In der Banane ist etwas Rotes

Am 26. November 2015 stießen wir auf eine Fälschung, die, wie Sie jetzt sehen werden, überhaupt nicht neu ist, aber von den Bürgern "aktualisiert" wurde, nachdem sie sozusagen ein "Upgrade" auf die aktuelle Realität durchgeführt hatten. Wer ist denn jetzt für alles verantwortlich? Natürlich ISIS-Terroristen.

Mit Popcorn gefüllt, bequem sitzen? Anfangen.

Alles begann mit einem Anruf:

Nun, wir denken, es besteht kein Grund zur Stellungnahme? Wenn sich unter den Zuhörern / Lesern Personen befinden, die nicht durch medizinische Primärinformationen abgedeckt sind, erinnern wir Sie nur für den Fall daran, dass eine HIV-Infektion durch Blut NUR möglich ist, wenn das infizierte Blut DIREKT in den Blutkreislauf gelangt, d. H. mit Transfusion (und es gab lange Zeit keine direkte Transfusion), mit "intensivem Reiben" dieses Blutes an der Stelle einer offenen Wunde und bei Verwendung derselben Spritze mit einer infizierten Person. Das Virus lebt extrem kurz außerhalb des Körpers und wird, sobald es in die Frucht gelangt, durch umgebende Substanzen noch schneller zerstört.

Hmmm - wir dachten - der Wahnsinn wird stärker, der Zirkus geht, die Clowns bleiben. Wir teilten unsere Ansichten mit angemessenen Bürgern und plötzlich warfen sie die "Quelle" dieser Horrorgeschichte weg:

Wir gehen davon aus, dass die Zeit der Verbreitung dieses Unsinns in unserer Version der Sommer 2015 ist, als die Geschichten über "18 Terroristen" in der Natur noch nicht existierten. Natürlich wurden bestimmte Maßnahmen ergriffen, um die "Quelle" dieses Bildes zu finden. Hier ist was "ausgegraben":

"Bananen mit Blut" besuchten im Mai den Fernen Osten - die Bewohner des Regionalzentrums und mehrerer anderer Amur-Städte erhielten am Tag zuvor über WhatsApp Sprachnachrichten (.) Und Textnachrichten, in denen Bananen und Orangen mit dem Blut einer HIV-infizierten Person in der Stadt gefunden wurden:

Die Leute kicherten natürlich über die Alarmisten-Bekannten:

Aber dann stellte sich heraus, dass 2014 (!) In Kasachstan "Tacho-Bananen" mit "Tacho-Orangen" auftauchten. Von Telefon zu Telefon wurde eine überwältigende Warnung vor HIV-infizierten Bananen und Orangen gesendet. Mit HIV kontaminierte Bananen waren nur der Anfang, aber später ging es auch um Orangen. Darüber hinaus existierte damals auch die Audiodatei..

Im Allgemeinen hat man das Gefühl, dass hier kreative Bürger sitzen, die aktiv sowohl ihre eigene gefälschte Kreativität als auch "übersetzte" importierte Fälschungen von "zweiter Frische" ins Internet drängen. Genau das geschah, wie wir uns erinnern, mit "einem Jungen mit einem Stück Papier, der Frauen zu einem Verrückten lockt". Natürlich musste Kasachstan seine Bürger offiziell beruhigen:

Während Bananen wie "18 Terroristen" von Land zu Land reisten, wurden sie in Kirgisistan bereits "gezählt":

Ungefähr an den gleichen Tagen (15. Mai) wurde bekannt, dass "die Wahrheit in Tschetschenien bekannt ist":

Kluge Leute versuchten, die Bevölkerung zu erziehen:

. und handliche Experimentatoren brachten sogar Opfer für Experimente:

Wie immer haben wir auf der Suche nach dem "primären Original" das Bild aus den Nachrichten herausgeschnitten und beschlossen, zu sehen, wo es im Netzwerk im Allgemeinen vorhanden ist. Unerwartet bekamen wir unter anderem "verwandte" Bilder, die uns interessierten:

grobe Übersetzung: "Ähm. Das ist schrecklich. Jemand in Großbritannien hat in einer der beliebten Supermarktketten Blut gefunden, das in eine Banane injiziert wurde!"

Aber wenn dieser ausländische Staatsbürger im März 2015 entsetzt war, dann war diese Geschichte viel interessanter, was jedoch nicht die "Quelle" war:

Hier ist die Hauptheldin der Geschichte, die auf ihrem Facebook Angst hat (siehe Anzahl der Reposts?):

Und hier ist was als nächstes passiert (Übersetzung):

Karisa Naels setzte sich am Mittwoch zum Essen, verlor aber schnell den Appetit. Naels hat auf Facebook ein Foto gepostet, auf dem ihre Freunde vor "in eine Banane injiziertem Blut" gewarnt wurden. Bis Donnerstagnachmittag war der Beitrag fast 3.000 Mal neu gepostet worden.

Naels kaufte am Montag Bananen in einem Lebensmittelgeschäft außerhalb von Sioux Falls. Sie sahen von außen "ganz normal" aus, aber als sie eine öffnete, hatte sie rote Flecken in der Mitte. Sie sahen aus wie Blut, sagte sie. Warte - Blut ?

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Blut ist", sagte Brian Monahan, Manager von Sunshine Foods in der Innenstadt von Sioux Falls. Monahan teilte ein Foto mit einem Manager, der sagte, die Rötung der Bananen sei wahrscheinlich auf schwarzen Schimmel zurückzuführen..

„Wenn die Bananen wirklich reif werden, können sie abblättern", sagte Monahan. „Im Inneren verdunkeln sie sich dann, wenn Luft eindringt." Rick Kiesow von Express Produce sagte, er habe noch nie von der Entdeckung solcher Bananen gehört, aber er vermutet, dass dies möglicherweise immer noch auf eine Überreifung zurückzuführen ist..

Das Foto dreht sich um Produktmanager bei Hy-Vee, die noch nicht über einen Grund spekuliert haben. Naels sagte, ihre Besorgnis über "blutige Bananen" sei auf einen Tweet zurückzuführen, in dem sie Blut in Obst in Übersee injiziert sah. Eine Twitter-Suche enthüllt mehrere Posts über Orangen und andere Lebensmittel, denen angeblich HIV injiziert wurde.

"Bananenschale ist so empfindlich für alles", sagte Monahan, "Bananenverarbeitung ist der Schlüssel.

Naels brachte die Bananen in den Laden zurück und sagte, der Manager werde die Gründe untersuchen. Trotzdem war die Erfahrung "ekelhaft", sagte sie..

"Ich glaube nicht, dass ich jetzt jemals Bananen essen werde", sagte Naels..

Wie Sie sehen können, beziehen sich sogar "ausländische Tanten" auf einige "Nachrichten im Internet über blutige Früchte". Es scheint, dass die Fälschung international ist und es im Moment äußerst schwierig ist, ihren Anfang herauszufinden.

