Wie man das Gehirn füttert?

Vieles, was in den menschlichen Körper eindringt, nährt ihn. Manche Ernährung ist besser, manche schlechter. Was ist die beste Ernährung für das Gehirn??

Das Gehirn ist das wichtigste menschliche Organ. Wir werden uns durch eine angemessene Diät um ihn kümmern

Wie man das Gehirn füttert?

Im Gehirn befinden sich unsere Gedanken, Gefühle und unsere Persönlichkeit. Es ist das wichtigste Organ im Körper. Unser Lebenserfolg, unsere Kreativität oder unser Wohlbefinden hängen von seiner normalen Funktionsweise ab. Wie kann die Leistung verbessert werden? Vielleicht können wir durch eine optimal formulierte Ernährung unsere intellektuellen oder emotionalen Fähigkeiten verbessern.?

Nun ja. In den letzten Jahren haben immer mehr Forschungen einen Zusammenhang zwischen Ernährung und der Funktionsweise des menschlichen Gehirns gefunden. Sogar eine neue medizinische Spezialität - "Ernährungsneurophysiologie" - wurde definiert. Das Gehirn wird zunehmend zum Thema von Interesse für Ernährungsforscher. Es gibt immer mehr Forschungsergebnisse, darunter ein interessantes Papier mit dem Titel „Ernährungsumstellung, Meinungsänderung: Wie Lebensmittel die geistige Gesundheit beeinflussen“, das von Sustain, einer in Großbritannien ansässigen Kampagne zur Verbesserung der Lebensmittelqualität in England, veröffentlicht wurde..

Milliarden von Neuronen

Um zu verstehen, wie sich die Ernährung auf Stimmung und Verhalten auswirkt, müssen Sie zunächst zumindest verstehen, wie unser Gehirn funktioniert..
Das Gehirn und der Rest des Nervensystems bestehen aus Milliarden von Nervenzellen, die als Gehirnneuronen bezeichnet werden. Die Nervenzelle hat neben dem Körper des Zellkörpers und dem darin befindlichen Kern zahlreiche Faseräste auf ihrer Oberfläche. Die Aufgabe von Neuronen besteht darin, elektrische Signale, dh Impulse, zu empfangen, zu verarbeiten und zu senden. Dies geschieht mit Hilfe eines Netzwerks miteinander verbundener Dendriten (als aus der Zelle wachsende Fasern bezeichnet), an deren Enden Synapsen mit chemischen Verbindungen (Neurotransmittern) gefüllt sind. Wenn letztere freigesetzt werden, werden Informationen von einem Neuron zu einem anderen übertragen, und somit wird eine effektive Kommunikation zwischen Zellen hergestellt. Die endgültigen Signale, die von Neuronen in verschiedenen Teilen des Gehirns verarbeitet werden, erzeugen Bilder, Töne und Gerüche. Die Übertragungszeit von Stimuli wird in Mikrosekunden gemessen. Die Anzahl der synoptischen Verbindungen wird auf 100 Billionen geschätzt.

Daher wird eine der Schlüsselfunktionen unseres Gehirns von Neurotransmittern ausgeführt, für deren Herstellung Neuronen Chemikalien benötigen, die aus der Nahrung stammen. Zum Beispiel benötigt das Gehirn für die Produktion von Serotonin, dem Neurotransmitter, der für unsere gute Laune verantwortlich ist, Tryptophan, eine Aminosäure, ein Proteinelement. Und die Aminosäure Tyrosin ist essentiell für die Synthese von Dopamin, einem Neurotransmitter, der einen signifikanten Einfluss auf die physikalische Koordination hat. Zusätzlich zu den oben aufgeführten gibt es viele andere Neurotransmitter: Acetylcholin, Histamin, Endorphine usw..

Essen vor Freude

Serotonin bestimmt unsere Zufriedenheit mit dem Leben, reguliert den Schlaf, beeinflusst unsere sexuellen Bedürfnisse oder unseren Appetit. Personen mit niedrigem Serotoninspiegel sind anfälliger für Depressionen und aggressiveres Verhalten. Frauen synthetisieren Serotonin mit der Hälfte der Rate von Männern, was der Grund für das häufigere Auftreten von Depressionen sein kann.

Was sollen wir essen, liebe Damen, um nicht zu oft den Stimmungsschwankungen zu erliegen? Ein Bananen-Smoothie ist ein gesunder Weg, um Ihre Stimmung zu verbessern. Ein Glas Sojamilch (oder Wasser), eine Banane, 2 Teelöffel Kakao. Nach dem Mischen erhalten wir ein Getränk, das reich an B-Vitaminen, Magnesium, Tryptophan und Flavonoiden ist. Dies ist kein Allheilmittel gegen Stress..

Zucker sind Zucker

Ebenso funktioniert Schokolade, die wir so oft nehmen, um unsere Stimmung zu verbessern. Süßigkeiten wirken nur kurzfristig. Nach dem Verzehr steigt der Glukosespiegel stark an. Wenn diese Spannungsspitzen zu häufig auftreten, müssen die insulinproduzierenden Zellen härter arbeiten und arbeiten möglicherweise nicht mehr richtig oder produzieren weniger wertvolles Insulin, das den Blutzuckerspiegel nicht effektiv kontrollieren kann. Die beschriebenen Phänomene können zu einer immer universelleren Insulinresistenz und damit zu Diabetes führen.

Die Fähigkeit, den Blutzuckerspiegel bewusst zu beeinflussen, ermöglicht es uns, die intellektuelle Effizienz des Gehirns und unsere Stimmung zu kontrollieren. Dazu sollten Sie sich mit der Klassifizierung von Produkten nach dem glykämischen Index vertraut machen. Hohe glykämische Kohlenhydrate verursachen signifikante Spitzen im Zuckergehalt. So setzen wir unser Gehirn einem variablen Überschuss und einem Mangel an Glukose aus. Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index verursachen langsame Veränderungen des Glukoseflusses ins Blut, wodurch die Insulinresistenz verringert und vor künftiger Insulinresistenz geschützt wird. Es ist wichtig zu wissen, wie verschiedene Kohlenhydrate den Blutzucker beeinflussen, um die richtige Ernährung für das Gehirn zu finden..

Essen Sie viel Hülsenfruchtsamen, um länger Kraftstoff für unseren Geist zu sparen. Alle Arten von Erbsen, Bohnen, Linsen und Sojabohnen werden langsam verdaut. Auch Gemüse, Nüsse, Haferflocken zeichnen sich durch einen niedrigen glykämischen Index aus. Seien Sie vorsichtig mit Lebensmitteln mit einem hohen Index, dh Süßigkeiten, Weißbrot, Mais, Kartoffeln. Um die Auswirkungen des Anstiegs der Glukose zu mildern, müssen Sie Lebensmittel mit hohem und niedrigem Index kombinieren. Der durchschnittliche Indexwert ist niedriger. Eine unterhaltsame Möglichkeit, den Index eines Gerichts zu senken, ist das Hinzufügen von Essig oder Zitronensaft..

Damit unser Gehirn richtig funktioniert, benötigen wir auch Chrom, das seine Rolle im Kohlenhydratstoffwechsel spielt. Es erleichtert das Eindringen von Glukose in Zellen. Zu den chromreichen Lebensmitteln gehören: Paranüsse, Datteln, Birnen, Vollkornmehl, Tomaten, Brokkoli. Chromzusätze können Ihnen helfen, Gewicht zu verlieren und Müdigkeit zu reduzieren.

Bücher aufbewahren

Ein weiteres wichtiges Mineral in unserer Ernährung ist Magnesium. Magnesium sorgt für die korrekte Weiterleitung von Nervenimpulsen, verbessert das Gedächtnis und die Konzentration und wirkt beruhigend. Magnesiumreiche Lebensmittel sind Getreide, Vollkornbrot, Walnüsse und Mandeln. Magnesium steuert die Freisetzung von Neurotransmittern und kann daher in Stresssituationen zur Ruhe beitragen.

