Was gegen Verstopfung zu essen

Die richtige Ernährung bei Verstopfung bei Erwachsenen ist unerlässlich. Es ist eine korrekt angepasste Diät, die am häufigsten dazu beiträgt, den Stuhl wiederherzustellen und die Funktion des gesamten Magen-Darm-Trakts zu verbessern..

Ernährungsberatung bei Verstopfung

Wenn die Ursache für Darmstörungen eine Diät ist, die nicht aus vollständig gesunden Lebensmitteln besteht, greifen sie auf Diät Nummer 3 zurück. Es enthält viel Pflanzenfaser und das richtige Verhältnis von Protein zu Fett.

Die Ernährung bei chronischer Verstopfung bei Erwachsenen nimmt häufig eine Schlüsselposition in der Behandlung ein, wenn die Pathologie nicht durch eine schwere Erkrankung des Magen-Darm-Trakts verursacht wurde. Eine solche Diät besteht aus folgenden Regeln:

  • Das verzehrte Essen sollte nicht zu heiß oder zu kalt sein.
  • nur Fleisch und Fisch von diätetischen Sorten;
  • Das Trinkregime wird mit 30 ml Wasser pro Kilogramm Gewicht (1,5 bis 2 Liter pro Tag) berechnet.
  • die tägliche Salzaufnahme beträgt nicht mehr als 9 Gramm;
  • tägliche Menge an kcal von 2900 bis 3300.

Um die Verdauung zu verbessern, wird empfohlen, vor dem Essen ein Glas warmes Wasser zu trinken. Wenn es keine Kontraindikationen gibt, können Sie einen Teelöffel Honig hinzufügen. Es ist unerwünscht, den Morgen mit starkem Tee oder Kaffee zu beginnen. Während der Diät sollten Sie im Allgemeinen koffeinhaltige Getränke vermeiden..

Beim Kochen sollten gedämpfte Gerichte bevorzugt werden. Kartoffeln können nur gebacken gegessen werden, da diese Art des Kochens Stärke zerstört, deren Verstopfung verboten ist..

Die Grundlage der Diät sollten die folgenden Lebensmittel sein:

  • Gemüse (gekocht und roh);
  • Früchte (außer Trauben, rote Äpfel und Birnen);
  • Vollkorn-Getreide;
  • Säfte mit Fruchtfleisch;
  • fermentierte Milchprodukte (ohne Verdickungsmittel);
  • Gemüsesuppen in fettarmer Brühe;
  • Kleie.

Ernährung für Verstopfung bei Erwachsenen, das Menü kann sehr vielfältig sein. Die Hauptsache ist, dass es keine Lebensmittel enthält, die den Darm binden und Flüssigkeit im Körper zurückhalten..

Das tägliche Programm umfasst mindestens 5 Mahlzeiten. In diesem Fall sollten Sie die Menge der Lebensmittel auf dem Teller überwachen. Die Mahlzeiten sollten häufig, aber fraktioniert sein, dh in kleinen Portionen.

Abführmittel

Welche Lebensmittel sollten in der Ernährung vorherrschen? Bei Verstopfung bei Erwachsenen sind die Hauptbehandlungen diejenigen, die eine Art abführende Wirkung auf den Darm haben. Sie machen den Stuhl weich, verbessern die Verdauung und aktivieren die Peristaltik..

Bei häufigen Darmerkrankungen chronischer Natur sollten Abführmittel immer die Diät gegen Verstopfung bei Erwachsenen ergänzen. Die abführenden Lebensmittel in einer solchen Diät sind wie folgt:

  • Gemüse (Dill, Petersilie, Basilikum, Basilikum usw.);
  • Brokkoli und Rosenkohl;
  • Pflaumen;
  • Kürbis (gebacken und gekocht);
  • Getreide;
  • Pflaumen und Pfirsiche (Säfte, Kartoffelpüree);
  • Haferflocken;
  • Kefir und Joghurt;
  • Gemüsesalate unter Zusatz von Pflanzenöl;
  • Rüben und Karotten (vorzugsweise gekocht);
  • Leinsamen;
  • Honig;
  • Walnüsse usw..

Alle diese Produkte sind sehr lecker und gesund. Sie können auf verschiedene Arten zubereitet und zu anderen Gerichten hinzugefügt werden..

Melone und Äpfel haben ebenfalls abführende Eigenschaften, aber keine roten. Darüber hinaus hilft regelmäßiges Trinkwasser, Verstopfung zu vermeiden. Verstopfung entwickelt sich oft genau aufgrund von Dehydration, vor deren Hintergrund die Funktion der Peristaltik abnimmt und eine Darmatonie auftritt. Nur Tee, Säfte und andere Getränke sind nicht genug für den Körper, es braucht immer gewöhnliches Wasser.

Ernährung gegen Verstopfung bei Erwachsenen: Was auszuschließen ist

Viele Lebensmittel gegen Verstopfung bei Erwachsenen machen das Problem noch schlimmer. Daher ist es wichtig, sie von der Ernährung auszuschließen, sobald eine Darmfunktionsstörung festgestellt wurde..

Vermeiden Sie bei chronischen Stuhlproblemen Alkohol, Koffein, Fast Food und kohlensäurehaltige Getränke. Auch der Verzehr von fettigen, gebratenen, würzigen und süßen Kartoffeln wird nicht empfohlen. Als letztere sind Honig, Gelee und hausgemachte Marmelade erlaubt, jedoch ohne Zusatz von Verdickungsmitteln.

Folgendes wird auch für schlechten Stuhl als inakzeptabel angesehen:

  • frische Backwaren;
  • Getreide und Suppen in Fettbrühe gekocht;
  • alle kakaohaltigen Produkte;
  • Stärke;
  • Reis und Grieß;
  • gekochte Eier (nicht mehr als eines pro Tag);
  • Vollmilch;
  • Konserven und Marinaden;
  • starker Tee.

Bei chronischer Verstopfung wird nicht empfohlen, Weißbrot, insbesondere frisches Brot, zu essen. Es ist besser, Cracker und graues Mehlgebäck zu bevorzugen. Sie sollten auch den Verzehr von Fettwürsten, Hartkäse, Birnen, Bananen und Knoblauch ablehnen oder reduzieren..

Die Ernährung bei Darmerkrankungen sollte nicht nur abführend, sondern auch ausgewogen sein. Andernfalls können Sie einen Mangel an nützlichen Spurenelementen im Körper hervorrufen, der andere Krankheiten mit sich bringt. Daher ist es am besten, die Zubereitung der Diät einem Spezialisten anzuvertrauen..

Diät gegen Verstopfung: die Grundlagen.

Verstopfung ist das Fehlen eines Stuhlgangs innerhalb eines Tages oder länger, das Vorhandensein von Schmerzen während der Entleerung. Dieses Problem ist nach 45 Jahren besonders akut, die Darmperistaltik verlangsamt sich. Um das Problem zu lösen, benötigen Sie zunächst eine korrekte Ernährung. Der Hauptanteil in der Ernährung sollte pflanzliche Ballaststoffe sein. Proteine, Fette und Salz sind begrenzt.

Grundlegende Diätregeln.

  • Verwenden Sie das Braten nicht zum Kochen, backen Sie nur ohne Kruste, in Folie oder Ärmel oder kochen Sie;
  • Bei atonischer Verstopfung (Lazy-Bowel-Syndrom) müssen Sie keine Lebensmittel mahlen. Es ist besser, in Stücken zu kochen. Auf diese Weise wird die Peristaltik stimuliert. Bei Spastik sollte das Essen im Gegenteil matschig sein, um die Darmwände nicht zu verletzen.
  • Das Essen sollte warm sein, da die Verdauung von heißem oder kaltem Essen länger dauert und den Darm erschwert.
  • Fractional Food in kleinen Portionen;
  • Trinken Sie reichlich und vermeiden Sie Alkohol, da Flüssigkeit benötigt wird, um den Kot zu erweichen, und Alkohol ihn zu schnell entfernt.
  • Es ist am besten, Wasser zu trinken, sie ist es, die den Stuhlgang erleichtert;
  • Die Hauptbestandteile der Ernährung sind Kohlenhydrate.

Was können Sie gegen Verstopfung essen?.

Wie bereits erwähnt, sollte die Nahrungsgrundlage Ballaststoffe sein. Sie müssen auch Lebensmittel essen, die reich an Kalium und Magnesium sind. Fermentierte Milchprodukte spielen eine wichtige Rolle.

