Wenn die Kirsche reift und wenn sie nach dem Pflanzen Früchte trägt

Süßkirsche ist eine der beliebtesten Obstarten. Es ist ziemlich anspruchsvoll für die Wachstumsbedingungen, aber mit der richtigen Pflege gibt es eine reichliche Ernte. Die Reifezeit der Beeren hängt nicht nur von den klimatischen Bedingungen der Region ab, sondern auch von den Sortenmerkmalen..

In welchem ​​Jahr nach dem Pflanzen beginnt die Kirsche Früchte zu tragen

Süßkirsche ist ein Baum aus der Familie der Rosaceae. Es wird auch Vogelkirsche genannt. Die Obsternte wird hauptsächlich im Süden Russlands angebaut. Da die Züchter jedoch viele kältebeständige Sorten gezüchtet haben, sind Kirschen auch bei Gärtnern in den nördlichen Regionen beliebt..

Bäume wachsen von 3,5 bis 10 m. Einige Sorten können sogar noch größer werden. Die Obsternte gilt als Langleber. Bei guter Pflege kann ein Baum bis zu 80 Jahre alt werden. Kirschfrüchte sind groß genug und süß. Die Farbe kann je nach Sorte gelb, rot, burgund, orange sein.

Ein Merkmal aller Kirschen ist die verzögerte Fruchtbildung. Nachdem ein Sämling an einem festen Ort gepflanzt wurde, beginnt er durchschnittlich 4-5 Jahre lang Früchte zu tragen. Gleichzeitig gibt es Sorten, die 3-4 Jahre lang Früchte tragen. Einige Arten tragen erst nach 7-8 Jahren Früchte..

Wenn die Kirsche blüht und reift

Unter günstigen Bedingungen erntet die Süßkirsche nach Beginn der Fruchtbildung jedes Jahr. Die Blütenknospen öffnen sich im Frühjahr (April-Mai) und die Reifezeit hängt stark von der Sorte ab. Sie sollten dies berücksichtigen, wenn Sie den Kauf von Sämlingen planen. Sie können sowohl im Juni als auch im Juli, August und sogar im September eine Ernte erhalten..

Frühe Sorten

Alle Kirschsorten werden normalerweise nach der Reifezeit in Gruppen eingeteilt. Frühe Sorten sind bei Gärtnern sehr gefragt, die im späten Frühjahr oder standardmäßig zu Beginn des Sommers ernten möchten. Diese Kirschen blühen im Frühjahr, Mitte oder Ende April. Die Früchte reifen Ende Mai oder Anfang Juni.

Fast alle frühen Sorten zeichnen sich durch reichlich Frucht und gute Fruchtqualität aus. Die Beeren werden groß und süß. Die Hauptnachteile früh reifender Süßkirschen sind die Selbstfruchtbarkeit und die geringe Beständigkeit gegen Frost. Bäume blühen früh. Wenn die Außentemperatur auf 0 ° C abfällt, fallen die Blüten ab, was zu einem vollständigen Ertragsverlust führt.

Es gibt viele Sorten und Hybriden, die sich durch frühe Fruchtbildung auszeichnen. Einige von ihnen konnten bei Gärtnern an Beliebtheit gewinnen:

  • Hinterhof. Süßkirsche ist sehr fruchtbar. Von einem Baum können Sie problemlos bis zu 80-90 kg Früchte sammeln. Die Krone des Haushalts breitet sich konisch aus. Die Beeren sind gelb-rot gefärbt. Sie sind sehr groß und süß. Kirsche beginnt 5-6 Jahre nach dem Pflanzen Früchte zu tragen.
  • Valery Chkalov. Die Sorte hat einen durchschnittlichen Ertrag. Sie können bis zu 40 kg große und süße Früchte in einem erwachsenen Baum sammeln. Die Krone einer solchen Kirsche breitet sich aus, ist aber nicht sehr dicht. Die Beeren sind leuchtend rot gefärbt, fast burgunderrot..
  • Ich lege. Die Sorte hat einen durchschnittlichen Ertrag. Sie können bis zu 50 kg Obst von einem Baum bekommen. Die Beeren sind nicht sehr groß, aber süß und saftig. Diese Kirsche ist burgunderfarben. Der Hauptnachteil ist der späte Beginn der Fruchtbildung. Einige Bäume beginnen erst 7-8 Jahre nach dem Pflanzen an einem festen Ort zu blühen und Früchte zu tragen..
  • April. Die Sorte wurde Ende des 19. Jahrhunderts des letzten Jahrhunderts gezüchtet. Er gilt als super früh. Die Früchte reifen Ende Mai. Der April wird von Gärtnern geschätzt. Solche Kirschen werden im Süden und in der Mittelspur angebaut. Die Beeren sind klein und haben eine dunkle Haut. Der April beginnt 5-6 Jahre nach dem Pflanzen an einem festen Ort Früchte zu tragen.
  • Annushka. Die Sorte zeichnet sich durch einen frühen Beginn der Fruchtbildung aus. Annushka ist frostbeständig. Die Ernte kann innerhalb von 3-4 Jahren nach dem Pflanzen eines Baumes auf der Baustelle geerntet werden. Die Früchte sind sehr süß, rot und saftig. Beeren reifen im Juni.

Zwischensaison Sorten

Kirschsorten, die nicht zu früh Früchte tragen, eignen sich zur Langzeitlagerung und Konservenherstellung. Sie heißen Zwischensaison. Die Beeren dieser Bäume reifen von Mitte Juni bis Anfang Juli. Sorten in der Zwischensaison vertragen Rückfröste schlechter, obwohl das Risiko einer Zerstörung der Pflanzen in diesem Fall geringer ist. Solche Bäume blühen 1-2 Wochen später als früh reifende. Beeren von Arten der Zwischensaison zeichnen sich durch höhere kommerzielle Eigenschaften aus. Derzeit haben Züchter eine große Anzahl solcher Sorten gezüchtet:

  • Gastinets. Die Sorte ist teilweise selbstfruchtbar und kann daher auch ohne Bestäuber eine kleine Ernte produzieren. Die Beeren sind rötlich-orange, sie haben einen reichen Geschmack, die Haut ist orange. Die Bäume beginnen 5-6 Jahre nach dem Pflanzen Früchte zu tragen und die Beeren reifen im Juli.
  • Stierherz. Diese Sorte wird hauptsächlich in den südlichen Regionen Russlands angebaut. Das Stierherz gilt als Geschmacksstandard. Kirschen haben große herzförmige Früchte von Kastanienbraun, fast schwarze Farbe. Sie reifen Ende Juni. Der Baum beginnt 4-5 Jahre nach dem Pflanzen auf der Baustelle Früchte zu tragen.
  • Drogana ist gelb. Die Sorte wurde von deutschen Züchtern gezüchtet und nach einem von ihnen benannt. Es zeichnet sich durch Frostbeständigkeit, Resistenz gegen Pilzkrankheiten aus. Bäume wachsen sehr hoch und breiten sich aus. Sie beginnen nach 5-6 Jahren Früchte zu tragen. Süßkirschen dieser Art sind gelb, groß. Beeren haben jedoch einen Nachteil: Sie sind schlecht gelagert und vertragen den Transport nicht sehr gut..
  • Adeline. Diese Sorte begann vor relativ kurzer Zeit zu wachsen. Die Hauptvorteile sind die hohen Geschmackseigenschaften von Früchten und die Resistenz gegen Pilzkrankheiten. Rote Beeren werden groß. Sie reifen Ende Juli. Adeline beginnt 4-5 Jahre nach dem Pflanzen Früchte zu tragen. Die Ausbeute ist zunächst sehr gering, steigt aber allmählich an. Nach 10 Jahren liegt dieser Wert über dem Durchschnitt.
  • Generals. Die Sorte wurde von ukrainischen Züchtern gezüchtet. Es hat seinen Namen von seinen sehr großen Beeren. Die Fruchtfarbe ist gelb-orange. Die Haut ist rötlich gefärbt. Der Geschmack der Früchte ist süß und sauer. Die Beeren sind perfekt gelagert und für den Transport geeignet. Die Bäume dieser Sorte sind kräftig und breiten sich aus. Sie beginnen 4-5 Jahre nach dem Pflanzen Früchte zu tragen. Die Früchte reifen im Juli.

Spät reifende Sorten

Einige Kirschsorten blühen Mitte Mai und reifen von Mitte Juli bis September. Sie werden als späte Reifung bezeichnet. Dank der Existenz solcher Sorten haben Gärtner die Möglichkeit, die Kirschsaison zu verlängern. Sie können köstliche und aromatische Beeren genießen, wenn alle Sorten der frühen und mittleren Saison bereits abgereist sind. Wenn Sie im Spätsommer oder sogar im Frühherbst Beeren pflücken, können Sie diese später sammeln, transportieren und lagern. Spätkirsche ist größer, hat eine satte Farbe:

  • Tyutchevka. Diese Sorte wurde von Züchtern aus Brjansk gezüchtet. Es gilt als eines der besten für den Anbau in Zentralrussland. Tyutchevka verträgt Winterkälte gut, ist resistent gegen Krankheiten. Rote Beeren werden groß. Sie reifen Mitte August. Früchte sind dicht und transportabel.
  • In Erinnerung an Astakhov. Diese Sorte ist sehr frostbeständig. Es kann in den nördlichen Regionen Russlands angebaut werden. Bäume beginnen 6-7 Jahre nach dem Pflanzen Früchte zu tragen. Die Beeren reifen Mitte August. Sie werden groß, saftig und süß. Gleichzeitig ist der Ertrag der Sorte unterdurchschnittlich.
  • Brjansk rosa. Die Sorte wurde in Brjansk gezüchtet, dank der sie ihren Namen erhielt. Die Beeren einer solchen Süßkirsche sind gelb, aber mit einer rosa Haut. Bäume beginnen 5 Jahre nach dem Pflanzen Früchte zu tragen. Sie werden nicht sehr groß, bringen aber eine gute Ernte. Die Früchte reifen Anfang August..
  • Regina. Deutsche Züchter haben eine sehr erfolgreiche Sorte entwickelt, die für den industriellen Anbau voll geeignet ist. Die Beeren der Regina-Kirsche sind rot mit einem rötlich-orangefarbenen Fruchtfleisch. Sie sind sehr dicht, lecker und vertragen den Transport sehr gut. Die Sorte gilt als frühreifend. Bäume beginnen bereits 3 Jahre nach dem Pflanzen Früchte zu tragen.