Besondere Aufmerksamkeit verdient auch Folsäure. Es gehört zu den Vitaminen der Gruppe B. Die meisten Blätter finden wir in rohem grünem Gemüse: Salat, Spinat, der den Alterungsprozess verlangsamt, Kohl, Hülsenfrüchte (Erbsen, Bohnen), Vollkornprodukte. Beachten Sie, dass alle Kochprozesse bei hoher Hitze zum Verlust von Folsäure führen. Faktoren wie viel Kaffee trinken, Rauchen, Alkohol oder eine saure Umgebung wirken sich ebenfalls negativ auf die Abnahme der Nahrungsaufnahme durch den Körper aus. Beispielsweise ist das Trinken einer Mahlzeit, die reich an Bänden ist, mit einem Glas Orangensaft Unsinn. Um so viel Folsäure wie möglich in Lebensmitteln zu stoppen, lagern Sie sie an einem kühlen, dunklen Ort.

Folsäuremangel ist eindeutig mit einer deutlichen Stimmungsabnahme und sogar mit Manifestationen von Aggression verbunden. Eine kleine Dosis von 400 bis 1000 µg pro Tag reicht normalerweise aus, um Mangelerscheinungen zu lindern.

Leinsamen auf IQ

Die nächste Beziehung, die für die Gehirnfunktion wichtig ist, sind Omega-3-Fettsäuren. Sie sind die Grundbausteine ​​des Nervensystems. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren machen bis zu 20% der Trockenmasse des Gehirns aus. Eine Verringerung des Gehalts an DHA - Gehirnsäure kann zu einer Verringerung der Lern- und Erinnerungsfähigkeit führen und wirkt sich auf eine Verringerung der Größe von Neuronen aus. Es gibt sogar Studien, die gezeigt haben, dass die Konzentration von Omega-3-Säuren im Blut einen signifikanten Einfluss auf den IQ einer Person haben kann. Es wurde auch gezeigt, dass eine hohe Aufnahme von Omega-3-Säuren den Alterungsprozess erheblich verlangsamen kann..

Wir wissen immer noch nicht die Antwort auf die Frage, welche Mechanismen durch EPA - Säure und DHA unsere geistige Funktion beeinflussen, aber es lohnt sich auf jeden Fall zu überlegen, wie wir den Anteil von Omega-3-Fettsäuren in unserer täglichen Ernährung erhöhen können. Lebensmittel mit hohem Gehalt an diesen Verbindungen: Leinsamen, Walnüsse, Seetang, Rapsöl, Leinsamenöl, Sojabohnen.

Wenn wir unsere geistige Leistungsfähigkeit verbessern wollen, dürfen wir nicht vergessen, Lebensmittel in unsere Ernährung aufzunehmen, die reich an Antioxidantien sind. Freie Radikale sind eine Bedrohung für den gesamten Körper, aber das Gehirn ist besonders anfällig für Schäden. Gehirnzellen müssen ständig mit Blut und Sauerstoff versorgt werden, um Energie zu produzieren, und dies führt zur Intensität der Bildung freier Radikale. Darüber hinaus besteht das Gehirn, wie bereits erwähnt, größtenteils aus Fettstoffen, die zu Oxidationsprozessen beitragen. Wählen Sie daher Lebensmittel, die reich an Vitamin C, E, Beta-Carotin und Flavonoiden sind. Darunter die meisten Früchte, Gemüse, Vollkornprodukte, Nüsse, Gewürze.

Eine Tasse Schwarz

Und was ist mit der kleinen schwarzen Tasse, die das beste Heilmittel gegen Müdigkeit zu sein scheint? Das ist tatsächlich so. Kaffee oder besser gesagt das darin enthaltene Koffein verbessert die Leistung unseres Geistes, unseres Gedächtnisses und unserer Konzentration. Der wichtigste Faktor in diesem Fall ist die Menge der verbrauchten Infusion. Eine sichere Dosis Koffein beträgt 250-350 mg Koffein pro Tag, dh für 2-3 Tassen. Das Überschreiten der empfohlenen Dosis kann Angst und Furcht verursachen. Wenn ein begeisterter Kaffeekonsument plötzlich aufhört, Koffein zu konsumieren, kehrt sich der Effekt um - er fühlt sich müde, schläfrig und hat Kopfschmerzen. Für eine Person, die sich um ihre Gesundheit kümmert, ist es einer der sicheren Schritte, auf Kaffee zu verzichten.

Mit Alkohol ist es genauso. Es wirkt sich direkt auf die Funktion des Zentralnervensystems und die geistige Aktivität aus. In kleinen Mengen (d. H. 10-25 Gramm reinen Alkohols pro Tag) reduziert es Anzeichen von Müdigkeit und verbessert die Stimmung. Alkohol in übermäßigen Dosen wirkt sich negativ auf die Produktion von Serotonin aus, was die Stimmung verschlechtert. Dieses Produkt hat eine vernachlässigbare Verträglichkeit mit ausgezeichneter Gesundheit, gelinde gesagt - inkompatibel.

Denken Sie an das Prinzip „Wir sind was wir essen“. Alles, was wir mit Lebensmitteln versorgen, wird von unserem Körper zu den notwendigen Chemikalien verarbeitet, die den gesamten Körper, einschließlich unseres Gehirns, mit Kraftstoff versorgen. Versuchen Sie, Ihr Gehirn gut zu ernähren, um das Beste daraus zu machen.

Zum Thema: Gehirnernährung um 15:30 Minuten Video

Bitte lass ein Kommentar da. Was denkst du darüber?

Hinterlassen Sie Ihre Adresse, wenn Sie die Nachrichten abonnieren, und erhalten Sie weitere Informationen aus dem Buch.

20 gesündeste Lebensmittel für das menschliche Gehirn, die die Funktion von Neuronen und Zellen verbessern

Wenn Sie absichtlich eine Diät aus bestimmten Lebensmitteln zusammenstellen, ist es durchaus möglich, das Gedächtnis zu verbessern, die Konzentration zu erhöhen, die geistige Arbeit zu erleichtern und zu beschleunigen und einfach das Wohlbefinden zu verbessern.

Untersuchungen weisen auf einen unbestreitbaren Zusammenhang zwischen der Nahrung und der Effizienz unseres Gehirns hin..

Andere Untersuchungen bestätigen, dass der Verzehr bestimmter Lebensmittel die Produktion von Serotonin, Dopamin, Noradrenalin und anderen Neurotransmittern stimuliert.

Wenn Sie sich also um eine konstante Ernährung kümmern, die für das menschliche Gehirn nützlich ist, können Sie nicht nur Müdigkeit und chronische Müdigkeit loswerden, sondern auch genug Schlaf bekommen, große Zahlen in Ihrem Kopf hinzufügen, eine große Menge wichtiger Informationen auswendig lernen und vor allem viele warnen schwere Krankheiten im Zusammenhang mit alternden Gehirnzellen.

In diesem Artikel werden wir über die allgemeinen Prinzipien einer solchen Diät sowie über die spezifischen Lebensmittel, die Sie in Ihre Diät aufnehmen müssen, sprechen und eine Liste der 20 besten geben.

Allgemeine Grundsätze der Ernährung

Das Gehirn ist eines der komplexesten Organe im menschlichen Körper. Weder geistige Arbeit noch normale Physiologie sind ohne sie möglich..

Seine Funktionsweise erfordert:

  • verschiedene Aminosäuren;
  • mehrfach ungesättigte Fette Omega 3 und Omega 6;
  • Vitamine, insbesondere Vitamin E und C;
  • Wasser und viele andere Substanzen und Verbindungen.

Daher beschränken sich die Prinzipien der Ernährung zur Aufrechterhaltung der Gesundheit des Gehirns auf einige einfache Regeln..