  • Gemüsegerichte sollten jeden Tag verzehrt werden - Suppen, Eintöpfe, Salate, gewürzt mit Pflanzenölen; Gekochte Rüben, Karotten, Zucchini, Kürbis, Gurken passen besonders gut;
  • Früchte - reife Pflaumen, Birnen, Feigen stehen an erster Stelle; im Winter - getrocknete Feigen, Pflaumen - muss es nach dem Anschwellen in warmem Wasser eingeweicht werden, auf nüchternen Magen essen und das Wasser trinken, in dem es eingeweicht wurde;
  • Haferbrei - nicht klebrig, bröckelig;
  • Mageres Fleisch und Fisch, Kochmethoden ohne Braten und Kruste; Meeresfrüchte sowie Algen und Algen, die sehr reich an Ballaststoffen sind, liefern gute Ergebnisse.
  • Fermentierte Milchprodukte - frisch, besser - hausgemacht, da es fast unmöglich ist, täglich Kefir im Laden zu finden; in der Apotheke Starterkulturen wie "Acidophilus", "Narine" zu kaufen und Kefir selbst zuzubereiten;
  • Ein weiterer nützlicher Zusatz ist Kleie, bröckelig, Getreide hinzufügen, etwas anschwellen lassen;
  • Grobkörniges Brot mit Kleie.

Was bei Verstopfung nicht zu essen.

Sie sollten keine Lebensmittel essen, die Blähungen oder Gärung im Darm verursachen.

Stärkehaltige Lebensmittel verschlimmern Verstopfung. Sie sollten auch Lebensmittel vermeiden, die Tannin enthalten - dies ist ein adstringierendes Tannin, das in Tee, Kakao, Granatapfel, Persimone, Eukalyptus, Vogelkirsche und Eichenrinde enthalten ist. Die Liste der Lebensmittel, die wegen Verstopfung vermieden oder eingeschränkt werden sollten, umfasst:

  • Frische Backwaren, Gebäck;
  • Fetthaltiges Fleisch und Fisch;
  • Fettbrühen;
  • Viskoser Brei - Reis und Grieß, weißer Reis enthält viel Stärke;
  • Hülsenfrüchte - Bohnen, Erbsen, Kichererbsen, Linsen;
  • Kartoffeln - begrenzt;
  • Kissel, starker schwarzer Tee;
  • Schokolade, Marshmallow, Gelee, Marshmallow;
  • Gekochte Teiggerichte - Knödel, Knödel, Nudeln;
  • Quitte, Berberitze, Blaubeere;
  • Scharfe Gewürze und Wurzelgemüse;
  • Pilze, hart gekochte Eier;
  • Alkohol.

Verstopfung, Blähungen und Bauchschmerzen können durch eine Diät überwunden werden. Wenn Sie die Augen vor dem Problem schließen und es regelmäßig mit Hilfe von Abführmitteln oder Einläufen bekämpfen, können Sie sich Hämorrhoiden, Darmverschluss und Entzündungen des Dickdarms verdienen. Im schlimmsten Fall kann sich ein bösartiger Tumor bilden.

Diät gegen Verstopfung bei Erwachsenen

Übergewicht, Akne und Stoffwechselstörungen sind einige der vielen unangenehmen Folgen von Verstopfung. Das Auftreten dieses Problems ist mit chronischen Erkrankungen des Darms, der Bauchspeicheldrüse, der Leber und der Nieren verbunden. Diabetes mellitus und neurologische Erkrankungen verursachen ebenfalls Schwierigkeiten beim Stuhlgang. Die häufigste Ursache ist jedoch eine schlechte Ernährung. Eine Diät gegen Verstopfung hilft, ein unangenehmes Symptom effektiv zu behandeln.

  1. Grundlegende Ernährungsregeln für Verstopfung
  2. Ernährungsprinzipien, die die Darmmotilität stimulieren
  3. Zulässige und verbotene Lebensmittel
  4. Die ketogene Diät gegen Verstopfung
  5. Diät gegen Blähungen mit Verstopfung
  6. Merkmale von Diäten für chronische, spastische und atonische Verstopfung
  7. Menü für eine Woche, um die Peristaltik zu normalisieren
  8. Verstopfung verhindern
  9. Bewertungen

Grundlegende Ernährungsregeln für Verstopfung

Diät und tägliche Diätanpassungen müssen mit Änderungen des Lebensstils kombiniert werden. Die Wirkung einer Diät für Erwachsene beschleunigt die Zunahme der körperlichen Aktivität im Laufe des Tages. Sie müssen auch versuchen, Stress abzubauen, nervöse Erschöpfung wird wieder Darmprobleme hervorrufen.

Ernährungsprinzipien, die die Darmmotilität stimulieren

Regelmäßigkeit und Ausgewogenheit. Wenn es schwierig ist, den Stuhl zu entfernen, sollte der Darm gleichmäßig gefüllt werden. Zu große Portionen einer Mahlzeit brauchen lange, um verdaut zu werden. Die Enzyme haben keine Zeit, es abzubauen, was zu Verstopfung führt. Es ist besser, 6-7 Mal am Tag kleine Portionen zu essen..

Das Vorhandensein von ballaststoffreichen Lebensmitteln in der Ernährung. Es ist hilfreich, ballaststoffreiche Lebensmittel in Ihre Ernährung aufzunehmen, um den Stuhl zu regulieren. Insgesamt sollten etwa 0,5 kg solcher Produkte pro Tag gegessen werden. Aber Sie müssen die Menge dieses Lebensmittels nach und nach hinzufügen. Wenn Sie zu schnell auf ballaststoffreiche Lebensmittel umsteigen, schlägt dies fehl.

Trinkflüssigkeiten. Wasser beschleunigt den Verdauungsprozess. Es drückt Nahrung durch den Darm und verhindert die Bildung von Toxinen. Mit seinem Mangel sind die Fäkalien dehydriert. Sie müssen reines Wasser nicht durch Kaffee oder Tee ersetzen, sie bringen nicht den erwarteten Effekt. Insgesamt müssen Sie pro Tag 1,5 bis 2 Liter trinken, je nach Körpergewicht.

Anreicherung der Ernährung mit Vollkornprodukten.

Zulässige und verbotene Lebensmittel

Wenn es darum geht, die Darmmotilität zu stimulieren, sind ballaststoffreiche Lebensmittel führend. Sie sollten sich bewusst sein, dass es je nach Art der Faser zwei Gruppen gibt:

  1. Lebensmittel, die reich an löslichen Ballaststoffen sind - Kartoffeln, Äpfel, Hafer, Bananen, Bohnen, Kichererbsen. Sie werden vollständig vom Körper aufgenommen, verlangsamen jedoch die Darmperistaltik. Sie müssen sie nicht vollständig aufgeben, da sie helfen, Toxine loszuwerden und den Blutzuckerspiegel zu senken..
  2. Lebensmittel mit unlöslichen Ballaststoffen - Kleie, Fruchtschalen, Samen, Nüssen aller Art. Sie werden teilweise vom Körper aufgenommen und in größerem Umfang als Abfall ausgeschieden. Diese Art von Faser ist nützlich zur Behandlung von Verstopfung..

Darüber hinaus empfehlen Ernährungswissenschaftler, die Aufnahme bestimmter Arten von Lebensmitteln zu erhöhen..

Von Ernährungswissenschaftlern empfohlene Lebensmittel zur Stimulierung der Darmmotilität:

Pflaumensaft und PflaumenEs wird empfohlen, 0,5 Gläser Pflaumensaft pro Tag zu sich zu nehmen. Im Winter kann es durch Pflaumen (150-200 Gramm) ersetzt werden..
VollkornVollkornbrot und Nudeln, Mais, Kleie. Es ist auch gut, wilden braunen Reis zu essen..
SonnenblumenkerneSonnenblume, Kürbiskern, Sesam. Da sie alle kalorienreich sind, sollten sie von Menschen mit Übergewicht mit Vorsicht eingenommen werden..
Leinsamen und LeinsamenölSind eine gute Quelle für Ballaststoffe, helfen Sie, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken.
Frisches Gemüse (Gurken, Kürbis, Karotten, Zucchini, Tomaten, Blumenkohl)Mindestens 400 Gramm pro Tag in irgendeiner Form.
Frisches Obst (insbesondere Himbeeren, Äpfel, Erdbeeren)Um die Wirkung zu verstärken, ist es besser, direkt mit der Haut zu essen.
JoghurtFrischer hausgemachter Joghurt ist am vorteilhaftesten. Bei der Auswahl eines Geschäfts müssen Sie Farbstoffe und Aromen ablehnen..
HüttenkäseFettreich oder gemischt mit saurer Sahne.

Was von der Diät auszuschließen:

  • Fast Food, Gebäck und Blätterteig, Kuchen, Eis, Weißbrot.
  • Fetthaltige Lebensmittel: Wurst, fetter Fisch und Fleisch, geräuchertes Fleisch, Margarine, Konserven.
  • Tanninhaltige Getränke (adstringierend): starker Tee und Kaffee, heiße Schokolade, Kakao, Rotwein.
  • Zwiebel, Knoblauch, Radieschen, Radieschen, Rübe.
  • Frische Weißkohlgerichte.
  • Früchte und Beeren mit verankernden Eigenschaften: Granatapfel, Quitte, Persimone, Hartriegel.
  • Kohlensäurehaltige und alkoholische Getränke.

Wichtig! Zusätzlich zu Änderungen im Menü ist es hilfreich, die körperliche Aktivität zu steigern. Tägliches Training morgens und abends normalisiert die Darmfunktion und hilft, Gas zu entfernen. Die Stuhlstimulation wird auch durch ein heißes Bad erleichtert..

