Löwenzahn: Nutzen und Schaden

Medizinischer Löwenzahn oder Feldlöwenzahn oder pharmazeutischer Löwenzahn oder gewöhnlicher Löwenzahn (lateinisch Taraxácum officinále) - die berühmteste Art der Gattung Löwenzahn der Familie der Asteraceae.
Löwenzahnwurzel (lat.Radix Taraxaci), Blätter, Gras, Saft werden für medizinische Zwecke verwendet. Blätter, Gras und Saft werden im Juni geerntet, Wurzeln - im frühen Frühling oder Spätherbst im Stadium des Welkens der Blätter, getrocknet in Trocknern bei einer Temperatur von 40-50 ° C. Die medizinischen und vorteilhaften Eigenschaften von Löwenzahn werden zur Behandlung vieler Krankheiten und Beschwerden eingesetzt..

Im Frühjahr, während der Blüte, gibt es Honigbienen eine große Menge Pollen-Pollen, die viel Zucker, Proteine ​​und Fette enthalten. Bienen sammeln Nektar aus Löwenzahn in kleinen Mengen und nicht immer.

Löwenzahn ist jedem bekannt. Es ist eine mehrjährige Pflanze aus der Familie der Asteraceae. Grundblätter, rosettenförmig, stark präpariert; Blumenkörbe sind goldgelb und befinden sich auf einem geraden blattlosen Stielpfeil. Im reifen Zustand bilden sich "Fallschirme" mit Samen, die von der Brise leicht weggetragen werden. Daher der Name. Die Leute nennen auch Löwenzahn Löwenzahn, Melken, Milchmann, Oduy-Ilesh, Großmutter, Zahnwurzel.

In der Natur gibt es ungefähr 1000 Arten dieser Pflanze, von denen ungefähr 70 Arten vom Menschen verwendet werden. Löwenzahn ist auf dem ganzen Planeten verbreitet, mit Ausnahme des hohen Nordens und der Wüsten Zentralasiens.

Die nützlichen Substanzen im Löwenzahn

Löwenzahnmilchsaft enthält Taraxacin und Taraxacerol, 2-3% der Kautschuksubstanzen sowie Blütenstände und Blätter des Löwenzahns - Taraxanthin, Flavoxanthin, Vitamine C, A, B2, E, PP, Cholin, Saponine, Harze, Salze von Mangan, Eisen, Kalzium, Phosphor, bis zu 5% Eiweiß, was sie zu nahrhaften Lebensmitteln macht. Löwenzahnwurzeln enthalten Triterpenverbindungen: Taraxasterol, Taraxerol, Pseudotaraxasterol, β-Amirin; Sterole: β-Sitosterol, Stigmasterol, Taraxol; Kohlenhydrate: bis zu 40% Inulin; Fettöl, das Glyceride von Palmitinsäure, Zitronenmelisse, Linolsäure, Ölsäure und Cerotinsäure enthält; Kautschuk, Proteine, Schleim, Harze usw. Taraxanthin, Flavoxanthin, Lutein, Triterpenalkohole, Arnidiol, Faradiol wurden in Blumenkörben und Löwenzahnblättern gefunden.

Nutzen für die Gesundheit des Löwenzahns

Löwenzahnwurzeln und -blätter enthalten die bitteren Glykoside Taraxacin und Taraxacerol, harzige Substanzen, Kautschuk, Asparagin, Cholin, organische Säuren, Farbstoffe, Fettöle, Vitamine und andere Substanzen. Die Blätter enthalten Vitamin C, Saponine, Kalzium, Phosphor und Eisen. Löwenzahn ist eine ausgezeichnete Honigpflanze, Honig daraus ist dick, golden, duftend und hat einen ziemlich scharfen Geschmack. Die Pflanze hat eine choleretische, fiebersenkende, abführende, schleimlösende, beruhigende, krampflösende und milde hypnotische Wirkung..

Eine wässrige Infusion von Wurzeln und Blättern verbessert die Verdauung, den Appetit und den allgemeinen Stoffwechsel, verbessert die Milchsekretion bei stillenden Frauen und erhöht den Gesamttonus des Körpers.

Aufgrund des Vorhandenseins biologisch aktiver Substanzen gelangt der Lebensmittelbrei aus Löwenzahn schneller durch den Darm, was dazu beiträgt, die Fermentationsprozesse bei Kolitis zu reduzieren.

Die antituberkulose-, antiviralen, fungiziden, anthelmintischen, krebserregenden und antidiabetischen Eigenschaften wurden experimentell in der chemisch-pharmakologischen Untersuchung von Löwenzahn bestätigt..

Löwenzahn wird bei Diabetes als Stärkungsmittel gegen allgemeine Schwäche zur Behandlung von Anämie empfohlen.

Pulver aus getrockneten Löwenzahnwurzeln wird verwendet, um die Beseitigung schädlicher Substanzen aus dem Körper mit Schweiß und Urin als Antisklerotikum gegen Gicht und Rheuma zu verbessern.

Ein Sud, ein dicker Extrakt wird als Bitterkeit zur Verbesserung der Sekretion der Verdauungsdrüsen und als choleretisches Mittel verwendet.

Löwenzahnanwendung

Löwenzahn wird seit langem von Menschen verwendet. In Westeuropa wird es seit langem als Gartenpflanze kultiviert. Aus jungen Löwenzahnblättern werden Vitaminsalate, Kartoffelpüree, Kohlsuppe und Suppen zubereitet. Löwenzahnsalat ist nützlich bei Vitaminmangel, verbessert den Stoffwechsel und hilft, eine schlanke Figur wiederherzustellen. Eine solche Delikatesse wie eingelegte Blütenknospen ist auch sehr nützlich - sie sehen in Vinaigrette und Hodgepodge großartig aus. Löwenzahnwein wird seit langem in England hergestellt. Der berühmte Roman von R. Bradbury heißt "Löwenzahnwein". Aus den blühenden Blumen wird Marmelade hergestellt, die nach Honig schmeckt. Aus gerösteten Wurzeln kann ein Kaffeeersatz hergestellt werden.

In China werden alle Teile des Löwenzahns als Antipyretikum, Tonikum und Diaphoretikum verwendet. Es wird bei Appetitlosigkeit, Furunkulose, Entzündungen der Lymphdrüsen, verschiedenen Hauterkrankungen mit unzureichender Milch bei stillenden Müttern verschrieben. Blätter gelten als Gegenmittel gegen giftige Schlangenbisse.

In der tadschikischen Volksmedizin wird Löwenzahn als nützlich bei der Behandlung von Gonorrhoe angesehen. Jungblattsalat wird bei Anämie und allgemeiner Schwäche eingesetzt..

In der Tschechischen Republik wird es als choleretisches, harntreibendes und hämostatisches Mittel verwendet.

In der bulgarischen Volksmedizin wird es für den Tag der Behandlung von Leberentzündungen, Gallenblasenerkrankungen, gegen Gallensteine ​​mit Gelbsucht empfohlen. Es wird angenommen, dass es eine beruhigende Wirkung auf Steine, Sand und andere Nieren- und Blasenerkrankungen hat. Es wird zur unvollständigen Absorption von Fetten, Blähungen, Verstopfung und auch als Antihelminthikum verwendet.

Zusätzlich zu den oben genannten Krankheiten wird in Deutschland die Löwenzahnwurzel verwendet, wenn die Milz nicht richtig funktioniert.

Löwenzahn in der traditionellen Medizin

Löwenzahn ist in der Medizin besonders verbreitet. Es hilft bei Arteriosklerose, Lebererkrankungen, Nieren- und Gallenblasensteinen und entzündlichen Nierenerkrankungen. Löwenzahn wird auch bei Vergiftungen und Vergiftungen, Leberzirrhose, Cholezystitis, niedrigem Kaliumspiegel, Ödemen, Appetitlosigkeit, Gastritis mit niedrigem Säuregehalt und Gelenkerkrankungen eingesetzt.

Löwenzahnsaft ist das wertvollste Tonikum und Tonikum. Roher Löwenzahnsaft gemischt mit Rübenblattsaft und Karottensaft hilft bei Knochen- und Wirbelsäulenerkrankungen und stärkt die Zähne. Vor einer Mahlzeit 2-3 Esslöffel Löwenzahnsaft gemischt mit anderen nützlichen wild wachsenden Kräutern genommen, geben dem Körper fast alle Substanzen, die er benötigt. Löwenzahnbitterstoffe stimulieren die Leberfunktion, bauen Steine ​​ab und entfernen Sand aus der Gallenblase.

Die Löwenzahnwurzelinfusion ist ein tonisches, diaphoretisches und blutreinigendes Mittel. Löwenzahnwurzeln sind für Diabetiker von Vorteil, da sie ein hypoglykämisches Mittel sind. Sie sind Teil der Kräuterpräparate zur Gewichtsreduktion. Löwenzahnwurzelpulver hilft, den Stoffwechsel wiederherzustellen, Wunden, Geschwüre, Verbrennungen und Dekubitus zu heilen.

Die Pflanze hat eine choleretische, fiebersenkende, abführende, schleimlösende, beruhigende, krampflösende und milde hypnotische Wirkung..

Eine wässrige Infusion von Wurzeln und Blättern verbessert die Verdauung, den Appetit und den allgemeinen Stoffwechsel, verbessert die Milchsekretion bei stillenden Frauen und erhöht den Gesamttonus des Körpers.

Aufgrund des Vorhandenseins biologisch aktiver Substanzen gelangt der Lebensmittelbrei aus Löwenzahn schneller durch den Darm, was dazu beiträgt, die Fermentationsprozesse bei Kolitis zu reduzieren.

Antituberkulose-, antivirale, fungizide, anthelmintische, krebserregende und antidiabetische Eigenschaften wurden experimentell in der chemisch-pharmakologischen Untersuchung von Löwenzahn bestätigt..

Löwenzahn wird bei Diabetes als Stärkungsmittel gegen allgemeine Schwäche zur Behandlung von Anämie empfohlen.

Pulver aus getrockneten Löwenzahnwurzeln wird verwendet, um die Beseitigung schädlicher Substanzen aus dem Körper mit Schweiß und Urin als Antisklerotikum gegen Gicht und Rheuma zu verbessern.