  1. Einführung in die Ernährung bestimmter Produkte, die alle für das Denkorgan notwendigen Nährstoffe enthalten. Dies sind mageres weißes Fleisch, fetter Seefisch und Meeresfrüchte (außer Kaviar), Gemüse und Obst, Getreide, Nüsse, natürliche unraffinierte Öle, nicht zu fettige Milchprodukte, Kräuter und Gewürze. Sie können auch eine spezielle MIND-Diät einhalten, um die kognitiven Funktionen zu verbessern.
  2. Der Ausschluss von Lebensmitteln, die für das Gehirn schädlich sind und die Blutgefäße verstopfen, verringert die Durchblutung und verringert deren Effizienz. Es umfasst Halbfabrikate, Fast Food, Würstchen, geräuchertes Fleisch, fetthaltiges Fleisch und Milchprodukte, Süßigkeiten mit raffiniertem Zucker, Muffins, alkoholfreie Getränke, Alkohol, starken schwarzen Tee und Kaffee in großen Mengen, Salz.
  3. Genügend Flüssigkeit trinken. Das Gehirngewebe besteht zu 80% aus Wasser, daher wirkt sich der Flüssigkeitsmangel im Körper nachteilig auf die Stoffwechselprozesse und die Geschwindigkeit der Übertragung von Nervenimpulsen aus. Aufgrund eines Flüssigkeitsmangels im Körper stirbt zuerst das Gehirn. Wir haben in einem separaten Artikel ausführlich über die Bedeutung von Wasser für das Gehirn gesprochen..

Top 20 der nützlichsten Produkte

Es gibt einige Lebensmittel, die eine gute Ernährung bieten, die Durchblutung und die Gehirnfunktion im Allgemeinen verbessern. Wenn Sie alle im Auge behalten, können Sie ganz einfach ein sehr abwechslungsreiches Menü für jedes Alter und für alle Gelegenheiten zusammenstellen..

1. Salzwasserfisch und Meeresfrüchte

Fisch und Meeresfrüchte sind ein unverzichtbarer Bestandteil einer Diät zur Verbesserung der Funktion des Gehirns und des gesamten Nervensystems. Phosphor, Jod, Mineralien und Omega-3-Fettsäuren helfen dem Gehirn, Leistung und Jugend zu erhalten. Sie beeinflussen:

  1. Senkung des "schlechten" Cholesterinspiegels;
  2. Reinigen der Wände von Blutgefäßen von Fettplaques;
  3. aktive Sättigung der Gehirnzellen mit Sauerstoff und Nährstoffen.

Menschen, die mindestens einmal pro Woche Meeresfrüchte essen, klagen viel seltener über schlechtes Gedächtnis und Müdigkeit. Und die Wahrscheinlichkeit, in diesem Fall an Alzheimer zu erkranken, ist signifikant verringert. Weitere Informationen zu den Auswirkungen von Omega-3-Säuren auf das Gehirn finden Sie in einem separaten Artikel..

Für eine vollwertige Ernährung reicht es aus, buchstäblich 2-3 Fischsorten auszuwählen, zum Beispiel Lachs, Thunfisch, Lachs, Forelle oder Hering. Von Meeresfrüchten müssen Sie auf jeden Fall Seetang essen, Sie können Tintenfische, Muscheln, Austern usw. wählen..

2 Eier

Lecithin, Fettsäuren und Vitamin B12 werden vom Gehirn besonders benötigt. Mit ihrem Mangel beginnt eine Organatrophie, die im Prinzip für altersbedingte Veränderungen selbstverständlich ist. Sie können jedoch viel später beginnen und sind weniger auffällig..

Die nützlichste Komponente ist das Eigelb. Entgegen der landläufigen Meinung ist es vorteilhafter als schädlich, obwohl es eine große Menge Cholesterin enthält..

Das Eigelb enthält Cholin, das die Zellen und Neuronen des Gehirns ernährt, ohne die sie sich nicht bilden und existieren können..

3. Milch

Milch ist für das Gehirn notwendig, weil sie Tryptophan enthält, eine Substanz, die eine Quelle für die Synthese von Serotonin, dem Hormon der Freude, darstellt. Daher muss Milch für jemanden auf dem Tisch liegen, der gute Laune, Optimismus und Fröhlichkeit bewahren möchte..

Darüber hinaus verbessert das Antioxidans Glutathion, das Forscher kürzlich in Milch entdeckt haben, die neuronale Funktion und hilft Ihnen, bis ins hohe Alter gesund zu bleiben. Die einzige Bedingung ist, dass Milch regelmäßig konsumiert werden muss..

4. Getreide

Ernährungswissenschaftler empfehlen, in jedem Alter viel Vollkorngetreide zu essen..

Dies ist sowohl für das Gehirn eines wachsenden Menschen als auch für einen Erwachsenen wichtig: Es ist für beide gleichermaßen wichtig, ein gutes Gedächtnis zu haben. Tatsache ist, dass Hafer, Weizen, Gerste, ungeschälter Reis und Kleie viel Folsäure und Thiamin enthalten, dh Vitamin B6.

So sind Getreide und Vollkornbrot nicht nur als Mittel zur Verbesserung des Stoffwechsels, sondern auch als ausgezeichneter Stimulator der Durchblutung und zur Verbesserung der Gehirnaktivität nützlich..

5. Muttern

Samen und Nüsse werden sowohl als eigenständiger Snack als auch als zusätzliche Zutat in Gerichten verwendet. Sie enthalten alles, was für Gehirnzellen so notwendig ist:

  1. Vitamine E, Gruppe B;
  2. Folsäure;
  3. Fettsäuren Omega-3 und Omega-6 usw.
  4. Mineralien, einschließlich Magnesium und Kalium.

Nüsse wie Mandeln, Walnüsse, Cashewnüsse, Erdnüsse, Haselnüsse, Pekannüsse und alle Arten von Samen ernähren das Gehirn, liefern viel Energie, verbessern das Gedächtnis, heben die Stimmung und lindern sogar Symptome von Depressionen. Sie enthalten eine ausreichende Menge an Fett. Wenn Sie sie verzehren, können Sie sicher sein, dass der Körper reichlich pflanzliche Fette enthält..

6. Grünes und Blattgemüse, Kräuter

Einige betrachten diese Pflanzen als nichts anderes als Gewürze oder Zusatzstoffe zu Lebensmitteln. Sie enthalten jedoch so viele Vitamine, die für die geistige Aktivität wichtig sind, dass bereits eine einzige Ladungsdosis helfen kann:

  1. sich an eine große Menge wertvoller Informationen erinnern oder sich daran erinnern;
  2. die Produktivität der geistigen Aktivität zu steigern;
  3. Überlastung abbauen.

Die Grünen verdanken diese Ergebnisse einer großen Menge an B-Vitaminen, Folsäure. Der Wert dieser Substanzen besteht darin, dass sie die Menge an Homocystein reduzieren, die sich mit zunehmendem Alter im Körper ansammelt, die Wände der Blutgefäße zerstört und zu Pathologien wie Gedächtnisstörungen und sogar Alzheimer führt..

7. Beeren

Die Vorteile von Beeren wie Blaubeeren, Preiselbeeren, Preiselbeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und anderen stehen außer Zweifel. Vitamine, Zucker, Ballaststoffe, Antioxidantien, Flavonoide aus Beeren helfen:

  1. mit großem psychischen Stress;
  2. Koordination und Gedächtnis zu verbessern;
  3. die Jugend zu erhalten und die Effizienz der Zellen zu steigern.

Selbst wenn einmal pro Woche frische und gefrorene Beeren auf dem Tisch erscheinen, steigt die Qualität der geistigen Aktivität deutlich an..

8. Trockenfrüchte

Die reichhaltige Vitamin- und Mineralstoffzusammensetzung macht getrocknete Früchte zu einem unverzichtbaren Produkt für diejenigen, die möchten, dass ihr Kopf schnell und gut arbeitet. Getrocknete Aprikosen, Rosinen, Pflaumen, Feigen, Datteln und andere getrocknete Früchte und Beeren:

  1. den "schlechten" Cholesterinspiegel im Blut senken;
  2. Reinigen Sie die Blutgefäße des Gehirns von Cholesterinplaques.
  3. Gedächtnis und Konzentration verbessern;
  4. helfen, eine gute Koordination aufrechtzuerhalten.