Die ketogene Diät gegen Verstopfung

Ketogene Diäten werden von Sportlern verwendet, um die Ausdauer bei Belastungen zu erhöhen. Diät wird auch als Mittel zur Beschleunigung der Fettverbrennung verwendet. Diese Diät basiert auf einer kohlenhydratarmen Diät. Es beginnt innerhalb weniger Tage mit dem Abbau subkutaner Lipide. Diese Methode zum Abnehmen ist besonders häufig bei Frauen..

Im Mittelpunkt der Ketodiät steht die Reduzierung Ihrer täglichen Kohlenhydrataufnahme auf 80-90 g pro Tag. Während des Übergangs zu einer kohlenhydratarmen Ernährung besteht jedoch die Gefahr einer Verletzung der Peristaltik..

Daher gibt es bei der Befolgung einer Ketodiät eine Reihe von Empfehlungen, um Probleme mit dem regelmäßigen Stuhlgang zu vermeiden:

Essen von Lebensmitteln mit hohem Natrium- und Kaliumgehalt. In Algen, Sellerie und Mais sind große Mengen Natrium enthalten. Kalium ist reich an getrockneten Aprikosen, Kleie, Pistazien, getrockneten Steinpilzen, Brunnenkresse und Petersilie. Das Essen von Lebensmitteln, die reich an diesen Elementen sind, hilft, Verstopfung und Austrocknung zu verhindern..

Sättigung des Körpers mit Magnesium. Dieses Element hat eine milde abführende Wirkung, beruhigt das Nervensystem (Stress ist einer der Faktoren, die Verstopfung hervorrufen). Magnesium ist reich an: Sesam, Weizenkleie, Cashewnüssen, Buchweizen, Bananen, Basilikum. Darüber hinaus enthält ein hoher Gehalt des Elements in Seetang getrocknete weiße Pilze. Von getrockneten Früchten das meiste Magnesium in getrockneten Aprikosen, Pflaumen, Feigen, Datteln, Rosinen.
Auf diese Weise können die Nebenwirkungen der ketogenen Ernährung vermieden werden..

Diät gegen Blähungen mit Verstopfung

Wenn Verstopfung mit Gasbildung verbunden ist, müssen einige Anpassungen an der Ernährung vorgenommen werden..

Zunächst müssen Sie den Verzehr von Lebensmitteln begrenzen, die Blähungen verursachen:

  • Die meisten Arten von Hülsenfrüchten: Erbsen, Kichererbsen, Bohnen, Linsen, Bohnen, Soja.
  • Frischer Weißkohl und Blumenkohl (wenn verzehrt, dann nur gebacken oder gedünstet).
  • Einige Arten fermentierter Milchprodukte: Milch, Käse, Kefir.
  • Frisches Obst - Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Aprikosen.
  • Sonnenblumenkerne.
  • Aubergine.
  • Mehlprodukte (insbesondere aus Weißmehl).
  • Kombinationen von Milchprodukten mit sauren Früchten, Getreide mit Milch, frischem Brot mit Kefir.

Zweitens trinken Sie Kräuterpräparate, die das Aufblähen lindern: Minze, Kamille und Johanniskraut. Darüber hinaus ist es notwendig, ein hohes Maß an nützlichen Bakterien im Magen und Dickdarm aufrechtzuerhalten, da Blähungen häufig durch pathogene Mikroflora verursacht werden..

Merkmale von Diäten für chronische, spastische und atonische Verstopfung

Die Auswahl einer Diät gegen Verstopfung ist auch mit der Definition ihrer Sorten verbunden. Es ist üblich, folgende Verstopfungsarten zu unterscheiden:

Atonisch - verbunden mit Schwäche des Dickdarms, geringer Darmmotilität. Oft sind Unterbrechungen der Arbeit dieser Ausscheidungsfunktion mit einem längeren Gebrauch von Abführmitteln verbunden. Die Verwendung von Abführmitteln macht süchtig, der Muskeltonus des Dickdarms nimmt ab.
Um atonische Verstopfung zu bekämpfen, sollten Sie zunächst keine Abführmittel mehr einnehmen. Das Menü enthält dann die folgenden Produkte zur Normalisierung der Peristaltik:

  • Trockenfrüchte: Feigen, getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Rosinen.
  • Brei: Perlgerste, Reis, Haferflocken.
  • Geschmortes Gemüse und Gemüseeintöpfe.
  • Säfte: Karotte, Apfel, Tomate, Petersiliensaft.
  • Gekochter oder gebackener fettarmer Fisch.

Krampfhaft - gekennzeichnet durch Bauchschmerzen, Krämpfe und Blähungen. In einem Krampfzustand zieht sich der Dickdarm zusammen und verhindert den freien Durchgang von Kot. Ärzte sehen oft einen Zusammenhang zwischen neurotischen Störungen, Stress, Depressionen und spastischer Verstopfung. Für eine wirksame Behandlung ist es daher zunächst erforderlich, jeglichen Stress zu beseitigen..

Bei dieser Krankheit sollte die Ernährung ausgewogen sein, das Essen sollte nahrhaft und lecker sein..

Was Sie aus dem Menü ausschließen sollten:

  • Grobe Ballaststoffe, Fruchtschalen, Samen, Fleisch mit Sehnen und Knorpel.
  • Lebensmittel mit hohem Zuckergehalt, Muffins.
  • Schwer verdauliche Nahrung: Melonen, Kohl, Hülsenfrüchte aller Art, Blau, Erdnüsse.

Chronisch - Bei chronischen Formen wird ein individuelles Menü erstellt, das den natürlichen Stuhlgang fördert. In diesem Fall muss das Menü Folgendes enthalten:

  • Omega-3-Fette helfen dabei, den Darm zu schmieren, wodurch der Kot leichter passieren kann. Omega-3-Fettsäuren kommen hauptsächlich in Lachs, Leinsamen, Hanföl und Erdnussöl vor.
  • Fruchtpürees und Säfte.
  • Trockenfrüchte (insbesondere Feigen, Datteln, Pflaumen).
  • Wasser mindestens 2 Liter pro Tag.

Menü für eine Woche, um die Peristaltik zu normalisieren

Wochentag Essenszeitplan
MontagFrühstück: warmes Wasser mit Honig. Eine halbe Stunde später Kleiebrot-Sandwiches mit Butter. 2 gekochte Eier.

Mittagessen: Buchweizensuppe.

Abendessen: Vinaigrette mit kalorienarmer Mayonnaise, Minztee.DienstagFrühstück: Joghurt mit Pfirsichen und getrockneten Aprikosen (natürlich kochen).

Mittagessen: Reisbrei (brauner Reis) mit Soße. Vollkornbrot-Sandwiches.

Abendessen: Rüben mit Mayonnaise und Nüssen.MittwochFrühstück: Rührei mit Tomaten. Ein Glas Himbeerkompott.

Abendessen: gebackene Makrele mit Gemüse. Pflaumensaft.DonnerstagFrühstück: Apfelmus. 3 Datteln, 100 Gramm Pflaumen und getrocknete Aprikosen.

Mittagessen: Kürbispüreesuppe.

Abendessen: Gefüllte Zucchini.FreitagFrühstück: eine Tasse grüner Tee mit Quarkauflauf. 100 Gramm Pflaumen.

Mittagessen: Gemüsesuppe.

Abendessen: Gefüllte Paprika mit saurer Sahne.SamstagFrühstück: eine Tasse Karottensaft, weich gekochte Eier.

Mittagessen: Grießbrei mit Himbeeren.

Abendessen: Buchweizenbrei mit Soße. Nachts ein Glas Kefir.SonntagFrühstück: eine Tasse Tee mit Milch, Haferflocken mit getrockneten Aprikosen.

Mittagessen: Gemüsepüreesuppe.

Abendessen: Quarkauflauf mit Rosinen

und Pflaumen.

Verstopfung verhindern

Um zu verhindern, dass Verdauungs- und Darmprobleme zurückkehren, müssen Sie vorbeugende Maßnahmen einhalten:

  1. Trinken Sie jeden Tag mindestens 2 Liter Wasser.
  2. Essen Sie regelmäßig Trockenfrüchte.
  3. Nehmen Sie ballaststoffreiche Lebensmittel in Ihre Ernährung auf.
  4. Überlasten Sie das Nervensystem nicht, ruhen Sie sich aus, nehmen Sie ein heißes Bad.

Bewertungen

Violetta 34 Jahre alt
Ich hatte oft ein solches Problem mit Verstopfung, zuerst konnte ich nicht verstehen, warum genau dieser Angriff war. Ich führe einen gesunden Lebensstil, ich esse richtig, ich mache Callanetik. Aber nach einem Besuch bei einem Gastrointerologen stellte sich heraus, dass schwarzer starker Tee, den ich morgens sehr gerne trinke und der eine große Menge Tannine enthält, zum Problem wurde. Bei chronischer Verstopfung bei Erwachsenen ist es außerdem besser, Produkte aus Weißmehl auszuschließen, den Verbrauch von tierischem Eiweiß zu reduzieren und viel sauberes Wasser zu trinken..

