Kaninchenfleisch für ein Kind: Was nützt es, in welchem ​​Alter können Sie geben

Es ist kein Zufall, dass Kaninchenfleisch (Fleisch von Haus- und Wildkaninchen) in vielen Ländern der Welt wegen seines delikaten Geschmacks geschätzt wird und daraus köstliche Gerichte zubereitet werden. Ein niedriger Fettgehalt und eine gute Verdaulichkeit machen Kaninchenfleisch zu einem Diätprodukt. Sein Proteingehalt ist deutlich höher als bei anderen Fleischsorten.

In Kenntnis des Nährwerts von Kaninchenfleisch sind Mütter von Babys an der Möglichkeit interessiert, es in die Ernährung des Kindes aufzunehmen und Fleisch als Ergänzungsfutter zu verwenden.

Zusammensetzung und Kaloriengehalt

In Bezug auf den Proteingehalt entspricht Kaninchenfleisch der Hühnerbrust: in 100 g Fleisch - 21 g Protein. Gleichzeitig beträgt das Muskelgewebe in Fleisch 85% - dies ist höher als in Schweinefleisch und Rindfleisch. In der Zusammensetzung von Kaninchenfleisch wurden 19 Aminosäuren (unersetzlich und nicht ersetzbar) gefunden, die für einen wachsenden Körper wichtig sind.

In Abwesenheit von Kohlenhydraten liegen die Fette unter 10%, was von Ernährungswissenschaftlern als nützlicher Inhalt angesehen wird.

Die Verdaulichkeit von Fleisch beträgt 90% und ist damit deutlich höher als die von Rindfleisch (62%). Der Kaloriengehalt von 100 g Kaninchenfleisch ist niedrig und beträgt 180 kcal.

Mineralien im Fleisch können 1,5 Gew.-% erreichen.

Kaninchenfleisch enthält:

  • Magnesium;
  • Kalzium;
  • Schwefel;
  • Phosphor;
  • Chlor;
  • Natrium;
  • Eisen;
  • Molybdän;
  • Kalium;
  • Mangan;
  • Zink;
  • Kupfer;
  • Jod;
  • Chrom;
  • Kobalt;
  • Fluor.

Kaninchenfleisch enthält sehr wenig Cholesterin.

Vorteil

Aufgrund seiner wertvollen Zusammensetzung und hypoallergenen Eigenschaften wird Kaninchenfleisch für Babys als erstes Fleischzusatzfutter empfohlen.

Der potenzielle Nutzen von Kaninchenfleisch für den Körper von Kindern beruht auf seiner Zusammensetzung:

  1. Kaninchenfleisch ist eine Quelle für tierisches Eiweiß, das auch leicht verdaulich ist, was für einen wachsenden Organismus sehr wichtig ist. In Bezug auf den Proteingehalt kann keine andere Fleischsorte damit verglichen werden..

Aufgrund seiner leichten Assimilation belastet Kaninchenfleisch die Organe des Verdauungstrakts des Babys nicht und kann für die erste Fleischprobe in Form von Ergänzungsfuttermitteln verwendet werden.

Es muss regelmäßig in die Ernährung von Kindern aufgenommen werden, die aktiv Sport treiben und an Wettbewerben teilnehmen.

  1. Der niedrige Energiewert von fettarmem Kaninchenfleisch ermöglicht es, dass es von übergewichtigen Kindern mit Leber- und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen verzehrt wird.
  2. Kaninchen-Nährstoffe stärken die Immunität, bekämpfen Infektionen und erholen sich nach Krankheit oder Operation.
  3. Kaninchenfleisch reizt die Magen-Darm-Schleimhaut nicht, regt die Produktion von Verdauungssäften an. Fleisch kann in die Ernährung von Kindern aufgenommen werden, die an Gastritis, Kolitis, Magengeschwüren und Erkrankungen der Gallenwege leiden.
  4. Kaninchen unter 7 Monaten reichern keine giftigen Substanzen an (Pestizide und Herbizide, die mit Futter in sie gelangen können), daher ist es sicher für Babynahrung.
  5. Vitamine aus Gruppe B und andere nützliche Bestandteile des Fleisches aktivieren Stoffwechselprozesse im Körper des Kindes.
  6. Laut Experten trägt Kaninchenfleisch bei regelmäßiger Verwendung dazu bei, die Strahlenexposition des Körpers eines Kindes, das eine Strahlentherapie gegen Krebs erhält oder in einer Region mit ungünstigem Strahlenhintergrund lebt, zu reduzieren..
  7. Kalium und Magnesium im Fleisch helfen, Herzproblemen vorzubeugen.
  8. Die Bestandteile der Zusammensetzung von Kaninchenfleisch können die Gefäßwand stärken und ihr Elastizität verleihen.
  9. Fleisch enthält praktisch keine hochallergenen Substanzen, daher kann es in die Ernährung von Kindern aufgenommen werden, die anfällig für Allergien mit geringerem Risiko sind.
  10. Die positive Wirkung von Vitaminen der Gruppe B und anderen Bestandteilen in der Zusammensetzung von Kaninchenfleisch auf das Zentralnervensystem trägt dazu bei, den Schlaf zu verbessern, mit Neurose und Stress umzugehen und den depressiven Zustand des Kindes zu verbessern.
  11. Die antioxidativen Eigenschaften der Vitamine E und C schützen die Zellen und Gewebe des Körpers des Kindes vor den schädlichen Auswirkungen von Toxinen und freien Radikalen und verhindern das Auftreten bösartiger Zellen.
  12. Phosphor und Kalzium sorgen für die Entwicklung und Festigkeit des Skelettsystems, des Zahnschmelzes.
  13. Kaninchenfleisch enthält Substanzen, die die Normalisierung des Blutzuckerspiegels gewährleisten. Daher wird die regelmäßige Anwendung für Kinder mit Diabetes empfohlen.
  14. Eisen, Folsäure, Kupfer, Vitamin B.12, die Teil des Fleisches sind, sorgen für eine normale Blutbildung. Dies bestimmt die Nützlichkeit von Kaninchenfleisch für Kinder mit Anämie..
  15. Zink und andere Substanzen im Fleisch sorgen für gesundes Haar, Haut und Nägel.
  16. Der Reichtum der Vitamin- und Mineralzusammensetzung von Kaninchenfleisch erhöht die Sauerstoffaufnahme durch Gehirnzellen, wodurch die intellektuelle Aktivität aktiviert wird.

Kaninchenfett ist leichter zu verdauen als Rind- und Schweinefett. In den Rezepten der traditionellen Medizin wird Kaninchenfett verwendet, das sich leicht vom Fleisch trennen lässt..

Das innere Fett des Kaninchens mit Honig (gemischt im Verhältnis 2: 1) wird als Antitussivum bei Bronchitis (zur oralen Verabreichung und zum Reiben der Brust) empfohlen. Kaninchenfett kann äußerlich zur Hautpflege als Wundheilungs- und Juckreizmittel verwendet werden.

Kontraindikationen

Im Gegensatz zu anderen Fleischsorten sind chronische Erkrankungen der Verdauungsorgane keine Kontraindikation für den Verzehr von Kaninchenfleisch..

  • Bei Arthritis und Psoriasis bei Kindern wird die Verwendung von Kaninchenfleisch jedoch nicht empfohlen, da dies aufgrund der Ablagerung von stickstoffhaltigen Verbindungen, die beim Abbau von Proteinen gebildet werden, in den Gelenken zu einer Verschärfung des Prozesses führen kann.
  • Es ist unerwünscht, die empfohlenen Altersnormen für den Verzehr von Kaninchenfleisch zu überschreiten, da dies zur Bildung von Blausäuren und deren anschließender Vergiftung führen kann.

Wie man Fleisch beim Kauf wählt

Wenn Sie Kaninchenfleisch auf dem Markt oder im Geschäft kaufen, sollten Sie die folgenden Tipps beachten:

  • der Geruch von frischem jungen Kaninchenfleisch ist angenehm; der Geruch von Heu zeigt an, dass das Kaninchen alt ist;
  • Die Farbe des Fleisches sollte blassrosa sein und die Struktur sollte dicht und elastisch sein.
  • es ist besser, das Fleisch eines jungen Kaninchens zu kaufen; sein Schlachtkörper nach Gewicht überschreitet nicht anderthalb Kilogramm;
  • frisches Fleisch kann keine windige oder rutschige, feuchte Oberfläche haben;
  • Bei einer hochwertigen Verarbeitung muss der Schlachtkörper vollständig ausgeblutet sein und darf keine Hautreste aufweisen.
  • Die Packung mit gefrorenem Kaninchenfleisch darf keine Eisstücke oder gefrorenes Blut enthalten.

Beim Kauf von Fleisch auf dem Markt bleibt häufig Fell auf einem der Kadaverbeine zurück, um zu bestätigen, dass es sich bei dem Fleisch wirklich um Kaninchenfleisch handelt..

Achten Sie beim Kauf von gefrorenem Fleisch in einem Geschäft auf die Haltbarkeit des Produkts auf dem Etikett.

  • Frisches Fleisch sollte nicht länger als 2 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Es wird nicht empfohlen, Plastiktüten zum Verpacken zu verwenden. Sie müssen das Fleisch in einen Topf geben und mit einem Deckel abdecken.
  • Gefrorenes Kaninchenfleisch kann bis zu einem Monat gelagert werden.
  • Fleischkonserven aus dem Freien können nur 24 Stunden lang verwendet werden.

Wie und wann man Kaninchenfleisch in die Ernährung eines Kindes einführt

Da Kaninchenfleisch ein hypoallergenes Produkt ist, wird es für Säuglinge als erstes Fleischzusatzfutter empfohlen. Das Alter des Babys für die Aufnahme in die Ernährung wird individuell bestimmt.

  • Kinderärzte empfehlen einem gesunden gestillten Baby, Kaninchenfleisch nach 7 bis 9 Monaten einzuführen, nachdem das Baby an Gemüse- und Obstpüree gewöhnt ist.
  • Kinder, die künstlich gefüttert werden, erhalten die erste Fleischprobe ab 6 Monaten.
  • Früher wurden Fleisch-Ergänzungsnahrungsmittel auch Kindern mit Anämie, Manifestationen von Rachitis, eingeführt.

Kaninchenfleisch für Kinder kann gekocht, gedünstet, gedämpft, gebacken werden. Gebratene Kinder sollten nicht gegeben werden. Um die Bereitschaft zu überprüfen, kann das Fleisch mit einem Streichholz durchbohrt werden, wobei klarer Saft ohne Beimischung von Blut herausfließt. Das Fleisch wird saftiger und zarter, wenn es 2-3 Stunden in Wasser oder Molke eingeweicht wird.