9. Schatz

Honig ist ein anerkannter Arzt des Herz-Kreislauf- und Nervensystems. Bei ständiger geistiger Arbeit wird es definitiv in der Ernährung als Mittel benötigt:

  1. Reinigen von Blut und Blutgefäßen von "schädlichem" Cholesterin;
  2. Unterstützung der Arbeit des Blutkreislaufs, was bedeutet, dass es die Gehirndurchblutung verbessert;
  3. viel Energie geben.

10. Pflanzenöle

Unraffinierte Pflanzenöle enthalten überhaupt kein Cholesterin, was bedeutet, dass sie nicht zur Entwicklung von Atherosklerose beitragen. Darüber hinaus: Sie helfen, bereits vorhandene Cholesterinablagerungen aufzulösen und aus dem Körper zu entfernen..

Rohöle enthalten auch lebenswichtiges Omega-3, Omega-6 und weniger wichtige, aber vorteilhafte ungesättigte Omega-9-Fettsäuren. Dank ihnen sowie der Vitamin- und Mineralstoffzusammensetzung sind Öle nützlich für das Gehirn:

  1. helfen, ein gesundes Gefäßsystem aufrechtzuerhalten, indem verstopfte Arterien verhindert werden;
  2. die Wände der Gefäße des Gehirns stärken;
  3. helfen, die Aufmerksamkeitskonzentration zu erhöhen, das Gedächtnis zu stärken und die Zeit für die Manifestation neuropsychischer Reaktionen zu verkürzen.

11. Bittere Schokolade

Viele kennen den Effekt, der nach dem Verzehr eines Stücks Schokolade auftritt. Diese Süße ist nicht nur lecker, sondern auch nützlich darin:

  1. verbessert die Stimmung durch die Produktion von Serotonin - dem Hormon der Freude;
  2. verbessert die zerebrale Durchblutung;
  3. Dank Flavonol hilft es, die Gehirnzellen jugendlich zu halten, indem es freie Radikale bekämpft.

Eine große Menge an Antioxidantien ist nicht nur in Schokolade, sondern auch in Kakaopulver enthalten. Das nützlichste Produkt mit Kakaobohnen ist jedoch dunkle und bittere Schokolade. Dort ist der Gehalt an Kakaobohnen maximal und erreicht 95%. Lesen Sie hier mehr über die Auswirkungen von Schokolade auf das Gehirn.

12. Kaffee

Wissenschaftler streiten über die Vorteile von Kaffee für das Gehirn und das Herz-Kreislauf-System..

Es gibt viele Theorien bezüglich der Wirkmechanismen von Kaffee auf Blutgefäße. Eines davon ist, dass das Kaffeemolekül dem Molekül einer Substanz ähnlich ist, die in jeder Zelle vorkommt und Adenosin genannt wird..

Adenosin verlangsamt die Energieerzeugung. Und wenn Kaffeemoleküle Adenosin ersetzen, erreichen Energieprozesse in Gehirnzellen ein neues Niveau..

13. Tee

Neben Kaffee gibt es eine Reihe von Getränken, die dazu beitragen können, dass das Gehirn auf einem hohen Niveau funktioniert. Dazu gehört Tee. Sowohl schwarzer als auch grüner Tee enthalten Katechine. Diese einzigartigen Substanzen helfen:

  1. Verbesserung der Gehirnaktivität;
  2. Informationen gut merken;
  3. Entspannen Sie sich, erholen Sie sich schneller.

Tee wird am besten morgens und nachmittags konsumiert. In diesem Fall können Sie so viel trinken, wie Sie möchten, mit dem Vorteil geistiger Aktivität und ohne Schädigung des Herzens, der Blutgefäße und der Nerven..

14. Kurkuma

Dieses erstaunliche Gewürz kommt aus Indien. Aber es wird sowohl in der Küche als auch in der Volksmedizin aktiv als Werkzeug eingesetzt, das perfekt zur Steigerung der Gehirnproduktivität beiträgt. Kurkuma für das Gehirn ist interessant, weil es in der Lage ist:

  1. Entzündungen im Gehirngewebe entfernen;
  2. Neuronen wiederherstellen;
  3. Natriumbenzoat abbauen, das die Verbindungen zwischen Gehirnzellen stört;
  4. wirken als Antioxidans, das die Zellen vor dem Altern schützt;
  5. eine positive Einstellung durch die Produktion der Hormone Dopamin und Serotonin zu geben.

15. Curry

Gewürze sind sehr gut für die Durchblutung, steigern die Gehirnproduktivität und halten sie aktiv..

Currys sind nicht nur ein würziges Gewürz, das Gerichten einen angenehmen Geschmack verleiht, sondern auch:

  1. unterstützt die Denkfähigkeit aufgrund des Inhalts von Curcumin;
  2. Hilft bei der Bekämpfung freier Radikale, verlängert also die Jugendlichkeit des Gehirns.

Und Sie müssen nicht denken, dass alle Lebensmittel mit diesem Gewürz abgedeckt werden müssen: Es reicht aus, ein Gericht pro Woche zu essen, um alle Vorteile zu nutzen..

16. Ingwer

Ein Gewürz mit scharfem Geschmack und frischem Aroma ist sehr vorteilhaft für Herz, Blutgefäße und Gehirnzellen. In der Volksmedizin wird Ingwer als Heilmittel zur Behandlung, Vorbeugung und Stimulierung der Gehirnaktivität eingesetzt:

  1. dünner werdendes Blut;
  2. verbessert die zerebrale Durchblutung;
  3. Bei regelmäßiger Anwendung wird das Gedächtnis erheblich verbessert.
  4. verhindert die Entwicklung von Alzheimer und Parkinson.

Ingwer kann sowohl frisch als auch in Pulverform zur Verbesserung der Gehirnfunktion verwendet werden. Meistens wird es mit Zitrone und Honig gemischt. Das ätherische Ingweröl ist ebenfalls nützlich: Es wird in Milch, Kefir gelöst oder auf Honig und Zucker getropft.

17. Zitrone

Der Wert von Zitrone für das Gehirn hängt hauptsächlich mit seinem hohen Gehalt an Vitamin C, Kalium, Magnesium und anderen Mineralien zusammen. Zitrone hilft:

  1. Reinigen der Blutgefäße von Cholesterinansammlungen;
  2. Überlastung vermeiden und Stress abbauen.

Frisch verzehrte Zitrone als Teil von Vitaminmischungen und Infusionen hat einen guten Einfluss auf die geistige Aktivität. Das ätherische Zitronenöl ist ebenfalls wirksam: Es kann auch für die Aromatherapie verwendet werden, indem 1-2 Tropfen oral in einem Glas Fruchtsaft, einem Teelöffel Honig oder einem Zuckerwürfel eingenommen werden.

18. Knoblauch

Knoblauch ist, da keine Kontraindikationen vorliegen, ein Muss in der Ernährung eines jeden Menschen. Knoblauch enthält neben Vitaminen, wertvollen Mineralien, Phytonciden, Zuckern und anderen wichtigen Bestandteilen eine spezielle Substanz Allicin, die nach dem Mahlen einer Knoblauchzehe entsteht..

Das Gehirn braucht Knoblauch in seiner rohen Form: Während der Wärmebehandlung bleibt nur sein Geschmack übrig, während viele seiner nützlichen Eigenschaften zerstört werden. Frischer Knoblauch:

  1. verbessert die Blutzusammensetzung, verflüssigt sie und trägt zu einer besseren Durchblutung bei;
  2. reduziert die Produktion von sogenanntem "schädlichem" Cholesterin in der Leber und verhindert, dass es sich an den Wänden der Gefäße des Gehirns absetzt;
  3. verjüngt die Zellen durch Neutralisierung freier Radikale.

19. Normales Wasser

Das Gehirn kann nicht richtig funktionieren, wenn nicht genügend Flüssigkeit im Körper vorhanden ist. Oft sind ein Gefühl chronischer Müdigkeit und Schläfrigkeit Anzeichen für einen Mangel an Feuchtigkeit im Körper..

Der beste Weg, um die Flüssigkeitsvorräte aufzufüllen und dadurch das Gehirn mit Feuchtigkeit zu versorgen, besteht darin, regelmäßig Trinkwasser zu trinken: Es wird am besten absorbiert, ohne zusätzliche Kalorien wie Fruchtsaft zu transportieren. Außerdem ist es kein Diuretikum wie Kaffee oder Tee..