Zu Hause bleiben und an Verstopfung leiden? Diät gegen Verstopfung

5 Ursachen für Verstopfung bei Erwachsenen - und wie man sie loswird

Natalia Zubareva Allgemeinmedizinerin, Kardiologin, Ernährungsberaterin, Autorin von Büchern

Sie arbeiten aus der Ferne, kochen hausgemachte Mahlzeiten und müssen den natürlichen Drang Ihres Körpers nicht ignorieren, wie Sie es manchmal an hektischen Bürotagen oder auf langen Reisen tun. Was sind dann die Ursachen für Verstopfung und was ist mit ihnen in der aktuellen Situation zu tun??

Die Entleerung sollte mindestens einmal täglich erfolgen. "Fauler Darm" wird nicht mehr als einmal alle drei Tage geleert, und einige Ärzte glauben, dass es in Ordnung ist. Sie können ein paar Tage ohne Entleerung überleben, wenn sich eine Person wohl fühlt.

Aber Nahrung, die im Darm zurückgehalten wird, vergiftet den gesamten Körper - schließlich werden die von ihm abgesonderten Giftstoffe mit dem Blut an alle Organe und Gewebe verteilt. Infolgedessen treten Anzeichen einer Vergiftung auf - Schwäche, Schläfrigkeit, Lethargie, Unwohlsein.

Regelmäßiger täglicher Stuhlgang ist sowohl für Männer als auch für Frauen wichtig, da während der natürlichen Darmreinigung überschüssiges Östrogen aus dem Körper entfernt wird. Jeder neue "Teil" des im Körper gebildeten Östrogens muss nur einmal wirken und dann sofort entfernt werden - das ist die Regel.

Trotzdem ist Verstopfung eher das Problem einer Frau, da wir anfälliger für Stress und unregulierte Schwankungen des Cortisolspiegels sind und außerdem den Drang aufgrund der physiologischen und psychischen Beschwerden, die durch die Notwendigkeit entstehen, sich außerhalb des Hauses zu entleeren, häufig absichtlich zurückhalten..

Und Frauen beschränken sich auch häufiger auf einige Produkte, die für eine gute Peristaltik notwendig sind (übrigens völlig vergebens), und sie mögen schnelle Kohlenhydrate häufiger (auch vergebens). Schließlich ist die Länge des weiblichen Darms länger, er ist gekrümmter und gewundener, was bedeutet, dass es für diejenigen, die gegessen und verdaut werden, schwieriger ist, zum Ausgang zu gelangen.!

Keine Zeit für sich selbst, das Ergebnis ist Schilddrüse und Verstopfung

Eine gute Darmfunktion erfordert ein Gleichgewicht zwischen Schilddrüsenhormonen, Cortisol und Östrogen. Der Zustand der allgemeinen Immunität ist ebenfalls wichtig. Geht es dir gut mit deinem Stuhl? Wenn es Probleme gibt, können Sie sicher von Verstößen in den oben genannten Bereichen ausgehen.

Hier ist ein Beispiel eines meiner Patienten. Die junge Frau kam zum ersten Termin, erhielt ihren Behandlungsplan und... verschwand. So etwas passiert. Das zweite Mal kam sie erst nach anderthalb Jahren zu mir zurück, mit Beschwerden über Gelenkschmerzen, Schwäche, Reizbarkeit, Haarausfall und brüchige Nägel, trockene Haut und Verstopfung. Typischer endokriner Patient, obwohl die Schilddrüsenhormone immer noch innerhalb normaler Grenzen liegen...

Ich frage, wo sind Sie das letzte Mal verschwunden, als es deutlich weniger gesundheitliche Probleme gab? Schreie: Bei einem erwachsenen Bruder wurde eine schlechte Diagnose diagnostiziert, Eltern, die bereits älter sind, haben einfach Angst, sie alle brauchen meine Hilfe, sie haben keine Zeit, über ihr Wohlergehen nachzudenken, und es schämt sich, wenn es solche Probleme in der Familie gibt.

Und menschlich verstehe ich sie, aber als Arzt weiß ich sicher: Unter solchen Umständen, wenn eine Frau auf sich selbst und ihre Gesundheit "punktet", Funktionsstörung der Schilddrüse, ein Organ, das scharf auf die Art des Lebens reagiert, das wir leben und wie sehr uns das interessiert selbst entwickelt sich rasant.

Aus den Empfehlungen: Omega-3-Fette, "lebensbejahender" Ashwagandha (oder indischer Ginseng) und peruanischer Maca (eine Pflanze, aus der ein beliebtes Nahrungsergänzungsmittel hergestellt wird), ein Probiotikum für die Verdauung, Selen für die normale Funktion von Schilddrüsenhormonen und die Verringerung des Risikos, gynäkologische Erkrankungen zu entwickeln.

Für Gelenke - ein kleines Experiment im Rahmen eines Autoimmunprotokolls: Schließen Sie Gluten, Milchprodukte, Eier, Zucker und zuckerhaltige Lebensmittel für mehrere Monate aus und sehen Sie, wie Sie sich fühlen.

Und das Wichtigste ist, die Situation mit Ihrem Bruder in sich selbst zu leben, sich nicht mehr dafür verantwortlich zu machen, dass das Leben weitergeht, und daran zu denken, dass Sie selbst Kinder haben, die eine gesunde Mutter brauchen..

Wie Verstopfung und Stress zusammenhängen

Verstopfung kann entweder ein Signal für Gesundheitsprobleme sein oder nur eine Folge der Umstände, sei es eine lange Reise oder Stress. Unser Darm ist im Allgemeinen sehr abhängig von den Umständen und unserer Stimmung. Und denken Sie nicht, dass wir diese Prozesse bewusst regulieren können..

Ich erinnere mich an die kleine Tochter eines Freundes: Ein anderthalbjähriges Baby könnte ohne Windeln überall hin mitgenommen werden und sich voll und ganz sicher sein, dass das "große Problem" nicht passieren würde. Mama war lange Zeit stolz auf diese Tatsache, bis sie herausfand, dass der Punkt nicht im Bewusstsein der Krümel lag, sondern in der Tatsache, dass das Nervensystem ihres Darms einfach nicht mit der Fülle von Emotionen und Eindrücken fertig werden konnte und sich nicht genug entspannen konnte, um all ihre Geschäfte außerhalb des Hauses zu erledigen. Der Darm schien zu sagen: "Die Situation ist ungewöhnlich, es ist nicht klar, was passiert, wir müssen warten".

Wie Verstopfung loszuwerden?

1. Befolgen Sie Ihr Trinkschema. Wasser hilft, Giftstoffe und Giftstoffe zu entfernen, und sein Mangel führt zu Verstopfung, führt zu Dehydration, Cellulite, übermäßigen Falten, trockenem Haar und anderen "Freuden". Optimale Wassermenge pro Tag: 30 ml Wasser pro 1 kg Idealgewicht (berechnet beispielsweise nach Devines Formel, siehe unten).

2. Essen Sie Ballaststoffe, die helfen, Toxine zu binden und zu beseitigen, die Bewegung von Nahrungsmitteln im Darm erleichtern und den Verdauungstrakt vor Entzündungen, Verletzungen und Krankheiten schützen. Frauen wird empfohlen, täglich 35-50 g Ballaststoffe zu sich zu nehmen (idealerweise, wenn sie aus natürlichen Quellen stammen). Wenn es Kleie ist, dann nicht mehr als 25 g pro Tag, kombinieren Sie sie mit Flüssigkeit (Joghurt, Kefir, Wasser). Männern werden 45-60 g Ballaststoffe pro Tag und 25-30 g Kleie empfohlen.

Nehmen Sie gröberes frisches Gemüse in Ihre Ernährung auf: rohe Karotten und Rüben, Radieschen, Radieschen, Kohl - sie "reinigen" den Darm perfekt. Pflaumen (und Pflaumen), Pfirsiche und Aprikosen, Birnen und Äpfel wirken sehr gut als vorbeugende Maßnahme gegen Verstopfung..

3. Ich stütze die Menüs meiner Verstopfungspatienten auch auf Lebensmittel wie wilden Nordfisch, Nüsse und Samen, Avocados, kaltgepresste unraffinierte Pflanzenöle, Spinat, Erbsen, Spargel und "gewöhnliches" Vollkornhaferflocken. Diese Lebensmittel wirken als Gleitmittel und stimulieren die Darmmotilität..

4. Essen Sie Präbiotika und Probiotika. Nützliche Bakterien verbessern die Stuhlkonsistenz und -ausscheidung, erhöhen die Häufigkeit des Stuhlgangs und halten das Mikrobiom gesund.

5. Ignorieren Sie nicht den Drang zu leeren! Sie haben gerade Ihren Darm in einen Stupor versetzt, der nicht versteht, was passiert: Immerhin war alles in Ordnung, hat sich jeden Tag um acht Uhr morgens daran gewöhnt wie ein Bajonett, was geht schief? Solche "Tricks" können zu Verstopfung führen, und dann müssen Sie wieder lange nach Kontakt mit dem Darm suchen.