Normale Veröffentlichungen wie die Washington Post reagieren darauf, indem sie Artikel in den Abschnitten "Welche Idiotie waren diese Woche im Internet?" Veröffentlichen. Übrigens hätten wir ihre Probleme:

"Fälschungen online diese Woche: HIV-Blut in Bananen und Ozeanpygmäenwalen in Plastiktüten"

Übersetzung eines Artikels vom 7. November 2015: Es gibt so viele Fälschungen im Internet, dass wir es satt haben, alles zu entlarven. Gefälschte Twitter-Kämpfe. Gefälschte Kürbisse, Gewürze, Lebensmittel. Erstaunliches virales Video? Nein - ein Trick !

Anstatt jede unverdiente "wichtige" Geschichte zu überspringen, die jede Woche auf unsere Monitore kommt, entlarven wir weiterhin gefälschte Fotos, irreführende Schlagzeilen und schlechte Recherchen, die Sie am Freitag wahrscheinlich nicht einmal pro Woche teilen sollten. mit Freunden per Repost. Bereit? Folgendes war diese Woche im Internet gefälscht:

1. Niemand injizierte Obst mit HIV-positivem Blut. Diese urbane Legende ist nicht neu, hat aber diese Woche auf Facebook wieder Auftrieb erhalten: Seit Anfang November haben Hunderte von Menschen wieder einen lange entlarvten Beitrag über "HIV-positive" Orangen veröffentlicht - am 9. November startete eine Frau namens Anna Aquavia mit einer neuen "Vogelscheuche" darüber - dieser mysteriöse Bösewicht, der Bananen Blut injiziert:

Leute, achten Sie bei der Präsentation von Informationen auf das so Vertraute und Süße - "es ist der Schwester meines Freundes passiert." Wir vermuten, dass es notwendig ist, die "Schwester des Freundes" auf Kontakte mit "Mama aus der Staatsduma", "Mitarbeitern des Notministeriums" und "18 Terroristen" zu überprüfen..

Die "Bananen" -Fotos wurden ursprünglich am 7. November von einer Mutter aus Colorado namens Amanda Andrys auf Facebook veröffentlicht, die besorgt war, als sie rote Flecken auf den Früchten ihres Sohnes sah. Aquavia - der als erster über Blut spricht, Andrys ist die Schwester seines Freundes - hat sie mit Blutdetails erneut auf Facebook veröffentlicht. Gefleckte Bananen werden eigentlich nur verwöhnt: "?? Del Monte" berichtete, dass die Verfärbung oder Verdunkelung von einem natürlichen Zustand namens Mokillo herrührte, der auftritt, wenn verschiedene Bakterien in die Frucht eindringen.

Was die Orangen betrifft, so ist dies ein Gerücht vom vergangenen Februar, als eine Frau namens Ty Smith behauptete, dass (hier ist es, liebe russische Bürger, die Quelle!) "Algerische Einwanderungsdienste" eine Lieferung libyscher Orangen abgefangen haben, in die "HIV und AIDS" Blut. "Einerseits exportiert Libyen nach Angaben der Vereinten Nationen seit 2007 nur eine geringe Menge Orangen, da alle nach Ägypten" einkaufen "gingen. Andererseits werden landwirtschaftliche Inspektionen das Thema" Einwanderung "nicht behandeln und umgekehrt. Um das Ganze abzurunden, kann das HIV-Virus nicht außerhalb des menschlichen Körpers leben. Vom Center for Disease Control: „Sie können es nicht durch den Verzehr von Lebensmitteln erhalten, die von einer HIV-infizierten Person gehandhabt werden. Selbst wenn das Essen geringe Mengen an HIV-infiziertem Blut oder Sperma enthält und Luft, Hitze und Kochen ausgesetzt wird, zerstört Magensäure das Virus. ".

Am 10. November veröffentlichte ein anderes Portal eine Untersuchung: "Fotos zeigen, dass Bananen eher einem Pilz zum Opfer gefallen sind als einer Injektion von HIV-infiziertem menschlichem Blut":

Ich habe heute ein paar Bananen von Walmart in Aberdeen gekauft und sie meiner 2-jährigen Tochter gegeben. Das habe ich drinnen gefunden! Ich öffnete den Rest und es stellte sich heraus, dass es sich um normale Bananen handelte. Ich sage nicht, dass es Blut ist, aber was könnte es sonst sein ?! Eine Banane aus dem ganzen Haufen war so. ein bisschen komisch! Überprüfen Sie Ihre Einkäufe vor dem Essen. Man weiß nie, was jemand dort hingelegt hat.

Armer Amerikaner. Anscheinend war er es gewohnt, immer nur frische und nicht überreife Bananen zu essen, er lebte nicht in der UdSSR und Bananen liegen nicht auf Märkten und Geschäften nach dem Verfallsdatum in der Hoffnung, an Großmütter im Ruhestand "auf Gelee" verkauft zu werden. Sie sehen, die amerikanische Erfindergeistbildung hat auch nicht dazu geführt, dass es Pflanzenkrankheiten, Oxidationsprozesse und vieles mehr gibt..

Fotos, die angeblich "injizierte" Bananen zeigen, werden seit mehreren Jahren mit unterschiedlichem Ausmaß an Paranoia gefangen. Foto-Behauptungen haben sich von Spekulationen über Bananenverfärbungen zu Behauptungen entwickelt, dass menschliches Blut absichtlich in eine Banane injiziert wurde, um HIV zu verbreiten..

Dr. Bob Frascino kam zu einem ähnlichen Ergebnis, wenn auch in einer sehr harten Version, als 2011 in einem Gesundheitsforum die Frage gestellt wurde: „Sie befürchten also, dass HIV-positive Menschen die Selbstkontrolle verlieren und Blut injizieren könnten Bananen? Alter, sag mir, was du machst. Bitte sag mir, was du machst. Denn wenn du nicht machst, muss ich davon ausgehen, dass du ein Schlafwandler bist. Ja, fast eine Fledermaus - mit Scheiße statt Verstand. Ihr "Bananenblut" ist Paranoia, zu seltsam, um den Status einer städtischen Legende zu beanspruchen. ".

Das hat Dr. Bob ihnen gegeben! Das ist unser Weg !

Liebe Freunde, es scheint uns, dass "mit Bananen alles klar ist" und wir werden dieses Werk mit dem Kommentar eines amerikanischen Scherzers abschließen:

Ich aß ein Stück Banane und sah, dass innen alles rot war.

Benutzerkommentare

Gott, das ist eine Art Banane... was ist Blut und HIV? Die Welt ist verrückt geworden... gehen Sie zusammen und unterrichten Sie zumindest Biologie

In letzter Zeit kursierten im Internet Gerüchte über die Verbreitung von HIV-infizierten Bananen in Bischkek, von denen angeblich 50.000 aus Südafrika stammten, um die Bevölkerung zu infizieren. Betroffene Leser haben diesbezüglich die VB-Redaktion kontaktiert. "Wir haben alle über die Gerüchte gelacht. Aber heute stammt dieses Foto von Freunden. Ich weiß nicht, ob ich es glauben soll oder nicht. Ich bitte Vecherniy Bishkek, diese Angelegenheit zu untersuchen", schrieb Maria.