Ein Sud, ein dicker Extrakt wird als Bitterkeit zur Verbesserung der Sekretion der Verdauungsdrüsen und als Choleretikum verwendet.

Löwenzahn ist auch in der Volkskosmetik sehr beliebt: Eine Maske aus frischen Blättern pflegt, befeuchtet und verjüngt die Haut, und die Infusion von Blumen weiß Sommersprossen und Altersflecken.

Kontraindikationen

Löwenzahn wird nicht für die Obstruktion der Gallenwege empfohlen. Vorsicht bei Gastritis und Ulkuskrankheiten; Im Falle einer Überdosierung sind Erbrechen und Durchfall möglich.

Löwenzahn in der Ernährung

Löwenzahn wurde lange Zeit von verschiedenen Völkern als Nahrung verwendet und sowohl von den alten Chinesen als auch von den ersten Siedlern auf dem amerikanischen Kontinent konsumiert..

Die jungen Blätter sind praktisch bitterfrei und werden daher häufig zur Herstellung von Salaten und Borschtsch verwendet. Marmelade und Wein werden aus Löwenzahnblüten hergestellt, "Löwenzahnhonig" wird aus geöffneten Knospen hergestellt und ein Kaffeeersatz wird aus gerösteten Wurzeln hergestellt..

Auf den Britischen Inseln wird seit langem ein in England sehr angenehmer und beliebter Wein aus Löwenzahnblüten hergestellt. Dieser Wein wurde von R. Bradbury in seiner Geschichte "Löwenzahnwein" gesungen..

Im zeitigen Frühjahr werden aus Löwenzahnblättern Salate hergestellt. In diesem Fall werden die Blätter 30-40 Minuten in eine Salzlösung getaucht, um ihre Bitterkeit signifikant zu verringern.

In einigen Ländern werden Blätter wie Kohl fermentiert, Frühlingsblätter eingelegt.

Löwenzahnblattsalat

Sortieren Sie die Löwenzahnblätter, waschen Sie sie und legen Sie sie 30 Minuten lang in eine Schüssel mit kaltem Salzwasser, um die Bitterkeit zu beseitigen. Werfen Sie ein Sieb hinein und lassen Sie das Wasser ablaufen. Trocknen und dann fein hacken. Auch Petersilie und Zwiebel hacken. Mit Löwenzahnblättern kombinieren, in eine Salatschüssel geben, mit Essig, Salz, Pfeffer bestreuen und mit Olivenöl würzen. Mit Dillzweigen dekorieren.

Löwenzahnwurzel: Nutzen und Verwendung

Die Löwenzahnwurzel ist vertikal braun und im Schnitt ein weißer, kräftiger Schaft. Die Wurzeln verschiedener Arten von Löwenzahn enthalten Gummi, und dort sammelt sich im Herbst Inulin an. Es hilft bei der Bekämpfung der Galle und hilft, die Leber zu heilen und zu stärken.

Die Wurzeln werden entweder im zeitigen Frühjahr oder im Spätherbst geerntet. Dann werden sie mit kaltem Wasser gut vom Boden gewaschen und entlang in vier Teile geschnitten. Getrocknet entweder in der Sonne oder in einem Trockner, wo die Temperatur 40-50 ° C beträgt.

Die Wurzeln werden in vielen Bereichen der Pharmakologie und der traditionellen Medizin verwendet. Es kann in Form von Sirup, Pulver und Tinktur vorliegen. Die grundlegenden Methoden zur Verwendung der Wurzeln einer Blume in all ihren Erscheinungsformen sind nachstehend aufgeführt..

Um den Appetit zu steigern, Krämpfe zu reduzieren, das Blut zu reinigen, wird empfohlen, eine Tinktur aus Löwenzahnwurzeln zu verwenden. Es ist auch ein ziemlich gutes Abführmittel. Und sie bereiten es nach diesem Rezept zu: Nehmen Sie 1 Esslöffel Wurzeln pro 200 ml kochendes Wasser und lassen Sie es 2 Stunden lang stehen. Trinken Sie 1/3 Tasse 15 Minuten lang. vor den Mahlzeiten 3-4 mal am Tag. Das Trinken einer Tinktur aus den Wurzeln einer Pflanze kann nicht nur zur Stärkung des Appetits und auch als Choleretikum eingesetzt werden.

Löwenzahnwurzel wird bei Gastritis mit sekretorischer Insuffizienz verwendet, dann erhöht die Bitterkeit des Löwenzahns die Sekretion von Magensaft bei Diabetes mellitus mit chronischer spastischer und atonischer Verstopfung (hier werden Abkochungen als Abführmittel verwendet). Ärzte raten zur Verwendung von Löwenzahn bei Cholezystitis, Cholangitis, Cholelithiasis und Hepatitis, da in diesem Fall die Wurzel als Choleretikum wirkt. Sowohl von Ärzten als auch von traditionellen Heilern werden Löwenzahnwurzeln als Mittel verwendet, um den Stoffwechsel zu beschleunigen. Auch ihre Verwendung wird als Heilmittel gegen Sklerose verschrieben..

In der Volksmedizin wird eine Tinktur aus Löwenzahnwurzeln verwendet, um Bauchschmerzen, sexuell übertragbare Krankheiten, Ekzeme, Anämie, Gicht und Allergien zu behandeln und die Milchproduktion bei stillenden Frauen zu stimulieren. Eine Brühe - für Hämorrhoiden, Lungentuberkulose, Hautkrankheiten. Lotionen aus der Wurzel der Pflanze sind für Augenkrankheiten gemacht. Das Pulver wird bei Verbrennungen, Erfrierungen, Geschwüren, Dekubitus und eiternden Wunden eingesetzt.

Wenn Sie ein Geräusch im Kopf haben, brauchen Sie einen ganzen Sommer, um Löwenzahnwurzel zu essen, die auf einer groben Reibe mit Karottenwurzel und anderem Salat gerieben ist, und den Salat mit Öl würzen.

Löwenzahn gesundheitliche Vorteile

Ich wusste über die Vorteile von Löwenzahn Bescheid, als ich ihn zum ersten Mal las. Ich war sogar angenehm überrascht. Leider können sie in unserer Region, einer Industriestadt, nicht abgeholt werden. Wir müssen uns mit getrockneten Blumen und gekauften Tinkturen zufrieden geben.

Dann etwas weiter außerhalb der Stadt. Im Frühling blühen sie überall.

Vielen Dank für die Geschichte über Löwenzahn, ich werde sie meiner Teesammlung hinzufügen. Ich hoffe, der Tee schmeckt nicht zu bitter von den getrockneten Löwenzahnblättern.

Roman, um nicht lange bitter zu sein, bestehen Sie nicht darauf. Ich schrieb in dem Artikel, dass sie einige Minuten brauen und schnell filtern. Aber Blütenblätter geben keine Bitterkeit und können länger infundiert werden.

Und im Frühling machen wir einen Löwenzahnsalat auf dem Land. Es gibt wirklich alles, was zu diesem Zeitpunkt grün geworden ist. Ich liebe Löwenzahn (visuell) - das ist eine kleine Sonne und dann dicke Wangen auf einem dünnen Stiel aus einem Cartoon. Es gibt zu viele von ihnen, aber das macht es nur schöner.

Es gibt zu viele Samen und dann einen Krieg mit Unkraut in den Beeten.)) Es war immer interessant: Warum wächst ein Löwenzahnstrauch nicht neben einem Erdbeerbusch, sondern in seiner Mitte.

Wie viel von einem einfachen Löwenzahn, purer Nutzen, aber bisher weben wir Kränze nur mit Kindern von ihnen

Vielleicht ist es Zeit, seine anderen vorteilhaften Eigenschaften zu nutzen? Sie können mit mit Zucker überzogenen Blütenblättern beginnen.

Was für ein nützlicher Löwenzahn er ist. Und wir wissen so wenig über ihn.

Ich liebe Löwenzahnmarmelade und Salat. Hier haben Sie so viele Rezepte, dass ich von Tinkturen gehört habe.

Ekaterina, der Artikel reicht nicht aus, um alle Rezepte hier zu posten. In Zukunft wird es Tinkturen geben.

Ich liebe Löwenzahn - diese wunderschönen gelben Sonnen, die im noch hellgrünen jungen Gras erscheinen. Und schließlich können diese Blumen nicht nur an Schönheit erfreuen, sondern auch an so großen gesundheitlichen Vorteilen.!

Da ich lange Zeit Marmelade aus Löwenzahn gemacht habe, mache ich das jetzt nicht mehr, da die Ökologie schrecklich ist und Sie eher Schaden als Nutzen bekommen.

Es kommt darauf an, wo man abholt. Löwenzahn ist in seinen eigenen Gartengrundstücken und Waldlichtungen weit entfernt von Umweltverschmutzung und nicht schlechter als pharmazeutische Kräuter, Obst und Gemüse. Wir können nicht auf diesem Planeten leben und auf einem anderen Nahrung anbauen.

Wir sind alle an Apothekenkamille gewöhnt, aber es stellt sich heraus, dass Löwenzahn so viele Vorteile für Männer und Frauen hat. Kürzlich habe ich über die Marmelade gelesen, die daraus hergestellt wurde, und war erstaunt, dass ich noch nie von so etwas gehört hatte. Natürlich muss die Pflanze zur oralen Verabreichung in ökologisch sauberen Bereichen gesammelt werden, ich weiß nicht, ob es überhaupt welche gibt..

Ich denke alles ist relativ. Wenn Sie Pflanzen jetzt und vor 100 Jahren vergleichen, dann verlieren die heutigen. Und wenn Sie mit den Produkten in den Regalen vergleichen, können Sie argumentieren. In jedem Fall wächst der Löwenzahn im Mai sehr schnell und weit entfernt von Städten und Straßen hat er keine Zeit, alle schädlichen Stoffe, die uns in Boden und Luft umgeben, sofort aufzunehmen. Wir haben nicht aufgehört, Gemüse, Obst und Heilkräuter zu kaufen und anzubauen.