Bei der Einführung von Kaninchenfleisch in die Ernährung des Kindes sollten die folgenden Regeln beachtet werden:

  • das Kind muss absolut gesund sein; Sie sollten nach der Impfung keine Fleischzusätze einführen.
  • Die erste Portion Fleisch sollte nicht mehr als einen halben Teelöffel betragen.
  • Für die erste Probe ist es besser, Kartoffelpüree zuzubereiten, indem Sie das Fleisch vorsichtig mit einem Mixer hacken oder zweimal durch einen Fleischwolf führen, bis eine homogene Masse erhalten wird. Sie können Konserven für Babynahrung von Kaninchen aufbewahren.
  • Beobachten Sie in den nächsten 2 Tagen den Zustand des Kindes, seiner Haut und seines Stuhls. Wenn keine negativen Symptome vorliegen, kann der Anteil auf einen ganzen Teelöffel erhöht werden.
  • Fleisch kann zu Gemüsepüree oder Suppe hinzugefügt werden;
  • Erhöhen Sie allmählich den Anteil an Kaninchenfleisch auf 30-40 g, nach 10-11 Monaten kann er nach einem Jahr 50 g erreichen - bis zu 70 g;
  • Nachdem sich das Kind an das einkomponentige Kaninchenfleischpüree gewöhnt hat, kann es später in Kombination mit Brei verabreicht werden.

Nach dem Zahnen können Sie Ihre Babysuppe mit Fleischbällchen, Fleischbällchen und Schnitzel kochen. In Form von Fleischstücken können Sie kochen, wenn das Kind lernt, gut zu kauen.

Es ist besser, dem Kind morgens oder mittags Fleisch zu geben, aber nicht zum Abendessen. Abends und nachts nimmt die Sekretion von Verdauungssäften ab, und die Verdauung von selbst diätetischem Fleisch ist unvollständig, es entwickeln sich fäulniserregende Prozesse, die zu Blähungen und Blähungen führen.

Für ältere Kinder und Jugendliche können Sie viele Gerichte mit Kaninchenfleisch zubereiten: Suppe, Braten, Sie können einen ganzen Kadaver backen. Beim Schmoren oder Backen passt das Fleisch gut zu Gemüse, Honig und getrockneten Früchten.

  • Um den charakteristischen Geruch von Kaninchenfleisch zu beseitigen, kann es mit Sojasauce mariniert, in Wasser mit Essig oder in Milchmolke eingeweicht werden.
  • Aus Gewürzen können Sie Lorbeerblatt, Knoblauch, schwarzen Pfeffer, Zimt, Thymian, Nelken, Sellerie verwenden.
  • Reis, Kartoffeln, Buchweizen und verschiedenes Gemüse eignen sich als Beilage für Fleisch..

Rezepte für Kleinkinder

Sie können eine Vielzahl von Gerichten aus Kaninchenfleisch kochen:

Soufflé mit Kürbis

Kinder essen gerne Kürbissoufflé auf Kaninchenbasis. Kürbis macht das Fleisch sehr zart. Zum Kochen müssen Sie in einem Mixer mahlen:

  • 100 g Kaninchenfiletfleisch;
  • 50 g Kürbis;
  • Weißbrot (kleines Stück), in Milch eingeweicht.

Die resultierende Masse salzen, mit dem Eigelb von 2 Wachteleiern (sie sind gesünder und haben keine allergenen Eigenschaften) oder in Abwesenheit eines Huhns mischen. Das Weiß zu einem festen Schaum schlagen und vorsichtig zu der Mischung geben..

Die Formen mit Öl einfetten, mit der Mischung füllen und in einen Wasserbad oder Multikocher geben. Das Soufflé ist in 40 Minuten fertig. Sie können es alleine oder mit Gemüse verwenden..

Kaninchensuppe

Kann für 1 Jahr und älter vorbereitet werden. Für eine Portion in Stücke schneiden und mit fließendem Wasser 100 g Kaninchenfilet gut abspülen, 0,5 Liter Wasser einschenken und in Brand setzen, um die Brühe zuzubereiten.

Nach dem Kochen den Schaum entfernen, 45 Minuten bei minimaler Hitze kochen. Während dieser Zeit 1 mittelgroße Kartoffel, 150 g anderes Gemüse (Karotten, grüne Bohnen, Kohl - Blumenkohl, Rosenkohl, Brokkoli) schälen..

Schneiden Sie das Gemüse, geben Sie es in die Brühe und kochen Sie die Suppe für weitere 15 Minuten, Salz nach Geschmack. Sie können auch Dill und Petersilie hinzufügen.

Cremesuppe

Die kleinsten Kinder können Püreesuppe kochen. Dazu 100 g Kaninchenfilet vom Film abziehen, waschen, in einen Topf mit Wasser (300 ml) gießen und bei schwacher Hitze ca. 45 Minuten kochen, bis das Fleisch zart ist.

Entfernen Sie nach dem Kochen den Schaum. Das fertige Fleisch herausnehmen, mit einem Mixer mahlen, bis das Püree erhalten ist, nach Geschmack salzen, Brühe hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Dampfkoteletts

Gedämpfte Schnitzel werden saftig und lecker. Um Hackfleisch zuzubereiten, müssen Sie mit einem Mixer oder mit einem Fleischwolf mahlen:

  • 200 g Kaninchenfilet;
  • 1 mittelgroße Zwiebel;
  • 100 g in Milch getränktes Weißbrot.

Hackfleisch salzen, 2 Wachteleier (oder 1 Hühnereier) hinzufügen und gut mischen.

Pastetchen formen, in einen Multikocher oder Wasserbad stellen und etwa eine halbe Stunde kochen lassen. Wenn keine Küchenausstattung vorhanden ist, können Sie ein Sieb verwenden: Schnitzel hineinlegen und in einen Topf über kochendem Wasser legen. Sie können Schnitzel mit Brei oder Gemüse servieren..

Lebenslauf für Eltern

Bei der Auswahl von Fleisch für die Fütterung eines Babys sollten Eltern auf Kaninchenfleisch achten. Es ist reich an Proteinen, hypoallergen und fettarm. Püree- oder Püreesuppe aus diesem Fleisch versorgt den Körper des Babys mit den notwendigen Vitaminen und Mineralstoffen.

Diät-Kaninchenfleisch kann älteren Kindern auch bei chronischen Erkrankungen des Verdauungstrakts verabreicht werden.

Über die wohltuenden Eigenschaften von Kaninchenfleisch im Programm "Das Leben ist gesund!" mit Elena Malysheva:

Video zum Kochen von Kaninchenfleisch für Babys:

Hase

Kaninchen sind der gebräuchliche Name für mehrere Säugetiergattungen aus der Hasenfamilie. Kaninchen unterscheiden sich von Hasen dadurch, dass ihre Babys normalerweise blind und nackt geboren und in Höhlen aufgezogen werden. Ein Kaninchen lebt durchschnittlich etwa 10 Jahre.

Tiere im vollen Alter wiegen durchschnittlich 4,5 kg mit Schwankungen von 4 bis 5 kg. Babykaninchen wiegen bei der Geburt normalerweise 45 g. Aufgrund ihrer hohen Wachstumsenergie erreicht ihr Lebendgewicht im Alter von 2 Monaten 1,8 bis 2,2 kg, bei 3 Monaten von -2,7 bis 3 kg

Die Kaninchenzucht ist ein vielversprechender Zweig der Tierhaltung. Hohe Fruchtbarkeit und frühe Reife von Kaninchen ermöglichen es, von einem Kaninchen 30 oder mehr Kaninchen pro Jahr, etwa 60 bis 70 kg Fleisch (in Lebendgewicht), 25 bis 30 Häute und etwa 1 kg Daunen von flaumigen Kaninchenrassen mit Nachkommen zu erhalten. Unter gut etablierten Bedingungen für die Fütterung und Haltung in landwirtschaftlichen Betrieben werden nur 3,3 bis 3,5 kg Futter pro 1 kg Wachstum verbraucht.

Kaninchenfleisch hat einen extrem hohen Nährwert. In Bezug auf chemische, morphobiochemische und technologische Eigenschaften übertrifft es das Fleisch anderer Tiere.

Die Farbe von Kaninchenfleisch ist weiß mit einem leichten Rosaton, fast ohne Nachgeschmack, weich und dicht in der Konsistenz, nicht fettig, mit feinfaserigen Muskeln, dünnen Knochen, niedrigem Cholesterinspiegel und Purinformationen, die eine hohe Fähigkeit haben, Wasser zu binden. Gut genährte Kaninchen haben kleine Fettschichten, die zur zarten Textur und zum Fleisch beitragen.

Im Durchschnitt enthält ein Kaninchenkadaver 84-85% Muskelgewebe, viel mehr als Pferde (60-65%), Rinder (57-62%), Schafe (50-60%), Schweine (40-52) %) und Hühner - Broiler (51-53%).

Kaloriengehalt von Kaninchenfleisch

Kaninchenfleisch gilt als eine der diätetischen Fleischarten, da es einen geringen Fettgehalt aufweist. Sein Kaloriengehalt beträgt 156 kcal pro 100 g Produkt. In 100 g gebratenem Kaninchen - 155 kcal und in 100 g gekochtem Kaninchen - 177 kcal. Der Kaloriengehalt von in der Marinade gedünstetem Kaninchen beträgt 195 kcal. Dieses Produkt ist nicht fettleibig, wenn es in Maßen konsumiert wird..

Nährwert pro 100 Gramm:

Proteine, grFett, grKohlenhydrate, grAsh, grWasser, grKaloriengehalt, kcal
21.5elf-1,266,5156

Die vorteilhaften Eigenschaften von Kaninchenfleisch

Kaninchenfleisch enthält komplettes Eiweiß, Fett, Mineralien und Vitamine. Zusammen mit Hühnchen und Kalbfleisch gehört es zum sogenannten weißen Fleisch und zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an vollständigem Eiweiß, schwer verdaulichen Kollagenen und Elastin aus.

Kaninchenfleischprotein enthält 19 Aminosäuren, einschließlich aller essentiellen. Es ist wertvoll, dass die Wärmebehandlung die qualitative Zusammensetzung der Aminosäuren im Fleisch nicht verändert, sondern nur deren Menge beeinflusst. Kaninchenfleisch enthält vor allem die essentielle Aminosäure Lysin - 10,43%, Methionin und Tryptophan - 2,37 bzw. 1,55%. Das Alter des Tieres beeinflusst den Aminosäuregehalt nicht signifikant..

Mineralien im Muskelgewebe sind 1-1,5%. In Bezug auf die Mineral- und Vitaminzusammensetzung übertrifft Kaninchenfleisch alle anderen Fleischsorten. Es enthält viel Eisen (fast doppelt so viel wie in Schweinefleisch), Phosphor (220 mg pro 100 g), Magnesium (25 mg pro 100 g) und Kobalt, Kupfer, Kalium, Mangan, Fluor, Zink sind in ausreichenden Mengen enthalten. Natriumsalze sind relativ klein.