Reifedaten und klimatische Bedingungen

Die Blüte- und Reifungszeit der Beeren kann je nach Wetterbedingungen und Klima variieren. In den nördlichen Regionen blühen die Bäume durchschnittlich Anfang Mai und in den südlichen Regionen Mitte April. Kirsche reift im Krasnodar-Territorium etwa 1-2 Wochen früher als in Zentralrussland.

Blumen blühen bei einer Lufttemperatur von + 10 ° C. Wenn der Winter lang ist und es draußen kalt ist, öffnen sich die Blütenknospen später. Dies hat keinen Einfluss auf die Ausbeute. Blumen können nur durch wiederkehrende Fröste zerstört werden.

Warum Kirschen keine Früchte tragen

Oft müssen sich Gärtner mit einer Situation auseinandersetzen, in der die Kirsche nicht blüht oder blüht, aber keine Früchte trägt. In solchen Fällen kann die Ernte nicht erwartet werden. Damit sich die Situation im nächsten Jahr nicht wiederholt, müssen Sie die Ursachen des Phänomens verstehen. Andernfalls wird der Baum niemals Früchte tragen. Das Fehlen von Blüte und Eierstock kann aus einer Reihe von Gründen beobachtet werden:

  • der Baum ist zu jung;
  • alte Kirsche;
  • Der Baum ist von Schädlingen oder Pilzinfektionen betroffen.
  • der Landeplatz ist nicht geeignet;
  • falsche Passform;
  • ungeeignete klimatische Bedingungen;
  • Analphabetenpflege;
  • zu saurer Boden.

Süßkirsche ist eine thermophile Gartenbaukultur, daher muss man in den nördlichen Regionen häufig mit einem Mangel an Blüte umgehen. Eine hervorragende Ernte kann auch im Ural und in Sibirien angebaut werden. Dies erfordert jedoch eine sorgfältigere Auswahl der Sorten. In den nördlichen Regionen wachsen Tyutchevka, Iput, Revna, Veda und Bryanochka gut. Vergessen Sie nicht, dass die Fruchtdaten von Süßkirschen für alle Sorten unterschiedlich sind. Beim Kauf von Sämlingen müssen Sie die Sortenmerkmale kennenlernen. Bei Bäumen einiger Sorten kann man erst nach 7 Jahren warten.

Die falsche Wahl eines Pflanzplatzes und die Nichteinhaltung der Technologie zum Pflanzen von Bäumen kann zu einer Verletzung der Einstellung der Blütenknospen führen. Süßkirsche wächst nur in offenen, nicht schattigen Bereichen gut. Der Boden sollte locker und fruchtbar sein. Um eine gute Ernte zu erzielen, muss das Grundwasser nicht hoch auf der Oberfläche in der Nähe des Baumes liegen. Wenn Sie einen Sämling im Schatten eines Hauses pflanzen und dieser auf der anderen Seite von Kronen anderer Obstarten bedeckt ist, können Sie nicht auf die Beeren warten. In diesem Fall müssen Sie so früh wie möglich eine Transplantation durchführen. Bei einem Baum, der älter als 5 Jahre ist, ist dies jedoch schwierig. Die Überlebensrate erwachsener Sämlinge ist schlecht.

Die Ursache für die Verletzung des Lesezeichens von Blütenknospen kann eine unsachgemäße Pflanzung oder Analphabetenpflege sein. Wenn Sie einen Sämling in den Boden pflanzen, müssen Sie die Wurzeln frei im Loch positionieren, damit sie sich nicht verbiegen. Der Boden sollte nicht lehmig und felsig sein. Der Wurzelkragen sollte über dem Boden positioniert werden, ohne den Baum in den Boden zu drücken. Wenn der Boden zu sauer ist, blühen die Kirschen möglicherweise sehr lange nicht. Das Problem kann durch Ausführen des Desoxidationsverfahrens gelöst werden. Dazu müssen Sie Asche oder gelöschten Kalk in den Stammkreis legen und dann den Boden ausgraben. Es ist besser, den Boden zu desoxidieren, bis der Baum an einem dauerhaften Ort gepflanzt ist. Kontrollieren Sie den Säuregehalt mit speziellen Teststreifen.

Blütenknospen dürfen nicht mit Analphabetismus aufgestellt werden. Übermäßige Stickstoffdüngung, zu häufiges und reichliches Gießen führen zu einem aktiven Wachstum der grünen Masse durch den Baum. In diesem Fall wächst die Krone üppig und breitet sich aus, aber es blüht nicht. Wenn die Kirsche gut blühte, aber die Früchte nicht fest wurden, kann der Grund sein:

  • Frost zurückgeben;
  • Mangel an Bor;
  • Fehlen bestäubender Insekten;
  • Mangel an zur Fremdbestäubung geeigneten Bäumen.

Rückfröste können Ernten fast vollständig zerstören. In Regionen, in denen dieses Phänomen häufig beobachtet wird, ist es besser, Sorten mit mittlerer oder später Reife zu pflanzen, die später zu blühen beginnen..

Schädlinge und Pilzkrankheiten können auch dazu führen, dass Blumen abfallen. Süßkirsche ist von Blattläusen, Blattwürmern und Motten betroffen. Anzeichen von Schäden sind immer visuell sichtbar. Insektizide werden zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt (Fufanon, Inta-Vir). Es ist notwendig, Bäume mit verdünnten Zubereitungen genau nach den Anweisungen zu besprühen. Die Verarbeitung kann während der Blütezeit nicht durchgeführt werden. Das letzte Sprühen sollte mindestens 2 Wochen vor der Ernte erfolgen..

Ohne Bestäubung blühen die Blüten, aber nur sehr wenige Früchte sind gebunden. Die meisten verdorren oder fallen ab. Das Besprühen mit einer 1% igen Borlösung hilft, das Set zu verbessern. Dieser Vorgang sollte bei trockenem, ruhigem Wetter durchgeführt werden, wenn die Blüten blühen. Die Nachbearbeitung kann nach 10 Tagen erfolgen.

Brauchen Kirschen Dampf?

Wenn die Kirsche blüht, aber wenig oder gar keine Früchte trägt, sollten Sie auf das Vorhandensein bestäubender Bäume im Garten achten. Diese Kultur ist nicht selbst fruchtbar. Kirschen brauchen ein Paar, um die Früchte zu setzen. Andernfalls kommen die Früchte mit nicht mehr als 5% der Blüten heraus..

Wenn es nur einen Baum im Garten gibt, kann die Kirsche, die auf dem benachbarten Grundstück wächst, die Situation teilweise retten. Sie können einige Zweige einer blühenden Frucht abschneiden, sie in Wasser legen und den Behälter an den Stamm binden. Einige Gärtner pflanzen eine zweite Klasse auf Kirschen, um das Problem der Bestäubung zu lösen..

Unangenehme Nachbarschaft

Süßkirsche verträgt sich nicht mit allen Obstarten. Unangenehme Nachbarschaft reduziert die Erträge. Viele Blumen fallen ab, ohne auf die Bestäubung zu warten. Es wird nicht empfohlen, Walnüsse in der Nähe dieser Frucht zu pflanzen. Apfelbäume und Birnen verstehen sich neben ihr nicht gut. Kirsche hat ein hoch entwickeltes oberflächliches Wurzelsystem, daher sollten Sie keine Sämlinge darunter züchten. Solanaceous Gemüse in der Nähe gepflanzt negativ auf die Kultur.

Süßkirschen vertragen sich gut mit Kirschen anderer Sorten, mit Kirschen. Darüber hinaus bilden die Bäume keine dichte Krone. Primeln, Thymian und andere Pflanzen, die kein Licht verlangen, können in ihrem Schatten wachsen. Sie können wohlriechende Blüten unter die Krone pflanzen, um die Fruchtbildung zu verbessern.

Süßkirsche ist eine thermophile Obsternte, die eine hervorragende Ernte liefert, wenn alle Pflanz- und Pflegeregeln eingehalten werden. Die Bäume blühen im April oder Mai. Gleichzeitig sind die Reifezeiten früh- und spätreifender Sorten sehr unterschiedlich. Nachdem Sie auf dem Gelände Setzlinge verschiedener Sorten gepflanzt haben, können Sie von Anfang Juni bis Ende August köstliche Beeren genießen.

Was Sie über Kirschen wissen müssen: die Vor- und Nachteile dieser Beere

Süßkirschen erschienen auf dem Markt, in Gemüseläden und an Verkaufsständen. Obwohl die Saison Ende Juni - Anfang Juli ist. Rospotrebnadzor empfahl, Beeren nur an Orten zu kaufen, an denen eine regelmäßige Qualitätskontrolle der Beeren durchgeführt wird. Der Käufer hat auch das Recht, vom Verkäufer Unterlagen für das Produkt zu verlangen. Aber es lohnt sich nicht, Kirschen auf spontanen Märkten oder "aus der Hand" zu kaufen. Und doch, wie man Beeren richtig auswählt und lagert?

Welche Beeren zu wählen?

Eine gute Kirsche hat eine saubere, glatte Haut mit einem glänzenden Glanz, keine Beulen oder Risse. Matte Oberfläche, mangelnder Glanz deuten darauf hin, dass die Beere vor langer Zeit gepflückt wurde.

Das Fleisch einer Qualitätsbeere ist fest, fest. Wenn sich die Kirsche weich anfühlt, ist sie wahrscheinlich überreif oder beginnt sich zu verschlechtern..

Es sollte auch einen Stiel geben. Wenn es nicht da ist, wird an der Stelle seiner Befestigung an der Beere ein Eingangstor für das Eindringen von Schmutz und Mikroben gebildet. Der Stiel einer frischen Beere ist elastisch, grün. Trockener, dunkler Stiel kommt in Beeren vor, die lange gelagert wurden, was sich wahrscheinlich negativ auf ihren Geschmack auswirkt.

Der Geschmack hängt von der Sorte und Farbe der Beeren ab. Gelbe und rosa Kirschen sind zarter und wässriger, ihr Geschmack ist nicht ausgeprägt, süß und sauer; dunkle Kirschen zeichnen sich durch einen helleren Geschmack und Süße aus.