Ich hatte keine Ahnung, dass Löwenzahn so viele Vorteile hat! Ich dachte, es sei ein gewöhnliches Unkraut. Ich werde die Gebühr auf jeden Fall in der Apotheke kaufen und ausprobieren. Sehr interessanter Artikel!

Svetlana, Löwenzahn wird sowohl zur Behandlung als auch zur Zubereitung köstlicher Gerichte und Köstlichkeiten verwendet. Eine Löwenzahnmarmelade wert.

Ja, Löwenzahn hat viele gesundheitliche Vorteile. Was ist das Aroma von Tee und Marmelade?

Oh, wir haben einmal eine wundervolle Löwenzahnmarmelade gemacht. Oder Schatz - sie nannten es so. es sah genauso aus wie künstlicher Honig.

Aber ich habe keinen Tee aus Löwenzahnblättern getrunken. Es gab so viele Löwenzahn im Land. Eh, ich hätte dein Material früher lesen sollen!

Svetlana, hast du den Löwenzahn losgeworden? Ich kann es nicht tun, wie viel ich nicht sammle.

Ich erinnere mich, wie ich Löwenzahnmarmelade gemacht habe, ein ungewöhnlicher Geschmack. Und wenn Sie eine Orange hinzufügen, lecker!

Löwenzahn im Frühling ist immer voller Füße. Ich werde wissen, wie viele nützliche Informationen daraus extrahiert werden können. und in der Apotheke können Sie sie das ganze Jahr über kaufen. Danke, ich werde es wissen.

Bitte Katerina. Leider verkauft die Apotheke keine Blütenblätter und man kann so viel Leckeres daraus kochen..

Löwenzahn wurde in der Volksmedizin noch nie verwendet, wie Sie vergeblich sehen können. Die Vorteile sind beträchtlich. Ich werde meine Einstellung zu dieser Pflanze überdenken und die Rezepte zur Kenntnis nehmen.

Danke für das Wunder - den Artikel! Ja, wir werden alle Löwenzahn sammeln, aber während wir gehen, werden sie wieder von uns wegfliegen))) Aber eines gefällt, nützliche Wurzeln bleiben! ))

Vera, dann hast du Wurzeln. ))) Sie können immer noch die Blätter fangen.

Nutzen und Schaden von Löwenzahn für die Gesundheit Wie man Löwenzahnmarmelade, Saft und Wein macht

Eine mehrjährige Pflanze mit goldgelben Blüten namens Löwenzahn ist jedem bekannt. Es gilt als eines der häufigsten Unkräuter in unseren Obstgärten und Gärten. Löwenzahnblüten erscheinen im späten Frühjahr auf hohlen Stielen. Sie sind sehr reich an Nektar und ziehen dadurch Bienen an. Die weit verbreitete Verbreitung der Pflanze ist auf ihre Lebensfähigkeit zurückzuführen. Es wird geschätzt, dass 1 gut entwickelter Busch bis zu 1500 Samen produzieren kann. Darüber hinaus reproduziert es sich gut mit Rhizomteilen.

Löwenzahn wird gewöhnlich als "Lebenselixier" oder "kleiner gelber Arzt" bezeichnet, da er einen wertvollen Vorrat der nützlichsten Elemente des Periodensystems enthält.

Chemische Zusammensetzung des Löwenzahns

Vitamine: A (mehr als in Karotten - 5,85 mg), B1, B2, B3, B4, B6, B9, C, E, K, PP.

Mineralien: Bor, Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium, Mangan, Kupfer, Natrium, Selen, Zink, Phosphor.

Löwenzahn enthält Bitterkeit, die für den menschlichen Körper unerlässlich ist. Sie stimulieren die Verdauung, den Magen-Darm-Trakt und helfen, Parasiten auszutreiben. Die Wurzeln enthalten natürliche Stärke- und Zuckerersatzstoffe.

Darüber hinaus dient die Solaranlage als Quelle für Ballaststoffe, Proteine, ätherische Öle, Coumestrol, Harz, organische Säuren (Linolsäure, Linolensäure, Zitronenmelisse, Ölsäure, Palmitinsäure, Cerotin) und Tannine. Sie gelten als Meister des Antioxidansgehalts..

Kaloriengehalt von Löwenzahn - 45 kcal pro 100 g.

Gesundheitliche Vorteile von Löwenzahn

  • haben eine choleretische, fiebersenkende, schleimlösende Wirkung,
  • Immunität stärken,
  • Vorbeugung und Behandlung von Erkältungen,
  • vor Krebs schützen,
  • die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems verbessern,
  • Reduzieren Sie den Spiegel an schlechtem Cholesterin,
  • Kampf gegen Anämie,
  • den Blutdruck normalisieren,
  • Prävention von Schlaganfällen,
  • Leukämie bekämpfen,
  • behandelt Diabetes,
  • Hilfe bei der Bewältigung der Kaffeesucht,
  • Verbesserung der Funktion des Verdauungssystems,
  • normalisiert den Stoffwechsel,
  • haben eine harntreibende Wirkung,
  • Lebererkrankungen behandeln,
  • Entfernen Sie Giftstoffe, Schwermetalle und Parasiten aus dem Körper,
  • das Sehvermögen verbessern,
  • Potenz bei Männern erhöhen,
  • Hormonspiegel normalisieren,
  • Förderung der Milchproduktion bei stillenden Frauen,
  • stärken, die Kraft wiederherstellen,
  • stimulieren die Gehirnaktivität,
  • das Gedächtnis stärken,
  • Beruhige das Nervensystem,
  • Schlaf normalisieren,
  • beschleunigen die Wundheilung,
  • stoppt die Blutung,
  • haben eine verjüngende Wirkung,
  • verbessern den Zustand von Haut und Haaren,
  • Hautkrankheiten behandeln,
  • Hautausschläge und Warzen beseitigen.

Jeder Teil dieser sonnigen Pflanze wirkt sich auf seine Weise positiv auf den Menschen aus: Die Blätter helfen bei Knochenproblemen, Erkältungen und Hautkrankheiten, die Wurzeln - verbessern das Sehvermögen, der Saft aus Blumen - tönen und stärken die Schutzfunktionen des Körpers.

Nützliche Eigenschaften von Löwenzahnwurzeln. Anwendung

Sogar der mittelalterliche iranische Wissenschaftler und Arzt Avicenna achtete besonders auf die Wurzeln der Sonnenpflanze. Sie stellen Pulver her, die Krämpfe wirksam lindern und außerdem harntreibend und choleretisch wirken. Darüber hinaus normalisiert dieses Mittel den Cholesterinspiegel im Blut und die Funktion der Bauchspeicheldrüse. Dies ist auf die große Menge an Inulin zurückzuführen, einer natürlich vorkommenden Substanz aus Fructose (Bio-Zucker)..

Löwenzahnwurzel ist ein gutes prophylaktisches Mittel, es wird sogar bei der Behandlung von Diabetes verwendet. Menschen mit hohem Blutzucker müssen aus den Wurzeln der Pflanze 5 g täglich in reiner Form in das Diätpulver aufnehmen oder Wasser, Saft, Smoothies, Salat usw. hinzufügen..

Die alten Slawen verwendeten Löwenzahninfusionen

In der Antike nannten die Slawen die Infusion aus dem Blütenstand dieser Pflanze "das Elixier der Jugend". Sie wurden getrocknet und dann gebraut. 0,5 TL mit einem Glas heißem Wasser gegossen und bestand für 5 Minuten.

Dieses Getränk unterstützt die hohe Effizienz aller Organe. Die Infusion wird bei Schlaflosigkeit und Bluthochdruck angewendet.

Die heilenden Eigenschaften von Löwenzahnsaft

Es wird empfohlen, dieses Getränk im späten Frühling - Frühsommer zu trinken, da es sich um ein Nährstoffkonzentrat handelt. Es hat alle medizinischen Eigenschaften einer Pflanze, wird aber in der Regel bei Verstopfung, Gicht, Leber- und Gallenblasenerkrankungen sowie bei entzündlichen Prozessen im Magen angewendet. Es wird Menschen mit Anämie empfohlen, diese in ihre Ernährung aufzunehmen, da das Getränk eine reichhaltige Quelle an Magnesium und Eisen ist..

Löwenzahnsaft wirkt gut bei Erkältungen und senkt die Körpertemperatur. Dies geschieht aufgrund der diaphoretischen und fiebersenkenden Wirkung der Pflanze..

Das Getränk ist äußerst nützlich für stillende Frauen, um die Laktation zu erhöhen. Aber missbrauche es nicht!

Wenn es Warzen, Schwielen, Ekzeme usw. gibt, ist frischer Saft sehr hilfreich. Wischen Sie Problembereiche der Haut 2 - 3 Mal täglich vorsichtig damit ab.

Wie man Löwenzahnsaft macht

Der Saft wird aus allen Teilen der Pflanze hergestellt. Es stellt sich als bitter heraus, wenn gewünscht, kann es mit natürlichen Süßungsmitteln gesüßt werden.

Wie man Löwenzahnwein macht

1. Saft aus Löwenzahnblüten wird oft Wein genannt, nur ohne Alkohol. Sie trinken es in 1 EL. 3 mal am Tag vor den Mahlzeiten.

Die blühenden Knospen in ein Glas geben, mit Zucker (vorzugsweise Kokosnuss oder Traube) bedecken und abdecken. Nach ca. 3 bis 4 Tagen entsteht süßer Saft. Führen Sie es der Einfachheit halber vor der Verwendung durch ein Käsetuch..

2. Diese Methode ist die einfachste. Nehmen Sie einen Spritzer Löwenzahn (sie sollten frisch, saftig, "knusprig" sein) und geben Sie sie durch eine Schneckenpresse. Sowohl manuell als auch elektrisch reichen aus. Solcher Saft wird neben wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen mit Chlorophyll gesättigt - einer natürlichen Energie. Nehmen Sie den Saft in 1 - 3 Esslöffel. am Tag. Es wird empfohlen, es zu gleichen Teilen mit Wasser zu mischen.

Löwenzahnwurzeln können anstelle von Blättern verwendet werden.

3. Frische und saftige Blätter hacken und durch einen Fleischwolf geben. Legen Sie die zerkleinerte Pflanze in einen speziellen Baumwollbeutel und drücken Sie den Saft aus.

