Liste von 12 Lebensmitteln zur Verbesserung der Stimmung und Vitalität

Das Gehirn und das endokrine System sind für die Stimmung eines Menschen verantwortlich. Es ist das endokrine System, das einen direkten Einfluss auf die Stimmung hat, deren Funktionen vom Nerv genau reguliert werden.

Beispielsweise sind Neurotransmitter wie Serotonin, Noradrenalin und Dopamin für die Verbesserung des emotionalen Wohlbefindens verantwortlich. Diese Neurotransmitter werden auch aktiv freigesetzt, wenn sich eine Person verliebt oder glücklich wird - sie wirken als Katalysator..

Ist es möglich, die Produktion dieser Neurotransmitter durch die Ernährung zu stimulieren? Mit anderen Worten, können Sie Ihre Stimmung verbessern, indem Sie bestimmte Lebensmittel in Ihre Ernährung aufnehmen? Untersuchungen zeigen, dass es wirklich möglich ist.

Wissenschaftler haben sogar eine Liste von Lebensmitteln zusammengestellt, die helfen können, Depressionen zu beseitigen und die geistige Leistungsfähigkeit und körperliche Aktivität zu steigern. Wir werden diese Liste in diesem Artikel mit Ihnen teilen..

Top 12 Antidepressiva

Es sollte sofort klargestellt werden, dass die Funktionalität des Gehirns und des endokrinen Systems nicht nur von der Ernährung abhängt, sondern auch davon, wie eine Person Nahrung zu sich nimmt. Was ist gemeint? In der Tat müssen Sie oft essen, aber in kleinen Portionen..

Die Ernährung einer Person, die geistig arbeitet, muss notwendigerweise variiert werden und Fette, Proteine, Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe umfassen.

Nur in diesem Fall wird die Nahrung vollständig aufgenommen und der Körper erhält alle notwendigen Mikronährstoffe - viele von ihnen werden zur Herstellung dieser Hormone verwendet. Deshalb sollte das Essen abwechslungsreich sein. Viele Leute beobachten "harte Diäten" und sagen, sie seien schlecht gelaunt. Dies ist ein klares Signal dafür, dass dem Gehirn einige Substanzen fehlen..

Hier ist eine Liste der besten Lebensmittel.

1. Schokolade

Eines der beliebtesten Produkte für gute Laune. Kakao enthält eine ziemlich große Menge Magnesium, das zur Herstellung von Endorphinen verwendet wird.

Weitere Informationen zur Wirkung von Schokolade auf die Stimmung finden Sie in einem separaten Artikel..

Ärzte sagen auch, dass Schokolade es Ihnen ermöglicht, das Gefühl von Stress auszugleichen und einen Anfall von Depressionen zu lindern. Und aufgrund des hohen Kohlenhydratgehalts erhält das Gehirn einen großen Teil der Energie.

Schokolade enthält auch Theobormin und Flavonoide, die eine antioxidative Wirkung haben (die Oxidation von Nervenzellen und deren Zerstörung verhindert) und das Stressgefühl ausgleichen..

2. Bananen

Bananen enthalten Harman - diese Komponente verstärkt das Gefühl von Euphorie.

Diese Frucht hat auch einen hohen Gehalt an Vitamin B.6, die von der Hypophyse bei der Produktion von Hormonen verwendet wird.

Es ist erwähnenswert, dass Vitamine der B-Gruppe bei Frauen einen stärkeren Einfluss auf die Stimmung haben als bei Männern..

Weitere Informationen zu den Auswirkungen von Bananen auf Gehirn und Stimmung finden Sie in einem separaten Artikel..

3. Fetthaltiger Fisch

Ein wesentlicher Gehirnvorteil von Fisch ist, dass er reich an Omega-3-Fettsäuren ist. Wofür sind sie? Ihr Gehirn verwendet sie, um die meisten Stoffwechselprozesse zwischen Nervenzellen zu stimulieren..

Außerdem enthalten fette Fische häufig eine große Menge Jod, was die Konzentration fördert und den gesamten Körpertonus verbessert..

4. Seetang

Es enthält fast die gesamte Palette an Vitaminen der B-Gruppe, die die Funktionalität der Nebennieren beeinträchtigen. Diese wiederum sind für die Produktion von Adrenalin und Noradrenalin verantwortlich, die die Stimmung und das Leistungsniveau des Menschen beeinflussen..

Ärzte sagen, dass Algen auf jeden Fall in die Ernährung für chronische Müdigkeit aufgenommen werden sollten, die durch einen depressiven Zustand ergänzt wird..

Auch in Seetang enthält Jod, Magnesium, Kalzium und Eisen. Alle diese Elemente werden vom Gehirn in gewissem Maße verwendet, um das Hormonsystem zu normalisieren..

5. Paprika

Ärzte erwähnen oft, dass Pfeffer die Magenschleimhaut reizt und dadurch den Verdauungsprozess optimiert. Aber nur wenige Leute erwähnen, dass Capsacin, das den Pfeffer heiß macht, die Nervenenden in der Zunge reizt..

Und das Gehirn produziert Endorphine, einschließlich Noradrenalin, um das Brennen zu unterdrücken..

Die einzige Einschränkung ist, dass diese Aktion nur von kurzer Dauer ist. Das heißt, wenn es ein brennendes Gefühl gibt, produziert das Gehirn genau die Hormone.

6. Muttern

Die nützlichsten Nüsse für das Gehirn sind Walnüsse und Pistazien. Sie enthalten Omega-3-Fettsäuren, Magnesium, Vitamine der B-Gruppe, Tryptophan und Selen. Ihr Gehalt ist zwar um ein Vielfaches niedriger als bei fettem Fisch..

Um die Stimmung zu verbessern, ist es nützlich, regelmäßig Nüsse in kleinen Mengen zu konsumieren (optimal - ab 50 Gramm pro Tag). Und dasselbe Tryptophan kann sich beispielsweise im Körper ansammeln und nur bei Bedarf verwendet werden. Daher ist die Aufnahme von Nüssen in die Ernährung eine der einfachsten Möglichkeiten, um Depressionen vorzubeugen..

7. Käse

Käse und viele andere Milchsäure-Lebensmittel mit hohem Laktobazillengehalt enthalten Tyramin, Trictanin und Phenylethylamin. Ärzte nennen sie oft "Anti-Stress" -Aminosäuren, da sie die Aufnahme von Nährstoffen durch die Gehirnzellen verbessern.

Und um die maximale Wirkung zu erzielen, wird empfohlen, Käse mit Schokolade in der Ernährung zu kombinieren - die Empfindlichkeit der Nervenzellen gegenüber Endorphinen steigt exponentiell an, was dazu beiträgt, selbst die hartnäckigsten Depressionen zu überwinden.

8. Grüne

Fast jedes Grün enthält Folsäure, die ähnlich wie Omega-3-Fettsäuren auf den Körper wirkt.

Folsäure kommt jedoch nur in pflanzlichen Lebensmitteln vor. Sein höchster Gehalt ist in Dill und Petersilie. Folsäure ist in unterschiedlichem Maße in allen grünen Gemüsen und Früchten enthalten, die gut für das Gehirn sind.

9. Kaffee

Koffein hilft, die Stimmung darin zu verbessern - diese Substanz wirkt auf das Gehirn als Neurostimulans. Dieser Effekt hält ca. 3 - 5 Stunden an..

Koffein erhöht nicht nur die Empfindlichkeit der Nervenzellen gegenüber denselben Endorphinen, sondern beschleunigt auch die Aufnahme von Kohlenhydraten - dies hilft dem Gehirn, schnell Energie zu gewinnen. Nicht umsonst gilt Kaffee als das beste Produkt, das die Effizienz und den Ton des Körpers steigert..

Weitere Informationen zu den Auswirkungen von Kaffee auf das Gehirn finden Sie in einem separaten Artikel..

10. Tee

Wirkt aufgrund des Vorhandenseins von Koffein in der Zusammensetzung genauso wie Kaffee. Es stimmt, es gibt fast viermal weniger davon. Tee enthält jedoch ein ganzes Spektrum an Antioxidantien, die die Oxidation von Nervenzellen verhindern..

Der ungewöhnliche Geschmack von Tee wirkt auch beruhigend - die Empfindlichkeit der Geschmacksknospen nimmt ab..

Welcher Tee verbessert die Stimmung? Schwarz, aber Grün hilft, das Gefühl der Müdigkeit zu bewältigen.

