Hühnerfleisch - Nutzen und Schaden für den Körper

Huhn ist das am häufigsten konsumierte Fleisch der Welt. Erste, zweite Gänge und Salate werden aus Hühnchen zubereitet. Pasteten machen und grillen. Der Nutzen und Schaden von Hühnerfleisch wird durch das Alter des Geflügels, die Wachstumsbedingungen und die Kochmethode bestimmt.

Kaloriengehalt und Zusammensetzung von Hühnerfleisch

Hühnerfleisch enthält 19 g Protein pro 100 g Produkt, 8 bis 13 g Fett (je nach geschnittenem Teil), und es gibt praktisch keine Kohlenhydrate, was dieses Produkt für die Ernährung unverzichtbar macht. Der Kaloriengehalt von Hühnerfleisch beträgt 190 kcal, und gekochte Hühnerbrust beträgt nur 123 kcal pro 100 g Produkt.

Huhn enthält eine große Menge essentieller Spurenelemente für den menschlichen Körper, einschließlich der Vitamine A, B, B12, C, E, F sowie eine Reihe wichtiger Aminosäuren:

  • Arginin - hat entzündungshemmende und immunstimulierende Eigenschaften.
  • Valin - zusammen mit Leucin und Lysin (die auch in Hühnerfleisch enthalten sind) ist für das Wachstum von Muskelgewebe verantwortlich, erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Temperaturänderungen und verhindert eine Abnahme des Serotoninspiegels (des Glückshormons) im menschlichen Körper.
  • Purin - verbessert die Aufnahme von Nährstoffen und Stoffwechselprozessen.
  • Tryptophan - verhindert Hypovitaminose.
  • Taurin - beeinflusst die Wiederherstellung von Gedächtniszellen im Gehirn.

In modernen Geflügelställen werden Broiler- und Fleischrassen von Hühnern aufgezogen. Letztere sind hauptsächlich zum Eierlegen gedacht..

Vorteilhafte Eigenschaften

Hühnerfleisch wird in jedem Alter perfekt verdaut, während die Abwehrkräfte des Körpers gestärkt und Bedingungen für ein normales Leben geschaffen werden. Ein solches Produkt wird in einer erschwinglichen Preisspanne für alle Kategorien von Käufern angeboten und umfasst:

  1. Im Diätmenü - im Kampf gegen Übergewicht und Diabetes.
  2. In der Ernährung von Sportlern, Gewichthebern und Bodybuildern - um Masse aufzubauen, Muskelfasern wiederherzustellen und den Ton aufrechtzuerhalten.
  3. In der Ernährung von Kindern und älteren Menschen - um die Immunität aufrechtzuerhalten.

In Bezug auf den Proteingehalt ist Hühnerfleisch einer der ersten Plätze unter den Tierprodukten.

In der Diät- und Sporternährung

In Anbetracht des Kaloriengehalts verschiedener Teile eines Hühnerkadavers werden bei der Verwendung in einer Diät die folgenden Regeln befolgt:

  • Gekochte Hühnerbrust (weißes Fleisch) - hoher Nährwert und kalorienarm im Vergleich zu Schweinefleisch und Rindfleisch.
  • Gekochte Beine und Trommelstock (rotes Fleisch) - enthalten viel Eisen, das für die Blutbildung notwendig ist und eine Person vor Anzeichen einer Eisenmangelanämie schützt.
  • Hühnereintopf mit Gemüse, ohne Ölzusatz - ein herzhaftes Diätgericht.
  • Hühnerbrust mit Nudeln - als Teil des täglichen Bedarfs an essentiellen Aminosäuren und Proteinen mit großer körperlicher Aktivität.

Darüber hinaus enthält Hühnerfleisch eine ausreichende Menge an Phosphor und Zink, die für die Gesundheit von Haaren, Nagelplatten und Zahnschmelz verantwortlich sind..

Für Kinder und Senioren

Hühnerfleisch ist nützlich, um das Fortpflanzungssystem einer Frau und das Knochengewebe des ungeborenen Kindes aufrechtzuerhalten.

  • Alle Teile von gekochtem oder gedünstetem Huhn werden als Baumaterial für den Bewegungsapparat eines jungen wachsenden Organismus verwendet.
  • Hühnerbrühe - empfohlen für schwache und kranke Menschen als Mittel zur Erholung. für Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts.

Für die Zubereitung von Suppen und Brühen sollten Fleischrassen von Hühnern gekauft werden. Andernfalls ist zu berücksichtigen, dass bei der Zubereitung von Brühe aus Masthühnern die erste Brühe abgelassen wird, um das wahrscheinliche Vorhandensein von Schadstoffen und Zusatzstoffen zu beseitigen..

Was ist der Schaden von Hühnerfleisch

Hühnerfleisch kann durch unsachgemäßes Wachsen und Halten von Vögeln geschädigt werden. von Verstößen gegen die Technologie der Verarbeitung und Lagerung von Hühnerkadavern. von den Methoden des Kochens, nämlich:

  • Hühnerhaut - hilft bei der Erhöhung des schlechten Cholesterins im menschlichen Blut, enthält eine große Menge Fett und ist der kalorienreichste Teil. kann aufgrund des wahrscheinlichen Vorhandenseins hormoneller Substanzen aus Futtermittelzusatzstoffen Allergien auslösen.
  • Gegrilltes Hähnchen - kalorienreich und krebserregend.
  • Die Verwendung von Antibiotika und synthetischen Vitaminen in Futtermitteln beim Anbau von Masthühnern auf großen Farmen - die Verwendung dieses Fleisches wirkt sich negativ auf die Darmflora aus und schwächt bei einigen Krankheiten die Produktion von Antikörpern.

Übermäßiger Verzehr von Hühnerfleisch, insbesondere geräuchert oder frittiert, wirkt sich negativ auf den Magen aus und verursacht Gastritis, Verdauungsstörungen und andere Probleme.

Damit Hühnerfleisch nur Vorteile bringt, sollte es mit Gemüse, Kräutern oder als eigenständiges Gericht gekocht werden..

Wie man den richtigen wählt

Um ein frisches und hochwertiges Hühnerprodukt zu essen, müssen Sie das richtige Geflügel auswählen, das sich an den folgenden Kategorien orientiert:

  1. Junge Hühner - das Fleisch hat eine zarte Struktur, weiße Farbe und dünne Adern.
  2. Alte Hühner - die Oberfläche des Fleisches ist grau mit dichtem und hartem Knochen.
  3. Veraltete Hühner - loses burgunderrotes oder gelbes Fleisch.
  4. Ein Halbzeug, das reichlich mit aromatischen Gewürzen bestreut ist - so wird ein abgestandenes Produkt oft maskiert.
  5. Die enorme Größe des Vogels oder seiner Teile - eine hohe Wahrscheinlichkeit für die Aufnahme verschiedener Wachstumsstimulanzien in Futterzusatzstoffe.
  6. Ein Kadaver mit Verletzungen und blutigen Flecken - kennzeichnet ein Produkt von schlechter Qualität.
  7. Die Ware wird in einem Behälter oder einer Vakuumverpackung verpackt, unter Angabe der gültigen Haltbarkeit, Stempel "kein Chlor", das Produkt hat eine Präsentation, mittelgroßes Huhn - in der Regel handelt es sich um ein Qualitätsprodukt eines seriösen Herstellers.

Wenn Sie Hühnchengerichte in Ihr Menü aufnehmen, sollten Sie wissen, dass gekühltes Hühnerfleisch nicht länger als 2 Tage bei Temperaturen von 0 bis + 5 ° C gelagert werden kann. Gefrorene Schlachtkörper, nicht empfohlen nach 1 Jahr Lagerung.