Für Kommentare wandte sich "WB" an den Leiter der Abteilung für Krankheitsprävention und staatliche sanitäre und epidemiologische Überwachung, Tolo Isakov. Ihm zufolge ist es absolut unmöglich, sich mit HIV zu infizieren, indem man Bananen oder Orangen isst, die angeblich sogar das Blut einer kranken Person enthalten. Das HIV-Virus ist in der äußeren Umgebung instabil und stirbt innerhalb weniger Minuten ab. Eine Infektion durch Blut ist nur während der Transfusion oder bei Verwendung einer gemeinsamen Spritze möglich.

Das Gesundheitsministerium bestätigte die Unmöglichkeit, sich auf diese Weise mit HIV zu infizieren. Nach Angaben der Abteilung ist Blut ansteckend, wenn es frisch ist, und nur, wenn sich Wunden im Mund befinden. Durch angeblich infizierte Früchte und Informationen, die nicht nur über Bananen, sondern auch über Orangen verbreitet werden, können Sie sich nicht mit HIV infizieren.

Fachleute des Gesundheitsministeriums schlugen vor, dass möglicherweise eine künstliche Erregung in der Bevölkerung um Bananen und Orangen erzeugt wird, so dass sie aufhören, Obst zu essen..

6 interessante Fakten über Bananen

Wir werden Ihnen sagen, wie nützlich und schädlich Bananen sind, ob es möglich ist, sie beim Abnehmen zu essen, warum sie schwarz werden und wo rote Flecken in der Frucht erscheinen.

Warum Bananen nützlich sind

Bananen werden auf der ganzen Welt geliebt, nicht nur wegen ihres Geschmacks. Sie sind nahrhaft, sättigend und sehr gesund. Diese exotischen Früchte sind reich an Ballaststoffen, B-Vitaminen, Kalium, Phosphor, Eisen, Kalzium und anderen Mineralien.

Bananen stärken den Herzmuskel, senken den Cholesterinspiegel und verbessern den Verdauungstrakt und die Blutzusammensetzung. In Amerika wird beispielsweise empfohlen, Bananen gegen Verdauungsstörungen zu essen - zusätzlich zur üblichen Reisdiät. Darüber hinaus lindern Bananen Schmerzen bei Magengeschwüren, da sie eine einhüllende Eigenschaft haben..

Was ist der Schaden von Bananen

Der Hauptschaden von Bananen ist ihr hoher Zuckergehalt, daher sollten diejenigen, die an Diabetes leiden, diese mit Vorsicht essen. Unreife Bananen haben weniger Zucker, können aber aufgrund ihres unlöslichen Stärkegehalts Blähungen verursachen..

Ist es möglich, Bananen zu essen, während Sie Gewicht verlieren

Banane ist ein kalorienreiches Produkt. Wenn Sie zusätzliche Pfunde loswerden möchten, sollten Sie diese köstliche Frucht nicht überbeanspruchen. Sie können täglich eine Banane essen - morgens oder nachmittags, aber es ist besser, sie abends nicht zu essen. Wenn Sie Kalorien zählen, beginnen Sie mit der täglichen Ernährung: Sie können möglicherweise 2 Bananen pro Tag essen, wenn Sie sie wirklich mögen.

Für 100 Gramm Bananen gibt es 90 kcal, 1,5 Gramm Protein, 0,2 Gramm Fett und 21,8 Gramm Kohlenhydrate

Warum werden Bananen schwarz?

Wenn Sie Bananen in einem Geschäft oder auf einem Basar kaufen, wählen Sie wahrscheinlich diejenigen, die gleichmäßig in einer angenehmen gelben Farbe gefärbt sind. Die köstlichste und reifste Banane ist jedoch die mit kleinen schwarzen Punkten. Bananen reifen bei Ihnen zu Hause und machen Sie sich keine Sorgen, wenn dunkle Flecken auf ihnen erscheinen: Dies zeigt an, dass die Banane vollreif, sehr duftend und süß ist. Übrigens ist es für den Körper viel einfacher, solche Früchte zu verdauen..

Reife Bananen können gekühlt werden, um eine Überreife zu vermeiden. Möglicherweise stellen Sie jedoch fest, dass ihre Haut mit der Zeit vollständig schwarz wird - dies schadet der Banane selbst nicht, sondern ändert lediglich ihr Aussehen aufgrund der Kälte. Es lohnt sich jedoch nicht, Bananen für eine lange Zeit aufzubewahren, und es ist besser, in den nächsten 2 bis 4 Tagen so viel Obst zu kaufen, wie Sie essen können..

Warum sind einige Bananen innen rot?

Manchmal kommt es vor, dass das Innere einer Banane rote Streifen aufweist, die wie Blut aussehen. Einige Leute denken, dass es kontaminiertes Blut oder etwas anderes ist, nicht weniger gefährlich. Keine Panik!

Erstens löst sich das im Internet verängstigte HIV-Virus in wenigen Minuten in der äußeren Umgebung auf, und es ist unmöglich, es durch eine Banane zu bekommen..

Zweitens wird aufgrund der Zusammensetzung des Blutes eine chemische Reaktion mit der Banane beginnen und sie wird einfach schwarz, es bleibt keine rote Farbe darauf..

Drittens haben Wissenschaftler herausgefunden, was es ist: Tatsächlich sind rote Streifen und Flecken in Bananen Bakterien, die die Gefäße des Baumes angreifen und in Südostasien besonders häufig sind. Für eine Person sind diese Bakterien nicht gefährlich. Sie können sich nicht mit einer Krankheit oder einem Pilz infizieren, wenn Sie eine solche Banane essen..

Bananen beim Kochen

Aufgrund ihres Aromas und ihrer Süße werden Bananen häufig für Desserts verwendet, und ihr Nährwert macht sie zum perfekten Frühstück. Hier sind unsere Lieblingsrezepte mit diesen exotischen Früchten:

  • Banoffi, No-Bake-Kuchen mit Bananen und Karamell
  • Dessert mit Bananen und Schlagsahne
  • Bananenbrot
  • Nayskrim, Dessert mit Bananen und Schokolade
  • Hafer Bananen Smoothie zum Frühstück.

Abonnieren Sie unseren Telegrammkanal, es stehen viele interessante Dinge bevor!

Rosselkhoznadzor nennt Bananen mit roten Flecken für den Menschen harmlos

Bananen mit roten Flecken sind nicht gesundheitsschädlich, obwohl sie nicht in das Gebiet der Russischen Föderation importiert werden dürfen. Diese Aussage wurde von Rosselkhoznadzor nach Veröffentlichungen in einer Reihe von Medien gemacht, dass eine Person eine "Blutkrankheit" von solchen Bananen bekommen könnte.

