Behandlung der Schilddrüse mit Schöllkraut

In den Köpfen der meisten Menschen, Schöllkraut, sind die Schilddrüsen inkompatible Konzepte. Schließlich ist jeder daran gewöhnt zu denken, dass diese Pflanze mit einem leuchtenden Orangensaft nur zum Entfernen von Warzen, zur Behandlung von Schnitten, verschiedenen Hautausschlägen usw. geeignet ist. In der Tat hat sich Schöllkraut bei der Behandlung vieler schwerwiegender Krankheiten, die mit verschiedenen Organen und Systemen des menschlichen Körpers verbunden sind, erfolgreich bewährt..

Medizinische Eigenschaften von Schöllkraut

Die Pflanze enthält die Vitamine A und C, verschiedene organische Säuren, ätherische Öle und Flavonoide. Das Kraut enthält auch Alkaloide wie Thermopsin, Saponin, Pachicarpin, Chinolysin. Ihre Konzentration erreicht ihren Höhepunkt im Saft bis zu 40%, in den Wurzeln machen Alkaloide 2-4,15% aus. Aus diesem Grund gilt die Pflanze als sehr giftig und kann bei unsachgemäßer Verwendung die menschliche Gesundheit schädigen..

Dank der Wirkung der gleichen Alkaloide verzögert Schöllkraut bei seiner Verwendung die Entwicklung von bösartigen Tumoren, stoppt das Wachstum und die Reproduktion von Kochs Bazillus, verbessert die Darmmotilität, die autonome Reaktivität des Nervensystems und stimuliert die Muskeln der Gebärmutter.

Die Behandlung der Schilddrüse mit Schöllkraut erfordert vom Patienten große Sorgfalt und Aufmerksamkeit. Die Verwendung von Zubereitungen auf Basis dieser Pflanze über einen längeren Zeitraum ist ausgeschlossen. Überdosierung verursacht Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Depression des Atemzentrums, sogar Tod ist möglich.

Es ist nicht gestattet, Medikamente zu nehmen, die Schöllkraut in ihrer Zusammensetzung enthalten, Menschen mit Asthma bronchiale, Angina pectoris, schwangere oder stillende Frauen, Kinder sowie Patienten mit einer instabilen Psyche, die möglicherweise ungesunde psychische Reaktionen zeigen.

Ein wenig über die Schilddrüse

Die Schilddrüse befindet sich im Nacken. Unser ganzer Körper hängt von seinem Zustand und seiner Leistung ab. Eine der Funktionen der Schilddrüse ist die Produktion von jodhaltigen Hormonen. Sie werden vom Blut durch den Körper getragen und beeinflussen die Aktivität vieler Organe und Systeme..

Eine Verletzung der Sekretionsfunktion der Schilddrüse kann verschiedene schwere Krankheiten verursachen. Einige von ihnen entstehen vor dem Hintergrund einer unzureichenden Synthese von Schilddrüsenhormonen (Hypothyreose), andere entstehen aufgrund einer erhöhten Sekretion der Schilddrüse (Hyperthyreose).

Eine der häufigsten Erkrankungen der Schilddrüse ist der endemische Kropf. Sein Name kommt vom griechischen Wort endemos - local. Diese Form der Krankheit betrifft hauptsächlich Menschen, die in Gebieten leben, in denen Boden, Wasser und Luft nicht genügend Jod enthalten..

Wenn es ein Gefühl von Druck im Nacken, Reizbarkeit, Schlafstörungen, Probleme beim Verschlucken von Nahrungsmitteln, Blutdruckanstiegen, Würfen in die Kälte und Hitze gibt, müssen Sie zu einem Endokrinologen gehen und den Zustand der Schilddrüse überprüfen.

Behandlung der Schilddrüse mit Schöllkraut

Schöllkraut zur Behandlung der Schilddrüse wird Anfang Mai geerntet, wenn die Pflanze gerade erst zu blühen beginnt. Während dieser Zeit ist es gut, die Behandlung zu beginnen und sich ein Jahr im Voraus mit Rohstoffen zu versorgen, damit das Medikament jederzeit helfen kann..

Schöllkraut nach der Gärung

Wenn bei einem Patienten ein knotiger Kropf gefunden wird, muss sofort mit der Einnahme von fermentiertem Schöllkrautsaft begonnen werden. Zehn Tage zum Trinken und fünf Tage zur Pause. Erhöhen Sie in jedem weiteren Kurs die Dosierung: 1 TL, 1 Dez. l., 1 Tisch. l. In diesem Fall ist eine Diät unbedingt erforderlich: kein Kaffee oder Tee und keine Milch.

Das Arzneimittel wird wie folgt zubereitet: Frisch gepresster Schöllkrautsaft wird in eine Flasche mit einem abgedunkelten Glas gegossen, verschlossen und zur Fermentation stehen gelassen; In regelmäßigen Abständen muss der Verschluss, der die Flasche schließt, geöffnet werden, um das angesammelte Gas freizusetzen. Das fertige Produkt sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden, damit es länger hält.

Zwischen den Dosen Schöllkrautsaft wird empfohlen, einen Kräuter-Sud aus Herzmuscheldorn zu trinken. Außerdem müssen Sie während der Behandlung ständig den Saft aus den Beeren des Holunderstrauchs einnehmen. Trinken Sie eine halbe Stunde nach dem Essen einen Esslöffel.

Darüber hinaus wird empfohlen, jeden Tag ein paar frische Schöllkrautblätter auf nüchternen Magen zu essen. Oder nehmen Sie verdünnten Saft von geringer Konzentration mit einer Rate von 1 Teelöffel für eine halbe Tasse Wasser.

Schöllkraut auf Wodka

Nehmen Sie im zeitigen Frühjahr oder bei Vollmond im Herbst frische Schöllkrautkräuter auf, indem Sie den Bodenteil der Pflanze abschneiden. Mahlen Sie Rohstoffe und trennen Sie ein Glas von der Gesamtmasse. Gießen Sie die gleiche Menge guten Wodka darüber. Übertragen Sie alles auf Steingut und decken Sie es mit einem Deckel ab. An einen warmen Ort für zwei Wochen stellen. Schütteln Sie das Geschirr jeden Tag. Dann den Rest abseihen und das fertige Arzneimittel in einen abgedunkelten Glasbehälter gießen.

Nehmen Sie das resultierende Produkt morgens auf leeren Magen ein und mischen Sie es jeden Tag mit einer kleinen Menge Milch oder Molke:

  • 1. - 2 Tropfen;
  • 2. - 4 Tropfen;
  • 3. - 6 Tropfen;
  • 4. - 8 Tropfen;
  • 5. - 10 Tropfen;
  • 6. - 12 Tropfen;
  • 7. - 14 Tropfen;
  • 8. - 16 Tropfen;
  • 9-30. - 16 Tropfen.

Sechs Monate später muss der Therapieverlauf wiederholt werden. Patienten mit Nieren- oder Leberproblemen sollten einen Arzt konsultieren, wenn es in ihrem Fall möglich ist, eine solche Behandlung durchzuführen.

Schöllkrautsaft

Das frisch geerntete Gras wird zusammen mit den Stielen und Wurzeln in einem Fleischwolf gemahlen. Messen Sie dann die Masse mit einem halben Liter Glas, zu dem Sie 0,2 l Alkohol (70% ige Lösung) geben. Zehn Tage lang wird das Arzneimittel infundiert, gefiltert, herausgedrückt und erneut auf frisches Gras infundiert. Das Endergebnis ist reiner alkoholkonservierter Schöllkrautsaft..

Wenn der Patient einen knotigen Kropf hat, sollte eine halbe Tasse warmes Wasser mit 0,05 Litern dieses Safts gemischt werden. Weiche ein Stück Gaze, das in 5-6 Schichten gefaltet ist, mit der resultierenden Lösung ein und lege es in Form einer Kompresse (Film und Isolierung oben) auf den Hals in der Schilddrüse. Gleichzeitig ist es notwendig, Tinkturen von jodhaltigen Pflanzen wie Walnüssen, Fünfkumpeln und anderen Kräutern zu nehmen, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Führen Sie eine solche Behandlung einen ganzen Monat lang täglich durch. Nach einer Woche Pause noch einmal wiederholen. Aber sehr oft verschwindet die Notwendigkeit eines zweiten Kurses von selbst, da sich die Knoten auflösen und der Patient sich gesund fühlt.

In einigen Fällen kann die Behandlung von Rötungen im Nackenbereich, dem Auftreten von Hautausschlägen in Form kleiner Blasen und einer allgemeinen Verschlechterung des Wohlbefindens bis hin zu einem Temperaturanstieg begleitet sein. Solche Symptome ähneln Verbrennungen, da die Wirkung von Schöllsaft auf die Haut noch nicht gut verstanden ist..

Es wird angenommen, dass auf diese Weise eine Infektion auf der Hautoberfläche auftritt, die die Schilddrüse betroffen hat. In jedem Fall müssen Sie vorsichtig sein und beim ersten Anzeichen von Verbrennungen die Behandlung von Schilddrüsenknoten mit Schöllkraut abbrechen. Um Komplikationen zu vermeiden, können Sie versuchen, Ihren Hals mit frischem oder fermentiertem Pflanzensaft zu reiben, ohne Alkohol hinzuzufügen.

Trotz der Tatsache, dass die moderne Pharmakologie viele Medikamente zur Behandlung von knotigem Kropf herstellt, wenden sich immer mehr Patienten der traditionellen Medizin zu. Und Schöllkraut gilt zu Recht als eines der wirksamsten natürlichen Heilmittel zur Beseitigung knotiger Pathologien der Schilddrüse..