Henne

Die ersten Hühner, die im zaristischen Russland auftauchten, wurden einfach oder russisch genannt. Die Hähne hatten einen gut entwickelten roten Kamm und die gleichen Ohrringe an den Seiten des Kopfes, ein goldenes Gefieder am Hals, dunkelrote oder rostrote Federn und eine feurige Färbung des Rückens mit einem metallisch grünen Farbton großer sichelförmiger Zöpfe. Das Huhn hatte einen kleinen Kamm und ein bescheidenes Rebhuhngefieder von bräunlichem Ton mit einem undeutlichen Muster auf dem Rücken und einem rötlichen Muster im Nacken..

Haushühner leben wie ihre wilden Vorfahren auf der Erde. Sie verbringen den ganzen Tag auf ihren Füßen, was der Struktur ihrer Gliedmaßen entspricht. Ihr ganzes Leben, mit Ausnahme der Übernachtung, ist mit der Erdoberfläche verbunden. Starke Beine bewahren dich vor Verfolgern. Hühner sind nicht zufrieden mit dem Futter, das auf der Erdoberfläche verbleibt, und reißen den Boden mit ihren starken Beinen auf der Suche nach einem geeigneten Futter für sich selbst - Würmer, Larven, keimende Samen. Sie brechen auch ihre eigenen Schwimmgruben auf, um lästige Insekten loszuwerden. Schließlich dienen die Beine als Schutzinstrument: Hähne haben spitze Hornsporen auf ihren Fußwurzel, mit denen sie sich bei Kämpfen gegenseitig schlagen.

Hühner rasen in Unkrautdickichten, in den Rissen zwischen gestapelten Baumstämmen - mit einem Wort, an einem sehr abgelegenen Ort auf dem Boden. Und nur für die Nacht fliegt das Huhn zum Schlafplatz: dort ist es weniger gefährdet (wieder die Gewohnheit wilder Vorfahren).

Die nützlichen Eigenschaften und wertvollen Neigungen, die Wildhühner bereits hatten, wurden während der Domestizierung in verschiedene Richtungen verbessert. Es wurden viele Rassen erhalten, die unterschiedlich aussahen und einen ungleichen wirtschaftlichen Wert hatten. Derzeit gibt es drei Bereiche der Hühnerproduktivität: Ei, Fleisch und Fleisch-Ei oder allgemeine Verwendung.

Hühner von Eirassen haben die höchste Eiproduktion, ein geringes Gewicht und ein lebhaftes Temperament. Sie ernähren sich gut von Spaziergängen und zeichnen sich durch eine gute frühe Reife aus. Jugendliche legen im Alter von 4 Monaten Eier. Der Mensch hat ein Huhn bis zur Unkenntlichkeit verändert: Bankhühner gaben 10 bis 30 Eier pro Jahr, moderne Rassen - mehr als dreihundert.

Es gibt viele Hühnerrassen auf der Welt, die sich in Aussehen, Farbe, Zuchteigenschaften und Verwendungsrichtung unterscheiden. Verschiedene Eirassen haben unterschiedliche Farben, zum Beispiel: Weiß, Braun, Grün, Blau, Rot (siehe Hühnerei). Derzeit gibt es im europäischen Geflügelstandard etwa 180 Hühnerrassen. Im Allgemeinen gibt es jedoch noch viel mehr von ihnen auf der Erde..

Aus wirtschaftlicher Sicht und aufgrund der Art der Hauptprodukte kann die Rasse in drei Hauptgruppen unterteilt werden: Eirassen, Fleisch- und Eirassen sowie Fleischrassen.

Hühnchen sollte mit Augen und Nase ausgewählt werden - dies ist der Hauptratschlag von Köchen aller Zeiten und Völker. Sobald Sie auch nur einen schwachen Geruch nach faulem Fleisch riechen, lehnen Sie den Kauf ab. Und prüfen Sie sorgfältig das Aussehen des Schlachtkörpers - dies ist nur in einer vollständig transparenten Verpackung möglich. Achten Sie daher nicht auf Hühner, die in farbigen Beuteln verpackt sind. Ein richtiges Broilerhuhn sollte gut entwickelte Muskeln, eine abgerundete Brust ohne hervorstehenden Kielknochen und blassrosa Fleisch haben. Stellen Sie sicher, dass die Haut nicht grau, sondern blassgelb ist.

Kaloriengehalt von Huhn

Huhn gilt als eine der Arten von Nahrungsfleisch, sein Kaloriengehalt beträgt 190 kcal pro 100 g Produkt. 100 g gekochtes Hühnerfleisch enthalten 137 kcal und 100 g gebratenes Huhn enthalten 210 kcal. Der Kaloriengehalt von gedünstetem Hühnchen beträgt 164 kcal. Hühnerfleisch schadet der Figur nicht, wenn es in Maßen verzehrt wird..

Nährwert pro 100 Gramm:

Proteine, grFett, grKohlenhydrate, grAsh, grWasser, grKaloriengehalt, kcal
14.715.713.91,7752.7190

Nützliche Eigenschaften von Huhn

Hühnerfleisch ist reich an Proteinen, Linolsäure, die das Immunsystem stimuliert, Vitamin A, B1, B2.

Huhn enthält Vitamin B6, daher ist es gut für das Herz sowie viel Protein und Glutamin, die das Zentralnervensystem stimulieren und den Körper stärken.

Hühnerfleisch enthält auch Vitamin Niacin, ein Arzneimittel für Nervenzellen. Dieses Vitamin unterstützt die Aktivität des Herzens, reguliert den Cholesterinspiegel und ist an der Produktion von Magensaft beteiligt..

Die Menschen wissen seit langem über die Nützlichkeit von Hühnerfleisch Bescheid. Im Osten und insbesondere in Korea gilt Hühnerfleisch seit langem als Heilmittel und wirksames Mittel zur Vorbeugung seniler Krankheiten. In der Tat enthält Huhn viel weniger Fett als beispielsweise Rind- oder Schweinefleisch und wird vom Körper leicht aufgenommen..

Protein enthält Kohlenhydrate, Mineralien, Protein, B-Vitamine und Aminosäuren, die der menschliche Körper nicht alleine synthetisieren kann. Protein ist nicht nur nahrhaft, sondern hat auch schützende Eigenschaften. Es enthält Lysozym, das Mikroorganismen, einschließlich fäulniserregender, abtötet und auflöst. Bei längerer Lagerung gehen die Schutzeigenschaften des Proteins verloren. Und solche Eier werden für den menschlichen Verzehr ungeeignet..

Das Hühnerei ist eines der wertvollsten Lebensmittel, die es verdienen, dass eine Person so viel wie möglich darüber weiß. Es besteht aus: Protein, Eigelb und Muscheln. Diese Komponenten sind sowohl zusammen als auch getrennt nützlich..

Eier enthalten 12 essentielle Vitamine. Zum Beispiel ist ein Ei in Bezug auf den Vitamin D-Gehalt nach Fischöl an zweiter Stelle. Mineralien wie Phosphor, Mangan, Magnesium, Kobalt und Eisen erreichen ein optimales Verhältnis im Ei.

Das Eigelb ist reich an Proteinen, Vitaminen, Lipiden und anderen Substanzen. Die Schale besteht zu 90% aus Kalzium. Das Eigelb enthält Lycithin, das sich positiv auf den Fettstoffwechsel im Körper auswirkt. Das Eigelb ist auch mit fast allen Vitaminen angereichert, einschließlich Vitamin D. Ein Mangel an diesem Vitamin im Körper kann zu Rachitis, Veränderungen im Nervensystem und Karies führen. Aus diesem Grund verschreiben Kinderärzte Kleinkindern mehrmals pro Woche obligatorisch Eigelb..

Gefährliche Eigenschaften von Hühnern

Huhn enthält Histamine, so dass Allergien möglich sind.

Salmonellen wurden in Hühnerkadavern von 22 EU-Mitgliedstaaten gefunden. Im Durchschnitt waren 15,7% des Hühnerfleischs kontaminiert, obwohl auch die Daten variieren. 2 Salmonellenarten, die in 17 Ländern in Fleisch vorkommen, sind für die Mehrzahl der Salmonellose-Infektionen beim Menschen verantwortlich.