11. Buchweizen und Haferflocken

Sie enthalten viele komplexe Kohlenhydrate, die den menschlichen Körper den ganzen Tag über nicht sofort aufnehmen und so den Körper und das Gehirn mit Energie versorgen. Das Nervensystem verbraucht nach Anweisung der Ärzte etwa 30% der gesamten Energie, die der Körper aus Kohlenhydraten erhält.

Und dieses Getreide enthält auch eine große Menge unverdaulicher Ballaststoffe - es verbessert die Funktionalität des Verdauungssystems umfassend und ermöglicht es Ihnen, mehr Nährstoffe aus der Nahrung zu gewinnen.

12. Eier

Sie enthalten Vitamin A, Magnesium, Tryptophan und Carotine, die, obwohl indirekt, die Stimmung einer Person beeinflussen.

Es ist nur zu klären, dass nur frische Eier "funktionieren", da nach der Wärmebehandlung der Löwenanteil von Carotinen und Tryptophan in Derivate zerfällt.

Welches Essen zu vermeiden?

Es ist zu bedenken, dass es Lebensmittel gibt, die für das Gehirn schädlich sind und die Stimmung verschlechtern können. Sie stören nur die Produktion von Endorphinen und nehmen auch einen hohen Energieanteil für ihre Verdauung und anschließende Assimilation weg.

Ärzte identifizieren die folgenden Lebensmittel, die nach Möglichkeit vermieden werden sollten, um Depressionen zu vermeiden:

  1. Süßes Soda. Cola, Limonade und ähnliche Getränke enthalten eine große Menge Phenylylanin - der Hersteller warnt sogar davor auf dem Etikett. Und diese Substanz unterdrückt bekanntermaßen die Produktion von Serotonin. Soda wird Ihre Stimmung nicht verschlechtern, aber es wird Sie davon abhalten, sich euphorisch zu fühlen..
  2. Fast Food. Theoretisch würde dies alle Lebensmittel einschließen, die reich an Kalorien und fett sind. Sie alle belasten den Magen-Darm-Trakt enorm. Kolossale Energiemengen werden verwendet, um sie zu assimilieren. Deshalb fühlt sich ein Mensch nach einem schweren Snack müde und es fällt ihm schwer, sich zu konzentrieren - dies ist ein Mangel an Energie für das Gehirn..
  3. Margarine. Dies schließt alle Lebensmittel mit hohem Transfettgehalt ein, die einfach die Struktur von Serotonin zerstören und in den Blutkreislauf gelangen. Eine weitere lustige Tatsache ist, dass Transfette vom Körper in keiner Weise absorbiert und praktisch unverändert freigesetzt werden. Gleichzeitig durchlaufen sie immer noch den Verdauungsprozess, dh sie nehmen Energie weg.
  4. Geschmacksverstärker. Dazu gehören alle Arten von Chips, gesalzenen Strohhalmen, Crackern und anderen Snacks. Geschmacksverstärker unterdrücken die Produktion von Serotonin und verlangsamen auch den Verlauf der metabolischen interzellulären Prozesse im Gehirn. Das heißt, sie hemmen den Prozess der Teilung und Wiederherstellung von Nervenzellen..
  5. Süßes Frühstück. Dies ist eine Art Müsli, Müsli und andere Gerichte, die auf Maisgrieß und einer ganzen Liste von Süßungsmitteln basieren. Sie unterdrücken die Produktion von Endorphinen.

Eine weitere Nuance, auf die Ärzte häufig achten. Das Essen vieler Süßigkeiten sollte vermieden werden. Ein starker Anstieg des Blutzuckers ist eine Art "Stress" für das Gehirn, das derzeit versucht, die Kohlenhydratkonzentration durch die Produktion von Insulin zu normalisieren.

Danach sinkt der Zuckerspiegel jedoch schnell (da Desserts hauptsächlich einfache Kohlenhydrate enthalten - sie werden sofort aufgenommen) und erreicht einen Wert von 3 mmol / l - dies liegt unter dem Nennwert, der auch vom Körper als Stress wahrgenommen wird. Wie man Süßigkeiten richtig isst? In kleinen Portionen nicht mehr als 10-15 Gramm. Aber man kann oft essen - wenn auch 5 mal am Tag.

Interessantes Video

Und jetzt empfehlen wir Ihnen, sich das Video anzusehen:

Fazit

Insgesamt wirkt sich die Ernährung direkt auf die Stimmung einer Person aus. Dies liegt an der Tatsache, dass einige Lebensmittel die Arbeit des Hormonsystems beeinflussen - sie ist für die Produktion von Endorphinen verantwortlich (eine Gruppe von Hormonen, die die Stimmung und das emotionale Wohlbefinden beeinflussen)..

Und es gibt Lebensmittel, die umgekehrt funktionieren - sie verschlechtern die Stimmung, da sie die Produktion von Serotonin unterdrücken und gleichzeitig den Löwenanteil der Energie wegnehmen. Das Vorhandensein des letzteren in der Ernährung sollte begrenzt und einer gesunden Ernährung vorgezogen werden, die Ihnen eine hervorragende Stimmung verleiht.!

Essen für gute Laune

„Ich wurde gut gelaunt krank. Ich werde nicht krankgeschrieben. Lass die Leute infizieren ".

Vor nicht allzu langer Zeit erschien dieser Satz, dessen Urheberschaft unbekannt ist, im Netzwerk und wurde sofort in die Liste der Kultphrasen aufgenommen. Seitdem wurde sie in jeder Hinsicht verändert und ergänzt, sie signierte Fotos und Bilder und versetzte sie in einen sozialen Status. Netzwerke, diskutiert und kommentiert. Warum so ein erhöhtes Interesse an scheinbar gewöhnlichen Wörtern, fragen Sie?

Alles ist sehr einfach. Gute Laune ist schließlich nicht nur die Rettung vor Blues und Depressionen, sondern auch der Schlüssel zum Erfolg in einer Karriere und auf persönlicher Ebene. Und es ist auch dieser emotionale Zustand, ohne den unser ganzes Leben fade und langweilig erscheint..

Ernährung und Stimmung

Es ist seit langem bekannt, dass die körperliche und geistige Gesundheit einer Person direkt von diesen Nahrungsmitteln abhängt. Es gibt jedoch immer noch Debatten über die Ursachen und Folgen einer solchen Auswirkung. Dennoch schreiben Ernährungswissenschaftler und Wissenschaftler Bücher zu diesem Thema, entwickeln Diäten und ihre eigenen Prinzipien der richtigen Ernährung, deren Hauptvorteil vielleicht ihr Wohlstand ist. In der Tat wird jeder in einer solchen Fülle von Möglichkeiten in der Lage sein, etwas für sich optimales zu wählen..

Die beliebtesten und effektivsten sind die Paläo-Diät, die Mittelmeerdiät und die "Nicht-Diät", die in der Tat eine Ablehnung jeder Diät darstellt. Die bekanntesten Bücher sind "Food and Mood" und "The Way to Happiness Through Food" von Elizabeth Somer sowie "The Diet of Happiness" von Drew Ramsey und Tyler Graham..

Die Beziehung zwischen Nahrung und menschlichem Wohlbefinden

Es ist bemerkenswert, dass diese und andere Autoren in ihren Veröffentlichungen die Hauptbedeutung angeben, was darauf hinausläuft, dass alles, was eine Person isst, einen enormen Einfluss auf ihre Emotionen hat. Schließlich ernährt sich nicht nur sein Körper, sondern auch das Gehirn von nützlichen Mikroelementen, die zusammen mit der Nahrung in den menschlichen Körper gelangen..

Laura Paulak hat es in ihrem Buch Hungry Brain gut ausgedrückt: "Unser Gehirn ist ständig auf das Überleben fixiert, was eng mit dem Streben nach Freude am Essen verbunden ist." Darüber hinaus bevorzugt er meistens Zucker, Fette und Salz, da diese zur Produktion des Hormons Dopamin beitragen, das üblicherweise wegen seiner direkten Wirkung auf die Arbeit des Zentralnervensystems als "Hormon des Glücks" bezeichnet wird.

Dies ist übrigens Unternehmen bekannt, die in der Lebensmittelindustrie Geld verdienen und dieses Wissen in vollem Umfang für ihre Arbeit nutzen, was ihre Verbraucher natürlich dazu zwingt, bestimmte Produkte immer wieder zu kaufen. Das heißt aber nicht, dass unser Gehirn unser Feind ist. Es ist nur so, dass er ständig kalorienreiche und energiereiche Lebensmittel benötigt, die am häufigsten verwendet werden, und auch ein gutes Gedächtnis für den Geschmack hat...