Wie man Kirschen wäscht?

Der Verzehr von ungewaschenen Kirschen kann zu Vergiftungen sowie zu Infektionskrankheiten (Rotavirus-Infektion, Salmonellose, Helminthiasis usw.) führen..

Kirschen in ein Sieb geben. Die Beeren unter fließendem Wasser abspülen. Verwenden Sie zum Waschen nur kaltes Wasser. Es macht keinen Sinn, die Beeren mit kochendem Wasser oder Seife zu verbrühen.

Wenn der Schwanz der Beere vor dem Waschen entfernt wurde, sollte er besonders schnell gegessen werden. Mit dem Stiel gewaschene Beeren können auch bei Raumtemperatur länger gelagert werden.

Wie man Kirschen lagert?

Wenn Sie nicht vorhaben, die Beeren bald zu essen, lagern Sie sie sofort im Kühlschrank. Es ist besser, Kirschen in einer Papiertüte oder einem Plastikbehälter aufzubewahren. Waschen oder trennen Sie die Beeren nicht von den Stielen.

Im Kühlschrank bleiben Süßkirschen bis zu zehn Tage frisch. Es muss getrennt von Früchten gelagert werden, die Ethylen abgeben - Äpfel, Bananen, da sich die Kirschen sonst unter dem Einfluss von Ethylen schnell zersetzen.

Bitte beachten Sie, dass gelbe, rosa Kirschen und Beeren früher Sorten eine gute Lagerung nicht vertragen. Es ist besser, sie sofort zu essen.

Kirsche Pluspunkte

Kirsche hat eine ausgewogene Zusammensetzung und einen niedrigen Kaloriengehalt (50-56 kcal pro 100 Gramm).

Es hat einen ziemlich hohen Gehalt an Vitamin C für Beeren (der Verbrauch von 100 Gramm Beeren deckt fast 20% des täglichen Bedarfs ab). Kirschen enthalten erhebliche Mengen an Kalium, Magnesium, Phosphor und Eisen. In Bezug auf den Fasergehalt übertreffen Kirschen sogar Pfirsiche und Aprikosen. Rote und burgunderfarbene Beeren enthalten mehr Vitamin A und Eisen, rosa - Vitamin C, weiße - weniger Allergien.

Diese Beeren sind besonders nützlich für Menschen, die an arterieller Hypertonie, Anämie, Verstopfung leiden, sowie für diejenigen, die ihr Gewicht überwachen.

Nachteile von Kirschen

Der gleichzeitige Verzehr großer Mengen Kirschen (mehr als 300-400 Gramm) kann Durchfall verursachen. Süße Sorten sind bei Diabetes kontraindiziert. Bunte Früchte sollten nicht von Allergikern verzehrt werden..

Es wird nicht empfohlen, Süßkirschen unmittelbar nach einer Mahlzeit zu verzehren - die Folgen sind Gasbildung; Darüber hinaus kann es nicht bei akuter Gastritis mit hohem Säuregehalt gegessen werden.

Kindern unter zwei oder drei Jahren können Beeren nur mit einem zuvor entfernten Knochen angeboten werden.

Kirschsaison

Süßkirsche ist eine der beliebtesten Beeren unter den modernen Menschen, insbesondere Gärtner mit ihren Parzellen. Reife Beeren sind reich an Vitaminen und haben einen ausgezeichneten Geschmack. Süßkirschen ziehen auch viele mit ihrer frühen Reifung an, denn es ist diese Beere, die die Vitaminsaison im Land eröffnet und ihren Besitzern die ersten köstlichen Beeren gibt. Um die richtige Sorte auszuwählen, ist es wichtig zu wissen, wann Kirschen verschiedener Sorten in verschiedenen Regionen reifen..

Auf eine Notiz. Die Kirschsaison in Russland für verschiedene Regionen unterscheidet sich erheblich. Der Unterschied im Beginn der Reifung von Beeren kann bis zu einem Monat betragen.

Pflanzenmerkmale

Im Kern gehört der Baum zu den südlichen Pflanzen. Heute haben die Züchter Sorten gezüchtet, die im Norden Zentralrusslands gut wachsen werden. Sie können bestimmte Sorten aufnehmen, die im Winter nicht gefrieren..

Jede Region unterscheidet sich in bestimmten Perioden der Kirschreifung. Dieser Zeitraum hängt von den klimatischen Eigenschaften eines bestimmten Gebiets, den Wetterbedingungen und dem Jahr ab. Auch die Reifezeit der Kirschen hängt von der Sorte ab..

Insgesamt können alle Pflanzen dieser Art unterteilt werden in:

  • ultra-früh und früh;
  • Mittel;
  • mit mittlerer Reife.

Wichtig! Reife Kirschen sind ein gesundes Produkt, das eine große Anzahl von Vitaminen enthält, die für einen geschwächten menschlichen Körper im Winter notwendig sind. Wie viele Nährstoffe in einer Beere enthalten sind, hängt von der Sorte ab.

Wenn Kirschen in Russland reifen

Für jeden Streifen wird die Pflanze abhängig von der Reifezeit ausgewählt. Wenn die Winter in der Gegend kalt sind, sollten Sie bei der Auswahl auf frostbeständige Optionen verzichten.

Die besten Kirschsorten für die Region Moskau und Moskau

Süßkirsche gilt als südländische Pflanze, so dass es lange Zeit nur wenigen Menschen gelang, sie in der Region Moskau und auf der Mittelspur anzubauen. Dank der erfolgreichen Arbeit der Züchter hatten die Gärtner dieser Region Ende des letzten Jahrhunderts eine ähnliche Chance. Es wurden nicht nur die frühen winterharten Sorten geschaffen, auch das Klima veränderte sich: Die Winter wurden weniger streng und die Sommer heißer und wärmer..

Zu den frühesten Sorten gehört eine wunderbare Sorte Valery Chkalov.

Sorte Valery Chkalov

Die Reifezeit der Kirschen hängt von der Sorte ab. Im Frühsommer (Mitte und Ende Juni) reifen Sorten wie Priusadebnaya gelb, Iput, Ovstuzhenka.

Zu den mittelspäten Sorten, die Anfang Juli in der Region Moskau eine reife Ernte bringen, gehört die Fatezh-Kirsche.

Interessant! Es gibt einige ziemlich späte Kirschsorten, deren Beeren Mitte Juli reifen. Das ist Brjansk Pink, Revna, Tyutchevka.

Wie Sie sehen, hängt die Kirschsaison in der Region Moskau und in Moskau nicht nur vom Klima dieser Region ab, sondern auch von der ausgewählten Sorte. Wenn Sie im Garten Bäume mit unterschiedlichen Reifezeiten pflanzen, können Sie die Sammlung schmackhafter und gesunder Beeren von Anfang Juli bis Mitte oder Ende Juli erweitern.

Kirschsaison in Woronesch

Die Stadt Woronesch und die Region gehören zur Region der zentralen Schwarzen Erde. Dies sollte auch die Regionen Belgorod, Lipezk, Tambow, Orel und Kursk einschließen. Die Besonderheiten dieses Gebiets implizieren den Anbau nicht aller Süßkirschensorten sowie deren Auswahl nach Reifezeit. Damit die Ernte reifen kann, ist es wichtig zu wissen, wann in Woronesch verschiedene Kirschsorten reifen.

Die Kirschsaison in dieser Region beginnt im ersten Jahrzehnt des Juni. In dieser Zeit werden folgende Sorten gewürzt: Ariadna, Iput, Juni. Zu den Sorten der Zwischensaison, die von Ende Juni bis Mitte Juli liefern, gehören Adelina, Malysh, Strawberry Shortcake, Radost und Yantarnaya. Sie können erfolgreich in den Gärten von Woronesch angebaut werden.

Zu den späteren Sorten, die Ende Juli liefern, gehört die Sorte Poetzia.

Kirschsaison in Sotschi

Die Stadt Sotschi gehört zur südlichen Region des Landes, wo die Früchte fast aller Pflanzen viel schneller reifen als in anderen kälteren Klimazonen. Süßkirsche ist eine ideale Option für dieses Gebiet, da in solchen Städten viele Obst- und Gemüsesorten wachsen, die für den Rest Russlands exotisch sind.

Die Beerensaison beginnt im Mai. Süßkirschen, Erdbeeren und Kirschen werden ihre Besitzer ab Mitte Mai mit köstlichen saftigen Früchten begeistern.

Auf eine Notiz! Die Kirschsorten, die erst im Juli in der Region Moskau in Sotschi, Anapa, Wolgograd, Krasnodar und anderen südlichen Städten reifen werden, werden Mitte Ende Juni reif sein.

Wenn Kirschen in anderen Regionen Russlands reifen

Sie können verstehen, in welcher Stadt Russlands und wann Kirschen reifen, je nachdem, zu welchem ​​Teil des Landes das Gebiet gehört.

Wenn sich die Städte im südlichen Teil der Russischen Föderation befinden (Regionen Astrachan und Wolgograd, Krasnodar, Rostow, Krim und andere), können Sie ab Mitte Mai in Gärten mit der Ernte früher Sorten von Süßkirschen beginnen..

Wenn Sie sich auf die kältere Seite bewegen, wird die Reifezeit verschoben und die Kirscherntezeit kommt später. In den kältesten Regionen, zum Beispiel in Sibirien und im Ural, wo die Pflanze noch keimen kann, erscheinen die ersten Beeren erst Ende Juni, und die späteren Sorten werden erst Mitte August eine schmackhafte reife Ernte liefern.

Kirschsaison in verschiedenen Ländern

Ein Baum wie Süßkirsche wächst nicht nur in Russland. Viele Gärtner in anderen Ländern bauen diese Pflanze ebenfalls erfolgreich an. Die Reifezeit in verschiedenen Ländern ist unterschiedlich, dementsprechend sollten Beeren aus bestimmten Ländern je nach Jahreszeit auf dem Markt verkauft werden.