Die Bakterien in Hühnerfleisch sind für die menschliche Gesundheit gefährlich, wenn das Fleisch nicht gründlich gekocht wird oder wenn die Bakterien andere Lebensmittel kontaminieren.

Vergessen Sie nicht, dass Kut mit Chlor behandelt, mit Antibiotika "gefüttert", mit Konservierungsstoffen gefüllt und injiziert wird, was sich negativ auf den menschlichen Körper auswirkt und eine Reihe von Krankheiten verursacht. Bei der Auswahl von Hühnern sollten Sie also Geflügel bevorzugen.

Hühnerfleisch ist für Menschen mit individueller Proteinunverträglichkeit kontraindiziert. Aufgrund seines hohen Cholesteringehalts wird auch nicht empfohlen, geräuchertes oder gebratenes Hühnchen zu essen, da dies zu Arteriosklerose und Verstopfung der Blutgefäße führen kann..

Video-Rezept für köstliches Huhn, das in einer Hülse mit Gewürzen gebacken wird.

Huhn: Nutzen und Schaden für den Körper

Magst du Hühnchen? Wie oft kochst du es? Kennen Sie die Vorteile des geliebten weißen Fleisches? Heute auf der Website "Schön und erfolgreich" - "Huhn" Frage. Genauer gesagt interessiert uns das Thema "Huhn: Nutzen und Schaden".

Hühnerfleischzusammensetzung

Wissen Sie, was die diätetischen Eigenschaften von Hühnchen erklärt??

  • Erstens enthält weißes Fleisch viel Protein und Aminosäuren (ca. 92%)..
  • Zweitens ist der Kaloriengehalt nicht so hoch - etwa 190 kcal, abhängig vom Teil des Schlachtkörpers..

Aus diesem Grund ist Hühnchen eine häufige Zutat in vielen diätetischen Mahlzeiten..

Huhn ist auch reich an:

  • Eisen;
  • Zink;
  • Kalium;
  • Phosphor;
  • Selen;
  • Magnesium;
  • Vitamine der Gruppen A, B, C, E, PP.

Berücksichtigen Sie die Vor- und Nachteile von Hühnchen aus eigenem Anbau.

Hausgemachtes Huhn: die Vor- und Nachteile von Hühnerfleisch

Erstens ist Huhn sehr nützlich für unsere Immunität. Spurenelemente bilden eine hervorragende Schutzbarriere gegen negative Umwelteinflüsse. Es ist nicht überraschend, dass diejenigen, die regelmäßig gekochtes Hühnchen essen, viel seltener krank werden als Liebhaber von Schweinefleisch, Rindfleisch und Kohlenhydraten..

Huhn ist auch ein ausgezeichnetes Mittel zur Erholung. Denken Sie daran, welche Flüssigkeit bei Krankheit, körperlicher Erschöpfung und Impotenz häufig zum Trinken empfohlen wird? Natürlich geht es um Hühnerbrühe.

Dank der reichhaltigen Vitamine ist Huhn für verschiedene Stoffwechselprozesse im Körper nützlich. Und im Allgemeinen sind die Lebensprozesse im Körper korrekter. Zum Beispiel wird dank Vitaminen der Prozess der Hämatopoese erheblich verbessert..

Auch Huhn in Kombination mit "lebenden" Produkten (Gemüse, Kräuter) verbessert die Aktivität des Verdauungstrakts erheblich.

B-Vitamine sind sehr nützlich für unser Aussehen, genauer gesagt für die Gesundheit und Schönheit von Haaren, Nägeln und Haut.

Protein ist einer der wichtigsten Nährstoffe in Huhn. Und du weißt warum?

  • Erstens ist es ein ausgezeichnetes Baumaterial für Muskeln und Knochen..
  • Zweitens ist Protein hervorragend für die Entwicklung des Gehirns geeignet..

Es ist keine Überraschung, dass Hühnchen häufig in die Ernährung von Kindern und älteren Menschen aufgenommen wird..

Eine weitere wichtige Eigenschaft von Hühnern ist die korrekte Wirkung auf das Nervensystem. Ein reichhaltiger Satz an Vitaminen und Elementen wirkt sich positiv auf die Funktion der Nervenzellen aus. Es ist besonders nützlich, Hühnchen bei Schlaflosigkeit, Depressionen und anderen unangenehmen "nervösen" Zuständen in die Ernährung aufzunehmen.

Schließlich ist Hühnerfleisch dank der Säuren eine ausgezeichnete Prophylaxe gegen Ischämie, Herzinfarkt und Schlaganfall..

Beachten wir auch die Freude, die viele Menschen haben, wenn sie Hühnchen essen, dank seines delikaten Geschmacks, Aromas und ihrer leichten Verdaulichkeit..

Wie Sie sehen können, hat das Essen von Hühnchen einige Vorteile. Und der nützlichste Teil des Kadavers ist die gekochte Brust..

Warum ist Hühnerfleisch schädlich??

Glücklicherweise tut Huhn dem menschlichen Körper mehr Gutes als Schaden..

Hühnerfleisch kann jedoch auch schädlich sein.

Der größte Schaden für den Körper kann durch den Verzehr der Haut und dunkler Teile von Hühnerfleisch verursacht werden. In der Haut sammeln sich schädliche Substanzen an, die während ihres Lebens in den Körper des Huhns gelangt sind. Daher wird empfohlen, vor dem Kochen eines Hühnchenstücks die Haut davon zu entfernen..

Es ist auch ziemlich schädlich, verschiedene Teile des Huhns in geräucherter, gebratener und gegrillter Form zu essen. Sympaty.net hat bereits über den hohen Cholesterinspiegel gesprochen, den diese ungesunde Angewohnheit verursachen kann..

Unzureichend verarbeitetes Hühnerfleisch kann Fäulnis und das Wachstum schädlicher Bakterien im Dickdarm verursachen. Dadurch kann der gesamte Körper vergiftet werden. Und eine Verschlimmerung von Magen-Darm-Erkrankungen ist möglich.

Damit das Huhn dem Körper und den oben genannten Problemen zugute kommt und ihn nicht schädigt, müssen die folgenden Regeln beachtet werden:

  • Das Huhn gründlich erhitzen - öfter kochen und backen als braten.
  • Kombinieren Sie Huhn mit Gemüse für eine bessere Verdauung.
  • Hühnchen (wie auch jedes andere Produkt) nicht zu viel essen.

Hühner können im Laufe des Lebens eine Salmonellose entwickeln, die bei Übertragung Probleme im menschlichen Körper verursachen kann. Wenn das Huhn nicht gründlich wärmebehandelt wurde, ist dies ein sehr reales Risiko..

Hühnchen kaufen: eine riskante Kombination aus Nutzen und Schaden

Wir wiederholen, dass die beschriebenen vorteilhaften Eigenschaften hauptsächlich für Dorfhühner charakteristisch sind, die gut fressen, natürlich wachsen und nicht krank werden. Leider sind solche Hühner für viele Menschen schwer zugänglich..

Aber praktisch in jedem Geschäft kann man gekühltes oder gefrorenes Fleisch von "Industrie" -Hühnern kaufen. Und in den meisten Geschäften werden Hühnerprodukte von Geflügelfarmen geliefert, wo das Leben von Hühnern kaum als freudig bezeichnet werden kann..

Sie haben wahrscheinlich gehört, dass dem Hühnerfutter Antibiotika, Hormone und andere Komponenten zugesetzt werden, um die Gewichtszunahme zu beschleunigen und Krankheiten in Fabriken vorzubeugen..

Wenn dies zutrifft, erhalten wir durch den Verzehr von Hühnerfleisch eine bestimmte Dosis an Medikamenten und Hormonen, beispielsweise Östrogen.