In Anbetracht dessen, dass Sie diesen Artikel jetzt lesen, können wir daraus schließen, dass diese Krankheit Sie immer noch verfolgt.

Sie hatten wahrscheinlich auch Gedanken über eine Operation. Es ist klar, denn die Schilddrüse ist eines der wichtigsten Organe, von denen Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit abhängen. Kurzatmigkeit, ständige Müdigkeit, Reizbarkeit und andere Symptome beeinträchtigen eindeutig Ihre Lebensfreude..

Aber Sie müssen zustimmen, es ist richtiger, die Ursache zu behandeln, nicht die Wirkung. Wir empfehlen, die Geschichte von Irina Savenkova darüber zu lesen, wie sie es geschafft hat, die Schilddrüse zu heilen.

Behandlung der Schilddrüse mit Schöllkraut: Rezepte und Wirksamkeit

Der Artikel widmet sich den heilenden Wirkungen von Schöllkraut auf den menschlichen Körper, der an verschiedenen Pathologien der Schilddrüse leidet. Der Text enthält viele Rezepte für Arzneimittel, die auf dieser Pflanze basieren..

Die Behandlung der Schilddrüse mit Schöllkraut wird unter Berücksichtigung von Kontraindikationen und Vorsichtsmaßnahmen ausführlich beschrieben. In diesem Artikel gibt es auch ein interessantes Video über die Herstellung von Tränken und eine Reihe thematischer Fotos.

Krankheiten

Probleme mit der Schilddrüse haben einen relativ großen Anteil am gesamten Spektrum der Pathologien des endokrinen Systems. Sowohl Kinder als auch Erwachsene werden ihre Opfer. Erschreckend ist nicht nur die Zahl der Patienten, die bereits die Marke von 200.000.000 (!) Menschen auf der ganzen Welt überschritten hat, sondern auch die Schwierigkeit der Behandlung.

In der Tat können viele Pathologien von Glandula thyreoide nur durch chirurgische Eingriffe beseitigt werden, wonach der Patient häufig lebenslang von einer Hormonersatztherapie abhängig wird..

Daher ist es sinnvoll, nach Rücksprache mit Ihrem behandelnden Endokrinologen zu versuchen, der verschriebenen pharmazeutischen Behandlung Kräutermedizin hinzuzufügen, was dazu beitragen kann, die Operation zu verzögern oder sogar darauf zu verzichten. Traditionelle Behandlungen werden immer beliebter.

Dafür gibt es mehrere Gründe:

  1. Chemische Herkunft der meisten Arzneimittel.
  2. Die hohen Kosten der letzteren im Vergleich zum Preis der Rohstoffe für die Kräutermedizin.
  3. Der Wunsch von immer mehr Menschen, dem Natürlichen, der Natur näher zu sein.

Viele Pflanzen werden als Rohstoffe für Phytotherapeutika verwendet, aber einige werden nur sehr begrenzt für eine oder mehrere Krankheiten verwendet, während andere im Gegenteil bei vielen, manchmal völlig unterschiedlichen Pathologien helfen. Letztere umfassen Schöllkraut.

Schöllkraut ist eine universelle Medizin

In der Mohnfamilie, einer Gattung von Dikotyledonen, gibt es zwei Arten dieser Pflanze:

AussichtHöhe (Meter)
0,50 bis 1,20
0,30 bis 0,50

Schöllkraut ist ein großer krautiger mehrjähriger Strauch. Es verfügt über einen hohlen Stiel und dunkelgrünes Laub, das eine Leierform hat. Die Blüten sind gelb und bilden kleine Schoten. Die Fruchtbildung erfolgt zwei- bis dreimal während der Saison, daher ist die Pflanze allgegenwärtig..

Beide Schöllkrautarten sind gleichzeitig giftig und medizinisch, dank derer sie sowohl im Osten als auch im Westen als Rohstoffe für Kräuterkenner beliebt sind..

In Russland wurde die Pflanze Schöllkraut genannt, weil sie den Körper schnell von einer Reihe pathologischer Formationen reinigen kann:

  • Wunden;
  • Akne;
  • Warzen.

Der lateinische Name Chelidonium, der "Schwalbe" bedeutet, erhielt seine Pflanze dank der Legende, dass diese Vögel ihre eiternden Augen mit Schöllkrautsaft behandeln.

Chemische Zusammensetzung

Stängel, Laub, Rhizom und Pflanzensaft enthalten folgende wertvolle Substanzen:

  1. Harz.
  2. Bitterkeit.
  3. Saponine.
  4. Phytoncides.
  5. Vitamine A und C..
  6. Essentielle Öle.
  7. Giftige Alkaloide.
  8. Bernsteinsäure, Zitronensäure und Äpfelsäure.

Der gefährlichste Bestandteil der Pflanze ist das giftige Alkaloid Chelidonin, eine Substanz, deren Struktur Morphin ähnelt. Kleine Dosen davon können eine Person effektiv betäuben, und große Dosen können aufgrund von Krämpfen und Lähmungen des Nervensystems zum Tod führen..

Die Rhizome der Pflanze enthalten die maximale Konzentration an Alkaloiden (bis zu einem halben Prozent), sind aber auch im Laub der Pflanze vorhanden..

Was ist die Verwendung von Schöllkraut?

Ein geschickter Einsatz der Pflanze kann helfen, eine Reihe von Pathologien zu heilen:

  • Haut;
  • nervöses System;
  • Knochen und Gelenke;
  • Hormonsystem;
  • weiblicher Genitalbereich;
  • Magen-Darmtrakt;
  • obere und untere Atemwege.

Immerhin hat es eine sehr vielfältige Wirkung auf den menschlichen Körper:

  • harntreibend;
  • choleretisch;
  • bakterizid;
  • Expektorans;
  • Schmerzmittel;
  • krampflösend;
  • Antimykotikum;
  • Wundheilung;
  • antineoplastisch.

Schöllkraut behandelt Gelenk-, Menstruations- und Zahnschmerzen und wird auch verwendet, um das Wachstum von bösartigen Neoplasmen zu hemmen. Die moderne Medizin hat kürzlich die letztere Eigenschaft aktiv untersucht und bereits die Fähigkeit der Pflanzentinktur bewiesen, das Auftreten von Metastasen zu verhindern.

Der Preis für die Tinktur zur Selbstproduktion ist nicht hoch und wenn sie eine würdige Alternative zu einem teuren Chemotherapeutikum darstellt, wird sie dazu beitragen, die Gesundheit und das Leben vieler Krebspatienten zu retten.

Was sind die Vorteile von Schöllkraut für die Schilddrüse??

Der Saft der Pflanze enthält giftige Substanzen, die schwere Vergiftungen hervorrufen können. Es ist jedoch seit langem bekannt, dass verschiedene starke Gifte in bestimmten Konzentrationen mit bestimmten Pathologien umgehen können..

Die potenten Substanzen von Schöllkraut sind keine Ausnahme und bei richtiger Zubereitung zu vielen Dingen fähig:

  • Schwellungen lindern;
  • die Geweberegeneration stimulieren;
  • die Produktion von Schilddrüsenhormonen verbessern;
  • zerstören gutartige und bösartige Neubildungen.

In Bezug auf die Behandlung von Pathologien der Drüsen-Thyreoide ist zwar in den Anfangsstadien ihrer Entwicklung ein positives Ergebnis möglich, bis irreversible Veränderungen im Gewebe der Drüse beginnen. Aufgrund der Toxizität der Pflanze muss ihre Verwendung vom behandelnden Arzt genehmigt werden..

Möglichkeiten zur Verwendung von Schöllkraut zur Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen

Der einfachste Weg zur heilenden Wirkung von Schöllkraut besteht darin, die Haut in der Projektion der Glandula thyreoide mit ihrem mit Wasser verdünnten Saft (Verhältnis 1: 1) zu schmieren. Das Auftragen von reinem Saft auf gesunde Haut zu diesem Zweck kann zu Reizungen und sogar Verbrennungen führen..

Die Mischung sollte nicht länger als eine Viertelstunde auf der Haut sein, danach sollte sie abgewaschen werden.

Eine größere Wirkung kann durch die Verwendung von Schöllkraut-Tinktur in Form einer Kompresse erzielt werden. Es ist mit einem kleinen Stück Gewebe imprägniert, das in der Projektion der Schilddrüse um den Hals verbunden ist..

Die Kompresse wird nicht länger als 30 Minuten angewendet. Nach dem Entfernen sollte die Haut mit feuchten Tüchern von Tinkturresten befreit werden. Diese Methode wird dazu beitragen, die Größe des Kropfes zu reduzieren und das Wohlbefinden des Patienten zu verbessern..

Eine andere Möglichkeit, alkoholische Tinktur zu verwenden, besteht darin, sie 28 Tage lang täglich in die Projektion der Schilddrüse zu reiben. Darüber hinaus wird Schöllkraut, dessen Behandlung der Schilddrüse ein dauerhaft positives Ergebnis bringen kann, in Form von Kompressen aus einer heißen Brühe verwendet.

Die Herstellungsanweisung besteht aus folgenden Punkten:

  • Rohstoffe in Höhe von einem Esslöffel werden mit einem Glas kochendem Wasser gegossen;
  • darauf bestehen, eine halbe Stunde;
  • Filter.

Die Haut in der Projektion der Schilddrüse wird mit Sonnenblumenöl (oder anderem Pflanzenöl) geschmiert. In einer noch nicht abgekühlten Brühe wird ein Baumwolltuch gründlich angefeuchtet, auf die vorbereitete Stelle aufgetragen und mit einer Folie abgedeckt. Ein warmer Schal wird um den Hals gebunden.