4. Die frischen Blätter der Pflanze eine halbe Stunde in Salzwasser einweichen (kein Speisesalz verwenden, da es sehr schädlich ist; es wird empfohlen, Meersalz zu kaufen). Dies geschieht, um den bitteren Geschmack zu beseitigen. Danach sehr gut in kaltem Wasser abspülen, hacken, in ein Sieb geben und verbrühen. Führen Sie die Blätter durch einen Fleischwolf und drücken Sie den Saft mit einem Stoffbeutel aus. Diese Methode ist für uns weniger attraktiv, da sie zu kompliziert ist. Je mehr Manipulationen durchgeführt werden, desto weniger Nährstoffe verbleiben im Pflanzenprodukt..

Gegenanzeigen und Schädigung des Löwenzahns

  • individuelle Intoleranz,
  • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür,
  • Gastritis,
  • Verstopfung der Gallenwege,
  • eine Tendenz zu Durchfall,
  • Kinder unter 4 - 5 Jahren.

Missbrauche diese Pflanze nicht, da sonst Vergiftungssymptome auftreten können. Dies gilt insbesondere für Kinder, schwangere und stillende Frauen. Alles ist in Maßen nützlich!

So sammeln Sie Löwenzahn Blumen, Blätter und Wurzeln

Die Zeit für das Sammeln von medizinischen Rohstoffen wird als April-August angesehen.

Blumen und Blätter. Ernte bei trockenem Wetter während der Blüte. Rohstoffe sorgfältig auswählen: Beschädigte Blütenstände und Blätter nicht zupfen. Blätter werden am besten geerntet, wenn die Knospen noch nicht geblüht haben - sie schmecken viel weniger bitter.

In einem gut belüfteten Bereich trocknen, direkte Sonneneinstrahlung vermeiden. Der beste Ort ist Schatten. Rühren Sie die Blätter und Blüten von Zeit zu Zeit.

Wurzeln. Es ist üblich, sie im Frühherbst zu sammeln - wenn die Blätter der Pflanze welken. Verwenden Sie einen Spatel, um die Wurzeln zu schöpfen und sie sofort in Wasser abzuspülen. Ein Bach oder vorbereitetes Wasser in einem Eimer reicht aus. Schneiden Sie die dünnen Wurzeln und den Luftteil ab. Dann die Wurzeln auf dem Gras verteilen, um auszutrocknen. Wenn Sie feststellen, dass der milchige Saft nicht mehr auffällt, übertragen Sie die Rohstoffe an einen dauerhaften Aufbereitungsort. Wie bei Blüten und Blättern im Schatten und bei guter Belüftung trocknen. Optional können Sie einen Ofen (t = 50 °) oder einen Dörrapparat verwenden.

Wie man Löwenzahnblüten, Blätter und Wurzeln aufbewahrt

Lagern Sie die resultierenden Rohstoffe an einem trockenen und dunklen Ort mit Glas- oder Holzgeschirr sowie einem Karton, einer Papiertüte oder einer Baumwolltasche. Haltbarkeit - 1 Jahr.

Löwenzahn verjüngt die Gesichtshaut

Löwenzahnsaft pflegt, befeuchtet, weiß und verjüngt die Haut. Darüber hinaus hilft es, abgestorbene Hautzellen zu entfernen und sorgt für Elastizität. Die Sonnenpflanze ist ein Volksheilmittel gegen Mitesser, Sommersprossen und Altersflecken..

Um Sommersprossen zu beseitigen, ist es notwendig, das Gesicht 2 - 3 Mal am Tag mit Saft aus Löwenzahnblättern abzuwischen, Altersflecken - 4 - 5 Mal am Tag, bis eine spürbare Besserung eintritt.

Löwenzahn beim Kochen

Die Sonnenpflanze wird zum Kochen verwendet, aber die meisten Gerichte sind stärkend und heilend. Daher können traditionelle Löwenzahngerichte (Marmelade, Salat) verwendet werden, um Gesundheitsprobleme zu beseitigen und das Immunsystem zu stärken..

Experimentieren Sie, fügen Sie Blütenstände, Blätter und Wurzelpulver zu Ihren üblichen Rezepten hinzu. Zum Beispiel in Smoothies, Gemüsesalaten und rohen Desserts.

Löwenzahnwurzelkaffee. Rezept

Infusionen aus den Wurzeln können sich vor Kaffeesucht schützen. Trocknen Sie frische Löwenzahnwurzeln in einem Ofen oder Dörrgerät, bis sie braun sind, bis sie hart und spröde werden. Dann leicht anbraten. Dies geschieht, um einen pikanten Geschmack zu erhalten, der an Kaffee erinnert. Mahlen Sie dann die Wurzeln mit einem Mixer oder einer Kaffeemühle zu einem Pulver. 1 Teelöffel + 1 Glas heißes Wasser: Das Getränk ist in 10 Minuten fertig. Wenn alle Regeln befolgt wurden, erinnert die Farbe des Löwenzahnkaffees stark an die übliche und der Geschmack ist wie Chicorée.

Löwenzahn Marmelade Rezept

1 Weg. Sammle bei trockenem Wetter so viele Blumen wie möglich. Wenn Sie nach Hause kommen, sortieren Sie sie sorgfältig aus und entfernen Sie den dichten grünen Teil. Es sollten nur gelbe Blütenblätter mit Pollen übrig bleiben.

Legen Sie sie in einen Topf, fügen Sie die Zitronenschnitze zusammen mit der Schale hinzu und füllen Sie sie mit Wasser (das etwa 1,5-mal mehr sein sollte). Zum Kochen bringen, dann die Mischung 5 - 7 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Lassen Sie die Blumen dann 8 - 12 Stunden an einem kühlen Ort ziehen (ohne das Wasser abzulassen!). Nach dieser Zeit die Blütenmasse abseihen. Fügen Sie der resultierenden Infusion Zucker hinzu (wir empfehlen die Verwendung von natürlichem Zucker, z. B. Kokosnuss oder Traube) - nach Geschmack. Stellen Sie den Topf wieder auf mittlere Hitze. Um den Zucker aufzulösen, rühren Sie das Löwenzahnwasser, bis es kocht. Kochen, bis die gewünschte Dicke erreicht ist, jedoch nicht weniger als 30 Minuten.

Ungefähre Menge an Nahrung: 400 g Blumen, 1,5-2 Zitronen, 1 kg Zucker, 0,5 Liter Wasser.

Methode 2. Marmelade zuzubereiten ist einfach, da Sie sie nicht kochen müssen. Dadurch bleiben übrigens die nützlichen Substanzen der Pflanze erhalten. Nimm ein Glas. 1. Schicht - Löwenzahnblüten, 2. Schicht - Honig, 3. Schicht - Löwenzahnblüten, 4. Schicht - Honig usw. bis ganz nach oben. Verschließen Sie den Behälter mit einem Deckel. Nach 7 Tagen ist ein köstlicher Leckerbissen fertig.

Wie man Löwenzahnmarmelade macht

Löwenzahnblattsalat-Rezept

Löwenzahnsalat ist ein gesundes Frühlings- und Sommergericht. Um es nützlicher zu machen, wird empfohlen, einige Blüten der Pflanze hinzuzufügen..

Die heilenden Eigenschaften von Löwenzahn sind einfach unglaublich. Es wird von vielen als Unkraut angesehen, das bekämpft werden muss. Anhänger der traditionellen Medizin haben jedoch lange bemerkt, dass er eine wundersame Heilkraft besitzt. ;)

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Löwenzahn Vorteile und Verwendung in der traditionellen Medizin

Schon in der Antike wurde diese Pflanze von verschiedenen Völkern als Nahrung verwendet und war äußerst nützlich. Es gibt mehr als tausend Arten von Löwenzahn, diese Pflanze ist weit verbreitet und als Staude anerkannt.

Am häufigsten wird gelber Löwenzahn gefunden, aber diese Pflanzen kommen auch in anderen Farben vor: lila und lila. Es gibt auch einen Löwenzahn, bei dem die Blätter weiß und die Mitte gelb sind. Diese Art von Pflanze ist ziemlich selten und im Roten Buch aufgeführt..

Bei Löwenzahn ist alles nützlich, von der Wurzel bis zur Blume. Daraus werden verschiedene Tinkturen hergestellt, die zu Pulver, Saft, Kaffee, Tee, Wein, Öl, Honig und sogar Marmelade gemahlen werden. Aus dieser Pflanze werden Suppen und Salate hergestellt..

Eines meiner Lieblingsbücher von Ray Bradbury, Dandelion Wine, geschrieben 1957. Es ist aus kleinen Episoden gewebt, aus denen eine erstaunliche Geschichte über Kindheit, Sommer, das Leben gewöhnlicher Menschen, mysteriöse, magische Entdeckungen gemacht wird. Ich finde in diesem schönen Stück, das von warmen Sommertagen durchdrungen ist, den Geruch von Kräutern, den Geschmack von Löwenzahnwein, etwas Nahes und schmerzlich Vertrautes. Ein wunderbares Stück, durchdrungen von Wärme, Freundlichkeit und einem Tropfen Traurigkeit. Wenn du weißt, dass du lebst, atmest du, fühlst du!

Löwenzahn Vorteile, in der Wurzel des Löwenzahns sowie in den Blättern der Pflanze gibt es eine beträchtliche Menge verschiedener nützlicher Substanzen. Löwenzahnwurzel wird als Abkochung und als Pulver verzehrt. Das Sammeln von Löwenzahnwurzeln ist im zeitigen Frühjahr erforderlich, aber die beste Wirkung auf die Verwendung der Wurzeln besteht darin, dass sie im Spätherbst gesammelt werden. Wenn Sie die Löwenzahnwurzeln schmecken, können Sie fühlen, dass sie bitter sind..

Es kann auch für das Problem der chronischen Verstopfung und Hämorrhoiden verwendet werden. Löwenzahn hilft im Kampf und bei Krankheiten wie Ödemen unterschiedlicher Herkunft, Leberzirrhose, Gelenkerkrankungen, Arteriosklerose.