Um eine frühe Beere aus dem Ausland zu kaufen, ist es wichtig zu wissen, wo die Süßkirsche im Mai reift:

  1. In Abchasien beginnt die Kirschsaison Ende Mai. Die frühesten Sorten beginnen Früchte zu tragen. Spätere Pflanzensorten produzieren bis Ende Juni Pflanzen..
  2. Süßkirsche, die in Aserbaidschan wächst, reift sehr früh. Frühe Sorten können sich Mitte Mai an Beeren erfreuen. Spätere Arten werden Ende Juli fertig sein. Aserbaidschanische Kirsche ist eine der ersten, die in den Regalen Russlands erscheint.
  3. Viele Süßkirschsorten, die in Aserbaidschan, Russland, angebaut werden sollen, wachsen auf dem Territorium der Ukraine gut. Hier ist das Timing etwas komplizierter. Der südlich gelegene Teil des Landes bietet bereits ab Mitte Mai leckere Beeren, in nördlichen Regionen erscheinen sie in zwei Wochen.
  4. In Weißrussland reifen Kirschen wie in Moskau und der Region Moskau. Eine Vielzahl von frostbeständigen Arten reift im ersten Juni-Jahrzehnt. Später wird es Anfang August mit Beeren gehen.
  5. Armenien beginnt Ende Mai mit der Ernte von Süßkirschen. Insgesamt dauert die Beerensaison 3-4 Wochen..
  6. Moldawien zieht zu Beginn des Sommers eine große Anzahl von Touristen an, da zu dieser Zeit eine große Anzahl von Beeren zu reifen beginnt, einschließlich Kirschen..
  7. In Usbekistan beginnt die Kirsch- und Kirschsaison im Mai und endet Ende Juni. Selbst die neuesten Sorten begeistern ihre Besitzer bereits zu Beginn des Sommers mit köstlichen Beeren..
  8. In der Türkei beginnt die Kirschsaison im Mai, es ist jedoch zu beachten, dass sie sehr kurz ist (nicht länger als einen Monat), da diese Beeren nicht lange gelagert werden können..

Kirschsaison in der Türkei

Wenn Sie wissen, wann Kirschen in verschiedenen Ländern reifen, ist es einfach, sich auf dem Markt zurechtzufinden. In der Tat versuchen viele skrupellose Verkäufer betrügerisch, die aus verschiedenen Ländern importierten Beeren weiterzugeben. Je exotischer das Land ist, desto höher ist der Preis für den Verkauf von Beeren.

Auf eine Notiz. Im zeitigen Frühjahr möchte jeder Vitamine, und wenn die ersten Beeren erscheinen, besteht natürlich der Wunsch, sie zu kaufen. Um zu verstehen, woher die Produkte stammen, ist es wichtig zu wissen, dass Kirschen im Mai reifen und wo die Beerensaison später beginnt.

Häufigste Fragen

Menschen, die in ihren Gärten eine Pflanze wie eine Süßkirsche anbauen möchten, haben eine Vielzahl von Fragen, nicht nur, wenn die Süßkirsche reif ist. Antworten auf diese Fragen tragen dazu bei, den Baum im Winter zu erhalten und nicht nur schmackhaft, sondern auch reich zu ernten..

Kirschertrag von einem Baum

Interessant! Süßkirsche gehört zu unprätentiösen Bäumen, die sich durch eine gute Immunität gegen viele Krankheiten und hohe Ertragsraten auszeichnen. Bei guter Pflege kann der Ertrag eines Kirschbaums über 5 Jahre bis zu 150 kg betragen. Dies ist jedoch die maximale Zahl - wie die Praxis zeigt, liegt der Ertrag im Durchschnitt zwischen 25 und 60 kg..

Wie man den Ertrag von Kirschen erhöht

Dieser Moment ist wahrscheinlich der wichtigste für jeden Gärtner, da die meisten Obstkulturen gepflanzt werden, um eine Ernte zu erzielen: Je höher desto besser. VON

Es gibt 4 Grundbedingungen, die erfüllt sein müssen, um den Ertrag auf Ihrer Website zu erhöhen:

  1. Wählen Sie die richtige Kirschsorte. Es ist sehr wichtig, nicht nur eine Sorte zu wählen, die für das Gebiet geeignet ist, in dem die Süßkirsche wachsen wird, sondern auch die richtigen Nachbarn auszuwählen. Da diese Kultur selbst fruchtbar ist, müssen mindestens zwei Sorten gleichzeitig auf dem Gelände gepflanzt werden. Es ist wichtig, die Reifezeit zu berücksichtigen. In der Nähe sollte entweder früh mit der mittleren Reife oder mitten in der Reife mit der späten wachsen. Die frühen und späten Ergebnisse liefern jedoch nicht das gewünschte Ergebnis, da aufgrund der unterschiedlichen Blütezeit keine Bestäubung auftritt. Alle drei Arten können gepflanzt werden.
  2. Den Boden entsäuern. Eine Kultur wie Süßkirsche bevorzugt Böden mit geringer Säure für die Keimung. Dies erfordert das Hinzufügen von Kalk zum Boden. Für leichte Bodentypen werden 300-400 g pro Quadrat genommen. Für schwerere Optionen müssen Sie bis zu 800 g hinzufügen. Kalk für jedes Quadrat.
  3. Wählen Sie den richtigen Standort. Der Ort, an dem der Baum wachsen wird, muss trocken sein. Befindet sich das Grundwasser näher als 1,5 Meter, können Sie nicht auf die Ernte warten. Daher ist es besser, Kirschen auf den Hügeln zu pflanzen. Um das Wurzelsystem vor übermäßiger Schmelzfeuchtigkeit und Schnee zu schützen, sollten Drainagelöcher um die etwa 60-80 cm tiefen Pflanzungen getropft werden.
  4. Haben Sie einen regelmäßigen Haarschnitt. Süßkirschen in jungen Jahren führen sehr aktiv zu einer Zunahme von bis zu 120 cm. Im Winter gefrieren die Baumkronen jedoch häufig, und die Beeren haben im Sommer keine Zeit zum Reifen, insbesondere in kälteren Regionen. Um im Frühjahr keine trockenen, gefrorenen Spitzen abzuschneiden, können Sie im Sommer, wenn ein junger Baum 70-80 cm erreicht, die Enden der Triebe einklemmen. Nach diesem Verfahren beginnen die Seitentriebe aktiver zu wachsen, wodurch die Krone dicker wird.

Solche einfachen Aktivitäten helfen Ihnen, jedes Jahr die gewünschte Ernte zu erzielen..

Düngemittel zur Ertragssteigerung

Um den Ertrag eines Obstbaums zu steigern, sollten im späten Frühjahr Düngemittel ausgebracht werden, in denen Stickstoffbestandteile vorherrschen. Nach der Blüte ist es besser, sie nicht zu verwenden, damit die Pflanze nach aktivem Regen nicht wächst. Während der Bildung von Beeren und ihrer Reifung ist es am besten, der Wurzelzone Kali- und Phosphorzusammensetzungen hinzuzufügen.

Hinweis. Biostimulanzien stärken die Immunität des Baumes, was sich positiv auf das Pflanzenwachstum auswirkt.

Wie man Pflanzen konserviert und vor Vögeln schützt

Wenn man die richtige Pflege der Pflanze organisiert hat, ist es oft unmöglich, reife, leckere Beeren zu genießen, da es aktivere Beerenpflücker gibt. Dies sind Stare und Amseln, die in nur einem Tag von einem Baum ernten können. Sie bemerken viel schneller als der Besitzer, dass die Kirschen reif sind.

Kirschstare

Auf eine Notiz. Um die Beeren vor einer intensiven Sammlung durch Vögel zu schützen, sollten vorab abschreckende Strukturen auf den Baum gelegt werden. Dies können helle reflektierende Bänder oder CDs sein..

Verwenden Sie am besten ein Netz, das einen Baum bedeckt. Es ist vorzuziehen, ein Fischernetz mit kleinen Maschen zu wählen. Um die Kirschen werden hohe Pfähle oder Säulen gegraben und ein Draht daran befestigt. Das Netz wird auf sie geworfen.

Süßkirsche ist eine sehr schmackhafte Beere, die von Natur aus zu südlichen Pflanzen gehört. Aber heute gibt es eine große Anzahl von Sorten, die in Regionen mit kälterem Klima gut wachsen. Zwar sollte man bei der Wahl der Kulturart nicht nur berücksichtigen, wann die Beere reift, sondern auch, wann die Kirsche geht. Wenn Sie die einfachsten Regeln der Agrartechnologie befolgen, ist es sehr einfach, eine gute schmackhafte Ernte zu erzielen..

Ernährungswissenschaftler haben herausgefunden, was gesünder ist: Kirschen oder Kirschen

Diese Beeren unterscheiden sich in der Anzahl der wertvollen Nährstoffe, die in ihrer Zusammensetzung enthalten sind: Sie sind kirschreicher und enthalten weniger Zucker als Kirschen, berichtet FaceNews.ua.

Kirschen sind "wirksamer", um den Körper zu verjüngen, Gewicht zu verlieren und das Immunsystem zu stärken, während Kirschen für das Blut gesünder sind.

Es stellt sich heraus, dass Kirschen viele Vitamine der Gruppen B, C, E, P, nützliche organische Säuren (Zitronensäure, Bernsteinsäure und Äpfelsäure), Mineralien (Chrom, Kobalt, Eisen, Jod, Silizium und viele andere), Flavonoide und Pektin, Glukose und Ballaststoffe enthalten.

Interessant: Der Virologe erklärte, wie man sich auf die zweite Welle von COVID-19 vorbereitet

Vor allem in Kirschen ist Vitamin C enthalten, das notwendig ist, um die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken und verschiedenen Infektions- und Viruserkrankungen zu widerstehen. Es hilft auch, die Wände der Blutgefäße zu stärken. Regelmäßiger Verzehr von Kirschen aktiviert den Prozess der Entfernung überschüssiger Flüssigkeit und der Erneuerung der Blutzellen.?

Aber Sie müssen keine Kirschen in irgendwelchen Mengen essen. Bei übermäßigem Gebrauch von Beeren treten Darmstörungen und Blähungen auf - sagen Ernährungswissenschaftler.

Sie sollten dieses Produkt verwerfen, wenn:

  • es gibt allergische Reaktionen;
  • diagnostiziert mit Darmstörungen im Zusammenhang mit Infektionskrankheiten;
  • Reizdarmsyndrom wurde identifiziert;
  • bestätigte Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und des Magens unterschiedlicher Ätiologie.

