Der König der Früchte: Warum Granatapfel das neue Superfood ist

Die Saison der Granatäpfel rückt näher. Wir fanden heraus, warum diese Frucht entgegen der landläufigen Meinung bei der Behandlung von Anämie nicht berücksichtigt werden sollte, ob ihre Knochen wirklich eine Blinddarmentzündung verursachen und wie man den richtigen Granatapfel im Laden auswählt.

Granatapfelfest

Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet das Wort granatus "körnig", und eine Frucht kann bis zu 700 Körner enthalten. In Israel, wo Granatäpfel im industriellen Maßstab angebaut werden, glauben sie, dass es genau 613 davon gibt - entsprechend der Anzahl der Gebote in der Thora. Der eigentliche Kult dieser Frucht, die aus botanischer Sicht übrigens eine Beere ist, befindet sich in Armenien, insbesondere in Aserbaidschan, wo sie als „König der Früchte“ bezeichnet wird. In der Stadt Goychay, 200 Kilometer von Baku entfernt, findet jährlich das Granatapfelfestival statt. Das Datum ist variabel, es wird gemäß den Reifebedingungen berechnet und dieses Jahr fällt es auf den Zeitraum vom 26. Oktober bis 7. November. Aserbaidschaner fügen fast allen Gerichten Granatapfelkerne hinzu und kochen daraus auch die berühmte süß-saure viskose Narsharab-Sauce, die ideal mit Fleisch und Fisch kombiniert wird. Wenn es zu Hause zubereitet wird, wird diese ehrenwerte Pflicht traditionell der ältesten Frau in der Familie übertragen..

Granatapfel und Eva

Fragment von Dante Gabriel Rossettis Gemälde "Proserpine"

Nach dem antiken griechischen Mythos verdanken wir den Wechsel der Jahreszeiten dem Granatapfel. Proserpine, die Tochter der Fruchtbarkeitsgöttin, wurde vom Hades entführt und aß zu Ehren der Ehe sechs Körner dieser Frucht. Entsprechend den Bedingungen ist sie deshalb gezwungen, sechs Monate im Königreich der Toten zu leben, und zu dieser Zeit kommt ein düsterer und kalter Winter auf die Erde. Es gibt eine Erwähnung des Granatapfels im Koran: Der Prophet Muhammad riet, ihn zu essen, um von Neid und Hass zu heilen. Aber in der Bibel wird diese Frucht nicht hoch geschätzt: Nach einer Version versuchte die Schlange Eva nicht mit einem Apfel, sondern mit einem Granatapfel. Verwirrung ist aufgrund der Tatsache entstanden, dass Granatapfel in einigen Sprachen als Apfel bezeichnet wird.

Alzheimer und Immunität

Foto: Getty Images

Granatapfel ist nicht nur eine Frucht, sondern ein ganzer Vitamin- und Mineralkomplex. Es enthält ungefähr 15 Aminosäuren, von denen sechs nur in Fleisch zu finden sind, weshalb es von Vegetariern so hoch geschätzt wird. Granatapfel ist reich an K, C, B9, B6 und Mineralien (Kalium, Kupfer, Phosphor). Trotzdem ist es kalorienarm, so dass es einfach perfekt für Fastentage ist. 100 Gramm Fruchtfleisch enthalten 62–79 kcal, und 100 Milliliter Saft enthalten nur 42–65 kcal: obwohl frisch gepresst, nicht in Flaschen abgefüllt, zu denen die Hersteller Zucker hinzufügen.

Es wird angenommen, dass Granatapfel das beste Mittel im Kampf gegen Anämie ist, und Ärzte empfehlen traditionell, den Saft von blassen jungen Damen zu trinken. Es erhöht tatsächlich den Hämoglobinspiegel (ein Protein, das Sauerstoff zum Körpergewebe transportiert), obwohl rotes Fleisch und Leber für diesen Zweck viel wirksamer sind, da das Eisen in den Früchten in einer Form vorliegt, die für den Körper schwer zugänglich ist..

Die Immunität von Granatäpfeln verbessert sich jedoch perfekt: 100 Gramm der Frucht enthalten 21 Prozent des täglichen Wertes von Vitamin C, sodass Sie bei Erkältungen nicht nur Orangen und Zitronen servieren können. Aufgrund des hohen Gehalts an Antioxidantien und entzündungshemmenden Substanzen verlangsamt Granatapfelsaft das Wachstum von Krebszellen..
Darüber hinaus haben Wissenschaftler der University of Huddersfield im Jahr 2006 nachgewiesen, dass Granatapfel altersbedingte Entzündungsprozesse im Gehirn und altersbedingte Demenz verlangsamt und die Entwicklung der Alzheimer-Krankheit verhindert. All dies ist auf den hohen Gehalt an Punicalagin zurückzuführen - eine Substanz, deren Synthese in Nahrungsergänzungsmitteln bereits gelernt wurde. So kann Granatapfel in Pillenform eingenommen werden.

Samen und Krusten

Granatapfelliebhaber werden normalerweise in Bezug auf die Knochen in zwei Lager aufgeteilt: diejenigen, die sie gerne essen, und diejenigen, die glauben, dass dies niemals getan werden sollte, sonst kommt es zu einer Blinddarmentzündung. Die ersten sind richtig: Die Knochen können keine Entzündung des Anhangs verursachen. Wenn Sie ihren Geschmack mögen, können Sie Granatapfel mit Samen essen. Übrigens verbessern sie die Darmmotilität und helfen dem Körper, überschüssiges Material loszuwerden.

In jüngster Zeit sind kernlose Granatäpfel in den Supermarktregalen aufgetaucht - eine echte Leistung für Züchter. Tatsächlich gibt es dort immer noch Knochen, nur sehr kleine. Solche Sorten werden in Amerika, Spanien und Israel angebaut und können durch ihre blassrosa Körner unterschieden werden..

Werfen Sie die Granatapfelschalen auch nicht weg: Sie können anstelle von Tee gebraut werden, dieses Getränk hat eine gute Fixierwirkung.

Wie man wählt

Die übliche Faustregel "Je roter der Granatapfel, desto süßer" funktioniert nicht. Tatsächlich hängt die Farbe von der Sorte ab, von der es übrigens mehr als hundert gibt, und nicht vom Reifegrad. Der „richtige“ Granatapfel sollte außen trocken und innen saftig sein. An der Stelle, an der sich die Blume befand, dh am Schwanz, sollte es kein Grün geben. Nehmen Sie den Granatapfel in die Hand: Je schwerer die Frucht, desto besser - das heißt, genau saftig. Idealerweise sollten die Körner durch die Schale gefühlt werden, sie sollten trocken sein, ohne Flecken und Beulen.

So reinigen Sie richtig

Viele mögen Granatäpfel nicht, weil sie schwer zu reinigen sind - manchmal ähnelt der Prozess einem verzweifelten Kampf, aus dem der Gewinner an purpurroten Stellen hervorgeht, wie ein Flüchtling von einem Tatort. Es gibt zwei Life-Hacks, um dieses Ärgernis zu vermeiden..
Zuerst können Sie den Granatapfel in den Kühlschrank stellen, um ihn richtig abzukühlen, was das Entfernen des Inhalts erheblich erleichtert. Eine andere Möglichkeit besteht darin, es in einer Schüssel mit Wasser zu reinigen: Darin sinken die Granatapfelbeeren auf den Boden der Schüssel und die Membranen schwimmen.

Anwendung in der Kosmetologie

Die Früchte wurden erstmals im alten Ägypten als Schönheitsprodukt verwendet. Granatapfelextrakt ist als Anti-Age-Additiv bekannt: Er glättet Falten und verhindert die Bildung von Altersflecken auf der Haut. Granatapfelkernenöl stimuliert durch die Stimulierung der Produktion von Kollagen und Elastin die Zellregeneration und Wundheilung und stellt die Haut nach Sonnenbrand gut wieder her. Eine Maske aus leicht gerösteten, zerkleinerten Schalen und gemahlenen Körnern eines Granatapfels mit Eiweiß behandelt Akne perfekt und heilt Akne. Für normale Haut können Sie eine pflegende Maske aus Granatapfelsaft und Olivenöl zu gleichen Teilen mischen. Und wenn Sie nicht gerne mit Zutaten im Badezimmer herumspielen, gehen Sie einfach in einen Kosmetikladen. Sephora hat eine Augenmaske mit Granatapfel (290 Rubel), Korres hat Seife für fettige Haut (400 Rubel), Estee Lauder hat eine Nachtcrememaske (7 730 Rubel) und It's Skin hat einen Schaum zum Waschen Rubel).

Granatapfel - der König der Früchte - alles über Granatapfel (Foto und Video)

Nützliche Eigenschaften von Granatapfel und seine Anwendung

Die Granatapfelfrucht ist jedem bekannt. Die rote Frucht mit der gleichen Füllung gilt als einer der besten Helfer bei der Erhöhung des Hämoglobins im Blut. Und in der Zwischenzeit hat es andere nützliche Eigenschaften. Lesen Sie weiter unten, wo Granatapfel wächst und wie er verwendet wird..

Inhalt:

  • Allgemeine Beschreibung über Granatapfel
  • Beliebte Granatapfelsorten
  • Nützliche Eigenschaften von Granatapfel
  • Gegenanzeigen für die Verwendung von Granatapfel
  • Interessante Fakten über Granatapfel
  • Granatapfelfrüchte und Saft essen
  • Empfehlungen für die Auswahl der Früchte
  • Video über Granatapfel

Allgemeine Beschreibung über Granatapfel

Foto: Granatapfelbäume

Die Heimat des Granatapfelbaums ist Zentralasien und Nordafrika, Persien (heutiger Iran). Granatapfel wird heute in allen subtropischen Ländern angebaut. In den umliegenden Regionen kommt der Baum in Aserbaidschan, auf der Krim und im Mittelmeerraum vor.

Der Granatapfelbaum kann bis zu 5 m hoch werden, hat aber häufiger die Form eines Busches. Bezieht sich auf Laubbaumarten. Blüht von Mai bis August lang und üppig. Die Blüten der Bäume sind groß, leuchtend orange und haben einen Durchmesser von bis zu 3 cm.

Die Früchte reifen je nach Sorte von September bis Februar. Draußen hat die Schale einen rotbraunen Farbton, innen gibt es zahlreiche Samen mit einem saftig hellen Fruchtfleisch. Die essbare Samenschale macht 50% des Gewichts der gesamten Frucht aus. Sie befinden sich zwischen weißen schwammigen Septen. Ein Granatapfel kann 200 bis 1400 Samen enthalten.

Foto: blühender Granatapfel

Beliebte Granatapfelsorten

Mehr als 500 kultivierte Sorten dieser Frucht wurden entwickelt. Unter den iranischen Sorten gelten die Granatapfelsorten "Aswad", "Ahmar", "Sharodi" als die süßesten. Aus dem Inder: "Dholka", "Bedana". Es gibt eine kernlose Granatapfelsorte - "Wonderful", die in Amerika angebaut wird. Auf dem Markt findet man oft den gestreiften Granatapfel auf der Krim, der im Nikitsky Botanical Garden gezüchtet wurde. Es ist eine schnell wachsende Sorte mit kleinen Samen und süß-saurem Fruchtfleisch..

Nützliche Eigenschaften von Granatapfel

Granatapfel ist eine erstaunliche Frucht, weil seine vorteilhaften Eigenschaften in Fruchtfleisch, Samen und Schale gefunden werden. Verschiedene Medikamente werden aus Samen, Rinde, Schale hergestellt. Als Teil der Frucht: Vitamine C, P, B6, B12, Säuren, Ballaststoffe, Tannin.

Der Granatapfel selbst stillt aufgrund seines hohen Nährstoffgehalts den Durst gut, erhöht den Appetit, fördert die Produktion von Hämoglobin und die Bildung von Erythrozyten. Die Frucht stärkt die Wände der Blutgefäße und das Nervensystem. Es wird empfohlen, es zu verwenden, um Erkältungen, Schilddrüsen- und Herzproblemen vorzubeugen..

Alle Teile des Granatapfels enthalten Nährstoffe

In der Volksmedizin werden Abkochungen aus Schale und Blüten als entzündungshemmendes Mittel zum Gurgeln verwendet. Aus der Schale werden auch verschiedene Infusionen hergestellt, die eine antihelminthische und magenstärkende Wirkung haben. Der Saft aus den Körnern wirkt harntreibend und choleretisch. Aus den Samen wird Granatapfelöl gewonnen.

Natürlicher Granatapfelsaft beugt Krebs vor und stärkt die Immunität. Es enthält 15 Arten von Aminosäuren. Der Saft hilft, den Blutdruck zu normalisieren, wirkt harntreibend und antiseptisch und hilft, den Magen zu normalisieren.

Gegenanzeigen für die Verwendung von Granatapfel

Trotz der vielen Vorteile hat der Granatapfel auch Kontraindikationen. Granatapfelsaft ist für Menschen mit chronischen Magenerkrankungen wie Gastritis und Geschwüren kontraindiziert. Es wird nicht für Kinder unter 1 Jahr empfohlen, und für Kinder unter 7 Jahren ist es besser, Granatapfelsaft mit Wasser zu verdünnen.

Frisch gepresster Granatapfelsaft kann sich negativ auf den Zahnschmelz auswirken. Daher ist es besser, es mit Wasser zu verdünnen oder den Mund nach dem Gebrauch gründlich auszuspülen. Das Peeling enthält nicht nur Vitamine, sondern auch schädliche Substanzen (Alkanoide, Isopelletierin, Pelletierin). Daher sollten hausgemachte Heilmittel nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden.