Wenn zur Behandlung nur Löwenzahnwurzel verwendet wird, wird ein spezieller Sud vorbereitet. Wenn eine ganze Pflanze verwendet wird, wird sie normalerweise mit kochendem Wasser gebraut und darauf bestanden.

Löwenzahnblätter enthalten viele nützliche Substanzen wie Eisen, Homin, Kalzium und Kalium, Niacin, Carotin, Phosphor, Mangan, Vitamin B2 und Vitamin C. Bei Krankheiten wie Gastritis, Kolitis, Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren Därme helfen einer Tinktur aus Löwenzahnblättern. Sie ist auch in der Lage, den Prozess der Gallensekretion im menschlichen Körper zu steigern..

Zur Behandlung können Sie auch Löwenzahnsaft verwenden, der ebenfalls als sehr heilsam gilt. Im Aussehen ist Löwenzahnsaft ziemlich dick, weiß und enthält eine so nützliche Substanz wie Gummi. Der Saft dieser Heilpflanze ist ein Stärkungs- und Tonikum. Löwenzahnsaft gemischt mit Karottensaft und Rübenblattsaft hilft bei verschiedenen Knochenerkrankungen und stärkt die Zähne. Sonnenflecken und Sommersprossen mit Saft loswerden.

Sie können Löwenzahnsaft erhalten, indem Sie die Pflanze mahlen und den resultierenden Brei mit einer kleinen Menge Wasser verdünnen. Um Saft herzustellen, muss die Pflanze zuerst in leicht gesalzenem Wasser eingeweicht werden..

Das klassische Löwenzahnsaftrezept

- fein hacken, gründlich waschen, Blätter;

- 1 Minute blanchieren, Wasser abtropfen lassen;

- durch einen Fleischwolf gehen, dann durch zwei Schichten Gaze drücken;

- wir verdünnen das erhaltene mit Wasser in einem Verhältnis von 1: 1;

- kochen Sie unsere Lösung für 1-2 Minuten.

Löwenzahnöl wird bei Verbrennungen unterschiedlichen Ausmaßes verwendet..
Um das Öl zuzubereiten, müssen Sie: die zerkleinerten Löwenzahnwurzeln zu Pulver zermahlen und ein wenig Pflanzenöl im Verhältnis 1k4 hinzufügen. Halten Sie die resultierende Lösung zwei Wochen lang warm.
Das resultierende Öl kann sowohl als Salbe als auch als Kompresse verwendet werden.

Neben der Tatsache, dass Löwenzahn bei der Behandlung einiger Krankheiten verwendet wird, bestätigt diese Pflanze ihre medizinischen Eigenschaften in der Kosmetologie und wird als verschiedene Stärkungsmittel für das Gesicht, Waschlösungen und Bestandteil einer Maske für die Gesichtshaut verwendet.

Um den Löwenzahn aufzubewahren, müssen Sie Pappkartons mit Deckel verwenden, und die Wurzeln und die gesamte Pflanze müssen separat aufbewahrt werden.

Löwenzahn Vorteile sind unbestreitbar! Mit Freude verwenden!

Die erstaunlichen gesundheitlichen Vorteile von Löwenzahn

Ökologie der Erkenntnis: Löwenzahnkraut ist seit langem eine häufige Ergänzung der täglichen Ernährung. Fast alle Teile der Pflanze werden verwendet - Blätter, Blüten und Wurzeln. Löwenzahn hat Anwendung nicht nur beim Kochen, sondern auch als Medizin gefunden..

Löwenzahnkraut ist seit langem eine häufige Ergänzung der täglichen Ernährung. Fast alle Teile der Pflanze werden verwendet - Blätter, Blüten und Wurzeln. Löwenzahn hat nicht nur beim Kochen Anwendung gefunden, sondern auch als Arzneimittel gegen verschiedene Krankheiten. Botaniker schreiben es der Familie der Asteraceae, der Gattung Taraxacum, zu, und der wissenschaftliche Name dieser Pflanze ist Taraxacum officinale.

Es wird auch "irisches Gänseblümchen" genannt. Es wird angenommen, dass sich Löwenzahn aus Zentralasien verbreitet hat. Es wächst jetzt in verschiedenen Teilen der Welt mit gemäßigten und subtropischen Klimazonen. Löwenzahn ist wie Salbei reich an Vitamin K, aber seine Vorteile sind nicht darauf beschränkt..

Der Löwenzahn hat eine lange und robuste Pfahlwurzel, seine dunkelgrünen Blätter sind lang und gezackt und wachsen wie Strahlen direkt aus dem Boden.

Goldgelbe Blüten erscheinen im späten Frühling auf hohlen Stielen, die mit duftendem Nektar gefüllt sind, der Bienen anzieht. Stiele wachsen wie Blätter direkt aus dem Boden. Eine erwachsene Pflanze wird 45 Zentimeter hoch. Fast alle Teile der Pflanze scheiden weißen "Milchsaft" aus.

Löwenzahnwurzel

Die fusiforme Löwenzahnwurzel ist stark und fleischig. Die Außenseite ist dunkelbraun und das Fleisch ist weiß und ähnelt im Aussehen Süßkartoffeln (Yamswurzeln, Yamswurzeln). Es enthält den bitteren "milchigen Saft" in konzentrierterer Form als der Stiel und die Blätter. Die Wurzeln als Ganzes bilden das Fundament, auf dem die Pflanze in das zweite Lebensjahr einziehen kann. Löwenzahnwurzeln werden im Sommer (für medizinische Zwecke) oder im Herbst (zum Trocknen und anschließend zum Kaffee zerkleinert) geerntet..

Nutzen für die Gesundheit des Löwenzahns

Frisches Löwenzahngrün, Blumen und Wurzeln enthalten wertvolle Bestandteile, die für ihre antioxidativen Eigenschaften sowie ihre Fähigkeit zur Vorbeugung von Krankheiten und zur Förderung der Gesundheit bekannt sind.

Frische Blätter sind sehr kalorienarm und enthalten nur 45 Kilokalorien pro 100 Gramm. Sie sind auch eine gute Quelle für Ballaststoffe (ungefähr 9% der empfohlenen Tagesdosis pro 100 Gramm). Darüber hinaus ist sein "milchiger Saft" ein gutes Abführmittel. Diese Eigenschaften der Pflanze machen sie zu einem Mittel zur Gewichtsreduktion und Cholesterinkontrolle..

Die Löwenzahnwurzel enthält wie andere Teile dieser Pflanze die bitterkristalline Verbindung Taraxacin sowie das scharfe Harz Taraxacerin, eine farblose kristalline Verbindung von C8H16O, laut Wordnik. Die Pflanzenwurzel enthält auch das Polysaccharid Inulin (das nicht mit Insulin verwechselt werden sollte) und Levulin. Zusammen bilden diese Verbindungen die Grundlage für die verschiedenen therapeutischen Eigenschaften des Löwenzahns..

Frisches Löwenzahnkraut enthält 10.161 IE Vitamin A pro 100 Gramm, was 338% der empfohlenen Tagesdosis entspricht. Löwenzahn ist eine der reichsten Vitamin A-Quellen unter den Küchenkräutern. Vitamin A ist ein wichtiges fettlösliches Vitamin und Antioxidans, das für die Erhaltung gesunder Schleimhäute, Haut und Sehkraft erforderlich ist.

Löwenzahnblätter sind mit zahlreichen gesundheitsfördernden Flavonoiden wie Beta-Carotin, Alpha-Carotin, Lutein, Cryptoxanthin und Zeaxanthin gefüllt. Der Verzehr von natürlichen Lebensmitteln, die reich an Vitamin A und Flavonoiden (Carotinen) sind, schützt den Körper vor Lungen- und Mundkrebs. Zeaxanthin hat lichtfilternde Eigenschaften und schützt die Netzhaut vor ultravioletten Strahlen.

Löwenzahnkraut ist eine gute Quelle für Mineralien wie Kalium, Kalzium, Mangan, Eisen und Magnesium. Kalium ist ein wichtiger Bestandteil von Zell- und Körperflüssigkeiten, der zur Regulierung von Herzfrequenz und Blutdruck beiträgt. Eisen ist wichtig für die Bildung roter Blutkörperchen. Mangan wird vom Körper als Co-Faktor in einem antioxidativen Enzym namens Superoxiddismutase verwendet.

Löwenzahn ist auch reich an vielen lebenswichtigen Vitaminen, einschließlich Folsäure, Riboflavin, Pyridoxin, Niacin, Vitamin E und C, die für die Erhaltung der Gesundheit unerlässlich sind. Vitamin C ist ein starkes natürliches Antioxidans. Löwenzahngrün Enthält 58% der empfohlenen Tagesdosis für Vitamin C..

Löwenzahn ist eine der reichsten pflanzlichen Quellen für Vitamin K und liefert ungefähr 650% der empfohlenen Aufnahme. Es wird angenommen, dass Vitamin K eine Rolle bei der Bildung von Knochenmasse spielt, indem es die osteotrope Aktivität in ihnen aufrechterhält. Seine Rolle bei der Behandlung von Patienten mit Alzheimer-Krankheit wurde ebenfalls nachgewiesen. Es reduziert die Schädigung von Neuronen im Gehirn.

Auswahl, Lagerung und Handhabung von Löwenzahn

Manchmal wird frischer Löwenzahn in freier Wildbahn geerntet. Es ist jedoch besser, Pflanzen vorzuziehen, die speziell für medizinische und kulinarische Zwecke gesammelt werden..

Frische, saftige und weiche Blätter sollten bevorzugt werden. Frische Blätter haben einen besseren Geschmack und sind reich an vielen lebenswichtigen Vitaminen und Antioxidantien, Beta-Carotin, Vitamin C und Folsäure. Bewahren Sie die Blätter in Plastiktüten in Lebensmittelqualität in Kühlschubladen zur Aufbewahrung von Gemüse auf.

Zum Kochen werden frische Löwenzahnblätter und -blumen verwendet. Das vorgewaschene Grün wird eine Minute lang in kochendem Wasser blanchiert und dann schnell abgekühlt, indem es in kaltes Wasser gelegt wird. Blanchieren kann die Bitterkeit verringern.