Tatsächlich sind Zucker, Salz und Fette jedoch weit entfernt von diesen Lebensmitteln, deren Verzehr die Stimmung eines Menschen wirklich verbessern kann. Ganze "Abhandlungen" wurden über ihren Schaden geschrieben. Aber ohne es zu wissen, führen die Menschen absichtlich mehr Nahrung in ihre Ernährung ein, was vorübergehenden Genuss verursacht, und verwechseln dieses Gefühl dann mit der wirklich besten Laune..

Der Weg zum Glück führt über Serotonin

Serotonin ist eine biologisch aktive Substanz, die in den Blutkreislauf freigesetzt wird und die Stimmung einer Person verbessert. Leider kann die Menschheit es nicht in seiner reinen Form verwenden, außer vielleicht als Teil von Antidepressiva. Jeder kann jedoch dazu beitragen, die Produktion zu steigern..

Um dies zu tun, reicht es aus, Tryptophan-reiche Lebensmittel in Ihre Ernährung aufzunehmen, ohne die die Produktion von Serotonin unmöglich ist..

  • Eiweißnahrungsmittel: verschiedene Fleischsorten, insbesondere Pute, Huhn und Lamm; Käse, Fisch und Meeresfrüchte, Nüsse, Eier.
  • In Gemüse: verschiedene Kohlsorten, einschließlich Seetang, Blumenkohl, Brokkoli usw.; Spargel, Rüben, Rüben, Tomaten usw..
  • In Früchten: Bananen, Pflaumen, Ananas, Avocados, Kiwi usw..
  • Außerdem kommt Tryptophan in Hülsenfrüchten und Samen vor..

Nach der Analyse dieser Lebensmittellisten stellt sich heraus, dass eine ausgewogene Ernährung der Schlüssel zu guter Laune ist. Im Wesentlichen ist es. Und Ernährungswissenschaftler auf der ganzen Welt sagen dies. Darüber hinaus reicht es für die Produktion von Serotonin selbst nicht aus, nur eine Banane mit Treptophan zu essen, da diese ohne das Vorhandensein von Vitamin C, beispielsweise in Zitrusfrüchten und Hagebutten, nicht aufgenommen werden kann. Schlechte Gewohnheiten und Alkohol wirken sich auch negativ auf das Niveau aus, sodass Sie sie auch aufgeben müssen..

Essen für Stimmung: Fünf Lebensmittel, um Ihre Stimmung zu verbessern

Manchmal kommt es vor, dass eine Person, die sich an die Grundsätze der richtigen Ernährung hält, immer noch schlecht gelaunt aufwacht. Und das ist nicht ungewöhnlich, denn wir sind alle lebende Menschen, keine Roboter. Für solche Momente wurde die Top-Liste der Produkte für gute Laune entwickelt. Es umfasste:

Lachs und Garnelen - sie enthalten mehrfach ungesättigte Omega-3-Säuren, die Depressionen unterdrücken und den emotionalen Zustand einer Person verbessern.

Kirschtomaten und Wassermelonen - sie sind reich an dem natürlichen Antioxidans Lycopin, das Depressionen und Melancholie vorbeugt.

Chili-Pfeffer - eine Person schmeckt nach ihrem Geschmack und verspürt ein brennendes Gefühl, bei dem Endorphine freigesetzt werden, ähnlich wie nach einem langen Training im Fitnessstudio.

Rote Beete - enthält Vitamin B, das sich positiv auf Stimmung, Gedächtnis und Denkprozesse auswirkt und auch zur Produktion von Antidepressiva im Körper beiträgt.

Knoblauch - Es enthält Chrom, das nicht nur zur Regulierung des Blutzuckerspiegels beiträgt, sondern auch die Produktion von Serotonin und Noradrenalin fördert.

Stimmung verschlechtert das Essen

Im März 2013 veröffentlichten Mitarbeiter der University of Pennsylvania sensationelle Forschungsergebnisse. Experimentell haben sie bewiesen, dass Menschen mit Depressionen keine ungesunden Lebensmittel essen sollten - kalorienreich und ohne nützliche Substanzen (Pommes, Süßigkeiten, Hamburger, Pizza, Pommes Frites). Aufgrund seines hohen Gehalts an Zucker und einfachen Kohlenhydraten führt es zu einem Anstieg des Blutzuckerspiegels und dann zu einem starken Abfall. Am Ende passiert dasselbe mit der Stimmung, mit dem einzigen Unterschied, dass sie diesmal "noch tiefer fällt", was bedeutet, dass es schwieriger sein wird, sie anzuheben.

Alkohol und Kaffee. Wenn Sie sie für die Stimmung verwenden, ist es unwahrscheinlich, dass Sie sie erhöhen. Aber Sie werden sicher verlieren, verdienen, außerdem Nervosität, Reizbarkeit und Geistesabwesenheit.

Darüber hinaus bestehen Psychologen darauf, ein sogenanntes "Ernährungstagebuch" zu führen, wenn eine Person zu oft unter Stimmungsschwankungen leidet. Schließlich kann die Verwendung derselben Produkte jemandem moralische Befriedigung und Nutzen bringen. Und für jemanden - Übelkeit, Bauchschmerzen oder eine banale Stimmungsverschlechterung.

Was sonst noch den Serotoninspiegel bestimmt

Zweifellos reicht es manchmal nicht aus, nur die richtigen Lebensmittel in die Ernährung aufzunehmen, und die Person selbst verspürt nicht nur ein ständiges Gefühl der Depression, sondern beginnt auch, an Depressionen zu leiden. In diesem Fall ist es wichtig, Ihre Ansichten über das Leben zu überdenken. Schließlich beeinflussen auch andere Faktoren unsere Stimmung, nämlich:

  • Schlafmangel;
  • Proteinmangel in der Ernährung;
  • Mangel an Omega-3-Säure, die in Fischen enthalten ist;
  • Alkohol- und Kaffeemissbrauch;
  • Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen.

Gute Laune ist nicht nur eine Welle von Lebendigkeit und Kraft. Dies ist ein großartiges Werkzeug, das alle Türen öffnet und Ihnen hilft, das wahre Vergnügen des Lebens zu erleben. Berauben Sie sich nicht davon! Das Ergebnis ist es wert!

Wir haben die wichtigsten Punkte zur richtigen Ernährung gesammelt, um Ihre Stimmung zu verbessern. Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie das Bild in einem sozialen Netzwerk oder Blog mit einem Link zu dieser Seite teilen würden:

Stimmungsprodukte

Burpee
Gummibandübungen

Nicht nur ein freundliches Wort und freundliche Unterstützung, sondern auch Produkte können gute Laune schaffen und das Wohlbefinden verbessern.

Kalte und dunkle Tage können Ihre Stimmung wirklich beeinflussen. Wussten Sie, dass eine Ernährungsumstellung Ihre Stimmung verbessern kann? Es ist wahr, einige Lebensmittel machen Sie tatsächlich glücklicher..

Womit ist die Herbst- und Winterdepression verbunden?

Im Dunkeln zur Arbeit gehen und im Dunkeln nach Hause zurückkehren: eine der Ursachen für saisonale Störungen. Auch als Herbst- und Winterdepression bekannt, ist es der Mangel an Tageslicht. Dies kann zu einer verminderten Produktion des Glückshormons Serotonin führen. Es produziert auch das Schlafhormon Melatonin. Infolgedessen fühlen wir uns faul, müde und unmotiviert..

Stimmungsaufhellende Produkte

Die gute Nachricht: Es gibt verschiedene Lebensmittel, die die Produktion von Serotonin in unserem Körper steigern können. Untersuchungen haben gezeigt, dass ein niedriger Serotoninspiegel im Blut unsere Stimmung negativ beeinflussen kann. Lebensmittel, die reich an diesem Hormon sind, heben natürlich Ihre Stimmung. Es gibt aber auch andere Lebensmittelzutaten, die diesen Effekt haben können..

1. Muttern

Nüsse sind der perfekte Snack, um Ihre Stimmung aufzuhellen. Sie enthalten Tryptophan, eine Aminosäure, die für die Produktion von Serotonin wichtig ist.

Die gesündesten Nüsse für das Gehirn sind Walnüsse und Pistazien. Sie sind höher in Omega-3-Fettsäuren, Magnesium, B-Vitaminen, Tryptophan und Selen.