Kräutertees können eine mehr oder weniger geeignete Alternative zu Wasser sein. In einigen Fällen kann es jedoch zu Kontraindikationen kommen. Trinkwasser ist daher die beste Flüssigkeitsquelle für Gehirnzellen..

20. Roter trockener Wein

Natürlicher Rotwein ist seit langem als Mittel bekannt, um das Gehirn zu stimulieren und es vor vorzeitigem Altern zu schützen..

Einzige Bedingung: Je nach Geschlecht, Alter, Hautfarbe und Begleiterkrankungen darf nicht mehr als 50-150 ml pro Tag eingenommen werden. Andernfalls kann es zu einer fortschreitenden Demenz kommen, anstatt die geistige Aktivität zu aktivieren und aufrechtzuerhalten..

Rotwein enthält eine gute Auswahl an Mikronährstoffen und Antioxidantien, die:

  1. Verhindern Sie die Entwicklung von Atherosklerose, indem Sie die Arterien erweitern und sie von Cholesterinplaques befreien.
  2. Schützen Sie die Gefäße des Gehirns vor Zerstörung und stärken Sie sie.
  3. Verhindern Sie altersbedingte Demenz und verlängern Sie die Jugend.

Was man vermeiden sollte?

Wenn eine Diät für die volle Funktion des Gehirns erstellt wird, müssen Lebensmittel, die für die geistige Aktivität schädlich sind, ausgeschlossen oder auf ein sicheres Minimum reduziert werden..

  1. Alkohol Die Erweiterung der Blutgefäße des Gehirns ist zulässig, jedoch nur in regelmäßigen Abständen. Nur Rotwein kann als eindeutig nützlich und dann in sehr begrenzten Mengen bezeichnet werden. Regelmäßiger Konsum anderer Getränke führt zur Zerstörung von Gehirnzellen. Weitere Informationen zu den Auswirkungen von Alkohol auf das Gehirn finden Sie in einem separaten Artikel, der sich speziell mit Bier befasst.
  2. Fetthaltige Nahrungsmittel. Fettfleisch, geräuchertes Fleisch, frittierte Lebensmittel sowie fetthaltige Milchprodukte tragen zur Entstehung von Arteriosklerose im Gefäß bei, da sie einen Überschuss an "schädlichem" Cholesterin verursachen, das sich an den Wänden der Blutgefäße ablagert und die Blutversorgung des Gehirngewebes beeinträchtigt.
  3. Raffinierter Zucker. Energie wird für geistige Aktivität benötigt. Für diesen Zweck ist es jedoch besser, Fructose zu verwenden, die in Honig und Früchten enthalten ist. Gewöhnlicher Zucker hat wiederum eine schädliche Wirkung auf die Gehirnzellen.
  4. Energizer und künstliche Stimulanzien. Im Gegensatz zu natürlichen Energieprodukten geben künstliche nur eine sichtbare Wirkung der Kraft. Tatsächlich erschöpfen sie das Nervensystem, indem sie die inneren Reserven des Körpers nutzen und sie künstlich stimulieren. Nach dem Konsum von Energy Drinks kommt es zu einem Zusammenbruch und einer Depression..

Merkmale der Ernährung für das Kind

Für die normale Entwicklung des Körpers des Kindes werden Produkte aus der Liste benötigt, die für die Entwicklung und Stimulation der vollwertigen Gehirnfunktion benötigt werden. Bis auf einige Nuancen.

  1. In der Ernährung eines Kindes oder Teenagers sollte es mehr Eiweißnahrungsmittel geben: weißes mageres Fleisch. Fisch, Meeresfrüchte.
  2. Für die Zubereitung des Kindermenüs werden etwas weniger scharfe und scharfe Gewürze verwendet, wobei das Alter und die Geschmackspräferenzen des Kindes berücksichtigt werden.
  3. Rotwein ist ausgeschlossen, da Ethanol in seiner Zusammensetzung bei Kindern kontraindiziert ist.

Fazit

Wenn Sie über die Zusammensetzung und Eigenschaften der Verwendung vieler Lebensmittel Bescheid wissen, können Sie so essen, dass sich dies sehr positiv auf den Zustand des Gehirns auswirkt. Das richtige Tagesmenü hilft nicht nur dabei, geistige Arbeit mit hoher Qualität auszuführen, sondern behält auch die Schärfe und Frische des Denkens über viele Jahre bei, unabhängig vom Alter der Person.

Ernährung für das Gehirn

Das Gehirn ist das wichtigste menschliche Organ. Er ist verantwortlich für das reibungslose Funktionieren aller Organe und Körpersysteme..

Besteht aus zwei Hemisphären (rechts und links), Kleinhirn und Hirnstamm. Es wird durch zwei Arten von Zellen dargestellt: graue Gehirnzellen und Neuronen - weiße Nervenzellen.

Das ist interessant:

  • Die Verarbeitungsgeschwindigkeit des Gehirns ist viel schneller als die eines durchschnittlichen Computers.
  • Ein dreijähriges Kind hat dreimal mehr Nervenzellen als ein Erwachsener. Im Laufe der Zeit sterben nicht verwendete Zellen ab. Und nur noch drei bis vier Prozent sind beschäftigt!
  • Das Gehirn hat das beste Kreislaufsystem. Die Länge aller Gefäße des Gehirns beträgt 161.000 Kilometer.
  • Im Wachzustand erzeugt das Gehirn elektrische Energie, die eine kleine Glühbirne antreiben kann.
  • Das Gehirn eines Mannes ist 10% größer als das einer Frau.

Vitamine und Mineralien, die für das Gehirn benötigt werden

Die Hauptfunktion des Gehirns besteht darin, Gehirnaktivität auszuführen. Das heißt, die Analyse aller Informationen, die zu ihm kommen. Und damit alle Gehirnstrukturen harmonisch und ohne Unterbrechungen funktionieren, benötigen Sie eine vollwertige Ernährung mit Vitaminen und Spurenelementen wie:

  • Glucose. Glukose ist ein wichtiger Bestandteil der effizienten Gehirnfunktion. Es ist in Lebensmitteln wie Rosinen, getrockneten Aprikosen, Honig enthalten.
  • Vitamin C. Vitamin C ist in großen Mengen in Zitrusfrüchten, schwarzen Johannisbeeren, japanischen Quitten, Paprika und Sanddorn enthalten.
  • Eisen. Dies ist das wichtigste Element, das unser Gehirn benötigt. Die größte Menge findet sich in Lebensmitteln wie grünen Äpfeln, Leber. Es ist auch reich an Getreide und Hülsenfrüchten..
  • B-Vitamine. Vitamine dieser Gruppe sind auch für die normale Funktion unseres Gehirns notwendig. Sie kommen in Leber, Mais, Eigelb, Bohnen und Kleie vor.
  • Kalzium. Die größten Mengen an organischem Kalzium finden sich in Milchprodukten, Käse und Eigelb.
  • Lecithin. Als starkes Antioxidans ist Lecithin auch für die normale Funktion des Gehirns verantwortlich. Sie sind reich an Lebensmitteln wie Geflügel, Soja, Eiern und Leber.
  • Magnesium. Schützt das Gehirn vor Stress. Es kommt in Buchweizen, Reis, Blattgemüse, Bohnen und auch in Getreidebrot vor.
  • Säuren der Omega-Klasse. Es ist Teil der Gehirn- und Nervenscheiden. Gefunden in fettem Fisch (Makrele, Lachs, Thunfisch). Auch in Walnüssen, Oliven- und Pflanzenölen enthalten.

Die gesündesten Lebensmittel für das Gehirn

Walnuss. Sie hemmen den Alterungsprozess des Körpers. Verbessert die Gehirnfunktion. Sie enthalten eine große Menge mehrfach ungesättigter Säuren. Vitamine B1, B2, C, PP, Carotin. Spurenelemente - Eisen, Jod, Kobalt, Magnesium, Zink, Kupfer. Enthält auch Juglon (eine wertvolle phytonzide Substanz).