Die Verwendung von Löwenzahn in der Medizin

Fast alle Teile eines Löwenzahns haben sowohl in der traditionellen als auch in der modernen Medizin Verwendung gefunden. Die Hauptverbindungen, die es enthält, haben abführende und harntreibende Eigenschaften..

Löwenzahn ist auch ein gutes Tonikum und Appetitanreger. Diese Heilpflanze ist für Patienten mit Dyspepsie gedacht, bei denen Darm und Magen nicht normal funktionieren.

Die äußere Hülle der Stängel wird bei Verbrennungen und allergischen Hautreaktionen wie Brennnesseln verwendet.

Warnung

Da Löwenzahn eine gewisse Bitterkeit enthält, kann er nur von gesunden Menschen ohne Kontraindikationen für die in dieser Pflanze enthaltenen Verbindungen konsumiert werden. Löwenzahn kann bei Patienten, die mit kaliumsparenden Diuretika behandelt werden, Kaliumtoxizität verursachen. Löwenzahnkraut kann bei einigen empfindlichen Personen auch allergische Kontaktdermatitis verursachen..

Nährwert des Löwenzahns

Der Prozentsatz der täglichen Aufnahme ist in Klammern angegeben. Nährwertangaben basieren auf 100 Gramm Löwenzahngrün, wie vom USDA bei Nutrition And You gemeldet..

Allgemeine Information:
Energiewert - 45 Kilokalorien (2%);
Kohlenhydrate - 9,20 Gramm (7%);
Protein - 2,70 g (5%);
Fett - 0,70 g (3%);
Ballaststoffe in Lebensmitteln - 3,50 Gramm (9%).

Vitamine:
Folsäure (Vitamin B9) 27 Mikrogramm (7%)
Nikotinsäure (Vitamin B3) - 0,806 Milligramm (5%);
Pantothensäure - 0,084 Milligramm (1,5%);
Pyridoxin (Vitamin B6) 0,251 Milligramm (19%)
Riboflavin (Vitamin B2) - 0,260 Milligramm (20%);
Thiamin (Vitamin B1) - 0,190 Milligramm (17%);
Vitamin A - 10161 internationale Einheiten (IE, IE) - 338%;
Vitamin C - 35 Milligramm (58%);
Vitamin E - 3,44 Milligramm (23 Prozent DV)
Vitamin K - 778,4 Mikrogramm (649%);

Elektrolyte:
Natrium - 76 Milligramm (5%);
Kalium - 397 Milligramm (8 Prozent DV).

Mineralien:
Calcium - 187 Milligramm (19%);
Eisen - 3,10 Milligramm (39%);
Magnesium - 36 Milligramm (9%);
Mangan - 0,342 Milligramm (15%);
Phosphor - 66 Milligramm (9%);
Selen - 0,5 Milligramm (1%);
Zink - 0,41 Milligramm (4 Prozent DV).

Phytonährstoffe:
Alpha-Carotin (α-Carotin) 363 Mikrogramm;
Beta-Carotin (ß-Carotin), dessen Karotten reich an - 5854 Mikrogramm sind;
Beta-Cryptoxanthin (ß-Cryptoxanthin) 121 Mikrogramm
Lutein-Zeaxanthin - 13.610 Mikrogramm. veröffentlicht von econet.ru

Hat dir der Artikel gefallen? Schreiben Sie Ihre Meinung in die Kommentare.
Abonnieren Sie unsere FB:

Löwenzahntee: Nutzen und Schaden für die Gesundheit

Löwenzahn ist ein mehrjähriges Kraut, das in Russland stark wächst. Der offizielle Name der Pflanze - Taraxacum - stammt vom arabischen oder persischen Namen für die Blume "taruhshakun". Sie können auch oft seinen populären Namen hören: Wolfsmilch, Soldaten, Kuhblume, milchige Farbe, Fallschirm.

Wenn wir die Eigenschaften von Löwenzahn aus medizinischer Sicht betrachten, dann hat er zahlreiche Eigenschaften - verstärkende, choleretische, harntreibende, antimikrobielle, blutreinigende und fiebersenkende Wirkungen. Während der Blütezeit wird es häufig zum Kochen verwendet.

Zusammensetzung und Kaloriengehalt

100 Gramm Löwenzahngrün enthalten etwa 45 Kalorien.

Zu den Blüten der Pflanze gehört ein Carotinoid, das für das Sehvermögen von Erwachsenen und Kindern nützlich ist (Bitterkeit wird durch Taraxanthin, Lutein, Flavoxanthin gebildet), Triterpenalkohol (Arnidol, Faradiol), flüchtige Öle, Inulin, Tannine, Vitamine A, B1, B2, C, Protein, Eisen, Kalium.

Löwenzahn-Rhizom enthält eine Vielzahl von Elementen: Inulin, Amirin, Taraxerol, Tannine, Kalium, Cholin, Vitamine A, B1, C, D, Fettöl, Zitronenmelisse und Linolsäuren, organische Harze.

Vorteile von Löwenzahntee

Allgemeiner Nutzen

Diese Pflanze wird in der Volksmedizin bei folgenden Krankheiten eingesetzt:

  1. Erkrankungen der Gelenke. Aufgrund seiner blutreinigenden Eigenschaften ist es ideal zur Behandlung von Arthrose und saisonalen rheumatischen Schmerzen. Löwenzahntinktur wird intern sowie zum Reiben oder Komprimieren verwendet.
  2. Stoffwechselerkrankung. Die ständige Einnahme von Tee erhöht die Insulinproduktion im Körper und hilft, den Kohlenhydrat- und Lipidstoffwechsel zu regulieren. Empfohlen für Diabetes, Schilddrüsenprobleme, Gewichtsverlust und Cholesterinsenkung.
  3. Blutreinigende Wirkung. Aufgrund des Vorhandenseins von Inulin in der Pflanze werden Löwenzahnpräparate verwendet, um den Körper im Falle einer Vergiftung zu entgiften. Inulin absorbiert Giftstoffe, Schlacken, Schwermetalle und Radionuklide und entfernt sie schmerzlos aus dem Körper. Die Infusion des Krauts wird zur Behandlung von Lymphknoten verwendet.
  4. Verdauungssystem GI-Trakt. Löwenzahngetränk hat eine gute Wirkung auf die Darmfunktion bei Verdauungsstörungen nach einer Antibiotikabehandlung. Medizinische Gebühren werden für Pankreatitis, Gastritis, Blähungen, Verstopfung, Kolitis und Nierensteine ​​verwendet.
  5. Atemwegserkrankungen, Erkältungen. Aufgrund der diaphoretischen, fiebersenkenden Wirkung der Pflanze kann die Infusion bei steigender Temperatur bei Atemwegserkrankungen eingesetzt werden. Bei Lungentuberkulose hat es eine milde schleimlösende Wirkung.
  6. Stresszustand. Wirkt sich bei Stress und Schlaflosigkeit positiv auf das Nervensystem aus.
  7. Pathologie des Urogenitalsystems. Aufgrund der milden harntreibenden und bakteriziden Wirkung wirkt sich die medizinische Infusion positiv auf die Entzündung der Nieren und der Blase sowie auf Nierensteinerkrankungen aus.

In der kosmetischen Medizin ist es weit verbreitet bei der Behandlung von Akne, Furunkeln, Allergien, Warzen, Hühneraugen.

In der Volksmedizin gewinnt Tee aus den Wurzeln und Blättern des Löwenzahns rasch an Beliebtheit. Aufgrund des hohen Inulingehalts in der Pflanze wirkt das Getränk als stärkendes, immunverstärkendes Mittel. Blumentee unterstützt den Körper hervorragend als Anti-Stress-Getränk: Er lindert Müdigkeit und Erschöpfung und unterstützt den Körper bei Nervosität, Schlaflosigkeit und Schlafstörungen. Wurzelkochungen haben eine milde harntreibende Wirkung, entfernen überschüssiges Wasser, werden zur Gewichtsreduzierung, zur Verbesserung der Verdauung und zur Stimulierung der Magensaftproduktion verwendet. Die medizinische Sammlung der Pflanze wird bei Erkrankungen der Nieren und der Gallenblase eingesetzt - sie fördert die Entfernung von Steinen.

Für Frauen

Die regelmäßige Einnahme des Getränks wirkt sich positiv auf den weiblichen Körper aus. Es wirkt nicht nur als mildes Abführmittel und Diuretikum, sondern hilft dank der im Kraut enthaltenen Phytohormone auch während der Menstruation und lindert Krämpfe und Schmerzen in den ersten Tagen..

Das Trinken von Löwenzahntee kann sich bei solchen Gesundheitsproblemen positiv auf den Körper auswirken: bösartiger Tumor der Brustdrüsen, Lebererkrankungen, Blasenentzündung und Erkrankungen des Urogenitalsystems, Ovarialzysten, hormonelles Ungleichgewicht, Wechseljahre, Polypen.

Es wurde gezeigt, dass Löwenzahntee positive Auswirkungen auf Haut und Teint hat. Die Pflanze enthält eine große Menge an Antioxidantien, die den Körper von Giftstoffen reinigen und eine leichte Anti-Aging-Wirkung erzielen. Inulin, das in der Pflanze vorkommt, hat nicht nur die Eigenschaft einer allgemeinen Entgiftung, sondern hilft auch, die Durchblutung des Körpers, die Arbeit der Schilddrüse und der Lymphdrüsen zu regulieren.

Bei Hautentzündungen, Akne, kleinen Schnitten und Insektenstichen können Sie Teeblätter verwenden. Befeuchten Sie ein Wattepad mit Aufguss und tragen Sie es einige Minuten lang mit einem Schnitt auf das Gesicht oder den Körperbereich auf. Löwenzahn-Teebeutel können zum Spülen der Haare nach dem Waschen verwendet werden. Tee muss gebrüht werden, sich absetzen lassen und dann die Haare ausspülen. Aufgrund der großen Menge an Vitamin A, E, C, PP und Spurenelementen wirkt sich das Spülen positiv auf die Stärkung der Haarwurzeln aus, reduziert Trockenheit und Hautreizungen.