In Bezug auf den Vitamingehalt übertrifft Kaninchenfleisch das von Schweinen und anderen Tieren. Es enthält viel Vitamin PP - Nikotinoamid, C - Ascorbinsäure, B6 - Pyrodoxin, B12 - Cobalamin und daher ist Kaninchenfleisch in der Ernährung unersetzlich. Kaninchen ist im Vergleich zum Fett anderer Tierarten biologisch wertvoller, da es reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren ist, insbesondere an Arachidonsäure-Mangel. Es wird vom Körper gut aufgenommen und hat eine bessere Qualität als Lamm, Rind und Schweinefleisch.

Kaninchenfett heilt, es wird als Heilmittel verwendet. Bei Bronchitis wird es intern eingenommen, bei starkem Husten reiben sie die Brust damit, mit der Steifheit der Haut der Hände reiben sie es in die Haut. Das Fett wird sowohl in reiner Form als auch mit Honig gemischt verwendet. Die Mischung wird im Verhältnis 2: 1 hergestellt, dh für zwei bis drei Teile Fett einen Teil Honig. Eine solche Mischung hat eine große Heilkraft, wirkt schnell und radikal und wird vollständig vom Körper aufgenommen. Kaninchenfleisch kann eine viel größere Auswahl an Gerichten ergeben als Hühnerhähnchen und Puten.

Aufgrund des hohen biologischen Werts wird empfohlen, Kaninchenfleisch in das Menü für Menschen jeden Alters aufzunehmen und es wird auch häufig in der medizinischen Ernährung verwendet. Laut Ernährungswissenschaftlern hilft der regelmäßige Verzehr von Kaninchenfleisch, den Fettstoffwechsel zu normalisieren und ein optimales Nährstoffgleichgewicht im Körper aufrechtzuerhalten. In dieser Hinsicht wird Kaninchenfleisch für Patienten mit einem Mangel an Kräutersäften verschrieben, für Krankheiten wie Gastritis, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür, Kolitis und Enterokolitis, Leber- und Gallenwegserkrankungen, Bluthochdruck, Atherosklerose, Herzerkrankungen, Nierenerkrankungen, Diabetes mellitus und Andere.

Bei Nierenerkrankungen bietet der Verzehr von Kaninchenleber eine sehr gute therapeutische Wirkung. Kaninchenfleisch ist besonders nützlich für Kinder, ältere Menschen und übergewichtige Menschen, da es einen geringen Kaloriengehalt aufweist. 100 g Kaninchenfleisch enthalten nur 168 kcal, Kaloriengehalt von Lamm 319 kcal, Rindfleisch 274-335 und Schweinefleisch - 389 kcal.

Kaninchenfleisch hat bemerkenswerte kulinarische Eigenschaften, es wird verwendet, um viel mehr Gerichte als Geflügelfleisch zuzubereiten.

Darüber hinaus lässt sich Kaninchenfleisch gut mit anderen Fleischsorten und einer Vielzahl von Produkten kombinieren, behält seinen Geschmack und seine Nährwerte in frischer, gesalzener, geräucherter und konservierter Form bei..

Gefährliche Eigenschaften von Kaninchenfleisch

Der Missbrauch eines solchen Fleisches ist unerwünscht, da darin Purinbasen offenbart werden, die bei Einnahme in Harnsäure umgewandelt werden. Es kann sich in den Sehnen und Gelenken ansammeln und Arthritis, Gicht und neuroarthrische Diathese verursachen (bei Kindern)..

Darüber hinaus werden Aminosäuren aus Kaninchenfleisch, die im Darm verdaut werden, in Blausäuren umgewandelt, wodurch die Umwelt im Körper saurer wird. Für einige Krankheiten, insbesondere den Magen-Darm-Trakt, ist diese Tatsache von grundlegender Bedeutung..

Es sind auch Fälle von Allergien gegen Kaninchenfleisch bekannt..

Es gibt viele Kaninchenrezepte. Eine davon wird von Yulia Vysotskaya in diesem Video geteilt.

KANINCHENFLEISCH: nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen.

Kaninchenfleisch (Kaninchenfleisch) ist eine der gesündesten Fleischsorten. Trotzdem erscheint es nicht oft auf den Tischen der Einwohner unseres Landes. Kaninchenfleisch hat einen hohen biologischen Wert und viele nützliche Eigenschaften. Es wird in der medizinischen Ernährung verwendet und für Menschen jeden Alters empfohlen, in Ihre Ernährung aufgenommen zu werden.

Beschreibung von Kaninchenfleisch:
Das Kaninchen wird als weiße Fleischsorte eingestuft. Es gilt als nützlicher als Rindfleisch, Kalbfleisch, Lammfleisch, Schweinefleisch und Hühnchen und wird vom Körper zu mehr als 90% aufgenommen. Kaninchenfleisch ist rosa, weich, dicht, nicht fettig, besteht aus dünnen Muskelfasern, die sich praktisch nicht mit innerem Fett vermischen. Am nützlichsten für Menschen ist Kaninchenfleisch im Alter von 4 bis 5 Monaten. Nicht nur Kaninchenfleisch hat vorteilhafte Eigenschaften, sondern auch Fett. Kaninchenfett wird in der Volksmedizin häufig zur Behandlung vieler Krankheiten, in der Kosmetologie als hypoallergene Basis für Kosmetika sowie in der pharmazeutischen Industrie eingesetzt..

Kaninchenfleischzusammensetzung:
Kaninchenfleisch enthält vollständiges, leicht verdauliches Protein, Fette, Mineralien und Vitamine. Kaninchenprotein enthält alle essentiellen Aminosäuren und Fette sind reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Kaninchenfleisch enthält die Vitamine PP, C, Gruppe B (B6, B12), Makro- und Mikroelemente wie Eisen, Phosphor, Magnesium, Kalium, Mangan, Kobalt und andere Mineralien.

Kaloriengehalt von Kaninchenfleisch:
Der Kaloriengehalt von Kaninchenfleisch beträgt etwa 180 kcal pro 100 g Produkt.

Nützliche Eigenschaften von Kaninchenfleisch:

  • Kaninchenfleisch wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus und beugt Bluthochdruck, Arteriosklerose und anderen Krankheiten vor.
  • Kaninchenfleisch wirkt sich positiv auf die Arbeit des Magen-Darm-Trakts aus. Es wird empfohlen, es in die Ernährung für Ulkuskrankheiten, Gastritis, Darmerkrankungen, Bauchspeicheldrüse, Leber, Niere und Gallenwege aufzunehmen.
  • Es ist nützlich für Allergiker und enthält viel weniger Allergene als andere Fleischsorten.
  • Das Fleisch junger Kaninchen reichert keine Schwermetallsalze und Strontium-90 an, die durch den Abbau von Herbiziden und Pestiziden entstehen, die mit der Nahrung in den Körper gelangen. Aus diesem Grund empfehlen Experten die Verwendung von Kaninchenfleisch für Menschen, die in Gebieten mit hoher Strahlenbelastung leben oder sich einer Chemotherapie unterziehen..
  • Der regelmäßige Verzehr von Kaninchenfleisch wirkt sich günstig auf den Zustand der Haut und der Schleimhäute aus.
  • Experten empfehlen, Kaninchenfleisch in die Ernährung von Kindern, Jugendlichen, schwangeren und stillenden Frauen, älteren Menschen sowie Menschen nach schweren Krankheiten und Menschen mit starker körperlicher Anstrengung aufzunehmen..
  • Kaninchenfleisch ist ein großartiges Essen für übergewichtige Menschen. Ein niedriger Kaloriengehalt, eine reichhaltige Vitamin- und Mineralstoffzusammensetzung, eine leichte Verdaulichkeit des Proteins sowie eine große Anzahl von Rezepten für köstliche kalorienarme Kaninchenfleischgerichte helfen denjenigen, die Gewicht verlieren, Gesundheit und Stimmung zu erhalten.

Kontraindikationen für Kaninchenfleisch:
Kaninchenfleisch ist kontraindiziert für Menschen, die an Krankheiten leiden, bei denen der Verzehr von Fleisch verboten ist. Darüber hinaus sollten Sie Kaninchenfleisch gegen Gicht und Arthritis nicht mitreißen lassen, da es, obwohl in geringeren Mengen, immer noch Purinbasen enthält, die im menschlichen Körper in Harnsäure umgewandelt werden, die Sehnen und Gelenke schädigen kann.

Informationen zu den vorteilhaften Eigenschaften anderer Produkte finden Sie im Abschnitt "Nützliche Produkte"..

Video über die Vorteile von Kaninchenfleisch:

Was sind die Vorteile von Kaninchenbabynahrung??

Warum ist Kaninchenfleisch für ein Kind nützlich? Welche Marke von vorgefertigtem Kaninchenpüree kann das maximale Preis- / Leistungsverhältnis bieten? Lesen Sie weiter, um die beste Babynahrung für Ihre Kleinen zu finden.

Kaninchenfleisch ist in seinen Eigenschaften Kalbfleisch und sogar Geflügel nicht unterlegen. Und in einigen Fällen übertrifft es diese Arten von Fleischprodukten in ihren diätetischen Eigenschaften. Kaninchenfleisch wird zu 90% vom Körper des Kindes aufgenommen und enthält eine Reihe von Spurenelementen, die für das Kind notwendig sind.

Die Verdauung und Aufnahme von Fleisch wird durch Schlagen, Wärmebehandlung und Mahlen erleichtert. Daher ist Babynahrung mit einem Kaninchen in Form von Püree ein ausgezeichnetes und "richtiges" Produkt für Babys, das zur normalen Entwicklung des Babys beiträgt, eine gesunde Ernährung bildet und den Körper mit essentiellen Vitaminen, Proteinen und nützlichen Fettsäuren anreichert..

Die Vorteile von Ergänzungsnahrungsmitteln

Der Wert eines bestimmten Lebensmittels liegt nicht nur im Gehalt an Vitaminen oder Mineralstoffen oder im Kaloriengehalt. Das richtige Gleichgewicht zwischen allen Nährstoffen ist wichtig. Das "einseitige" Menü eines Kindes, egal wie nützlich es auch sein mag, kann zu Krankheit führen. Daher muss die tägliche Ernährung der Kinder unbedingt Folgendes enthalten:

  • Kaninchen- / Kalbfleisch- / Geflügel- oder Fischgerichte;
  • gelbes und grünes Gemüse;
  • Kartoffeln und anderes mehliges Gemüse;
  • Milch in jeglicher Form - bis zu 1 Liter;
  • grobes Brot, Brei.