Granatapfelsaft mit Vorsicht trinken

Interessante Fakten über Granatapfel

  • Granatapfelsaft ist gesünder als Apfel, Ananas, Orange.
  • Granatapfelfrucht enthält 40% der täglichen Vitaminaufnahme eines Erwachsenen.
  • Granatapfel enthält mehr Antioxidantien als grüner Tee.
  • Granatapfelsaft hilft bei der Bekämpfung von Fettleibigkeit und ist Teil vieler Diäten.
  • Diese Frucht ist eine der am häufigsten verwendeten in der traditionellen Medizin..

Video alles über die Früchte des Granatapfels, seine Samen, Schale und Saft

Granatapfelfrüchte und Saft essen

Sie können oft auf die Frage stoßen: Wie man Granatapfel richtig isst: mit oder ohne Samen? Da Knochen komplexe Kohlenhydrate sind und Ballaststoffe darstellen, werden sie nicht im Magen verdaut. Aber die gekauten Granatapfelkerne, die durch den Magen-Darm-Trakt gelangen, nehmen schädliche Substanzen auf und nehmen sie heraus.

Die Knochen enthalten Vitamin E, mehrfach ungesättigte Säuren und pflanzliche Fette, sie verbessern den gesamten Hormonhaushalt im Körper. Die Verwendung von entkernten Früchten hilft, den Blutdruck zu normalisieren, Kopfschmerzen zu reduzieren und PMS bei Frauen zu reduzieren.

Achten Sie darauf, Granatapfelkerne zu kauen. Dies sollte mit Vorsicht erfolgen, da sie unterschiedliche Härten haben können. Es wird angenommen, dass ganze Knochen beim Verzehr eine Entzündung des Anhangs hervorrufen und in diesem Fall keine schädlichen Substanzen aus dem Trakt aufnehmen..

Empfehlungen für die Auswahl der Früchte

Die Haut eines reifen Granatapfels weist keine Risse oder Defekte auf

Achten Sie bei der Auswahl eines Granatapfels auf die Schale - sie sollte einen dunkelroten Farbton haben, frei von Fehlern und Rissen sein. Es ist besser, eine große Frucht zu wählen, da sie die saftigsten Samen enthält. Je schwerer der Granatapfel, desto saftiger sein Fleisch..

Die Reife der Frucht kann auch durch Klopfen beurteilt werden. Ein reifer Granatapfel erzeugt einen metallischen Klang, ein unreifer Granatapfel einen dumpfen Klang. Überreife Früchte geben ein gedämpftes Geräusch von sich und Dellen können auf der Schale verbleiben. Fühle den Granatapfel. Eine gute Frucht ist fest, aber etwas federnd. Wenn die Schale Spuren aufweist, ist es besser, eine solche Frucht nicht zu kaufen..

Durch den regelmäßigen Verzehr von Granatapfel versorgen Sie Ihren Körper mit Vitaminen. Achten Sie auf Kontraindikationen, damit die Verwendung von Granatapfel nur vorteilhaft ist.

Video über Granatapfel, seine vorteilhaften Eigenschaften und Verwendungen

Foto: Ein Granatapfelgarten, wie ein Granatapfel blüht, wie eine königliche Frucht aussieht

Granatapfel: Beschreibung, Zusammensetzung und Eigenschaften

Granatapfel: Beschreibung, nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen

Diese Frucht hat ihren Namen von ihrer Ähnlichkeit mit dem berühmten Halbedelstein und nicht von Munition, wie manche glauben. Granatapfel (Granatapfel, Granatapfelbaum) ist eine ganze biologische Gattung von Pflanzen der Familie Derbennikovye und besteht aus zwei Arten - Granatapfel (lat.Punica granatum) und Socotran-Granatapfel (lat.Punica protoprunica).

Der Sokotran-Granatapfel ist eine endemische Art, die im Jemen (Sokotra-Insel) wächst. Im Vergleich zu gewöhnlichem Granatapfel hat es viel kleinere Früchte, die im Geschmack einer anderen Art von Granatapfel deutlich unterlegen sind, daher hat es nicht viel wirtschaftlichen Wert und wir werden weiterhin nur über gewöhnlichen Granatapfel sprechen.

Herkunft und Verbreitung des Granatapfels

In freier Wildbahn kommen Granatäpfel in Südeuropa und Westasien (bis zum Himalaya-Gebirge) immer noch vor..

Die Pflanze ist ziemlich thermophil und daher ist ihr Anbau auf 41 Grad sowohl im nördlichen als auch im südlichen Breitengrad begrenzt. Die Hauptproduzenten von Granatapfel sind die Länder des Nahen Ostens, des Iran, Spaniens, Portugals, Italiens, Frankreichs, Griechenlands, der Länder des Kaukasus, der Türkei und der zentralasiatischen Staaten. Auf dem Territorium Russlands ist die Fläche der Granatapfelplantagen aufgrund der klimatischen Bedingungen begrenzt, weshalb Granatapfelplantagen nur in der Region Sotschi und im Süden Dagestans zu finden sind.

Es ist bemerkenswert, dass die Gattung Granat sehr alt ist. Die ersten Granaten auf unserem Planeten wuchsen schon damals, als die ersten Dinosaurier auf der Erde auftauchten..

Biologische Beschreibung des Granatapfels

Die Pflanze ist ein Baum oder ein baumartiger Strauch mit einer Höhe von bis zu 5-6 m. Granatapfelzweige sind ziemlich dünn und mit Dornen bedeckt.

Die Blätter sind glänzend, oval, hellgrün, bis zu 3 cm lang.

Die Blüten des Granatapfels sind so schön, dass einige Sorten nur aus Gründen der Farbe gezüchtet werden. Sie haben eine rot-orange Farbe mit einem Durchmesser von 2,5 cm. Darüber hinaus hat die Pflanze drei Arten: Einige Blüten sind bisexuell und fruchtbar, andere binden keine Früchte. wieder andere sind von mittlerer Form.

Granatapfel ist eine lichtliebende Pflanze, und selbst mit ein wenig Schatten kann sie nicht mehr blühen.

Beschreibung der Granatapfelfrucht

Granatapfelfrüchte werden aus botanischer Sicht als „Granatäpfel“ bezeichnet. Genauer gesagt handelt es sich um sehr große Beeren mit einem ledrigen Perikarp und einem konservierten Kelch. Einige Früchte können einen Durchmesser von bis zu 15-18 cm haben.

Die Schale kann verschiedene Farbtöne haben - von orange-gelb bis braun-rot, fast schwarz.

Der Granatapfel enthält viele Samen (bei einigen Sorten bis zu 1200 Stück / Frucht), die in Kammern oder Nestern gesammelt werden, die zwei Ebenen bilden. Jeder Samen befindet sich in einem saftigen Kokon. Die Farbe der Granatapfelkörner ist ziemlich gleichmäßig, es sind jedoch viele Sorten bekannt, die sich im Farbton der Körner, im Zuckergehalt und sogar in der Größe des Samens unterscheiden. Einige Granatapfelsorten haben so kleine Samen, dass sie beim Verzehr der Früchte fast unsichtbar sind, weshalb sie als kernlos bezeichnet werden.

Granatapfelzusammensetzung (pro 100 g)

Der Nährwert
Kaloriengehalt, kcal72
Proteine, g0,7
Fette, g, einschließlich:0,6
Gesättigte Fettsäuren, g0,1
Ungesättigte Fettsäuren, g0,1
Kohlenhydrate, g, einschließlich:14.5
Zucker, g14.5
Ballaststoffe, g0,9
Organische Säuren, g1.8
Ash, g0,5
Wasser, g81
Makronährstoffe
Kalium, mg150
Calcium, mgzehn
Magnesium, mg2
Natrium, mg2
Phosphor, mg8
Spurenelemente
Eisen, mg1.0
Vitamine
Provitamin A (ß-Carotin), mg0,03
Vitamin A (RE), μgfünf
Vitamin B.1 (Thiamin), μg40
Vitamin B.2 (Riboflavin), mcgzehn
Vitamin B.fünf (Pantothensäure), mg0,5
Vitamin B.6 (Pyridoxin), mg0,5
Vitamin B.neun (Folsäure), μgachtzehn
Vitamin C (Ascorbinsäure), mg6
Vitamin E (Tocopherol), mg4
Vitamin PP (Nikotinsäure), mg0,5

Nützliche Eigenschaften von Granatapfel

Die Eigenschaften des Granatapfels sind erstaunlich, es ist kein Zufall, dass er auch der König der Früchte genannt wird..

Wahrscheinlich weiß jeder, dass Granatapfel viele Vitamine enthält. Es ist kein Zufall, dass Granatapfelsaft in den Verkaufsregalen nicht mehr Mangelware ist. Granatapfel hat vorteilhafte Eigenschaften in solchen Mengen, dass Sie noch nach einer anderen solchen Frucht suchen müssen

Im Granatapfel wurden 15 Aminosäuren gefunden, darunter auch essentielle. Darüber hinaus kommen 6 von ihnen neben Granatapfel nur in Fleisch vor. Aus diesem Grund muss Granatapfel auf der vegetarischen Speisekarte stehen. Es ist auch besonders für ältere Menschen von Vorteil, da die Fähigkeit unseres Körpers, Fleischproteine ​​abzubauen, mit zunehmendem Alter abnimmt. Außerdem enthält Granatapfel Vitamin B.12, Das ist auch typisch fleischig. Warum genau und nur Granatapfel eine solche "Fleischfüllung" hat, wissen Wissenschaftler noch nicht. Aber das ist nicht alles. Hierbei ist jedoch besonders zu beachten, dass kein Granatapfel Fleisch für den Menschen ersetzen kann, da Eisen und Vitamin B.12 Es wird aus pflanzlichen Produkten 20-mal schlechter aufgenommen als aus Fleisch.

Darüber hinaus enthält der Granatapfel viele andere Vitamine: C (im Getreidesaft bis zu 14%), P, B.6. Wie Sie wissen, ist Vitamin C einfach notwendig, damit der menschliche Körper die Immunität aufrechterhält, P - für Blutgefäße, B.6 essentiell für unser Nervensystem und ohne Vitamin B.12 Die Funktion des hämatopoetischen Systems und des Nervensystems hört auf. Und dies trotz der Tatsache, dass der Kaloriengehalt von Granatapfel nicht hoch ist (60-70 kcal / 100 g in Fruchtfleisch, 40-65 - in Saft). Granatapfel ist reich an Mineralien: Jod, Kalium, Kalzium, Eisen. Es heilt sofort Vitaminmangel, Skorbut und verbessert schnell den Zustand durch Urinsäurediathese.

Andere vorteilhafte Eigenschaften von Granatapfel werden durch den hohen Gehalt an Tanninen bestimmt, die natürliche Antiseptika sind. Daher desinfiziert Granatapfel die Mundhöhle, sein Saft ist perfekt zum Spülen mit Erkältungen. Die größte Menge an Tanninen ist jedoch in dem Saft enthalten, für den die gesamte Frucht verwendet wurde (mit der Haut und dem Film). Zwar verschlechtert sich der Geschmack dadurch, so dass das Trinken eines solchen Saftes unbedingt erforderlich ist..

Die antiseptischen Eigenschaften von Granatapfelsaft werden auch zur Behandlung von Magen- und Darmstörungen eingesetzt. In keinem Fall sollte es jedoch möglich sein, die Safttherapie in der akuten Phase zu beginnen..

Medizinische Untersuchungen haben gezeigt, dass der regelmäßige Verzehr von Granatapfelsaft das Brustkrebsrisiko bei Frauen erheblich verringert..

Granatapfel wird besonders für Personen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, insbesondere Arteriosklerose, empfohlen. In Anbetracht der Tatsache, dass vaskuläre Atherosklerose die weltweit häufigste Todesursache und die Hauptursache für alle Schlaganfälle und Herzinfarkte ist, wird Granatapfel fast niemandem schaden.

Granatapfelsaft normalisiert den Blutdruck, lindert Depressionen und chronische Müdigkeit. Es wird besonders empfohlen, Granatapfel in der Erholungsphase nach einer schweren Krankheit und einer Operation zu verwenden, da dies dazu beiträgt, den Körper schnell mit Vitaminen zu sättigen und den Hämoglobinspiegel im Blut zu erhöhen..

Granatapfel wird auch als allgemeines Tonikum bei Anämie und nach starker Menstruation bei Frauen sowie bei Nachtblindheit verwendet. Nicht beängstigend für Liebhaber von Granatapfelsaft und Katarakten.

Wenn eine Frau in den Wechseljahren Granatapfel verwendet, werden die Symptome dieser Krankheit erheblich gelindert..

Granatapfel (Früchte und Blüten) hat eine starke hämostatische Wirkung, daher wird er für innere und Nasenbluten empfohlen.

Tee aus Granatapfelblüten hat einen sehr würzigen Geschmack, der etwas an Hibiskus-Tee (Hibiskus) erinnert..

Die Antioxidantien im Granatapfel machen diese Frucht zu einer sehr wichtigen Ergänzung der Ernährung jener Menschen, deren Arbeit mit der Exposition gegenüber ionisierender Strahlung sowie mit Strahlenkrankheit verbunden ist. Granatapfel hat übrigens einen höheren Gehalt an Antioxidantien als grüner Tee..

Granatapfelsaft ist nur eine Vitaminbrühe. Das Kochen von Granatapfelsaft hat seine eigenen Nuancen. Der Granatapfel muss zuerst direkt in der Schale geknetet werden, damit die Körner im Inneren platzen. Erst dann wird die Krone mit einem Messer abgeschnitten und der Saft herausgedrückt. Granatapfelsaft muss in einem Geschäft sehr sorgfältig gekauft werden, da im Rahmen dieses Konzepts sehr oft ein Vitaminkonzentrat mit Aromen verkauft wird, dessen Gehalt an Granatapfelsaft 0% beträgt. Frisch gepresster Granatapfelsaft muss vor der Verwendung im Verhältnis 1: 1 mit Wasser verdünnt werden, da er sonst den Magen-Darm-Trakt reizen kann..