Wie viele Kirschen können Sie pro Tag essen? Für einen Erwachsenen ohne gesundheitliche Probleme sollte die tägliche Dosis 150 Gramm nicht überschreiten. Die Figur ist natürlich bedingt und jeder Organismus hat seine eigenen Eigenschaften..

Kirschsaison: wer setzt Preise

Die Kirschsaison hat in Russland begonnen. Die erste Beere ist bereits in den Regalen erschienen. Die Preise beginnen bei 250 Rubel pro Kilogramm. Aber warum genau zu diesem Preis verkaufen sie Beeren?

Bereits heute werden auf dem größten russischen Großhandelsmarkt LKWs mit den ersten Kirschen entladen. Die Beere stammt aus Usbekistan und wird zu einem Preis von 80 bis 140 Rubel pro Kilogramm verkauft. Die Kosten sind 40% niedriger als im letzten Jahr, sagen Experten. Dies bedeutet, dass die Preise auch im Einzelhandel bald fallen werden..

„Die Verbrauchernachfrage sinkt. Auf dieser Grundlage können wir sagen, dass der Preis, den wir jetzt haben, am Vorabend des Saisonstarts liegt. Daher denke ich nicht, dass der Preis in naher Zukunft dramatisch steigen wird. Der Preis für hochwertige gute Kirschen wird nicht mehr als 200 Rubel pro Kilogramm steigen. Darüber hinaus sage ich dies bereits zum Preis des Zusammenbruchs ", - sagte Sergey Shubin, Exekutivdirektor des Eurasian Business Council.

Die Türkei ist seit langem der größte Lieferant von Kirschen auf dem russischen Markt. Derzeit werden jedoch keine ernsthaften Lieferungen aus diesem Land erwartet. Der Grund ist der Frost in Europa. Alle türkischen Beeren werden dorthin gehen.

„Die südlichen Länder werden den Mangel an Kirschen auf dem europäischen Markt ersetzen. Dementsprechend werden sie ihre Preise erhöhen. Dies wird alle Märkte betreffen, auch unsere “, sagt Irina Koziy, Generaldirektorin der Nachrichtenagentur.

Kirschen werden hauptsächlich in den südlichen GUS-Ländern auf dem russischen Markt verkauft. Lieferungen aus Kirgisistan verzögern sich um zwei Wochen. Die Erträge sind in diesem Jahr aufgrund starker Regenfälle niedriger. Lokale Gärtner sagen, dass es aufgrund fehlender Bräuche bequem ist, Beeren nach Russland zu schicken. Es gibt jedoch auch Angebote von chinesischen Unternehmern, die bereit sind, Kirschen zu russischen Preisen zu kaufen..

„Jetzt bereiten wir mit China ein Protokoll für den Export von Kirschen aus dem Staat vor. Das Dokument wurde bereits von der Regierung genehmigt ", sagte Moris Alinbekov, stellvertretender Direktor der Abteilung für Pflanzenquarantäne des kirgisischen Landwirtschaftsministeriums..

In Moldawien werden Beeren für 38 Lei verkauft, was ungefähr 117 Rubel pro Kilogramm entspricht. Großhandelslieferungen nach Russland sind geplant. Mit einem solchen Preis und Transportkosten kann es jedoch kaum mit der usbekischen Beere mithalten..

„Wenn wir mengenmäßig die Ergebnisse des letzten Jahres erzielen können, können wir dies qualitativ nicht. Trotzdem hatten Fröste ihre Wirkung "- sagte der Experte Yuri Falz.

Darüber hinaus werden in den kommenden Wochen Süßkirschen aus Armenien auf den russischen Markt kommen. Die ersten Chargen von Beeren werden teuer sein - ungefähr 160 Rubel pro Kilogramm in loser Schüttung. Spätere Lieferanten erwarten jedoch, dass der Preis auf einen Dollar sinkt, dh 60 Rubel pro Kilogramm zuzüglich Transportkosten..

„Die Massensammlung von Kirschen wird in zwei Wochen beginnen und der Export wird beginnen. Überwachungsdaten in Obstgärten der Landwirte zeigten, dass eine reiche Ernte erwartet wird. Wenn es keinen Hagel gibt, können wir wieder in großen Mengen nach Russland exportieren “, sagte Robert Makaryan, stellvertretender Landwirtschaftsminister Armeniens.

In den letzten Jahren sind auch lokale Kirschproduzenten auf dem russischen Markt aufgetreten. Bisher stellen sie keine ernsthafte Konkurrenz für Gärtner aus den Commonwealth-Ländern dar. In den kommenden Jahren könnte ihr Anteil jedoch erheblich zunehmen. Russische Investoren pflanzen heute aktiv Kirschplantagen, und in einigen Jahren werden diese Bäume ihre erste Ernte bringen.

Die Russen erhielten Ratschläge zur Auswahl hochwertiger Kirschen

Es ist besser, Kirschen zu kaufen, bei denen die Qualitätskontrolle regelmäßig durchgeführt wird. Sie können an ihrem Aussehen erkennen, ob eine Beere gut oder schlecht ist. Die relevanten Kriterien sind in einer auf der Rospotrebnadzor-Website veröffentlichten Nachricht angegeben.

Kirschen von guter Qualität sollten glatt sein, eine klare Haut und einen glänzenden Glanz haben. „Das Fleisch einer Qualitätsbeere ist fest und fest. Wenn sich die Kirsche weich anfühlt, ist sie höchstwahrscheinlich überreif oder beginnt sich zu verschlechtern “, rieten die Experten der Abteilung. Außerdem muss die Beere ein Bein haben - ohne dieses kann Schmutz in die Frucht gelangen..

Der Geschmack hängt von der Sorte und Farbe der Beeren ab. Der hellste und intensivste Geschmack zeichnet sich durch dunkelrote Kirschen aus, rosa und gelbe Früchte sind wässriger und nicht sehr süß. Diese Früchte werden am besten von Ende Juni bis Mitte Juli in der Hochsaison gekauft. Zu diesem Zeitpunkt sind sie am nützlichsten..

Kirschen enthalten die Vitamine A und C sowie Eisen, Ballaststoffe, Phosphor, Kalium und Magnesium. Diese Beeren sind kalorienarm und weiße Kirschen verursachen selten Allergien - im Gegensatz zu leuchtend roten. Gleichzeitig sollten süße Sorten nicht gegen Diabetes eingesetzt werden..

Zuvor hatte Roskontrol bekannt gegeben, welche Einzelhandelskette Red Delicious-Äpfel von bester Qualität verkauft. Die Früchte wurden in den Geschäften der Einzelhandelsketten Verny, Auchan, Eurospar, Metro, Azbuka Vkusa, Pyaterochka und Perekrestok gekauft. In den Läden der letzteren Kette wurde die größte Menge hochwertiger Früchte gekauft - 95 Prozent der Äpfel waren von höchster Qualität.

Wenn die Kirsche reift

Süßkirsche ist eine der beliebtesten Beeren für viele Kinder und Erwachsene. Reife, süße Früchte bringen dem Körper viel Freude und Nutzen. Vitamin C und Carotin, Nikotinsäure, Jod und viele andere nützliche Substanzen verbergen ihr Fruchtfleisch. Darüber hinaus können Kirschen als natürliches Aphrodisiakum bezeichnet werden. Es stärkt die Blutgefäße, ist nützlich bei Erkrankungen der Schilddrüse, hat antianämische und choleretische Eigenschaften, ist nützlich für die Nieren und strafft den Körper perfekt.

Wenn die Kirsche vollreif ist

Kirsche liebt Wärme, daher wird sie oft als südländische Pflanze angesehen. Aufgrund des sich erwärmenden Klimas und der Entwicklung der Selektion befindet sich dieser Baum jedoch im nördlichen Teil der Mittelspur. Gute winterharte Sorten, die nicht jedes Jahr gefrieren, sind: Fatezh, Krymskaya, Cheryomashnaya, Tyutchevka, Raditsa, Ostuzhevka, Malysh, Leningradskaya schwarz, Poesie usw..

Dieser Artikel half vielen Gärtnern, nicht mehr hart an ihrem Standort zu arbeiten und gleichzeitig eine großzügige Ernte zu erzielen.

Ich hätte nie gedacht, dass ich, um in meiner gesamten "Sommerkarriere" die beste Ernte auf meinem persönlichen Grundstück zu erzielen, einfach aufhören muss, mich in den Betten anzustrengen und der Natur zu vertrauen. Soweit ich mich erinnern kann, verbrachte ich jeden Sommer in der Datscha. Zuerst bei den Eltern, dann kauften mein Mann und ich unsere. Vom frühen Frühling bis zum späten Herbst verbrachte ich meine gesamte Freizeit mit Pflanzen, Jäten, Strumpfband, Beschneiden, Gießen, Ernten und schließlich mit der Erhaltung und dem Versuch, die Ernte bis zum nächsten Jahr zu erhalten. Und so im Kreis.

Wenn Sie Kirschen pflanzen, müssen Sie daran denken, dass diese nicht selbst fruchtbar sind. Stellen Sie daher mehrere gleichzeitig blühende Sorten nebeneinander. Wenn die Kirsche reif ist, gibt es noch fast nichts im Garten. Die ersten Beeren können bereits im Mai erscheinen (je nach Sorte und Klima). Es öffnet die Fruchtsaison und versorgt eine Person mit den ersten Vitaminen und Mikroelementen. Frühe Sorten eignen sich normalerweise nicht zur Verarbeitung, Konservierung.

Wenn Kirschen auf der Krim reifen

Sie werden als Tafelbeeren verwendet. Diese Kirschen zeichnen sich durch ihren weichen und saftigen Fruchtfleischsaft aus. Sie sind nicht transportabel, sie verschlechtern sich schneller. Mittlere und späte Sorten sind bereits elastischer, der Saft kann leicht gefärbt sein. Es ist besser, sie für Kompotte und andere Vorbereitungen für den Winter zu verwenden..

Bis Juli sind die Kirschen normalerweise bereits geerntet, und was nicht geerntet wird, wird die Vögel bekommen. Stare lieben diese Beere sehr, die oft mit Menschen konkurriert - die schneller ernten.