Wie jedes verdorbene Produkt kann eine Banane mit roten Flecken eine Lebensmittelvergiftung verursachen, aber das Bakterium Ralstonia solanacearum selbst wird nicht auf den Menschen übertragen, so der Rosselkhoznadzor..

In Russland ist Ralstonia solanacearum jedoch ein Quarantäneorganismus, da er bei Kartoffeln die Bildung von Braunfäule verursacht.

Bananen mit roten Flecken werden vom Rosselkhoznadzor als gesundheitsschädlich eingestuft

Die entsprechende Warnung wird auf der Website der Abteilung veröffentlicht

17.02.2016 um 17:51 Uhr, Aufrufe: 34158

Das wissenschaftliche, methodische und praktische Zentrum des Rosselkhoznadzor auf dem Gebiet der Quarantäne kommentierte die Berichte, die manchmal in den Medien erscheinen und in denen manchmal Russen rote Flecken auf Bananen bemerken.

Bananen mit roten Flecken sind wahrscheinlich mit dem in Indonesien verbreiteten infiziert und werden durch das Bakterium Ralstonia solanacearum (Smith) Yabuuchietal verursacht, das die sogenannte "Blutkrankheit" verursacht, teilte das Ministerium in einer Erklärung mit. Experten versichern, dass eine Person diese Krankheit nicht aus einer Banane "fangen" kann. Der Rosselkhoznadzor empfiehlt jedoch nicht, Bananen mit roten Punkten zu essen, da Mikroorganismen, die ein Lebensmittelprodukt infizieren, Giftstoffe darin hinterlassen, die wiederum eine Lebensmittelvergiftung verursachen können..

Experten erklären, dass Bananen in Russland nicht angebaut werden können und ausschließlich aus Ländern mit tropischem Klima importiert werden. Gleichzeitig sind diese Früchte für viele Schädlinge und Krankheitserreger attraktiv, so die Abteilung.

Rosselkhoznadzor-Experten erwähnen auch, dass es viele Sorten des Bakteriums Ralstonia solanacearum gibt, und das gefährlichste für Russland ist die Braunfäule von Kartoffeln, die Kartoffeln, Tomaten und andere Arten von Nachtschatten befällt.

  • Das interessanteste
  • Zu diesem Thema
  • Russen hungern, aber sie lehnen Restaurants nicht ab
  • In Sewastopol fielen die Preise für Mehl, Butter und Zucker
  • Wissenschaftler haben bewiesen, dass nicht jeder durch Kuchen und Eis fett wird
Das interessanteste

Beliebt in sozialen Netzwerken

  • Moskau
  • St. Petersburg
  • Archangelsk
  • Astrachan
  • Barnaul
  • Belgorod
  • Brjansk
  • Vladimir
  • Wolgograd
  • Vologda
  • Woronesch
  • Dagestan
  • Jekaterinburg
  • Ivanovo
  • Ischewsk
  • Irkutsk
  • Kasan
  • Kaliningrad
  • Kalmückien
  • Kaluga
  • Kamtschatka
  • Karelia
  • Kirov
  • Kolyma
  • Kostroma
  • Krasnodar
  • Krasnojarsk
  • Krim
  • Kuzbass
  • Kursk
  • Lipetsk
  • Mari El
  • Murmansk
  • Nizhny Novgorod
  • Nowosibirsk
  • Omsk
  • Adler
  • Orenburg
  • Permian
  • Pskov
  • Rostow am Don
  • Rjasan
  • Saratow
  • Sachalin
  • Serpukhov
  • Smolensk
  • Stawropol (Kaukasus)
  • Tambow
  • Tver
  • Tomsk
  • Tula
  • Tyva
  • Tjumen
  • Ulan-Ude
  • Ufa
  • Chabarowsk
  • Khakassia
  • Cheboksary
  • Tscheljabinsk
  • Chita
  • Ugra
  • Jakutien
  • Yamal
  • Jaroslawl
  • Australien
  • Deutschland
  • Ägypten
  • Spanien
  • Israel
  • Kanada
  • Kasachstan
  • Kirgisistan
  • Lettland
  • Moldawien
  • Vereinigte Staaten von Amerika
  • Truthahn
  • Estland
  • MK. Russische regionale Wochenzeitung
  • MK. Mediendienst
  • RIA "OK"
  • MK Agentur
  • MK-Service
  • MK-Press Werbeagentur
  • Abonnieren Sie aktuelle Nachrichten
  • Autoren
  • Ausgaben
  • Pressezentrum
  • Fotoberichte
  • Umfragen
  • Blogs
  • Alexey Merinov Galerie
  • "MK" über Sport "
  • Über Waren und Dienstleistungen
  • MiKi
  • Promo-Codes
  • Finanzen
  • Werbung
  • Abonnement
  • Fotoarchiv MK
  • Stellenangebote
  • Kontakte

© ZAO "Redaktion der Zeitung" Moskovsky Komsomolets "Elektronische Zeitschrift" MK.ru "

Eingetragen vom Bundesdienst für Aufsicht im Bereich Kommunikation, Informationstechnologie und Massenmedien (Roskomnadzor). Zertifikat El Nr. FS77-45245 Redaktion - ZAO "Redaktion der Zeitung" Moskovsky Komsomolets ". Adresse der Redaktion: 125993, Moskau, 1905 goda, 7, Gebäude 1. Telefon: +7 (495) 609-44- 44, +7 (495) 609-44-33, E-Mail [email protected] Chefredakteur und Gründer - P.N. Gusev. Werbung für Dritte

Alle Rechte an Materialien, die auf der Website www.mk.ru veröffentlicht werden, liegen bei der Redaktion und sind gemäß den Gesetzen der Russischen Föderation geschützt.
Die Verwendung von auf der Website www.mk.ru veröffentlichten Materialien ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Copyright-Inhabers und mit einem obligatorischen direkten Hyperlink zu der Seite gestattet, von der das Material ausgeliehen wurde. Der Hyperlink muss direkt in den Text eingefügt werden, der das Originalmaterial mk.ru vor oder nach dem zitierten Block wiedergibt.

Für Leser: In Russland werden die Organisationen "Nationale Bolschewistische Partei", "Zeugen Jehovas", "Armee des Willens des Volkes", "Russische Nationalunion", "Bewegung gegen illegale Einwanderung", "Rechter Sektor", UNA-UNSO als extremistisch und verboten anerkannt. UPA, "Dreizack sie. Stepan Bandera "," Misanthropic Division "," Mejlis des krimtatarischen Volkes ", die" Artpodgotovka "-Bewegung, die allrussische politische Partei" Volia ".
Als Terrorist anerkannt und verboten: "Taliban-Bewegung", "Kaukasus-Emirat", "Islamischer Staat" (IS, ISIS), Jabhad al-Nusra, "Aum Sinrike", "Muslimbruderschaft", "Al-Qaida im Islamischen Maghreb" ".