2. Ei

Eier liefern Vitamin D, das bei der Bekämpfung von Depressionen helfen kann. Vitamin D, auch als Sonnenlichtvitamin bekannt, entsteht durch direktes Sonnenlicht auf unserer Haut. Es ist auch in Lebensmitteln wie Fisch, Eiern, Milchprodukten und Pilzen enthalten. An Herbst- und Wintertagen müssen wir besonders vorsichtig sein, um genügend Vitamin D zu erhalten. Wenn wir nicht genug Sonnenschein bekommen, fühlen wir uns müde und erschöpft. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Vitamin D-reiche Lebensmittel zu sich nehmen. Nahrungsergänzungsmittel können sich sogar lohnen.

3. Hering

Fetthaltige Fische wie Hering enthalten Serotonin und sind reich an Omega-3-Fettsäuren, die bei leichten Depressionen helfen sollen. Untersuchungen zeigen, dass Omega-3-Fettsäuren positive Auswirkungen auf Symptome einer Depression haben (wie Müdigkeit, Energiemangel, Reizbarkeit, Schlafstörungen oder Appetitlosigkeit)..

4. Trockenfrüchte

Trockenfrüchte wie Datteln und getrocknete Feigen sind eine gute Möglichkeit, Ihre Stimmung zu verbessern. Zusammen mit Tryptophan enthalten sie viel Magnesium. Untersuchungen bestätigen, dass genügend Magnesium in Ihrer Ernährung Ihre Fähigkeit verbessert, mit Stress umzugehen.

5. Sojabohnen

Sojabohnen sind nicht nur eine hochwertige Proteinquelle für Veganer, sie enthalten auch Tryptophan. Bohnen sind gute Laune und eine ideale Mahlzeit nach dem Training.

6. Schokolade

Wenn Sie sich nicht gut fühlen, sollten Sie manchmal einfach Schokolade essen! In der Tat ist es eines der beliebtesten Produkte für gute Laune. Tryptophan in dunkler Schokolade kann Sie wirklich glücklich machen. Da Schokolade oft reich an Zucker und Fett ist, sollte sie in Maßen konsumiert werden..

7. Chile

Magst du es, wenn es heiß ist? Das ist toll! Heiße Zutaten wie Chili, Jalapenos oder andere Paprikaschoten können bei schlechter Laune Wunder wirken. Dies ist Capsaicin zu verdanken, dem Wirkstoff in Paprika, der sie heiß macht. Endorphine werden als Reaktion auf Reizungen durch scharfes Essen freigesetzt. Der Körper produziert auf natürliche Weise Endorphine, um Schmerzen zu lindern und Sie glücklich zu machen.

8. Kaffee

Koffein hilft, die Stimmung zu verbessern. Diese Substanz im Gehirn wirkt als Neurostimulans. Dieser Effekt hält ca. 3-5 Stunden an.
Koffein erhöht nicht nur die Empfindlichkeit der Nervenzellen gegenüber denselben Endorphinen, sondern beschleunigt auch die Aufnahme von Kohlenhydraten - dies hilft dem Gehirn, schnell Energie zu gewinnen. Es überrascht nicht, dass Kaffee als das beste Produkt zur Steigerung der Arbeits- und Tonisierungsfähigkeit des Körpers angesehen wird.

Experten empfehlen, natürlich gebrühten Kaffee zu bevorzugen. Es hat den höchsten Koffeingehalt. Sie sollten nicht mehr als 2 Tassen pro Tag trinken..

9. Tee

Wirkt aufgrund des Vorhandenseins von Koffein in der Zusammensetzung genauso wie Kaffee. Es stimmt, es gibt fast viermal weniger davon. Tee enthält jedoch ein ganzes Spektrum an Antioxidantien, die die Oxidation von Nervenzellen verhindern. Der ungewöhnliche Geschmack von Tee wirkt auch beruhigend - die Empfindlichkeit der Geschmacksknospen nimmt ab..

Welcher Tee verbessert die Stimmung? Schwarz, aber Grün hilft, das Gefühl der Müdigkeit zu bewältigen.

10. Bananen

Bananen sind eines der bekanntesten Antidepressiva. Neben Serotonin enthalten sie Vitamin B6, das, wie bereits erwähnt, für die Stimmungsverbesserung unerlässlich ist. Darüber hinaus enthalten Bananen das Alkaloid Harman, das sogar Euphorie hervorrufen kann. Diese Früchte sind auch vorteilhaft bei chronischer Müdigkeit..

11. Käse

Alle Käsesorten können Sie dank der darin enthaltenen Anti-Stress-Aminosäuren aufmuntern - Tyramin, Tryptamine und Phenylethylamin. Käse enthält auch eine große Menge an Protein (in verschiedenen Sorten erreicht es 22%), was den Stoffwechsel verbessert und zur Wiederherstellung der Kraft beiträgt.

Stimmung verschlechternde Lebensmittel

Bestimmte Lebensmittel können Ihre Stimmung verschlechtern. Ärzte identifizieren die folgenden Lebensmittel, die nach Möglichkeit vermieden werden sollten, um Depressionen zu vermeiden:

  1. Süßes Soda. Diese Getränke sind reich an Phenylalanin. Und wie Sie wissen, hemmt diese Substanz die Produktion von Serotonin. Und Soda in Soda verhindert das Gefühl von Euphorie.
  2. Fast Food. Theoretisch sind dies alles kalorienreiche und fetthaltige Lebensmittel. Sie alle belasten den Magen-Darm-Trakt enorm. Eine kolossale Menge an Energie wird verwendet, um sie zu absorbieren. Daher fühlt sich eine Person nach einem schweren Snack müde und es fällt ihr schwer, sich zu konzentrieren - dies ist ein Energiemangel für das Gehirn..
  3. Alkohol und Energy Drinks. Alkohol und Energiegetränke verstärken sich für kurze Zeit, was die Arbeit der Nebennieren nur erschwert und den Blutzucker erhöht.
  4. Margarine. Alle Lebensmittel mit hohem Transfettgehalt zerstören einfach die Struktur von Serotonin. Eine weitere lustige Tatsache ist, dass Transfette in keiner Weise vom Körper aufgenommen und praktisch unverändert freigesetzt werden. Gleichzeitig verdauen sie sich, verbrauchen also Energie.
  5. Geschmacksverstärker. Geschmacksverstärker. Dies sind verschiedene Chips, Croutons, Cracker und andere Snacks. Geschmacksverstärker unterdrücken die Produktion von Serotonin und verlangsamen auch die metabolischen interzellulären Prozesse im Gehirn. Dies bedeutet, dass sie den Prozess der Teilung und Reparatur von Nervenzellen hemmen..
Einen Link teilen:

Top 10 Lebensmittel für eine gute Stimmung

Endorphin, Dopamin, Serotonin und Noradrenalin sind Hormone der Freude, des Glücks und der guten Laune. Es ist großartig, wenn Sie verliebt sind oder andere positive Emotionen erleben - dann werden diese Hormone schneller produziert. Aber was tun, wenn es nicht zu viele Gründe für Freude gibt? Bestimmte Lebensmittel, die fortlaufend auf der Speisekarte stehen sollten, helfen dabei. Und ja, es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Ernährung die Produktion von Glückshormonen beeinflusst, Stress reduziert und die Gehirnaktivität stimuliert..
Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Sie im Allgemeinen ausgewogen und abwechslungsreich essen müssen. Vermeiden Sie Verzerrungen und konsumieren Sie Eiweiß, gesunde Fette, langsame Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien in den richtigen Anteilen. Nur mit einer ausgewogenen Ernährung nimmt unser Körper die notwendigen Nährstoffe auf, die unter anderem den Prozess der Produktion der Hormone der Freude in Gang setzen. Wenn uns Vitamine und Mineralien fehlen, ist der Körper erschöpft und weiß buchstäblich nicht, was er im Kampf ums Leben verwenden soll - es gibt keine Zeit für Glück..
Versuchen Sie, Gewohnheiten zu ändern und achtsam zu essen, auf sich selbst zu hören, den Körper zu verstehen, das Essen zu genießen, den Geschmack und die Empfindungen zu genießen.
Haben Sie übrigens bemerkt, dass strenge Diäten zu einer Verschlechterung der Stimmung führen? Darüber hinaus verbinden wir diese Dinge oft nicht und können die Ursache von Stress nicht verstehen, indem wir sie in anderen Lebensbereichen unbedingt suchen. Wenn eine Diät aus irgendeinem Grund notwendig ist, verschreiben Sie sie sich nicht spontan - wenden Sie sich an einen Ernährungsberater, um einen individuellen Speiseplan zu erstellen.
Eine andere häufige und zerstörerische Angewohnheit bei schlechter Laune ist das Ergreifen von Sorgen mit Süßigkeiten. Ein Stück Kuchen oder eine Handvoll Süßigkeiten können Ihren Blutzucker erhöhen. Das Gehirn, das versucht, den plötzlichen Ausbruch von Kohlenhydraten zu verstehen, beginnt wahnsinnig Insulin zu produzieren. Für kurze Zeit scheint es uns, dass das Leben besser wird, es gibt einen Energieschub und ein Gefühl der Zufriedenheit. Aber das Glück hält nicht lange an: Süßigkeiten sind einfache Kohlenhydrate. Ein scharfer Gefühlsschub wird sehr schnell durch denselben scharfen Rollback ersetzt, und die Hand greift nach der nächsten Portion Dessert. Der Prozess gerät oft außer Kontrolle, es entsteht die sogenannte Zuckersucht, die äußerst gefährlich ist. Schließlich droht ein Zuckerüberschuss letztendlich mit schweren Krankheiten: Fettleibigkeit, Stoffwechselunterdrückung, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, gestörte Immunität, Kalziumausscheidung und Entwicklung von Osteoporose.