Für Männer

Das Trinken von Löwenzahntee hat eine tiefgreifende Wirkung auf den männlichen Körper. Das Getränk aus den Wurzeln der Pflanze wurde in der Antike verwendet, um die Potenz des stärkeren Geschlechts zu erhöhen. Laut modernen Experten tragen die in Pflanzen, Cholin und pflanzlichem Protein enthaltenen Spurenelemente zur Wiederherstellung der männlichen Gesundheit bei. Die Wiederaufnahme der erektilen Funktion beim Trinken von Tee hilft, den allgemeinen Zustand der Blutgefäße zu verbessern, Kapillaren von atherosklerotischen Läsionen zu entfernen, das endokrine System wieder aufzunehmen, den Testosteronspiegel im Körper zu erhöhen und Östrogen zu reduzieren. Das Getränk wirkt entzündungshemmend auf das Urogenitalsystem. Das Vorhandensein der Vitamine A und C in der Pflanze normalisiert die Muskelregeneration bei regelmäßiger körperlicher Aktivität, beugt Müdigkeit und allgemeiner Schwäche des Körpers vor. Vitamin E löst die Aktivität der Gonaden sowie der Schilddrüse aus. Eine große Menge an Makronährstoffen trägt zu einer Steigerung der Vitalaktivität des Spermas eines Mannes bei.

Bei ständiger chronischer Müdigkeit und erhöhtem Stress kann Löwenzahntee auch helfen, Verspannungen zu lösen..

Zusätzlich zu den oben genannten positiven Wirkungen des Getränks wirken sich Löwenzahnblütenstände und -wurzeln wirksam auf den Abbau von Cholesterinplaques, die Aktivierung der Zellregeneration, die Stimulierung der Urintrennung und den chronischen Bluthochdruck aus.

Während der Schwangerschaft

Tee wird zur allgemeinen Stärkung des Körpers verwendet, wenn die Kräutermedizin bereits vor der Empfängnis des Kindes begonnen wurde. In jedem Stadium der Schwangerschaft ist es jedoch nützlich, Medikamente einzunehmen. Das Getränk wirkt sich besonders positiv auf die Gesundheit aus, wenn die werdende Mutter an chronisch entzündlichen Erkrankungen des Urogenitalsystems, des Verdauungssystems oder der Atemwege leidet.

Schwangere sind auch häufig anfällig für Erkältungen, Grippe und SARS. In der Regel werden während dieser Zeit, insbesondere zu den Fristen, Medikamente zur Behandlung - Antibiotika und antivirale Medikamente - mit großer Sorgfalt verschrieben, da sie dem ungeborenen Kind schaden können. In diesem Fall sind die Methoden der traditionellen Medizin, Kräuterbehandlung perfekt..

Das Getränk aus dieser Pflanze hilft bei Atemwegserkrankungen, wirkt sich positiv auf das geistige Gleichgewicht der werdenden Mutter aus. Die Einnahme von Tee ist als vorläufige Maßnahme zur Verhinderung der Veranlagung zu Krankheiten, zur Risikominderung und zur Weiterentwicklung der Pathologie möglich.

Löwenzahntee ist während der Schwangerschaft völlig sicher. In kleinen Dosen stimuliert es das Wasserlassen und beseitigt Ödeme. Aber Nebenwirkungen können auftreten - Appetitlosigkeit und Übelkeit. Wenn die Tendenz zur morgendlichen Übelkeit besteht, ist es daher besser, Tee mit Vorsicht zu verwenden. Da es sich um ein Medikament handelt, ist es in jedem Fall richtiger, vor der Anwendung einen Arzt zu konsultieren. Tatsache ist, dass während der Schwangerschaft und der weiteren Stillzeit eine Umstrukturierung des gesamten weiblichen Körpers auftritt, ein hormonelles Ungleichgewicht auftreten kann oder sich die Entwicklung von Krankheiten, die sich zu einem bestimmten Zeitpunkt in einem Embryo- oder Ruhezustand befinden, verschlechtern kann.

Beim Stillen

Dank der enthaltenen Spurenelemente, Mineralien und Vitamine trägt das Getränk zur Steigerung der Milchproduktion bei Frauen bei. Löwenzahntee wirkt sich auch positiv auf den gesamten Körper aus: Die Verdauung verbessert sich, die Nerven beruhigen sich, Entzündungen des Urogenitalsystems gehen vorbei. Diese Heilpflanze enthält viele Mineralien und Vitamine, die eine stillende Mutter benötigt..

Gleichzeitig kann man Löwenzahntee nicht oft missbrauchen, da die Spurenelemente der Pflanze der Muttermilch Bitterkeit verleihen und das Neugeborene möglicherweise das Stillen verweigert. Vor dem Trinken ist es besser, den behandelnden Kinderarzt zu konsultieren, da die Verwendung von Tee in großen Dosen zusammen mit einer Erhöhung des Milchvolumens einen Ausschlag in Form einer Allergie am Körper des Kindes verursachen und die Verdauung stören kann.

Für Kinder

Löwenzahntee ist in mehrfacher Hinsicht für Kinder von Vorteil. Löwenzahninfusion wird als Antipyretikum verwendet, um die Körpertemperatur wieder auf den Normalwert zu bringen. Löwenzahnblütenstände werden zur Behandlung von Rachitis bei Kindern verwendet, indem Tee aus den Blättern und jungen Blüten der Pflanze gebrüht wird. Löwenzahn enthält Jod, Eisen und Kalzium, die für Kinder notwendig sind. Auch das Vorhandensein von Phosphor in der Pflanze wirkt sich günstig auf die Stärkung von Zähnen und Knochen aus. Löwenzahnwurzeltee hat anthelmintische, antimykotische Eigenschaften. Die positive Wirkung von Tee ist sehr wichtig im sehr frühen Alter des Kindes, wenn andere Medikamente im Körper des Kindes kontraindiziert sind - Tabletten, Tränke.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass Löwenzahn bei Kindern unter 5 Jahren aufgrund einer möglichen allergischen Reaktion darauf kontraindiziert ist..

Beim Abnehmen

Löwenzahn gilt als eines der wirksamsten Mittel zur Gewichtsreduktion. Die in der Pflanze vorhandene Zusammensetzung pflanzlicher Substanzen enthält Spurenelemente mit abführenden und harntreibenden Eigenschaften. Löwenzahn enthält eine große Menge Inulin, Pektin, Taraxasterol - alles in allem sind sie stimulierende und choleretische Mittel und wirken sich positiv auf den Darm aus. Die Teepflanze ist besonders effektiv, wenn Gewichtszunahme mit überschüssigem Wasser im Körper und konstantem Ödem verbunden ist. In diesem Fall ist es möglich, nur Löwenzahn als einziges Arzneimittel zu verwenden, ohne zusätzliche Arzneimittel zu verwenden..

In der traditionellen Medizin wird empfohlen, Tees oder Aufgüsse aus Löwenzahnwurzeln zu nehmen, um Gewicht zu verlieren, da die meisten Substanzen harntreibende Wirkungen enthalten. Normalerweise wird dieses Getränk anstelle von Tee oder Kaffee verwendet. Es hat natürliche Süße, ist kalorienarm, enthält keinen Zucker.

Darüber hinaus wirkt sich der regelmäßige Verzehr des Getränks, wie bereits erwähnt, positiv auf die Verdauung aus, sodass Sie die Arbeit des Verdauungstrakts und des Darms schnell aktivieren können. Verstopfung und Blähungen können durch Trinken einer Tasse Tee aus dieser Pflanze zu oder nach den Mahlzeiten gelindert werden..

Wie man für verschiedene Probleme trinkt

Abhängig von der erwarteten Wirkung und dem Behandlungsschema für die Krankheit wird Löwenzahntee in verschiedenen Versionen, in verschiedenen Dosen sowie zur Tageszeit konsumiert. Lesen Sie unbedingt die Anweisungen, bevor Sie Tee verwenden. Normalerweise schreiben die Anweisungen die Konzentration der Pflanze (wie viele Löffel, Gramm müssen Sie auf ein Glas Wasser geben), die Zubereitungsmethode (Wasserbad, Empfang - als normaler Tee), die Zubereitungszeit (ungefähr 5 bis 15 Minuten wird der Tee aufgegossen). Die Temperatur des Konsums des Getränks wird ebenfalls angegeben, um die maximale Wirkung zu erzielen. Es gibt aber allgemeine Empfehlungen, auf die man auch besser achten sollte.

  1. Da Tee beispielsweise eine ausgeprägte harntreibende Wirkung hat, sollten Sie ihn nicht vor einem wichtigen Ereignis oder vor dem Ausgehen trinken..
  2. Für Kinder und stillende Mütter ist eine geringe Konzentration des Getränks geeignet. Während des Stillens wird einer Frau empfohlen, mindestens eine halbe Stunde vor Beginn der Hepatitis B Tee zu trinken.
  3. Bei Schlaflosigkeit wird Tee 2 Stunden vor dem Schlafengehen eingenommen..
  4. Zur effektiven Gewichtsabnahme wird das Getränk zu den Mahlzeiten eingenommen, da es den Darm aktiv startet.
  5. Abkochungen mit einer großen Menge Pflanzen werden nur mit Esslöffeln höchstens dreimal täglich eingenommen.
  6. Für eine allgemeine stärkende, immunverstärkende Wirkung wird normalerweise Tee mit Honig getrunken. Das Programm und die Dauer des Kurses betragen 2 Wochen, gefolgt von einer Pause von bis zu drei Monaten.

Schaden und Kontraindikationen

Wie jedes Medikament hat Löwenzahn Kontraindikationen für die Anwendung. Vor der Anwendung ist es besser, die Möglichkeit von Nebenwirkungen sorgfältig zu untersuchen. Da die Zusammensetzung des Löwenzahns reich an Spurenelementen, Vitaminen und Harzen ist, kann dieser Überschuss in einigen Fällen für den Patienten schädlich sein. Die Hauptverbote für den Verbrauch der Anlage:

  1. Das Vorhandensein von Vitamin K kann zu offenen Blutungen führen. Das Getränk sollte nach Operationen, Verletzungen sowie bei schwangeren Frauen mit Vorsicht eingenommen werden, da es den Tonus der Gebärmutter beeinflusst.
  2. Bei einer Verschlimmerung von Geschwüren, Gastritis und Magenentzündungen ist die Verwendung von Löwenzahn ausgeschlossen.
  3. Bei Steinbildung ist es auch besser, vor Gebrauch einen Arzt zu konsultieren..
  4. Bei der Verwendung von Arzneimitteln mit Anti-Säure-Wirkung werden Tees aus dieser Pflanze nicht verwendet.
  5. Tee sollte nicht getrunken werden, wenn einige fiebersenkende Pillen und Antibiotika verwendet werden, da das Risiko einer Blutungsöffnung oder einer schlechten Absorption von Arzneimitteln besteht.
  6. Für jeden Patienten mit Diabetes ist eine Konsultation des behandelnden Arztes erforderlich, da die Einnahme von Tee aus der Pflanze zu Glykämie führen kann.