Die Kompresse bleibt 20 Minuten lang in der Projektion der Schilddrüse, danach wird sie entfernt, und die Haut wird von der verbleibenden Abkochung gereinigt und trocken gewischt. Der Eingriff wird 2 bis 3 Mal während der Woche durchgeführt..

Beachtung! Wenn an der Stelle, an der die Kompresse angewendet wird, Juckreiz oder Brennen auftritt, sollte die Verwendung eingestellt werden.

Inlandsverbrauch

Die Verwendung von Schöllpräparaten im Inneren erfordert aufgrund ihrer möglichen Toxizität besondere Sorgfalt.

Tinktur

Die Tinktur der Pflanze wird morgens auf nüchternen Magen in großer Verdünnung angewendet. Sie sollten mit einem Tropfen des Arzneimittels pro 100 ml Wasser beginnen. Die Dosis sollte innerhalb eines Monats schrittweise auf 16 Tropfen erhöht und dann im gleichen Zeitraum auf 1 Tropfen reduziert werden.

In der Regel können Sie ein gutes Ergebnis erzielen, indem Sie 2 bis 4 Kurse absolvieren. Ihre Anzahl hängt vom Grad der Vernachlässigung der Pathologie ab. Nach jedem Kurs ist eine Pause von 14 Tagen erforderlich, in der der Patient eine Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse durchführen und einen Endokrinologen bei seinem behandelnden Arzt aufsuchen muss, um die Tendenz zu Veränderungen im Organ festzustellen.

Beachtung! Der zweite und die folgenden Kurse unterscheiden sich vom ersten darin, dass die Dosis nicht erhöht und dann verringert werden muss. Die Anzahl der Tropfen ist in diesen Fällen durchweg gleich - 16 in 100 ml Wasser.

Frische Milch"

Dieses Medikament kann unabhängig hergestellt und für den gesamten Behandlungsverlauf vorrätig gehalten werden. Frische "Schöllkrautmilch" behält 35 - 42 Tage lang alle nützlichen Eigenschaften.

Am einfachsten ist es, es täglich mit Wasser im Verhältnis von 2,5 ml des Arzneimittels zu einem halben Glas Flüssigkeit zu konsumieren. Um eine Verschlimmerung bestehender chronischer Magen-Darm-Erkrankungen zu vermeiden, wird nach den Mahlzeiten "Milch" eingenommen.

Interessant! Um die Wahrscheinlichkeit einer Vergiftung zu verringern, kann das Wasser in der Mischung durch Milch ersetzt werden, die die im Schöllkraut enthaltenen gefährlichen Substanzen neutralisiert. Obwohl in diesem Fall die Stärke des Arzneimittels merklich abnimmt.

Wenn es aus irgendeinem Grund nicht herauskommt, die "Milch" selbst zuzubereiten, können Sie sie durch eine alkoholische Apothekeninfusion ersetzen, die in der Menge eines halben Teelöffels eingenommen, in Wasser aufgelöst und einmal täglich nach einer Mahlzeit eingenommen werden sollte.

Fermentierter Saft

Der Saft nach der Fermentation von Schöllkraut hilft bei der Behandlung von knotigem Kropf. Um das Produkt herzustellen, sollte nach dem Auspressen frischer Saft in eine Champagnerflasche gegossen und fest verkorkt werden. Andernfalls muss der Korken ständig entfernt werden, um die während der Fermentation angesammelten Gase freizusetzen.

Nachdem der Prozess der Gasbildung gestoppt ist, ist das Produkt einsatzbereit. Es ist wichtig, das Arzneimittel im Kühlschrank aufzubewahren. Die Dauer eines Kurses beträgt 10 Tage. Danach müssen Sie sich 5 Tage ausruhen und dann die Behandlung 2-3 Monate fortsetzen.

Wenn sich der Körper daran gewöhnt, wird die Dosierung erhöht. Während des ersten Ganges müssen Sie 0,5 Teelöffel trinken. Während des zweiten Ganges - ein ganzer Löffel, dann einmal am Tag ein Dessert und ein Esslöffel. Während dieser Zeit sollten Sie keine koffeinhaltigen Getränke (Cola, Tee, Kaffee) und Milch konsumieren.

Wichtig. Während der Ruhezeit zwischen den Gängen wird empfohlen, eine wässrige Infusion von Cocklebur oder Holundersaft zu trinken.

Lokale Anwendung von Schöllkraut

Auf seiner Basis zubereitete Säfte und Zubereitungen können nicht nur im Inneren verwendet, sondern auch auf die Haut aufgetragen werden. Verwenden Sie Lotionen und Kompressen. Am einfachsten ist es, den Hals im Bereich der Schilddrüse mit Pflanzensaft zu schmieren oder alkoholische Infusionen sanft einzureiben. Es ist wichtig zu bedenken, dass eine Massage des Organs zu Komplikationen führen kann. Daher ist es ratsam, 4 Wochen lang Polster aus einem angefeuchteten Tuch oder Kompressen zu verwenden.

Kompressen eignen sich gut zur Behandlung von knotigem Kropf. Es wird empfohlen, nach dem Verdünnen in Wasser Saft in Dosen zu verwenden, dessen Rezept oben angegeben ist. Tragen Sie feuchte Gaze auf die Haut auf, das Wachstuch sollte sie vollständig bedecken und dann ein warmes Tuch.

Legen Sie nachts eine Kompresse, aber Sie können auch für 2-4 Stunden. Wenn Kompressen Rötungen, Verbrennungen, Dermatitis, Juckreiz oder andere allergische Symptome verursachen, müssen Sie die Konzentration des Safts reduzieren oder die äußerliche Anwendung vollständig aufgeben.

Wichtig. Während der Behandlung mit Schöllkraut wird empfohlen, jodhaltige Lebensmittel zu sich zu nehmen, um die Wirkung zu verstärken: Walnüsse, Seetang und Meeresfrüchte, Kaki, Buchweizen und andere..

Behandlung von Schilddrüsenknoten

Eine der Optionen für die Degeneration von Geweben der Glandula thyreoide ist die Bildung von Knoten, die sich auf zwei Arten entwickeln können - gutartig und bösartig. Die Bedrohung für das Leben des Patienten kann jedoch nicht nur von letzterem ausgehen, sondern auch von ersteren aufgrund eines hormonellen Ungleichgewichts und einer Störung des gesamten Körpers..

Die Erkennung von Knoten sollte die Person zu einer eingehenderen Untersuchung und vollständigen Behandlung veranlassen. Bösartige Formen erfordern eine sofortige Behandlung und sehr oft - schnell.

Was gutartige betrifft, so ist die Taktik des Umgangs mit ihnen, insbesondere in der Anfangsphase, konservativ und kann auch alternative Methoden umfassen, insbesondere die Behandlung von Schilddrüsenknoten mit Schöllkraut.

Rezept Nummer 1

Nach den Zusicherungen vieler Kräuterkenner ist Alkoholtinktur aus Schöllkraut das beste Volksheilmittel gegen die Knoten der Schilddrüse. Zur Zubereitung sollte fein gehacktes Schöllkraut fest in einen Glasbehälter gegeben und mit Wodka gefüllt werden. Die Mischung wird 14 Tage lang unter gelegentlichem Schütteln an einem dunklen Ort aufbewahrt.

Die resultierende Tinktur wird morgens einen Monat lang auf leeren Magen in einer Menge von 10 bis 15 Tropfen eingenommen. Dieses Heilmittel kann die Schilddrüse nicht nur normalisieren, sondern auch von Knoten und Zysten reinigen..

Rezept Nummer 2

Die folgende medizinische Zusammensetzung ist eine Infusion von Schöllkraut im Serum:

ZutatNummerVorbearbeitung
3000 mlNicht erforderlich
200 ml fertige RohstoffeIn kleine Stücke schneiden

Die zerkleinerte Pflanze wird in eine Schicht Gaze gewickelt und in Serum getaucht. Die Zusammensetzung wird 30 Tage lang infundiert.

Verbrauchen Sie 200 ml des Arzneimittels, aufgeteilt in drei Dosen während des Tages. Die Kursdauer beträgt 30 Tage und wird nach 150 Tagen wiederholt.

Sicherheitsbestimmungen

Nachdem Sie sich entschieden haben, Schilddrüsenerkrankungen mit Hilfe von Medikamenten auf Schöllkrautbasis zu behandeln, sollten Sie dies von Ihrem behandelnden Endokrinologen genehmigen lassen, da die Pflanze eine toxische Wirkung auf den Körper haben kann und auch eine Reihe von Kontraindikationen für ihre Aufnahme aufweist. Darüber hinaus kann die falsche Wahl der Behandlungsmethode nicht nur die Gesundheit verbessern, sondern im Gegenteil auch eine Verschlechterung der Pathologie hervorrufen.

Kontraindikationen

In der Regel führt der externe Gebrauch von Arzneimitteln auf Schöllkrautbasis nicht zu negativen Auswirkungen, mit Ausnahme von Fällen individueller Unverträglichkeit gegenüber den in der Pflanze enthaltenen Substanzen.

Bei der oralen Verabreichung ist die Situation hier komplizierter und es gibt eine Reihe von Kontraindikationen:

  1. Gastritis.
  2. Angina pectoris.
  3. Dysbakteriose.
  4. Schwangerschaft.
  5. Kindheit.
  6. Stillzeit.
  7. Bronchialasthma.
  8. Magengeschwür.
  9. Verschiedene Darmpathologien.
  10. Individuelle Unverträglichkeit gegenüber der gesamten Pflanze oder ihren Bestandteilen.
  11. Verschiedene Erkrankungen des Nervensystems mit Anfällen oder erhöhter Krampfbereitschaft, insbesondere Epilepsie.