Saison, um Kirschen zu kaufen

Benutzerkommentare

  • 1
  • 2

Seit mehr als einer Woche esse ich, jetzt liegt die Preisspanne zwischen 250 und 800 und mehr pro Kilogramm, je nachdem, wo es wahrscheinlich ist. Ich kaufte es für 350r, gut süß, sieht eher aus wie eine Kirsche als eine Kirsche.

Juni haben wir normalerweise schon unsere eigenen Kirschen

Mein Mann hat mich am Tag meiner Geburt gekauft, aber ich hatte nicht einmal Zeit, es zu essen. Es winkt mich in den Kühlschrank. Ich weiß nicht, ob es möglich ist, es zu essen. Es ist irgendwie gruselig.

Jetzt ja, beängstigend. Gib es deinem Mann, lass ihn genießen! ?

Süßkirschpflanze. Beschreibung und Merkmale, Sorten, Nutzen und Schaden, Pflege und Anbau von Kirschen

Beschreibung und Funktionen

Die ersten Leute, die diese saftigen Früchte probierten, waren die Römer. Im Allgemeinen ist diese Delikatesse seit der Antike bekannt, vor Hunderten von Jahren wurde sie gegessen. Die Italiener trugen dann dazu bei, dass die Beere nach Europa kam. Dort blühen seit etwa ein paar tausend Jahren Kirschplantagen..

Die Früchte kamen viel später in unser Land. Sie zogen allmählich vom Süden des Staates nach Norden. Aber allein Bäume in Sibirien wären definitiv nicht gelandet. Hier wurde der Umzug durch die Experimente der Züchter erleichtert. Infolgedessen ist eine solche Vegetation sowohl im Fernen Osten als auch in der Region Moskau zu finden..

Es ist interessant, dass die Kirsche in Fachtexten "Vogelkirsche" genannt wird. Es wird auch im Ausland genannt. Wenn wir botanische Eigenschaften berücksichtigen, dann ist dies die rosa Familie. Die Gattung wird als "Pflaume" bezeichnet..

Die Bäume sind ziemlich hoch, in freier Wildbahn können sie bis zu 20 Meter hoch werden. Diese Pflanze gehört zu Stauden und trägt jedes Jahr deutlich zum Wachstum bei, insbesondere bei jungen Exemplaren.

Gärtner verwenden in der Regel seit nicht mehr als zwanzig Jahren Obst. Aber mit einer guten Kombination von Umständen in der Natur kann sich eine Pflanze jahrzehntelang gut anfühlen. Das Alter der reifsten Exemplare erreicht siebzig.

Wenn Sie mehr als einen Baum pflanzen möchten, aber ein Paar oder mehrere, ist es wichtig zu berücksichtigen, dass sich das Wurzelsystem sehr ausbreitet. Mit ihren „unterirdischen Händen“ erfasst die Pflanze eine große horizontale Fläche. Aber im Laufe der Zeit können die Wurzeln tiefer gehen. Ihr Wachstum im Boden kann eineinhalb Meter erreichen.

Wie die meisten anderen Früchte ist die Rinde in den ersten Lebensjahren leicht, leicht rötlich und glatt. Mit zunehmendem Alter vergröbert sich die Oberfläche des Rumpfes und kann sich ablösen.

Wenn Sie auf dem Foto auf eine Süßkirsche stoßen, können Sie leicht erkennen, dass sie eine sehr üppige Krone hat. Alle Zweige sind buchstäblich mit Blättern von reichem Smaragdton bedeckt. Sie haben eine längliche regelmäßige Form. Der Rand der Kirschblätter ist gezahnt. Die Venen sind sehr gut sichtbar. Die Größe ist im Durchschnitt etwa fünfzehn Zentimeter lang..

Aber bevor Blätter auf dem Baum erscheinen, blühen Blumen. Sie sind klein und weiß. Damit der Eierstock gehen kann, muss sich in der Nähe eine Bestäuberpflanze befinden. Für verschiedene Sorten werden bestimmte Arten solcher "Katalysatoren" benötigt.

Aber der größte Wert für uns sind natürlich die Früchte. Jeder von ihnen "sitzt" auf einem langen Griff. Die durchschnittliche Größe einer Beere beträgt einige Zentimeter im Durchmesser. Die Form kann rund oder leicht länglich sein. Die Farbe hängt von der Sorte ab. Es gibt hellgelbe und dunkelbraune Exemplare. Das Fruchtfleisch ist unglaublich aromatisch und süß. Und im Inneren finden Sie einen kleinen runden Knochen.

Sorten

Es gibt ganz verschiedene Kirschsorten. Und es gibt Dutzende von ihnen. Aber sie fallen alle in zwei große Gruppen:

  • Sanft. Diese sind nicht einfach zu bearbeiten. Sie sind sehr leicht verletzt und deformiert..
  • Elastisch. Geeignet für Transport und Verarbeitung.

Außerdem gibt es nach Blütezeit drei verschiedene Untergruppen: früh, mittel und spät. Die erste Kategorie umfasst Süßkirschen und Weg. Sie können die Ernte bis zur Mitte des ersten Sommermonats erhalten. Der Baum ist niedrig, das Maximum sind sechs Meter. Burgunder Beeren. Ihr Fruchtfleisch ist saftig, ziemlich dicht, es gibt eine leichte Säure.

Wenn es darum geht, wie gut die Pflanze Früchte trägt, denken Sie daran, dass Sie während der Saison etwa 30 Kilogramm der Ernte ernten können. Im Winter fühlt sich dieser Vertreter der Flora recht wohl.

Trotzdem können geringfügige Frostschäden nicht ausgeschlossen werden. Fühlt sich gut in der Zentralregion an. Trotz all dieser Vorteile gibt es bestimmte Probleme. Beispielsweise kann eine hohe Luftfeuchtigkeit Risse in den Früchten verursachen..

Eine weitere ausgezeichnete frühe Sorte ist Ovstuzhenka. Diese Kultur ist bekannt für ihre geringe Statur von etwa drei bis vier Metern. Dies ist wichtig, da diese Größe die Ernte erleichtert. Die Beeren sind etwas kleiner als die der vorherigen Sorte. Ihre Farbe ist dunkel. Sie zeichnen sich durch ihren süßen Geschmack und ihre gute Konsistenz aus.

Darüber hinaus werden die Zweige buchstäblich mit Beeren bedeckt. Während der fruchtbaren Zeit können Sie bis zu fünfzig Kilogramm der Ernte oder sogar mehr sammeln. Aber wir sprechen von reifen Exemplaren, junge geben den halben Auspuff.

Niedrige Temperatur verträgt gut. Es ist auch tolerant, wenn es um Krankheiten und Schädlinge geht. Es wurzelt nicht nur im Zentrum Russlands, sondern auch in der Mittelspur sowie in der Region Tscheljabinsk.

"Chermashnaya". Dies ist eine weitere Variante der Sorte, die im Frühsommer geerntet wird. Der fünf Meter hohe Baum hat kleine blasse Früchte, er sieht aus wie eine gelbe Kirsche. Aber das Fruchtfleisch ist unrealistisch zart und aromatisch. Die Produktivität ist nicht so hoch wie im vorherigen Fall.

Das Maximum, auf das Sie zählen müssen, beträgt 20 Kilogramm pro Saison. Erwarten Sie nicht, dass alle Eierstöcke gleichzeitig reife Früchte produzieren. Ihre Reifung ist nicht synchron. Die ersten Früchte erscheinen frühestens drei Jahre nach dem Pflanzen. Nicht besonders robust bei niedrigen Temperaturen.

Unter den Sorten, die nicht so blitzschnell Früchte tragen, sondern erst im Hochsommer, gibt es auch viele interessante Vertreter. Eines davon ist Fatezh. Natürlich unterscheidet es sich nicht in der Größe der Frucht. Aber es unterscheidet sich in der Leistung. Bis zu fünfzig Kilogramm essbare Delikatesse können aus einem Busch gesammelt werden.

Daher darf man nicht vergessen, rechtzeitig zu beschneiden, sonst beginnen die Zweige unter dem Gewicht der Frucht zu brechen. Die Beeren selbst sind gelblich mit einem leuchtend roten Rouge. Ihr Geschmack ist bis zur Marke. Für den Norden werden diese Exemplare nicht funktionieren, aber sie werden sich bis zur mittleren Spur gut anfühlen..

Vor nicht allzu langer Zeit begannen Gärtner, Setzlinge der Sorte "Geschenk an Stepanov" anzubieten. Kleine Beeren in dunkelroten Tönen werden bereits von Gärtnern geliebt. Ihr Geschmackspotential ist hoch. Neben dem Zentrum unseres Landes ist die Kultur auch in einigen Gebieten in der Nähe des Nordens gut..

Die späte Sorte "Bryanskaya rozovaya" ist eine der beliebtesten. Es hat rosa Beeren mit einem gelben Innenteil. Die Rinde verträgt Frost problemlos. Aber die Eierstöcke nach Frühlingstemperatursprüngen können leiden.

"Revna". Diese Option wurde im Laufe der Jahre getestet. Darüber hinaus ist seine Ernte am attraktivsten anzusehen. Bulk-Beeren von sehr tiefem Burgunder-Farbton.

Wenn Sie schwarze Kirschen mögen, wenden Sie Ihren Blick der Sorte Dyber zu. Die Leistung solcher Pflanzen ist einfach unglaublich..

Die maximale Stange beträgt 170 Kilogramm. Aber sie werden nicht unter rauen klimatischen Bedingungen leben. Die Luftfeuchtigkeit gefällt ihnen auch nicht. Es ist voller Pilze. Der "Schwarze Prinz" und "Mulatte" haben ebenfalls eine dunkle Farbe. Viele Menschen schätzen die dunklen Beeren für ihre nützliche Zusammensetzung..

Die Vor- und Nachteile von Kirschen

Über die Vorteile dieser Delikatesse kann man lange sprechen. Um jedoch zu verstehen, was genau der Nutzen von Kirschen ist, lohnt es sich, über deren Zusammensetzung nachzudenken. Es gibt Vitamine der Gruppe A, B und viele andere. Und Mikronährstoffe wie Eisen, Kupfer, Kalium und Magnesium. Dieses Bouquet nützlicher Substanzen kann die Widerstandsfähigkeit Ihres Körpers gegen verschiedene Krankheiten erhöhen.