Wann und wie man Löwenzahn für Tee erntet

Aufgrund der großen Verbreitungsfläche von Löwenzahn in Russland ist es möglich, das Gras unabhängig zu sammeln und zu ernten. In diesem Fall besteht die Hauptregel darin, die medizinische Sammlung ordnungsgemäß vorzubereiten, zu trocknen und zu lagern. Falsche Handlungen in jeder Phase können die weitere Gesundheit untergraben..

Blütenstände, Blätter, Rhizome werden von einem Löwenzahn geerntet. Die Ernte ist notwendig, wenn der Großteil der vorteilhaften Eigenschaften in der Pflanze konzentriert wurde. Je nach Pflanzenteil gibt es mehrere Erntezeiten..

Die Blütenstände werden während der Hauptblüte - Mai, Juni - geerntet. Die Sammlung wird nur für die Blumen durchgeführt, die vor kurzem geblüht haben. Sie pflücken die Blumen von Hand, ohne Messer zu benutzen. In diesem Fall ist es auch wichtig, Pollenblütenstände zu sammeln..

Die Blätter werden auch im Mai, Anfang Juni, geerntet und vorsichtig mit den Händen ohne Messer oder Schere abgeholt.

Blätter und Blütenstände sind auf einer ebenen Fläche gefaltet, um eine Debatte über das Gras zu vermeiden. Alle Rohstoffe müssen gewaschen werden, ohne durch Insekten beschädigt zu werden. Es wird ohne direkte Sonneneinstrahlung getrocknet und oft getönt.

Löwenzahnwurzeln werden in zwei Perioden geerntet: vor der Blüte (früher Frühling) oder im Herbst nach der Blüte (September, Oktober). Die Wurzeln werden ebenfalls gründlich gewaschen und dann in einem Ofen oder an einem gut belüfteten trockenen Ort getrocknet..

Die getrocknete Sammlung wird gesammelt und in Stoffbeuteln verpackt. Die Lagerung erfolgt an einem trockenen Ort. Haltbarkeit der medizinischen Sammlung: Blätter, Blütenstände - 2 Jahre, Wurzeln bis zu 5 Jahren.

Welche Teile der Anlage können verwendet werden?
Löwenzahnblütenstände, Blätter, Wurzeln werden als medizinische Rohstoffe für die weitere Verwendung verwendet. In den meisten Fällen werden Abkochungen, Alkoholtinkturen, Salben, Lotion und Kaffee aus den Wurzeln hergestellt. Aus Blütenständen und Blättern werden Saft, Öl, Tee und kosmetische Lotion hergestellt.

Wie man Löwenzahntee macht: Rezepte

Es gibt eine große Auswahl an Löwenzahntee-Rezepten. Bei der ersten Bekanntschaft mit dieser Heilpflanze können mehrere Grundrezepte unterschieden werden.

  1. Verbesserung der Immunität. Nehmen Sie 3 Esslöffel Löwenzahnblätter und -wurzeln und gießen Sie einen Liter kochendes Wasser ein. Mit einem Handtuch abdecken, langsam abkühlen lassen und 10 Minuten ziehen lassen. Sie können vor jeder Mahlzeit eine Tasse Tee trinken.
  2. Schwaches Diuretikum. Nehmen Sie während der Blütezeit (Mai-Frühsommer) frische Löwenzahnblätter mit einem Teelöffel der Mischung pro Tasse, reißen Sie sie mit den Händen in kleine Stücke und gießen Sie kochendes Wasser darüber. 10 Minuten stehen lassen, heiß abseihen. Dieser Tee kann sowohl heiß als auch kalt getrunken werden. Es ist reich an Spurenelementen, Fettharzen und eignet sich ideal als Immunstimulans und mildes Diuretikum. Zum Süßen können Sie Honig und Zitronenschale hinzufügen.
  3. Den Körper stärken. Brauen Sie 6 Löwenzahnblütenstände mit 300 mm kochendem Wasser. 5-10 Minuten ziehen lassen. Abseihen, Honig nach Geschmack hinzufügen. Dieses Getränk hat eine angenehme goldene Farbe und kann mehrmals pro Woche konsumiert werden..
  4. Abnehmen. Brauen Sie einen Teelöffel Pflanzenwurzeln mit einem Becher kochendem Wasser. 30 Minuten stehen lassen, abtropfen lassen. Zu den Mahlzeiten einnehmen. Tee aktiviert den Stoffwechsel, wirkt abführend, harntreibend.
  5. Gemeinsame Behandlung. Nehmen Sie 5 Löwenzahnblütenstände, gießen Sie kaltes Wasser ein, damit der Rohstoff vollständig bedeckt ist. Stellen Sie den Behälter in Brand, lassen Sie das Wasser kochen und kochen Sie die Rohstoffe 20 Minuten lang. Den abgekühlten Tee abseihen und auf Wunsch Zitrone hinzufügen. Trinken Sie gegen Gelenkschmerzen, um den Zustand zu lindern.

Interessante Fakten über Löwenzahn

Wenn Sie über die medizinischen Vorteile dieser Solaranlage sprechen, können Sie einige interessante Fakten darüber ansprechen..

Löwenzahnkonsum ist beim Kochen weit verbreitet. In Europa (Frankreich, Belgien, Deutschland, Italien) wird die Pflanze als Variante von grünem Salat angebaut. In Indien wurden ganze Plantagen dafür zugewiesen. Die gängigsten kulinarischen Gerichte:

  1. Eine Vielzahl von Salaten mit frischen Löwenzahnblättern. Der Salat wird auf der Basis von Blättern zubereitet, dann werden auf Wunsch des Meisterkochs Eier, Gemüse, Paprika und Gemüse hinzugefügt. Dressing ist Mayonnaise, Butter oder Sauerrahm.
  2. Eingelegter Löwenzahn. Blätter und Blütenstände werden eingelegt. Weiter zu Salaten, Suppen hinzugefügt.
  3. Marmelade. Gelbe, sonnige Marmelade wird aus jungen Löwenzahnblütenständen hergestellt. Bei Atemwegserkrankungen ist es erfolgreich. Aus den Blüten der Pflanze werden auch kandierte Früchte hergestellt..
  4. Kaffee. Kaffee wird aus zerkleinerten Löwenzahnwurzeln hergestellt. Die Wurzeln der Pflanze werden vor Gebrauch goldbraun geröstet, wodurch der Löwenzahn nach Chicorée schmeckt. Sie trinken solchen Kaffee mit der Zugabe von Sahne und Zimt. Während des Krieges wurde es in deutschen Truppen häufig als Ersatz für klassischen Kaffee verwendet.
  5. Apfelwein, Wein, Löwenzahnbier. Dies ist ein traditionelles klassisches Getränk in Großbritannien.
  6. Der Saft. Löwenzahnblattsaft ist sehr beliebt. Die Vorteile des Getränks wurden nicht offiziell nachgewiesen, aber es wird häufig bei Anämie und Vitaminmangel eingesetzt. In Kombination mit schwarzem Rettichsaft wirkt es sich positiv auf den Körper aus, mit Leberentzündungen und Husten. In der Volksmedizin wird es zusammen mit Karottensaft gegen Rachitis bei kleinen Kindern zur Behandlung von Frakturen und zur schnellen Knochenheilung verschrieben. Für ältere Menschen wird es zur Behandlung von Gelenkerkrankungen zur Vorbeugung von Knochenbrüchen verschrieben. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass Löwenzahnmilchsaft in hohen Dosen eine Entgiftung des Körpers verursachen kann.

Als interessante Information über diese Pflanze können Sie noch einige Fakten nennen:

  1. Löwenzahn wird seit langem für die Herstellung von Gummi gezüchtet, da er Gummi enthält. Derzeit werden spezielle Bäume für die Herstellung von Gummi verwendet, aber die Entwicklung mit Löwenzahnsaft in dieser Richtung ist noch nicht abgeschlossen..
  2. In der Landwirtschaft gilt Löwenzahn als eines der "schädlichsten" Unkräuter. Es hat eine große Fähigkeit gezeigt, die Population selbst aus dem kleinsten Stück Rhizom zu regenerieren und wiederherzustellen. Wie ein Unkraut ist Löwenzahn unzerstörbar.
  3. Die Samen einer Pflanze können Hunderte von Kilometern durch die Luft wandern, bevor sie im Boden keimen..
  4. Im Kaukasus wächst eine Vielzahl von Löwenzahn, dessen Blütenblätter hellrot gestrichen sind..
  5. Auf der Kola-Halbinsel wächst eine Art weißer Löwenzahn. Er hat weiße Blütenblätter mit einem schneeweißen Zentrum im Inneren.
  6. Löwenzahn wird manchmal als "Sonnenuhr der Natur" bezeichnet. Sie öffnen ihre Blütenstände um 6 Uhr morgens und schließen genau um 15 Uhr.
  7. In den Vereinigten Staaten wird Anfang Mai der Löwenzahntag gefeiert. Am ersten Samstag im Mai kocht Ohio Löwenzahngeschirr und dekoriert Kleidung.
  8. In China ist die Pflanze offiziell als Gemüse anerkannt, da sie die Grundlage für die Zubereitung vieler Gerichte bildet..

„Wichtig: Alle Informationen auf der Website werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt. Bevor Sie Empfehlungen anwenden, wenden Sie sich an einen spezialisierten Spezialisten. Weder die Redaktion noch die Autoren sind für mögliche Schäden verantwortlich, die durch die Materialien verursacht werden. "