6. Ein wenig körperliche Aktivität wird nicht schaden. Ja, wenn Sie an anstrengende olympische Übungen gewöhnt sind, ist dieser Rat möglicherweise nicht für Sie geeignet. Berichten zufolge stimulieren nur intensive sportliche Aktivitäten die Darmperistaltik. Aber meine Praxis zeigt, dass 15 Minuten kräftiges Laden für viele ausreichen, um die Toilette benutzen zu wollen.

7. Lassen Sie sich nicht von Abführmitteln mitreißen! Sie bewirken nur eine vorübergehende Wirkung und haben nicht immer zum geeignetsten Zeitpunkt eine Reihe von unangenehmen Nebenwirkungen. Beispielsweise können sie eine erhebliche Menge fettlöslicher Vitamine aus dem Körper entfernen: A, D, E und K. Die sichersten in dieser Hinsicht sind Zäpfchen aus weichem Glycerin... Es sollte kein Abführmittel regelmäßig eingenommen werden. Wenn Sie ohne Abführmittel nicht auf die Toilette gehen können, benötigen Sie die Hilfe eines Arztes, nicht eines Apothekers..

Und hier ist der Punkt: Wenn Sie immer noch auf ein starkes Abführmittel zurückgreifen mussten, müssen Sie nicht warten, bis der Stuhl sofort besser wird. Dieser "Krankenwagen" "entfernt" normalerweise alles aus dem Dickdarm, das wie Sandpapier gereinigt wurde. Nicht nur vom Abstieg, der in der Tat die ultimative Autorität ist, sondern auch vom aufsteigenden und quer verlaufenden Abschnitt.

Daher sollten Sie nach einer "Notfall" -Entleerung in diesem Fall nicht damit rechnen, dass Sie um acht Uhr morgens am nächsten Tag "gemäß den Regeln" wieder auf die Toilette gehen. Manchmal müssen Sie bis zu drei Tage warten, bis alle Teile des Darms wieder gefüllt sind. In dieser Situation sollten Sie unter keinen Umständen die Dosis des Abführmittels wiederholen..

Die Formel von Devine wird verwendet, um das ideale Körpergewicht zu berechnen. Vorgeschlagen von Dr. Devine im Jahr 1974. Um herauszufinden, welches Körpergewicht für Sie ideal ist:

  • Multiplizieren Sie Ihre Körpergröße in Zentimetern mit 0,394.
  • subtrahiere 60 vom resultierenden Ergebnis;
  • was Sie bekommen, multiplizieren Sie mit 2,3;
  • Zum Ergebnis sollten Männer 50 hinzufügen, Frauen - 45,5, als Ergebnis erhalten Sie Ihr Idealgewicht!

Multiplizieren Sie nun das Ergebnis mit 30 ml (wie viel Wasser wir pro 1 kg Gewicht benötigen), und Sie werden herausfinden, wie viel Wasser Sie täglich trinken müssen.

Zum Beispiel: Ihr Idealgewicht beträgt 60 kg, multipliziert mit 30 ml, wir erhalten 1800 ml oder neun Gläser à 200 ml.

Die Informationen auf der Website dienen nur als Referenz und sind keine Empfehlung für die Selbstdiagnose und -behandlung. Konsultieren Sie bei medizinischen Fragen unbedingt einen Arzt.

Ernährung gegen Verstopfung

Die erste Empfehlung von Ärzten bei der Behandlung von Verstopfung ist, auf die Platte zu schauen. Ist die Ernährung wirklich so wichtig, ist es nicht einfacher, eine Pille einzunehmen, um den Stuhl zu verbessern? Was in das Menü aufgenommen werden soll, gibt es spezielle Abführmittel - versuchen wir es herauszufinden.

Warum das richtige Essen bei Verstopfung hilft?

Nach dem Schlucken gelangt das Essen in die Küche unseres Körpers - den Magen-Darm-Trakt. Der Magenkoch mit seinem treuen Assistenten, dem Zwölffingerdarm, verarbeitet Lebensmittelstücke und bereitet sie auf besondere Weise zu. Geschickte Lehrlinge - Enzyme - teilen alles, was wir essen, in kleinste Partikel auf. Moleküle werden im Zwölffingerdarm und in den ersten Teilen des Dünndarms absorbiert und dienen als Brennstoff für grundlegende biochemische Prozesse. Was nicht absorbiert wird, bildet Kot und kommt heraus.

Proteine, Fette, Kohlenhydrate sind die Hauptbestandteile eines Lebensmittelprodukts. Im Zusammenhang mit Verstopfung sind Kohlenhydrate für uns am interessantesten. Sie bestehen aus Ziegeln - Saccharid, abhängig von der Anzahl der Ziegel gibt es Mono- (ein Ziegel), Di- (zwei Ziegel), Oligo - (bis zu 10 Ziegel) und Polysaccharide (mehr als 10 Ziegel).

  • Disaccharide geben Fructose und Lactose, sie kommen in Lebensmitteln mit natürlicher Abführwirkung vor, da sie eine große Anzahl von Wassermolekülen im Darmlumen anziehen. Kot ist mit Wasser gesättigt, es ist einfacher, es durch den Darm zu schieben.
  • Oligosaccharide dienen als Nahrung für nützliche Darmbakterien, die den Darm in großer Zahl bevölkern. Je besser wir unsere treuen Freunde ernähren, desto mehr erwidern sie. Bakterien produzieren unter anderem Substanzen, die die Darmmotilität verbessern und verhindern, dass der Kot stagniert.
  • Polysaccharide sind unter Namen wie Cellulose und Pektin bekannt. Diese Fasern werden praktisch nicht von der Darmwand absorbiert und wirken wie Mikrobürsten, die die Reste unverdauter Lebensmittel wegfegen. Die kleinsten Fäden nehmen Wasser auf und schwellen an, der Darm erhält ein Signal, dass es Zeit ist, den angesammelten Kot loszuwerden und herauszubringen.

Durch die Auswahl von Produkten mit abführender Wirkung verhindern wir das Zurückhalten des Stuhls.

Wie oft man sich mit Verstopfung an den Tisch setzt

Tun Sie dies 3-4 mal am Tag. Das Frühstück gilt als die wichtigste Mahlzeit. Nachts ruht der Körper, Fäkalien sammeln sich im Darm an. Wenn sie sich morgens in eine aufrechte Position bewegen, neigen sie zum Rektum. Das Frühstück regt die Arbeit des gesamten Verdauungssystems an und lehrt Sie, sich gleichzeitig zu entleeren.
Es versteht sich von selbst, dass Sie tagsüber und abends nichts Schreckliches essen oder sogar verhungern können. Erstens ist es notwendig, den Darm mit etwas zu füllen, und zweitens, um dies effizient zu tun und eine Stagnation der Speisereste für viele Tage zu vermeiden.

Ausgabekosten

Menschen aller finanziellen Mittel wählen die richtige Diät-Therapie, die für ihren Geldbeutel akzeptabel ist. Es ist nicht nötig, einige super teure Luxusprodukte zu kaufen. Essen Sie, was in Ihrer Region üblich ist, nachdem Sie die Zusammensetzung des Gerichts und seine Fähigkeit, Verstopfung vorzubeugen, untersucht haben. Gönnen Sie sich exotische Lebensmittel mit Darmtreue.

Gemüse: Hauptgericht

Gemüse ist führend im Gehalt an unverdaulichen, gesunden Fasern. Essen Sie alles, was in der Saison verfügbar, in Ihrer Klimazone üblich oder aus anderen Ländern importiert ist. Die Liste ist umfangreich: Zucchini, Kürbis, Gurken, Karotten, Rüben, Paprika, Tomaten, alle Arten von Zwiebeln, Selleriewurzel, Blattgemüse, Kräuter usw..

Zwiebeln sind bemerkenswert für ihren Inulingehalt - eine Delikatesse für nützliche Bakterien, Tomaten sind reich an Flavonoiden - Stimulanzien der Peristaltik.

Alle Kohl- und Hülsenfruchtsorten fallen auf und werfen Fragen auf, ob sie bei Stuhlproblemen eingesetzt werden können. Tatsache ist, dass Kohl sowie Rüben, Radieschen und Brunnenkresse Glucoraphan enthalten, ein schwer verdauliches Kohlenhydrat, und die Zellwand von Bohnen, Sojabohnen und Bohnen Oligosaccharide enthält, die für unseren Körper unverdaulich sind. Wenn diese Lebensmittel toleriert werden, sind sie äußerst wünschenswert und es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, sie leichter verdaulich zu machen. Es ist bekannt, Kohl zu fermentieren und Hülsenfrüchte vor dem Kochen einzuweichen..