Nach den Empfehlungen der Ärzte werden ab der 3. Woche Ergänzungsnahrungsmittel in Form von Fruchtsäften begonnen. Ab 2 Monaten wird Apfelmus eingeführt, ab 4 Monaten Gemüse. Es wird empfohlen, die Ergänzungsfütterung in Form von Fleischpüree, einschließlich Kaninchen, im Alter von 8 Monaten zu beginnen. In jedem Fall benötigt Ihr Kind jedoch einen individuellen Ansatz und eine Beratung durch einen Kinderarzt..

Fleisch, Geflügel, Fisch und Käse sind aufgrund der Kombination von Proteinen mit Fetten kalorienreiche Lebensmittel. Ein Kind benötigt ein vollständiges Nahrungsprotein in Fleischprodukten, einschließlich Kaninchenfleisch, um ein kontinuierliches Wachstum sicherzustellen und den Stoffwechsel aufrechtzuerhalten.

Der renommierte Kinderarzt Benjamin Spock:

„Protein ist das Hauptbaustoff des Körpers. Muskeln, Herz, Gehirn und Nieren bestehen hauptsächlich aus Protein. Die Knochen bestehen aus Eiweiß, das mit Mineralsalzen imprägniert ist, genau wie der Kragen eines Herrenhemdes aus Stärke besteht. Fleisch, Fisch, Eier, Milch - nur solche Produkte, die alle Proteinelemente enthalten, die der Körper benötigt ".

Es ist klar, dass Babynahrung für Ergänzungsnahrungsmittel - Püree aus Fleisch, einschließlich Kalbfleisch und Kaninchen - besonders nützlich ist. Baby Kaninchen Püree:

  • ist kein Allergen;
  • enthält essentielle Aminosäuren;
  • wirkt sich positiv auf die Entwicklung des Gehirns und des Körpers des Kindes insgesamt aus;
  • verantwortlich für die Sehschärfe;
  • ist ein "Baumaterial" für Muskeln, Knochen usw..

Darüber hinaus ist fertiges und verpacktes portioniertes Kaninchenfleisch für Kinder auch für Eltern geeignet, die nicht in Geschäften und Märkten nach allen notwendigen Produkten suchen müssen: Blumenkohl, Reismehl und andere Bestandteile für Babypüree.

Außerdem müssen Sie keine Zeit mit der Zubereitung von Speisen verschwenden. Sie sparen Zeit, Geld, Nerven, Sie werden nicht von der "Suche" nach Einkäufen abgelenkt, aber Sie geben Ihrer Familie und Ihrem Kind diese Zeit, um mit ihm zu arbeiten.

Wie man ergänzende Lebensmittel und Püree beginnt

Wenn das Baby künstlich oder gemischt gefüttert wird, empfehlen Ernährungswissenschaftler, Fleischzusätze früher zu beginnen - ab 6 Monaten. Aus besonderen medizinischen Gründen (wenn keine Kontraindikationen vorliegen) ist Kaninchenpüree als besonders nützlich für Kinder mit Rachitis, Anämie oder einem verringerten Hämoglobinspiegel erforderlich.

Bei frühzeitiger Fütterung aus medizinischen Gründen gleicht Kaninchenfleisch den Mangel an Proteinen und Mikroelementen, die so reich an Muttermilch sind, teilweise aus.

Im Alter von 6 bis 8 Monaten (und älter) erhält das Kind nicht mehr als 5 Fütterungen pro Tag, wenn Fleischzusatznahrungsmittel in Form von Kartoffelpüree eingeführt werden. Es ist besser, zur Mittagszeit Fleischzusätze zu geben und nicht morgens zu füttern. Es wird auch empfohlen, zuerst das eingeführte Ergänzungsfutter "für einen Test" und erst dann das übliche Essen zu geben.

Die erste Portion von Ergänzungsnahrungsmitteln sollte sehr klein sein - 10 Gramm. Und diese Menge an Nahrung kann über den ganzen Tag auf mehrere Fütterungen verteilt werden. 10 Gramm püriertes Kaninchenfleisch entsprechen ungefähr 1 Teelöffel. Für die allererste "Verkostung" ist also ein halber Teelöffel durchaus geeignet.

Sie können Ihrem Baby ein neues Kaninchengericht "ordentlich" gönnen oder es mit einem Gemüsepüree mischen, das ihm bereits bekannt ist. Damit Kaninchenfutter nicht trocken ist und dem Kind vertrauter erscheint, ist es gut, gehacktes / geriebenes Fleisch mit Muttermilch oder einer verdünnten künstlichen Mischung zu mischen. Diese Milch / Gemüse-Mischung ist in der Tat hausgemachtes Kaninchenfleisch..

Gemäß den von der WHO festgelegten Normen sollte ein Baby bis 9 Monate des ersten Lebensjahres bis zu 30 g Fleischpüree pro Tag und bis zum Jahr bis zu 60-70 g Fleischpüree und Fleischprodukte konsumieren.

Babynahrungspüree in Dosen

Als optimal für die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln aus Fleisch gilt das Alter von 7-8 Monaten. Beachten Sie auch, dass bis zum Beginn der Fleisch-Ergänzungsfütterung ab dem Beginn der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln im Allgemeinen (Gemüse, Obst) mindestens 1 bis 1,5 Monate vergehen sollten. Zu diesem Zeitpunkt ist der Magen- und Darmtrakt des Babys bereits ausreichend entwickelt, um ein Produkt wie Kaninchenfleisch zu verdauen..

Damit sich das Kaninchenfleisch für Kinder nicht als zu zäh, unzureichend verarbeitet oder trocken herausstellt und gleichzeitig alle nützlichen Eigenschaften beibehält, ist es besser, in den ersten anderthalb Monaten Ergänzungsfuttermittel mit homogenisierten Dosenpürees zu beginnen. Solche Fleischkonserven sind sehr bequem zu verwenden..

Es gibt andere Gründe, warum Baby-Dosenpüree besser ist:

  • Tiere, deren Fleisch für Kinder zubereitet wird, erhalten das beste und umweltfreundlichste Futter.
  • Wie Sie wissen, ist die Zubereitung von Babynahrung nur das Fleisch eines gesunden und verzehrfähigen (nicht alten) Kaninchens. Schließlich unterliegen alle Lebensmittelkomponenten einer strengen Kontrolle in der industriellen Produktion, einschließlich Veterinär- und Sanitärversorgung.
  • Das fertige Dosenprodukt wird auf das Vorhandensein schädlicher Substanzen und die Einhaltung der Altersanforderungen für Babynahrung geprüft.
  • Dosenpüree aus Kaninchenfleisch und anderen Fleischsorten ist im modernen Leben praktisch: In einem Geschäft gekauft, schnell aufgewärmt, das Baby gefüttert.

Wenn Sie jedoch Babynahrung in einem Geschäft kaufen, sollten Sie wachsam sein und das Etikett sorgfältig studieren. Lesen und überprüfen Sie den Inhalt des Etiketts unbedingt selbst:

  • das Datum, an dem Kaninchenfleisch in Dosen hergestellt wurde;
  • Haltbarkeit von Babynahrung;
  • das Alter des Kindes, für das Konserven bestimmt sind;
  • der Schleifgrad, weil Kartoffelpüree kann vollständig homogenisiert werden oder mit ganzen Fleischstücken;
  • Überprüfen Sie die Zusammensetzung der Babynahrung, weil Es kann zusätzliche Inhaltsstoffe enthalten, die speziell für Ihr Baby Allergien auslösen.

Es wird nicht empfohlen, ein offenes Glas Baby-Kaninchenpüree länger als einen Tag im Kühlschrank aufzubewahren. Vor dem Gebrauch wird das Dosenprodukt erwärmt und in seiner reinen Form serviert, oder wenn es mit Kartoffelpüree gemischt wird, wird ein "erwachsenes" Fleischgericht erhalten.

Geben Sie Ihrem Baby etwas Püree, um aus einer Vielzahl moderner, vorgefertigter Optionen für Babynahrung genau Ihre Marke zu wählen. Schau dir die Reaktion an, ob es dir gefällt oder nicht. Überprüfen Sie, wie der Körper des Kindes auf die Ernährung reagiert: ob es zu Rötungen, Juckreiz (allergischen Reaktionen) kommt und welche Art von Stuhl es gibt.

Wenn alle Indikatoren in Ordnung sind, geben Sie dieses Püree weiter. Wenn nicht, suchen Sie nach einem Kaninchenpüree eines anderen Herstellers..

Kartoffelpüree selbst kochen

Das Essen für ein Baby, das von einer liebenden Mutter frisch zubereitet wird, ist natürlich das Beste. Aber eine junge Mutter weiß nicht immer, was und wie sie kochen soll. Deshalb möchten wir Ihnen sagen, wie man Kaninchenpüree für ein Baby zubereitet. Wir geben unten Rezepte.

Püree wird aus gekochtem Fleisch hergestellt. Jeder Teil wird genommen, vorzugsweise das Bein, das Brustbein. Es wird empfohlen, das Kaninchenfleisch vorzuweichen, um eventuelle Gerüche zu entfernen. Das Fleisch wird in Wasser gekocht, die Brühe abgelassen. Der gleiche Teil des Kaninchens wird erneut übergossen und zart gekocht. Je nach Art und Qualität des Kaninchenfleisches können Sie das Fleisch 40 Minuten lang kochen. - 2 Stunden.

Die nach dem Kochen des Fleisches gewonnene Brühe geht nicht in die Nahrung für Babys. Babys können nach anderthalb Jahren Brühen nehmen.

Verwenden Sie einen Mixer, um das gekochte Kaninchenfleisch zu mahlen und zu einem glatten Püree zu glätten. Ist dies nicht möglich, wird das Fleisch vorzugsweise zweimal durch einen Fleischwolf geleitet. In extremen Fällen das Fleisch einfach mit einer Gabel zerdrücken. Die fertige Fleischmasse kann leicht gesalzen werden. Meersalz ist besser geeignet.

Kaninchenfleisch ist wie andere Fleischsorten für Kartoffelpüree ratsam, in Gemüsebrühe zu kochen, wenn Gemüse für ein Kind zubereitet wird. Vorbereitetes Fleisch und Gemüse können zu einem glatten Püree gemischt werden.

Es ist auch bequem, Kaninchenfleisch, Kalbfleisch und Gemüse zum Püree in einem Wasserbad oder nur gedämpft zu kochen. Alle Zutaten werden wie oben erwähnt zerkleinert. Wenn Kaninchenfleisch eingefroren werden muss, ist es ratsamer, zuerst das Fleisch vom Knochen zu entfernen und es zu Hackfleisch zu mahlen.