Zu einer Zeit gab es einen populären Mythos, dass Granatapfelkerne angeblich äußerst nützlich für die menschliche Gesundheit waren. In der Tat ist dies nicht der Fall. Wenn diese Früchte verwendet werden, können sie gnadenlos weggeworfen werden..

Für Diabetiker

4 mal täglich vor den Mahlzeiten müssen Sie 60 Tropfen Granatapfelsaft zu sich nehmen. Nach 3 Tagen nimmt der Zuckergehalt deutlich ab.

Für Frauen mit Menstruationsstörungen

In der ersten Woche jedes Zyklus und wenn es unregelmäßig ist (verloren geht), müssen Sie in der ersten Woche des Monats ein Glas Granatapfelsaft trinken. Der Effekt beruht auf der Tatsache, dass Granatapfel die Produktion der weiblichen Hormone Östrogen stimuliert und dadurch Regelmäßigkeit in den Zyklus einführt.

Gegenanzeigen zur Verwendung von Granatapfel

Es gibt nur wenige Kontraindikationen für einen Granatapfel. Es wird sogar für schwangere Frauen sowie während des Stillens empfohlen. Sie müssen nur wissen, dass aufgrund des hohen Gehalts an organischen Säuren im Granatapfel nach seiner Verwendung, um die Zerstörung des Zahnschmelzes zu vermeiden, der Mund mit Wasser gespült und noch besser mit Zahnpasta oder mit einer Sodalösung gereinigt werden muss. Aus dem gleichen Grund wird nicht empfohlen, Granatapfel für diejenigen zu essen, die eine Gastritis mit hohem Säuregehalt oder ein Magengeschwür haben..

Granatapfel stärkt den Darm gut, dies ist besonders deutlich bei der Verwendung von Granatapfelsaft, daher ist es unerwünscht, ihn bei Hämorrhoiden, Rissen im Anus und natürlich bei Verstopfung zu verwenden.

Bei Diabetes ist es besser, saure Granatapfelsorten zu verwenden (sie sind im Zuckergehalt nach süßen Sorten an zweiter Stelle)..

Granatapfelschale ist giftig, da sie bis zu 0,5% Alkaloide enthält.

Es wird nicht empfohlen, Granatapfel für Kinder unter einem Jahr und in sehr begrenzten Mengen im Allgemeinen in einem frühen Alter zu verwenden.

Denken Sie auch daran, dass die Verwendung einer einzelnen Nutzpflanze die Heilung schwerer Krankheiten nicht garantieren kann. Behandeln Sie sich daher nicht selbst.

Granatapfel - das Wichtigste über den König der Früchte in einem Artikel

Ich liebe die Granatapfelfrucht wirklich und ich betrachte sie wirklich als den König der Früchte. Und das ist es wirklich.

Jetzt werde ich Ihnen alles genauer erzählen und ich denke, Sie werden mir auch zustimmen.

Wofür ist Granatapfelfrucht nützlich??

In diesem Artikel erfahren Sie:

Granatapfelfrucht - nützliche Eigenschaften und Rezepte für die Verwendung

Im Sommer sind die Vorteile „lokaler“ Früchte unbestreitbar. Jeder bemüht sich, seine Vitaminreserven durch den Verzehr von Äpfeln, Aprikosen, Pflaumen, Kirschen usw. aufzufüllen..

Aber wenn die kalten Tage kommen, werden in den Supermarktregalen die Früchte, die unseren Mitbürgern bekannt sind, durch ausländische "Gäste" ersetzt..

Jeder hat bereits den Geschmack und die Vorteile von Zitronen, Orangen und Mandarinen geschätzt, aber zum Beispiel sind die Granatapfelfrüchte oder vielmehr ihre Eigenschaften für den Körper nicht jedem bekannt.

Ich schlage vor, den Wissensbestand aufzufüllen und diesen Artikel sorgfältig zu lesen..

Darin erfahren Sie, wem der Granatapfel nützlich ist und wem er schaden kann, wie man ihn richtig auswählt und ob es sich lohnt, die Samen und Schalen wegzuwerfen, sowie viele andere wichtige und sehr interessante Informationen darüber.

Granatapfel - botanische Informationen (Beschreibung der Pflanze, wo sie wächst, wie sie Früchte trägt)

Die Granatapfelfrucht wuchs ursprünglich ausschließlich in Südamerika und im Osten, aber die Menschen mochten ihren Geschmack so sehr, dass sie begannen, sie als Kulturpflanze in fast dem gesamten südlichen Teil der ehemaligen UdSSR anzubauen.

Bisher befinden sich die größten Pflanzungen auf der Krim, in Georgien und in Aserbaidschan..

Eine Frucht oder eine Beere (heute ist noch nicht vollständig entschieden, wie man eine Granatapfelfrucht richtig nennt) hat hauptsächlich eine tiefrote Farbe, obwohl gelbe Exemplare zunehmend zum Verkauf angeboten werden.

Die Größe variiert zwischen 8 und 20 cm im Durchmesser und im Inneren der Frucht befinden sich 500-900 Körner, die in einer saftigen Schale gekleidet sind.

Die chemische Zusammensetzung von Granatapfelfrüchten - die wichtigsten nützlichen Bestandteile

Die positive Wirkung der Frucht auf den menschlichen Körper beruht hauptsächlich auf ihrer Zusammensetzung.

Ein Granatapfel wiegt ungefähr 200-250 Gramm und enthält ungefähr:

  • 160 Gramm Wasser;
  • 18 Gramm Protein;
  • 25 Gramm Kohlenhydrate.

En. Der Wert des Produkts beträgt nur 52 kcal pro 100 g Produkt, und der Fettgehalt ist im Allgemeinen Null!!

Granatapfel enthält viele nützliche Substanzen, aber Vitamine verdienen vorrangige Aufmerksamkeit:

  • C, das das Immunsystem stärkt;
  • B6, das für das normale Funktionieren des Nervensystems unverzichtbar ist;
  • B12, notwendig für die Blutbildung;
  • P, Stärkung der Wände von Blutgefäßen usw..

Gesundheitliche Vorteile von Granatapfelfrüchten

Roter Granatapfel ist aufgrund seiner reichen Zusammensetzung unverzichtbar für die Vorbeugung und Behandlung von:

  • Infektionen mit Ruhr, Darm- und tuberkulösem Bazillus;
  • Vergiftung und Durchfall;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Schilddrüsenprobleme;
  • verminderte Immunität und Erschöpfung;
  • Bronchialasthma;
  • Anämie;
  • Verletzungen des arteriellen und intrakraniellen Drucks.

Beachten Sie! Es ist erwiesen, dass der regelmäßige Verzehr von Granatapfel in Lebensmitteln die Entwicklung von Tumoren und vor allem Magenkrebs verhindert..

Die Granatapfelfrucht ist natürlich sehr nützlich für den menschlichen Körper, aber wenn es um die Behandlung geht, ist es in einigen Fällen besser, Saft und in einigen Fällen Getreide zu verwenden.

Betrachten Sie genauer.

Granatapfelsaft ist ein Heilmittel gegen jede Krankheit

Der hohe Flüssigkeitsgehalt des Granatapfels sorgt für ein gutes Volumen des Heilgetränks. Granatapfelsaft, wenn er natürlich zu Hause hergestellt wird, ist der Geschmack sauer und leicht viskos.

Dies kann auf verschiedene Arten erfolgen:

  1. Sie können den einfachen Weg gehen und den in solchen Fällen bekannten Entsafter verwenden. Diese Option unterscheidet sich jedoch in der Geschwindigkeit der Zubereitung, hat jedoch nicht die Qualität, die Sie benötigen, da sie Knochenstücke und Membranen enthält.
  2. Die manuelle Methode ist zeitaufwändig, aber das Ergebnis ist es wert. Sie müssen die Oberseite der Frucht abschneiden und sie eine Stunde lang in kaltem Wasser einweichen. Öffnen Sie danach den Wasserhahn und brechen Sie die Früchte mit den Händen in mehrere Teile. Zu diesem Zeitpunkt fallen die Körner selbst in eine substituierte Platte oder Drushlag. Alles, was bleibt, ist, sie in eine Plastiktüte zu stecken, mit einem Nudelholz oder einem Küchenhammer darauf zu klopfen, ein kleines Loch zu machen und den entstehenden Saft abzulassen.
  3. Wenn eines der Familienmitglieder eine gute körperliche Fitness hat, können Sie den Granatapfel in Ihren Händen zerdrücken, ein Loch hinein machen und den Saft abtropfen lassen, aber in diesem Fall wird es sehr wenig davon geben.

Es ist notwendig, die Kraft des Granatapfelsafts hauptsächlich zur Vorbeugung und Behandlung zu nutzen:

  • Anämie;
  • entzündliche und infektiöse Prozesse im Magen
  • Krebs,

Selbst Menschen mit normaler Immunität, die wissen, wie nützlich Granatapfelsaft ist, verstehen, dass er in der Ernährung nicht überflüssig ist, was wir über einen geschwächten Gesundheitszustand sagen können.

Die Stärkung der Schutzfunktionen des Körpers ist eine der wichtigsten Fähigkeiten des Granatapfels.

Es ist auch unersetzlich als Prävention und Behandlung von Influenza und SARS..

Beachten Sie! 1: 4 mit warmem Wassersaft verdünnt kann Nase tropfen und gurgeln.

Fruchtsaft wirkt sich positiv auf Menschen mit hohem Blutdruck und Hirndruck und seinen scharfen Tropfen aus.

Granatapfelsaft wird für Bluthochdruckpatienten empfohlen. Dieses Getränk normalisiert den Blutdruck perfekt, hat eine stärkende Wirkung auf den Herzmuskel und beugt vielen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor.

Granatapfel - Verwendung in der traditionellen Medizin

Die Vorteile des Granatapfels konnten für Volksheiler und Heiler nicht unbemerkt bleiben.

Am häufigsten wird es zur Vorbeugung von Erkältungen und sogenannten saisonalen Infektionen empfohlen..

Außerdem helfen seine Fähigkeiten, die Blutzellen in Ordnung zu bringen und vor Ruhrbazillus zu schützen.

Wenn Sie zur Vorbeugung nur die Früchte essen müssen, ist es ratsam, Saft zur Behandlung zu verwenden.

Es hilft, Fieber und Fieber schnell zu lindern, das Hämoglobin zu erhöhen, den Cholesterinspiegel zu normalisieren und Schmerzen in Knochen und Gelenken zu lindern.

Wenn Sie das in Saft getränkte Gesicht mit einem Wattepad abwischen, können Sie ihm einen gleichmäßigen Ton geben, Akne und Pustelausschläge entfernen, Irritationen und Peelings entfernen und Falten glätten.

Wir präsentieren Ihnen die effektivsten Volksrezepte für Gesundheit und Schönheit:

  • Bei Hautproblemen (Pigmentierung, Sommersprossen, Akne) zweimal täglich mit frisch gepresstem Saft abwischen. Das Ergebnis macht sich deutlicher bemerkbar, wenn Sie Ihr Gesicht zum ersten Mal waschen oder dämpfen.
  • Bei Angina, Erkältungen, akuten Virusinfektionen der Atemwege und anderen Krankheiten, die die Immunität beeinträchtigen, müssen Sie zweimal täglich ein halbes Glas Saft mit einem Teelöffel Honig trinken.
  • Bei Entzündungen der Mundhöhle ist es notwendig, 5-6 Mal aus dem 1: 4 verdünnten Saft mit warmem kochendem Wasser zu spülen.
  • Wenn sich Steine ​​in der Galle oder Blase befinden, hilft die dreimal tägliche Einnahme von ¼ Glas Saft 30 Minuten vor den Mahlzeiten, diese aufzulösen und zu entfernen.
  • Durchfall loszuwerden hilft bei der Aufnahme von getrockneten und pulverisierten Schalen und Trennwänden. Für diesen Tisch. Ein Löffel getrockneter Rohstoffe sollte mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und etwa 10 bis 15 Minuten in einem Wasserbad gehalten werden. Danach muss das Getränk abgekühlt, gefiltert und in 2 EL eingenommen werden. Löffel 2-3 r pro Tag;
  • Von Würmern und gefährlicheren Parasiten heilt ein Sud aus einem Esslöffel gehackter frischer Schale, der mit einem Glas kochendem Wasser gefüllt und eine Stunde lang bei schwacher Hitze gekocht wurde. Die Brühe wird eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit in 2 Esslöffeln gesiebt.

Beachten Sie! Alle Rezepte, die Saft verwenden, sollten nicht auf einem gekauften Getränk basieren. Es geht um hausgemacht.

Warum sind Granatapfelschalen und Samen nützlich??

Es wird angenommen, dass nur das Fruchtfleisch im Granatapfel essbar ist und die Samen und die Schale weggeworfen werden müssen. Das ist ein großer Fehler.

Tatsache ist, dass dies die Komponenten sind:

  • Entzündungen und Reizungen lindern;
  • Giftstoffe und Giftstoffe aus dem Körper entfernen;
  • Durchfall stoppen und Verstopfung lindern;
  • verschiedene Arten von Schmerzen lindern;
  • regenerative Prozesse starten;
  • die sexuelle Funktion von Männern und Frauen positiv beeinflussen;
  • Schaffung einer für das Leben von Parasiten ungeeigneten Umgebung;
  • stimulieren die Produktion von Hormonen, die für das normale Tragen eines Kindes durch eine Frau notwendig sind, und tragen zur normalen Übertragung der Wechseljahre usw. bei..