Gefleckte Bananen: tödliche Früchte oder gemeinsame Ehe?

Gefleckte Bananen können Krebs verursachen. Mit solch einer erschreckenden Aussage von Epidemiologen. Die Wissenschaftler erklärten, dass braune, rötliche und braune Flecken auf der Haut auf das Vorhandensein der sogenannten "Blutkrankheit" beim Fötus hinweisen könnten. Und wenn Sie es verwenden, kann eine Person infiziert werden. Die Hysterie begann im Internet, aber der Rosselkhoznadzor erklärte: Es ist unmöglich, sich von Früchten anzustecken. Aber Sie sollten sie sorgfältig auswählen. Die Auswahlregeln wurden vom Korrespondenten von Vesti FM Marina Kostyukevich untersucht.

In den Regalen finden sich häufig gefleckte Bananen. Darüber hinaus bevorzugen viele sie glatte und feste, leicht unreife Früchte. Ein Fleck, insbesondere wenn es sich um rotbraune Flecken handelt, deutet darauf hin, dass der Fötus mit der sogenannten "Blutkrankheit" infiziert ist. Es wird durch das Bakterium Ralstonia verursacht. Es betrifft die Gefäße der Pflanze, weshalb sich Fäulnis bildet. Und obwohl es verboten ist, solche Früchte nach Russland zu importieren, sind sie für die menschliche Gesundheit nicht gefährlich, versicherte Aleksei Alekseenko, Assistent des Leiters von Rosselkhoznadzor, allen Verbrauchern des UKW-Radiosenders Vesti. Veraltete Früchte, deren Krankheit beim Import nicht festgestellt werden konnte, können auf die Theke gelangen:

"In der Tat ist es nicht gefährlich für den Menschen. Es ist gefährlich für unsere Produktion. Weil Ralstonia, das Flecken verursacht, viele Kulturen betrifft. Einschließlich Kartoffeln. Braunfäule. Gott sei Dank haben wir nicht viele infizierte Bananen. Unter pflanzengesundheitlicher Kontrolle der Produktion In seltenen Fällen entwickelt sich die Krankheit latent, dh sie wird hierher gebracht, und diese Flecken treten während der Lagerung auf. ".

Daher ist es besser, Früchte zu kaufen und zu essen, deren Schale nicht gesprenkelt ist. Idealerweise sollte es eine hellgelbe, einheitliche Farbe haben. Vielleicht etwas grünlich am Schwanz. Bananen werden so ungefähr am fünften Tag im Verkaufsland. Sie werden grün gepflückt und in speziellen Behältern transportiert, die es ihnen nicht ermöglichen, vorzeitig die Reife zu erreichen. Und erst bei Raumtemperatur beginnen sie zu reifen, sagt Mikhail Ginzburg, Direktor des Forschungsinstituts für Diätetik und Diät-Therapie. In diesem Moment sollten sie gegessen werden:

"Irgendwo 3-4 Tage, vielleicht ein bisschen länger - und jetzt bekommen wir bereits die fertigen Früchte. Wenn Sie sie nicht im" gelben "Stadium kaufen, dann erfährt die Haut alle möglichen Veränderungen, alle möglichen Flecken erscheinen, sie trocknet aus. Das Bananenpulpe selbst auch kann einige Änderungen erfahren, aber diese Änderungen können nicht als schädlich bezeichnet werden ".

Das Essen von verdorbenen Lebensmitteln (insbesondere Obst und Gemüse) ist mit Vergiftungen behaftet. Der Schuldige sind Toxine, die von Mikroorganismen ausgeschieden werden. Und in einer verrottenden Banane, die nicht nur mit Flecken, sondern auch mit Mikrorissen bedeckt ist, breiten sich Mikroben sehr schnell aus. Es ist jedoch unmöglich, sich durch den Verzehr einer faulen Banane mit onkologischen oder viralen Krankheiten zu "infizieren", bestätigt der Geschäftsführer der öffentlichen Organisation "Truth About Food" Sergei Raksha. Obwohl angenommen wird, dass Substanzen, die "Blutkrankheit" verursachen, krebserregend sind:

"Studien sagen, dass in den Mengen, in denen diese Substanzen in Bananen enthalten sind, sie keine krebserzeugende Wirkung haben. Wenn wir über Mitesser sprechen, dann sind dies nur Altersflecken. Es gibt definitiv nichts Gefährliches in ihnen. Diese Anspielungen auf" Blutkrankheiten " "verursacht durch einen Interessenkonflikt zwischen Bananenbauern in südöstlichen Regionen und Afrika".

Übrigens wurde früher im Internet aktiv verbreitet, dass Übeltäter HIV-infiziertes Blut in Bananen pumpten. Dies ist auch aus der Kategorie der Horrorgeschichten, sagen Experten nicht mehr.

Beliebt

"Poroschenko drehte Biden um seinen Finger"

ROSTISLAV ISHCHENKO: „Von diesen Bändern, die jetzt synchronisiert wurden, folgt nur eines - Poroschenko sollte dem Helden der Ukraine gegeben werden, weil er Biden um seinen Finger gedreht hat. Erstens bestanden die Vereinigten Staaten darauf, dass Yatsenyuk Premierminister bleibt. Poroschenko überzeugte Biden, dass er jetzt keine Mehrheit hat, deshalb kann er Yatsenyuk nicht behalten. ".

US-Proteste - Ein regulierter Prozess

MIKHAIL LEONTIEV: „Dies ist eine Probe des Bürgerkriegs. Die Probe ist vorbei, das war's, sagte der Regisseur: "Genug, lass uns zerstreuen." Und sie trennten sich. Es ist eine sehr überschaubare Sache. ".

Zelensky-Projekt fehlgeschlagen

ROSTISLAV ISHCHENKO: „Zelensky ist eine Marionette, und welchen Unterschied macht es, wessen Marionette er ist? Noch bevor er gewählt wurde, wurde den Leuten, die für ihn stimmen wollten, gesagt: "Nun, gut, Sie werden Kolomoiskys Marionette wählen." Sie antworteten: "Also wird Zelensky dann Kolomoisky werfen." Zelensky hätte Kolomoisky fast fallen lassen. Na und? Jetzt ist er eine Marionette von Achmetow, Pinchuk, Soros - jeder, den du magst. ".

Werden uns mit HIV infizierte Bananen verkauft? 1

Die Kundin selbst war nicht so kategorisch, obwohl sie auch zugibt, dass sie im World Wide Web Veröffentlichungen über infiziertes Blut in Bananen und anderen Früchten gesehen hatte. "Aber ich hätte nie gedacht, dass es unser Lettland erreichen könnte", sagt das Mädchen.