Blaubeeren. Blaubeeren sind sehr gut für das Gehirn. Es hilft, das Gedächtnis zu verbessern, hilft, Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen.

Hühnereier. Eier sind eine Quelle für essentielle Nährstoffe für das Gehirn wie Lutein, die das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall verringern können. Verhindert Blutgerinnsel. Laut britischen Ernährungswissenschaftlern ist es gut für das Gehirn, bis zu zwei Eier pro Tag zu essen..

Dunkle Schokolade. Dieses Produkt ist ein wichtiges Hirnstimulans. Es aktiviert Gehirnzellen, erweitert Blutgefäße und ist an der Sauerstoffversorgung des Gehirns beteiligt. Schokolade ist vorteilhaft bei Hirnstörungen, die durch Schlafentzug und Müdigkeit verursacht werden. Hilft, sich schneller von einem Schlaganfall zu erholen. Darüber hinaus enthält es Phosphor, der das Gehirn nährt, und Magnesium, das für das zelluläre Gleichgewicht verantwortlich ist..

Karotte. Verhindert die Zerstörung von Gehirnzellen, verlangsamt den Alterungsprozess.

Seetang. Seetang ist eine sehr nützliche Nahrung für das Gehirn. Es enthält eine große Menge Jod. Und da sein Mangel mit Reizbarkeit, Schlaflosigkeit, Gedächtnisstörungen und Depressionen behaftet ist, können Sie all dies vermeiden, indem Sie dieses Produkt in die Ernährung aufnehmen..

Fetthaltiger Fisch. Fisch, der reich an Omega-3-Fettsäuren ist, ist sehr gut für das Gehirn.

Hähnchen. Reich an Eiweiß, einer Quelle für Selen und B-Vitamine.

Spinat. Spinat enthält eine große Menge an Nährstoffen. Es ist eine zuverlässige Quelle für Antioxidantien, Vitamine A, C, K und Eisen. Schützt den Körper vor Krankheiten wie Schlaganfall und Herzinfarkt.

Empfehlungen

Für eine aktive Arbeit braucht das Gehirn eine gute Ernährung. Es ist ratsam, schädliche Chemikalien und Konservierungsstoffe von der Ernährung auszuschließen.

Untersuchungen mit über 1.000.000 Studenten haben die folgenden Ergebnisse gezeigt. Schüler, deren Mahlzeiten keine künstlichen Aromen, Farbstoffe oder Konservierungsstoffe enthielten, schnitten beim IQ-Test 14% besser ab als Schüler, die die oben genannten Ergänzungsmittel einnahmen.

Die Einhaltung des Arbeits- und Ruheplans, die richtige Ernährung und Aktivität sowie die rechtzeitige Verhinderung von Verstößen werden die Gesundheit des Gehirns über viele Jahre erhalten.

Volksheilmittel zur Normalisierung der Gehirnfunktion

Essen Sie jeden Tag eine Mandarine, drei Walnüsse und einen Esslöffel Rosinen auf nüchternen Magen. Trinken Sie nach 20 Minuten ein Glas Wasser bei Raumtemperatur. Und nach weiteren 15-20 Minuten können Sie frühstücken. Das Frühstück sollte leicht und nicht fettreich sein.

Das Ergebnis wird in etwa sechs Monaten beobachtet. Es ist unmöglich, die Anzahl der Produkte oder die Häufigkeit ihrer Aufnahme zu erhöhen. In diesem Fall kann der Effekt umgekehrt sein.!

Lebensmittel, die schlecht für das Gehirn sind

  • Alkohol. Sie verursachen Vasospasmus und dann die Zerstörung von Gehirnzellen.
  • Salz. Es bewirkt Feuchtigkeitsretention im Körper. Infolgedessen tritt ein Anstieg des Blutdrucks auf, der wiederum einen hämorrhagischen Schlaganfall verursachen kann..
  • Fettes Fleisch. Erhöht den Cholesterinspiegel und infolgedessen die zerebrale Atherosklerose.
  • Süße kohlensäurehaltige Getränke, Croutons, Würstchen und andere Produkte zur Langzeitlagerung. Enthalten Chemikalien, die für das Gehirn schädlich sind.

In dieser Abbildung haben wir die wichtigsten Punkte zur richtigen Ernährung des Gehirns zusammengefasst. Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie das Bild in einem sozialen Netzwerk oder Blog mit einem Link zu dieser Seite teilen würden:

Welche Art von Nahrung kann das Gehirn stärken

Mentale Arbeit erfordert von uns nicht nur eine gewisse Kompetenz, sondern auch Kraft. Das Gehirn braucht wie der Körper eine angemessene Ernährung, um effektiv zu funktionieren. Wichtig ist, dass es etwa 20% des täglichen Energieverbrauchs des Körpers verbraucht..

Was zu essen, um die Effizienz des Gehirns zu steigern

Ein paar Worte zum Gehirn

Das Gehirn benötigt, um effektiv zu arbeiten, hauptsächlich Glukose, Sauerstoff und Fettsäuren. Obwohl es hauptsächlich aus Fett besteht (ca. 60%), muss es für die tägliche Arbeit ständig Energie und Wasser erhalten, die wir aus der Nahrung erhalten.

Es wird geschätzt, dass etwa 50-60% aller tagsüber verbrauchten Kohlenhydrate für die Unterstützung von Denkprozessen ausgegeben werden. Denken Sie daran, dass Kohlenhydrate (vorzugsweise komplex) ungefähr 55% der gesamten eingehenden Energie ausmachen sollten.

Glukose ist die Grundlage der Gehirnernährung

Glukose ist ein einfacher Zucker, der zum Verbrennen Sauerstoff benötigt. Erst dann wird Energie freigesetzt. Kann aus dem Abbau komplexer Kohlenhydrate oder aus der Verdauung von Proteinen gewonnen werden. Daher sind Eiweißnahrungsmittel in der Ernährung für die Gehirnfunktion gleichermaßen wichtig..

Wissenschaftliche Studien haben bestätigt, dass Eiweißnahrungsmittel Ihre Konzentrations- und Erinnerungsfähigkeit beeinträchtigen, aber auch Reizungen verursachen können. Während Kohlenhydrate für die Stimmungsstabilisierung und die zwischenmenschlichen Beziehungen von Vorteil sind.

Das Gehirn liebt Fett

Das Gehirn verwendet auch Ketonkörper aus Fetten als Brennstoff. Sie entstehen, wenn die Ernährung kohlenhydratarm ist. Denken Sie daran, dass die trockene Gehirnmasse größtenteils aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren besteht (wie oben erwähnt - etwa 60%)..

Am meisten bevorzugt sind hier Omega-3-Fettsäuren, die insbesondere in Fisch, Nüssen, Pflanzenölen und dunklen Blattpflanzen vorkommen..

Natürlich kann die Notwendigkeit, Glukose oder Fett zu liefern, keine Entschuldigung für den Verzehr von Süßigkeiten (dies sind aus gesundheitlicher Sicht minderwertige Kohlenhydrate), Transfetten oder frittierten Lebensmitteln (Fett beim Braten verliert seine günstigen Eigenschaften) sein..

Vitamine und Mineralien - angereicherter Kraftstoff

Darüber hinaus ist es für eine qualitativ hochwertige mentale Arbeit notwendig, Vitamine und Mineralien aufzunehmen. Achten Sie besonders auf Vitamin A, B Vitamine, Vitamin C und Magnesium.

Die Ernährung sollte ausgewogen sein und alle Nährstoffe und Wasser liefern. Es wird geschätzt, dass eine Person im Laufe ihres Lebens etwa 75 Tonnen Lebensmittel isst. Wie viel davon führt zu unseren Arbeitsergebnissen? Es hängt von uns selbst ab, was wir auf unsere Teller legen.

Was isst das Gehirn??