Beachten Sie!! Der regelmäßige Verzehr von Granatapfelsamen und -schalen verhindert die Entwicklung von bösartigen Tumoren und die Entwicklung von Brustkrebs.

Verwenden Sie keine harten Granatapfelkerne, schälen Sie sie mit Flecken, essen Sie sie, wenn es Wunden und Entzündungen im Mund gibt oder wenn der Zahnschmelz beschädigt ist.

Es ist wichtig! Getrocknete Granatapfelkerne und -schalen sind nicht so aggressiv wie frische, aber sie bringen auch keine solche Wirkung auf den Körper..

Granatapfel - Kontraindikationen - Vorsicht tut nicht weh

Trotz der Vielzahl von vorteilhaften Eigenschaften, die die Frucht besitzt, kann ihre Verwendung den Körper schädigen und betrifft vor allem:

  • an chronischen Magen-Darm-Erkrankungen leiden;
  • hypertensive Patienten;
  • regelmäßige Koliken im Bauchraum;
  • anfällig für Verstopfung und Hämorrhoiden.

Schwangere, Stillende und Kinder unter 3 Jahren essen besser Granatapfel. Die minimalen Kontraindikationen des Fötus bestätigen erneut die Notwendigkeit seiner Anwesenheit in der Ernährung einer Person.

Granatapfel - kulinarische Verwendung

Die süß-saure Granatapfelfrucht ist seit langem bei kulinarischen Experten aus verschiedenen Ländern gefragt..

In Anbetracht der Vorteile des "ausländischen" Gastes wird es häufig zur Zubereitung von Mahlzeiten und als Hauptheld für die richtige Ernährung verwendet. Sein attraktives und originelles Erscheinungsbild trägt zu seiner häufigen Verwendung für die Tischdekoration bei.

Die Körner, Schalen, der Saft und sogar die Blätter und Wurzeln der Pflanze sind sehr gefragt für:

  • Dekorieren von Fertiggerichten;
  • Verwendung als originelles und sehr leckeres Dessert;
  • Marinaden machen;
  • Zubereitung von alkoholischen und alkoholfreien Getränken;
  • Süßwaren;
  • Marmeladen, Marmeladen usw. eine besondere Note verleihen..

Granatapfel passt gut zu fast allen Produkten, einschließlich Fleisch und Fisch. Es hilft, den Geschmack des fertigen Gerichts zu mildern und ihm einen originellen und einzigartigen Geschmack zu verleihen..

Sehr oft kochen sie mit Granatapfel:

  • Pilaw;
  • Lammschaschlik;
  • Kompotte, Gelee, Marmelade und einige alkoholische Getränke;
  • geschmortes Schweinefleisch oder Huhn;
  • Salat, der auch mageren Fisch, Krabbenfleisch, Käse usw. enthält..

Das ist interessant! Eine der beliebtesten und spezifischsten "Narsharab" -Saucen ist gekochter Granatapfelsaft mit Gewürzzusatz.

Granatapfel - Nutzen und Schaden - interessantes Video

Wie man einen reifen Granatapfel wählt?

Granatäpfel sind kein billiges Vergnügen, daher möchte niemand eine Frucht kaufen, sie schälen und feststellen, dass sie sauer und völlig unreif ist oder umgekehrt, bereits verdorben ist und einen unangenehmen Nachgeschmack hat.

Um dies zu vermeiden, befolgen Sie diese einfachen Regeln:

  • Die Farbe der Frucht sollte rot sein (Orangetöne sind zulässig).
  • Die Schale sollte fest in die Körner passen.
  • Flecken deuten darauf hin, dass die Granate während des Transports mechanisch beschädigt wurde oder zu faulen begann;
  • Die Schale sollte etwas trocken (steif) aussehen.
  • Wenn die Frucht reif ist, sind alle Körner mit Saft gefüllt, es gibt keine Schnuller;
  • Die Frucht sollte sich fest anfühlen.
  • Der Ort, an dem sich die Blume zuvor befand, ähnelt normalerweise einer Krone in der Farbe, die der Hauptschale ähnelt. Grün und Gelb sollten nicht vorhanden sein.

Dies sind die Hauptmethoden, um die Reife der Frucht durch äußere Zeichen zu bestimmen. Natürlich ist es am besten, es zu probieren, aber meistens funktioniert es nicht..

Wie man einen Granatapfel reinigt?

Um die Kraft der Früchte voll ausnutzen zu können, müssen Sie wissen, wie man einen Granatapfel schält. Zuerst müssen Sie mit einem scharfen Messer die Oberseite (Krone) gleichmäßig abschneiden und in die Mitte der Frucht schauen.

Es sollten weiße Adern vorhanden sein, und es ist ratsam, die folgenden Schnitte entlang dieser zu machen, damit beim Reinigen so wenig Körner wie möglich beschädigt werden. Als nächstes können Sie die Körner aus der Schale schütteln oder die Früchte einfach in Scheiben teilen.

Sie sollten nicht an den Granatäpfeln vorbeikommen, die in den Regalen von Supermärkten liegen, zumal Sie jetzt die Vor- und Nachteile kennen, wissen, wie Sie sie auswählen und wie Sie sie für Ihre Gesundheit und Schönheit richtig verwenden.

Alena Yasneva war bei dir, tschüss alle!

Treten Sie meinen Gruppen für soziale Medien bei

Granat

Granatapfel ist ein ganzer Vitamin- und Mineralkomplex. Einzigartige Aminosäuren im Granatapfelsaft kommen nur im Fleisch vor und sind für den menschlichen Körper unverzichtbar..

Granatapfel ist eine Frucht von der Größe eines Apfels oder einer Orange, die mit einer dichten dunkelroten Kruste bedeckt ist. In der Frucht befinden sich viele Körner mit saftigem, hell burgunderrotem Fruchtfleisch und einem kleinen Samen im Inneren.

Granatapfel (Punica granatum) wird in Südamerika, im Mittelmeerraum und im Nahen Osten angebaut. Granatapfelbäume tragen viele Jahre Früchte und werden bis zu 100 Jahre alt..

Granatapfel ist ein ganzer Vitamin- und Mineralkomplex. Aminosäuren sind in Granatapfelsaft enthalten, der nur noch in Fleisch enthalten ist und für den menschlichen Körper unverzichtbar ist. Wenn Sie also Vegetarier sind und ausschließlich pflanzliche und Milchprodukte essen, sollte Granatapfel immer auf Ihrem Tisch liegen. Es enthält außerdem 4 Hauptvitamine: C, P, B6 und B12: Vitamin C stärkt das Immunsystem, P - Blutgefäße, B6 - das Nervensystem und Vitamin B12 verbessert die Blutbildung. Darüber hinaus sind Granatäpfel einfach ideal für Fastentage, da 100 g Fruchtfleisch 62-79 kcal und 100 ml Granatapfelsaft 42-65 kcal enthalten. Granatäpfel sind auch reich an Mineralien wie Jod, Kalium, Kalzium, Eisen, Silizium.

Diese Wunderfrucht wirkt aufgrund der enthaltenen Tannine desinfizierend. Die meisten dieser Substanzen befinden sich nicht im Fruchtfleisch, sondern in der Rinde: Sie können bei Infektionskrankheiten als pflanzliches Antiseptikum eingesetzt werden. Granatapfelsaft verbessert den Appetit und normalisiert den Magen-Darm-Trakt. Ein Abkochen der Schale hilft sogar dabei, die Darmdysbiose loszuwerden..

Es wird angenommen, dass das regelmäßige Essen von Granatäpfeln das Brustkrebsrisiko bei Frauen verringert. Es ist auch sehr nützlich für verschiedene Herzerkrankungen. Frisches Obst wirkt gegen Husten, Erkältungen und Malaria. Es wird als allgemeines Tonikum gegen Erschöpfung, Anämie und Arteriosklerose verschrieben. Darüber hinaus wirkt sich Granatapfel positiv auf das Sehvermögen aus: Die darin enthaltenen Anthocyane tragen zur Synthese des lichtempfindlichen Pigments Rhodopsin bei, das die Anpassung der Augen an die Dunkelheit erheblich verbessert..

Granatapfelsorten unterscheiden sich in Fruchtgröße, Kornhärte / -weichheit, Süße und Reifezeit. Hier sind nur einige davon.

Kizil-anor ist eine früh reifende Sorte, deren Ernte normalerweise Anfang Oktober geerntet werden kann. Diese Granatäpfel werden auf dem Territorium Usbekistans angebaut. Die Früchte haben eine runde, flache Form, können klein und groß sein, die Haut ist dünn, die Körner sind mittel dunkelrot.

Ak Dona, auch bekannt als Tyuyatish (dh ein Kamelzahn) - die Sorte wurde in Zentralasien gezüchtet. Die Früchte haben eine runde, flache Form, die Schale ist leicht mit einem angenehmen Himbeerschimmer, die Körner sind groß, länglich, rosa, der Kelch ist kegelförmig mit gebogenen Rändern.

Achik-anor ist eine süß-saure Granatapfelsorte, die Früchte sind abgerundet, an der Basis leicht verengt, die Schale ist dick, grün-karminrot, die Zähne des Kelches sind gerade, die Körner sind groß und haben eine ausgeprägte dunkle Kirschfarbe.

Gyuleisha (Gyulosha) rosa und rot sind die besten Granatapfelsorten, die auf dem Gebiet Aserbaidschans wachsen. Die Früchte des ersten Vertreters haben eine runde, längliche Form, eine dünne cremig-rosa Schale, einen zylindrischen Hals mit einem schmalen Kelch und mittelschwarze kirschfarbene Körner. Im zweiten Fall erreichen die Früchte große Größen, die Schale ist karminrot mit Streifen an der Basis der Frucht, der Hals ist von hoher durchschnittlicher Dicke, die Ränder des Kelches sind gekrümmt oder gekrümmt, die Körner haben eine große dunkle Kirschfarbe. Beide Sorten haben einen ausgeprägten süß-sauren Geschmack..

Ak Dona Krymskaya ist eine Granatapfelsorte mit großen, abgerundeten Früchten, hat eine dünne cremige Schale mit roten Flecken und einseitigem Erröten, der Hals ist dick und kurz, der Kelch ist groß mit geraden, schmalen Rändern, die Körner sind rosarot, der Geschmack ist süß mit einer kaum wahrnehmbaren Säure.

Andere Sorten sind Nar Shirin, Vedana, Kadan, Lodzhuar, Vellis, Kok, Kyzim, Ulfa, Bala-Myursal, Kazake-Anor, Shirin-Anor, Krmyzy Kabuhi, Shikhbaba und viele andere.

Wunderbar ist eine "kernlose" Granate, die in den USA entwickelt und in Amerika und Südeuropa verbreitet ist. Die Früchte sind klein, aber sehr süß, haben eine weiß-gelbe Farbe mit einem leichten Rouge, die Körner sind klein und weich.

Es gibt besonders bedeutende Orte für den Anbau von Granatäpfeln - eine Art Granatapfel-Appellationen. Zum Beispiel die aserbaidschanische Stadt Goychay, in der sogar an den Tagen der Granatapfelernte ein besonderer Feiertag stattfindet.

Zuerst müssen Sie die Granatäpfel reinigen. Die erste Methode: Schneiden Sie die Blütenstelle mit der Spitze eines Messers aus, schneiden Sie dann die Fruchtschale entlang der "Rippen" von oben nach unten (sie fallen auf, obwohl sie nicht sehr hervorstehen) und brechen Sie die Früchte entlang der Schnitte in Scheiben. Der zweite Weg: Schneiden Sie die Früchte in zwei Hälften und klopfen Sie die Granatapfelschale vorsichtig mit einem Löffel auf die Granatapfelschale - die Körner fallen von selbst auf den Teller.

Granatapfel wird frisch gegessen und aus Marmelade, Marshmallow, Sirup, Getränken, Wein, Eiscreme und Gewürzen für verschiedene nationale Gerichte hergestellt.

Durch Verdampfen des Safts aus den Früchten saurer Sorten erhalten sie Narsharab-Sauce - eine der besten Gewürze für viele kaukasische Gerichte.

Auf der Nordhalbkugel dauert die Granatapfelsaison von September bis Januar. In der zweiten Septemberhälfte reifen frühreifende Sorten in südlichen Ländern (z. B. in Ägypten). Anfang Oktober können in Zentralasien und im Kaukasus früh reifende Granatäpfel geerntet werden.

In der südlichen Hemisphäre dauert die Granatapfelsaison von März bis Mai..

Der Granatapfel muss reif sein: Die zu Hause vorzeitig abgezogenen Früchte reifen nicht mehr.

Leider ist es schwieriger als viele andere Früchte, eine reife Granatapfelfrucht zu pflücken, ohne sie zu öffnen. Es gibt sogar die Meinung, dass dieser Prozess einer Lotterie ähnelt - glücklich oder unglücklich. Und doch existieren einige Zeichen und Muster..

Im Osten sollte der Granatapfel außen trocken und innen saftig sein. Dies bedeutet, dass eine reife Frucht eine leicht getrocknete Kruste hat und (Aufmerksamkeit!) Die Körner zu straffen scheint. Dies ist wichtig, da der Granatapfel lange Zeit vom Liegen austrocknen kann, dann aber nicht sehr eng anliegend wirkt, da die Körner zusammen mit der Schale austrocknen. Wenn die Kruste glatt und nicht getrocknet ist, wurde der Granatapfel vom Baum gepflückt, bevor er Zeit zum Reifen hatte. Seine Samen mögen bereits rot sein, aber rot bedeutet in diesem Fall nicht "süß".