Früchte und Beeren - süße Medizin

Die leckere Frucht enthält Fructose, ein natürliches Abführmittel. Äpfel, Pflaumen, Aprikosen (Früchte mit Samen) enthalten Sorbit, die meisten Beeren enthalten Xylit. Dies sind süße Alkohole, die eine ähnliche Wirkung wie Fructose haben - die Fähigkeit, Wasser im Darmlumen zu halten. Essen Sie Obst mit der Schale, es enthält die maximale Konzentration an Ballaststoffen. Wählen Sie reife Früchte, unreife enthalten Tannin - eine Substanz mit Verankerungsfähigkeit. Tannin kommt in Kakis, Trauben und Granatäpfeln vor. Verfolgen Sie Ihre Reaktion auf diese Leckereien. Sie können Verstopfung verschlimmern.

Trockenfrüchte sind eine weitere Möglichkeit, Ihre Ernährung zu bereichern. Erstens sind sie während der kalten Jahreszeit verfügbar, und zweitens ist die Faserkonzentration in ihnen aufgrund der Verdunstung von Wasser höher. Das Flaggschiff hier sind Pflaumen.

Smoothies - ein Hurrikan aus Ballaststoffen

Probieren Sie pflanzliche Smoothies, Smoothies, die Ihr Faserdefizit schnell ausfüllen. Es gibt viele Darmreinigungs-Smoothie-Rezepte im Mixer. Spinat, Sellerie, Petersilie, Gurke - man kann sie nicht nur essen, sondern auch trinken. Diese Getränke sind perfekt für ältere Menschen, die Schwierigkeiten beim Kauen haben, sowie für Kinder, die Schwierigkeiten haben, sie zum Essen von Gemüse zu bewegen. Ein übermäßiger Genuss von Smoothies kann jedoch die Magenfunktion beeinträchtigen. Das Essen wird während der Vorverarbeitung mit Speichel und Kauen vollständig verdaut. Ein fertiger Cocktail, der die Mundhöhle umgeht, kann den Verdauungsrhythmus stören, wenn Sie ihn durch alle Mahlzeiten ersetzen.

Tierische Eichhörnchen

Die Grundregel ist, den Fettgehalt von Fleisch und Fisch zu begrenzen. Ein hoher Fettgehalt hemmt die Vitalaktivität der nützlichen Darmflora. Bakterien produzieren keine Faktoren mehr, die die Peristaltik stimulieren. Wählen Sie mageres Fleisch oder schneiden Sie Fett, bevorzugen Sie Fleisch mit Filmen, Faszien.

Milchprodukte

Das Protein Kasein in Vollmilch führt beim Abbau zur Bildung von Peptiden, die den Durchgang des Darminhalts verlangsamen. Wenn Sie nach dem Trinken von Milch eine Tendenz zur Verstopfung bemerken, begrenzen Sie diese oder beseitigen Sie sie vorübergehend.

Fermentierten Milchprodukten fehlt diese Eigenschaft. Kefir, fermentierte Backmilch, Joghurt, Ayran, Koumiss, Joghurt - wählen Sie nach Ihrem Geschmack. Es werden spezielle fermentierte Milchgetränke verkauft, die nicht nur nützliche Bakterien, sondern auch zusätzliche Ballaststoffe, Pektine, Kleie, Früchte und andere Zusatzstoffe enthalten.

Getreide, Getreide, Nüsse

Lassen Sie Produkte aus Weißmehl, Reis, einschließlich Nudeln, beiseite. Kaufen oder backen Sie Vollkornbrot, Kleiebrot, Haferkekse. Buchweizen, Gerste, Mais, Haferflocken kochen. Wir verkaufen reine Faserkleie aus Weizen, Buchweizen, Flachs, Hafer. Fügen Sie es Geschirr hinzu, zuerst ein wenig, um Blähungen zu beseitigen..

Nüsse können in geeigneten Rezepten als Zutat verwendet oder allein als Snack gegessen werden.

Süßigkeiten - wie man sich selbst gefällt

Der Missbrauch von Kuchen, Gebäck und Weißmehlmuffins ist ein direkter Weg zur Verstopfung. Schokolade und Kakao stärken auch den Stuhl. Konserven, Marmeladen, insbesondere mit der zusätzlichen Zugabe von Pektin, sind eine ausgezeichnete Alternative. Sie können Brötchen aus Vollkorn, Hafermehl backen, süße Gelees aus Agar-Agar herstellen - Substanzen aus verarbeiteten Algen. Honig, Melasse enthält natürliche Oligosaccharide und kann bei Verstopfung bei Erwachsenen empfohlen werden. Denken Sie daran, dass ein übermäßiger Verzehr von Süßigkeiten mit einem erhöhten Risiko für Diabetes und Fettleibigkeit verbunden ist. Darüber hinaus kann übermäßige Glukose zu Ungleichgewichten in der Flora führen..

Alkohol und Verstopfung

Alkoholische Getränke fördern die Entfernung von Flüssigkeit aus dem Körper, einige enthalten adstringierende Bestandteile, die den Stuhl stärken. Deshalb kann sich Verstopfung nach zahlreichen Festen und Trankopfern verschlimmern. Wenn Sie nicht auf Alkohol verzichten können, trinken Sie viel sauberes Wasser. Bei anhaltender Stuhlretention von alkoholhaltigen Getränken ist es besser, sich zu enthalten.

Was trinken

Einfaches oder Mineralwasser ohne Gas gegen Verstopfung zu trinken ist oft und viel. Apfel-, Pflaumen- und Pfirsichsäfte wirken abführend. Pflaumenkompotte kochen. Eine Tasse Kaffee am Morgen kann den Verdauungsmechanismus auslösen und abführend wirken. Achten Sie auf Chicorée: Es enthält Inulin, ein natürliches Präbiotikum für Darmbakterien (Präbiotikum ist Nahrung für eine nützliche Mikroflora). Es ist besser, schwarzen und grünen Tee wegen Verstopfung bei Erwachsenen aufgrund ihrer adstringierenden Wirkung einzuschränken..

Nachdem Sie eine Empfehlung erhalten haben, Ihre Essgewohnheiten bei Verstopfung zu ändern, tun Sie dies schrittweise. Ballaststoffe und Kleie sorgfältig dosieren. Gehen Sie zu weit, wechseln Sie komplett zu Vollkornbrötchen und Smoothies, der Körper braucht Abwechslung. Versuchen Sie, ein Ernährungstagebuch zu führen - es wird sich daran erinnern, welche Lebensmittel Sie gut vertragen und welche Beschwerden und Blähungen verursachen. Gesunde Ernährung ist wichtig für das Leben, dann ist Verstopfung nicht beängstigend.

Diät gegen Verstopfung

Verstopfung oder Koprostase ist eine Verzögerung des Stuhlgangs von mehr als zwei Tagen. In einer anderen Interpretation beinhaltet es die tägliche Ausscheidung von Kot, jedoch in einem sehr kleinen Volumen (weniger als 100 g)..

In seltenen Fällen ist eine ähnliche Stuhlfrequenz für einen Erwachsenen ohne unangenehme oder schmerzhafte Empfindungen eine allgemeine Störung des Wohlbefindens. Es gibt ein Problem, wie man mit Verstopfung isst, wenn der Darm verstopft ist. Fragen zur richtigen Ernährung interessieren zunehmend die Bewohner von Industrieländern, wohlhabende Menschen, die eine Auswahl an Lebensmitteln haben.

Laut Statistik bevorzugen sie fetthaltige Lebensmittel, zuckerhaltige Getränke und viel Kaffee, achten nicht auf das Vorhandensein von Gemüse und Obst in der Ernährung, lieben modische Diäten und bewegen sich wenig. Eine Diät gegen Verstopfung wird gebildet, nachdem die Ursachen identifiziert wurden, wobei der Einfluss von Krankheiten auf die Pathologie des Verdauungssystems ausgeschlossen ist.

Welche Krankheiten verursachen Verstopfung??

Der Nahrungsklumpen bewegt sich aufgrund der Kontraktionen der Muskelschicht durch den Darm. Der Dickdarm ist von besonderer Bedeutung für die Bildung und Entfernung von Toxinen aus dem Körper. Mit Hilfe von wellenförmigen Kontraktionen (Peristaltik) werden motorische Fähigkeiten und die Bewegung von Kot in das Rektum vermittelt.

Eine Verletzung dieser Funktion ist durch einen spastischen oder atonischen Typ möglich:

  • Mit einem Krampf wird die Peristaltik verstärkt, der Muskeltonus erhöht, Bereiche mit einem verengten Lumen erscheinen bis zur Entwicklung einer Darmobstruktion. Klinisch äußert es sich in starken Bauchschmerzen, Erbrechen und ungleichmäßiger Blähung. In solchen Fällen ist das Essen verboten, dringende chirurgische Maßnahmen sind erforderlich.
  • Atonische Koprostase - wird häufiger bei älteren Menschen verursacht, weil die Darmmuskulatur nicht auf stimulierende Signale reagiert, die entlang der Nervenstämme kommen. Der Darm verliert seine Kontraktionsfähigkeit.

Verstopfung tritt als eines der schwerwiegenden Symptome von Darmläsionen aufgrund von Entzündungen (Kolitis), Schmerzen mit Hämorrhoiden, Rektalfissuren, Proktitis, Erkrankungen des Magens, der Leber und der Gallenblase, angeborenen Anomalien (Dolichosigma, Megasigma) auf..