Sie können leicht herausfinden, wie viele Kalorien für Laufen, Hocken, Gehen oder Schlafen aufgewendet werden. Es ist nicht schwer herauszufinden, was genau dort ausgegeben wird - Proteine, Fette, Kohlenhydrate.
Aber bei intellektueller Aktivität ist nicht alles so offensichtlich. Im Allgemeinen verstehe ich immer noch nicht, wie viel und was ausgegeben wird, obwohl ich mich seit mehr als zehn Jahren in einer Art erhöhter intellektueller Belastung befinde.

Lange Zeit schien es mir, dass fast nichts ausgegeben wurde.
Aber im Allgemeinen wird es ogogo ausgegeben. Das Gehirn lebt dort nicht vom Heiligen Geist. Dies wurde deutlich, als sie von Grund auf neu auftraten und bei normaler Ernährung Mangelzustände auftraten. Und als ich bemerkte, dass ohne mentalen Stress das Gewicht schneller zunimmt.

Ich begann mich mit der Frage zu beschäftigen - natürlich war ich nicht der erste, der sich dafür interessierte - und einige Wissenschaftler haben Ideen darüber, was das Gehirn will, wenn es Hegel liest, kodifiziert oder aus dem Sanskrit übersetzt.) Faszinierende, ich muss sagen, Geschichte! )
Vielleicht lerne ich, eine Diät für mein Gehirn zu wählen.

Transfer:
"Robert Sapolsky, der an der Stanford University Stress bei Primaten untersucht, sagte, dass ein Schachspieler durch die Teilnahme an einem Turnier bis zu 6.000 Kalorien pro Tag verbrennen kann. Basierend auf der Atemfrequenz (die sich während des Wettbewerbs verdreifacht) und dem Blutdruck (der steigt)." und Muskelkontraktionen vor, während und nach großen Turnieren schlägt Sapolsky vor, dass die Stressreaktion der Großmeister auf Schach mit der von Sportlern vergleichbar ist. ".

Die besten Lebensmittel für das Gehirn und das Nervensystem

Das menschliche Nervensystem ist ständig in Spannung, da jeder Bewohner der modernen Welt jeden Tag Stress und emotionalen Umwälzungen ausgesetzt ist. Um die Funktion des Gehirns und des Rückenmarks zu normalisieren, muss auf eine qualitativ hochwertige Ernährung geachtet werden, die zur Wiederherstellung der Funktion des Nervensystems beiträgt..

Allgemeine Empfehlungen

Das Zentralnervensystem umfasst das Gehirn und das Rückenmark, die mit Nerven durchsetzt sind.

Der Nerv ist ein wesentlicher Bestandteil des Nervensystems; Eine Ummantelungsstruktur aus Nervenfaserbündeln, die Signale zwischen Gehirn, Rückenmark und Organen transportieren.

Also, welche Lebensmittel stärken das Nervensystem?

  1. Omega - 3. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind einer der Bestandteile der Hüllen der Nerven und des Gehirns. Große Mengen an Omega-3 sind in Lachs, Thunfisch, Mandeln, Walnüssen und vielen Pflanzenölen enthalten.
  2. Magnesium. Dieses Spurenelement hilft einem Menschen, mit Stress umzugehen. Es ist in Getreidebrot, Bohnen, Buchweizen usw. enthalten..
  3. Lecithin. Es neutralisiert freie Radikale, wodurch das Gehirn richtig funktionieren kann. Es kommt in Hühnereiern, Soja und Geflügel vor.
  4. Kalzium. Nimmt an der Muskelkontraktion und Erregbarkeit des Nervengewebes teil. Sie sind reich an Milchprodukten und fermentierten Milchprodukten.
  5. B-Vitamine. Sie stabilisieren das Gehirn. Diese Vitamine sind in Geflügelfleisch, Innereien, Käse, Eiern und grünem Gemüse enthalten.
  6. Eisen. Sein Mangel im Körper verursacht Anämie, die die Leistung des Gehirns, menschliche Müdigkeit beeinträchtigt. Äpfel, rotes Fleisch, Gemüse sind reich an Eisen.
  7. Vitamin C. Der Transport von Glukose zu den Körperzellen ist ohne dieses Element nicht möglich. Um die Gehirnaktivität wiederherzustellen, sollten daher Zitrusfrüchte, Sanddorn, schwarze Johannisbeere und Kiwi in die Ernährung aufgenommen werden..
  8. Glucose. Es ist der Hauptbestandteil der korrekten Funktion des Gehirns. Daher ist es notwendig, täglich eine moderate Menge an getrockneten Früchten und Früchten sowie ein wenig Qualitätsschokolade zu konsumieren..

Das Essen muss rechtzeitig in den Körper gelangen, damit Sie Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie Snacks nicht auslassen können.

TOP - 17 Produkte nützlich für NS

Lebensmittel, die gut für das Gehirn und das Nervensystem sind, sind in der folgenden Liste aufgeführt:

  1. Bananen. Kaliummangel wirkt sich auf Müdigkeit, Erschöpfung und Depression aus.

Bananen enthalten ca. 350 mg Kalium pro 100 g Produkt. Bananen enthalten auch einen Alkaloid-Harman, der die Stimmung einer Person erheblich verbessert..

  1. Frische Tomaten. Sie helfen, das Nervensystem zu stärken und sich von Depressionen zu erholen..
  2. Makrele. Enthält viele gesunde Fette für das Gehirn. Kabeljau und Lachs sind auch reich an ihnen. Fette normalisieren die Leber, die die Nervenfasern vor giftigen Substanzen schützt.
  3. Eier. Sie enthalten Lecithin, das aufgrund seines Cholingehalts dem Nervensystem helfen kann. Es beeinflusst den Transport von Nervensignalen durch Synapsen, stärkt dadurch das Nervensystem und aktiviert das Gehirn.
  4. Milchprodukte. Dazu gehören Kalzium und Phosphor. Calcium hilft, nervöse Spannungen abzubauen, und Phosphor verbessert die Funktion des Nervensystems.
  5. Chili. Sein Hauptelement ist spezielles Capsacin. Es unterdrückt Schmerzen und hilft, den Körperton wiederherzustellen.
  6. Getreide. Fast alle von ihnen sind reich an B-Vitaminen, die helfen, Stress zu bekämpfen..
  7. Avocado. Es enthält Vitamin E, dessen Wirkung auf die Wiederherstellung des Nervensystems abzielt.
  8. Erdbeere. Diese Beere hemmt die Bildung ungesunder Mengen Homocystein und ermöglicht so dem Blut, das Gehirn ungehindert mit Nährstoffen zu versorgen..
  9. Käse. Hartkäse verbessert die Stimmung, schafft einen guten emotionalen Hintergrund, da er Aminosäuren enthält - Tyramin, Tricamin, Phenylethylamin.
  10. Spinat. Dieses nützlichste Produkt ist ein Lagerhaus für Eisen, Vitamine A, C, K und Antioxidantien. Reduziert das Risiko von Schlaganfällen und Herzinfarkten.
  11. Hühnerfleisch. Es ist reich an Eiweiß, B-Vitaminen und Selen.
  12. Seetang. Es hilft, Schlaflosigkeit, Reizbarkeit, Depressionen und Gedächtnisstörungen vorzubeugen. Seine Wirkung beruht auf der Tatsache, dass Algen eine ausgezeichnete Jodquelle sind..
  13. Karotten sind Carotin, das für das Nervensystem notwendig ist und den Alterungsprozess der Zellen stoppt.
  14. Dunkle Schokolade. Es stimuliert das Gehirn, ist für die Aktivierung von Gehirnzellen verantwortlich, erweitert die Blutgefäße und versorgt das Gehirn mit Sauerstoff. Es ist nützlich, natürliche Schokolade zum Frühstück zu verwenden, wenn Sie nicht genug Schlaf und Überlastung bekommen. Formuliert mit Phosphor und Magnesium zur Unterstützung des Zellgleichgewichts.
  15. Walnuss. Sie wirken sich auf die Verbesserung der Gehirnaktivität aus, da sie Carotin, Vitamine B1, B2, C, PP und mehrfach ungesättigte Säuren enthalten. Auch in Walnüssen gibt es Eisen, Jod, Magnesium, Zink, Kobalt, Kupfer.
  16. Äpfel. Ihre Nützlichkeit liegt in der Tatsache, dass die Elastizität der Blutgefäße zunimmt und das Risiko einer möglichen Verstopfung verringert wird..