Ein weiterer wichtiger Punkt. Schauen Sie sich die Stelle an, an der der Granatapfel eine Blume hatte: Eine reife Frucht sollte dort nichts Grünes haben.

Ein hochwertiger Granatapfel sollte sich fest anfühlen. Wenn es weich ist, bedeutet es, dass es beschädigt wurde: auf der Straße geschlagen, Erfrierungen oder verfault.

Ganze Früchte können 1 bis 2 Monate an einem kühlen, trockenen und gut belüfteten Ort gelagert werden. Granatapfelkerne können eingefroren werden, jedoch ohne Schalen und Filme. Legen Sie dazu die raffinierten Körner in einen sauberen Beutel, binden Sie sie zusammen und stellen Sie sie in den Gefrierschrank, damit sie ein ganzes Jahr gelagert werden können..

Frischer Granatapfelsaft wird zwei bis drei Tage im Kühlschrank aufbewahrt..

Aus Granatapfelkernen werden verschiedene heiße und kalte Getränke zubereitet. Darüber hinaus können Granatapfelkerne.

Im Herbst sind die Marktregale voll mit Granatäpfeln, riesigen Beeren, jede enthält 200-300 saftige.

Die Granatapfelkerne, die dem Salat hinzugefügt werden, verleihen ihm eine herbe und saftige Süße. Normalerweise für Salate.

In den Küchenschränken jedes anständigen Küchenchefs im Kaukasus gibt es sicherlich eine Flasche mit etwas Sauce.

Granatapfelkerne werden als Dekoration zu Snacks hinzugefügt. Granatapfelkörner in der georgischen Küche.

Granatapfel wird in Hauptgerichten auf zwei Arten verwendet. Eine durchdringende Torte wird aus ihren Samen herausgedrückt.

Granat

Es scheint, dass die Menschen fast ihre gesamte Geschichte über den wunderbaren Geschmack von Granatapfelfrüchten und ihre gesundheitlichen Vorteile kannten. Seit der Antike werden Gallenblase, Herzunterbrechungen und Fieber mit Granatapfel behandelt. Mit seiner Hilfe wurden Darmparasiten ausgestoßen, Blutungen gestoppt und Anämie bekämpft. Im Laufe der Zeit wurden einige therapeutische Einstellungen überarbeitet. Heute stellen Ärzte mit Hilfe von Granatapfel den Eisenmangel im Blut nicht mehr wieder her. Andererseits hat diese Frucht viele andere nützliche Eigenschaften, die ihr in der Medizin breite Perspektiven eröffnen..

Nützliche Eigenschaften von Granatapfel

Zusammensetzung und Kaloriengehalt

Grundstoffe (g / 100 g):Granat [1]Granatapfelsaft [2]
Wasser77,9385,95
Kohlenhydrate18,713.13
Zucker13.6712.65
Nahrungsfaser40,1
Eiweiß1,670,15
Fette1.170,29
Kalorien (Kcal)8354
Mineralien (mg / 100 g):
Kalium236214
Phosphor36elf
Magnesium127
Kalziumzehnelf
Natrium3neun
Mangan0,1190,095
Eisen0,30,1
Kupfer0,1580,021
Zink0,350,09
Vitamine (mg / 100 g):
Vitamin C10.20,1
Vitamin E.0,60,38
Vitamin B60,0750,04
Vitamin PP0,290,233
Vitamin B10,0670,015
Vitamin B20,0530,015

Abhängig von der Sorte (und es gibt saure und süße Sorten) kann die Zuckermenge erheblich variieren, der Kaloriengehalt und die Saftigkeit der Früchte variieren ebenfalls erheblich. Im Allgemeinen enthält der Saft eines Granatapfels jedoch Tannine und stickstoffhaltige Substanzen, Flavonoide, Catechine, mindestens 15 Aminosäuren und bis zu 20% Fettöl, einschließlich (in absteigender Reihenfolge) Linolsäure, Ölsäure, Palmitinsäure, Stearinsäure und einiger anderer Säuren. In der Granatapfelschale finden sich verschiedene Makronährstoffe (Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen) und Mikroelemente (Kupfer, Zink, Mangan, Chrom, Nickel usw.), in den Blüten Punicin und in den Blättern Ursolsäure, die möglicherweise vorhanden sind hemmen den Prozess der Skelettmuskelatrophie.

Heilenden Eigenschaften

Eine wissenschaftliche Bewertung der pharmakologischen Aktivität der im Granatapfel enthaltenen Substanzen zeigt, dass sie vorbeugende und therapeutische Maßnahmen zur Senkung des Blutdrucks, zur Normalisierung des Cholesterin- und Glukosespiegels im Serum, zur Beseitigung von oxidativem Stress und entzündlicher Aktivität ergreifen können..

Das antioxidative Potenzial von Granatapfelsaft ist höher als das von grünem Tee und Rotwein. Dafür sind verschiedene Antioxidantien verantwortlich. Eines der wichtigsten ist Punicalagin, das in Granatapfelsaft und -schale enthalten ist, Schäden an den Wänden der Blutgefäße wirksam verhindert und dadurch die Wahrscheinlichkeit der Bildung von Cholesterinablagerungen verringert. Dank der antioxidativen Aktivität von Punicalagin werden auch entzündliche Prozesse im Gehirn verlangsamt, was die Entwicklung von Gedächtnisstörungen, Denken und anderen Manifestationen von Demenz verhindert.

80% Wassermethylenextrakt, gewonnen aus Granatapfelkernenöl und einschließlich Linolensäuren, zeigt eine entzündungshemmende Wirkung, die nach einigen Studien zur Unterdrückung von Krebszellen der Brust, Lunge und Prostata verwendet werden kann [3]. Die Möglichkeit der Behandlung von Darmkrebs mit Granatapfelsaft wird derzeit untersucht [4].

Wissenschaftler empfehlen die Verwendung von Granatapfel jedem, der Sport mit großer körperlicher Aktivität betreibt oder einen sehr aktiven Lebensstil führt. Zusätzlich zu der Tatsache, dass Granatapfel mehr Kraft verleiht und die Ausdauer erhöht, können Extrakte seiner Früchte die Enzyme blockieren, die für die Entwicklung von Arthrose verantwortlich sind (insbesondere das Pro-Molekül, das eine Schlüsselrolle beim Abbau von Knorpelgewebe spielt)..

Granatapfelsaft wird auch zur Vorbeugung von Eisenmangel verschrieben (zusammen mit anderen eisenhaltigen Lebensmitteln). Wenn das Problem jedoch bereits aufgetreten ist, sind Granatapfel und sein Saft unwirksam, um das normale Blutbild wiederherzustellen..

Medizinische Verwendung

Als Therapeutikum wurden Granatapfel (die sogenannten kugelförmigen Früchte), Perikarp und Pflanzenrinde besonders aktiv bei der Bildung verschiedener Schulen der wissenschaftlichen Medizin eingesetzt.

  • In der altgriechischen therapeutischen Tradition wurde Brei aus geriebenen Granatapfelfrüchten und -blumen zur Behandlung von "Leberschwäche" verwendet, um Hämoptyse und Blutergüsse zu beseitigen (wie vom Militärarzt Pedania Dioscorides empfohlen). Granatapfelsaft und Perikarp wurden verwendet, um Würmer loszuwerden, über die beispielsweise Avl Cornelius Celsus in seinen Arbeiten zur Medizin schrieb. Seine 8 Bücher, die in der Abhandlung "De medicina" zusammengefasst waren, enthielten für ihre Zeit das zuverlässigste und bewährte Wissen über Theorie und Praxis der Behandlung verschiedener Krankheiten. Und die Tatsache, dass er Granatapfel in verschiedenen Formulierungen mehr als 20 Mal erwähnte, zeigt die Nachfrage nach der Granatapfelkomponente.
  • Im arabischen Osten, dessen medizinische Tradition in den Schriften von Avicenna niedergelegt war, wurden Rohstoffe aus verschiedenen Teilen des Granatapfelbaums zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen, Lungenentzündung, Blutungen, Leber- und Augenerkrankungen verwendet.
  • Der Begründer der europäischen Medizin der Renaissance, Paracelsus, überarbeitete kritisch die alten Heilungsnormen, aber Granatapfel, Perikarp und Baumrinde blieben in seinen Beschreibungen der Möglichkeiten zur Entfernung von Würmern und zur Behandlung von Durchfall erhalten.

Trotz seiner langen Geschichte sind Granatäpfel in der modernen wissenschaftlichen Medizin und Pharmakologie praktisch nicht weit verbreitet. Verschiedene Hersteller nehmen es jedoch bereitwillig in die Zusammensetzung von Lebensmittelzusatzstoffen und Nahrungsergänzungsmitteln auf. Dort wird es oft zum Hauptelement, dessen Wirkung mit Hilfe von Hilfskomponenten verstärkt wird, die eine komplexe aktivierende Wirkung auf den Körper haben..

  • French VISION Granatin Q10 (Granatapfel mit Coenzym Q10) enthält neben Granatapfelpulver Traubentrester. Dieses Nahrungsergänzungsmittel wird als Mittel zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen (zur Verringerung des Risikos eines Herzinfarkts und einer koronaren Herzerkrankung) und als Medikament zur Kontrolle und Senkung des Blutdrucks angekündigt.
  • Der japanische "Granatapfel in Tabletten" von "FINE" ist ein Heilmittel für Frauen, das dazu beiträgt, den Östrogenmangel in den Wechseljahren wiederherzustellen, die weibliche Jugend zu verlängern, die emotionale Stimmung zu normalisieren, den Hautzustand zu verbessern und Brustkrebs vorzubeugen. Neben Granatapfelsamenextrakt enthält die Ergänzung Extrakte aus Ginkgo, Sojabohnen, Gelée Royale und einer Reihe von Vitaminen.
  • Das indische Nahrungsergänzungsmittel "Granatapfel" von "SANAVI" ist ein reiner Granatapfelextrakt (ohne Emulgator, Stabilisator und Antibackmittel), der vom Hersteller empfohlen wird, um das Kreislaufsystem (Herz, Blutgefäße), Lunge, Leber und Nieren wiederherzustellen. Es wird darauf hingewiesen, dass dieses Nahrungsergänzungsmittel besonders nützlich ist für Personen, die mit Quellen erhöhter Strahlung in Kontakt kommen oder sich in einem Gebiet mit hohen radioaktiven Indikatoren aufhalten..

In der Volksmedizin

In der Volksmedizin wird Granatapfel verwendet, um Arteriosklerose, Anämie, Ruhr, Bluthochdruck, Kolitis, Hämoptyse, Magengeschwüre, Leber- und Nierenerkrankungen zu bekämpfen, Wunden bei Verbrennungen und Schnitten zu heilen, das hormonelle Gleichgewicht wiederherzustellen, Nervosität, Reizbarkeit und Kopfschmerzen zu lindern. Gleichzeitig gibt es die bewährten Methoden zur Behandlung von Granatapfel bei den Völkern, in deren Land diese Frucht am häufigsten vorkommt..

In der traditionellen Medizin Italiens beispielsweise lindern Granatapfelpartitionen, die dem Tee während des Brühens zugesetzt werden, Stress und Angstzustände, verbessern den Schlaf und normalisieren im Allgemeinen den Zustand des Nervensystems. Die Infusion von Früchten und getrockneten Blumen wird seit der Antike als Blutstillungsmittel verwendet. Die getrocknete und dann gebraute Schale der Frucht wird bei Durchfall als Bindemittel sowie als Anthelminthikum verschrieben..

Jeder Teil des Granatapfelbaums ist in der Volksmedizin für seine eigenen Krankheiten "verantwortlich":

  • Borke. Es wird zur Behandlung von Arthritis, Nierenerkrankungen und Würmern eingesetzt. Für medizinische Zwecke wird die Rinde nicht nur von den Zweigen, sondern auch von den Wurzeln des Baumes entfernt.
  • Blumen. Im Frühjahr geerntete Granatapfelblüten werden zu Pulver gemahlen und dann entweder in Form von Tee gebraut, um die Funktion des Herzens, des Magen-Darm-Trakts, der Leber und der Nieren zu verbessern, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, oder als äußeres Mittel bei Hautentzündungen und -schäden bei Mandelentzündung und Stomatitis eingesetzt.
  • Blätter. Granatapfelblätter werden in der traditionellen Medizin auch in Form eines Pulvers verwendet, das bei Husten und Halsschmerzen verschrieben wird..
  • Schälen. Infusionen und Abkochungen der Schale verbessern den Appetit, stabilisieren den Verdauungstrakt und lindern Durchfall und Würmer. Als äußeres Mittel wird mit Öl vermischte Schale auf Wunden, Risse und Kratzer aufgetragen.
  • Körner und Trennwände. Mit Hilfe von Granatapfelsamen und Partitionen in der Volksmedizin ist es üblich, die Fruchtbarkeit von Männern zu verbessern, Menstruationsbeschwerden bei Frauen zu lindern und im Allgemeinen die Arbeit der Hormondrüsen zu normalisieren. Darüber hinaus stärken Körner mit Samen das Nervensystem, verbessern den Schlaf und beseitigen Angstzustände..
  • Der Saft. In der Heilpraxis wird es bei Anämie, Nieren-, Leber-, Milz- und Herzerkrankungen verschrieben. Es ist in den Kursen zur Beseitigung von Arteriosklerose, Skorbut, Urinsäurediathese und Asthma enthalten. Bei Diabetes mellitus trinken sie viermal täglich 60 Tropfen. Darüber hinaus wird argumentiert, dass ein Kurs in 3-4 Tagen ausreicht, um die Blutparameter zu verbessern. Choleretische und harntreibende Wirkung von Saft, der bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und der Nieren eingesetzt wird.