Wenn die Untersuchung eine Krankheit aufdeckt, wird die Diät gegen Verstopfung bei Erwachsenen als eine der Komponenten der Therapie angesehen. Die Anforderungen an die Einhaltung der Verwendung von Lebensmitteln, die den Darm schwächen, sollten von Patienten nicht weniger ernst genommen werden als die Einnahme von Abführmitteln und anderen Arzneimitteln.

Was der Arzt herausfinden sollte, bevor er eine Diät verschreibt?

In Ermangelung einer Pathologie beim Patienten ist es wichtig, die Art der Ernährung, die Vorlieben, die Regelmäßigkeit und die Häufigkeit der Mahlzeiten herauszufinden. Tatsache ist, dass die Darmperistaltik bei unregelmäßiger Ernährung, trockenen Snacks mit Sandwiches und Hamburgern ohne erste Gänge, längeren Hungerperioden, gefolgt von übermäßigem Essen, Funktionsstörungen aufweist.

Eine unangemessene Auswahl an Lebensmitteln und Gerichten führt zu einer Koprostase. Eine erhebliche Menge an Fetten und Proteinen (Fettfleisch, Süßwaren) und leichten Kohlenhydraten (Süßigkeiten) verlangsamt die Verdauung von Nahrungsmitteln aus dem Magen. Eine kleine Menge rohes Gemüse, Obst, Ballaststoffe (Diätbrot aus Vollkornmehl, Kleie, Getreide) und Trinkwassermangel enthalten keine Substanzen, die die Peristaltik im Verdauungsprozess stimulieren.

Der Reflex-Drang-Mechanismus wird durch häufige Einschränkungen in Abwesenheit einer Toilette in der Nähe, einen "sitzenden" Lebensstil, Fasten zur Gewichtsreduktion und Reinigung gestört. Verstopfung mit einer solchen Diät ist mit einer Veränderung des Darminhalts verbunden, der Kot erhält eine harte, steinige Konsistenz, seine Ausscheidung ist schwierig.

Standardtabelle Nummer 3 und deren Zweck

Diät Nummer 3 (nach Pevzner) wird für Patienten mit Krankheiten oder physiologischen Zuständen empfohlen, die mit Verstopfung einhergehen. Es ist angezeigt für Menschen mit mangelnder körperlicher Aktivität und erzwungener längerer Bettruhe, wenn Verstöße durch Klimawandel, Bewegung oder Schwangerschaft verursacht werden.

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass es vor dem Hintergrund einer Verschlimmerung chronischer Erkrankungen des Magens und des Darms unmöglich ist, Diät Nr. 3 gegen Verstopfung anzuwenden. Es enthält viele irritierende Faktoren, die die entzündeten Organe nachteilig beeinflussen. Diätziele:

  • peristaltische Kontraktionen des Darms zu verbessern;
  • die Wirkung von Gallensäuren ausgleichen;
  • "Löschen" Sie die Prozesse der Fermentation und des Zerfalls.

Der Patient sollte regelmäßig entleert werden und das Aufblähen sollte verschwinden. Die allgemeine Regel in Tabelle 3 lautet, weniger als drei kg Lebensmittel pro Tag zu essen, 1,5 Liter Wasser oder mehr zu trinken (wenn aufgrund des Zustands der Nieren oder des Herz-Kreislauf-Systems keine Einschränkungen bestehen). Die Ernährung bei Verstopfung bei Erwachsenen erfordert kein mechanisches Zerkleinern von Lebensmitteln.

Sie können fünfmal am Tag essen, die Häufigkeit sollte ungefähr alle 4 Stunden verteilt werden. Dies ist wichtig für die Darmfunktion. Ein positiver Aspekt der Tabelle ist die allgemeine Verfügbarkeit von Produkten, die Möglichkeit für Patienten mit durchschnittlichem Einkommen, die Anforderungen über einen langen Zeitraum mit einem effektiven Ergebnis zu erfüllen und individuell die am besten geeigneten auszuwählen.

Einige Ernährungswissenschaftler führen die Kontraindikation von Milch auf einen Nachteil zurück. Andere - halten es für eine ausreichende Entschädigung aufgrund fermentierter Milchprodukte. Es gibt keine Einschränkungen hinsichtlich der Menge an benötigtem Protein, Fett und Kohlenhydraten. Die Kalorienaufnahme an bestimmten Tagen kann bei Vollpatienten in Absprache mit dem Arzt reduziert werden.

Was nicht mit Verstopfung zu essen

Produkte aus dem Menü für Verstopfung, die schnell verdauliche Substanzen enthalten, die keinen Nährwert und keine Ballaststoffe haben, sind ausgeschlossen oder stark eingeschränkt. Diese schließen ein:

  • Backwaren, frisches Weizenbrot, Sahneprodukte und Nudelsorten;
  • Konserven, fetter Fisch und Fleisch, geräuchertes Fleisch, würzige Würste;
  • Vollmilch, Sahne, fetthaltige Sauerrahm und Hüttenkäse;
  • Getreide - Grieß, Reis, Linsen, Bohnen, Erbsen;
  • frittierte Lebensmittel (Rührei);
  • fettige und würzige Saucen, Mayonnaise;
  • Gemüse - Zwiebeln, Radieschen, Knoblauch, Radieschen in jeglicher Form;
  • Pilze;
  • Schokolade, Süßigkeiten und mit Schokolade gefüllte kulinarische Produkte;
  • Beeren - Blaubeeren, Quitten, Hartriegel und Marmelade von ihnen;
  • Kakis, Granatäpfel, Bananen;
  • Getränke - Einschränkungen gelten für Kaffee, Kakao, starken Tee, kohlensäurehaltiges Wasser, Alkohol, Gelee.
  • Blätterteig;
  • Gerichte aus fettem Geflügel (Ente);
  • Schmalz;
  • fettiger Fisch (Produkte aus Hering, Lachs, Silberkarpfen, Makrele);
  • Hüttenkäse mit einem Fettgehalt von über 9%, Käse - 45%;
  • scharfe Gewürze (Senf, Pfeffer, Essig, Meerrettich).

Was wird für Verstopfung empfohlen

Zulässige Abführmittel gegen Verstopfung bei Erwachsenen sind:

  • getrocknetes (gestriges) Roggenmehlbrot;
  • hasste Fleisch- und Fischsuppen;
  • gedämpfte und gedämpfte Fleischgerichte (gedämpfte Schnitzel, Fleischbällchen, Geflügel);
  • Milchwürste;
  • Kefir, Joghurt, am besten mit dem Gehalt an Bifidobakterien und Laktobazillen;
  • Milch kann verwendet werden, um Suppen, Getreide zu machen;
  • fettarmer Hüttenkäse, milder Hartkäse;
  • Haferbrei (Buchweizen, Hirse, Perlgerste, Haferflocken) in Wasser mit einer kleinen Zugabe von Milch gekocht;
  • gekochte Eier sollten nicht mehr als zwei pro Woche gegessen werden;
  • Gemüse - Salate und Gerichte aus Blumenkohl und Weißkohl, Gurken, Zucchini, Karotten, Rüben, Kürbissen, Tomaten, Zugabe von grünen Erbsen sind nur in gekochter Form erlaubt;
  • aus Süßigkeiten - Marmelade, Honig und Marmelade (limitiert);
  • getrocknete Früchte, frische Beeren und Früchte (ausgenommen solche);
  • schwacher Kräutertee, grün oder schwarz;
  • frische Obst- und Gemüsesäfte.

Welche Lebensmittel sind nützlich, was kann daraus gekocht werden?

Empfohlene Produkte gegen Verstopfung mit stimulierender Wirkung ermöglichen es, die Ernährung zu diversifizieren und verschiedene gesunde und schmackhafte Gerichte zuzubereiten. Ernährungswissenschaftler empfehlen, Gemüsesuppen mit Buchweizen oder Perlgerste zu versetzen.

Borscht kann vegetarisch in Form von Rote Beete mit saurer Sahne hergestellt werden. Dill und Petersilie werden hinzugefügt. Aus Fleisch, außer Schnitzel und Fleischbällchen, bereiten sie Aufläufe und Brötchen zu. Es ist besser, Salate aus frischem Gemüse nicht mit Mayonnaise, sondern mit Pflanzenöl (Sonnenblume, Olive) zu würzen..

Bei Verstopfung müssen Sie Obst und Beeren mit maximaler abführender Wirkung essen - Pflaumen, Aprikosen, Äpfel. Trockenfrüchten wird empfohlen, für einen Snack zu "picken", Müsli und Kefir hinzuzufügen. Um die vorteilhaften Eigenschaften von Getreide zu verbessern, können Sie 1-2 Esslöffel Kleie, gemahlene Leinsamen, Sonnenblumen- und Kürbiskerne sowie Nüsse hinzufügen.