Es ist klar, dass es keinen Nutzen gibt, aber welchen Schaden kann ein mit Östrogen gefülltes Huhn anrichten?

Ein solches Huhn kann hormonelle Störungen und eine Reihe von Krankheiten hervorrufen, auch im Fortpflanzungssystem..

Im männlichen Körper können überschüssige Östrogene die Wirksamkeit im Laufe der Zeit negativ beeinflussen..

Auch die Vor- und Nachteile von im Laden gekauften Hühnern hängen ab von:

  • die Bedingungen für die Haltung von Hühnern in der Geflügelfarm;
  • Wasserqualität;
  • vergangene Krankheiten;
  • Transportbedingungen;
  • Lagerbedingungen im Laden.

Wie man Hühnchen richtig kocht?

Beachten Sie die folgenden Richtlinien, um mehr Nutzen als Schaden durch den Verzehr von Hühnchen zu erzielen:

  • Kaufen Sie Hühnerprodukte nur bei vertrauenswürdigen Herstellern und in guten Geschäften.
  • Achten Sie bei der Auswahl auf das Verfallsdatum, die Hautfarbe, den Geruch und die Form des Huhns. Der Kadaver muss einwandfrei sein. Und die Haut sollte weiß sein;
  • Versuchen Sie, das Huhn selbst zu kochen. Der gesündeste Teil ist in sauberem Trinkwasser gekochte Brust;
  • Lagern Sie das Huhn nach dem Kochen nicht lange.
  • Versuchen Sie, nicht zu viel Hühnchen in einer Mahlzeit zu essen. Alles ist gut in Maßen!

Wenn Sie häufig Hühnchen braten, backen oder grillen, schaffen Sie die sicherste Kochumgebung. Verwenden Sie zum Beispiel ein gesundes Pflanzenöl. Überwachen Sie Temperatur und Garzeit sorgfältig.

Und eine Beilage in Form von leichtem Gemüse hilft, das Huhn besser zu verdauen..

Die Seite "Schön und erfolgreich" hofft wirklich, dass unsere Informationen über Hühnchen, die Vor- und Nachteile des Verzehrs von Hühnerfleisch für Sie nützlich sind. Und wenn Sie das richtige Huhn auswählen, werden Sie nur von Ihrem Lieblingsprodukt und den gesundheitlichen Vorteilen profitieren..

Hühnerfleisch: Nutzen und Schaden, Zusammensetzung, Kaloriengehalt, Auswahl und Zubereitung

Hühnerfleisch hat aufgrund seiner einzigartigen Zusammensetzung besondere Vorteile. Sie müssen wissen, wie man es richtig kocht, um alle positiven Eigenschaften des Produkts zu erhalten. Vor dem Gebrauch sollten Sie sich mit den Kontraindikationen und möglichen Schäden von Hühnerfleisch vertraut machen.

Zusammensetzung und Kaloriengehalt

Das Huhn ist das häufigste Geflügel. Es wird in fast jedem Land der Erde angebaut. Keine einzige Fleischsorte enthält so viele für den menschlichen Körper wichtige Substanzen wie Hühner. Es ist fettarm und reich an Aminosäuren und enthält praktisch keine Kohlenhydrate und Cholesterin..

Das Produkt ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Unter ihnen:

  • Vitamine A, B1, B2, B2, B3, B5, B6, B9, C, E;
  • Kalium;
  • Schwefel;
  • Natrium;
  • Magnesium;
  • Eisen;
  • Zink;
  • Kalzium;
  • Phosphor;
  • Chlor.

Hühnerfleisch enthält Aminosäuren:

  1. Tryptophan. In Serotonin umgewandelt, was zu geistiger Entspannung führt. Wenn eine Person nicht genug Tryptophan im Blut hat, ist sie anfällig für häufige Depressionen, Schlaflosigkeit, Angstzustände und Kopfschmerzen..
  2. Leucin. Die Aminosäure ist ein Aktivator des Muskelwachstums und spielt eine besondere Rolle bei der Proteinsynthese.
  3. Lysin. Steigert die geistige und körperliche Aktivität, stärkt Nägel und Haare und ist wichtig für das Immunsystem des Körpers.
  4. Valine. Die Substanz macht etwa 70% aller Proteine ​​im Körper aus. Es ist notwendig für das Wachstum und die Reparatur von Geweben, normale Funktion der Leber und Gallenblase, korrigiert das Gleichgewicht der Aminosäuren.
  5. Isoleucin. Ein Mangel daran führt zu Kopfschmerzen, Müdigkeit, Appetitlosigkeit und Nervosität.
  6. Pudding. Bietet Energieaustausch und versorgt Zellen mit Sauerstoff. Sein Blutmangel kann Gelenkerkrankungen verursachen.
  7. Taurin. Die Aminosäure wird als Teil von Arzneimitteln zur Behandlung von Augenkrankheiten, zur Wiederherstellung und Regeneration von Geweben verwendet.
  8. Arginin. Spielt eine wichtige Rolle bei der männlichen Fortpflanzungsfunktion, verbessert die Fruchtbarkeit, verbessert die Qualität und Quantität der Spermien.

Kaloriengehalt von Hühnerfleisch. Hühnerfleisch gilt als diätetisch. Die Anzahl der Kalorien im Produkt hängt davon ab, wie dieser oder jener Teil des Schlachtkörpers hergestellt wird:

  • Es wird das kalorienärmste Filet betrachtet, in dem nur 113 kcal enthalten sind,
  • in Schinken 180 kcal,
  • in Fruchtfleisch ohne Haut - 241 kcal.

Nützliche Eigenschaften für den Körper

Die Vorteile von Hühnchen hängen weitgehend davon ab, wie der Vogel aufgezogen und wie er zubereitet wurde. Hausgemachtes Hühnerfleisch hat folgende Eigenschaften:

  • normalisiert den Stoffwechsel;
  • wirkt sich positiv auf die Arbeit der Fortpflanzungsorgane aus;
  • verbessert das Sehvermögen;
  • stellt die Kraft wieder her;
  • verbessert die Durchblutung;
  • stärkt Zähne und Nägel;
  • lindert Stress, Depressionen;
  • hält den Blutdruck normal.

Es ist leicht verdaulich und wird besonders empfohlen für:

  • Diejenigen, die sich oft erkälten. Menschen mit geringer Immunität müssen Hühnerbrühe essen. Seine Aminosäurebestandteile bekämpfen Viren und Erkältungen.
  • Kinder. Sogar Babys dürfen Hühnerpastete und gedämpfte Fleischbällchen geben. Fleisch fördert das Wachstum und die Entwicklung von Kindern.
  • Diabetiker. Huhn erhöht die Menge an mehrfach ungesättigten Säuren, reguliert den Blutzucker.
  • Für alte Leute. Die Verwendung des Produkts trägt dazu bei, das Risiko für die Entwicklung vieler altersbedingter Krankheiten zu verringern.
  • Schwangere und stillende Frauen. Die Vitamine, aus denen Hühnchen bestehen, sind für die Ernährung der werdenden Mutter und ihres Babys unerlässlich. Sie wirken sich positiv auf die Funktion der Genitalien aus..
  • Sportler. Huhn enthält genug Protein, die Bausteine ​​der Muskeln. Menschen, die durch erhöhte körperliche Aktivität gekennzeichnet sind, müssen jeden Tag gekochte Brust in ihre Ernährung aufnehmen. Brühe macht den Körper widerstandsfähiger.

Es wird auch empfohlen, das Produkt in die Ernährung von Personen aufzunehmen, die an folgenden Pathologien leiden:

  • Fettleibigkeit;
  • Hypertonie;
  • nervöse Belastung;
  • Gicht;
  • Anämie;
  • Magen-Darm-Geschwüre;
  • Polyarthritis;
  • Schlaganfall;
  • Herzischämie;
  • Gelenkerkrankungen.