Wenn Sie Probleme haben, Nahrung zu verdauen, kann eine solche Behandlung dem Magen-Darm-Trakt helfen. Wenn mit den Gefäßen nicht alles in Ordnung ist und auch der Druck springt, ist ein solcher Zusatzstoff in Lebensmitteln nützlich.

Spezielle organische Substanzen, die Teil der Beeren sind, können die Qualität des Blutes beeinträchtigen. Wenn Bedenken hinsichtlich der Bildung von Plaques und Blutgerinnseln bestehen, sollten Sie eine solche Behandlung auf keinen Fall vernachlässigen. Wie bei starken Schmerzen. Es gibt viele Bewertungen, dass das Produkt mit einem solchen Problem umgehen kann..

Es gibt viele beliebte Rezepte zur Bekämpfung von Erkältungen, so dass der Saft dieser Beeren sicher zu dieser Liste hinzugefügt werden kann. Dies gilt jedoch nicht für Marmelade. In der Tat verwenden sie beim Kochen hohe Temperaturen und wirken sich negativ auf die Nährstoffe aus oder zerstören sie einfach..

Und diese süße Leckerei schadet im Gegensatz zu verschiedenen Kuchen und Süßigkeiten nicht den Zähnen, sondern im Gegenteil - sie kann sie vor Karies schützen. Auch die Stiele nicht loswerden. Sie sind nützlich für diejenigen, die unter Stress stehen, aber Angst haben, Antidepressiva zu nehmen. Nehmen Sie eine Handvoll und bereiten Sie ein medizinisches Kompott vor. Diejenigen, die es bereits versucht haben, sagen, dass es einen Effekt gibt.

Darüber hinaus ist dies ein echter Lebensretter, wenn Sie Ihrem Kind etwas Leckeres, aber nicht Schädliches geben möchten. B-Vitamine und Carotin sind nützlich für einen wachsenden Organismus. Dies gilt jedoch nicht für Kinder unter einem Jahr. Es ist besser, ihnen keine solchen Leckereien zu geben.

Helle Beeren haben ihre eigenen Vorteile. Zum Beispiel ein hoher Gehalt an Vitamin C. Darüber hinaus sind Menschen mit Lebensmittelallergien am meisten bevorzugt. Jodhaltige Lebensmittel sind sehr nützlich, wenn Probleme mit der Schilddrüse auftreten. Und unser saisonales Produkt ist auf dieser Liste.

Das Essen von Kirschen bedroht Sie mit Sodbrennen, aber seine "Schwester" hat keine derartigen Nebenwirkungen. Frauen essen nicht nur gerne saftige Früchte, sondern stellen auch verschiedene Kosmetika und Masken daraus her. Es ist sinnvoll, eine solche Kompresse zu machen, wenn Sie an Akne leiden..

Die Heldin unseres Artikels hat noch eine interessante Eigenschaft. Viele schwangere Frauen bemerken, dass nach einem solchen Dessert das Gefühl der Übelkeit verschwindet, das fast alle Frauen in diesen neun Monaten begleitet.

Eine Handvoll Dessert vor der Hauptmahlzeit hilft Ihnen, sich schneller satt zu fühlen. Es wird Ihnen scheinen, dass der Hunger nicht mehr so ​​stark ist. Dies bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit eines übermäßigen Essens abnimmt. So wird der Kampf gegen Übergewicht einfacher. Es gibt sogar viele Diäten auf Beerenbasis. Aber Sie sollten hier sehr vorsichtig sein..

Ein solch ausgezeichnetes Produkt hat auch Nachteile. Zum Beispiel müssen diejenigen, die Magenprobleme haben, sehr vorsichtig sein. Lassen Sie sich nicht mitreißen, essen Sie Früchte in kleinen Mengen. Gleiches gilt für Menschen mit Darmproblemen. Wenn Sie anfällig für Durchfall sind, minimieren Sie die Menge an Lebensmitteln in Ihrem Menü.

Ein weiterer Schaden für Kirschen kann mit einem erhöhten Gehalt an natürlichem Zucker verbunden sein. Diabetiker sollten besonders vorsichtig sein. Es ist sehr schwierig, einem Kilogramm einer solchen Behandlung zu widerstehen und sie nicht sofort aufzunehmen. Aber tu es nicht.

Wenn Sie keine Magenverstimmung und Blähungen haben möchten, stützen Sie sich nicht auf die Frucht - maximal dreihundert Gramm gleichzeitig. Aus dem gleichen Grund sollten Sie sie nicht für Personen verwenden, die Schwierigkeiten mit der Darmpermeabilität haben..

Kaloriengehalt von Kirschen

Sie sagen, dass alles in Maßen gut ist. Aber wenn es um eine solche Delikatesse geht, können Sie sich vielleicht keine Sorgen um die verzehrte Menge machen. Schließlich wird der Kaloriengehalt von Kirschen nicht einmal diejenigen erschrecken, die ihrer Figur genau folgen. In hundert Gramm Beeren gibt es also nur etwa fünfzig Kilokalorien. Es ist also eine großartige Alternative zu Süßigkeiten..

Wie man aus einem Samen wächst

Viele Leute denken, dass das Keimen einer solchen Pflanze von Grund auf ein "undankbarer" Prozess ist. Warum? Weil Sie nie wissen, welche Sorte den Garten dadurch schmücken wird. Hier muss man darauf vorbereitet sein, dass der Baum keine gesättigten fleischigen Früchte, sondern bescheidene saure Beeren liefert.

Außerdem müssen Sie bis zum Moment der Fruchtbildung ein einziges Jahr warten. Aber wenn Sie dazu bereit sind und keine Angst vor Schwierigkeiten haben, dann handeln Sie! Schließlich kann aus einer Kirsche aus einem Stein ein sehr produktiver Baum werden..

Worüber müssen Sie sich als Erstes Sorgen machen? Natürlich müssen Sie einen guten Samen auswählen. Sie sollten nicht einen Kern pflanzen. Nimm zehn auf einmal. Alle von ihnen werden höchstwahrscheinlich nicht keimen. Zwei oder drei werden im Leerlauf gepflanzt. Der Rest muss sprießen.

Keine Vorbereitung im Voraus. Material, das seit letztem Jahr gelagert wurde, ist keine Option. Nimm frisch. Außerdem müssen die Beeren sehr reif sein. Und immer lokal. Wenn Sie also einen Leckerbissen in einem Geschäft gekauft haben und plötzlich entschieden haben, dass es sich um ein geeignetes Material für die Aussaat handelt, ist dies ein Fehler. Immerhin haben sie es höchstwahrscheinlich aus einer anderen Region mitgebracht. Oder sogar Länder. Dies bedeutet, dass es für Ihre klimatischen Bedingungen nicht funktioniert. Suchen Sie also nach lokalen Beeren.

Und dann hängt alles von Ihrem Aufenthaltsort ab. Wenn Sie nicht im Süden, sondern näher an der Mittelspur wohnen, sollten Sie nicht Ihr Glück versuchen und sofort versuchen, die Sprossen auf den Straßenboden zu schicken. In der Regel essen wir mitten im Sommer eine Delikatesse, was bedeutet, dass wir gleichzeitig die Knochen ernten..

Bis die Samen keimen, steht der Herbst bereits vor der Tür, und nicht jeder Sämling kann solchen klimatischen Bedingungen standhalten. Daher muss er den Winter in Sand oder Vermiculit verbringen. Und vergessen Sie nicht, sie mit Feuchtigkeit zu versorgen, aber übertreiben Sie es nicht. Raumtemperatur für solche Werkstücke ist nicht geeignet, kühlere Luft wird benötigt.

Optimale Bedingungen liegen knapp über null Grad. Ein Keller kann also eine großartige Lösung sein. Nachdem alle Vorbereitungsarbeiten abgeschlossen sind, können Sie die Knochen für sechs Monate vergessen. Sie müssen sich nur gelegentlich an sie erinnern, um sie zu lüften. Und die Aushärtung wird im Frühjahr gehen. Jene. Es wird notwendig sein, die Samen für kurze Zeit draußen oder auf dem Balkon herauszunehmen.

Wenn Sie in der Region Rostow oder in der Region Stawropol pflanzen möchten, wird die Süßkirsche für den Winter auf das offene Gelände geschickt. Zuvor benötigt sie jedoch wie im vorherigen Fall mehrere Monate, um in einer feuchten Umgebung gelagert zu werden. Etwa das gleiche Schema gilt für die südlichsten Regionen unseres Landes. Sie können Rohlinge sicher bis zum Herbst pflanzen. Und im Frühjahr bekommen Sie bereits Setzlinge.

Es gibt einen allgemeinen Rat, egal in welcher Klimazone Sie leben: Vor dem Aushärten der Samen lohnt es sich, ein Fungizid auf sie aufzutragen. Dann wird die Wahrscheinlichkeit, dass eine Infektion mit verschiedenen Krankheiten auftritt, erheblich verringert.

Wie bestimmen Sie, was Sie das Werkstück in einen Topf stellen oder im Garten pflanzen können? Es gibt ein eindeutiges Zeichen - wenn sich die "Blätter" der Knochen trennen und ein kleiner Spross von dort herausschaut.

Sie müssen es in einen kleinen halben Liter Behälter pflanzen. Natürlich nicht leer. Füllen Sie es wie gewohnt - entwässern Sie es mit einer Schicht von ca. 4 cm und über dem Boden (in Gartengeschäften verkaufen sie speziell für Obst, es ist besser, es zu nehmen). Trockener Boden ist nicht gut, gießen Sie zuerst etwas Wasser hinein.

Begrabe die gekeimten Knochen um einen Zentimeter. Darüber streuen. Natürlich ist es gut, wenn es für jede Instanz einen eigenen Topf gibt. Wenn nicht, ist das in Ordnung. Stellen Sie nur sicher, dass der Abstand zwischen ihnen mindestens zehn Zentimeter beträgt..

Diese Behälter sollten dort aufgestellt werden, wo die Sonne nicht backt und nicht zu heiß. Wenn die Kerne in ihrem "Zuhause" eng werden, müssen sie in eine größere "Wohnung" umziehen. Dieser Vorgang muss ständig wiederholt werden, wenn die Sämlinge wachsen..