"Granatapfel" -Kochungen werden normalerweise aus den harten Pflanzenteilen hergestellt, wenn eine langfristige Exposition gegenüber hohen Temperaturen erforderlich ist, um nützliche Substanzen zu erhalten:

  • Fruchtschale. Bei Kolitis und Durchfall wird ein Teelöffel der Schale in 200 ml Wasser gegossen und eine Viertelstunde lang bei schwacher Hitze gehalten. Dann "reift" die heiße Brühe, die etwa 2 Stunden lang in eine Decke gewickelt ist. Das gefilterte Mittel wird vor den Mahlzeiten in einem Esslöffel eingenommen.
  • Blätter. Bei Entzündungen und Geschwüren im Mund werden ca. 20 g zerkleinerte trockene Blätter in 400 ml Wasser gegossen, das beim Kochen ¾ seines Volumens verlieren sollte. Das restliche halbe Glas Brühe wird gefiltert und zum Spülen des Mundes verwendet.
  • Borke. Zur Bekämpfung von Helminthen werden 50 g zerkleinerte Rinde in 400 ml Wasser gegossen und zunächst 6 Stunden lang infundiert und dann zusätzlich in kochendem Wasser gekocht, so dass die Hälfte (1 Glas) nach dem Verdampfen verbleibt. Diese Brühe (abgesiebt und abgekühlt) sollte innerhalb einer Stunde getrunken werden. Nach einer halben Stunde müssen Sie ein Abführmittel einnehmen und nach weiteren 5 Stunden einen Einlauf machen.

Es gibt viele beliebte Rezepte für Infusionen von Schalen, Blumen oder Granatapfelrinde, aber eines der am meisten diskutierten ist das Rezept für eine wässrige Infusion von getrockneten Granatapfelschalen vom Heiler GI Gluboky, das 2007 von ihm veröffentlicht wurde. Der Autor der Veröffentlichung verspricht eine Heilung aller Stämme von Salmonellose, Ruhr, Cholera, Typhus in fünf Stunden sowie die Beseitigung von Magen- und Dünndarmgeschwüren, Entzündungen der Dickdarmschleimhaut (Kolitis) und Dysbiose in einer Woche. Darüber hinaus glaubt der Heiler, dass es möglich ist, eine akute Blinddarmentzündung zu heilen und dadurch eine Operation zu vermeiden, wenn die Technik mit Hilfe einer Granatapfelinfusion angewendet wird (diese Aussage hat bereits zu offenen Protesten von Ärzten geführt)..

Der Infusionsprozess ist einfach und für alle Krankheiten gleich. In einem ungefähren Verhältnis von 1:20 werden 10-12 g trockene Schalen von Granatapfelfrüchten in einen leicht vorgewärmten Glasbehälter (Tasse, Glas, Glas) gegossen, der mit 200 ml kochendem Wasser gegossen und mit einer Untertasse (dickes Papier) bedeckt wird. Damit beginnt der Infusionsvorgang, der 25 bis 30 Minuten dauert. Während dieser Zeit muss der Patient neben dem Behälter anwesend sein. Die Krusten können auch mit kaltem Rohwasser übergossen werden, das dann zum Kochen gebracht, aber nicht gekocht wird. Nach Abschluss dieser Vorbereitungsphase werden keine Krusten weggeworfen..

Die zweite Stufe - die Methode zur Verwendung der Infusion - ist spezifisch für "Fünf-Stunden" - und "Sieben-Tage" -Erkrankungen:

  1. 1 "Fünf Uhr" Krankheit. Zunächst trinkt der Patient 0,5 Gläser ungespannte Infusion und hört 10 Minuten lang auf die Empfindungen (zu diesem Zeitpunkt sind die Reste der Infusion wieder mit einer Untertasse bedeckt). Eine Besserung nach 10 Minuten wird als Zeichen für Genesung und häufige Verdauungsstörungen angesehen, und keine Besserung wird als Hinweis auf eine schwerwiegendere Krankheit auf der Liste angesehen. Um die Behandlung abzuschließen, müssen Sie 3 Stunden warten und die Infusion beenden. Da eine Erholung in 1,5 Stunden erwartet wird, ist der gesamte Vorgang vom Beginn der ersten Stufe an innerhalb von 5 Stunden.
  2. 2 "Sieben-Tage" -Krankheiten. Um Geschwüre, Kolitis und Dysbiose am ersten Tag loszuwerden, wird die Infusion viermal mit 25 ml pro Dosis in gleichen Abständen eingenommen, so dass die erste Portion morgens auf nüchternen Magen und die letzte kurz vor dem Schlafengehen getrunken wird. Die Infusion wird während der Woche an ungeraden Tagen eingenommen, dh 4 Tage während der Woche der Behandlung. Während dieser ganzen Zeit ist es verboten, Alkohol zu trinken. Das Verfahren kann in einer Woche wiederholt werden, obwohl der Autor behauptet, dass ein Kurs für eine therapeutische Wirkung ausreicht..

Angesichts der Gefahr dieser Krankheiten sind Ärzte besorgt über diese Technik, aber unter den Befürwortern volkstümlicher Heilmethoden finden sich viele Anhänger.

In der orientalischen Medizin

In einer klassischen Kräutermedizin, die chinesische Heilpflanzen beschreibt, werden drei Arten von Granatäpfeln erwähnt:

  • mit roten Blüten und süßen Früchten (mehr als andere in der Medizin geschätzt);
  • mit gelben Blüten und sauren Früchten;
  • mit weißen Blüten und bitteren Früchten.

Es wird angemerkt, dass die süßen Früchte Darmparasiten loswerden, Durst lindern und fortgeschrittene Entzündungen der Brustdrüse heilen. Nach der Liste der nützlichen Eigenschaften folgt jedoch eine Warnung: Wenn Sie zu viel süßen Granatapfel konsumieren, kann dies Ihre Lunge schädigen. Das saure Aussehen wurde verwendet, um Durchfall und Koliken zu stoppen. Für Frauen wurde dieser Granatapfel gegen Leukorrhoe und starke Menstruationsblutungen verschrieben..

Die Granatapfelschale, die aufgrund von Tanninen adstringierende Eigenschaften aufweist, wurde Männern mit "Samenverlust" sowie Ruhr empfohlen. Im Allgemeinen wurde es verwendet, um die Menge und Intensität von Sekreten verschiedener Art zu verringern. Darüber hinaus wurde es für eine Infektion mit Helminthen, einen Rektumvorfall und eine beeinträchtigte motorische Funktion (mit schlechter Koordination, Lähmung usw.) vorbereitet..

Die nach Osten wachsende Wurzel des Granatapfelbaums wurde ebenfalls als heilend angesehen. Es hatte auch eine anthelmintische Wirkung und wurde zusätzlich zur Behandlung der Mundhöhle (Zähne, Zahnfleisch) eingesetzt. Zerkleinerte getrocknete Granatapfelblüten, gemischt mit Eisen, wiederhergestelltem Glanz und Haarfarbe, hörten auf zu bluten.

In indischen Heilpraktiken wurde der Saft von süßen Granatäpfeln verwendet, um die Nieren zu heilen und Fieber zu lindern. Halbsüßer Fruchtsaft wurde benötigt, um Nierensteine ​​und Gallenblase loszuwerden. Und die sauren Früchte wurden genommen, um das Erbrechen zu stoppen.

In der tibetischen Medizin bezieht sich Granatapfel auf Lebensmittel mit einer sehr warmen Natur, die es ihm ermöglicht, Magenkälte (einschließlich Tumoren des kalten Magens) zu beseitigen. Granatapfel hilft bei der Verdauung und Aufnahme von Nahrungsmitteln, lindert Übelkeit, Erbrechen, Aufstoßen und Schluckauf und schützt den Magen bei Einnahme starker Medikamente. Zur Behandlung wird diese Frucht zweimal täglich (morgens und zwischen 16 und 18 Uhr) mit gekochtem Wasser abgewaschen. Bei Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt wird eine Abkochung der Frucht verwendet, die auch die feurige Wärme des Magens erhöht.

Unter den Indikationen zur Anwendung werden zusätzlich der Herzwind, unvernünftige Depressionen, Gedankenverwirrung, Schlaflosigkeit, Nierenschwäche und Rückenschmerzen erwähnt..

In der wissenschaftlichen Forschung

Die pharmakologische Aktivität des aus Granatapfel gewonnenen Rohmaterials ermöglicht seine Verwendung in verschiedenen therapeutischen Programmen.

  1. 1 Laut einer Studie, die auf der Jahrestagung der American Association of Urology im Jahr 2009 vorgestellt wurde, kann das tägliche Trinken von 8 Unzen (235 ml) Granatapfelsaft die Entwicklung von Prostatakrebs verlangsamen.

Das Experiment umfasste 48 Männer, bei denen aufgrund einer Behandlung mit Strahlentherapie oder einer Operation zur Korrektur von lokalisiertem Prostatakrebs ein Anstieg der PSA-Spiegel (prostataspezifische Wirkstoffe - Marker für Prostatakrebs) auftrat. Zu Beginn der Studie im Jahr 2003 hatten diese Männer PSA-Werte im Bereich von 0,2 bis 5,0 ng / ml, und die mittlere Zeit bis zur Verdoppelung des PSA (ein Kriterium für den Grad der Aggressivität der Prostatakrebsentwicklung) betrug 15,4 Monate. Im Jahr 2006 berichteten Wissenschaftler, dass Männer, die täglich 235 ml Granatapfelsaft einnahmen, eine längere PSA-Verdopplungsperiode hatten..

Die Studie hörte hier jedoch nicht auf. 15 Teilnehmer nahmen 64 Monate lang an dem Experiment teil. Für diejenigen, die die ganze Zeit Saft tranken, erhöhte sich die durchschnittliche Verdopplungszeit für PSA gegenüber dem Beginn des Experiments um das Vierfache und gegenüber denen, die aufhörten, Saft zu trinken [5]..

  1. 2 Granatapfel hat antioxidative, kardioprotektive und entzündungshemmende Eigenschaften.

Die Forscher beschlossen zu testen, ob Granatapfelsaft das Lipidprofil sowie die oxidativen und entzündlichen Biomarker von Hämodialysepatienten positiv beeinflusst. Das Experiment umfasste 41 Patienten. Sie wurden in zwei Gruppen eingeteilt: Vertreter der ersten Gruppe erhielten unmittelbar nach dem Hämodialyseverfahren dreimal pro Woche 100 ml Granatapfelsaft. Die Studie dauerte 4 Wochen, und dann wurden die Gruppen getauscht.

Nach dem Ende des Experiments zeigten die Patienten, die den Saft tranken, eine Abnahme des Triglyceridspiegels (in der Kontrollgruppe - Wachstum), eine Zunahme des "guten" Cholesterins hoher Dichte (in der Kontrollgruppe - eine Abnahme). Der Gesamtcholesterinspiegel und der Gehalt an "schlechtem" Cholesterin niedriger Dichte änderten sich jedoch in keiner der Gruppen. In der ersten Gruppe nahmen die Indikatoren für oberen und unteren Druck ab, der Grad der antioxidativen Abwehr des Körpers nahm zu (in der Kontrolle nahm er ab). Beim Vergleich der Analysen von Patienten beider Gruppen waren die Veränderungen der Biomarker signifikant genug, um zu behaupten, dass Granatapfel einen positiven Einfluss auf den Zustand der Patienten hat [6]..

  1. 3 Ellag-Polyphenole aus Granatapfel sind wirksam bei Schwangerschaftsdiabetes (einer Form von Diabetes, die in der Schwangerschaft auftritt)..

In Experimenten an trächtigen Ratten mit Schwangerschaftsdiabetes wurde festgestellt, dass ellagische Polyphenole pathologische Veränderungen und Zellapoptose in den Geweben der Bauchspeicheldrüse und Plazenta verhinderten. Sie normalisierten auch das Gewicht der schwangeren Frau und ihres Fötus. Darüber hinaus normalisierte sich der Glukosespiegel im Blut wieder, die Insulinresistenz verschwand (eine Abnahme der Empfindlichkeit insulinabhängiger Zellen gegenüber der Wirkung von Insulin und mit anschließender Störung des Glukosestoffwechsels und der Entwicklung von Diabetes)..

Laut Wissenschaftlern schaffen diese Ergebnisse die Voraussetzungen für die Herstellung von Medikamenten, die von Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes benötigt werden [7]..

  1. 4 Das Trinken von Granatapfelsaft bei Patienten mit Typ-2-Diabetes beeinflusst den Insulinresistenzindex und die Veränderung des Blutzuckerspiegels nicht, verringert jedoch die Konzentration von Entzündungsmarkern:

C-reaktives Protein (CRP) im Plasma (das bei einer gesunden Person fehlt) und Interleukin-6 (IL-6, ein Protein, das während einer Entzündung ausgeschieden wird). Die Studie, die dies feststellte, umfasste 50 Personen im Alter von 40 bis 65 Jahren, die in zwei Gruppen unterteilt waren. 12 Wochen lang erhielt eine Gruppe täglich 350 ml Granatapfelsaft und die andere ein Placebo-Getränk. Das Niveau der Entzündungsmarker bei Vertretern der ersten Gruppe verringerte sich um 32% (für CRP) und um 30% (für IL-6) [8]..

  1. 5 In-vitro-Studien und Tierversuche haben gezeigt, dass sowohl die topische Anwendung als auch der Verzehr von Granatapfel in Lebensmitteln Hautschäden durch ultraviolette Strahlung reduzieren.

74 Frauen im Alter von 30 bis 45 Jahren mit Haut vom Typ II-IV auf der Fitzpatrick-Skala wurden eingeladen, an dem Experiment am Menschen teilzunehmen. Sie wurden in 3 Gruppen eingeteilt und erhielten 12 Wochen lang 1000 mg Granatapfelextrakt, 235 ml Granatapfelsaft bzw. ein Placebo..