Aber selbst wenn die oben genannten Kontraindikationen fehlen, kann die Behandlung mit Schöllkraut eine allergische Reaktion hervorrufen, auch wenn keine solche Vorgeschichte vorliegt.

Es kann sich mit folgenden Symptomen manifestieren:

  • Erbrechen;
  • die Schwäche;
  • intensiver Durst;
  • Halluzinationen;
  • Schwindel;
  • Bewusstseinsverwirrung;
  • Verdauungsstörungen;
  • Atemwegs beschwerden.

Wenn mindestens eines der oben genannten Symptome auftritt, wird die Behandlung von Schilddrüsenknoten mit Schöllkraut abgebrochen und der Patient sollte so schnell wie möglich Hilfe von medizinischem Fachpersonal in Anspruch nehmen..

LiveInternetLiveInternet

  • Anmeldung
  • Eingang

-Stichworte

-Kategorien

  • KOCHEREI (592)
  • Kulinarische Magazine (175)
  • Kochrezepte (56)
  • Fisch und Meeresfrüchte (39)
  • Geflügelrezepte (33)
  • Kartoffelrezepte (30)
  • Snacks (28)
  • BBQs (28)
  • Schweinefleischrezepte (23)
  • Salatrezepte (21)
  • Topfrezepte (21)
  • Bäckerei (20)
  • Ostern - Rezepte für den Feiertag (15)
  • Frühstücksideen (14)
  • Desserts (13)
  • ALLES ÜBER RAUCHER UND RAUCHER (10)
  • Knödel (10)
  • Pilzrezepte (9)
  • Kohlgerichte (8)
  • KHACHAPURI (7)
  • Rezepte für Gerichte aus Kaninchen, Hasenfleisch (6)
  • Mittagessen in 30 Minuten (5)
  • Solyanka Rezepte (5)
  • Rezepte für den ersten Gang (4)
  • Gefüllte Gerichte (3)
  • Saucen (3)
  • Aspik, Aspik (2)
  • TOP Halloween Rezepte von der Website http://kedem.ru (2)
  • Pilaw (2)
  • Gewürze, Kräuter (2)
  • Pizza (1)
  • Essiggurken, Marinaden, Zubereitungen (246)
  • Gurken (40)
  • Tomaten (26)
  • Verarbeitung und Lagerung von Pilzen (20)
  • Aubergine (18)
  • Konserven, Marmelade, Gelee (18)
  • Salate (17)
  • Kohl (15)
  • Salo (8)
  • Nachfüllungen (5)
  • Zucchini (5)
  • Pfeffer (5)
  • Wassermelonen (4)
  • Adjika (3)
  • Fleischzubereitungen (2)
  • Saucen (2)
  • Sauerampfer (2)
  • Lecho (1)
  • Soljanka für den Winter (1)
  • Karotte (1)
  • Getränke (110)
  • Traditionelle Medizin (104)
  • Traditionelle Medizin - Heilkräuter, Pflanzen (46)
  • Traditionelle Medizin - Schönheit und Gesundheit (18)
  • Traditionelle Medizin - Ringelblume (15)
  • Handwerk (82)
  • Stricken (49)
  • DIY Seife (14)
  • Kerzen (5)
  • Nähen (4)
  • Stickerei (2)
  • Schmuck (1)
  • Aromatherapie (36)
  • Ideen für ein Sommerhaus (33)
  • Talismane, Zauber (33)
  • Traumfänger (4)
  • Ideen für Zuhause (27)
  • Namensgeheimnis (21)
  • Neues Jahr, Weihnachten (20)
  • Hilfreiche Hinweise (19)
  • Handwerksmagazine (14)
  • Massage (12)
  • Zimmerpflanzen (7)
  • Gesundheit (7)
  • Physiotherapieübungen (7)
  • Bilderrahmen in PNG (6)
  • Bad (2)
  • Meine Frames in PNG (1)
  • Sprichwörter (0)
  • (0)
  • Innenräume (0)
  • Für Kinder (0)
  • Neujahrsrezepte (37)

-Musik

  • Alle (1)

-Tagebuchsuche

-E-Mail-Abonnement

-Statistiken

Schöllkraut

Donnerstag, 14. März 2013, 15:28 Uhr + im Zitatblock

Traditionelle Medizin - Heilkräuter, Pflanzen

Schöllkraut ist seit langem bekannt - es ist ein Mittel, dem man seit Jahrhunderten vertraut. Der Name "Celandine" spricht für sich: Babys werden in Abkochungen dieses Krauts gebadet, Bäder und Lotionen werden für verschiedene Hautkrankheiten hergestellt, für einige Krankheiten wird es auch intern verwendet. Schöllkraut wirkt sich auch bei schweren chronischen Hauterkrankungen positiv aus.

Schöllkraut ist ein mehrjähriges Kraut mit einem kurzen Rhizom. Der Schöllkrautstamm ist verzweigt, bis zu 1 m hoch, die Blätter sind oben grün und unten glasig. Schöllkrautblüten sind nicht groß, goldgelb, an langen Stielen, die in kleinen, doldenförmigen Blütenständen gesammelt sind. Schöllkraut enthält in all seinen Teilen Orangenmilchsaft, der, wenn er auf die Hände gelangt, der Farbe ähnelt, die die Jodtinktur hinterlässt.

Schöllkraut wächst im europäischen Teil des Landes, im Ural, in Sibirien, im Kaukasus, hauptsächlich in den Ausläufern und Gebirgsregionen sowie an schattigen Orten zwischen Büschen, in Wäldern, Schluchten und in der Nähe von Hecken. Blüten im Mai-Juli, Früchte reifen im Juli-September. In der Medizin werden der Luftteil der Pflanze sowie die Wurzeln und der frische Saft verwendet.

Die chemische Zusammensetzung von Schöllkraut

Das Kraut enthält mehr als 20 Alkaloide (Chelidonin, Chelerythrin, Sanguinarin, Protopin usw.), ätherische Öle, Vitamine (Carotin, Ascorbinsäure), Flavonoide, Saponine und organische Säuren (Zitronensäure, Äpfelsäure, Bernsteinsäure und Chelidonsäure)..

Alkaloide sind stickstoffhaltige organische Substanzen, die sich durch eine hohe physiologische Aktivität auszeichnen. In kleinen Dosen sind Alkaloide Drogen, in großen Dosen sind sie Gifte. Schöllkrautalkaloide haben eine Vielzahl von Eigenschaften: Cheloidin hat eine ähnliche Wirkung wie Morphin (analgetische und beruhigende Wirkung), Homocheloidin wirkt als Krampfgift, Sanguinarin stimuliert die Sekretion der Speicheldrüsen, verbessert die Darmperistaltik, wirkt narkotisch, Protopin stärkt die glatten Muskeln des Nervensystems der Gebärmutter und Systeme (Nervensystem innerviert innere Organe).

Ätherische Öle sind eine komplexe aromatische Mischung stickstofffreier Substanzen, die sich gut in Alkohol und Fettölen löst. Hat antimikrobielle, krampflösende (lindert Krämpfe der glatten Muskulatur von Blutgefäßen und inneren Organen), entzündungshemmende Wirkung.
Saponine sind organische Substanzen pflanzlichen Ursprungs, die wie Seife beim Schütteln mit Wasser einen hartnäckigen Schaum bilden und eine harntreibende und beruhigende Wirkung haben.

Flavonoide sind Verbindungen, die in Wasser schwer löslich sind, sie haben eine gelbe Farbe (die Farbe der Blüten ist die Farbe der Flavonoide). Sie haben die Fähigkeit, Krämpfe der glatten Muskeln von Blutgefäßen und inneren Organen zu lindern. Darüber hinaus können sie die Reaktion des Körpers auf andere Substanzen wie Allergene, Viren und Karzinogene verändern und wirken daher antiviral, krebsbekämpfend und antiallergen..

Organische Säuren sind aktiv am Stoffwechsel beteiligt.

Die Wirkung von Schöllkraut auf den menschlichen Körper

Schöllkraut hat eine choleretische, entzündungshemmende, analgetische, harntreibende, milde Abführ- und Antitumorwirkung. Schöllkraut wirkt beruhigend auf das Nervensystem, senkt den Blutdruck und lindert Krämpfe der glatten Muskeln der Wände von Blutgefäßen und inneren Organen. Darüber hinaus wirkt Schöllkraut bakterizid (tötet Bakterien ab) gegen eine Reihe von Mikroorganismen.

Indikationen für die Verwendung von Schöllkraut

Im Inneren wird die Schurkeninfusion bei Hepatitis (Entzündung der Leber), Cholezystitis (Entzündung der Gallenblase), Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse), Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren, Polyposis des Magens und Darms, Colitis ulcerosa (Entzündung des Dickdarms), verschiedenen Tumoren, Neurosen, vegetativ-vaskuläre Dystonie, Thyreotoxikose (eine Krankheit, die durch eine erhöhte Funktion der Schilddrüse verursacht wird).

Das Kraut, die Wurzeln und der frische Schöllkrautsaft werden intern und extern bei verschiedenen Hautkrankheiten, trägen Heilungswunden, Hauttuberkulose, Ekzemen, Flechten, bei der Behandlung von Hühneraugen und Krätze sowie bei der Entfernung von Warzen verwendet.

Gegenanzeigen für die Einnahme von Schöllkraut

Schöllkraut enthält viele physiologisch aktive Substanzen und hat daher eine Reihe von Kontraindikationen für die Einnahme. Daher sollten Sie Schöllkraut nicht bei Personen anwenden, die an Epilepsie, Asthma bronchiale, Angina pectoris sowie bei einer Reihe von neurologischen Erkrankungen leiden.