Sie erzählte JETZT, dass sie letzte Woche bei Rimi im Einkaufszentrum Ditton nams einige Bananen gekauft habe. Alle waren gewöhnlich, und eine, die ihren Bruder gefangen hatte, war mit Burgund durchsetzt. "Mein Bruder fragte mich:" Womit ist diese Banane? " Ich sah und war entsetzt über das, was ich sah. Ich habe eine ganze Banane mit einer Gabel gebrochen und ein Foto gemacht. Dann warf sie es weg. Zum Glück hatte der Bruder keine Zeit, ein einziges Stück zu essen - sagt sie. - Ich weiß nicht was das ist. Einerseits bin ich auf diese schrecklichen Veröffentlichungen über kontaminiertes Blut in Früchten gestoßen. Und es schien mir sogar, dass die Schale dieser Banane ein kleines Loch hatte, wie aus einer Spritze. Andererseits lese ich auch Artikel, dass es sich überhaupt nicht um Blut oder HIV handelt, sondern nur um einige Bakterien, die dem Fleisch von Bananen eine so "blutige" Markierung verleihen. ".

Im Allgemeinen war das Mädchen verwirrt. Aber ich hatte Angst, eine solche Banane zu essen. Um herauszufinden, was es sein könnte, die Zeitung "Now".

Wir haben das von ihr aufgenommene Foto weitergeleitet und eine Reihe von Fragen an den Food and Veterinary Service (PVS) und die Rimi-Handelskette gerichtet.

Mitarbeiter der Niederlassung South Latgale des PVS nahmen dieses Signal ernst. Trotz der Tatsache, dass das Mädchen den Kaufbeleg nicht aufbewahrte, gingen die Inspektoren zum angegebenen Supermarkt und überprüften die zum Verkauf stehenden Bananen. Sie stellten keine äußeren Schäden am Produkt fest, und die Bananen, die sie entdeckten, waren im Inneren gewöhnlich weiß und gelb. „Die Schlussfolgerung, die wir von der PVA erhalten haben, zeigte, dass weder braune Flecken noch kleine Löcher auf den Bananen gefunden wurden, wie von einer Spritze. Die erhaltenen Informationen wurden daher nicht bestätigt “, sagte ein Vertreter von Rimi Latvia..

Die Möglichkeit, infiziertes Blut in Bananen zu halten, wird von erfahrenen PVS-Inspektoren grundsätzlich nur als Dummheit bezeichnet. Die Qualitätsmanagerin von Rimi Latvia, Mara Tamane, verweist auch auf das Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten, das darauf hinweist, dass Bananen nicht mit Viren infiziert werden können, die in der äußeren Umgebung nicht lebensfähig sind. Und das humane Immundefizienzvirus ist genau das. Dieses Virus ist ein Parasit und lebt nur in lebenden Organismen. Es kann nur durch Kontakt mit dem frischen Blut des Patienten infiziert werden, und sobald es in die äußere leblose Umgebung gelangt, stirbt das Virus schnell ab.

Mara Tamane versichert auch Rimi-Kunden: „Um ein Rimi-Lieferant zu werden, muss ein Unternehmen eine Reihe von Anforderungen erfüllen. Während des Lieferprozesses überwachen wir sorgfältig, ob die Produkte in unseren Filialen den höchsten Qualitätsstandards entsprechen. Wir haben noch nie solche Nachrichten von Kunden über das rote Pigment im Bananenfleisch erhalten. Wir haben unseren Bananenlieferanten jedoch über diesen Fall informiert. Manchmal muss man zugeben, dass auf der Bananenschale Spuren kleiner mechanischer Schäden während des Transports erkennbar sind. Aber sie beeinflussen nicht die Weichheit und Farbe des Bananenpulpes ".

Daher „lebt“ HIV nicht in Bananen, und Bananen in lettischen Supermärkten verursachen keine Beschwerden der Inspektionsbehörden. Aber warum sind sie manchmal innen rot??

Marite Gailite, Expertin der Lettischen Gesellschaft für Gemüseanbauer, sagte den Journalisten des lettischen Programms Bez tabu, dass nicht nur Bananen im Inneren rot sein können. Das Farbpigment kann in anderen Obst- und Gemüsesorten vorkommen und weist hauptsächlich auf einen Mangel an Düngemitteln oder verschiedene Pflanzenkrankheiten hin. Insbesondere bei Krankheiten infizieren Bananenbäume (oder besser gesagt Büsche, da Bananen auf riesigem mehrjährigem Gras wachsen) manchmal einen bestimmten Pilz, dessen Myzel in die Frucht gelangt und eine rot-burgunderrote Farbe hat, ähnlich wie Blut. In diesem Fall ändert sich die äußere Hülle der Banane in keiner Weise, so dass es unmöglich ist, "kranke" Bananen auszusortieren.

Und hier ist die Hauptfrage: Ist es möglich, Früchte zu essen, deren Fruchtfleisch von einer bestimmten Infektion befallen wurde? Marite Gailite winkt von seiner Hand: „Natürlich kannst du! Wir essen Kartoffeln, die manchmal mit verschiedenen "Kartoffel" -Krankheiten infiziert sind. Aber wir sehen sie einfach nicht, weil sie sich äußerlich nicht zeigen, und wir essen diese Kartoffeln. Auch mit Bananen und anderen Früchten. Bis die Früchte anfangen zu faulen, ist es für den Menschen nicht gefährlich. Hier ist Fäulnis - ja, es ist nicht mehr möglich zu essen. " Natürlich ist es unangenehm zu erkennen, dass wir ein "krankes" Gemüse oder Obst essen, aber leider wissen wir, wie der erfahrene Gemüseanbauer betont, in den meisten Fällen einfach nichts über solche Infektionen, bis sich das Obst zu verschlechtern und zu verrotten beginnt.

Und schließlich für diejenigen, die immer noch daran zweifeln, dass das rötliche Fleisch einer Banane für den Menschen sicher ist und nichts mit HIV zu tun hat. Marite Gailite lädt Sie ein, sich irgendwo in Südafrika eine riesige Bananenplantage vorzustellen: „Und hier geht ein bestimmter Mann, nimmt sein kontaminiertes Blut in eine Spritze und gießt es in eine Banane. Und es gibt Tausende von Bananen... Wie denken Sie, auf welcher Banane wird ein HIV-Patient aufgrund von Blutmangel in Ohnmacht fallen ?! Es wird sehr schnell gehen, glauben Sie mir! " Übrigens haben einige Internetnutzer sogar versucht, ein paar Milliliter ihres eigenen Blutes durch eine Spritze in eine Banane zu injizieren, nachdem Gerüchte über „blutige Bananen“ aufgetaucht waren. "Sein ganzes Fleisch wurde sofort schwarz", berichtete ein Mann über seine Erfahrungen..

Rot, winzig oder gewöhnlich: Das sind die besten Bananen

Gewöhnliche Bananen (die häufigste Sorte heißt Cavendish) können ab 56 Rubel pro Kilogramm gekauft werden, und rote? fast sechsmal teurer, etwa 300 Rubel. Es gibt auch einen ziemlich hohen Preis von 145 pro Kilo. Vielleicht sind teure schmackhafter oder gesünder?