Wie man nach einer traumatischen Hirnverletzung isst?

Für TBI verschreibt der Spezialist Bettruhe und empfiehlt, leicht verdauliche Lebensmittel zu essen. Überessen sollte vermieden werden, um den Körper nicht weiter zu belasten.

Bei Gehirnerschütterungen und nach einer traumatischen Hirnverletzung ist die Verwendung von B-Vitaminen unbedingt erforderlich, da diese das Nervensystem stärken können. Sie sind reich an: Leber, Schweinefleisch, Rindfleisch, Nüssen, Spargel, Kartoffeln, Eiern, Brot, Fisch und anderen Lebensmitteln.

Die Ernährung des Gehirns und des Nervensystems sollte auch eisenreiche Lebensmittel umfassen. Es kommt in Buchweizen, Haferflocken, Äpfeln, Spinat, Leber und Innereien vor.

Bei TBI hängt die Ernährung direkt von den eingenommenen Medikamenten ab. Wenn der Patient Diuretika einnimmt, sollte die Menge an kaliumhaltigen Lebensmitteln erhöht werden. Daher sollte die Diät Bananen, getrocknete Aprikosen, Milchprodukte, Ofenkartoffeln, Nüsse enthalten.

Sie sollten fetten Fisch, fermentierte Milchprodukte sowie Obst essen. Sie stärken die Immunität und normalisieren die Funktion des Zentralnervensystems..

Dementsprechend sollte die Ernährung des Patienten auf Getreide, Obst, Ölen, Gemüse, Trockenfrüchten und Proteinen tierischen Ursprungs basieren..

Merkmale der Ernährung von Wissensarbeitern, Schülern und Schülern

Eine große Anzahl von Menschen in der modernen Welt arbeitet auf dem Gebiet der geistigen Arbeit, ihr Nervensystem ist jeden Tag stark belastet. Büroangestellte sind wenig körperlich aktiv, führen einen sitzenden Lebensstil, der zu körperlicher Inaktivität führt. Diese Prozesse führen zu einem Stoffwechselversagen, das die Funktion des Zentralnervensystems beeinträchtigt..

Die Antwort auf die Frage, welche Lebensmittel gut für das Nervensystem von Schülern, Schülern und Wissensarbeitern sind, basiert auf der Tatsache, dass die intensive Aktivität von Nervenzellen den Verbrauch von Proteinen und wasserlöslichen Vitaminen erhöht und daher der Bedarf an Vitamin C- und B-Gruppe um 25 steigt -dreißig%. Dementsprechend müssen Sie die folgenden Ernährungsregeln befolgen:

  • den täglichen Kaloriengehalt von Produkten in Bezug auf Alter, Geschlecht, Gewicht und Energieverbrauch einer Person zu normalisieren;
  • Essen Sie jeden Tag mit Vitaminen und Mineralstoffen;
  • Stellen Sie sicher, dass täglich Proteine, Fette und komplexe Kohlenhydrate in den Körper gelangen.
  • Ballaststoffe essen;
  • eine Vielzahl von Lebensmitteln in der Ernährung haben;
  • Essen Sie mindestens dreimal am Tag.

Intellektuelle Arbeit erfordert die Einhaltung der folgenden Standards:

  • Protein - 1,5 g / kg pro Tag;
  • Fette (pflanzlichen und tierischen Ursprungs) - 0,5 g / kg menschliches Gewicht pro Tag;
  • Kohlenhydrate - 1,5 g / kg pro Tag.

Mangel an Freizeit wirkt sich auf die Ernährung aus. Die Menschen bevorzugen zunehmend Instant-Produkte. Der Schaden von Fast Food erklärt sich jedoch aus seiner schlechten Zusammensetzung. Die meisten Produkte dieser Kategorie enthalten nicht die erforderlichen Aminosäuren, Fettsäuren, Vitamine, Spurenelemente und Fette. In Anbetracht dessen nehmen die Initiative, die Aktivität, der "Durst" einer Person nach Leistungen und die Exzentrizität des Denkens ab. Fast Food hat weitaus schädlichere Auswirkungen auf den Körper, als Sie zunächst vielleicht denken. Solche Lebensmittel trainieren Ungeduld bei Menschen, entwickeln den Wunsch nach der momentanen Befriedigung ihrer Bedürfnisse..

Welche Lebensmittel sind gut für das Nervensystem eines Erwachsenen? Fleisch, Fisch, Milchprodukte und Geflügel sind vorteilhaft, da sie Glycin enthalten, das für die Gehirnaktivität wesentlich ist. Es kommt überwiegend in tierischen Produkten wie Fleisch, Fisch, Geflügel und Milchprodukten vor.

Das Medikament "Glycin" wird in Apotheken und als Arzneimittel verkauft, seine Absorption ist jedoch höher, wenn es aus Lebensmitteln gewonnen wird. Glycin ist der Hauptbestandteil der Zellmembranen von Nervenfasern. Es verbessert die Ernährung der Gehirnzellen und normalisiert den Stoffwechsel, stärkt die Wände der Blutgefäße. Sein Mangel erhöht den Blutdruck, erzeugt psychoemotionalen Stress, Aggression und verringert die Leistung.

Nützliche Produkte für eine gesunde Psyche von Kindern

Wenn die Psyche des Kindes gestört ist, kann der Grund dafür in einem unzureichenden Frühstück liegen. Kinder, die das Frühstück vernachlässigen, leiden unter Nervosität. Das Kind kann überarbeitet, gereizt und sogar aggressiv sein..

Laut einer Studie der Universität von Pittsburgh zeigen Kinder, die einer Bleivergiftung ausgesetzt sind, häufiger als andere ein aggressives, unsoziales Verhalten. Fleisch von Hühnern, Schweinen und Fischen, die in der Nähe von Industriegebieten gezüchtet werden, ist stark mit Blei kontaminiert. Daher sollte beim Kauf auf die Herkunft des Produkts geachtet werden..

Die Frage, welche Lebensmittel das Nervensystem des Kindes wiederherstellen, ist für viele Eltern relevant. Sie sollten mehr Vollkornbrot und Getreide zu sich nehmen, um die Funktion des Nervensystems zu verbessern. Es ist jedoch notwendig, Lebensmittelzusatzstoffe, Weißzucker, auszuschließen.

Die Wiederherstellung des Nervensystems, die Normalisierung des emotionalen Hintergrunds kann durch die Verwendung von Kamillentee erreicht werden.

Was ist schlecht für die Nerven?

Basierend auf dem, was für das Nervensystem des Körpers gut ist, können Sie eine Liste schädlicher Lebensmittel erstellen. Nervosität wird verursacht durch:

  • Zucker und Süßigkeiten;
  • Kohlensäurehaltige Getränke;
  • geräucherte Produkte;
  • halbfertige Produkte;
  • Alkohol;
  • Kaffee von geringer Qualität.

Eine Person wird viel nervöser, wenn sie tagsüber viel Kaffee trinkt, da dies das Nervensystem erregt und auch die Signale des Körpers blockiert, um sich auszuruhen. Koffein kann die Angst erhöhen.

Alkohol hingegen schafft trügerischen Komfort. Es entleert das Nervensystem, beeinträchtigt das Gedächtnis, die Fähigkeit, logisch zu denken, und schwächt die Willenskraft. Das Gehirn beginnt schlechter zu arbeiten, wenn eine Person Süßwaren und Backwaren konsumiert. Einfache Kohlenhydrate können die Stimmung verbessern und Ihr Energieniveau steigern. Dann kommt Schwäche, Apathie und chronisches Müdigkeitssyndrom.

Man kann mit Sicherheit sagen, dass die Ernährung einen primären Einfluss auf den Zustand eines Menschen, die Arbeit seines Nervensystems und den emotionalen Hintergrund hat. Jeder weiß, dass alle Krankheiten durch Nerven verursacht werden. Um so lange wie möglich gesund und glücklich zu bleiben, müssen Sie Lebensmittel konsumieren, die das Nervensystem stärken..