Regelmäßiger Verzehr von Hühnerfleisch stärkt das Nervensystem, verbessert den Zustand der Gesichts- und Haarhaut und hilft bei Stress an kritischen Tagen bei Frauen. Die positive Wirkung des Produkts erstreckt sich auch auf andere Körpersysteme..

Für das Verdauungssystem

Das Verdauungssystem ist durch Störungen in Form von Sodbrennen und Schweregefühl im Magen gekennzeichnet. Sogar diejenigen, die einen gesunden Lebensstil führen, können mit Störungen im Magen-Darm-Trakt konfrontiert sein. Daher sollten Sie leicht verdauliche Lebensmittel wählen, insbesondere für Kinder und Menschen mit Magenerkrankungen.

Hühnchen gilt als ziemlich leicht verdaulich und wirft keine Verdauungsprobleme auf. Hühnerbrühe hält den Magen auch bei reduzierter Sekretion am Laufen. Geflügelfleisch ist angezeigt für Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Übergewicht, es verbessert den Zustand einer Person mit Gastritis, Zwölffingerdarmgeschwür, zieht übermäßige Säure an.

Für das Immunsystem

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Immunitätsindikatoren bei vielen Menschen signifikant gesunken sind. Die Gründe für die Schwächung der Schutzfunktionen des Körpers liegen in einer schlechten Ökologie, schlechten Gewohnheiten, dem Gebrauch von Medikamenten und vielen anderen Faktoren. Daher ist es wichtig, den Zustand des Immunsystems aufrechtzuerhalten..

Hühnerbrühe ist sehr nützlich, um die Immunität zu stärken und den Körper mit Proteinen anzureichern. Es muss bei Erkältungen, SARS, Grippe eingenommen werden. Fleisch sättigt den Körper mit den notwendigen Elementen, schafft eine Schutzbarriere gegen äußere Mikroben und Viren. Es hat sich gezeigt, dass Menschen, die regelmäßig Hühnchen essen, weniger anfällig für Erkältungen sind als Rind- oder Schweinefleischliebhaber..

Für Herz und Blutgefäße

Etwa 42% aller Herzinfarkte treten im Alter zwischen 50 und 59 Jahren auf. Unter den Patienten sind mehr Männer als Frauen. Junge Menschen sind besonders anfällig für Erkrankungen des Herzmuskels. Daher sollten Sie frühzeitig über Ihre Gesundheit und Ernährung nachdenken..

Taurin, das Teil von Hühnerfleisch ist, normalisiert die Herzfunktion, Nikotinsäure verringert das Risiko von Herzinfarkten und hilft, sich schnell von einer Krankheit zu erholen. Huhn senkt den Cholesterinspiegel im Blut und bekämpft Arteriosklerose. Hühnerbrühe fördert die aktive Arbeit des Herzmuskels, stärkt die Blutgefäße und erhöht deren Elastizität. All dies wirkt sich positiv auf den Blutdruck aus..

Schädliche Eigenschaften und Kontraindikationen

Trotz der erheblichen Vorteile des Verzehrs von Hühnchen gibt es einige negative Punkte, darunter:

  • Fettgewebe der Haut. Es enthält schädliche Substanzen für den Körper. Es wird nicht empfohlen, es für Menschen mit problematischer Leber, Übergewicht und schlechter Haut zu essen..
  • Produkte von schlechter Qualität im Laden. Manchmal enthält gekauftes Fleisch Hormone und Antibiotika. Hersteller können es mit Chlor behandeln. Ein solches Produkt ist schädlich und sogar gefährlich..
  • Möglichkeit einer Vergiftung. Wenn Hühnchen schlecht verarbeitet wurde, kann das Essen dazu führen, dass Bakterien im Darm wachsen.
  • Schädliches Cholesterin. Ein zu hoher Gehalt im Körper kann durch den Verzehr von gebratenem und geräuchertem Hühnchen verursacht werden.

Missbrauche geräuchertes Fleisch nicht, es trägt zur Entwicklung von bösartigen Tumoren bei. Tatsache ist, dass natürlicher Rauch während des Rauchens zur Anreicherung von Karzinogenen im Produkt beiträgt, die in den Körper gelangen. Manchmal werden während einer solchen Verarbeitung schädliche Substanzen verwendet: Phenol, Aceton, Formaldehyd.

In Bezug auf Kontraindikationen sollte Hühnerfleisch nicht von Personen verzehrt werden, die gegen Hühnerprotein allergisch sind. Brühe sollte nicht an Kinder unter 2 Jahren gegeben werden. Zum Füttern des Babys sollte nur Geflügel verwendet werden. Ist dies nicht möglich, lohnt es sich, gekauftes Fleisch sorgfältig zu verarbeiten..

Frauen, die eine auf tierischen Proteinen basierende Diät einhalten, sollten Hühnerfleisch nicht missbrauchen. Dies kann zu einer Beeinträchtigung des Eisprungs und zu Unfruchtbarkeit führen. Das Produkt muss nicht vollständig aufgegeben werden, da es auch wichtige Elemente enthält, die für das normale Funktionieren des Körpers erforderlich sind. Es wird empfohlen, nicht mehr als 80 g Hühnerfleisch pro Tag zu sich zu nehmen.

Wie man das richtige Hühnerfleisch auswählt

Um ein Qualitätsprodukt zu bestimmen, wird empfohlen, die folgenden sieben Punkte zu beachten:

  1. Älteres Huhn hat härteren Knochen und gräuliches Fleisch..
  2. Ein junger Vogel hat elastisches weißes Fleisch mit einer gelben Tönung. Die Haut sollte hellrosa sein. Es ist besser, sich zu weigern, zu rotes Fleisch zu kaufen..
  3. Das Aussehen des Fleisches sollte angenehm sein: keine Eingeweide, Federn, Blut, Schäden.
  4. Um die Frische des Fleisches zu bestimmen, müssen Sie mit dem Finger darauf drücken. Wenn die Fossa sofort eingeebnet wird, ist das Produkt unberührt.
  5. Das Produkt sollte nicht nach Fäulnis riechen. Es wird nicht empfohlen, Fleisch mit Gewürzen zu kaufen. In der Regel "maskieren" sie so einen unangenehmen Geruch.
  6. Die Verpackung sollte überprüft werden. Die Haltbarkeit sollte mit "ohne Chlor" gekennzeichnet sein..
  7. Ein unnatürlich großes Huhn kann darauf hinweisen, dass es mit modifizierten Nahrungsmitteln und Hormonen gefüttert wird. Ein solcher Vogel kann nicht gekauft werden.

Es ist wichtig zu wissen, wie man Hühnerfleisch richtig lagert. Das gekühlte Produkt kann nicht länger als 3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt und bis zu 1 Jahr im Gefrierschrank eingefroren werden, vorausgesetzt, die Temperatur in der Kammer beträgt -20 Grad. Gekühltes Hühnchen ist gesünder als gefrorenes Hühnchen. Es schmeckt auch weicher und weicher..

Wie man Hühnchen kocht

Huhn gilt als eines der vielseitigsten Lebensmittel. Daraus werden köstliche Suppen, interessante Snacks und herzhafte zweite Gänge zubereitet. Geflügelfleisch ist preisgünstig und erschwinglich. Daher wählen die meisten Hausfrauen seinen Namen.

Jeder Teil des Schlachtkörpers ist auf seine Weise nützlich. Er wird je nach dem Gericht ausgewählt, das sie kochen möchten:

  • Um eine reichhaltige Brühe zu erhalten, benötigen Sie Flügel, Beine oder den gesamten Kadaver..
  • Für gekochtes Fleisch ist das Hähnchenbrustfilet geeignet.
  • Ein guter Kebab wird aus Hühnerschenkeln gewonnen. Viele Leute grillen gerne Flügel.
  • Die Lungen werden gekocht und gedünstet, und frische Leber kann in einer Pfanne gebraten und dann in Sauce gedünstet werden.
  • Salate werden normalerweise aus Brust, Beinen und Hähnchenschenkeln hergestellt.
  • Aspik wird aus Hähnchenschenkeln hergestellt. Es ist ein sehr gesundes Produkt, das Kollagen enthält - ein Protein, das für Knochen und Gewebe essentiell ist.