Wir empfehlen daher, von Süßigkeiten auf gesunde Lebensmittel umzusteigen. Wir haben die 10 besten Lebensmittel für gute Laune zusammengestellt.

Gemüse und Früchte

Fast alle Obst- und Gemüsesorten haben antioxidative Eigenschaften. Wissenschaftler haben gezeigt, dass eine Ernährung, die reich an pflanzlichen Lebensmitteln ist, unter denen Gemüse und Obst dominieren, bei depressiven Stimmungen helfen kann. Der oxidative Prozess für den Körper ist auch eine Art Stress, der zu Beschwerden führt. Ballaststoffe und Phenolverbindungen, die aus Obst und Gemüse stammen, bekämpfen schädliche Substanzen und reinigen den Körper. Wenn wir uns gesund fühlen, gibt es keinen Grund für einen emotionalen Schwung..

Grüne

Dill, Petersilie, Spinat und Salat enthalten Folsäure, aus der Folsäure hergestellt wird, oder Vitamin B9. Es erfüllt viele Funktionen, von denen die Hauptbeteiligung am Prozess der Zellteilung sowie am Wachstum und Schutz der DNA besteht. Ein Mangel an Folsäure führt zu einer Anämie, die sich unmittelbar auf die allgemeine und psychische Gesundheit auswirkt.

Linsen und Bohnen

Neben der Tatsache, dass sie eine ausgezeichnete Quelle für leicht verdauliches pflanzliches Protein und Ballaststoffe sind, sind sie reich an B-Vitaminen, Zink, Magnesium und Selen. Alle diese Mikronährstoffe beeinflussen unsere Stimmung.

Dunkle Schokolade

Nur er und kein anderer - weder Milch noch Weiß. Der Gehalt an Kakaobohnen sollte mindestens 50% betragen, mehr ist noch besser. Kakao enthält viel Magnesium und Tryptophan, sie sind an der Produktion von Endorphinen beteiligt. Bitterschokolade stimuliert auch die Aktivität des Gehirns - ein paar Stücke sind einfach unverzichtbar für erhöhten psychischen Stress.

Bananen

Sie werden als natürliche Antidepressiva bezeichnet, da sie den emotionalen Hintergrund schnell ausgleichen können. Dies ist auf Magnesium-, Kalium-, Phosphor- und B-Vitamine zurückzuführen - insbesondere auf viel Vitamin B6 in Bananen. Sie aktivieren das Gehirn, regen an und schützen vor Stress. Da Bananen kalorienreich sind, sollten sie nicht überbeansprucht werden und es ist besser, morgens ein oder zwei Bananen zu essen. Zum Beispiel können Sie mit ihnen das Frühstück kochen..

Fetthaltiger Fisch

Ihr Reichtum sind mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren, deren Rolle im Körper vielfältig ist. Sie starten den Stoffwechsel, bilden Verbindungen zwischen Nervenzellen, wirken als Antioxidantien, verringern das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, verbessern das Gedächtnis und die Konzentration und verbessern die Stimmung. Auch Fisch enthält wie Meeresfrüchte Jod, was ebenfalls zur Erhöhung der Konzentration beiträgt..
Wenn Sie Kinder haben, stellen Sie sicher, dass Sie Fischgerichte für sie kochen - Sie werden sehen, wie die schulischen Leistungen steigen werden..

Scharfe Pepperoni

Das Capsacin in Paprika ist eine brennende Substanz, die die Nerven in der Zunge reizt. Das Gehirn empfängt ein Gefahrensignal in Form eines Brennens und reagiert mit einer Erhöhung der Durchblutung und der Produktion von Endorphinen, einschließlich Noradrenalin. Sofort tritt eine gute Laune auf. Richtig, sobald die "Leidenschaften" nachlassen und das Brennen nachlässt, schwächt sich auch der Effekt ab. Darüber hinaus stimulieren Peperoni die Verdauung, starten den Stoffwechsel und das Immunsystem..

Seetang

Die beste Quelle für Jod- und B-Vitamine, die in Algen vollständig vertreten sind. Es enthält auch viel Magnesium, Kalzium und Eisen. Wissenschaftler empfehlen, es der Diät für chronische Müdigkeit und Apathie hinzuzufügen..

Pistazien und Walnüsse

Im Prinzip sind alle Nüsse sehr nützlich, da sie Omega-3-Fettsäuren, Magnesium, Selen und B-Vitamine enthalten, aber diese Sorten enthalten die meisten davon. Ernährungswissenschaftler empfehlen, täglich 50 Gramm Nüsse zu essen, um Depressionen vorzubeugen. Lohnt sich nicht mehr, da sie kalorienreich sind.

Milchprodukte

Joghurt, Hüttenkäse und Käse enthalten die sogenannten Anti-Stress-Aminosäuren Tyramin, Trictanin und Phenylethylamin. Sie sind an der Bildung von Glückshormonen beteiligt, da sie den Gehirnzellen helfen, Nährstoffe aufzunehmen..
Gesundes Essen kann Ihre Stimmung nicht sofort verbessern. Langfristig verbessert gutes Essen jedoch Ihr allgemeines Wohlbefinden. Und wenn eine Person keine Schmerzen hat, gibt es viel weniger Gründe für Traurigkeit..

9 Lebensmittel, die Ihre Stimmung wirklich verbessern

Wenn Sie sich depressiv fühlen, könnten Sie versucht sein, etwas zu essen, um Sie aufzuheitern. Die zuckerhaltigen, kalorienreichen Optionen, die viele Menschen nutzen, haben jedoch schädliche Auswirkungen auf den Körper..

Daher fragen Sie sich vielleicht, ob gesunde Lebensmittel Ihre Stimmung verbessern können..

In jüngster Zeit wurden Untersuchungen zum Zusammenhang zwischen Ernährung und psychischer Gesundheit durchgeführt. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass viele Faktoren die Stimmung beeinflussen können, wie z. B. Stress, Umwelt, Schlafstörungen, Genetik, Stimmungsstörungen und Ernährungsdefizite (1, 2, 3)..

Daher ist es schwierig, genau zu bestimmen, ob Essen Sie aufmuntern kann (4).

Es wurde jedoch gezeigt, dass bestimmte Lebensmittel die allgemeine Gesundheit des Gehirns verbessern und bestimmte Arten von Stimmungsstörungen lindern..

Hier sind 9 gesunde Lebensmittel, um Ihre Stimmung zu verbessern.

1. Fetthaltiger Fisch

Omega-3-Fettsäuren sind eine Gruppe essentieller Fette, die Sie aus Ihrer Ernährung zu sich nehmen müssen, da Ihr Körper sie nicht selbst produzieren kann.

Fettfische wie Makrelen und Lachs sind reich an zwei Arten von Omega-3-Fettsäuren - Docosahexaensäure (DHA) und Eicosapentaensäure (EPA), die mit niedrigeren Depressionsniveaus in Verbindung gebracht wurden (5, 6, 7)..

Omega-3-Fettsäuren tragen zur Fließfähigkeit der Zellmembran Ihres Gehirns bei und scheinen eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung des Gehirns und der zellulären Signalübertragung zu spielen (5, 6, 7)..

Obwohl die Studien gemischt sind, ergab eine Überprüfung klinischer Studien, dass der Konsum von Omega-3-Fettsäuren in Form von Fischöl mit niedrigeren Depressionsraten verbunden war (8)..