Bei einer Überdosierung von Schöllkraut kann es zu einer Vergiftung mit Übelkeit, Erbrechen und einer Lähmung des Atmungszentrums kommen.

Denken Sie daran: Schöllkraut ist ein unsicheres Kraut, es enthält Alkaloide, die sich in großen Dosen von Drogen zu Giften verwandeln. Aus diesem Grund wird Schöllkraut am besten wie angegeben und unter ärztlicher Aufsicht eingenommen..

Schöllkraut

Die anderen Namen: Goldenes Gras, Gelbes Gras, Reinigungsgras, Teufelsmilch, Chistuha, Schwalbengras, Hexengras, Warzenschwein, Warzengras, Blutwurm, Gelbe Euphorbia, Kuhgras, Chistoplod, Hundeseife, Gladishnik, Pureplod.

Der lateinische Name der Gattung stammt vom griechischen Wort "schlucken". Schon früh wurde festgestellt, dass die Pflanze beim ersten Eintreffen von Schwalben und Widerrist blüht, wenn sie wegfliegen..

Der Saft dieser Pflanze wird zur Behandlung von Hautformationen sowie zur Entfernung von Warzen verwendet..

Schöllkraut ist ein mehrjähriges Kraut der Mohnfamilie.

Verzweigte Wurzel, Pfahlwurzel, mit vielköpfigem kurzem Rhizom. Innen ist die Wurzel gelb, außen braunrot.

Der Stiel ist hohl, aufrecht, verzweigt, gerippt, mit unauffälligen Haaren bedeckt, bis zu 100 cm hoch.

Die Blätter darunter sind glasig, grün, gefiedert und mit beiseite gelegten Blattpaaren geteilt. Die Blätter werden in gelappte, gekerbte Lappen zerlegt. Die Länge der Blätter beträgt bis zu 20 cm, die Breite 9 cm. Die oberen Blätter sind sitzend, die unteren auf langen Blattstielen.

Die Blüten sind gelb und hell an langen Stielen an den Enden des Stiels, die von Regenschirmen mit einem Durchmesser von fast 20 mm gesammelt werden. Der Kelch besteht aus zwei Kelchblättern, die beim Öffnen der Blume abfallen. Krone ist richtig, Blütenblätter sind gerundet. Stempel mit einer dünnen kurzen Säule und einem zweilappigen kleinen Stigma.

Die Frucht ist eine schalenförmige unilokulare Muschelkapsel mit einer Länge von 5 cm und einer Breite von 3 mm. Die Samen sind dunkelbraun, eiförmig, glänzend, mit einem kammartigen blassen Anhang, der in zwei Reihen in einer Kapsel angeordnet ist.

Schöllkraut blüht den ganzen Sommer, vier Monate, Mai - August, Früchte reifen von Juli bis September, alles hängt von der Zone ab, in der sie wachsen.

Verbreitung und Lebensräume von Schöllkraut

Schöllkraut ist in Teilen der ehemaligen Sowjetunion weit verbreitet und in Zentralasien weniger verbreitet.

In der Südukraine kann man sich in kleinen Gruppen oder seltenen Dickichten treffen. Verteilt entlang der Ufer des Dnjepr in den Regionen Zaporozhye und Kherson sowie im Süden der Region Donezk. Es wird oft auf der Krim gefunden. In den Ausläufern und in der Steppenzone wächst eine kleine Menge Schöllkraut.

Schöllkraut wächst auf humusreichen Böden. Bewohnt Nadel-, Lärchenbirken-, Laub- und Tannenfichtenwälder; Nahe Flüsse finden sich in der Steppenregion. In den Bergen wächst es fast bis zur Obergrenze des Waldwachstums. Es wächst auf schattigen felsigen Felsen, Talus, Hängen und entlang der Ufer von Bächen in Flusstälern, in Sträuchern in kargen Wäldern, entlang von Straßen, bewohnt oft ausgebrannte Gebiete und Lichtungen, siedelt sich in der Nähe von Wohnhäusern, in Gärten, auf Ödland, Gemüsegärten, auf Weiden und als Unkrautpflanze an.

Vermehrung ausschließlich durch Samen. Schöllkrautsaft hat einen unangenehmen Geruch, normalerweise brennend, bitter.

Wirkstoffe, die Schöllkraut enthält: Protopin, Berberin, Chelidonin, Coptisin, Homohelidonin, Stylopin, Sanguinarin, Chelerythrin, Spartein, Saponine, Ascorbinsäure, Flavonoide, Vitamin A, Zitronensäure, Äpfelsäure, Bernsteinsäure, Cumarsäure.

Die Pflanze wird während ihrer Blütezeit geerntet, im Schatten, auf Dachböden, unter einem Baldachin oder in Trocknern getrocknet.

Es wird empfohlen, Rohstoffe in Kartons oder Papiertüten an einem trockenen, kühlen und gut belüfteten Ort aufzubewahren. Die Lagerzeit der Rohstoffe Schöllkraut beträgt drei Jahre.

Wachsende Schöllkraut

Aufgrund der Tatsache, dass Wasserinfusionen Krankheiten und Schädlinge des Obstgartens bekämpfen können, wird es in Gärten und Gemüsegärten in Sommerhäusern angebaut. Eine solche Pflanze zur Hand zu haben, ist sowohl für den Körper als auch für den Garten sehr nützlich. Vor dem Pflanzen wird der Boden wie bei anderen Heilpflanzen vorbereitet. Der Bereich sollte vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt und leicht feucht sein. Die Samen werden im zeitigen Frühjahr oder vor dem Winter oberflächlich ausgesät. Samen verlieren bei Temperaturen unter 30 ° C ihr Leben. Die Breite zwischen den Reihen sollte ca. 50 cm betragen. Die gesäten Samen leicht mit Erde bestreuen. Bei den ersten Trieben muss der Boden gründlich gejätet, gewässert und gelockert werden.

Schöllkraut sorgfältig sammeln. Die Pflanze wird bis zur Wurzel geschnitten und mit einer feinen Schicht geglättet. Trocken, unter ständigem Rühren.

Dieses Kraut kommt auch in verschiedenen Volkssprüchen vor: "Goldenes Gras ist der Kopf aller Kräuter", "Gift kann Nektar werden und Nektar kann Gift werden.".

Nützliche Eigenschaften von Schöllkraut

Für medizinische Zwecke werden Wurzel, Stiel und Kraut von Schöllkraut verwendet. Zur weiteren Fortpflanzung werden aber auch Blüten mit Samen gesammelt.

Die Pflanze ist giftig, enthält Alkaloide: Chelerythrin, Homohelidonin, Sanguinarin und Protopin (insgesamt ca. 20 Arten).

Helidonin ist ein Alkaloid, das in seiner Struktur Morphin und Papaverin ähnelt. Das Schöllkraut enthält Partikel von ätherischem Öl, Bitterkeit, Ascorbinsäure, Flavonoiden, Carotin, Saponinen, organischen Säuren: Chelidonsäure, Bernsteinsäure, Zitronensäure und Äpfelsäure, harzartige Substanzen. Protopin reduziert die Reaktionsgeschwindigkeit des autonomen Nervensystems und stärkt die Muskeln der Gebärmutter.

Auf Weiden wird es nicht von Nutztieren gefressen, da es Entzündungen und Vergiftungen des Darms und des Magens verursacht.

Schöllkrautbrühenbäder werden bei Diathese, Stoffwechselstörungen, Juckreiz, Scrofula, Hautausschlag, Psoriasis, Krätze, eitrigen Hautläsionen bei jungen Männern usw. verwendet..

Verwenden Sie bei Psoriasis, Hauttuberkulose, Krätze und Warzen gehackte Blätter, die mit Schweinefett im Verhältnis 1: 5 gemischt sind.

Kräuterinfusionen in der Volksmedizin behandeln die Krankheit Lupus erythematodes.

Hilft bei der Behandlung von Krankheiten wie Gicht, Hauttuberkulose, schwer heilenden Wunden, Rheuma, Lupus, Scrofula, Nasenpolypen, Warzen, Flechten, Kallus, Ekzemen, Psoriasis, Hautkrebs, Alveolarpyorrhoe, Trichomonas colpitis, Stomatitis, Zervixerosion, Gallensteinkrankheit, Hepatitis, Cholezystitis, Dickdarmpolypose, Gastritis, mit Zahnschmerzen.

Zur Vorbeugung von Krebs in der Volksmedizin werden folgende Rezepte verwendet:

Ein halber Esslöffel gehacktes Kraut der Pflanze wird in eine Emailschale gegeben und mit einem Glas gekochtem Wasser gegossen, dessen Temperatur zwischen 18 und 25 ° C liegt. Bestehen Sie dann etwa 15 Minuten auf einem Wasserbad, kühlen Sie mindestens 45 Minuten ab und filtrieren Sie. Trinken Sie die Infusion drei Tage lang dreimal täglich einen Esslöffel.

Bäder und Abkochungen werden verwendet, um das Haar zu stärken und die Infusion von Schöllkraut und Wasser in das Haar zu reiben.

Gefährliche Eigenschaften von Schöllkraut und Kontraindikationen

Das Homochelidonin in Schöllkraut ist ein Lokalanästhetikum, das ein starkes Krampfgift darstellt.

Intra-Infusion einer Abkochung oder Infusion von Schöllkraut ausschließlich nach ärztlicher Verschreibung und unter strengster Aufsicht und Kontrolle.