Um Hühnerbrühe zuzubereiten, kochen Sie das Huhn 10-15 Minuten lang und lassen Sie das Wasser ab. Dann wird es etwa eine Stunde lang in neuem Wasser gekocht und nach dem Rezept zur Bereitschaft gebracht. Hühnchenstücke werden 30-40 Minuten gekocht.

In verschiedenen Ländern der Welt werden köstliche und beliebte Gerichte ihres Huhns zubereitet. Zum Beispiel:

  1. In Mexiko wird würziger Salat mit Gemüse und Hühnchen bevorzugt.
  2. Hühnchen-Avocado-Salat wird in Indien zubereitet.
  3. In Thailand ist es üblich, die traditionelle Tom Yan-Suppe mit scharfen Gewürzen zu kochen..
  4. Georgian Chikhirtma erweist sich trotz des einfachen Rezepts dieser Suppe als sehr lecker.
  5. Ein würziges und wohlgenährtes Gericht sind spanische Nudeln mit Hühnchen und Würstchen.

Beste Hühnchengerichte

Leichte Julienne

Das Rezept für diese Julienne wird jede Hausfrau mit der Einfachheit der Zubereitung begeistern, und Liebhaber der richtigen Ernährung werden von der Leichtigkeit des Gerichts begeistert sein, da einige der üblichen Zutaten durch Naturjoghurt ersetzt werden.

  • Hühnerfilet (300 Gramm);
  • Naturjoghurt (200 Milliliter);
  • Champignons (400 Gramm);
  • Zwiebel (1 Stück);
  • Käse (100 Gramm);
  • Salz Pfeffer.
  1. Die Pfanne erhitzen und die Zwiebel hinzufügen. Bei schwacher Hitze in Olivenöl goldbraun braten.
  2. Hähnchenfilet, in kleine Stücke geschnitten, in eine Pfanne geben.
  3. Vorgeschälte Pilze werden zu Zwiebeln und Hühnchen gegeben und 15 Minuten lang verzaubert.
  4. Nach Belieben Gewürze in die Pfanne geben.
  5. Gießen Sie den Joghurt in die Pfanne, bringen Sie ihn zum Kochen und nehmen Sie ihn vom Herd.
  6. Die resultierende Julienne wird in Kokottenherstellern ausgelegt und mit geriebenem Käse bestreut.
  7. Die Kokosnüsse werden 15 Minuten lang in einen auf 200 ° vorgeheizten Ofen gestellt.
  8. Heiß serviert.

Chakhobili

Vielleicht ist dies eines der bekanntesten und leckersten Gerichte der beliebten georgischen Küche, die auf Hühnerfleisch basiert. Sicherlich hat es jeder versucht, aber nicht jeder hat es alleine gemacht. Chahobili zu Hause zu machen ist sehr einfach. Das Rezept ist ziemlich einfach und beim ersten Mal leicht zu merken.

  • Hähnchenschenkel oder Oberschenkel;
  • Karotten (1 Stück);
  • Paprika (1 Stück);
  • Tomate (2 Stück);
  • Tomatenmark (2 Esslöffel);
  • Salz (1 Teelöffel);
  • Pfeffer;
  • Gewürze und Kräuter.
  1. Zwiebeln müssen geschält, gehackt und in einem Topf gebraten werden.
  2. Vorgewaschenes Huhn wird der Zwiebel hinzugefügt.
  3. Danach werden Pfeffer und Karotten hinzugefügt. Es wird empfohlen, den Pfeffer in kleine Würfel zu schneiden. Die Hühnchen-Gemüse-Mischung wird 10 Minuten in einem Topf gebraten.
  4. Die Tomaten werden in große Stücke geschnitten und in einen Topf gegeben.
  5. Als nächstes müssen Sie Tomatenmark hinzufügen.
  6. Salz, Pfeffer und Gewürze hinzufügen. Gießen Sie etwas Wasser ein.
  7. Das Gericht muss ca. 40 Minuten gedünstet werden, bis es gar ist..

Saftige Brust mit Pilzen und Spinat

Ein interessantes und ungewöhnliches Gericht, das den Mythos, dass Hühnerfilet trockenes und ungesäuertes Fleisch ist, leicht zerstreute.

  • Hühnerbrust (2 Stück);
  • Spinatblätter (400 Gramm);
  • Champignons (150 Gramm);
  • Mozzarella-Käse (100 Gramm);
  • Salz Pfeffer.
  1. Gehackte Pilze und Spinatblätter werden in einer vorgeheizten Pfanne in Olivenöl gebraten. Eine Mischung aus Champignons und Spinat muss gebraten werden, bis die überschüssige Flüssigkeit verdunstet ist.
  2. Nach Belieben werden Gewürze hinzugefügt.
  3. Es wird empfohlen, das Hähnchenfilet im Voraus abzuspülen und dann tiefe diagonale Schnitte in die Brüste zu machen.
  4. Füllen Sie die Einschnitte mit Spinat und Pilzen.
  5. Die Brüste werden mit geriebenem Käse bestreut und in einem auf 180 ° vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten gebacken.

Leichte Hühnersuppe

Herzhafte und doch sehr leichte Hühnersuppe ist eine gute Wahl zum Mittagessen. Frische Kräuter verleihen ihm ein einzigartiges und reiches Aroma, und der delikateste Geschmack lässt niemanden gleichgültig.

  • Wasser (3,5 Liter);
  • Hähnchenschenkel (3 Stück);
  • Hühnerfilet (0,5 Stück);
  • Fadennudeln (2/3 Tasse);
  • Hühnerei (2 Stück);
  • eine halbe Zwiebel;
  • Karotten (1,5 Stück);
  • Kartoffeln (2 Stück);
  • Lorbeerblätter;
  • Koriander;
  • Dill;
  • Pfeffer;
  • Salz-.
  1. Eier müssen vorher gekocht werden.
  2. Das Huhn bei starker Hitze kochen. Achten Sie auf Schaumbildung. Hitze allmählich reduzieren. Bei schwacher Hitze ca. 1,5 Stunden köcheln lassen.
  3. Während das Hühnerfleisch gekocht wird, können Sie mit dem Braten beginnen. Geriebene Karottenscheiben und gehackte Zwiebeln müssen in Pflanzenöl goldbraun gebraten werden.
  4. Die restlichen Karotten und Kartoffeln müssen gewürfelt werden.
  5. Die Brust sollte früher als die Beine herausgezogen werden, da das Kochen länger dauert. Die aus der Pfanne genommene Hühnerbrust wird in Würfel geschnitten.
  6. Wenn die Beine fertig sind, müssen sie auch aus der Pfanne genommen werden..
  7. Fügen Sie Kartoffeln der Brühe hinzu, kochen Sie bis zur Hälfte gekocht.
  8. Danach werden Karotten in die Pfanne gegeben und weitere 10 Minuten gekocht..
  9. Außerdem werden Hühnerfleisch, Lorbeerblätter und Braten zu Gemüse und Brühe hinzugefügt. Die Suppe salzen.
  10. Fleisch, Gemüse und Braten werden noch etwa sieben Minuten gekocht, dann werden Nudeln in die Pfanne gegossen.
  11. Sobald die Nudeln fertig sind, den Suppentopf vom Herd nehmen, schwarzen Pfeffer und Kräuter hinzufügen.