Es stellte sich heraus, dass diejenigen, die Granatapfel und Granatapfelsaft konsumierten, die minimale Erythemdosis (die minimale Menge an UV-Strahlung, die zu Erythem - Rötung der Haut führte) im Vergleich zu Teilnehmern der Placebogruppe signifikant erhöhten. Wissenschaftler sind zu dem Schluss gekommen, dass der tägliche Verzehr von Granatapfel oder seinem Saft die Abwehrkräfte des Körpers gegen Schäden durch UV-Strahlung verbessern kann [9]..

  1. 6 Von 2010 bis 2018 wurden 11 Studien zur Wirkung von Granatapfel auf den Zustand von Sportlern aus verschiedenen Sportarten und einfach aktiven Menschen durchgeführt.

Die kumulative Analyse der Daten basierte auf der Untersuchung des Zustands von 176 Personen (155 Männer und 21 Frauen, von denen 45% Profisportler und 55% hochaktive Personen waren). Die Probanden konsumierten Granatapfel in Form von Saft und ergänzten Tabletten in einer Dosis von 50 ml bis 500 ml für verschiedene Zeiträume: von 7 Tagen bis 2 Monaten. Schlussfolgerungen von Wissenschaftlern:

  • Alle Probanden hatten vor dem Training eine erhöhte Reserve an körperlicher Kraft und ein Gefühl der "Frische",
  • Muskelschmerzen nach dem Training wurden weniger akut und traten nicht so schnell auf wie ohne Granatapfel,
  • Die Probanden erholten sich nach schweren Lasten schneller,
  • Alle, die Granatapfelsaft einnahmen, vergrößerten den Durchmesser der Blutgefäße und verbesserten die Durchblutung,
  • Die Analyse des Blutserums zeigte einen Anstieg der antioxidativen Abwehr des Körpers [10]..
  1. 7 Die Ergebnisse von Studien einer Gruppe Schweizer Wissenschaftler (Ecole Polytechnique Federale de Lausanne) korrelieren indirekt mit den Schlussfolgerungen früherer Forscher.

Während der Experimente wurde festgestellt, dass die im Granatapfel enthaltenen Substanzen unter dem Einfluss der Darmflora in das Urolithin A-Molekül umgewandelt werden, das für die Wiederherstellung der Mitochondrien verantwortlich ist, die als Energiestationen der Zelle bezeichnet werden. Mit zunehmendem Alter der Mitochondrien werden die Muskeln schwächer (Ausdauer und Kraft gehen verloren), aber das in den Körper eingebrachte Urolithin A erhöht dessen Vitalität und Energiepotential.

Die Experimente wurden an alten Mäusen durchgeführt, deren Ausdauer um 42% zunahm, und an Laborwürmern, bei denen Urolithin A die Lebensdauer zweimal verlängerte. Natürlich können diese Ergebnisse nicht auf den menschlichen Körper übertragen werden. Ja, und die Wirkung von Urolithin A hängt weitgehend von den individuellen Eigenschaften der Zusammensetzung der Darmflora ab. Die Ergebnisse liefern jedoch neue Gründe für die Entwicklung von Nahrungsergänzungsmitteln auf Granatapfelbasis [11,12].

  1. 8 Die anthelmintische und antikokzidotische Aktivität des Methanolextrakts aus Granatapfelschalen wurde an Labornagetieren getestet.

Die Mäuse wurden in 4 Gruppen eingeteilt, für die jeweils eine spezifische Art der Infektion mit den parasitären Organismen Eimeria papillata und Allolobophora caliginosa und die Behandlung (orale Sonde) mit Fruchtextrakt (300 mg / kg) und Granatapfelrindenextrakt für 5 Tage ausgewählt wurde. Granatapfelextrakte stoppten die Abnahme des Körpergewichts von Mäusen, reduzierten die Anzahl der durch E. papillata verursachten apoptotischen Zellen um 36% und wirkten sich nachteilig auf Erwachsene A. caliginosa aus, die Würmer lähmten und töteten [13]..

Zum Abnehmen

Ernährungswissenschaftler warnen diejenigen, die Granatapfelfrüchte und -saft in Gewichtsverlustprogrammen verwenden möchten:

  • Granatapfel "Snack" lindert schnell den Hunger, aber wie bei anderen "schnellen" Kohlenhydraten ist die Wirkung der Appetitunterdrückung nur von kurzer Dauer und der Hunger kehrt bald zurück. Darüber hinaus wird es oft stärker, da die im Granatapfel enthaltenen Säuren die Aktivität des Magensaftes erhöhen.
  • Granatapfelsaft ist um etwa 30% nahrhafter als beispielsweise Orangensaft (traditionell zum Frühstück verwendet). Bei 100 ml ist dieser Unterschied nicht sehr auffällig, aber da eine Portion normalerweise 2 bis 2,5 Mal größer ist, sammeln sich die "zusätzlichen" Kalorien allmählich an.
  • Es gibt keine verlässlichen Informationen darüber, dass die Granatapfel-Diät den Fettstoffwechsel im Körper beeinflusst..

Daher kann Granatapfel oder sein Saft nicht als ideales Produkt zur Gewichtsreduktion bezeichnet werden, obwohl sie das Ernährungsmenü diversifizieren können (ohne Kontraindikationen)..

Beim Kochen

Granatapfel beim Kochen ist in Rezepten enthalten:

  • Süßwaren und Backwaren;
  • Fleisch- und Fischgerichte;
  • geschichtete Mehrkomponentensalate;
  • Gewürze (zum Beispiel Saucen, für die häufiger saure Granatäpfel verwendet werden);
  • Cocktails, Punsch, Kompositionsweine;
  • Kompotte, Gelee;
  • Marmelade, Marmelade, Marshmallow, Sirup, Marmelade.

Darüber hinaus dienen frisch geschnittene Granatapfelkerne und schön geschnittene Früchte als Dekoration für verschiedene festliche Gerichte. Zu den weithin bekannten gehören in Granatapfelsaft mariniertes Barbecue, Pilaw mit Körnern, in Fruchtsauce gedünstete Forellen usw..

Salat "Granatapfel-Armband" ist nach einer Reihe von kulinarischen Quellen in den Top 5 der beliebtesten Urlaubssalate enthalten. Bei der Zubereitung werden neben dem Granatapfel auch Hühnerfleisch (Beine oder Brust), Eier, Rüben, Kartoffeln, Karotten, Walnüsse und Mayonnaise verwendet. Die Zutaten in diesem Salat werden in Schichten auf einem Teller ausgelegt, wobei jede Schicht ein Ring ist. (Zu diesen Zwecken wird normalerweise ein Glas in die Mitte der Platte gestellt, um das es dann gelegt wird). Das Ergebnis ist ein Anschein eines Armbands, das hier Granatapfel genannt wird, weil Granatapfelkerne (normalerweise nicht sehr süß) mit einer hellen Deckschicht ausgelegt sind.

Die aserbaidschanische Sauce "Narsharab" ("nar" wird übersetzt als "Granatapfel" und "sharab" - als "Wein") ist auch unter kulinarischen Experten weithin bekannt. Das Gewürz wird durch Eindicken des Granatapfelsaftes hergestellt. Nach Sonneneinstrahlung und Verdauung verbleiben ca. 20-30% des ursprünglichen Saftvolumens. Es wird am häufigsten zu Fleisch und Fisch hinzugefügt, etwas seltener zu Gemüseeintopf. Die Türkei hat eine eigene Version dieser Sauce, die jedoch normalerweise flüssiger wird..

In der Kosmetologie

In der Kosmetologie sind die antibakteriellen, schützenden und regenerierenden Eigenschaften von Granatapfelkomponenten gefragt. Das Samenöl verbessert die Mikrozirkulation und wirkt entzündungshemmend. Saft - kann die Poren straffen, die Talgdrüsen regulieren und die fettige Haut reduzieren. Aus Granatapfel gewonnene Substanzen sind in Sonnenschutzmitteln und Cremes enthalten, um Altersflecken zu beseitigen und das Gesicht aufzuhellen (aufzuhellen).

Granatapfelmasken, Cremes, Lotionen, Stärkungsmittel, Balsame sind in der Pflegekosmetik vieler Marken enthalten:

  • Weleda führt eine regenerierende Körperlotion ein, die Bio-Granatapfelöl enthält, damit sich die Haut samtig und frisch anfühlt.
  • Korres bietet einen Toner an, der die Porengröße und die Ölproduktion reduziert. Hergestellt aus 15% Granatapfelwasser und für seine Ausstrahlung beansprucht.
  • Apivita verspricht einen ähnlichen Effekt von seiner Express-Gesichtsmaske mit dem gleichen 15% Granatapfelwasser in der Zusammensetzung.
  • Murad bietet ziemlich teure Masken mit Granatapfel zum Peeling (Peeling) des Stratum Corneum an..
  • EOS hat einen preiswerten feuchtigkeitsspendenden Lippenbalsam aus einer Kombination von Granatapfel- und Himbeersaft auf den Markt gebracht.
  • Burt's Bees bietet einen eigenen Lippenbalsam mit Granatapfelöl an.
  • Crabtree & Evelyn verkauft Bio-Handcreme, die neben Granatapfelsaft auch Sheabutter enthält.

Gefährliche Eigenschaften von Granatapfel und Kontraindikationen

Konzentrierter Granatapfelsaft kann für Menschen mit Magengeschwüren, Gastritis, gekennzeichnet durch hohe Säure, gefährlich sein und für Patienten mit Entzündungen der Zwölffingerdarmschleimhaut (Duodenitis) im akuten Stadium schädlich sein. In diesen Fällen wird empfohlen, Granatapfelsaft entweder vollständig von der Ernährung auszuschließen oder mit Wasser zu verdünnen (im Verhältnis etwa 1: 3-1: 4)..

Sie können keinen Granatapfelsaft trinken und bei hämorrhoiden Exazerbationen chronische Verstopfung. Der konzentrierte Saft selbst kann Verstopfung hervorrufen. Außerdem kann es wie die meisten anderen Fruchtsäfte Ihren Zahnschmelz beschädigen. Gleichzeitig gibt es Studien, in denen Granatapfelsaft als temporäres Speichermedium für zerrissene Zähne getestet wird. 7,5% Granatapfelsaft war wirksamer als 1% ige Hanks-Kochsalzlösung (normalerweise für diesen Zweck verwendet), da er die Lebensfähigkeit der Zellen der parodontalen Bänder besser unterstützte [14]..

Ein Abkochen aus der Schale der Frucht, die bis zu 0,5% giftige Alkaloide enthält, kann ebenfalls gesundheitsschädlich werden. Beim Missbrauch solcher Abkochungen treten manchmal Schwindel, Schwäche und Krämpfe auf. In einigen Fällen verschlechtert sich das Sehvermögen.

In dieser Abbildung haben wir die wichtigsten Punkte zu den Vorteilen und möglichen Gefahren von Granatapfel zusammengefasst. Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie das Bild in sozialen Netzwerken mit einem Link zu unserer Seite teilen:

Interessante Fakten

Heute ist das Bild eines Granatapfels auf der rumänischen Briefmarke und auf der armenischen Goldmünze von 500 Drachmen sowie in in vielen Ländern installierten skulpturalen Kompositionen und Denkmälern zu finden. Das Eindringen von Granatapfel in die Weltkultur begann jedoch nach Ansicht der meisten Forscher viel früher vor mindestens 2-2,5 Tausend Jahren.

In Regionen, in denen der Granatapfelanbau eine lange Geschichte hat, werden die Pflanze selbst und / oder ihre Früchte als Symbol Teil der volkskulturellen Tradition. Darüber hinaus symbolisierten Granatäpfel in verschiedenen Kulturen unterschiedliche, aber immer positive Dinge-Phänomene-Prozesse:

  • In der christlichen Tradition symbolisierte die Frucht sowohl die Einheit vieler unter der Führung einer gemeinsamen Kirche als auch die Auferstehung (in religiösen Bildthemen - zum Beispiel in Botticellis Gemälde "Madonna mit Granatapfel")..
  • Im Zoroastrismus war er ein Symbol für ewiges Leben und Fruchtbarkeit.
  • Die Phönizier - ein Attribut des Sonnengottes.
  • Im alten Persien - ein Symbol für Stärke und Sieg. Krieger der "Granatenbrigade" der Wache des persischen Königs Xerxes I. trugen Goldgranaten an den Enden ihrer Speere.

Die Interpretation des Granatapfelbildes als Symbol einer glücklichen Ehe ist nach wie vor weit verbreitet. Bereits im modernen Iran sollte während der Hochzeitszeremonie ein Korb mit Früchten in der Mitte des Tisches eine wolkenlose und sichere Zukunft für die Familie garantieren. Auf Kreta ist das erste Opfer, das der Braut aus den Händen des Bräutigams am Eingang des Hauses angeboten wird, eine Granatapfelfrucht. Griechische Jungvermählten tauschten Samen als Zeichen der Liebe aus. In der Türkei "prognostizieren" Jungvermählten mit Hilfe dieser Frucht die Anzahl der verheirateten Kinder: Während der Zeremonie wirft die Braut einen reifen Granatapfel auf den Boden - die Anzahl der abgeworfenen Samen entspricht der Anzahl der erwarteten Kinder. Eine ähnliche Tradition besteht in Armenien. Je mehr Samen gespalten werden, nachdem der Granatapfel die Wand getroffen hat, desto mehr Kinder erscheinen in der Familie..