Obwohl es keine Standarddosis gibt, sind sich die meisten Experten einig, dass die meisten Erwachsenen mindestens 250-500 mg kombiniertes EPA und DHA pro Tag erhalten sollten (9).

In Anbetracht der Tatsache, dass eine 100-Gramm-Portion Lachs 2.260 mg EPA und DHA enthält, ist es eine gute Möglichkeit, diesen Fisch mehrmals pro Woche zu essen, um diese Fette in Ihre Ernährung aufzunehmen (10)..

Fetthaltige Fische wie Makrelen oder Lachs sind reich an Omega-3-Fettsäuren, die das Risiko einer Depression senken können.

2. Dunkle Schokolade

Schokolade ist reich an vielen stimmungsfördernden Substanzen.

Sein Zucker kann die Stimmung verbessern, da er eine schnelle Energiequelle für Ihr Gehirn darstellt (11, 12)..

Außerdem kann es eine Kaskade gesundheitsfördernder Verbindungen wie Koffein, Theobromin und N-Acylethanolamin freisetzen, eine Verbindung, die Cannabinoiden chemisch ähnlich ist und mit einer verbesserten Stimmung in Verbindung gebracht wurde (11, 12)..

Einige Experten bestreiten jedoch, ob Schokolade genug dieser Verbindungen enthält, um eine psychologische Reaktion hervorzurufen (11, 12)..

Trotzdem hat es viele gesundheitliche Vorteile von Flavonoiden, von denen gezeigt wurde, dass sie die Durchblutung des Gehirns erhöhen, Entzündungen reduzieren und die Gesundheit des Gehirns verbessern, was die Stimmungsregulation unterstützen kann (11, 13)..

Schließlich hat Schokolade eine hohe hedonische Bewertung - was bedeutet, dass ihr guter Geschmack, ihre Textur und ihr Geruch auch zu einer guten Laune beitragen können (7, 8)..

Da Milchschokolade Zutaten wie Zucker und Fett enthält, ist es am besten, dunkle Schokolade (70% oder mehr Kakaofeststoffe) zu bevorzugen, die mehr Flavonoide und weniger Zucker enthält. Trotz seiner Vorteile müssen Sie es immer noch in Maßen konsumieren - 1-2 kleine Bissen gleichzeitig, da es sich um ein kalorienreiches Lebensmittel handelt.

Dunkle Schokolade ist reich an Verbindungen, die den Gehalt an stimmungsaufhellenden Chemikalien in Ihrem Gehirn erhöhen können.

3. Fermentierte Lebensmittel

Fermentierte Lebensmittel wie Joghurt, Kefir, Sauerkraut, Kimchi und Kombucha können die Darmgesundheit und -stimmung verbessern.

Durch den Fermentationsprozess können sich in Lebensmitteln nützliche lebende Bakterien entwickeln, die dann Zucker in Alkohole und Säuren umwandeln können (14)..

Während dieses Prozesses werden Probiotika erzeugt. Diese lebenden Mikroorganismen unterstützen das Wachstum nützlicher Bakterien im Darm und können den Serotoninspiegel erhöhen (15, 16)..

Es ist wichtig zu beachten, dass aufgrund des Kochens und Filtrierens nicht alle fermentierten Lebensmittel wie Bier, einige Brote und Wein bedeutende Quellen für Probiotika sind..

Serotonin ist ein Neurotransmitter, der viele Aspekte des menschlichen Verhaltens beeinflusst, wie z. B. Stimmung, Stressreaktion, Appetit und Sexualtrieb. Bis zu 90% des Serotonins in Ihrem Körper wird von Ihrem Darmmikrobiom produziert - der Sammlung nützlicher Bakterien in Ihrem Darm (15, 16, 17, 18)..

Darüber hinaus spielt das Darmmikrobiom eine Rolle für die Gesundheit des Gehirns. Die Forschung zeigt einen Zusammenhang zwischen nützlichen Darmbakterien und niedrigeren Depressionsraten (16, 18, 19)..

Es sind jedoch weitere Untersuchungen erforderlich, um zu verstehen, wie Probiotika die Stimmung regulieren können (18)..

Da bis zu 90% des Serotonins in Ihrem Körper im Darm produziert werden, kann ein gesunder Darm zu guter Laune beitragen. Fermentierte Lebensmittel wie Kimchi, Joghurt, Kefir, Kombucha und Sauerkraut sind reich an Probiotika, die die Darmgesundheit unterstützen.

4. Bananen

Bananen können helfen, Ihre Stimmung zu verbessern.

Sie sind reich an Vitamin B6, das bei der Synthese von Neurotransmittern wie Dopamin und Serotonin hilft, die Ihre Stimmung verbessern können (20)..

Außerdem enthält eine große Banane (136 Gramm) 16 Gramm Zucker und 3,5 Gramm Ballaststoffe (21).

In Kombination mit Ballaststoffen wird Zucker langsam in den Blutkreislauf freigesetzt, was einen stabilen Blutzuckerspiegel und eine bessere Stimmungskontrolle gewährleistet. Ein zu niedriger Blutzucker kann zu Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen führen (22).

Schließlich ist diese beliebte tropische Frucht, insbesondere wenn Grün auf der Haut sichtbar ist, eine ausgezeichnete Quelle für Präbiotika - eine Art Faser, die dazu beiträgt, freundliche Bakterien im Darm zu nähren. Ein gutes Darmmikrobiom ist mit einer geringeren Inzidenz von Stimmungsstörungen verbunden (23).

Bananen sind eine ausgezeichnete Quelle für natürlichen Zucker, Vitamin B6 und prebiotische Ballaststoffe, die zusammenarbeiten, um einen stabilen Blutzuckerspiegel und gute Laune aufrechtzuerhalten.

5. Hafer

Hafer ist Vollkorn und verbessert die Stimmung. Sie können es in vielen Formen genießen, wie z. B. ganzen Hafer, Haferflocken, Müsli und Müsli..

Sie sind eine großartige Faserquelle - 10 Gramm pro 100 Gramm Rohhafer (24).

Ballaststoffe verlangsamen die Aufnahme von Kohlenhydraten und ermöglichen die allmähliche Freisetzung von Zucker in den Blutkreislauf, um ein stabiles Energieniveau aufrechtzuerhalten.

In einer Studie berichteten diejenigen, die 1,5 bis 6 Gramm Ballaststoffe zum Frühstück aßen, über eine bessere Stimmung und Energie. Dies ist auf stabilere Blutzuckerspiegel zurückzuführen, die für die Kontrolle von Stimmungsschwankungen und Reizbarkeit wichtig sind (22, 25)..

Während andere Vollkornquellen diesen Effekt haben können, kann Hafer besonders vorteilhaft sein, da er auch eine ausgezeichnete Eisenquelle darstellt - 100 Gramm enthalten mehr als 20% der empfohlenen Tagesdosis (24)..

Eisenmangelanämie, eine der häufigsten Arten von Nährstoffmangel, ist mit einer geringen Eisenaufnahme verbunden. Symptome sind Müdigkeit, Lethargie und Stimmungsstörungen (26, 27).

Einige Untersuchungen legen nahe, dass Menschen nach dem Verzehr eisenreicher Lebensmittel oder der Einnahme von Eisenpräparaten eine Linderung dieser Symptome erfahren. Es sind jedoch weitere Untersuchungen erforderlich (28)..

Hafer enthält Ballaststoffe, die den Blutzuckerspiegel stabilisieren und die Stimmung verbessern können. Es ist auch reich an Eisen, was die Stimmung bei Menschen mit Eisenmangelanämie verbessern kann..

6. Beeren

Seltsamerweise ist der Verzehr von mehr Obst und Gemüse mit einer geringeren Depressionsrate verbunden (29, 30)..

Obwohl der Mechanismus unklar ist, kann eine antioxidantienreiche Ernährung bei Entzündungen helfen, die mit Depressionen und anderen Stimmungsstörungen verbunden sind (31)..

Beeren enthalten eine Vielzahl von Antioxidantien und Phenolverbindungen, die eine Schlüsselrolle bei der Bekämpfung von oxidativem Stress spielen - einem Ungleichgewicht der Schadstoffe in Ihrem Körper (31)..

Sie sind besonders reich an Anthocyanen, dem Pigment, das bestimmten Beeren ihre purpurblaue Farbe verleiht. In einer Studie wurde eine an Anthocyanen reiche Ernährung mit einer Verringerung des Risikos für Depressionssymptome um 39% in Verbindung gebracht (32)..

Wenn Sie keine frischen Beeren finden, kaufen Sie sie gefroren - solche, die bei maximaler Reife gefroren sind, um maximale Antioxidantien zu erhalten (33)..