Der Besitzer einer großen Plantage, Jorge Alex Serrano, sagte, es sei nicht einfach, Bananen anzubauen, die einer dreiwöchigen Seereise nach Russland standhalten. Es sollte keine einzige Beschädigung der Schale, auch nicht ein Stich von Insekten oder Vögeln, zugelassen werden, da sonst die Fäulnis einsetzt und die Früchte verschwinden.

Jorge Alex Serrano, Besitzer einer Bananenplantage: „Natürlich verwenden wir Insektizide, aber nicht sehr viel. Sie werden in eine Plastiktüte gesprüht. Das Insekt fliegt herein, schnüffelt und fliegt weg. Wir können nicht auf Chemie verzichten, da Bananen von vielen Schädlingen und Krankheiten bedroht sind. ".

Bananen werden geschnitten, solange sie noch grün sind (reife erreichen uns einfach nicht), in Bündel von etwa sechs Stücken aufgeteilt und in einem Pool aus chloriertem Wasser mit einer speziellen Seife gewaschen, die klebrigen Milchsaft aus den Scheiben entfernt. Nach dem Bad trocknen sie, markieren, schmieren mit einem antimykotischen und antibakteriellen Mittel und machen sich auf den Weg. Auf Plantagen mit Bio-Zertifizierung sind die Erträge geringer, die Verluste höher und die Preise höher.

Alexey Grzhegorzhevsky, Verkaufsleiter des Unternehmens? Bananenproduzent und -exporteur: „Es werden absolut keine Chemikalien verwendet. Die Mittel, die verwendet werden, sind alle organisch, sie sind alle natürlich, sie sind teurer. Die Herstellung einer solchen Banane ist viel schwieriger, daher ist der Preis ".

Aber sind diese Früchte wirklich sicherer? Ein akkreditiertes Labor testete das Fruchtfleisch gewöhnlicher und sogenannter Bio-Bananen auf Pestizide: In keiner der Proben wurden gefährliche Bestandteile gefunden. Muss ich also zu viel bezahlen? Das ist eine große Frage. Das Waschen von Bananen vor dem Schälen lohnt sich jedoch immer noch, insbesondere wenn Sie die Angewohnheit haben, die Spitze abzubeißen. Der Labortest zeigt Schimmel und E. coli auf der Schale.

Wie man Bananen nach dem Kauf länger hält?

Im Internet können Sie lesen, dass, wenn Sie den Stiel mit einem Film (der als Krone bezeichnet wird) umwickeln, die Stelle, an der die Banane das natürlichste Ethylen-Reifungshormon freisetzt, blockiert wird.

Das Live-Food-Programm testete beliebte Methoden, um Verderb zu verhindern: Sie hängten Bananen auf, stellten sie in den Kühlschrank und legten sie einfach an einem dunklen Ort weg. Eine Woche später sahen die Bündel, die im Schrank hingen und lagen, ebenso unappetitlich aus. Die mit der eingewickelten Krone erwiesen sich als etwas besser. Obst aus dem Kühlschrank war besser als andere, es hatte immer noch keinen unangenehmen Zuckergehalt. Das Hauptgeheimnis? lege schon gelbe Bananen dort hin, sonst werden sie dunkler, aber sie reifen nicht.

Welche Bananen sind gesünder?

Beeilen Sie sich nicht, um reife zu werfen, sie ersetzen perfekt schädlichen Weißzucker in Backwaren, Müsli oder hausgemachtem Eis. Obwohl es sich nicht lohnt, sich mitreißen zu lassen, handelt es sich um schnell verdauliche Kohlenhydrate. Bananen sind in kleinen Mengen gesund. Erstens ist es eine Kaliumquelle, die für das Herz wichtig ist. Aus gesundheitlicher Sicht gelten grüne Bananen, die bei uns nicht sehr beliebt sind, als die besten..

Ana Luisa Falcone, Ernährungswissenschaftlerin und Mitautorin der Meta-Studie zu grünen Bananen: „Grüne Bananen haben viele Vorteile. Sie können Symptome von Magengeschwüren und anderen Erkrankungen des Trakts lindern. Und dank resistenter Stärke und unverdaulicher Ballaststoffe erhöhen sie den Blutzuckerspiegel nicht so schnell und helfen, den Insulinstoffwechsel und das Gewicht zu kontrollieren. ".

Ihre Zusammensetzung ist fast unauffällig, nur ein wenig mehr Zucker und dementsprechend Kalorien. Aber die Meinung, dass wir billige Futterbananen bekommen, ?? Es ist nur ein Mythos. Im gleichen Ecuador gibt es natürlich viel mehr Bananensorten als sie nach Russland bringen, aber sie füttern mit keinem von ihnen Tiere? nur wirtschaftlich nachteilig. In Ländern, in denen diese Früchte wachsen, kosten verschiedene Sorten ungefähr das gleiche. Nicht so in Russland.

Nicholas Corot, Vorstandsmitglied der Gilde der Vermarkter: „Jeder ist gelb, zeigt sich nicht, außer dass die Größe kleiner ist. Nun, da die Größe kleiner ist, bedeutet es teurer, weil eine Miniatur. Bist du selten rot gesehen? Dies bedeutet, dass sie teuer sein werden. Wird es mehr Rot und weniger Gelb geben? Rot wird billig und Gelb wird teuer ".

Und welche sind schmackhafter?

Gewöhnliche Bananen der Sorte Cavendish zu einem Preis von 56 Rubel pro Kilogramm sorgten bei den Verkostern für gemischte Gefühle. Mini-Bananen ab 145 Rubel pro Kilogramm passten nicht besonders gut, der Rest mochte es wirklich. Die teuersten roten Bananen sollten Noten von Erdbeeren und Ananas haben, aber sie wurden geschmacklich mit den häufigsten Bananen verwechselt..

Es ist auch wichtig, dass es in Russland fast unmöglich ist, reife rote Bananen zu kaufen. Sie sollten sich ein oder zwei Wochen hinlegen dürfen, nur dann werden sie weich und süß. Jedoch und unreif haben eine Verwendung? Sie können wie in Ecuador oder Indien gebraten und als Beilage oder als eigenständiges Gericht serviert werden. Fazit: Bananen ?? Dies ist ein Fall, in dem Sie sicher sparen und nicht leiden können.

Rosselkhoznadzor: Bananen mit rotbraunen Flecken sind nicht gefährlich

Die Grippeepidemie ist vorbei, aber jetzt ist es Zeit für Zika. Dieses Virus hat es bereits geschafft, die Ohren der halben Welt zu erreichen. Und erst kürzlich bin ich in die russische Hauptstadt gekommen. Der Moskauer, der ihn im Urlaub in der Dominikanischen Republik abholte, wurde symptomatisch behandelt und bereits aus dem Krankenhaus entlassen. Überall auf der Welt gibt es bereits ein einheitliches Zika-Fieber - nicht nur viralen, sondern auch psychosomatischen Ursprungs. Und dann kam rechtzeitig eine neue Pest des 21. Jahrhunderts - "Bananenblutkrankheit".