Schlussfolgerungen

Bevor Sie das nächste Hühnchengericht kochen, sollten Sie sich an die wichtigen Punkte erinnern:

  • Wir dürfen die Schädlichkeit von gebratenem und geräuchertem Hühnchen nicht vergessen. Wählen Sie lieber gekochtes, gedünstetes oder gedämpftes Fleisch.
  • Sie müssen das Maß für die Verwendung des Produkts kennen und dürfen nicht zu viel essen.
  • Es ist am besten, das Produkt mit Gemüse und Kräutern zu kombinieren. Es wird nur die Verdauung verbessern..
  • Sie sollten das Huhn im Laden sorgfältig auswählen und einer sorgfältigen Verarbeitung unterziehen..
  • Zur Gewichtsreduktion verwenden Sie am besten ein Schienbein, einen Oberschenkel oder eine Brust. Sie können nicht besser werden, wenn sie gedämpft oder gekocht werden..
  • Huhn ist eine echte Rettung für Menschen mit Gefäßerkrankungen.
  • Um das Produkt optimal zu nutzen, ziehen Sie die Haut vor dem Gebrauch ab..
  • Es ist besser, die erste Brühe abzulassen, zusammen mit ihr können Sie die im Fleisch enthaltenen Schadstoffe entfernen.

Viele Familien bereiten regelmäßig Hühnchengerichte zu. Es bildet die Grundlage für eine Vielzahl von Rezepten und ist eine nahrhafte Ergänzung Ihrer täglichen Ernährung. Trotz des Schadens wird Hühnerfleisch bei richtiger Anwendung nur von Nutzen sein.

Gesundheitliche Vorteile von Hühnerfleisch

In unserem neuen Material werden wir verstehen, warum Hühnchen gut für die Gesundheit ist. Und finden Sie auch heraus, was Hühnchen schaden kann, wenn Sie zu viel davon essen. Und natürlich werden wir Ihnen auf jeden Fall erklären, warum Sie gekochtes, gebratenes, geräuchertes oder gedünstetes Hühnchen bevorzugen sollten.

Huhn und seine Eigenschaften

Huhn ist eines der beliebtesten hausgemachten Fleischsorten. Vielleicht sogar das beliebteste. Auf dem Planeten gibt es für jede Person zur gleichen Zeit ungefähr 3-4 Hühner. Und diese Zahl wächst stetig, da im Zusammenhang mit dem Preisanstieg für Schweinefleisch, Rind- und Lammfleisch die Nachfrage nach billigem Geflügelfleisch stetig wächst. Es gibt Dutzende domestizierter Hühnerrassen auf dem Planeten, die sich im Eiweiß- und Fettgehalt von Fleisch unterscheiden. Darüber hinaus gibt es Rassen, die für die langfristige Produktion von Eiern gezüchtet werden, während andere reine Fleischrassen sind. Vergessen Sie auch nicht, dass die meisten Hühner, die Sie in modernen Geschäften sehen, Heizungskeller sind, die mit wenig oder gar keiner Bewegung schneller gefüttert werden..

Trotz all dieser Unterschiede haben wir für Sie die durchschnittlichen Kalorienwerte für Hühnchen ermittelt, die Ihnen bei der Gestaltung Ihrer Ernährung helfen. Wir empfehlen, sich beim Essen auf diese Zahlen zu konzentrieren..

Kaloriengehalt von Huhn und anderen Indikatoren

Im Durchschnitt kommen auf 100 Gramm Produkt etwa 190 Kilokalorien. Aus diesem Grund gehört das Huhn zu den diätetischen Fleischarten. Beachten Sie jedoch, dass sich je nach Kochmethode auch die Kalorienwerte unterscheiden. Für gekochtes Hühnchen liegt der Durchschnitt also noch unter - etwa 137 kk. Aber gebratenes Huhn hat viel mehr Kalorien und ist nicht für die Ernährung geeignet - es enthält bereits 210 Kilokalorien. Wenn Sie dieses Produkt jedoch in Maßen verwenden, schadet der Vogel Ihrer Figur nicht.

Nützliche Eigenschaften von Huhn und sein Schaden

Das Huhn enthält eine ziemlich große Menge verschiedener Nährstoffe. Dazu gehören Proteine, Linolsäure. Diese Säure stimuliert das Immunsystem, so dass ein mäßiger Verzehr von Hühnerfleisch die Gesundheit fördert. Zusätzlich zu diesen Substanzen enthält Huhn auch viele Vitamine der Gruppen A, B1, B2..

Vitamin B6 ist besonders nützlich, von denen es viel in Huhn gibt. Es ist gut für das Herz. Es ist fast unmöglich, dieses Vitamin aus pflanzlichen Lebensmitteln zu gewinnen, und Hühnchen ist die billigste und kalorienärmste Quelle dafür. Wir empfehlen es daher. Das Fleisch dieses Vogels enthält viel Glutamin, das das Nervensystem stimuliert..

Interessanterweise sind die vorteilhaften Eigenschaften von Hühnerfleisch seit Jahrhunderten legendär. Im Osten war es schon immer Teil verschiedener Ernährungsmethoden zur Verbesserung des Körperzustands. In der Praxis ist der Hauptvorteil gegenüber seinen „Konkurrenten“ in Form von Rind-, Schweine- oder Lammfleisch ein deutlich geringerer Fettgehalt. Geflügelfleisch ist für den menschlichen Körper auch leichter verdaulich. Natürlich sprechen wir über die Verwendung in Maßen.

Was schadet Huhn??

Hühnerfleisch enthält Histamine. Einfach ausgedrückt, kann es beim Menschen Allergien auslösen..

Salmonellen sind unter Hühnerfleisch weit verbreitet. Experten zufolge sind dies etwa 15,7% des in Europa produzierten Fleisches. Ohne gründliche Wärmebehandlung ist solches Fleisch gesundheitsschädlich. Darüber hinaus kann es zu einer Kontamination anderer Produkte kommen, mit denen Hühnerfleisch während der Lagerung in Kontakt kommt..

Geflügel sollte bevorzugt werden - es ist weniger wahrscheinlich, dass es während der Wartung mit Steroiden gefüttert und dann zur Langzeitlagerung mit Chlor behandelt wurde. Und denken Sie daran, dass ein hoher Cholesterinspiegel in gebratenem und geräuchertem Hühnchen zu Gefäßproblemen führen kann..

Fazit

Hühnerfleisch ist aufgrund seiner Eigenschaften die nützlichste aller Fleischsorten. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass der größte Teil des niedrigen Fettgehalts. Leider beginnen viele auf der Suche nach einem Nahrungsersatz für Schweinefleisch oder Rindfleisch, zu viel von diesem Produkt zu essen. Besonderes Augenmerk sollte auf die Qualität des Produkts gelegt werden - es enthält häufig Infektionen sowie eine sorgfältige Wärmebehandlung von Fleisch.

6 gesundheitliche Vorteile von Huhn nach Wissenschaftlern

Es wird angenommen, dass Huhn die gesündeste Fleischsorte ist. Wie jedes weiße Fleisch ist es reich an Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen, jedoch fettarm im Vergleich zu anderen tierischen Quellen wie Rind- oder Schweinefleisch. Dies macht Hühnerfleisch zu einem hervorragenden Diätprodukt mit einem Minimum an Kontraindikationen..

Es gibt jedoch auch Nachteile. Während weißes Fleisch weniger Fett enthält, enthält rotes Fleisch mehr Eisen, Zink, Selen und B-Vitamine. Bei der Hühnerzucht werden manchmal Hormone und Antibiotika verwendet, was Fragen nach der Sicherheit des Verzehrs aufwirft..

Wie ist es nützlich - 6 Fakten

Im Folgenden finden Sie 6 Schlüsselbotschaften zu den Vorteilen von Hühnchen (basierend auf Beweisen)..

1. Quelle wertvoller Substanzen

Im Durchschnitt versorgen 100 Gramm Huhn den Körper mit etwa 200 Kalorien, 23 Gramm Protein und 11 Gramm Fett..