Wenn Sie es nicht eilig haben, können Sie natürlich fünf Jahre warten, bis die ersten Früchte erscheinen. Wenn Sie sie jedoch schneller probieren möchten, ist es an der Zeit, ihn zu impfen, wenn der Vertreter der Flora zwei Jahre alt ist. Sie benötigen also noch einen bereits ausgewachsenen Baum. Wenn nach einem solchen Verfahren klar ist, dass es erfolgreich war, können Sie die Anlage für den Umzug auf offenes Gelände vorbereiten..

Auch im zweiten Lebensjahr ist es an der Zeit, über das Beschneiden nachzudenken, um die Krone zu bilden. Und vergessen Sie nicht, dass ab dem ersten Lebensjahr Düngemittel benötigt werden. Und schließlich die Wahl des Ortes. Damit der Kirschbaum erscheint, muss sich der Baum in einem Teil des Gartens befinden, in dem es keinen starken Wind gibt. Ideal, wenn dies die Südseite ist.

Alle paar Wochen muss Wasser an die Wurzeln der Pflanze abgegeben werden. In diesem Fall sollte die Bewässerung sehr reichlich sein. Eine Pflanze benötigt fünfzig Liter Wasser. Für das kalte Wetter ist es besser, einen speziellen Rahmen für den Baum zu bauen oder ihn zumindest mit speziellem Material zu bedecken.

Warum Blätter sich kräuseln und gelb werden und was zu tun ist?

Wenn sich die Blätter zu Röhren verbiegen, ist das eine schlechte Sache. Dies ist möglicherweise eine Pilzkrankheit, die als Schorf bekannt ist. Dieser Dreck kann ruhig in trockenem Laub leben, er verachtet auch keine trockenen Früchte. Daher ist Prävention hier sehr wichtig. Dies ist eine obligatorische Reinigung von heruntergefallenem Material. Mulch hat auch eine wichtige Funktion. Eine regelmäßige chemische Behandlung ist ebenfalls sinnvoll..

Aus derselben Liste geht hervor, dass es sich bei der Krankheit um eine Kokkomykose handelt. Bisschen von. dass die Grüns nicht leiden und die Früchte auch ungenießbar werden. Und am Ende können Sie sich ganz vom Baum verabschieden. Diese Krankheit kann durch rötliche Flecken unterschieden werden. Allmählich fangen sie das gesamte Laub ein, das dadurch abfällt..

Dieser Angriff kann durch zu reichliches Gießen oder bei hoher Luftfeuchtigkeit in der Umgebung der Pflanze auftreten. Wenn Sie solche Probleme nicht vermeiden konnten, bewaffnen Sie sich mit Bordeaux-Flüssigkeit und Vitriol. Bitte beachten Sie, dass die Verarbeitung nicht einmalig sein sollte, sondern dass eine Vorgehensweise erforderlich ist.

Das Laub kann aufgrund einer Krankheit wie Chlorose seine Farbe ändern. Frost kann hier schädlich sein. Die oben genannten Medikamente werden helfen. Und Sie müssen auch die betroffenen Bereiche loswerden..

Warum gibt es nur wenige Beeren und sie verrotten, was zu tun ist?

Übermäßige Feuchtigkeit kann zu Rissen in den Früchten führen. Es kommt vor, dass der Sommer sehr regnerisch ist oder dass der Gärtner es selbst mit Wasser übertrieben hat. Dann platzten die Beeren. Um dem Baum bei der Bewältigung dieses Problems zu helfen, füttern Sie ihn mit Kali- und Phosphorzusätzen. Das gleiche kann passieren, wenn im Gegenteil wenig Feuchtigkeit vorhanden ist..

Viel hängt vom Namen der Sorte ab. Wer keine Angst vor der Kälte hat, hat Angst vor der Dürre. Das Ergebnis ist Fäulnis. Schädlinge können zwar auch faules Wachstum verursachen. Die aktivste unter ihnen ist die Kirschfliege. Dies erfordert einen mächtigen Angriff des Regenten und keinen einmaligen. Verwenden Sie diesen Schutz vor der Blüte..

Warum fällt Harz auf?

Eine solche Entladung aus dem Stamm wird Gommosis genannt. Wenn hausgemachte Kirschen anfangen, Kaugummi auszuspucken, können sie bald sterben. Ein Angriff von frostiger Luft könnte der Grund gewesen sein. Oder vielleicht gab es einen unachtsamen Umgang mit Werkzeugen während der Rindenreinigung. Zu hohe Ausbeuten oder falsches Beschneiden können auch das Auftreten von Sekreten beeinträchtigen..

Was tun mit einer solchen Niederlage? Bewaffnen Sie sich zuerst mit einem Messer und entfernen Sie mit seiner Hilfe den betroffenen Bereich, indem Sie das Werkzeug einige Zentimeter in den Lauf stecken. Der nächste Schritt ist die Sterilisation. Um zu helfen - eine Aschelösung oder eine Lösung von Vitriol. Danach ist es notwendig, die Wunde mit etwas zu bedecken. Klassiker des Genres - Garten var.

Warum gibt es viel Ödland und was zu tun ist?

Im Frühling ist die Frucht buchstäblich mit Blumen übersät, und es gibt nur ein oder zwei Beeren. Wenn Ihnen diese Situation bekannt ist, ist es Zeit, den Kampf gegen das Ödland zu beginnen. In der Regel müssen Sie hier auf die Einführung der richtigen Düngung achten. Wenn wenig Kalzium vorhanden ist, bilden sich keine Knochen mehr am Baum. Es ist leicht, die Probleme zu beseitigen, indem die Pflanze mit Dolomitmehl gesättigt wird.

Vielleicht ist Ihr "Haustier" noch zu jung, also gibt es dem Wachstum seine ganze Kraft und nicht der Produktion von Früchten. Vergessen Sie aber nicht, dass die Pflanze selbst "minderwertig" ist. Schließlich braucht er einen Bestäubernachbarn, damit aus den Blumen am Baum Beeren werden.

Es sollte ein Nachbar sein, der gleichzeitig mit Ihrer Pflanze blüht. Andernfalls rechnen Sie nicht mit mehr als fünf Prozent Emissionen. Es ist besser, wenn sich mehrere Vertreter der Flora derselben Rasse auf dem Gelände befinden. Kirschen sind auch gut. Die Stämme sollten sich in einem Abstand von nicht mehr als 10 Metern voneinander befinden.

Es kann auch vorkommen, dass die Sorte falsch gewählt wird und das Klima in der Region nicht dasselbe ist. Daher gibt es außer duftenden Knospen nichts, worauf man zählen kann. Es ist auch wichtig, auf die Zusammensetzung des Bodens zu achten. Es ist gut, wenn es neutral ist, alkalisch ist auch geeignet. Aber eine saure Umgebung kann einen schlechten Dienst leisten..

Es ist möglich festzustellen, dass dies genau der Grund für die leere Blume ist, und dies ist durch schlechtes Wachstum möglich - nicht mehr als ein paar zehn Zentimeter pro Jahr. In diesem Fall muss Kalk hinzugefügt werden. Dies kann auch eine zu starke Vertiefung des Sämlings beim Pflanzen beinhalten.

Warum platzt die Rinde?

Wie Sie bereits verstanden haben, ist Feuchtigkeit ein gefährlicher Feind. Es ist nicht nur schädlich für Früchte, sondern auch für die Rinde. Der Überschuss sammelt sich in den oberen Schichten des Rumpfgewebes an. Dann, mit dem Eintreffen von Frost, gefriert das Wasser, dehnt sich aus und das Gewebe reißt. Das Abdecken mit einer Schutzschicht hilft, den betroffenen Bereich zu heilen. Einige Leute verwenden dafür Ölfarbe. Am sichersten ist es jedoch, einen Gartenlack zu verwenden..

Die "Haut" eines Baumes kann aufgrund zu hoher Temperaturindikatoren platzen. In diesem Fall muss im Voraus getüncht werden. Wenn nichts unternommen und dem Zufall überlassen wird, können diese Risse andere Beschwerden verursachen. Verschiedene Schadorganismen treten durch offene Wunden ein.

Wie man mit Blattläusen auf Kirschen umgeht

Diese kleinen bräunlichen Käfer können Holz zerstören. Blattläuse auf Kirschen führen schließlich dazu, dass sich die Pflanze zunächst nicht mehr entwickelt und dann ihr "Gefieder" und ihren Widerrist vollständig wegwirft. Käfer lieben Grüns so sehr, weil sie sich von seinem Saft ernähren. Sie werden nicht einmal ein Auge zudrücken, da aus zwei Käfern eine ganze Horde wird.

Achten Sie also nicht nur auf die Bearbeitung von Specials. Chemikalien, aber auch zur Ausrottung von Blattlausträgern - Ameisen. Aus volkstümlichen Methoden - Besprühen mit Aschen- und Seifenbrühen. Alle Behandlungen müssen durchgeführt werden, wenn die Sonne untergegangen ist.

Preis für Kirschsämlinge

Ein jährlicher Sämling in einem Behälter der Sorte Iput ruiniert Ihren Geldbeutel in Höhe von etwa fünfhundert Rubel. Für "Chermashnaya" muss man schon mehr bezahlen - ca. 800-900 Rubel. Für das gleiche Geld können Sie einen zwei Jahre alten Schössling der Sorte Fatezh kaufen. Für einen Spross von "Ovstuzhenka", der 12 Monate alt ist, können Sie die Hälfte bezahlen.

Beeren Preis

Hier ist nicht einmal die Sorte wichtig, sondern die Jahreszeit, in der Sie das Produkt kaufen. Wenn dies die Jahreszeit ist, d.h. Juli, dann müssen Sie sich keine Sorgen mehr machen, dass Ihre Brieftasche leer ist. Ein Kilogramm kann leicht für 150-200 Rubel gekauft werden. Wenn dies nur der Beginn des Verkaufs ist, d.h. Machen Sie sich zu Beginn des Sommers bereit, etwa fünfhundert Rubel für die Beere zu bezahlen. Im Winter ist es fast unmöglich, in unseren Läden eine Delikatesse zu finden, außer in gefrorener Form..