Die Hauptstadt hat Fieber. In Apotheken fordern die Menschen undenkbare Medikamente. Sie empfehlen bereits nicht, nach Lateinamerika zu gehen, und sie machen ihnen Angst, wenn sie die Olympischen Spiele in Brasilien besuchen. Sie bitten darum, Thailand, Kuba und Ägypten zu vergessen, da die Krankheitsüberträger von dort stammen - ägyptische Mücken.

Virologen sind völlig ratlos. Erstens wird in unserem heutigen Klima keine einzige Mücke überleben, insbesondere die ägyptische. Zweitens wurde Zika bereits in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts entdeckt. Geöffnet und vergessen. Sie haben nicht einmal einen Impfstoff entwickelt, weil wir über das übliche hämorrhagische Fieber sprechen. Röteln sind viel schlimmer. Die Folgen sind ein kleiner Ausschlag und ein Temperaturanstieg. Sie vergehen in wenigen Tagen. 80% der Infizierten haben nicht einmal Zeit zu verstehen, dass sie krank waren.

Einer der berühmtesten Virologen der Welt, Alexander Butenko, ist bereit, einen weiteren skandalösen Mythos zu entlarven. Die Tatsache, dass Zika-Fieber angeblich zur Geburt von Kindern mit Hirnmikrozephalie führt. Es stellt sich heraus, dass diese Tatsache nicht wissenschaftlich bewiesen wurde. Vielleicht haben werdende Mütter einfach andere Krankheiten erlitten..

Inzwischen hält die globale Panik an. Die Weltbank hat den Schaden durch Zika auf 3,5 Milliarden US-Dollar geschätzt. Als klar wurde, dass das Virus durch sexuellen Kontakt von Mensch zu Mensch übertragen wird, erlaubte der Papst selbst zum ersten Mal in der Geschichte die Verwendung von Verhütungsmitteln. Die Amerikaner stellen vor ihrer Reise nach Rio de Janeiro speziell ausgebildete Virologen für ihre verängstigte Nationalmannschaft ein. Und unsere Experten raten russischen Sportlern und Touristen, einschließlich schwangeren Frauen, einfach Mückenschutzmittel mitzunehmen. Denn selbst wenn es ihnen gelingt, einen Impfstoff gegen Zika-Fieber zu entwickeln, wird sich kaum jemand vor der Abreise daran erinnern..

Der originellste Rat für diejenigen, die in warme Länder reisen, wurde diese Woche vom Infektionskrankheitsspezialisten Nikolai Malyshev gegeben. Er empfiehlt, in explosionsgefährdeten Bereichen keine blaue Kleidung zu tragen oder Bananen zu essen. Aber wenn eine völlige Verlegenheit mit einer blauen Farbe herauskam - Mücken, wie Sie wissen, suchen nur nach Geruch und Wärmequelle nach einem Opfer, dann scheint die Version mit einem Verbot von Bananen durchaus angemessen zu sein.

Lesen Sie auch:

Diese Woche sprachen sie über ein neues Unglück. Über soziale Netzwerke wird aktiv verbreitet, dass die Menschheit von der "Bananenblutkrankheit" bedroht ist. Wir werden es sofort klären.

Verkäufer eines der größten Metropolenmärkte sind keine aktiven Nutzer sozialer Netzwerke - sie haben einfach keine Zeit, sich dort umzusehen. Das ist schade. Sie verkaufen sich Obst und sind sich der bevorstehenden Apokalypse nicht bewusst.

"Die Blutkrankheit ist eine Standard-Pflanzenkrankheit, die für den Menschen überhaupt nicht gefährlich ist. Sie kann den Menschen in keiner Weise schädigen. Sie wird durch eine bestimmte Gruppe von Bakterien verursacht. Sie betrifft die Gefäße dieser Pflanze, wodurch sich diese braunroten Flecken auf der Frucht selbst bilden, die im Wesentlichen sind verrottet "- erklärte die offizielle Vertreterin der Rosselkhoznadzor Julia Melano.

Aber diese Fäule erreicht auch Russland nicht. Der Rosselkhoznador kontrolliert Bananen im Exportland Ecuador direkt auf den Plantagen. Experten raten daher, diese Frucht ruhig und respektvoll zu behandeln..

Olga Streltsova, Marina Glebova, Michail Volkov, "TV Center".

Bananen sind anfällig für "Blutkrankheiten"

Es ist unmöglich, sich mit den Bakterien zu infizieren, die rote Flecken auf Bananen verursachen. Diese Erklärung wurde am Dienstag, dem 16. Februar, vom Bundesdienst für tierärztliche und pflanzenschutzrechtliche Überwachung unter Bezugnahme auf das Allrussische Zentrum für Pflanzenquarantäne abgegeben.

Foto: Nicholas und Sherry / Global Look

"Es ist anzumerken, dass die Ralstonia solanacearum-Arten einen Sortenkomplex umfassen, der mehr als 200 Arten hauptsächlich tropischer und subtropischer Pflanzen infiziert, von denen die Braunfäule von Kartoffeln für die Russische Föderation von wirtschaftlicher Bedeutung ist - eine gefährliche Krankheit von Nachtschatten (Kartoffeln, Tomaten usw.) und eine Reihe von Topfpflanzen. Wie in vielen Ländern der Welt ist der Erreger der Braunfäule Ralstonia solanacearum ein Quarantäneorganismus für die Russische Föderation ", sagte Rosselkhoznadzor..

Die Notwendigkeit einer solchen Erklärung ergab sich aus zahlreichen Medienberichten, dass die Bakterien, die die Bildung von rotbrauner Fäule auf Bananen verursachen, für den Menschen gefährlich sein können..

Bananen sind seit langem fest in der Ernährung der Russen verankert. Sie können in unserem Land nicht angebaut werden und werden daher aus verschiedenen Regionen der Welt mit tropischem Klima importiert..

Wie andere nährstoffreiche Früchte ziehen Bananen viele Schädlinge und Krankheitserreger an, einschließlich Bakterien.

Eine der Krankheiten, die Bananen betreffen, ist die sogenannte "Blutkrankheit", die in Indonesien verbreitet ist und durch das Bakterium Ralstonia solanacearum (Smith) Yabuuchietal verursacht wird. Bakterien infizieren die Blutgefäße von Bananenpflanzen und an den Früchten bildet sich eine rotbraune Fäule.

Das Essen von verdorbenen Lebensmitteln kann aufgrund von Toxinen, die von Mikroorganismen produziert werden, zu Lebensmittelvergiftungen führen. Es ist jedoch unmöglich, sich mit den Bakterien zu infizieren, die "Blutkrankheiten" verursachen..