Personen, die an Asthma bronchiale, Epilepsie, Angina pectoris und Schöllkraut leiden, sind kontraindiziert.

Bei einer Überdosierung eines Arzneimittels aus Schöllkraut, einer Vergiftung mit Erbrechen und Übelkeit wird eine Lähmung der oberen Atemwege beobachtet.

Nehmen Sie bei einer individuellen Unverträglichkeit gegenüber Schöllkraut in keinem Fall Präparate ein, die mehr als 15% Schöllkraut enthalten

Chemische Zusammensetzung

Die Pflanze ist giftig, enthält Alkaloide: Homochelidonin, Chelerythrin, Sanguinarin, Protopin usw. (über 20 Alkaloide).

Schöllkraut wird heute zunehmend in der wissenschaftlichen Medizin eingesetzt. Dies bezieht sich nicht nur auf die Reduzierung von Warzen mit rohem Saft, sondern auch auf andere Hautkrankheiten, die mit einer Abkochung (Tee) von Schöllkraut behandelt werden. Dies erklärt sich offenbar aus der Tatsache, dass einige Alkaloide eine bakterizide Wirkung haben. Der oberirdische Teil der Pflanze enthält bis zu 2,3% Alkaloide: Chelidonin, Sanguinarin, Cheleryin, Spartein, Protopin und andere sowie bis zu 4,3% organische Säuren, Tannine, Flavonoide, Provitamin A, Vitamin C (bis zu 170 mg).

Schöllalkaloide wurden experimentell untersucht. Wir werden nicht auflisten, welcher von ihnen welche Wirkung hat, aber jeder ist sehr neugierig. Einige verursachen eine Depression und Lähmung des Zentralnervensystems, einige wirken als Krampfgift, andere erhöhen die Sekretion der Speicheldrüsen und wirken auf die Darmmotilität, wirken narkotisch, straffen die glatten Muskeln der Gebärmutter, senken die Erregbarkeitsschwelle des autonomen Nervensystems.

Enthält Flavonoide, organische Säuren (Bernsteinsäure, Äpfelsäure, Choledon, Zitronensäure), Tannine, Vitamin C, Carotin (Provitamin A), Phytoncide und Saponine. Milchsaft enthält harzige Substanzen, fette Öle. Wichtige Spurenelemente finden sich in den Blättern von Schöllkraut: Zink, Molybdän, Selen, Kupfer, Brom, Barium, Silber.

Für medizinische Zwecke werden frische und getrocknete Schöllkrautkräuter, Pulver, Salben, frischer Milchsaft, Aufgüsse, Abkochungen in Form von Lotionen, Kompressen, Bädern, Bädern als integraler Bestandteil von Arzneimitteln verwendet.

Der gelbe Milchsaft von Schöllkraut enthält verschiedene Alkaloide in der Nähe der Opiumgruppe. Einer von ihnen gilt als zytotoxisch (zerstörende Zellen). Darüber hinaus enthält die Pflanze Saponine, Flavonoide, einige ätherische Öle, Carotinoide, eine herzstimulierende Substanz und Enzyme..

Frischer Saft sowie das Abkochen von Kräutern hemmen das Wachstum pathogener Pilze. Auf Anregung von Wissenschaftlern fand Schöllkraut Anwendung bei der Behandlung von Hauttuberkulose. Es wird intern in Form einer Infusion oder als Teil einer Sammlung als choleretisches und krampflösendes Mittel gegen Lebererkrankungen verwendet.

In der Volksmedizin werden Warzen mit frischem Schöllkrautsaft reduziert. Die Infusion von Wodka wird zur Behandlung kleinerer Wunden und Geschwüre verwendet. Kinder werden mit Scrofula in der Brühe gebadet.

Schöllkrautpräparate (Infusionen, Säfte, Abkochungen, Extrakte, Salben, Tabletten) haben entzündungshemmende, bakteriostatische, antivirale, antitumorale, choleretische, diuretische, krampflösende, antimykotische, analgetische und blutdrucksenkende Wirkungen.

Auf Weiden wird Schöllkraut nicht von Rindern gefressen: Es verursacht Vergiftungen, schwere Entzündungen des Magens und des Darms. Schweine zum Beispiel, die Schöllkraut gegessen haben, verlieren nicht nur ihre Kraft, sondern sind auch spürbar taub. Schöllkraut ist nur für Sikahirsche harmlos.

Dieser Text ist ein einleitendes Fragment.

Schöllkraut - ein seit Jahrhunderten bewährtes Mittel - Chemische Zusammensetzung

Schöllkraut groß

Schöllkraut ist ein mehrjähriges Kraut mit einem kurzen Rhizom. Der Schöllkrautstamm ist verzweigt, bis zu 1 m hoch, die Blätter sind oben grün und unten glasig. Schöllkrautblüten sind mittelgroß, goldgelb, an langen Stielen, die in kleinen, doldenförmigen Blütenständen gesammelt sind. Schöllkraut enthält in all seinen Teilen Orangenmilchsaft, der, wenn er auf die Hände gelangt, der Farbe ähnelt, die die Jodtinktur hinterlässt.

Schöllkraut wächst im europäischen Teil des Landes, im Ural, in Sibirien, im Kaukasus, hauptsächlich in den Ausläufern und Gebirgsregionen sowie an schattigen Orten zwischen Büschen, in Wäldern, Schluchten und in der Nähe von Hecken. Blüten im Mai-Juli, Früchte reifen im Juli-September. In der Medizin werden der Luftteil der Pflanze sowie die Wurzeln und der frische Saft verwendet.

Chemische Zusammensetzung

Das Kraut enthält mehr als 20 Alkaloide (Chelidonin, Chelerythrin, Sanguinarin, Protopin usw.), ätherische Öle, Vitamine (Carotin, Ascorbinsäure), Flavonoide. Flavonoide - die Wirkung auf den menschlichen Körper, Saponine. und organische Säuren (Zitronensäure, Äpfelsäure, Bernsteinsäure und Chelidonsäure).

Alkaloide sind stickstoffhaltige organische Substanzen, die sich durch eine hohe physiologische Aktivität auszeichnen. In kleinen Dosen sind Alkaloide Drogen, in großen Dosen sind sie Gifte. Schöllkrautalkaloide haben eine Vielzahl von Eigenschaften: Cheloidin hat eine ähnliche Wirkung wie Morphin (analgetische und beruhigende Wirkung), Homocheloidin wirkt als Krampfgift, Sanguinarin stimuliert die Sekretion der Speicheldrüsen, verbessert die Darmperistaltik, wirkt narkotisch, Protopin stärkt die glatten Muskeln des Nervensystems der Gebärmutter und Systeme (Nervensystem innerviert innere Organe).

Ätherische Öle sind eine komplexe aromatische Mischung stickstofffreier Substanzen, die sich gut in Alkohol und Fettölen löst. Hat antimikrobielle, krampflösende (lindert Krämpfe der glatten Muskeln von Blutgefäßen und inneren Organen), entzündungshemmende Wirkung.

Saponine sind organische Substanzen pflanzlichen Ursprungs, die wie Seife beim Schütteln mit Wasser einen hartnäckigen Schaum bilden und eine harntreibende und beruhigende Wirkung haben.

Flavonoide sind Verbindungen, die in Wasser schwer löslich sind, sie haben eine gelbe Farbe (die Farbe der Blüten ist die Farbe der Flavonoide). Sie haben die Fähigkeit, Krämpfe der glatten Muskeln von Blutgefäßen und inneren Organen zu lindern. Darüber hinaus können sie die Reaktion des Körpers auf andere Substanzen wie Allergene, Viren und Karzinogene verändern und wirken daher antiviral, krebsbekämpfend und antiallergen..

Organische Säuren sind aktiv am Stoffwechsel beteiligt. Stoffwechsel: die Grundlage des Lebens aller Lebewesen.

Die Wirkung von Schöllkraut auf den menschlichen Körper

Schöllkraut hat eine choleretische, entzündungshemmende, analgetische, harntreibende, milde Abführ- und Antitumorwirkung. Schöllkraut wirkt beruhigend auf das Nervensystem, senkt den Blutdruck und lindert Krämpfe der glatten Muskeln der Wände von Blutgefäßen und inneren Organen. Darüber hinaus wirkt Schöllkraut bakterizid (tötet Bakterien ab) gegen eine Reihe von Mikroorganismen.

Indikationen für die Verwendung von Schöllkraut

Im Inneren wird die Schurkeninfusion bei Hepatitis (Entzündung der Leber), Cholezystitis (Entzündung der Gallenblase), Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse), Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren, Polyposis des Magens und Darms, Colitis ulcerosa (Entzündung des Dickdarms), verschiedenen Tumoren, Neurosen, vegetativ-vaskuläre Dystonie, Thyreotoxikose (eine Krankheit, die durch eine erhöhte Funktion der Schilddrüse verursacht wird).

Gras, Wurzeln und frischer Schöllkrautsaft werden intern und extern bei verschiedenen Hautkrankheiten, trägen Heilungswunden, Tuberkulose der Haut, Tuberkulose der Haut ist eine seltene Form der Krankheit, Ekzem, Flechten, bei der Behandlung von Hühneraugen und Krätze, bei der Entfernung von Warzen verwendet.

Gegenanzeigen für die Einnahme von Schöllkraut

Schöllkraut enthält viele physiologisch aktive Substanzen und hat daher eine Reihe von Kontraindikationen für die Einnahme. Daher sollten Sie Schöllkraut nicht bei Personen anwenden, die an Epilepsie, Asthma bronchiale, Angina pectoris sowie bei einer Reihe von neurologischen Erkrankungen leiden.