Die antike griechische Mythologie verbindet das Aussehen der Pflanze mit Aphrodite - der Göttin der Schönheit, Liebe, Fruchtbarkeit und des ewigen Frühlings. Der Legende nach schuf Aphrodite Früchte, die sexuelle Anziehung verursachen können. Einige Kräuterkenner betrachten Granatapfel auch heute noch als „Frucht der Liebe“. Wie ein Aphrodisiakum-Granatapfelsaft in türkischen Cafés serviert wird.

Seit 2006 hat der Granatapfel seinen eigenen Urlaub. Es findet vom 26. Oktober bis 7. bis 10. November in der Region Goychay in Aserbaidschan statt, wo jährlich etwa 50.000 Tonnen dieser Früchte geerntet werden. Das Festival präsentiert nicht nur die leckersten, sondern auch die größten Früchte. Derzeit wird eine Frucht mit einem Gewicht von 1,5 kg als Festivalrekordhalter bezeichnet.

Die Organisatoren des Urlaubs betrachten Aserbaidschan als das einzige Land der Welt, in dem alle vorhandenen Granatapfelsorten angebaut werden. Der größte Granatapfel wurde jedoch in einem anderen Land angebaut. Chinesische Hersteller enthüllen eine Rekord-Riesenfrucht mit einem Durchmesser von 48,7 cm.

Die Hauptstadt der andalusischen Provinz Granada (Spanien) ist nach dem Granatapfel benannt. Laut Topographen entstand der Name entweder aufgrund der großen Anzahl dieser Obstbäume in der Nähe der Stadt oder aufgrund der rot-burgunderfarbenen Farbe der meisten Häuser. Jetzt ist das Bild von Granatapfelblumen und -früchten auf den Wappen des gesamten historischen Gebiets und auf dem Wappen des Landes zu finden. Abgesehen davon gab der Granatapfel der gleichnamigen Gruppe roter Mineralien und einer Wurfwaffe den Namen - einem Granatapfel, dessen Fragmente sich wie die Samen einer reifen Frucht zerstreuen.

Granatapfel hat in der Zierkunst spürbare Spuren hinterlassen. Das "Granatapfelmuster", das herkömmlicherweise eine reife Frucht oder Blume darstellt, war eines der am weitesten verbreiteten und erkennbarsten Ornamente im Osten und seit dem 15. Jahrhundert in Westeuropa, wo es zuerst auf schwere Polster und dann auf leichte Stoffe angewendet wurde.

Auswahl und Lagerung

Wenn es bei der Auswahl eines Granatapfels nicht möglich ist, die Samen vorher zu sehen und zu schmecken, wählen Sie einen Granatapfel nach seinem relativen Gewicht, dem Klang beim Klopfen und Pressen, der Größe, den äußeren Eigenschaften der Schale und dem Zustand der "Krone" der Frucht.

  • Das Gewicht. Bei gleichem Fruchtdurchmesser sind Granatäpfel mit saftigen Samen schwerer als Früchte gleicher Größe mit trägen oder trockenen Samen. Daher sollten die schwereren ausgewählt werden.
  • Die Größe. Jede Granatapfelsorte hat eine Standardfruchtgröße: Einige Sorten sind im Allgemeinen größer als andere. Wenn Sie jedoch zwischen Granatäpfeln derselben Sorte wählen, ist es ratsam, größere zu nehmen, da solche Früchte höchstwahrscheinlich länger gewachsen und dementsprechend gereift sind.
  • Klang. Der erste Weg ist zu hören, welchen Klang die Granate beim Antippen der Schale macht. Das trockene und dumpfe Geräusch von dickem Karton ist ein Zeichen für ein Austrocknen und überreife Früchte. Ein klangvoller Klang ist ein Zeichen für eine perfekt reife Frucht. Wenn ein reifer Granatapfel auf die Schale gedrückt wird, sollte er einen bestimmten Crunch abgeben, der für eine zerbrochene Frucht charakteristisch ist..
  • Schälen. Die Oberfläche der Schale einer Qualitätsfrucht sollte flach sein - ohne Risse, Beulen, Streifen, Verdunkelungen oder schwarze Flecken (Anzeichen von beginnendem Verfall)..
  • "Krone". Die Krone der Granatapfelfrucht ist mit einem Blumenbecher ("Krone") gekrönt. In einer Qualitätsfrucht sollte sie rot (burgunderrot), kräftig gefärbt (nicht grün oder blassrosa), dreieckige Kelchblätter ("Zähne der Krone") offen sein.

Aufgrund der dichten Schale (ohne Beschädigung) können ungeschälte Granatapfelfrüchte etwa einen Monat lang gelagert werden, ohne dass bestimmte Bedingungen eingehalten werden. Um diesen Zeitraum zu verlängern, reicht es aus, Granatäpfel in einen Kühlschrank oder an einen kühlen Ort zu stellen:

  • In einem Fach mit einer Temperatur von +1 ° C erhöht sich die Lagerzeit für saure Sorten auf 8 bis 9 Monate und für süße Sorten auf bis zu 5 bis 6 Monate.
  • Auf einer glasierten Loggia oder in einem Keller mit einer Temperatur von 0 bis +10 ° C können Granatäpfel etwa 2 Monate liegen.

Es ist ratsam, jeden Granatapfel in eine Papiertüte zu packen, um äußere Feuchtigkeit zu entfernen und Fäulnisprozesse zu verhindern, oder die Früchte einfach in Schachteln zu legen und sie mit Zeitungen zu verschieben. Und um vor dem Verlust der inneren Feuchtigkeit und dem Austrocknen der Körner zu schützen, wird die "Krone" der Frucht mit einer Lösung aus Ton oder Wachs gefüllt.

Um süße Sorten das ganze Jahr über zu konservieren, können sie eingefroren werden, indem ausgewählte, geschälte Körner in einen geschlossenen Plastikbehälter (Beutel) gegeben werden..

Sorten und Anbau

Granatapfel wächst am besten in den Subtropen, wo die Temperatur nicht unter -15 ° C fällt. Obwohl die Früchte im Laubschatten besser reifen, braucht der Baum selbst Licht, sodass er an offenen Stellen gepflanzt wird. Die Pflanze eignet sich für eine Vielzahl von Böden, deren Zusammensetzung Granatapfel nicht wählerisch ist. In trockenen Regionen ist eine künstliche Bewässerung wichtiger, da unter solchen Bedingungen ohne Bewässerung kein hoher Ertrag erzielt werden kann, die Pflanze jedoch Luftdürre gut verträgt.

In der Vergangenheit hat der Granatapfel eine eigene Familie von Granatäpfeln (Punicaceae) gebildet. Später wurde die Familie abgeschafft und der Granatapfel in der Klassifikation in die Familie Derbennikov, die Gattung Granat, verlegt. Diese Gattung wird nur von zwei Arten vertreten: dem gemeinsamen Granatapfel und dem seltenen Sokotran-Granatapfel (der nur auf dem Sokotra-Archipel wächst). Die gesamte Sortenvielfalt dieser Frucht, die etwa ein halbes Tausend Sorten umfasst, ist das Ergebnis der selektiven Umwandlung des gemeinsamen Granatapfels.

Granatapfelsorten unterscheiden sich sowohl im Aussehen der Früchte als auch im Geschmack der Körner, die entweder sehr süß oder sehr sauer sind oder beide Geschmacksrichtungen kombinieren. Die Einteilung in zwei Gruppen erfolgt jedoch in der Regel nach dem Kriterium der Knochendichte: Sorten mit harten und weichen Knochen. Die zweite Gruppe stellt höhere Anforderungen an die Wachstumsbedingungen.

Jede Region verfügt über eine eigene Auswahl der besten Granatapfelsorten, von denen die Top 5 nur aufgrund subjektiver Vorlieben ausgewählt werden können:

  • Ahmar. Iranischer Granatapfel mit einem sehr hohen Zuckergehalt in hellrosa Körnern. Je heller das Korn, desto süßer ist es. Die Früchte dieser Sorte haben eine grün-rosa Schale und sind mittelgroß für Granatäpfel..
  • Dholka. Indischer Granatapfel, der als der süßeste der Welt gilt, obwohl er im Durchschnitt nur 190 bis 200 Gramm wiegt. Charakterisiert durch sehr helle, leicht rosa Früchte und weiße oder blassrosa Körner.
  • Gyulusha ist rot. Eine der besten aserbaidschanischen Sorten mit Früchten von bis zu 300-400 Gramm und einer dünnen rosa Kruste. Ihre großen Körner produzieren süß-sauren Saft von leuchtend roter Farbe. Die Sorte ist auch bei Gärtnern in Turkmenistan und Georgien beliebt..
  • Achik-anor. Die Sorte zeichnet sich durch eine sehr dicke, ungewöhnlich dunkelgrüne Haut mit einer karminroten Hülle aus (Teil der Schattierungen des roten Spektrums). Sehr große dunkle Kirschkörner haben einen süß-sauren Geschmack.
  • Baby. Strauch dekorativer Granatapfel, der maximal einen halben Meter groß wird und hauptsächlich in Innenräumen zum Wohle der schönen und zahlreichen Blumen ausgestellt wird. Früchte auf dieser Pflanze erscheinen selten. Aber diese Ziersorte hat die Spitze erreicht, weil Granatapfelbüsche im Allgemeinen ziemlich oft als Hecken oder Dekoration für Vorgärten verwendet werden..

Trotz aller Nützlichkeit des Granatapfels und seiner dekorativen Möglichkeiten bleibt er für die Mehrheit immer noch eine relativ exotische Dessertfrucht. Die Popularisierung bewährter traditioneller Therapien und neuer wissenschaftlicher Forschungen ermöglicht es Ihnen jedoch, Granatapfel auf eine neue Art und Weise zu betrachten..

  1. Nationale Nährstoffdatenbank der USA, Quelle
  2. Nationale Nährstoffdatenbank der USA, Quelle
  3. Faria A., Calhau C. Die Bioaktivität von Granatapfel: Auswirkungen auf Gesundheit und Krankheit. // CRC Crit. Rev. Food Sci. Nutr. 2011.51, 626-634.
  4. Jaganathan S. K., Vellayappan M. V., Narasimhan G., Supriyanto E. Rolle von Granatapfel- und Zitrusfruchtsäften bei der Prävention von Darmkrebs. 2014.
  5. Pantuck AJ, Zomorodian N., Rettig M. et al. Langzeit-Follow-up der Phase-2-Studie mit Granatapfelsaft bei Männern mit Prostatakrebs zeigt eine dauerhafte Verlängerung der PSA-Verdopplungszeit. Journal of Urology 2009; 181 (4 Suppl): Abstract 826.
  6. Barati Boldaji R, Esmaeilinezhad Z, Sagheb MM, Akhlaghi M. Granatapfelsaft verbessert die kardiometabolischen Risikofaktoren, Biomarker für oxidativen Stress und Entzündungen bei Hämodialysepatienten: Eine randomisierte Crossover-Studie. J Sci Food Agric. 2019 23. Oktober doi: 10.1002 / jsfa.10096.
  7. Sun YL, Zhou FM, Wang HR. Mechanismus der ellagischen Granatapfelpolyphenole zur Verringerung der Insulinresistenz bei Ratten mit Schwangerschaftsdiabetes mellitus. Am J Transl Res. 2019, 15. September; 11 (9): 5487-5500.
  8. Sohrab G., Nasrollahzadeh J., Zand H., Amiri Z., Tohidi M., Kimiagar M. Auswirkungen des Granatapfelsaftkonsums auf Entzündungsmarker bei Patienten mit Typ-2-Diabetes: Arandomisierte, placebokontrollierte Studie. 2014.
  9. Henning SM, Yang J., Lee RP, Huang J., Hsu M., Thames G., Gilbuena I., Long J., Xu Y., Park EH, Tseng CH, Kim J., Heber D., Li Z... Granatapfelsaft- und Extraktkonsum erhöht die Resistenz gegen UVB-induziertes Erythem und verändert das Hautmikrobiom bei gesunden Frauen: eine randomisierte kontrollierte Studie. Sci Rep. 2019, 10. Oktober; 9 (1): 14528. doi: 10.1038 / s41598-019-50926-2.
  10. Urbaniak A, Skarpańska-Stejnborn A. Wirkung der Granatapfelfruchtergänzung auf die Leistung und verschiedene Marker bei Sportlern und aktiven Probanden: eine systematische Überprüfung. Int J Vitam Nutr Res. 2019, 12. September: 1-15. doi: 10.1024 / 0300-9831 / a000601.
  11. Olson S. (2016) Wissenschaftler entdecken eine Anti-Aging-Verbindung, die Menschen durch den Verzehr von Granatäpfeln erhalten. Vitalität, 14. Juli.
  12. Ryu D., Mouchiroud L., Andreux P.A. et al. (2016) Urolithin A induziert eine Mitophagie und verlängert die Lebensdauer von C. elegans und erhöht die Muskelfunktion bei Nagetieren. Nat. Med., 11. Juli.
  13. Dkhil M.A. Antikokzidiale, anthelmintische und antioxidative Aktivitäten von Granatapfelschalenextrakt (Punica granatum). 2013.
  14. Tavassoli-Hojjati S., Aliasghar E., Babaki FA., Emadi F., Parsa M., Tavajohi S., Ahmadyar M., Ostad S.N. Granatapfelsaft (punica granatum): ein neues Speichermedium für gerissene Zähne. 2014.

Es ist verboten, Materialien ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung zu verwenden..

Die Verwaltung ist nicht verantwortlich für den Versuch, ein Rezept, einen Rat oder eine Diät anzuwenden, und garantiert auch nicht, dass die angegebenen Informationen Ihnen persönlich helfen oder schaden. Seien Sie umsichtig und konsultieren Sie immer einen geeigneten Arzt!