Rollen Sie das resultierende Hackfleisch in einen portionierten Fleischbällchen und frieren Sie ein solches Halbzeug ein. Bei Bedarf wird ein Frikadelle gekocht und daraus Fleischpüree zubereitet.

Wie Sie sehen können, gibt es keine besonderen Schwierigkeiten beim Hinzufügen von Ergänzungsnahrungsmitteln in Form von Fleischpüree zur Ernährung des Babys. Und selbst ein besonders wertvolles nahrhaftes Produkt wie Kaninchenpüree bereitet den Eltern beim Kochen oder beim Füttern von fertigem Babypüree keine Schwierigkeiten.

Warum ein Kaninchen für Kinder nützlich ist

Kaninchenfleisch hat einen hohen Nährwert und ist es wert, ein häufiger Gast auf dem Tisch zu werden - es vervollständigt die Ernährung und die Anzahl der verbrauchten Kalorien ist minimal. Diätmahlzeiten auf der Basis von frischem Kaninchenfleisch sind nützlich für Kinder und ältere Menschen, machen Freude und wirken sich positiv auf die Gesundheit aus.

Komposition

Kaninchenfleisch ist lecker und fettarm, gehört zu den weißen Sorten. Die Fähigkeit des Tieres, große Mengen an Muskelgewebe aufzubauen, macht diesen Stamm für die Ernährung wertvoll. 85% des Schlachtkörpers sind Muskeln, reich an Eiweiß, nur 9-10% Fett. Diese Menge ist nützlich und notwendig für die Gesundheit..

Die Nährwerte von Kaninchenfleisch sind Huhn, Schweinefleisch und Rindfleisch überlegen.

Unbezahlbar bei Diäten, enthält es viel Protein, das benötigt wird für:

  • Genesung des Körpers im Krankheitsfall,
  • Muskelmasse aufbauen;
  • Gewichtsverlust.

100 Gramm Kaninchenfleisch enthalten 183 Kalorien, von denen 21% aus Eiweiß gewonnen werden können. Darüber hinaus gibt es nur 11 Gramm Fett. Fleisch wird zu 90% aufgenommen, was besonders wichtig für die Ernährung ist:

Wenn Sie dieses Produkt essen, können Sie den Körper schnell mit nützlichem Protein sättigen, was bedeutet, dass es die Wundheilung, Erholung und das Wachstum fördert..

Nährstoffgehalt

Das Fleisch enthält nützliche Mineralien, Vitamine und Spurenelemente. Viele von ihnen sind nicht aus anderen Quellen erhältlich. Aus Kaninchenfleisch gelangt Folgendes in den Körper:

  • Kalium, das eine gesunde Herzfunktion fördert, Flüssigkeit aus dem Körper entfernt und ein Gefühl der Vitalität vermittelt;
  • Schwefel, der für die Gehirnfunktion, die Blutgerinnung, den normalen Zustand von Zähnen, Knochen und Haut wichtig ist;
  • Phosphor, verbunden mit guter geistiger und körperlicher Aktivität, der für die Stärke von Knochen und Zähnen verantwortlich ist;
  • Chlor, wichtig für eine gesunde Verdauung;
  • Natrium, das an der Aktivierung von Verdauungsenzymen beteiligt ist;
  • Kalzium, nützlich für Knochen, Zähne, Haare, Nerven- und Kreislaufsysteme.

Es ist besonders wichtig, dass das Produkt eine ausreichende Menge enthält:

  • Eisen, das vor Anämie schützt;
  • Zink, das an der Bildung von mehr als 200 Arten von Enzymen im menschlichen Körper beteiligt ist;
  • Mangan, das die Jugend und geistige Aktivität bewahrt;
  • Jod, das das hormonelle Gleichgewicht aufrechterhält.

Bei regelmäßiger Anwendung können Sie Ihren Stoffwechsel in einem hervorragenden Zustand halten, ohne Ihre Figur zu schädigen..

Vorteilhafte Eigenschaften

Kaninchenfleisch enthält im Gegensatz zu vielen anderen Sorten eine minimale Menge an Stickstoffverbindungen. Der niedrige Fettgehalt macht es nützlich für Patienten, die bei anderen Sorten kontraindiziert sind, mit:

  • Gastritis;
  • Geschwür;
  • andere Magen-Darm-Erkrankungen.

Kaninchenfleisch ist hypoallergen und kann daher von Kindern nach einem Jahr oder schwangeren Frauen gegessen werden.

Es ist Kaninchenfleisch, das das erste Fleischzusatzfutter für Ihr Kind sein kann, das zu allergischen Reaktionen neigt..

Kaninchenfleisch wird für Kinder mit Allergien empfohlen

Der hohe Gehalt an Antioxidantien macht das Produkt zur Vorbeugung von Krebs nützlich. Krebspatienten während der Chemotherapie profitieren auch davon, da sie Substanzen enthalten, die die Strahlendosis reduzieren können..

Der hohe Gehalt an verschiedenen Vitaminen und Mineralstoffen im Kaninchenfleisch wirkt sich günstig auf die Erkrankung aus:

Dieses kalorienarme, proteinreiche und fettarme Fleisch kann bei regelmäßigem Verzehr zur Normalisierung des Stoffwechsels beitragen. Daher ist das Produkt bei Übergewicht, während einer Diät oder an Fastentagen nützlich..

Mögliche Schäden und Kontraindikationen

Wie jedes Fleisch ist Kaninchenfleisch bei Patienten mit Gicht und Arthritis kontraindiziert. Im Produkt enthaltene Purinbasen werden in Harnsäure umgewandelt, die für Gelenke und Sehnen schädlich ist. Es wird nicht empfohlen, Kaninchenfleisch für Menschen mit Psoriasis zu essen, da die im Kaninchenfleisch enthaltenen Aminosäuren den Körper zersetzen und oxidieren.

Wie man frisches Fleisch wählt?

Frisches Fleisch eines jungen Kaninchens hat den maximalen Nutzen von bis zu 7 Monaten. Es ist empfindlicher und enthält noch keine Antibiotika und Wachstumshormone. Wenn Sie einen Kadaver in einem Geschäft oder auf dem Markt kaufen, lassen Sie sich von hellen äußeren Schildern leiten:

  • Fehlen eines ausgeprägten Geruchs: Ein Kadaver, der Heu abgibt, ist das Fleisch eines alten Kaninchens;
  • Fell auf den Pfoten, zumindest auf einer, dann werden Sie sicher sein, dass Sie ein Kaninchen kaufen, keine Katze;
  • hellrosa einheitliche Farbe ohne Blutergüsse und Flecken;
  • dichte elastische Konsistenz;
  • Mangel an Belüftung auf der Oberfläche des Kadavers;
  • rutschfestes und trockenes Fleisch.

Die zuverlässigste Option ist der Kauf eines vakuumverpackten Produkts. Diese Verpackung bewahrt die Dose lange auf und ist mit dem Zeitpunkt der Zubereitung korrekt gekennzeichnet.

Selbst frisches Kaninchenfleisch kann im heißen Zustand einen charakteristischen Geruch und Geschmack annehmen. Um dies zu verhindern, legen Sie den Kadaver vor dem Kochen 3 Stunden lang in kaltes Wasser, Milch oder Weißwein.

Wie man Kaninchenfett verwendet?

Kaninchenfett ist mit Fettsäuren gesättigt, die für den menschlichen Körper wertvoll sind. Im Gegensatz zum Fett anderer Tiere ist es leicht verdaulich und schmeckt gut. Es ist gut für sie, Gemüsesalate zu würzen und kann in begrenzten Mengen verwendet werden, auch wenn Sie versuchen, Gewicht zu verlieren..

Dieses Produkt hat ausgeprägte regenerierende Eigenschaften. Es ist reich an Antioxidantien und wirkt sich günstig auf die Reparatur und Verjüngung des Gewebes aus. Daher ist es in der Kosmetik gefragt. Die Hypoallergenität macht es zu einer hervorragenden Basis für natürliche, harmlose Kosmetika.

Kaninchenfett wird verwendet für:

  • beschleunigen das Haarwachstum,
  • Verjüngung und Verringerung der Trockenheit und Abblättern der Haut von Gesicht und Händen;
  • Schutz vor den negativen Auswirkungen von Frost im Winter.

Unter dem Einfluss von Antioxidantien wird die Gesichtshaut spürbar elastischer, Falten werden geglättet und die Farbe wird wiederhergestellt.

Indem Sie regelmäßig Kaninchenfleisch in die Ernährung Ihrer Familie aufnehmen, können Sie das Menü abwechslungsreicher gestalten und den Körper ausreichend ernähren. Dies ist eine der wenigen angenehmen Möglichkeiten, sich um Ihre Gesundheit zu kümmern. Wenn Sie mindestens einmal pro Woche Kaninchenfleisch essen, werden Sie vor Vitaminmangel und dem Auftreten vieler Krankheiten in der Zukunft geschützt..

Es ist kein Zufall, dass Kaninchenfleisch (Fleisch von Haus- und Wildkaninchen) in vielen Ländern der Welt wegen seines delikaten Geschmacks geschätzt wird und daraus köstliche Gerichte zubereitet werden. Ein niedriger Fettgehalt und eine gute Verdaulichkeit machen Kaninchenfleisch zu einem Diätprodukt. Sein Proteingehalt ist deutlich höher als bei anderen Fleischsorten.

In Kenntnis des Nährwerts von Kaninchenfleisch sind Mütter von Babys an der Möglichkeit interessiert, es in die Ernährung des Kindes aufzunehmen und Fleisch als Ergänzungsfutter zu verwenden.

Zusammensetzung und Kaloriengehalt

In Bezug auf den Proteingehalt entspricht Kaninchenfleisch der Hühnerbrust: in 100 g Fleisch - 21 g Protein. Gleichzeitig beträgt das Muskelgewebe in Fleisch 85% - dies ist höher als in Schweinefleisch und Rindfleisch. In der Zusammensetzung von Kaninchenfleisch wurden 19 Aminosäuren (unersetzlich und nicht ersetzbar) gefunden, die für einen wachsenden Körper wichtig sind.

In Abwesenheit von Kohlenhydraten liegen die Fette unter 10%, was von Ernährungswissenschaftlern als nützlicher Inhalt angesehen wird.

Die Verdaulichkeit von Fleisch beträgt 90% und ist damit deutlich höher als die von Rindfleisch (62%). Der Kaloriengehalt von 100 g Kaninchenfleisch ist niedrig und beträgt 180 kcal.

Mineralien im Fleisch können 1,5 Gew.-% erreichen.

Kaninchenfleisch enthält:

Kaninchenfleisch enthält sehr wenig Cholesterin.