Bei einer Überdosierung von Schöllkraut kann es zu einer Vergiftung mit Übelkeit, Erbrechen und einer Lähmung des Atmungszentrums kommen.

Denken Sie daran: Schöllkraut ist ein unsicheres Kraut, es enthält Alkaloide, die sich in großen Dosen von Drogen zu Giften verwandeln. Aus diesem Grund wird Schöllkraut am besten wie angegeben und unter ärztlicher Aufsicht eingenommen..

Enthält Schöllkraut Jod?

Liste der jodreichen Schilddrüsen-Lebensmittel

Für die Behandlung der Schilddrüse verwenden unsere Leser erfolgreich Klostertee. Angesichts der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten..
Lesen Sie hier mehr...

Welche Rolle spielen Jod und Lebensmittel im menschlichen Körper??

Die grundlegenden Regulatoren des Stoffwechsels sind Hormone, die von der Schilddrüse synthetisiert werden. Die Aufrechterhaltung einer normalen Basaltemperatur, die Veränderung der Stimmung, die Energiegewinnung, das Wachstum und die Teilung von Zellen - geschieht aufgrund von Hormonen.

Sie sind verantwortlich für:

  • Stoffwechsel;
  • Fortpflanzungsfunktion;
  • Stimulierung des Immunsystems;
  • Hungergefühl, Sättigung, Sexualtrieb.

Wenn eine Frau nicht genügend Hormone in Position hat, kann dies zu einer Unterentwicklung des Neuralrohrs des Fötus und in Zukunft zu einer Demenz des Kindes führen. Das vegetativ-vaskuläre und das Nervensystem sind ebenfalls hormonabhängig. Ständige Depressionen, Stress, Müdigkeit und Nervosität sind die Folgen eines Jodmangels im Körper. Jodhaltige Lebensmittel für die Schilddrüse sind für die Aufrechterhaltung einer normalen allgemeinen Gesundheit unerlässlich. Diese Stelle ist für folgende Funktionen verantwortlich:

  • Wiederherstellung von Knochengewebeprozessen;
  • Normalisierung der Hormonspiegel;
  • Kontrolle des Stoffwechsels und chemischer Reaktionen;
  • Regulierung des Kalziumspiegels als Hauptbiomaterial für das Knochenmark;
  • Kontrolle der Zellteilung im Körper.

Jodhaltige Produkte

Es gibt heute viele Lebensmittel, die Jod enthalten. Der Körper von Erwachsenen benötigt 150 µg Jod pro Tag und Kinder weniger als 90 µg. Der Anstieg des Jodbedarfs tritt bei Frauen in der Position auf und beträgt ca. 250 μg. Einige Lebensmittel sind ein Lagerhaus für Jod, während andere sehr wenig enthalten. Um Jodmangel zu vermeiden, sollte die Ernährung folgende Lebensmittel enthalten:

  • Meeresfrüchte: Fischöl, Seetang (Seetang), öliger Seefisch (Lachs, Makrele);
  • Getreide: Buchweizen, Haferflocken, Weizen;
  • Früchte: Trauben, Pfirsiche, Aprikosen, Pflaumen, alle Apfelsorten;
  • Milchprodukte: hausgemachter Hüttenkäse, Käseprodukte, Milch.

Nicht alle diese Lebensmittel enthalten Jod in großen Mengen. Es kommt direkt auf den Ort an, an dem Vieh und Pflanzen angebaut werden..

Es gibt Produkte, die überhaupt kein Jod enthalten:

  • Honig;
  • Pflanzenöle;
  • Gewürze;
  • Orangen;
  • Bananen.

Am reichsten an Jod sind Produkte aus dem Meer. Sie enthalten 30-mal mehr dieses Spurenelements. Jodwasser ist ein Ersatz für viele Produkte, es ist bei Jodmangel notwendig.

Alle Meeresfrüchte enthalten Jod, aber Thunfisch, Kabeljau und Garnelen enthalten viel mehr. Einhundert Gramm Lebertran entsprechen 350 µg. Seetang und Seetang sind die jodhaltigsten Lebensmittel. Es gibt 200 µg pro hundert Gramm. Jodsalz steht allen Menschen zur Verfügung, nur zwei Gramm in Wasser verdünnt decken das Defizit des Tagesbedarfs. Offener Speicher ist unerwünscht, da er seine Eigenschaften verliert..

Je nach Art und Art des Fleischanbaus ändert sich die Jodmenge. Das reichhaltigste Spurenelement ist Schweinefleisch - 17 µg und Rindfleisch - 12 µg. Ein Hühnerei enthält unabhängig von der Zubereitungsmethode 12 µg des Elements.

Süßwasserarten sind im Vergleich zu Meeresfischarten durch weniger Jod gekennzeichnet. Roh ist es ungefähr 240 mcg und verarbeitet bis zu 70 mcg. Hohe Temperaturen reduzieren den Jodgehalt gekochter Lebensmittel. In dieser Hinsicht ist das Braten unerwünscht, es ist ideal zum Kochen oder Schmoren von Speisen.

Tabelle der jodreichen Schilddrüsenfutter:

ProduktnameJodgehalt, μg%ProduktnameJodgehalt, μg%
Seefisch400Grünsfünfzehn
frischer Fisch243Milchprodukteelf
Garnele190Rindfleisch12
frischer Hering60Käse4
Makrele100Schwarzer Tee8
Austern60Reis2.2
Spinat20Rettich8
Hühnereier12Kartoffeln3.8
BrotneunGemüse1 - 10

Was sind die Symptome eines Jodmangels??

Ein Überschuss an Spurenelementen und nicht nur ein Mangel ist nicht weniger gefährlich. Es ist nicht erforderlich, Jod ohne ärztliche Verschreibung sorgfältig zu verwenden, da dies sonst zu nachteiligen Folgen führt. Wenn die Verwandten einer Person auf Schilddrüsenprobleme gestoßen sind, lohnt es sich, eine Prävention in Betracht zu ziehen. Vergessen Sie nicht, dass jodhaltige Produkte für die Schilddrüse Substanzen sind, die für die Gesundheit von Haaren, Haut und Nägeln notwendig sind. Jodmangel äußert sich wie folgt:

  • geschwächtes Immunsystem;
  • Apathie;
  • verminderte geistige Aktivität;
  • Neigung zu Infektionen;
  • Reizung, Nervosität;
  • Beeinträchtigung des Gedächtnisses und des Sehvermögens;
  • Versagen des Zyklus bei Frauen;
  • das Auftreten von Akne im Gesicht und am Körper;
  • Haarausfall und Verschlechterung;
  • das Auftreten von Ödemen;
  • chronische Müdigkeit, in seltenen Fällen Tränenfluss.

Ernährung und gesunde Lebensmittel helfen, die Aktivität der Schilddrüse zu normalisieren und Hormone auszugleichen. Solche Menschen brauchen eine erhöhte Konzentration eines Spurenelements:

  • Frauen in Position und stillende Mütter;
  • Patienten mit Hypothyreose;
  • Menschen, die in armen Regionen mit schlechter Ökologie leben;
  • Sportler und Menschen mit harter Arbeit.

Die Verwendung zusätzlicher Medikamente wird empfohlen, beispielsweise Jodaktiv und Jodomarin. Ärzte haben nachgewiesen, dass Jod zusammen mit den Vitaminen E, D und A schneller und besser absorbiert wird. Daher ist es wichtig, eine solche Diät zu machen, damit der Körper mit allen nützlichen Mikroelementen angereichert wird.

Ernährungsregeln für Hyperthyreose

Eine Erhöhung der Hormonproduktion ist ebenfalls kein guter Indikator. Dieser Prozess führt zu einer Beschleunigung des Stoffwechsels, wodurch der Bedarf an zusätzlichen Kalorien und Mineralien steigt. Sie müssen diese Regeln einhalten:

  • Essen sollte in kleinen Portionen sein - 6 mal am Tag;
  • Aufnahme von Proteinprodukten in die Ernährung, in vorrangiges Nahrungsfleisch und fettarme Milchprodukte;
  • pflanzliche Fette in Form von Ölen: Sesam, Oliven und Leinsamen. Letzteres muss auf nüchternen Magen eingenommen werden;
  • Erhöhen Sie die Anzahl der Kalorien pro Tag auf 3500.

Was ist bei Schilddrüsenerkrankungen nicht zu tun?

  • Verwenden Sie Karzinogene, die beim Braten von Lebensmitteln entstehen (wechseln Sie zu gekochtem und gedünstetem Geschirr).
  • essen Sie Fast Food und kohlensäurehaltige Getränke;
  • konsumieren Sie große Mengen von Lebensmitteln, die Probleme mit Blähungen und Darmtrakt verursachen;
  • trinke oft und in großen Mengen Kaffee und starken Tee. Sie können diese Produkte durch Infusion und Abkochung von Wildrose und Johannisbeere ersetzen.

Es gibt verschiedene Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel, die helfen können, die Jodidmenge im Körper zu reduzieren oder zu erhöhen. Häufig sind:

  • Goji-Beeren mit essentiellen Spurenelementen;
  • Chlorophyllgetränk (Saft aus gepressten grünen Kräutern);
  • Abkochung von Ginseng, Holunder und weißem Cinquefoil.

Vergessen Sie nicht, dass es unmöglich ist, Jod zu missbrauchen, da dies zu dem gegenteiligen Effekt führen kann - der Entwicklung einer Hyperthyreose.

Als vorbeugende Maßnahme ist es notwendig, regelmäßig Blut für Tests zu spenden und einen Arzt aufzusuchen, der für die Dauer der Behandlung eine kompetente Diät macht.