Beeren sind reich an Anthocyanen zur Bekämpfung von Krankheiten, die das Risiko einer Depression senken können.

7. Nüsse und Samen

Nüsse und Samen sind reich an pflanzlichen Proteinen, gesunden Fetten und Ballaststoffen.

Sie enthalten auch Tryptophan, die Aminosäure, die für die Produktion von stimmungsaufhellendem Serotonin verantwortlich ist. Mandeln, Cashewnüsse, Erdnüsse und Walnüsse sowie Kürbis-, Sesam- und Sonnenblumenkerne sind hervorragende Quellen (34).

Darüber hinaus sind Nüsse und Samen ein wichtiger Bestandteil der Mittelmeerdiät, der die Gesundheit des Gehirns unterstützen kann. Diese Diät enthält frische Vollwertkost und begrenzt die Aufnahme von verarbeiteten Lebensmitteln (35, 36, 37, 38)..

Darüber hinaus wurde in einer 10-Jahres-Studie an 15.980 Personen ein moderater Nusskonsum mit einem um 23% geringeren Depressionsrisiko in Verbindung gebracht (39)..

Schließlich sind einige Nüsse und Samen wie Paranüsse, Mandeln und Pinienkerne gute Quellen für Zink und Selen. Mängel an diesen Mineralien, die für die Gehirnfunktion wichtig sind, wurden mit einem höheren Grad an Depression in Verbindung gebracht - obwohl mehr Forschung erforderlich ist (40).

Einige Nüsse und Samen enthalten viel Tryptophan, Zink und Selen, was die Gehirnfunktion unterstützen und das Risiko einer Depression verringern kann.

8. Kaffee

Kaffee ist das beliebteste Getränk der Welt und kann die Welt ein wenig glücklicher machen..

Das Koffein im Kaffee verhindert, dass sich der natürlich vorkommende Adenosinrezeptor an Rezeptoren im Gehirn anlagert, die Müdigkeit verursachen, wodurch die Aufmerksamkeit und der Fokus erhöht werden (41)..

Darüber hinaus erhöht es die Freisetzung stimmungsfördernder Neurotransmitter wie Dopamin und Noradrenalin (42).

Eine Studie an 72 Personen zeigte, dass koffeinhaltiger Kaffee und koffeinfreier Kaffee die Stimmung im Vergleich zu einem Placebo-Getränk signifikant verbesserten - was darauf hinweist, dass Kaffee andere Verbindungen enthält, die die Stimmung beeinflussen (42).

Die Forscher führen diesen Effekt auf die verschiedenen in diesem Getränk enthaltenen Phenolverbindungen wie Chlorogensäure zurück. Es sind jedoch weitere Forschungsarbeiten erforderlich (42).

Kaffee enthält viele Verbindungen, einschließlich Koffein und Chlorogensäure, die Ihre Stimmung verbessern können. Untersuchungen zeigen, dass Kaffee ohne Kaffee auch die Stimmung verbessern kann.

9. Bohnen und Linsen

Bohnen und Linsen sind nicht nur reich an Ballaststoffen und pflanzlichem Eiweiß, sondern auch reich an nützlichen Nährstoffen.

Sie sind eine ausgezeichnete Quelle für B-Vitamine, die zur Verbesserung der Stimmung beitragen, indem sie den Spiegel von Neurotransmittern wie Serotonin, Dopamin, Noradrenalin und Gamma-Aminobuttersäure (GABA) erhöhen, die für die Stimmungsregulation wichtig sind (43, 44, 45)..

Darüber hinaus spielen B-Vitamine eine Schlüsselrolle bei der Übertragung von Nervensignalen, wodurch eine ordnungsgemäße Kommunikation zwischen den Nervenzellen sichergestellt wird. Niedrige Spiegel dieser Vitamine, insbesondere B12 und Folsäure, wurden mit Stimmungsstörungen wie Depressionen in Verbindung gebracht (45)..

Schließlich sind sie eine gute Quelle für Zink, Magnesium, Selen und Nicht-Häm-Eisen, die auch Ihre Stimmung heben können (43, 44, 45)..

Bohnen und Linsen sind reich an stimmungsfördernden Nährstoffen, insbesondere B-Vitaminen.

Wie man Traurigkeit verbannt: 10 Lebensmittel für gute Laune

In der kalten Jahreszeit, wenn Hitze und Sonne so fehlen, leiden viele von uns unter Lethargie, schlechter Laune und sogar Depressionen. Wir sagen Ihnen, wie Sie Ihre Ernährung ergänzen müssen, um Kraft, Kraft und gute Laune zu finden.

Laut Ernährungswissenschaftlern hängt unsere Stimmung direkt von der Aufnahme von Aminosäuren in Lebensmitteln ab, aus denen spezielle Substanzen hergestellt werden: Serotonin und Endorphin, die für gute Laune sorgen. Treffen Sie "Produkte des Glücks"!

Bananen

Banane ist ein bekanntes Produkt, das Stimmung und Ton verbessert. Beim Verzehr dieser Frucht produziert der Körper Serotonin, was zu echter Euphorie führt. Das in Bananen enthaltene Magnesium und Vitamin B6 wirken sich hervorragend auf das Nervensystem aus und verbessern den Schlaf. Einige Ernährungswissenschaftler empfehlen sogar, eine Banane zu essen, bevor sie schlafen gehen, um gut zu schlafen. Mit chronischem Müdigkeitssyndrom, Apathie und nur bei schlechter Laune - essen Sie Bananen, hilft es wirklich.

Feigen und Daten

Diese exotische und köstliche Frucht enthält eine große Menge Kalium, das in Kombination mit Natrium den Transport der Aminosäure Tryptophan unterstützt. Nachdem wir das Material erhalten haben, reagiert unser Gehirn schnell und wir spüren eine gute Laune. Feigen und Datteln enthalten neben Kalium eine Vielzahl nützlicher Substanzen (Magnesium, Eisen, Phosphor), die nicht nur das Nervensystem, sondern den gesamten Körper hervorragend beeinflussen..

Nüsse und Samen

Nüsse und Samen eignen sich hervorragend zur Bekämpfung von Stress und Entmutigung. Sie enthalten eine große Menge an mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren, Tryptophan, Vitamin B6 und Selen. Diese Kombination nützlicher Elemente aktiviert perfekt die Arbeit der Gehirnzellen und lindert Depressionen. Mit einer kleinen Menge Nüsse können Sie in wenigen Minuten aufmuntern.

Seetang

Es wird gesagt, dass nicht genug Adrenalin im Blut die Stimmung zum Besseren beeinflusst. Um dies zu verhindern, essen Sie mehr Grünkohl, der eine anständige Menge Tryptophan enthält. Am nützlichsten ist Kohl, der in loser Schüttung und nicht in Dosen verkauft wird. Wenn Sie Gewürze und andere Zutaten hinzufügen, erhalten Sie ein köstliches Gericht, aus dem Ihre schlechte Laune wie von Hand entfernt wird.

Frisches grünes Gemüse

Folsäure ist eine weitere Substanz, die bei Blues und Depressionen helfen kann. Es gibt viel davon in Spargel, Dillzweigen, Spinatblättern, Frühlingszwiebelfedern und verschiedenen Kohlsorten. Vergessen Sie also nicht, sich mit diesen Gemüsen köstliche Gerichte zu gönnen, die Ihnen Kraft, Kraft und Bestimmtheit verleihen..

Zitrusfrüchte

Zitrusfrüchte erfreuen Sie nicht nur mit ihrer Saftigkeit und ihren leuchtenden Farben, sondern auch mit einem enormen Gehalt an Vitamin C. Sie sind an der Synthese von Noradrenalin beteiligt, einer Substanz, die für unseren Ton, unsere Aufmerksamkeit und unsere Kraft verantwortlich ist.

Haferflocken

Dieses beliebte Produkt enthält auch reichlich Tryptophan, das in Serotonin umgewandelt wird. Darüber hinaus hilft es, den Blutzucker zu normalisieren, was sich direkt auf die Stimmung auswirkt. Die Menge an Insulin hängt davon ab, es liefert die Aminosäure an die Gehirnzellen, wo es zu Serotonin verarbeitet wird. Mit anderen Worten, vergessen Sie nicht, öfter mit so gesundem Haferflocken zu frühstücken..

Avocado

Sie können Ihre Stimmung mit einer sehr angenehmen Medizin verbessern - Avocado. Es enthält Folsäure, Tryptophan und Vitamin B6. Diese exotische Frucht passt gut zu Gemüse und eignet sich für die Zubereitung von Salaten, Saucen, Pasta und hilft dabei, die Welt unterhaltsamer zu betrachten.