Hühnerfleisch ist reich an folgenden Nährstoffen:

StoffnameProzentsatz der empfohlenen Tagesdosis (in 100 Gramm Fleisch)
Vitamin A.8%
Vitamin B28,3%
Vitamin B415,2%
Vitamin B515,2%
Vitamin B626%
Vitamin B1218,3%
Vitamin H.20%
Vitamin PP65,2%
Kalium8%
Magnesiumfünf %
Schwefel19%
Phosphor20,6%
Eisenneun%
Kobalt120%
Selen23,1%
Zink17,2%

Jede der vorgestellten Substanzen erfüllt wichtige Funktionen im menschlichen Körper:

  • Vitamin B5 - ist an allen Arten des Stoffwechsels beteiligt, unterstützt die Arbeit der Nebennieren und Schleimhäute;
  • Vitamin B6 - ist verantwortlich für den Verlauf von Redoxprozessen, stärkt das Immunsystem;
  • Vitamin B12 - ist notwendig für die koordinierte Arbeit des Zentralnervensystems und die Synthese roter Blutkörperchen;
  • Vitamin PP - erhält ein attraktives Erscheinungsbild der Haut sowie die Funktion des Nerven- und Verdauungssystems aufrecht;
  • Selen - essentiell für die Produktion von Schilddrüsenhormonen, hat eine starke antioxidative und entzündungshemmende Wirkung.

2. Normalisierung des Gehirns

Hühnerfleisch enthält eine große Menge an B-Vitaminen. Laut Wissenschaftlern sind diese Substanzen für die zentralen Teile des Nervensystems äußerst nützlich..

Bei ausreichender Aufnahme von B-Vitaminen kommt es zu einer Verbesserung der kognitiven Sphäre (Denken, Aufmerksamkeit, Gedächtnis)..

Gleichzeitig sind degenerative Hirnkrankheiten (Pick- und Alzheimer-Krankheit) seltener..

Hühnerfleisch kann auch die Schwere von Stress und depressiven Störungen verringern..

3. Erhaltung der Schilddrüsengesundheit

Huhn ist reich an Selen, das laut Wissenschaftlern aus Großbritannien direkt an der Synthese von Schilddrüsenhormonen beteiligt ist.

Darüber hinaus verringert Selen das Risiko, bösartige und Autoimmunerkrankungen dieses Organs zu entwickeln..

4. Hilfe beim Abnehmen

Huhn ist proteinreich und fettarm. Diese Eigenschaften ermöglichen die Verwendung von Hühnchen in Diäten, die darauf abzielen, Gewicht zu verlieren oder das Körpergewicht aufrechtzuerhalten..

Ausländische Experten argumentieren, dass die Aufnahme von proteinreichen Lebensmitteln in die Ernährung die rasche Entwicklung eines Sättigungsgefühls aufgrund der Unterdrückung von Hungerzentren im Gehirn verursacht. Infolgedessen verbraucht die Person in den nächsten Stunden weniger Nahrung..

5. Aufrechterhaltung der Muskelmasse

Proteine, die reich an Hühnerfleisch sind, sind der Hauptstrukturbestandteil der Muskelfasern..

Bei unzureichender Proteinaufnahme entwickeln sich Muskelatrophie und Sarkopenie, deren Häufigkeit bei älteren Menschen extrem hoch ist.

US-Experten empfehlen, genügend Protein (Fisch, Fleisch und Milchprodukte) zu konsumieren, um das Muskelvolumen aufrechtzuerhalten oder zu erhöhen.

6. Prävention von Anämie

Anämie ist eine ziemlich schwerwiegende pathologische Erkrankung, bei der die Menge an Hämoglobin und (oder) Erythrozyten im Blut abnimmt. Infolgedessen sind alle Organe und Gewebe einem Sauerstoffmangel ausgesetzt, in dem dystrophische Prozesse beobachtet werden.

Die häufigsten Ursachen für Anämie sind Eisen- und Vitamin B12-Mangel. Sie manifestieren sich aufgrund von chronischem Blutverlust, schlechter Ernährung oder Erkrankungen des Knochenmarks oder des Magen-Darm-Trakts.

Hühnerfleisch enthält genug Vitamin B12 und Eisen (obwohl viel weniger als rotes Fleisch). Es wird empfohlen, regelmäßig Hühnchen und andere Fleischsorten zur Vorbeugung und Behandlung von Anämie zu konsumieren (in Verbindung mit Medikamenten)..

Möglicher Schaden

Beim Verzehr von Hühnerfleisch sind trotz der Fülle an vorteilhaften Eigenschaften unerwünschte Reaktionen möglich. Diese schließen ein:

  1. Allergische Reaktionen. Hühnerfleisch ist eines der häufigsten und extrem starken Allergene. Allergische Pathologien sind häufig und in der Regel systemischer Natur: anaphylaktischer Schock, Angioödem.
  2. Salmonellose-Infektion. Eine Parasiteninfektion ist nur durch thermisch unverarbeitetes Hühnerfleisch möglich.
  3. Entwicklung von bösartigen Tumoren und atherosklerotischen Gefäßläsionen. Ähnliche Eigenschaften gelten nur für gebratenes Fleisch, da beim Braten eine große Menge krebserregender Substanzen entsteht..
  4. Hormonelle Störungen Leider wird Hühnern beim Züchten eine große Menge an Hormonen zugeführt - Östrogen. Einige von ihnen gelangen in den menschlichen Körper. Bei Frauen kann dies zu Menstruationsstörungen führen, bei Männern zu Unfruchtbarkeit. Sie sollten den Fleischproduzenten im Geschäft mit Bedacht auswählen oder einem Lieferanten zu Hause den Vorzug geben (verifiziert)..

Kochanwendungen

Huhn ist die beliebteste Fleischsorte der Welt. Dies gilt insbesondere für Broiler, die in einer Geflügelfarm aufgezogen werden. Fleisch enthält zu geringen Kosten eine enorme Menge an Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen, aber nur eine minimale Menge an Fett..

Hühnerfleisch ist zart und lecker, leicht zu kochen und passt zu fast jedem Gericht. Es gibt mehrere tausend Rezepte, die auf diesem Produkt basieren und für alltägliche oder festliche Tische geeignet sind..

Das Fleisch unterliegt jeder Wärmebehandlungsmethode. Meistens verwenden sie gebratenes, gekochtes, geräuchertes oder ofengebackenes Hühnchen. Gegrilltes Hähnchen ist ebenso verbreitet wie Kebabs.

Hühnchen kann als eigenständiges Gericht verwendet werden oder in Fleischbrühen, Suppen und Borschtsch, Kartoffelpüree, Aspik, Schnitzel, Fleischbällchen, Pasteten, Salaten und Döner enthalten sein. Es passt gut zu Gemüse und Getreide..

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Teil des Geflügels seine eigene bevorzugte Kochmethode hat:

  • Innereien: Leber, Ventrikel (Navels), Herzen - in einer Pfanne braten, Pasteten und Leberwürste herstellen;
  • Filet - kochen oder schmoren, seltener braten; Auch die Brust ist perfekt für Salate;
  • Flügel - Braten oder Backen im Ofen;
  • Beine (Trommelstock und Oberschenkel) - Braten, Backen, Schmoren;
  • Leder - zum Backen verschiedener Gerichte (Säcke, Würstchen);
  • Beine - normalerweise gekocht mit scharfen Saucen serviert;
  • Gelenke und Knorpel - werden beim Kochen selten verwendet.

Huhn oder Pute: das ist gesünder?

Hühnchen sind wie Puten Fleisch mit fast ähnlicher Zusammensetzung. Es gibt jedoch noch Besonderheiten..

Die Türkei ist eine hypoallergene Fleischsorte. Beim Anbau von Puten werden deutlich weniger antibakterielle Medikamente und Hormone eingesetzt. Es ist ideal für die Aufnahme in die Ernährung von Kindern..

Für Menschen mittleren und älteren Alters ist es besser, ein Huhn zu wählen. Es ist vorteilhafter für das Herz-Kreislauf-System (enthält weniger Fett und Harnsäure) und ist reich an Eisen.