Wenn Schilddrüsenprobleme nicht durch Ernährung behoben werden oder sich nur verschlimmern, sind Medikamente oder Operationen erforderlich..

Entwicklung, Diagnose und Behandlung von Hypothyreose

Hormone T3, T4 - ihre Bedeutung für die menschliche Gesundheit

Überprüfung der Schilddrüse zu Hause

Wirksame Methoden zur Behandlung der Schilddrüse mit Volksheilmitteln

Diät für die Schilddrüse - gesunde und ungesunde Lebensmittel

Wie groß sind die Schilddrüsenknoten??

Diät mit jodhaltigen Nahrungsmitteln gegen Schilddrüsenerkrankungen

Rolle im Körper

Vor allem die Schilddrüse benötigt Jod, einen der Hauptsynthesizer zahlreicher Hormone im menschlichen Körper, und Hormone regulieren, wie Sie wissen, die Aktivität aller Organe und Systeme unseres Körpers.

Ohne dieses Element ist das Hormonhaushalt im Körper gestört, was zu den schwersten Krankheiten führt. Der normale Jodspiegel während der Schwangerschaft ist sehr wichtig, da Hormone, die von diesem Element abhängen, alle Schwangerschaftsprozesse vom Moment der Empfängnis bis zur Geburt begleiten..

Wenn wir über den Mangel an Hormonsynthese sprechen, meinen wir Schilddrüsenhormone, die an sich keine Organe und Systeme beeinflussen, sondern die Rolle von Regulatoren der Menge anderer Hormone spielen. Beispielsweise bestimmen Schilddrüsenhormone die Konzentration von Sexualhormonen, deren Verletzung zu zahlreichen Erkrankungen der sexuellen Entwicklung von Jugendlichen und Pathologien des Fortpflanzungssystems bei Männern und Frauen führt. Der ursprüngliche Grund für all dies ist Jodmangel..

Es gibt mehrere Hauptgründe für den Mangel dieses Elements im Körper:

  • Vererbung und genetische Veranlagung - Sie müssen auf der Hut sein, wenn einer der nahen Verwandten Jodmangel hatte;
  • Leben in ökologisch ungünstigen Regionen - hier kommt es nicht so sehr auf den Entzug dieses Elements der Umwelt und der Produkte an, sondern auf eine hohe Konzentration von Elementen, die die Aufnahme von Jod behindern;
  • Wie im Fall des Lebens in kontaminierten Regionen gilt dies auch für Arbeiten in gefährlichen Industrien.
  • Erkrankungen der Hypophyse oder Schilddrüse, die die Aufnahme von Jod behindern;
  • Folgen einer Operation zur Entfernung eines Teils oder der gesamten Schilddrüse.

Ein Mangel ist häufig mit einer Autoimmunerkrankung der Schilddrüse verbunden. Das Immunsystem beginnt fälschlicherweise, die Zellen der Schilddrüse, die für die Anreicherung von Jod verantwortlich sind, als fremd wahrzunehmen und sie mit Antikörpern anzugreifen. Infolgedessen nimmt die Anreicherung dieses Elements ab, die Reserven werden aufgefressen und es tritt Jodmangel auf..

Schilddrüsen- und Jodmangel

Da die Schilddrüse jede Sekunde ständig Jod benötigt und wir nicht jeden Tag jodhaltige Nahrung zu uns nehmen, enthalten die Schilddrüsengewebe einen geringen Vorrat dieses Elements für einen "Regentag", der nur in Notfällen konsumiert wird.

Es werden keine Blutuntersuchungen auf den Jodgehalt durchgeführt, und seine Konzentration im Urin ändert sich ständig. Daher erfahren wir etwas über den Mangel dieses Elements, wenn Jodmangel zu schwerwiegenden Störungen in unserem Körper führt.

Es ist wichtig, sich ständig an der Prävention zu beteiligen, um eine Abnahme des Jodgehalts im Körper zu verhindern. Und der einfachste Weg, dies zu tun, besteht darin, jodhaltige Nährstoffe in die Ernährung aufzunehmen..

Die häufigste Schilddrüsenerkrankung im Zusammenhang mit Jodmangel ist Kropf. Dies ist ein gutartiges Neoplasma, das nicht mit der Onkologie assoziiert ist, sondern den Patienten nicht nur mit Beschwerden, sondern auch mit schwerwiegenden Störungen bedroht. Der Mechanismus des Kropfes ist einfach und der Grund dafür ist der gleiche Jodmangel: Die Zellen der Schilddrüse beginnen zu wachsen und sich zu vermehren und versuchen aufgrund der Größe und Menge, mehr Jod aufnehmen zu können.

Oft wird eine radioaktive Jodtherapie zur Behandlung von Kropf angewendet, bevor dem Patienten jodhaltige Medikamente und eine spezielle Diät für 5-10 Tage verschrieben werden. Die Behandlung der Schilddrüse mit radioaktivem Jod ist eine der schonendsten Therapiemethoden, aber nicht immer (etwa 50% der Fälle) ist eine solche Behandlung wirksam..

Bei der Auswahl der Behandlungsmethoden haben Spezialisten häufig Schwierigkeiten mit bestimmten Patientengruppen. Zum Beispiel, wie man Jodmangel bei Kindern unter 5 Jahren ausgleicht oder wie man Jod während der Schwangerschaft normalisiert. Schließlich sind die meisten Medikamente und Behandlungsmethoden für diese Patientengruppen kontraindiziert..

In solchen Fällen spielt die Ernährung die entscheidende Rolle bei der Behandlung, die es ermöglicht, den Jodmangel zu beseitigen, wenn nicht sogar vollständig zu beseitigen. Die Diät beinhaltet nicht nur die Verwendung von jodhaltigen Lebensmitteln, sondern auch die Ablehnung zahlreicher und sehr beliebter Lebensmittel, die die Aufnahme dieses Elements durch den Körper verhindern und den Jodmangel verschlimmern.

Diät

Die vor der Schilddrüsenbehandlung empfohlene Diät, die in der postoperativen Phase angewendet wird, sowie die zur Vorbeugung vorgesehene Diät haben 5 Regeln:

  1. Machen Sie das Beste aus jodhaltigen Lebensmitteln in der Ernährung;
  2. Es ist unbedingt erforderlich, Produkte zu verwenden, die Elemente enthalten, die die Aufnahme von Jod erleichtern. Andernfalls kann Punkt 1 keine Auswirkungen haben.
  3. Verwenden Sie nur Jodsalz als Salz, aber Sie müssen das Gericht bereits auf einem Teller und nicht in einem Topf salzen, da eine längere Wärmebehandlung alle Vorteile von Jodsalz zerstört.
  4. alle Konservierungsstoffe sowie Produkte, die die Aufnahme und Anreicherung von Jod verhindern, von der Ernährung ausschließen;
  5. Versuchen Sie nicht, den Jodmangel mit Jodtinkturtropfen zur Desinfektion und äußerlichen Anwendung aufzufüllen, da bereits 1 Tropfen Jod zu Verbrennungen der Schleimhaut, Überdosierung und schwerwiegenden Folgen führt.

Es ist kein Geheimnis, dass der erste Platz im Jodgehalt von Meeresfrüchten, Algen, allen Arten von Fischen, Schalentieren, Garnelen und Austern besetzt ist. Denken Sie bei der Verwendung daran, dass Sie keine Meeresfrüchte in Dosen verwenden können. Neben Meeresfrüchten tragen Produkte, die Selen und Kalium enthalten, zur Sättigung des Körpers mit Jod bei. Das sind Nüsse und Pilze.

Für die Behandlung der Schilddrüse verwenden unsere Leser erfolgreich Klostertee. Angesichts der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten..
Lesen Sie hier mehr...

Die zweitwichtigste Lebensmittelgruppe, ohne die es schwierig ist, Jodmangel zu überwinden, sind Früchte. Früchte sind für jeden geeignet, in jeder Menge und Art der Verwendung. Früchte sind nicht nur selbst eine Jodquelle, sondern tragen auch zur Anreicherung von Jod in der Bauchspeicheldrüse bei..

Die Liste der jodhaltigen Früchte ist endlos, aber Bananen und Trauben sind am nützlichsten, ebenso wie Kakis, Erdbeeren und alle Zitrusfrüchte.

Fleisch ist wie Obst für alle geeignet, auch für fettige, auf irgendeine Weise gekochte. Fleisch mit Jodmangel sollte mindestens einmal täglich auf dem Tisch liegen. Dies liegt an der Tatsache, dass Fleischprodukte reich an Cholesterin sind, was die Mechanismen der Jodassimilation ungewöhnlich stimuliert. Aus dem gleichen Grund sind Eier, insbesondere das Eigelb, von großem Nutzen. Und die Legende über die Gefahren cholesterinhaltiger Lebensmittel wurde von der modernen Wissenschaft lange Zeit als unhaltbar entlarvt.

Milchprodukte und fermentierte Milchprodukte tragen ebenfalls zur Aufnahme von Jod bei, von denen Acidophilus und zuckerfreier Joghurt am nützlichsten sind. Joghurt ist sehr nützlich, um 30 Minuten vor den Mahlzeiten zu trinken. Zucker sollte vollständig von der Ernährung ausgeschlossen und nur mit Früchten zufrieden sein..

Die gefährlichsten Lebensmittel sind solche mit hohem Zinkgehalt. Aus diesem Grund ist eine Diät mit Jodmangel gezwungen, Weißkohl, Brokkoli und Kartoffeln zu verbieten. Zink ist ungewöhnlich schädlich mit einem Mangel an Jod, es blockiert es tatsächlich im Körper, so dass Getreide und Getreide als Beilage verwendet werden können.