Vorteil

Aufgrund seiner wertvollen Zusammensetzung und hypoallergenen Eigenschaften wird Kaninchenfleisch für Babys als erstes Fleischzusatzfutter empfohlen.

Der potenzielle Nutzen von Kaninchenfleisch für den Körper von Kindern beruht auf seiner Zusammensetzung:

  1. Kaninchenfleisch ist eine Quelle für tierisches Eiweiß, das auch leicht verdaulich ist, was für einen wachsenden Organismus sehr wichtig ist. In Bezug auf den Proteingehalt kann keine andere Fleischsorte damit verglichen werden..

Aufgrund seiner leichten Assimilation belastet Kaninchenfleisch die Organe des Verdauungstrakts des Babys nicht und kann für die erste Fleischprobe in Form von Ergänzungsfuttermitteln verwendet werden.

Es muss regelmäßig in die Ernährung von Kindern aufgenommen werden, die aktiv Sport treiben und an Wettbewerben teilnehmen.

  1. Der niedrige Energiewert von fettarmem Kaninchenfleisch ermöglicht es, dass es von übergewichtigen Kindern mit Leber- und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen verzehrt wird.
  2. Kaninchen-Nährstoffe stärken die Immunität, bekämpfen Infektionen und erholen sich nach Krankheit oder Operation.
  3. Kaninchenfleisch reizt die Magen-Darm-Schleimhaut nicht, regt die Produktion von Verdauungssäften an. Fleisch kann in die Ernährung von Kindern aufgenommen werden, die an Gastritis, Kolitis, Magengeschwüren und Erkrankungen der Gallenwege leiden.
  4. Kaninchen unter 7 Monaten reichern keine giftigen Substanzen an (Pestizide und Herbizide, die mit Futter in sie gelangen können), daher ist es sicher für Babynahrung.
  5. Vitamine aus Gruppe B und andere nützliche Bestandteile des Fleisches aktivieren Stoffwechselprozesse im Körper des Kindes.
  6. Laut Experten trägt Kaninchenfleisch bei regelmäßiger Verwendung dazu bei, die Strahlenexposition des Körpers eines Kindes, das eine Strahlentherapie gegen Krebs erhält oder in einer Region mit ungünstigem Strahlenhintergrund lebt, zu reduzieren..
  7. Kalium und Magnesium im Fleisch helfen, Herzproblemen vorzubeugen.
  8. Die Bestandteile der Zusammensetzung von Kaninchenfleisch können die Gefäßwand stärken und ihr Elastizität verleihen.
  9. Fleisch enthält praktisch keine hochallergenen Substanzen, daher kann es in die Ernährung von Kindern aufgenommen werden, die anfällig für Allergien mit geringerem Risiko sind.
  10. Die positive Wirkung von Vitaminen der Gruppe B und anderen Bestandteilen in der Zusammensetzung von Kaninchenfleisch auf das Zentralnervensystem trägt dazu bei, den Schlaf zu verbessern, mit Neurose und Stress umzugehen und den depressiven Zustand des Kindes zu verbessern.
  11. Die antioxidativen Eigenschaften der Vitamine E und C schützen die Zellen und Gewebe des Körpers des Kindes vor den schädlichen Auswirkungen von Toxinen und freien Radikalen und verhindern das Auftreten bösartiger Zellen.
  12. Phosphor und Kalzium sorgen für die Entwicklung und Festigkeit des Skelettsystems, des Zahnschmelzes.
  13. Kaninchenfleisch enthält Substanzen, die die Normalisierung des Blutzuckerspiegels gewährleisten. Daher wird die regelmäßige Anwendung für Kinder mit Diabetes empfohlen.
  14. Eisen, Folsäure, Kupfer, Vitamin B.12, die Teil des Fleisches sind, sorgen für eine normale Blutbildung. Dies bestimmt die Nützlichkeit von Kaninchenfleisch für Kinder mit Anämie..
  15. Zink und andere Substanzen im Fleisch sorgen für gesundes Haar, Haut und Nägel.
  16. Der Reichtum der Vitamin- und Mineralzusammensetzung von Kaninchenfleisch erhöht die Sauerstoffaufnahme durch Gehirnzellen, wodurch die intellektuelle Aktivität aktiviert wird.

Kaninchenfett ist leichter zu verdauen als Rind- und Schweinefett. In den Rezepten der traditionellen Medizin wird Kaninchenfett verwendet, das sich leicht vom Fleisch trennen lässt..

Das innere Fett des Kaninchens mit Honig (gemischt im Verhältnis 2: 1) wird als Antitussivum bei Bronchitis (zur oralen Verabreichung und zum Reiben der Brust) empfohlen. Kaninchenfett kann äußerlich zur Hautpflege als Wundheilungs- und Juckreizmittel verwendet werden.

Kontraindikationen

Im Gegensatz zu anderen Fleischsorten sind chronische Erkrankungen der Verdauungsorgane keine Kontraindikation für den Verzehr von Kaninchenfleisch..

  • Bei Arthritis und Psoriasis bei Kindern wird die Verwendung von Kaninchenfleisch jedoch nicht empfohlen, da dies aufgrund der Ablagerung von stickstoffhaltigen Verbindungen, die beim Abbau von Proteinen gebildet werden, in den Gelenken zu einer Verschärfung des Prozesses führen kann.
  • Es ist unerwünscht, die empfohlenen Altersnormen für den Verzehr von Kaninchenfleisch zu überschreiten, da dies zur Bildung von Blausäuren und deren anschließender Vergiftung führen kann.

Wie man Fleisch beim Kauf wählt

Wenn Sie Kaninchenfleisch auf dem Markt oder im Geschäft kaufen, sollten Sie die folgenden Tipps beachten:

  • der Geruch von frischem jungen Kaninchenfleisch ist angenehm; der Geruch von Heu zeigt an, dass das Kaninchen alt ist;
  • Die Farbe des Fleisches sollte blassrosa sein und die Struktur sollte dicht und elastisch sein.
  • es ist besser, das Fleisch eines jungen Kaninchens zu kaufen; sein Schlachtkörper nach Gewicht überschreitet nicht anderthalb Kilogramm;
  • frisches Fleisch kann keine windige oder rutschige, feuchte Oberfläche haben;
  • Bei einer hochwertigen Verarbeitung muss der Schlachtkörper vollständig ausgeblutet sein und darf keine Hautreste aufweisen.
  • Die Packung mit gefrorenem Kaninchenfleisch darf keine Eisstücke oder gefrorenes Blut enthalten.

Beim Kauf von Fleisch auf dem Markt bleibt häufig Fell auf einem der Kadaverbeine zurück, um zu bestätigen, dass es sich bei dem Fleisch wirklich um Kaninchenfleisch handelt..

Achten Sie beim Kauf von gefrorenem Fleisch in einem Geschäft auf die Haltbarkeit des Produkts auf dem Etikett.

  • Frisches Fleisch sollte nicht länger als 2 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Es wird nicht empfohlen, Plastiktüten zum Verpacken zu verwenden. Sie müssen das Fleisch in einen Topf geben und mit einem Deckel abdecken.
  • Gefrorenes Kaninchenfleisch kann bis zu einem Monat gelagert werden.
  • Fleischkonserven aus dem Freien können nur 24 Stunden lang verwendet werden.

Wie und wann man Kaninchenfleisch in die Ernährung eines Kindes einführt

Da Kaninchenfleisch ein hypoallergenes Produkt ist, wird es für Säuglinge als erstes Fleischzusatzfutter empfohlen. Das Alter des Babys für die Aufnahme in die Ernährung wird individuell bestimmt.

  • Kinderärzte empfehlen einem gesunden gestillten Baby, Kaninchenfleisch nach 7 bis 9 Monaten einzuführen, nachdem das Baby an Gemüse- und Obstpüree gewöhnt ist.
  • Kinder, die künstlich gefüttert werden, erhalten die erste Fleischprobe ab 6 Monaten.
  • Früher wurden Fleisch-Ergänzungsnahrungsmittel auch Kindern mit Anämie, Manifestationen von Rachitis, eingeführt.

Kaninchenfleisch für Kinder kann gekocht, gedünstet, gedämpft, gebacken werden. Gebratene Kinder sollten nicht gegeben werden. Um die Bereitschaft zu überprüfen, kann das Fleisch mit einem Streichholz durchbohrt werden, wobei klarer Saft ohne Beimischung von Blut herausfließt. Das Fleisch wird saftiger und zarter, wenn es 2-3 Stunden in Wasser oder Molke eingeweicht wird.

Bei der Einführung von Kaninchenfleisch in die Ernährung des Kindes sollten die folgenden Regeln beachtet werden:

  • das Kind muss absolut gesund sein; Sie sollten nach der Impfung keine Fleischzusätze einführen.
  • Die erste Portion Fleisch sollte nicht mehr als einen halben Teelöffel betragen.
  • Für die erste Probe ist es besser, Kartoffelpüree zuzubereiten, indem Sie das Fleisch vorsichtig mit einem Mixer hacken oder zweimal durch einen Fleischwolf führen, bis eine homogene Masse erhalten wird. Sie können Konserven für Babynahrung von Kaninchen aufbewahren.
  • Beobachten Sie in den nächsten 2 Tagen den Zustand des Kindes, seiner Haut und seines Stuhls. Wenn keine negativen Symptome vorliegen, kann der Anteil auf einen ganzen Teelöffel erhöht werden.
  • Fleisch kann zu Gemüsepüree oder Suppe hinzugefügt werden;
  • Erhöhen Sie allmählich den Anteil an Kaninchenfleisch auf 30-40 g, nach 10-11 Monaten kann er nach einem Jahr 50 g erreichen - bis zu 70 g;
  • Nachdem sich das Kind an das einkomponentige Kaninchenfleischpüree gewöhnt hat, kann es später in Kombination mit Brei verabreicht werden.

Nach dem Zahnen können Sie Ihre Babysuppe mit Fleischbällchen, Fleischbällchen und Schnitzel kochen. In Form von Fleischstücken können Sie kochen, wenn das Kind lernt, gut zu kauen.

Es ist besser, dem Kind morgens oder mittags Fleisch zu geben, aber nicht zum Abendessen. Abends und nachts nimmt die Sekretion von Verdauungssäften ab, und die Verdauung von selbst diätetischem Fleisch ist unvollständig, es entwickeln sich fäulniserregende Prozesse, die zu Blähungen und Blähungen führen.

Für ältere Kinder und Jugendliche können Sie viele Gerichte mit Kaninchenfleisch zubereiten: Suppe, Braten, Sie können einen ganzen Kadaver backen. Beim Schmoren oder Backen passt das Fleisch gut zu Gemüse, Honig und getrockneten Früchten.