Beispielmenü für eine Woche

Vor dem Wechsel zu Abführmitteln wird einem Erwachsenen empfohlen, einen Reinigungseinlauf mit einem Volumen von mindestens einem Liter zu verwenden. Um eine Verletzung der Darmschleimhaut mit festem Kot zu vermeiden, geben Sie 2-3 Esslöffel Pflanzenöl in das Wasser. Die Wassertemperatur sollte nicht von der Raumtemperatur abweichen. Nach dem Eingriff sollte eine Diät gegen Verstopfung begonnen werden. Das Tagesmenü in der Ernährung kann durch Einhaltung der Ernährungsregeln diversifiziert werden.

Montag

Erstes Frühstück - gekochter Buchweizen mit einem Esslöffel Kleie, Kefir mit Pflaumen.

Zweites Frühstück - ein Sud aus getrockneten Aprikosen mit gedämpften Beeren.

Mittagessen - Fischsuppe mit Perlgerste, gekochter Rübensalat mit saurer Sahne, Kleiebrot von gestern.

Abendessen - Huhn mit gedünstetem Kohl, Trockenfruchtkompott.

Nachts - Joghurt.

Dienstag

Erstes Frühstück - geriebener Apfel-Karotten-Salat mit Honig, grüner Tee mit Semmelbröseln.

Zweites Frühstück - Hüttenkäse mit Chicorée-Getränk.

Mittagessen - Rote-Bete-Suppe mit Kräutern, gedämpfte Schnitzel mit Buchweizenbrei, frischer Gurkensalat mit Pflanzenöl.

Abendessen - Hirsebrei mit Kürbis, Trockenfruchtkompott.

Für die Nacht - Sauermilch mit Diätbrot.

Mittwoch

Erstes Frühstück - Haferflocken mit Honig, Rosinen, Karottensaft.

Zweites Frühstück - Gemüsesalat aus Tomaten, Mozzarella mit Pflanzenöl.

Mittagessen - Gemüsesuppe mit Tomatensaft, gedünsteter Truthahn mit Buchweizenbrei, Hagebuttenbrühe.

Abendessen - Gemüsehaufen aus Karotten, Brokkoli, Kartoffeln, Fleischbällchen.

Für die Nacht - Kefir und Pflaumen.

Donnerstag

Erstes Frühstück - Hüttenkäse-Auflauf mit Äpfeln, Chicorée-Getränk.

Zweites Frühstück - Orange oder Apfel.

Mittagessen - Kürbispüreesuppe, gefüllte Paprika mit Fleisch, Tomatensaft.

Abendessen - Meeresfrüchtesalat, Fisch und Kartoffeln in Folie gebacken, grüner Tee.

Nachts - Kefir mit knusprigem Brot.

Freitag

Erstes Frühstück - Haferflocken mit Obst, Kefir.

Zweites Frühstück - Aprikosensaft.

Mittagessen - Fischsuppe mit Perlgerste, Kartoffelpüree, Kürbissaft.

Abendessen - Kohlrouladen, Tee mit Honig.

Nachts geronnene Milch mit Crackern.

Samstag

Erstes Frühstück - Hirsebrei mit Kürbis und Rosinen, Kefir.

Zweites Frühstück - frischer Gemüsesalat, Kompott.

Mittagessen - Hühnersuppe, Vinaigrette, Karottensaft.

Abendessen - gekochter Fisch mit Perlgerstenbrei, Orangensaft.

Nachts - Aufguss von Pflaumen.

Sonntag

Erstes Frühstück - Müslibrei mit getrockneten Aprikosen und Rosinen, Chicorée-Getränk.

Zweites Frühstück - Apfel oder Orange.

Mittagessen - Rote Beete in Fleischbrühe, Quarkauflauf, Kompott.

Abendessen - Hühnerfleischbällchen, Salzkartoffeln.

Nachts - Joghurt mit Diätbrot.

Was tun mit Verstopfung bei Kindern??

Die Häufigkeit der Stuhlentladung sollte unmittelbar nach der Geburt überwacht werden. Im ersten Lebensmonat kann der Stuhl eines Kindes bis zu viermal wiederholt werden. Gasretention verursacht schmerzhafte Blähungen im Darm des Babys, Angstzustände und einen Schrei. Verstopfung kann auf eine angeborene Darmfehlbildung (Morbus Hirschsprung) zurückzuführen sein. Wenn es erscheint, müssen Sie daher sofort einen Arzt konsultieren..

Kinderärzte achten auf die Möglichkeit einer funktionellen Rückhaltung von Kot im Körper des Kindes. Sie ist gebunden:

  • mit Verletzung der Diät;
  • die Verwendung nicht autorisierter Lebensmittel durch eine stillende Mutter;
  • vorzeitige Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln;
  • Wassermangel.

Mit einer Abnahme der Ausscheidung von Muttermilch bei Säuglingen tritt hungrige Verstopfung auf. Der Grund wird während des Kontrollwiegens vor und nach dem Füttern aufgedeckt. Im Dickdarm angesammelter Kot dehnt sich aus und verlängert seine Größe. Somit wird ein funktionelles Megacolon gebildet. Die Wirkung der Behandlung eines Kindes mit Antibiotika mit Beginn der Dysbiose kann nicht ausgeschlossen werden.

Die Ernährung betrifft in erster Linie eine stillende Mutter. Sie muss jeden Tag rohes und gedünstetes Gemüse und Obst essen, auf Süßigkeiten, dickes Müsli, Gelee und scharfes Essen verzichten. Babys werden in pflanzliche Ergänzungsnahrungsmittel, Fruchtpüree, eingeführt. Älteren Kindern wird empfohlen, geriebene gekochte Rüben in die Ernährung aufzunehmen, Kleie, getrocknete Aprikosen und Pflaumen zu Getreide hinzuzufügen.

Von den Lebensmitteln, die die Peristaltik stimulieren, essen Kinder gerne:

  • Kürbisbrei mit Honig;
  • Hagebuttengetränk mit getrockneten Aprikosen und Pflaumen (besser auf leeren Magen geben);
  • Gemüsepüree aus Karotten, Rüben, Kartoffeln;
  • geriebener Karottensalat mit Apfel;
  • gekochte Früchte mit Sahne oder Joghurt;
  • Pflaumenkompott, Rhabarber.

Dem Kind muss Vinaigrette, Kohlsalat und grüne Erbsen beigebracht werden. Melonengerichte mit Feigenzusätzen, getrockneten Aprikosen, Pflaumen und Ebereschenmarmelade wirken abführend. Mütter bereiten eine Mischung aus gleichem Volumen getrockneter Aprikosen, entkernten Pflaumen und Feigen zu und drehen sie in einem Fleischwolf. Es sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden. Geben Sie dem Kind morgens und abends vor dem Schlafengehen einen Teelöffel auf leeren Magen. Mit Wasser oder Kefir trinken.

Das Baby muss seinen Bauch im Uhrzeigersinn massieren, ihn mehr auf dem Bauch liegen lassen und seinen Finger in kreisenden Bewegungen vom unteren Rücken zum Steißbein bewegen. Sie sollten aufhören, Vorschulkindern und älteren Kindern reichlich Kohlenhydrate mit Gebäck, Kuchen und Süßigkeiten zu geben. Chips, verschiedene Fast-Food-Gerichte sind kategorisch kontraindiziert.

Eltern sollten die Überweisung zur Erforschung der Bakterienflora des Darms des Babys nicht ignorieren. Sie können Dysbiose mit Probiotika beseitigen. Bei Kindern ist es möglich, erst nach der Unwirksamkeit der Ernährung auf leichte pflanzliche Abführmittel zurückzugreifen..

Welche Diät wird für ältere Menschen empfohlen?

Im Alter bleibt die Verstopfung bestehen, die durch eine Verletzung der Blutversorgung und Innervation verursacht wird und zu einer Darmatonie führt. Es ist auch wichtig, dass die Aktivität nach einem Schlaganfall abnimmt und die Herzkrankheit dekompensiert wird..

Zur Bekämpfung von Verstopfung wird empfohlen:

  • Befolgen Sie den Ernährungsplan, es aktiviert die Enzymsysteme und fördert die Verdauung;
  • Essen Sie jeden Tag Gemüse und Obst. Die nützlichste Gemüsefaser sind Äpfel, grüne Erbsen, Pflaumen, Feigen, Rosinen, Nüsse und Birnen.
  • fügen Sie einen Löffel Kleie, getrocknete Früchte Getreide hinzu;
  • trinke kaltes Wasser auf nüchternen Magen;
  • Wenn sich keine Steine ​​in der Gallenblase befinden, können Sie zur Entspannung einen Esslöffel Pflanzenöl trinken.
  • Vermeiden Sie Süßigkeiten, ersetzen Sie Zucker durch Xylit.

Meeresfrüchte sind gesund, einschließlich Algensalat. Eine Diät allein kann das Problem der Koprostase nicht lösen, so dass es keine Verstopfung gibt. Menschen müssen sich bewegen, sich zum Sport zwingen, langes Gehen hilft. Die richtige Ernährung und Bewegung sollte von Kindheit an vermittelt werden. Dies hilft dem Kind, ernsthafte Probleme bei Erwachsenen zu vermeiden..