Nur die Faulen haben nichts von den vorteilhaften Eigenschaften von Honig gehört. Dieses Produkt besitzt einen ausgezeichneten Geschmack und ist auch ein gutes Antidepressivum. Wenn Sie nervös oder ängstlich einen Löffel Honig probieren, können Sie Stress abbauen. Und Honig gilt auch als Aphrodisiakum: Beim Verzehr erhält der Körper einen Kraftschub und gute Laune..

Kräutertee

Kräutertees wirken sich positiv auf den gesamten Körper aus und wirken als Bonus beruhigend. Trinken Sie morgens Tee aus Zitronengras, Lavendel und Angelika - diese Kräutersorten wirken perfekt und passen sich der Arbeitsstimmung an. Trinken Sie am Ende eines nervösen und stressigen Tages eine Tasse Kamillen-, Minz- und Zitronenmelissentee mit einem Löffel Honig. Dies wirkt sich perfekt auf Ihre Stimmung aus und lindert Müdigkeit..

Essen Sie die richtigen Lebensmittel, bewegen Sie sich mehr, kommunizieren Sie viel und denken Sie positiv - und Sie werden nie wissen, was Blues und Depression sind!

10 Lebensmittel, um Ihre Stimmung zu verbessern

Nicht nur ein freundliches Wort und eine freundliche Unterstützung, sondern auch Antidepressiva können gute Laune erzeugen und Ihr Wohlbefinden verbessern..

Was bestimmt unsere Stimmung?
Die Stimmung hängt direkt von den vom Körper produzierten Substanzen ab, die eine besondere Wirkung auf das Gehirn und das Zentralnervensystem haben. Verbesserung der Stimmung, die sogenannten Neurotransmitter - Serotonin, Noradrenalin, Dopamin, Endorphin und Tryptophan. Dank ihnen fühlen wir uns einfach und selbstbewusst, erleben eine Welle von Vitalität und positiven Emotionen und nehmen die Welt in leuchtenden Farben wahr. Wenn die Menge an Neurotransmittern im Körper abnimmt, nimmt die Stimmung entsprechend ab. Dies ist meist auf Stress, Schlaf- und Ruhemangel, Unterernährung oder Ungleichgewicht zurückzuführen. Aktive Erholung und Sport sowie bestimmte Lebensmittel können die Stimmung verbessern.

Stimmungsverbessernde Produkte:

Bestimmte Fleischsorten (Huhn, Rind, Schweinefleisch) enthalten die Aminosäure Tyrosin, die den Dopamin- und Noradrenalinspiegel erhöht und die Stimmung, Konzentration und das Gedächtnis verbessert. Darüber hinaus ist Fleisch eine Quelle für Vitamin B12, das bei Schlaflosigkeit und Depressionen hilft. Eisen, das Teil des Fleisches ist, hält die Sättigung der Körperzellen mit Sauerstoff aufrecht und regt sie so an.

Fleisch ist ein natürliches Energiegetränk, das bei Depressionen und Schlaflosigkeit hilft


Fetthaltige Fische (Thunfisch, Forelle, Hering, Sardinen, Makrele, Lachs, Kabeljau, Lachs) sind reich an Omega-3-Fettsäuren, die für eine gute Stimmung im Körper erforderlich sind. In Fischen enthaltenes Vitamin B6 erfüllt die gleiche Funktion, die auch das Immunsystem stärkt..


Fisch ist gut für die Stärkung der Stimmung und Immunität


Diese Algen enthalten eine große Menge an B-Vitaminen, die die Arbeit der Nebennieren regulieren, und dementsprechend das Hormon Adrenalin, dessen Mangel zu chronischer Müdigkeit und Stimmungsschwäche führen kann..

Essen Sie öfter Algen, um Ihrem Leben Adrenalin zu verleihen


Einige der bekanntesten Antidepressiva. Neben Serotonin enthalten sie Vitamin B6, das, wie bereits erwähnt, zur Stimmungsaufhellung notwendig ist. Darüber hinaus enthalten Bananen das Alkaloid Harman, das sogar Euphorie hervorrufen kann. Diese Früchte sind auch nützlich bei chronischer Müdigkeit und Blues..

Bananen gehören zu den bekanntesten Antidepressiva


Es stellt sich heraus, dass Sie sich umso ruhiger fühlen, je mehr Pfeffer Sie essen. Und das alles dank des natürlichen Inhaltsstoffs Capsaicin, der Gerichte würzig macht, Nervenenden im Mund stimuliert und ein brennendes Gefühl verursacht. In Reaktion auf diesen Einfluss setzt das Gehirn sorgfältig Endorphine frei, die Schmerzen lindern und die Stimmung verbessern..

Je mehr Peperoni Sie essen, desto ruhiger werden Sie sich fühlen.


Nüsse enthalten wie fettiger Fisch Omega-3-Fettsäuren, die dazu beitragen können, dass die Gehirnzellen richtig funktionieren und die Symptome einer Depression gelindert werden. Sie enthalten auch Tryptophan, Vitamin B6 und das Mineral Selen, das die Stimmung verbessern kann..

Nüsse lindern Depressionssymptome


Zuallererst wissen Frauen und Kinder um die bemerkenswerten Fähigkeiten, die Stimmung dieses Produkts zu verbessern. Kakaobohnen, aus denen Schokolade gewonnen wird, enthalten eine Substanz Phenylethylamin, dank der der Körper die bekannten Glückshormone - Endorphine - produziert. Aber das ist noch nicht alles: Kakaobohnen sind reich an stressabbauendem Magnesium. Bitte beachten Sie, dass nur dunkle Schokolade die aufgeführten nützlichen Eigenschaften aufweist, Milchschokolade weniger nützlich ist.

Schokolade ist reich an Endorphinen und reich an stressreduzierendem Magnesium


Haferflocken und Buchweizen enthalten Tryptophan, das bei seiner Verarbeitung im Körper zur Bildung eines der Glückshormone beiträgt - Serotonin.
Eine sehr wichtige Eigenschaft dieser Getreide ist die Normalisierung des Blutzuckerspiegels. Die Nivellierung der Indikatoren ist dank der in Buchweizen und Haferflocken enthaltenen langsamen Kohlenhydrate möglich. Warum ist es wichtig? Zucker beeinflusst die Stimmung, da er den Insulinspiegel im Blut beeinflusst, der Tryptophan an das Gehirn abgibt, wo es bereits zu Serotonin verarbeitet wird..

Tryptophan, das in Buchweizen und Haferflocken enthalten ist, trägt zur Produktion von Serotonin bei, dem sogenannten Glückshormon


Eier enthalten wichtige Fettsäuren, Vitamine A, E, D, Tryptophan, Carotine und B-Vitamine, die wir bereits besprochen haben. So können auch einfache Rühreier Ihre Stimmung verbessern. Bei allem, was Sie wissen müssen, wann Sie aufhören müssen: Das Eigelb enthält eine große Menge Cholesterin..

Einfache Rühreier - der Schlüssel zu Fröhlichkeit und guter Laune


Alle Käsesorten können Sie dank der darin enthaltenen Anti-Stress-Aminosäuren - Tyramin, Tricamin und Phenylethylamin - aufmuntern. Käse enthält auch eine große Menge an Protein (in verschiedenen Sorten erreicht er 22%), was den Stoffwechsel verbessert und zur Wiederherstellung der Kraft beiträgt.

Ein Stück Käse wird Sie aufmuntern und verjüngen

Feinde guter Laune:

Alkohol und Energy Drinks. Alkohol und Energiegetränke werden für kurze Zeit mit Energie versorgt, wodurch die Nebennieren nur härter arbeiten und der Blutzucker steigt.
Kaffee und Tee. Übermäßiger Konsum von Kaffee und Tee führt normalerweise zu Schlaflosigkeit und Stimmungsschwankungen.
Süss. Verschiedene Arten von Süßigkeiten, einschließlich zuckerhaltiger Getränke, führen zu einem starken Anstieg des Blutzuckers, was letztendlich zum chronischen Müdigkeitssyndrom beiträgt.
Diäten. Viele Diäten (insbesondere Expressdiäten) neigen dazu, unausgeglichen zu sein, was zu Müdigkeit und schlechter Laune führt.
Zigaretten. Rauchen führt zu einem Mangel an Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren, die für den Körper notwendig sind, was wiederum die Stimmung sofort beeinflusst.