  • Um den charakteristischen Geruch von Kaninchenfleisch zu beseitigen, kann es mit Sojasauce mariniert, in Wasser mit Essig oder in Milchmolke eingeweicht werden.
  • Aus Gewürzen können Sie Lorbeerblatt, Knoblauch, schwarzen Pfeffer, Zimt, Thymian, Nelken, Sellerie verwenden.
  • Reis, Kartoffeln, Buchweizen und verschiedenes Gemüse eignen sich als Beilage für Fleisch..

Rezepte für Kleinkinder

Sie können eine Vielzahl von Gerichten aus Kaninchenfleisch kochen:

Soufflé mit Kürbis

Kinder essen gerne Kürbissoufflé auf Kaninchenbasis. Kürbis macht das Fleisch sehr zart. Zum Kochen müssen Sie in einem Mixer mahlen:

  • 100 g Kaninchenfiletfleisch;
  • 50 g Kürbis;
  • Weißbrot (kleines Stück), in Milch eingeweicht.

Die resultierende Masse salzen, mit dem Eigelb von 2 Wachteleiern (sie sind gesünder und haben keine allergenen Eigenschaften) oder in Abwesenheit eines Huhns mischen. Das Weiß zu einem festen Schaum schlagen und vorsichtig zu der Mischung geben..

Die Formen mit Öl einfetten, mit der Mischung füllen und in einen Wasserbad oder Multikocher geben. Das Soufflé ist in 40 Minuten fertig. Sie können es alleine oder mit Gemüse verwenden..

Kaninchensuppe

Kann für 1 Jahr und älter vorbereitet werden. Für eine Portion in Stücke schneiden und mit fließendem Wasser 100 g Kaninchenfilet gut abspülen, 0,5 Liter Wasser einschenken und in Brand setzen, um die Brühe zuzubereiten.

Nach dem Kochen den Schaum entfernen, 45 Minuten bei minimaler Hitze kochen. Während dieser Zeit 1 mittelgroße Kartoffel, 150 g anderes Gemüse (Karotten, grüne Bohnen, Kohl - Blumenkohl, Rosenkohl, Brokkoli) schälen..

Schneiden Sie das Gemüse, geben Sie es in die Brühe und kochen Sie die Suppe für weitere 15 Minuten, Salz nach Geschmack. Sie können auch Dill und Petersilie hinzufügen.

Cremesuppe

Die kleinsten Kinder können Püreesuppe kochen. Dazu 100 g Kaninchenfilet vom Film abziehen, waschen, in einen Topf mit Wasser (300 ml) gießen und bei schwacher Hitze ca. 45 Minuten kochen, bis das Fleisch zart ist.

Entfernen Sie nach dem Kochen den Schaum. Das fertige Fleisch herausnehmen, mit einem Mixer mahlen, bis das Püree erhalten ist, nach Geschmack salzen, Brühe hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Dampfkoteletts

Gedämpfte Schnitzel werden saftig und lecker. Um Hackfleisch zuzubereiten, müssen Sie mit einem Mixer oder mit einem Fleischwolf mahlen:

  • 200 g Kaninchenfilet;
  • 1 mittelgroße Zwiebel;
  • 100 g in Milch getränktes Weißbrot.

Hackfleisch salzen, 2 Wachteleier (oder 1 Hühnereier) hinzufügen und gut mischen.

Pastetchen formen, in einen Multikocher oder Wasserbad stellen und etwa eine halbe Stunde kochen lassen. Wenn keine Küchenausstattung vorhanden ist, können Sie ein Sieb verwenden: Schnitzel hineinlegen und in einen Topf über kochendem Wasser legen. Sie können Schnitzel mit Brei oder Gemüse servieren..

Lebenslauf für Eltern

Bei der Auswahl von Fleisch für die Fütterung eines Babys sollten Eltern auf Kaninchenfleisch achten. Es ist reich an Proteinen, hypoallergen und fettarm. Püree- oder Püreesuppe aus diesem Fleisch versorgt den Körper des Babys mit den notwendigen Vitaminen und Mineralstoffen.

Diät-Kaninchenfleisch kann älteren Kindern auch bei chronischen Erkrankungen des Verdauungstrakts verabreicht werden.

Über die wohltuenden Eigenschaften von Kaninchenfleisch im Programm "Das Leben ist gesund!" mit Elena Malysheva:

Video zum Kochen von Kaninchenfleisch für Babys:

Einige Leute betrachten Kaninchenfleisch als Delikatesse, aber Kaninchenfleisch ist weniger beliebt als zum Beispiel Huhn, Rind oder Schweinefleisch. Gleichzeitig empfehlen Vertreter des medizinischen Bereichs, Kaninchenfleisch fast vollständig durch eine andere Fleischsorte zu ersetzen. Dies ist hauptsächlich auf die Tatsache zurückzuführen, dass Kaninchenfleisch ein eher diätetisches Produkt ist. Es enthält viele nützliche Elemente, die sich positiv auf den menschlichen Körper auswirken. Dieses Fleisch wirkt sich aber auch negativ auf den Körper aus. Weiter in unserem Artikel werden wir detailliert über die Vorteile und Gefahren von Kaninchenfleisch sprechen..

Fleischzusammensetzung und Kaloriengehalt

Kaninchenfleisch ist ein kalorienarmes Produkt, daher kann es auch beim Abnehmen verzehrt werden. Es enthält viel Protein, das zum guten Muskelaufbau beiträgt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass ein solches Produkt nicht für erfahrene Sportler geeignet ist. Im Gegenteil - das Essen von Kaninchenfleisch hilft, den Körper mit Energie sowie Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten für ein erfolgreicheres Training zu sättigen..

Es kann jedoch nicht gesagt werden, dass jedes Kaninchenfleisch den gleichen Kaloriengehalt hat. Tatsache ist, dass der genaue Kaloriengehalt von Fleisch vom Alter des Individuums und seiner Rasse abhängt. Die Methode zum Kochen von Fleisch ist ebenfalls von Bedeutung. Zum Beispiel gibt es mit einem Kadaver Kaninchenfleisch in einhundert Gramm 190 kcal, gekocht - 171 kcal, gebacken - 140 kcal, gebraten - 176 kcal. Gebratener Eintopf ist daher der kalorienreichste.

Der Schlachtkörper von Kaninchenfleisch besteht zu fast 90% aus Muskeln, was bedeutet, dass das Produkt viel Protein enthält. Grundsätzlich besteht der Vorteil von Kaninchenfleisch darin, dass es eine Quelle für Vitamine wie C, B3, B12 ist. Auch im Fleisch gibt es nützliche Elemente wie Eisen, Fluorid, Kalium, Kalzium, Mangan, die für den Körper wichtig sind.

Ein weiteres Plus von Kaninchenfleisch ist der niedrige Cholesterinspiegel..

Nützliche Eigenschaften des Produkts

Es ist für niemanden ein Geheimnis, dass Fleisch in der menschlichen Ernährung vorhanden sein muss, damit sich der Körper normal entwickelt. Dies gilt für gesundes Fleisch wie Kaninchenfleisch. Kaninchenfleisch wirkt sich positiv auf den Menschen aus. Dies manifestiert sich hauptsächlich in Folgendem:

  1. Dieses Produkt hilft Sauerstoff, in die Gehirnzellen einzudringen.
  2. Hilft, die geistigen Fähigkeiten gut zu funktionieren.
  3. Sättigt Knochen mit Kalzium, wodurch sie stärker werden.
  4. Verbessert die Dermis.
  5. Beeinflusst günstig den Zustand eines Menschen, beschleunigt seine Kraft, Ausdauer, den Prozess der Wiederherstellung des Körpers nach Krankheiten, Operationen.
  6. Es kann bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Problemen im Verdauungssystem, eingenommen werden.
  7. Dadurch wird der Zuckergehalt wieder normalisiert.
  8. Hat einen niedrigen Kaloriengehalt
  9. Die Zusammensetzung enthält eine große Menge an Proteinen, die sowohl für Sportler als auch für Menschen, die sich für ihre Figur interessieren, notwendig sind. Es hat auch einen guten Effekt auf die Erholung des Körpers nach schweren Belastungen, intensives Training..
  10. Schädigt den Körper absolut nicht, zieht schnell ein und darf daher von Kindern und älteren Menschen gegessen werden.
  11. Kaninchenfleisch ist die Vorbeugung von Arteriosklerose.

Kaninchenprodukt ist reich an Vitaminen

Tabelle 1. Vitamine in Kaninchenfleisch, ihre Rolle für den Körper

VitamineWirkung auf den Menschen
EIN· Reduziert die Anzahl der Falten;

· Verbessert den Zustand der Zähne, beugt Zahnfleischerkrankungen vor;

Gibt Kraft, Energie.

C.· Beeinflusst Gelenke, Knochen, Muskeln;

· Verhindert Zahnkrankheiten;

Beeinträchtigt den guten Zustand der Haut, Haare.

E.· Verbessert das Sehvermögen;

· Reduziert die Wahrscheinlichkeit von Fehlgeburten und Unfruchtbarkeit;

Verhindert das Auftreten von Falten.

B1· Verbessert die Arbeit des Herzens, des Herz-Kreislauf-Systems;

B2· Verhindert die Manifestation von Depressionen, Stress;

· Hilft Kopfschmerzen, Schwindel zu vermeiden;

Verhindert Haarausfall.

B6· Erhöht die Kraft, gibt Kraft und Energie;

· Hat eine gute Wirkung auf das Gedächtnis;

B9· Erhöht den Appetit;

· Normalisiert Zahnfleischerkrankungen;

· Verhindert das Auftreten von Akne aus irgendeinem Grund;

Entfernt Risse an den Lippenwinkeln.

B12· Wirkt sich positiv auf das menschliche Nervensystem aus;

Verhindert das Auftreten von Sklerose und Lähmungen.

PP· Entfernt die Symptome von Neurosen, Depressionen, Stress;

· Gibt den Muskeln Kraft;

Warum Kaninchenfleisch gut für Männer ist

Für Männer ist Kaninchenfleisch gerade für die hohe Menge an Protein im Fleisch nützlich. Dieses Produkt ermöglicht, wie bereits erwähnt, die Wiederherstellung des Körpers in kurzer Zeit nach starker Anstrengung. Das Kaninchenprodukt wird auch für diejenigen empfohlen, deren Arbeit mit starker Produktion verbunden ist oder die Umweltverschmutzung oder sogar Strahlung ausgesetzt sind..

Kaninchenfleisch wird für Personen empfohlen, die mit gefährlichen Substanzen arbeiten

Den größten Nutzen bringt Kaninchenfleisch, das zum Zeitpunkt der Schlachtung nicht älter als drei bis vier Monate war. Nach diesem Alter beginnt die Fettmenge im Fleisch allmählich zuzunehmen. Außerdem beginnt sein Geschmack abzunehmen..

