihrer Eigenschaften von unschätzbarem Wert für die medizinische und diätetische Ernährung..

  1. Rote Beete, roh, Quelle
  2. Rüben, gekocht, gekocht, abgetropft, Quelle
  3. Rübengrün, roh, Quelle
  4. Heilpflanzen: ein enzyklopädisches Nachschlagewerk / hrsg. A. M. Grodzinsky. - Kiew: Olymp, 1992. - 544 S.: krank.
  5. Danikov N. Heilrübe, 2017.-- 123 p..
  6. Große Enzyklopädie der traditionellen Medizin. - M.: "ANS Publishing House", 2005. - 1120 S.: krank.
  7. Zuckerrüben. Rezepte für Gesundheit und Jugend. Zaitsev V. - M.: RIPOL classic, 2012.44 s.
  8. Alles über gewöhnliche Rüben. Dubrovin I. - M.: Eksmo-Press, Yauza, 2000 - 90 p. Ferenczi, Sandor
  9. Der gesamte Rote-Bete-Verbrauch verbessert akut die Laufleistung, Quelle
  10. Auswirkungen der Ergänzung mit Rote-Bete-Saft auf die kardiorespiratorische Ausdauer bei Sportlern. Eine systematische Überprüfung, Quelle
  11. Heilprodukte. Essen ist Medizin, Medizin ist Essen. Komposition. A. D. Milskaya, - Kh.: Phoenix, 1998 - 479 s.
  12. Rote Beete, Quelle
  13. Rote Beete, Quelle

Es ist verboten, Materialien ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung zu verwenden..

Die Verwaltung ist nicht verantwortlich für den Versuch, ein Rezept, einen Rat oder eine Diät anzuwenden, und garantiert auch nicht, dass die angegebenen Informationen Ihnen persönlich helfen oder schaden. Seien Sie umsichtig und konsultieren Sie immer einen geeigneten Arzt!