Wichtig. Sie müssen verstehen, dass Kaninchenfleisch nicht in Supermärkten gekauft werden kann, da es den Zustand Ihres Körpers nicht verbessert, sondern im Gegenteil verschlechtert. Das Produkt, das im Handel verkauft wird, wird unter künstlichen Bedingungen angebaut. Lesen Sie mehr über die Aufzucht von Kaninchen in unserem speziellen Artikel..

Diese Tiere ernähren sich oft von Östrogen. Östrogen ist ein weibliches Hormon, das, wenn es in den männlichen Körper gelangt, dort nichts Nützliches bringen kann..

Die Vorteile von Kaninchenfleisch für Frauen

Für Frauen sind die Vorteile von Fleisch ziemlich groß. Obwohl Hühnchen nützliche Eigenschaften hat, sagen Ernährungswissenschaftler, dass sowohl Hühnchen als auch Schweinefleisch durch gesündere Lebensmittel ersetzt werden sollten. Genau das ist Kaninchenfleisch. Darüber hinaus ist sein niedriger Kaloriengehalt wichtig für diejenigen, die nach einem idealen Körper streben, um ihre Ernährung richtig zu organisieren..

Kaninchenfleisch ist gut zur Gewichtsreduktion

Von großer Bedeutung ist auch die Vitaminzusammensetzung in Kaninchenfleisch. Die darin enthaltenen wohltuenden Elemente wirken sich positiv auf die Haut aus, straffen sie, organisieren vorbeugende Maßnahmen gegen Falten und lassen ältere Frauen jünger aussehen.

Kaninchenfett wird oft verwendet, um Gesichtsmasken zu erstellen. Aber es kann nicht nur in der Heimkosmetik nützlich sein, sondern auch in der professionellen. Zum Beispiel kann Kaninchenfett oft in vielen Kosmetika gefunden werden..

Die Vorteile von Kaninchenfleisch für Kinder

Kaninchenfleisch ist das Produkt, das Kinder bereits in jungen Jahren bis zu einem Jahr essen dürfen. Dies liegt daran, dass es auch mit dem noch nicht gebildeten System des Magen-Darm-Trakts schnell resorbiert wird..

Kinder essen normalerweise gerne Kaninchenfleisch wegen seines Geschmacks.

Kaninchenfleisch hat nicht viel Fett in seiner Zusammensetzung und es ist bekannt, dass es für Säuglinge schädlich ist. Das Protein, mit dem das Kaninchen gesättigt ist, hat keine schädlichen Eigenschaften und ist absolut nicht schwer für den Körper. Darüber hinaus enthält Kaninchenfleisch viele Vitamine, Makro- und Mikroelemente, die für die Entwicklung des Körpers und seine Bildung notwendig sind..

Um all dies zu bestätigen, können Sie auf die große Auswahl an Babynahrung in den Verkaufsregalen verweisen. Kaninchenfleisch wird am häufigsten verwendet und nicht andere Tiere.

Vorteile von Kaninchenfleisch für schwangere und stillende Frauen

Die Ernährung einer Frau während der Schwangerschaft sollte so organisiert sein, dass die junge Mutter enorme Vorteile aus der Nahrung sowohl für ihren Körper als auch für den Körper des Babys zieht. Daher ist das Kaninchenprodukt während dieser Zeit erlaubt und sogar zum Verzehr empfohlen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass es während des Stillens nicht verboten ist und das Baby in keiner Weise beeinträchtigt..

Ärzte empfehlen, das Kaninchenprodukt einer jungen Mutter zehn Tage nach der Geburt zu beginnen, wenn das Baby nicht gegen dieses Produkt allergisch ist. Obwohl allergisch dagegen, ist es selten, da es hypoallergen ist und manchmal sogar hilft, die Symptome von Allergien gegen andere Lebensmittel loszuwerden.

Kaninchenfilet kann auch von Babys gegessen werden

Bei erstmaligem Verzehr über mehrere Tage sollte dieses Produkt vierzig Gramm pro Tag nicht überschreiten. Sie müssen es dämpfen oder schmoren, ohne Gewürze, Mayonnaise zu verwenden.

Es wird empfohlen, Fleisch vom Kaninchen zu verwenden, dessen Alter nicht mehr als drei Monate betrug, da es reich an hohem Proteingehalt und sehr wenig Fett ist..

Normale Menge an Kaninchenfleisch

Das Essen von Kaninchenfleisch kann den Körper schädigen. Beim Verzehr von Fleisch sind einige Richtlinien zu beachten. So ist es beispielsweise nicht ratsam, mehr als dreimal pro Woche Kaninchenfleisch zu essen. Tagessätze beim Menschen:

  • Frauen - 160 Gramm Fleisch;
  • für Männer - 190 Gramm Fleisch;
  • bei Kindern - von 45 bis 90 Gramm - hängt die genaue Menge vom Alter ab;
  • ältere Menschen - 115 Gramm Fleisch.

Video - Elena Malysheva über die Vorteile von Kaninchenfleisch

Die Vorteile von Kaninchenfleisch beim Abnehmen

Wie Sie wissen, ist Kaninchenfleisch das nützlichste Produkt zum Abnehmen. Dies gilt für Schlachtkörper junger Kaninchen, da diese am wenigsten Fett enthalten. Trotzdem sollten Sie keine Angst vor bereits älteren Kaninchen haben, da Sie Fett nicht vollständig aus dem Futter ausschließen können und Kaninchenfleisch nicht zu viel Fett enthält. Der niedrige Kaloriengehalt von Fleisch und der hohe Eiweißgehalt sind jedoch nicht die einzigen Vorteile dieser Art von Tierfleisch. Kaninchenfleisch ist auch reich an Substanzen, die in seiner Zusammensetzung enthalten sind und sich positiv auf die Verdauung und den Stoffwechsel des Menschen auswirken..

Nützliche und schädliche Eigenschaften der Kaninchenleber

Es ist ratsam, nicht nur eine Kaninchenbrust, sondern auch deren Leber in der Nahrung zu verwenden. Das letztere Produkt enthält eine große Menge Eisen, die für den Körper notwendig ist. Es ist nützlich für Menschen mit Anämie.

Kaninchenleber ist wie sein Fleisch kalorienarm und enthält auch viel Eiweiß. Es kann sich positiv auf das Verdauungssystem auswirken und die Struktur von Nägeln, Haaren und Haut wiederherstellen.

Die Leber wirkt gut auf den Körper, wenn sie in Maßen konsumiert wird

Die Leber ist auch für ältere Menschen notwendig, da sie ein ausgezeichnetes prophylaktisches Mittel gegen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems ist, Gelenke und Knochen stärkt und natürlich vom Körper gut aufgenommen und verdaut wird..

Kaninchenleber kann enorme Vorteile bieten und schadet der Gesundheit des Körpers in keiner Weise. Dies ist jedoch nur möglich, wenn es richtig verwendet wird. Wenn Sie es oft essen, können Sie einen negativen Effekt auf eine Person feststellen. Jedes Produkt enthält nicht nur nützliche, sondern auch schädliche Bestandteile. Um negative Auswirkungen zu vermeiden, wird empfohlen, die Kaninchenleber nicht mehr als einmal alle sieben bis fünfzehn Tage zu essen.

Nützliche und schädliche Eigenschaften von Kaninchenbrühe

Auf Fleisch gekochte Brühen sind berühmt für ihre vorteilhaften Eigenschaften. Während der Erholungsphase des Körpers nach Krankheiten und nach Operationen. Eine auf Kaninchenfleisch gekochte Brühe hat genau die gleichen vorteilhaften Eigenschaften wie ihr Filet..

Für eine wohltuende Wirkung auf den Körper wird empfohlen, die Brühe innerhalb von zehn Tagen höchstens ein- bis dreimal zu verwenden..

Kaninchenbrühe Rezept

Fleischschäden und Kontraindikationen für den Verzehr

Trotz der großen Menge an Nährstoffen gibt es Fälle, in denen Sie aufhören müssen, Kaninchenfleisch zu essen. Dies ist typisch für Menschen mit Nierenproblemen im Verdauungstraktsystem, Arthritis und Psoriasis. Eine Allergie gegen Kaninchenfleisch wurde bisher bei keiner Person festgestellt, da die Qualität des Fettes das Risiko für die Entwicklung dieser Krankheit verringert.

Kaninchenfleisch oxidiert den Körper

Es ist auch wichtig, Kaninchenfleisch in Maßen zu verzehren. Es enthält viele Aminosäuren, die den Körper oxidieren können. Infolgedessen treten aufgrund übermäßiger Verwendung Probleme mit den Gelenken auf. Für diejenigen, die es jedoch nicht mehr als ein- oder zweimal pro Woche essen, haben solche Situationen keine Auswirkungen.

Ein Produkt auswählen und richtig lagern

Kaninchenfleisch kann, wie bereits erwähnt, nicht nur Vorteile bringen, sondern auch den Körper schädigen. Um letzteres auszuschließen, müssen Sie nur ein Naturprodukt verwenden, und dafür müssen Sie es richtig auswählen können. Bei der Auswahl des Fleisches können Sie schrittweise Anweisungen verwenden.

Schritt 1. Sehen Sie sich die Farbe des Fleisches und seinen Geruch an. Gutes Kaninchenfleisch hat eine hellrosa Tönung, die gleichmäßig im Schlachtkörper verteilt ist. Es riecht praktisch nicht. Alte Kaninchen riechen nach Heu oder Mist - das bedeutet, dass das Fleisch schon schlecht ist.

Kaninchenfleisch hat eine einheitliche Farbe

Schritt 2. Wiegen Sie den Kadaver. Es sollte nicht mehr als zwei Kilogramm sein. Ihr Fleisch ist fest, nicht locker, nicht rutschig.

Das Kaninchen wächst selten zu groß, wenn es natürlich gehalten wird

Schritt 3. Kaufen Sie frisches Fleisch vom Markt. Ist dies nicht der Fall, bevorzugen Sie gefroren, jedoch immer im Vakuum.

Fleisch muss im Vakuum gehalten werden

Fassen wir zusammen

Die Vorteile von Fleisch liegen in einer großen Menge nützlicher Substanzen, die buchstäblich mit Kaninchenfleisch überfordert sind. Es ist geeignet für diejenigen, die Gewicht verlieren und Sportler, für schwangere und stillende Frauen, für Kinder und ältere Menschen. Es gibt keine Allergie dagegen. Um den Körper nicht zu schädigen, essen Sie nicht öfter als ein- bis dreimal pro Woche Fleisch, da sonst die wohltuenden Eigenschaften gegen Ihren Körper wirken..

Hat dir der Artikel gefallen? Speichern Sie, damit Sie nicht verlieren!